Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » Medien erledi'en

sphnix

Gefährte

Medien erledi'en

Der Thread zur kontroversen Auseinandersetzung mit dem, was deutsche oder anderländische Zeitungen und Zeitschriften ihren Lesern vorsetzen.




(Ich werde demnächst was schreiben, falls kein andrer anfängt - nur nimmer heute)



I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Sir_TyrannModerator

Kampfmagier

Re: Medien erledi'en [Re: sphnix]

Kein expliziter Aufreger, aber meines Erachtens ein passender Einstieg:



Tee lässt sich am besten genießen, wenn man ihn direkt vor dem Verzehr durch einen Becher Kaffee ersetzt.
Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft. Ganz egal wie irre sie sind.
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!!!
Life is a skill tree.
Sheep-Shepherd - Wir schafen das.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Medien erledi'en [Re: Sir_Tyrann]

Ein Motto-Bild!


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Nìthiel

Gefährte

Re: Medien erledi'en [Re: Sir_Tyrann]

Sir_Tyrann schrieb:
Kein expliziter Aufreger, aber meines Erachtens ein passender Einstieg: [bild]



L. lässt ausrichten, er fühlt sich geehrt

    We should be up there,
    among the stars,
    claiming them for our own.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Schatzzz

Gefährte

Re: Medien erledi'en [Re: Nìthiel]

Und ich dachte, es folgt eine kontroverse Auseinandersetzung mit dem Comic!



i go through all this before you wake up
so i can feel happier to be safe up here with you...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Nìthiel

Gefährte

Re: Medien erledi'en [Re: Schatzzz]

Möchtest du etwas kontroverses zur Diskussion beitragen?

    We should be up there,
    among the stars,
    claiming them for our own.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Schatzzz

Gefährte

Re: Medien erledi'en [Re: Nìthiel]

Äh. Äh.

Im letzten Panel fehlt ein Komma.



i go through all this before you wake up
so i can feel happier to be safe up here with you...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Milui

Gefährte

Re: Medien erledi'en [Re: Schatzzz]

Schlagzeile der Salzburger Nachrichten: "Mütter treiben Mädchen in falsche Berufe"

Na dann hätten wir das auch geklärt. Die Frauen sind also selbst schuld.



Help me obi Juan whoever the fuck you are....
You're my only ho
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

So, damit Caddy nimmer maulen muss: [Re: Milui]

... fangen wir mit einem kleinen Neon-Artikel (Mai 2013) an; zu finden unter der Rubrik "In was für einem Land leben wir eigentlich"; Titel:
"Du bist krank".
Der Artikel richtet sich gegen diverse von "Christlich-fundamentalistischen Organisationen" wie dem "Deutschen Institut für Jugend und Gesellschaft" oder dem "Bund katholischer Ärzte" angebotene Programme, mit denen die (von diesen Institutionen so betrachtete) "Krankheit Homosexualität" behandelt werden soll.
Gegen solche Programme und gegen einen normativ-positiv besetzten "Normalitätsbegriff", verbandelt mit Heterosexualität wäre ja nun in der Tat einiges zu sagen; indes zeigt die Neon in ihrer Entrüstung eindrucksvoll, dass ihre ideologischen Grundlagen nicht minder nebulös-mystisch sind wie die ihrer Gegner. Wie wird argumentiert?
"Rund acht Prozent aller Menschen sind schwul oder lesbisch."
Wen interessiert der Prozentsatz? Was tut er zur Sache? Und wem überhaupt soll mit so einer stumpfen Schubladenzuweisung gedient werden?
"Dass es sich bei Homosexualität nicht um eine Krankheit handelt, sondern um eine von mehreren möglichen Orientierungen und damit um einen normalen Teil der menschlichen Natur - das ist in Medizin und Gesellschaft längst eine Binsenweisheit."
BÄNG!
Aua.
Christliche Institutionen sind religiöse Institutionen, begründen ihr Handeln also optimalerweise ethisch oder wenigstens moralisch. Für eine moralische Begründung wäre - an sich - die Frage, was in der "menschlichen Natur" liegt, ersteinmal vollkommen irrelevant. Immerhin leben wir in einer Gesellschaft, die sich dazu verstiegen hat, auch Pädophilie für eine bei Individuen, die die Arschkarte gezogen haben, auf "natürlichem Wege" ins Erbgut geratene Anlage zu halten; nichtsdestotrotz wird Pädophilie allgemein nicht gern gesehen und gern behandelt.
Dass christliche Organisationen sich überhaupt einer aus Begriffen wie "Gesundheit" gebautenTerminologie bedienen, lässt tief bei den frommen Hetero-Förderern blicken, indes bei den Neontextern nicht minder tief. Eine Ideologie, die davon ausgeht, dass der Mensch im Status Quo (der seiner konkreten Ausprägung nach viel krasser heteronormativ und sexistisch ist, als es das verharmlosende Geschwalle von der Binsenweisheit suggeriert) überhaupt so etwas wie nicht-pathologische Sexualität (hier allerdings rein psychisch gemeint) entwickeln könne, ist an sich schon prekär; aber eine Ideologie, die glaubt, man könne ein Phänomen mit Verweis auf seine "medizinische" Unbedenklichkeit oder "Normalität" rechtfertigen, ist der Verwerfung und Sanktionierung des "gerechtfertigten" Phänomens viel, viel näher als sie glaubt. Wo die Mechanik der "Wissenschaft" mit ihren schwankenden Ergebnissen den ethischen Diskurs ersetzt, sind die Inhalte von vornherein austauschbar.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

gwen

Gefährte

Re: So, damit Caddy nimmer maulen muss: [Re: sphnix]

Weil ich nicht weiß, in welchen Thread ich soll und mich zu dem Artikel einfach mal Meinungen interessieren würden:

Genderforschung: Schlecht, schlechter, Geschlecht

Von einem Freund bei Facebook verlinkt mit dem Zitat:

"Genderforschung ist eine Antiwissenschaft. Sie beruht auf einem unbeweisbaren Glauben, der nicht in Zweifel gezogen werden darf."



Besonders schön fand ich:

An der Berliner Charité wird medizinische Genderforschung betrieben, zur Frage, warum Frauen und Männer für Krankheiten unterschiedlich anfällig sind. Im Regelfall aber ist diese Wissenschaft eher theoretischer Natur. Das hängt stark mit John Money zusammen, einem amerikanischen Sexualforscher, der die Gendertheorie in den fünfziger Jahren miterfunden hat. Um seine These zu beweisen – Geschlecht ist nur erlernt –, hat Money den zweijährigen Bruce Reimer 1966 von seinem männlichen Genital befreit und als Mädchen aufwachsen lassen. Der Penis des Kindes war bei der Beschneidung verletzt worden, deshalb ließen sich die Kastration und die Herstellung von Schamlippen wohl als eine Art "Therapie" darstellen. Eine Ethikkommission wurde offenbar nicht konsultiert. Alice Schwarzer hat dieses nicht sehr menschenfreundliche Experiment als eine der wenigen Forschungen zum Geschlechterverhältnis gewürdigt, die "nicht manipulieren", sondern "aufklären". Der erwachsene Reimer ließ die Umwandlung rückgängig machen und erschoss sich.

Ernsthaft?

Wer sich einen Sonderling oder einen Eigenbrötler mal genauer anschaut, entdeckt fast immer einen Penis.

Da musste ich ja schon ein bisschen lachen.



Ja. Ich kenn mich mit dem Thema nicht aus, aber wie gesagt, mich würden mal Meinungen dazu interessieren. Also - meint mal!

Wenn jemand fragt, wofür du stehst, sag für Amore!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken