Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Bibliothek » Literaturwissenschaftskram

sphnix

Gefährte

Literaturwissenschaftskram

Man will ja nicht immer alleine zwischen Genette und Sonett herumspringen, nicht wahr?
Und da es hierzuforum ja ein paar Literaturwissenschaftler gibt, wage ich mal die Threadgründung; aktuell aufgrund einer sich mir stellenden Definitionsproblematik, die sich mir stellt.
Ergo:
Frage an alle (nicht nur Literaturwissenschaftler):
Was ist "Phantastische Literatur"/"Phantastik"? Welches der unten angeführten Werke würdet ihr darunter rechnen?
Kafka, "Die Verwandlung"
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
Tolkien, "Der Herr der Ringe"
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
Fontane, "Effi Briest"
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
Mann, "Dr. Faustus"
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
Mann, "Der Zauberberg"
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
Moers, Zamonien-Romane
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
Rapunzel (Grimmsche Version)
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
Shakespeare, "Hamlet"
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
Huxley, "Schöne, neue Welt"
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
E.T.A. Hoffmann, "Der Sandmann"
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
Goethe, "Der Zauberlehrling"
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
Goethe, "Faust"
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
Das Johannes-Evangelium (Bibel)
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
Stefan Wolf, TKKG-Bücher
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
Carroll, "Alice im Wunderland"
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
Agatha Christie, Miss-Marple-Romane
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein
Susanna Clarke, "Jonathan Strange und Mr. Norrell"
Du darfst nur eins auswählen
ja
nein


Stimmenannahme von (16.03.2013 16:30) bis (Kein Ende angegeben)
Ergebnis anzeigen


Man liest nie mit dem Herzen gut.

Fake it while you can
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Tar

Gefährte

Re: Literaturwissenschaftskram [Re: sphnix]

Ich war die Erste
Ich habe, damit die Werke nachher stimmenzahlmäßig vergleichbar sind, bei den Dingen, die ich noch nicht persönlich las, mich auf meine eigene Einschätzung nach Titel/Klappentext/Wiki-Artikel/Erzählungen Lesender berufen. Das sind die beiden Mann-Werke, das von Huxley und das von Clarke.

Geändert durch TarAncalime (16.03.2013 16:43)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Literaturwissenschaftskram [Re: Tar]

schönschön

Man liest nie mit dem Herzen gut.

Fake it while you can
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Literaturwissenschaftskram [Re: sphnix]

Nachtrag: Für Begründungen für die Entscheidung, Eigendefinitionen usw bin ich natürlich dankbar

Man liest nie mit dem Herzen gut.

Fake it while you can
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Literaturwissenschaftskram [Re: sphnix]

Ha! Ich bin der erste, der beim Herrn der Ringe »Nein« angeklickt hat!

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Tar

Gefährte

Re: Literaturwissenschaftskram [Re: Caddy]

Caddy schrieb:
Ha! Ich bin der erste, der beim Herrn der Ringe »Nein« angeklickt hat!


Würdest Du das wohl auch begründen?
(Dafür bin ich noch die einzige, die das Johannesevangelium für phantastische Literatur hält )

Geändert durch TarAncalime (16.03.2013 17:36)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Literaturwissenschaftskram [Re: Tar]

Ich halte, was die Abgrenzung der Phantastik angeht, Todorovs Definition für im Grundsatz brauchbar: Er definiert einzig Werke als phantastisch, bei denen ein vorhandener scheinbarer Realitätsbruch ambivalent behandelt wird, es also unklar ist, ob der Bruch tatsächlich übernatürlich ist oder nicht. Ein Beispiel hierfür ist Edgar Allan Poes »Das verräterische Herz«, bei dem bis zum Ende nicht geklärt ist, ob das Herz (an dem kein Mensch mehr hängt) tatsächlich weiter schlägt oder ob der Protagonist und Erzähler wahnsinnig wird und sich das Herzschlagen einbildet. Tolkiens Herr der Ringe wäre nach Todorovs Theorie demnach nicht phantastisch, da tatsächlich übernatürlich – dieses Genre bezeichnet er zur Abgrenzung als »wunderbar«.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Tar

Gefährte

Re: Literaturwissenschaftskram [Re: Caddy]

Es können also nach dieser Definition nur solche Werke als phantastisch gelten, in denen sich mehrere Wahrnehmungsebenen zur gleichen Zeit überlagern, habe ich das richtig verstanden? Wären dann Traum- oder Zeit- bzw. Weltenreiseromane, in denen mehrere Ebenen getrennt voneinander/nebeneinander existieren phantastisch, wunderbar oder nochmal was anderes?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Literaturwissenschaftskram [Re: Tar]

Das hängt immer vom konkreten Werk ab, so pauschal kann ich das nicht sagen. Generell stößt Todorovs Modell aber des Öfteren an seine Grenzen, beispielsweise bei Kafkas »Verwandlung« aus der Umfrage oben. Und es krankt auch an sämtlichen Defiziten, die strukturalistische Modelle eben nun einmal haben, lässt keine metaphorischen Lesarten zu usw. Ich sollte mich mal eingehender mit dem Thema beschäftigen, im Moment ist das alles nur sehr blass und vage in meinem Kopf.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Literaturwissenschaftskram [Re: Caddy]

Caddy schrieb:
Ha! Ich bin der erste, der beim Herrn der Ringe »Nein« angeklickt hat!

Du Minimalistdefinierer!!!

Man liest nie mit dem Herzen gut.

Fake it while you can
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken