Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde & andere phantastische Welten » Die Gaukler-Stube » Eine Geschichte die einem in Erinnerung bleibt...In der Wüste

Hisimir

Gefährte

Eine Geschichte die einem in Erinnerung bleibt...In der Wüste

http://forum.herr-der-ringe-film.de/showflat.php/Cat/0/Number/5942612/Main/5872716#Post5942612
Da ist der erste Teil unseres Rpgs
Hier gehts jetzt weiter

Ehre das Gimp!
아미
Sie hören gern, zum Schaden froh gewandt,
Gehorchen gern, weil sie uns gern betrügen;
Sie stellen wie vom Himmel sich gesandt,
Und lispeln englisch, wenn sie lügen.

Geändert durch Hisimir (17.05.2016 18:25)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eruan

Gefährte

Re: Eine Geschichte die einem in Erinnerung bleibt...In der Wüste [Re: Hisimir]

Als die Gesellschaft sich aufzulösen begann und die ersten aufstanden, fuhr Luzi aus einer Art Halbschlaf hoch. Er hoffte, es hatte keiner bemerkt, doch er war nach dem langen Tag müde gewesen. Von Elraths Geschichte hatte er kein Wort verstehen können, sodass er sich Stück für Stück dem Schlaf immer weiter genähert hatte. Schließlich stand auch er auf.
Er schlurfte den anderen hinterher und dachte hauptsächlich daran sich hinzulegen, als Elrath von dem Kamel erzählte.
Das war endlich einmal eine gute Nachricht! Mit einem Lasttier würden sie wieder besser vorankommen. Es war schon eine seltsame Wandlung: Nachdem es erst so schien, als würden die Nomaden sie gefangen nehmen, hatten sie den ganzen Abend zusammen am Lagerfeuer gesessen und jetzt auch noch ein Kamel bekommen. Das war wieder so etwas, das war zu kurios zu verstehen für Luzi, sodass er, bevor er sich auch schlafen legte, Elrath noch fragte: "Wie hat du das denn gemacht, denen ein Kamel abzuschwatzen?"

I 'ardh prestannen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Hisimir

Gefährte

Re: Eine Geschichte die einem in Erinnerung bleibt...In der Wüste [Re: Eruan]

Elrath lächelte auf Luzis Frage. "Das ist eine lange Geschichte, ich erzähle sie euch ein andermal. Die Kurzfassung ist, dass es sich auszahlt, auf lange Sicht zu planen und stets freundlich und hilfsbereit zu sein. Denn dann wird man auch selber Hilfe erfahren. Vielleicht sind sie aber auch einfach nur meinem natürlichen Charme erlegen." fügte er noch hinzu und zwinkerte Luzi zu.
Die anderen legten sich dann zügig schlafen, nur der Elb hielt an einem kleinen Feuer Wache.

Ehre das Gimp!
아미
Sie hören gern, zum Schaden froh gewandt,
Gehorchen gern, weil sie uns gern betrügen;
Sie stellen wie vom Himmel sich gesandt,
Und lispeln englisch, wenn sie lügen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aryamiril

Gefährte

Re: Eine Geschichte die einem in Erinnerung bleibt...In der Wüste [Re: Hisimir]

Als alle, die keine Wache hielten, sich hingelegt und ein paar von ihnen bereits die Augen geschlossen hatten, stand Emilia jedoch nochmal auf und ging zum am Feuer sitzenden Elrath.
Dieser sah sie auf ihn zu kommen und sagte nur kopfschüttelnd: "Du solltest schlafen. Hier werden wir keine zweite Wache brauchen."
Emilia nickte kurz. "Ich weiß. Du hast mich auch gleich wieder los."
Sie ging noch ein paar Schritte auf ihn zu und setzte sich kurz zu ihm.
"Ich möchte mich für mein Verhalten entschuldigen. Ich dachte du wärst in Schwierigkeiten und zudem... dieser olle Nomade hat angefangen! Er hat mich provoziert... na ja jedenfalls war es nicht in Ordnung wie ich mich in deren Gastfreundschaft verhalten habe... aber ich konnte ihnen einfach nicht trauen."

•°• 원스 •°♡°• 아미 •°♡°• 위즈원 •°•
f i g h t i n g
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Hisimir

Gefährte

Re: Eine Geschichte die einem in Erinnerung bleibt...In der Wüste [Re: Aryamiril]

Elrath lächelte Emilia an. "Ist schon in Ordnung, es ist ja nichts passiert. Ich finde es gut, wenn man wachsam und misstrauisch bleibt und deine Sorge um mich lässt mich erröten." Dann klopfte er ihr auf die Schulter. "Du hast grundsätzlich nichts falsch gemacht, du kennst nur ihre Kultur nicht. Der Sohn des Stammesführers hatte vermutlich noch nie in seinem Leben eine blonde Frau gesehen, schon gar nicht so eine hübsche wie du sie bist. Kein Wunder, dass er sehr von dir angetan war und dich die ganze Zeit angestarrt hat. Nur bei ihnen haben Frauen eine nicht sonderlich gute Position, du hast zurückgestarrt, das gilt bei ihnen als Verstoß gegen die Regeln, denn Frauen haben gegenüber Männern nicht aufmüpfig zu sein." Elrath schüttelte den Kopf. "Was für ein dämliches Gesetz. Zum Glück gilt ihnen die Gastfreundschaft mehr als alles andere." Er schwieg. "Ich habe ihnen übrigens auch nicht getraut und ich traue ihnen erst dann ganz, wenn ich das Kamel morgen sehe." Wieder schwieg der Elb. "Du solltest schlafen gehen."

Ehre das Gimp!
아미
Sie hören gern, zum Schaden froh gewandt,
Gehorchen gern, weil sie uns gern betrügen;
Sie stellen wie vom Himmel sich gesandt,
Und lispeln englisch, wenn sie lügen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aryamiril

Gefährte

Re: Eine Geschichte die einem in Erinnerung bleibt...In der Wüste [Re: Hisimir]

Emilia schüttelte nachdenklich den Kopf.
"Ich glaube nicht, dass sie uns einfach so eines ihrer... äh..." fragen sah sie zu Elrath, welcher ihr das fehlende Wort zuflüsterte. "Kamele... genau sag ich doch." sagte sie und räusperte sich. "Na ja also wie gesagt... ohne Gegenleistung geben die uns garantiert nichts."
Sie strich sich eine ihrer blonden Haarsträhnen hinter ihr Ohr.
"Frauen scheinen überall nicht viele Rechte zu haben. Das war in Minas Tirith auch schon so... nur dort durfte ich wenigstens zurückstarren wenn mich jemand angestarrt hatte."
Dann stand Emilia auf und sagte zum Abschied:
"Oh... und keine Sorge. Jetzt hast du mich wieder los."
Dann lachte sie kurz, ging zu ihrem Schlafplatz, legte sich hin schlief kurz darauf ein.

•°• 원스 •°♡°• 아미 •°♡°• 위즈원 •°•
f i g h t i n g
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eruan

Gefährte

Re: Eine Geschichte die einem in Erinnerung bleibt...In der Wüste [Re: Aryamiril]

Als Luzi am nächsten Morgen erwachte, war schon längst Bewegung in das Lager gekommen. Elrath hatte seinen Platz am Feuer schon verlassen und Emilia schien ihn eingenommen zu haben und Frühstück zuzubereiten. Luzi selbst fühlte sich, nachdem sie am Vorabend so lange beisammen gesessen hatten, noch immer wie ein Schlafwandler. Also stand er langsam auf und schlurfte mit einem offenen und einem zugekniffenen Auge langsam an den See, um durch das Wasser ein wenig munter zu werden. Er nutzte den Augenblick für ein schnelles Bad, denn diese seltenen Gelegenheiten durfte man schließlich nicht verstreichen lasseen und ging anschließend zu den anderen zurück. Sie waren schon beim Essen. Er bekam eine gefüllte Schüssel in die Hand gedrückt, murmelte einen Dank in seinen Bart und aß.
Es dauerte nicht lange, da kamen vier der Nomaden in ihr Lager, und man sollte es nicht glauben, sie hatten ein Kamel sich. Einer ging vorn links und zog das Kamel mit einer langen Leine vorwärts. Luzi fand, es war ein sehr großes Tier. Ein weiterer Nomade ging vorn rechts und die anderen beiden an beiden Seiten des Kamels. Es schien, als ob sie zogen und schoben, damit das Kamel vorwärts ging.
Als Elrath die Nomaden und das Kamel sah, ging er auf sie zu und sprach mit ihnen in ihrer Sprache. Nach einiger Zeit, gaben sie Elrath die Leine in die Hand, verabschiedeten sich und drehten auf der Stelle um und gingen.
Wenn das Kamel vorher etwas unruhig gewesen war, so nahm diese Unruhe jetzt zu. Es fing an, an der Leine zu zerren und knurrende Geräusche aus der Tiefe seines Halses abzulassen, so dass Elrath sichtlich Mühe hatte, die Leine festzuhalten.

I 'ardh prestannen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aryamiril

Gefährte

Re: Eine Geschichte die einem in Erinnerung bleibt...In der Wüste [Re: Eruan]

Emilia betrachtete das Kamel mit einem eher skeptischen Blick. "Es ist entweder nur ängstlich oder noch sehr jung." sagte Emilia und sah wie Elrath versuchte das Tier zu beruhigen.
Emilia konnte das Lachen der vier Nomaden bis in ihr Lager hören. "Findet ihr das lustig?" schrie Emilia ihnen voller Zorn hinterher. Sie sah zu Elrath und dieser zu ihr.
"Sie halten uns wohl für Narren! Mit diesem Tier werden wir nicht weit kommen, Elrath. Entweder geht es mit all unserem Gepäck durch oder es zertrampelt uns."
Elrath schien nachzudenken, während das Kamel, welches ein Mädchen war, weiterhin an dem Strick zerrte.

•°• 원스 •°♡°• 아미 •°♡°• 위즈원 •°•
f i g h t i n g

Geändert durch Aryamiril (26.05.2016 11:42)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Hisimir

Gefährte

Re: Eine Geschichte die einem in Erinnerung bleibt...In der Wüste [Re: Aryamiril]

Elrath grübelte darüber nach, wie sie das störrische Tier am besten integrieren konnten. Dann hatte er eine Idee. "Stellt euch mal in einer Reihe da vorne, dem Tier gegenüber auf und überlegt euch einen Namen für das gute Tier." Seine Gefährten taten wie ihm geheißen. Elrath klopfte dem Tier auf den Hals und sprach ein wenig Quenya mit ihm. Hoffentlich würde es das weit genug beruhigen, dass kein Unglück geschah.
Luzi stand ganz vorne. Langsam und sichtlich nervös trat er an das große Tier heran und versuchte es zu streicheln und sprach leise auf es ein. Doch das Kamel schnaubte und schüttelte seinen großen Kopf wie vor Ekel, rasch wich Luzi zurück. Dann versuchte Throin sein Glück. Zur Überraschung aller ließ sich das Tier streicheln, dann versuchte Throin mit Elraths Hilfe das Tier zu beladen. Doch plötzlich drehte sich das Kamel und Elrath, der die Bewegung nicht hatte kommen sehen, wurde umgeworfen. Throin hatte sich allerdings mit dem Arm in den Lederriemen des Tragegestells verheddert. So wurde der Zwerg mitgeschleift, als das Kamel in Richtung des Nomadenlagers stürmte.

Ehre das Gimp!
아미
Sie hören gern, zum Schaden froh gewandt,
Gehorchen gern, weil sie uns gern betrügen;
Sie stellen wie vom Himmel sich gesandt,
Und lispeln englisch, wenn sie lügen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aryamiril

Gefährte

Re: Eine Geschichte die einem in Erinnerung bleibt...In der Wüste [Re: Hisimir]

Die Gefährten sahen sich entsetzt an. Dann erst rannten sie dem Kamel nach. Das Tier war um einiges schneller als sie und so erreichte es das Lager viel früher als die Gefährten.
Als diese völlig außer Atem im Lager der Nomaden eintrafen, wurde sie auch direkt "freundlich" und von dem halben Stamm empfangen. Da sah Emilia das Kamel mit ihrem Gepäck. Sie zeigte mit ihrem Finger darauf während die Nomaden die Spitzen ihrer Speere bedrohlich Nahe an den Bäuchen der Gefährten ansetzten. Zornig sprach Erlath etwas in der Sprache der Nomaden... oder was auch immer es war. Darauf kam der Stammesführer aus seinem Zelt, sah Elrath und grinste daraufhin. Er sprach etwas in seiner Sprache, worauf Emilia wütend wurde. "Ist es so schwer die Sprache zu sprechen die hier alle verstehen?"
Der Stammesführer gab dem Nomade, dessen Speerspitze sich an Emilias Bauch befand, einen Befehl in der fremden Sprache, worauf der Betuchte das Mädchen unsanft zu Salem brachte und sie vor ihm auf den Boden warf.
"Vielleicht sollten wir das Kamel gegen sie eintauschen statt dem Zwerg." Salem kniete sich zu ihr nieder und legte ihr zwei Finger unter das Kinn. Er bewegte ihren Kopf nach links und rechts. Dann endlich ließ er sie los.
"Ich dachte den Nomaden läge etwas an der Gastfreundschaft und ich dachte auch ihr würdet euer Wort halten!" sprach Emilia, als sie bemerkte wie Elrath versucht etwas zu unternehmen.
Als dieser etwas sagen wollte schrie Salem etwas in der fremden Sprache. Danach sagte der Elb nichts mehr.
"Wir haben doch unser Wort gehalten! Wir brachten euch ein Kamel... doch so wie es aussieht wolltet ihr es nicht. Nun habt ihr die Wahl... den Zwerg oder das Kamel."
Da kam ein Nomade hinter dem Zelt hervor. Er hielt Throin gefesselt an der Schulter und drückte ihn auf den Boden.
"Er gehört zu uns!" sagte Emilia. "Gehörte."
Emilia verstand gar nichts mehr und warf Salem einen zornigen Blick zu.
"Deinen Zorn und Hass auf mich wird dir nichts bringen ihn wieder zu bekommen. Wieso hätten wir euch eines unserer besten Kamele geben sollen? Ohne Kamel hier in der Wüste ist der halbe Tod. Wieso geben wir euch nicht gleich auch noch unser ganzes Essen, damit wir ganz Tod sind?"
"Na so wie du aussiehst hast du eh zu viel davon!" beantwortete Emilia die sarkastische Frage Salems, welcher daraufhin wütend wurde, sich vor ihr aufbäumte und ihr eine Backpfeife verpasste.
"Noch ein Wort und ich schlage dich erneut."
"Nur zu." sagte Emilia und deutete mit ihren Augen auf seine Hand, welche erneut ausholte. Doch Elrath schaltete sich ein und Salem ließ die Hand fallen.
Er schnaufte wütend.
"Na gut. Bevor es hier tote gibt lasse ich Elrath die Wahl! Zwerg und Kamel oder Kamel und Mädchen. Einer eurer Gefährten bleibt als gegen Leistung hier. Mir gehen die Kamele aus." sagte Salem und begann zu lachen.
Dann zog er Emilia auf die Beine und schubste sie zu den anderen. Auch Throin band er los und schubste ihn von sich.
"Ihr habt fünf Minuten. Beratet euch und wählt weise. Solem? Du begleistest sie und lass dich nicht wieder so provozieren von der kleinen. Wenn sie was sagt so schlag sie."
Solem, der Sohn Salems, nickte und Befahl den Gefährten sich etwas weiter entfernt des Zeltes zu setzen. Er bewachte sie und starrte Emilia schon wieder an... nur dieses mal ignorierte es Emilia und begann leise zu weinen.
"Es tut mir leid... ihr solltet mich hier lassen. Ihr braucht das Kamel und einen starken Kämpfer in eurer Gemeinschaft."

•°• 원스 •°♡°• 아미 •°♡°• 위즈원 •°•
f i g h t i n g

Geändert durch Aryamiril (25.05.2016 23:55)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken