Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

CirdanAdministrator

Herr von Mithlond

Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!!

Traurige Nachrichten aus Neuseeland...gestern Abend ließ Guillermo del Toro bei TORN die Bombe platzen. Er steigt aus dem HOBBIT Projekt aus.

Grund sind die Verzögerungen durch MGM, die nun langsam mit Guillermo del Toros vielen anderen Projekten kollidieren...

Geändert durch Cirdan (31.05.2010 08:41)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Stich

Schwertmeister

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Cirdan]

Jepp, habe es gerade bei den fünf Filmfreunden gelesen und wollte es hier berichten.

Keine Ahnung, ob das nun gut oder schlecht für den Film ist (hängt sicher davon ab, wer der neue Regisseur wird) - aber es kann natürlich auch ein Zeichen dafür sein, daß Del Toro der Meinung ist, es würde sich noch sehr lange hinziehen, bis der Film gedreht wird und daß er zu viel Zeit damit verliert...

Mal sehen, was kommt,

Stich


Ich bin traurig.....
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Elster

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Stich]

So langsam könnte man ja meinen, dass das Projekt unter einem "schlechten" Stern steht.

Immer noch Probleme mit den Rechten, Regisseur weg ... das sieht ja nich so aus, als obs morgen mit den Dreharbeiten losgehen würd (bildlich gesprochen)...


--

gruß
alex

"Oh! So in your world you are the cool guys!"
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Sannyu

Fee von Hohensolms

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Elster]

Zwar sollen in der Vergangenheit andere Produktionen trotz solcher Widrigkeiten noch auf die Leinwand gekommen sein, allein einigen hat das auch geschadet. Aus Sicht von Del Toro ist diese Entscheidung mehr als nachvollziehbar. Was passiert denn jetzt?

“Courage is found in unlikely places.”

Gildor Inglorion

Ring*Choir
Freshman 2015/2016
Sophomore 2016/2017


  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lostinreverie

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Sannyu]

schon wieder 1. April!?
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

CirdanAdministrator

Herr von Mithlond

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Lostinreverie]

Emperor schrieb:
schon wieder 1. April!?



Diesmal leider nicht :-(

Deadline hat übrigens mit PJs Agenten gesprochen, der bestätigt, dass Jackson nicht die Regie übernehmen wird

Geändert durch Cirdan (31.05.2010 09:47)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lostinreverie

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Cirdan]

irgendwie taucht immer wieder ein neues und nicht kleines problem auf! es stecken immerhin schon 2 jahre arbeit in dem projekt insofern gehe ich davon aus dass es auch irgendwann zu ende geführt wird. MGM...grrr
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Lostinreverie]

Im Angesicht der MGM-Situation ein nachvollziehbarer Schritt.

Dennoch natürlich furchtbar.


‎---

TRY GETTING A RESERVATION AT DORSIA NOW YOU FUCKING STUPID BASTARD
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

mohrchen

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: SackheimBeutlin]

Dem kann ich mich nur anschließen. Ich meine, das Projekt liegt ja mal sowas von auf Eis...

Edit: Was ich gerade im von Cirdan verlinkten Artikel lese:
In Bezug auf:
because there are signs that things are going to happen soon to decide the ultimate ownership of The Hobbit and other assets.

Da würde mich ja mal interessieren, was diese Zeichen sein sollen.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe

Geändert durch mohrchen (31.05.2010 10:27)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Thingol_

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: mohrchen]

Ist aber auch Verständlich bei all dem Hin-und-Her zurzeit mit MGM. - Naja, ich hab mir eh Zeit genommen. Jetzt kann ich auch bis 2015 warten.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Der große Hobbit

Gefährt

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: SackheimBeutlin]



Das Projekt scheint zu komplex für die derzeitige wirtschaftliche Situation..

Mittlerweile hege ich echte Zweifel obs überhaupt was wird.

Also selbst wenns auf die Leinwand kommt ist die Chance groß, dass es nun in die Hose geht.



schee wars!
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

mohrchen

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Der große Hobbit]

In Bezug auf:
Das Projekt scheint zu komplex für die derzeitige wirtschaftliche Situation..

Ich denke, das ist das Hauptproblem. Filme stellen mittlerweile ein enormes finanzielles Risiko dar, und die Shareholder sind nach der Finanzkrise nicht mehr gewillt, allzu große Risiken einzugehen. Guck mal ins Kinoprogramm: Fortsetzungen sind ziemlich verbreitet momentan.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Sannyu

Fee von Hohensolms

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: mohrchen]

mohrchen schrieb:
In Bezug auf:
Das Projekt scheint zu komplex für die derzeitige wirtschaftliche Situation..

Ich denke, das ist das Hauptproblem. Filme stellen mittlerweile ein enormes finanzielles Risiko dar, und die Shareholder sind nach der Finanzkrise nicht mehr gewillt, allzu große Risiken einzugehen. Guck mal ins Kinoprogramm: Fortsetzungen sind ziemlich verbreitet momentan.



Das ist was dran. Meine Bedenken an der Stelle sind, wenn diese Sequels oder Prequels mit allzu heißer Nadel gestrickt werden, weil man damit partout einen vermeindlichen sicheren Gewinn einstreichen möchte oder meinethalben muss, dann schlägt sich das auch auf die Qualität nieder. Sprich: Die Wahrscheinlichkeit für einen Flop steigt.

Sind das jetzt wieder Zeiten in denen günstige Independent Produktionen zu Überraschungshits werden können, weil da mehr Herz und Muße drin steckt?

Jetzt hätte ich gern eine Kristallkugel, nur um einmal zu fragen, ob der Hobbit gemacht wird und ob das gut wird. Mrs Trelawney? Ihr Typ ist gefragt!


“Courage is found in unlikely places.”

Gildor Inglorion

Ring*Choir
Freshman 2015/2016
Sophomore 2016/2017


  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

HelmsDeep

Dúnadan

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: mohrchen]

Na ja, ich schätze das finanzielle Risiko gar nicht mal so hoch ein. Im Grunde ist der Hobbit ja auch eine Fortsetzung, auch wenn es chronologisch vor LotR spielt. Die Hobbit-Verfilmung wird allein schon wegen der Verbindung zur Trilogie genügend Leute ins Kino rennen lassen, dass da ausreichend Geld wieder eingespielt wird.

Der Ausstieg von del Toro ist natürlich unfassbar schlecht. Die Frage ist, welcher Regisseur wird sich da jetzt noch heranwagen, wo PJ und GdT doch schon so viel Vorarbeit geleistet haben. Ein bekannter Regisseur wird sich wohl nicht so sehr Handschellen anlegen lassen und die Vorgaben einfach so abnicken. Sieht ganz nach einem NoName-Regisseur aus, der ne solide Auftragsarbeit abliefern wird - so denn das Projekt überhaupt zustande kommt.


  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Stich

Schwertmeister

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: mohrchen]

Ich denke, das seht Ihr beide zu pessimistisch. Es gibt immer noch genügend Leute mit viel Geld, die es für eine gute Rendite gern anlegen. Und daß der Hobbit mindestens das doppelte seiner Produktionskosten einspielen wird, kann meiner Meinung nach als gesichert gelten (ich persönlich denke, daß es eher noch viel mehr sein wird).

Die Befürchtung, daß der Film jetzt mies wird, halte ich für völlig haltlos - es ist ja noch kein neuer Regisseur ausgewählt. Ich denke, diese Entscheidung sollte man erstmal abwarten, bevor man solche Dinge schreibt - Del Toro ist ja schließlich nicht der einzige Regisseur, der für die Verfilmung des Hobbits infrage kommt (Vorschläge von den fünf Filmfreunden/Kommentatoren: Terry Gilliam, Alfonso Cuarón, Spike Jonze und Sam Raimi)

Bleibt hoffnungsvoll!

Stich

EDIT: Wenn man den Beitrag auf Spiegel Online liest (http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,697684,00.html) , kommt mir noch ein anderer Gedanke: Kann es sein, daß mit dieser Ankündigung nur der Druck auf MGM erhöht werden soll, um einen raschen Start der Produktion zu erzielen? Nur so ein Gedanke...


Ich bin traurig.....
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

HelmsDeep

Dúnadan

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Stich]

Stich schrieb:


EDIT: Wenn man den Beitrag auf Spiegel Online liest (http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,697684,00.html) , kommt mir noch ein anderer Gedanke: Kann es sein, daß mit dieser Ankündigung nur der Druck auf MGM erhöht werden soll, um einen raschen Start der Produktion zu erzielen? Nur so ein Gedanke...




Da hatte ich auch zwischenzeitlich dran gedacht. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.


  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

mohrchen

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Stich]

Stich schrieb:
Ich denke, das seht Ihr beide zu pessimistisch. Es gibt immer noch genügend Leute mit viel Geld, die es für eine gute Rendite gern anlegen. Und daß der Hobbit mindestens das doppelte seiner Produktionskosten einspielen wird, kann meiner Meinung nach als gesichert gelten (ich persönlich denke, daß es eher noch viel mehr sein wird).

So wie bei James Bond?

Spiegel Artikel schrieb:
Zuletzt hatten die finanziellen Probleme von MGM bereits dem 23. James-Bond-Film den Garaus gemacht. Im April war die nächste 007-Folge mit Daniel Craig vorerst auf Eis gelegt worden; wie es weitergeht, ist nach wie vor offen.



Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Saelon

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: mohrchen]

Naja, wäre schön, wenn sich das Ganze doch noch als Ente entpuppen würde...

Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum. (Marcus Aurelius)
-------------------------------------------------------------
Ein Uhu kommt selten allein...
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Órin

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Saelon]

Ich gebe zu, dass ich ein Problem mit del Torro hatte, weil ich Pan´s Labyrinth so mies fand. (und ja mir ist klar, dass das nichts heißen muss. PJs Filme waren vor HdR ja auch nicht so mein Ding ;P )


ABER ich mach das Ganze ey nicht so schrecklich viel am Regisseur fest. Da ja wohl ein großer Teil des alten HdR-Teams mitarbeiten wird. Und da vertraue ich einfach mal auf ein gutes Gespür.


The gift of time. The gift of life. The gift of wisdom. The gift of light.
For these things we are thankful. For these things we pray.

G´Quan Ceremony

"De nacht is duister en vol verschrikkingen"
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

mohrchen

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Órin]

Órin schrieb:
ABER ich mach das Ganze ey nicht so schrecklich viel am Regisseur fest. Da ja wohl ein großer Teil des alten HdR-Teams mitarbeiten wird. Und da vertraue ich einfach mal auf ein gutes Gespür.

Das tue ich auch. Aber die finanzielle Hängepartie lässt mich das Ganze momentan eher pessimistisch wahrnehmen.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Sannyu

Fee von Hohensolms

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Stich]

@Stich Meine Bedenken bezogen sich auf Produktionen anderer Filme, die, wenn sie nicht so erfolgreich oder regelrechte Flops, die finanzielle Misere noch vergrößern und dann die Umsetzung von den Hobbitfilmen gefährden.
Auf der anderen Seite bin ich noch durchaus optimistisch, dass der Hobbit Erfolg haben wird. Allerdings muss im Vergleich zu anderen Produktionen deutlich mehr investiert werden. Selbst wenn der Hobbit ein Erfolg wird, sich die Investition lohnt und er Gewinn einfährt. Derzeit ist man, so mein Eindruck eher geneigt kleinere Brötchen zu backen, um langsam wieder auf die Füsse zu kommen. Der Hobbit ist kein Prequel bzw. Sequel der üblichen Art, sondern doch noch sehr eigenständig.

Ich würde auch zu gern wissen, was man auf den "Etagen" bei MGM entscheidet.


“Courage is found in unlikely places.”

Gildor Inglorion

Ring*Choir
Freshman 2015/2016
Sophomore 2016/2017


  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Auron

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Sannyu]

Die Nachricht hat mich gerade in einen echten Schock versetzt! Das hatte ich nicht erwartet und das kann nichts gutes für das Projekt bedeuten. Wenn auch PJ den Regiestuhl nicht übernehmen kann, dann heißt das ja, dass höchstens die dritte Wahl genommen wird. Oder das Projekt verzögert sich so stark, dass PJ irgendwann wieder frei ist. Beides keine schönen Aussichten. Die sollen endlich die Rechte verkaufen und dann hat Time Warner alles in der Hand und kann loslegen!

Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt die Fans zu befriedigen und die SEE BluRays zu veröffentlichen!
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Jocky

Herald of the King

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Sannyu]

Ich frage mich eher, wie denn ein neuer Regisseur mit der Vorarbeit umgehen wird. Einfach weitermachen, wo der Vorgänger aufgehört hat, wohl kaum. Der wird ja seinen Stil auch irgendwie drin wiederfinden wollen. Abgesehen davon, dass er sich in die ganze Materie erstmal reinfinden muss (ganz unabhängig davon wieviel Ahnung er von Mittelerde an sich hat).

Aber mit der Vorarbeit, den Drehbüchern, den Kostümen und so weiter ist das Team ja schon einen gewissen Weg gegangen, der in geweiser Weis unabhängig von Tolkiens Werk ist.

Das könnte den Drehstart auch wieder um einiges verzögern.

Insofern ist es vielleicht gar nicht schlimm, dass nebenher die ganzen Unklarheiten mit MGM weiterlaufen.

Andrerseits - wer springt schon auf ein Boot, das unter Umständen am Sinken ist?

Trotz allem, ich bin guter Hoffnung, dass die Filme irgendwann rauskommen. Sehr bald wird das wohl leider nicht sein...
(Günstigerweise spielen keine Kinder mit, die dann irgendwann für irgendwelche Sequels zu alt wären )


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
...said Theoden and his voice was grim. Yet he looked at Gandalf and smiled.
And as he did so many lines of care were smoothed away and did not return.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

mohrchen

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Jocky]

In Bezug auf:
Günstigerweise spielen keine Kinder mit, die dann irgendwann für irgendwelche Sequels zu alt wären

Also, das Alter von Ian McKellen gibt mir schon zu denken. Der Worst Case wäre, dass er vor den Dreharbeiten das Zeitliche segnet.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Ash_Nazg_Thrakatuluk

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Stich]

Stich schrieb:
Ich denke, das seht Ihr beide zu pessimistisch. Es gibt immer noch genügend Leute mit viel Geld, die es für eine gute Rendite gern anlegen. Und daß der Hobbit mindestens das doppelte seiner Produktionskosten einspielen wird, kann meiner Meinung nach als gesichert gelten (ich persönlich denke, daß es eher noch viel mehr sein wird).

Die Befürchtung, daß der Film jetzt mies wird, halte ich für völlig haltlos - es ist ja noch kein neuer Regisseur ausgewählt. Ich denke, diese Entscheidung sollte man erstmal abwarten, bevor man solche Dinge schreibt - Del Toro ist ja schließlich nicht der einzige Regisseur, der für die Verfilmung des Hobbits infrage kommt (Vorschläge von den fünf Filmfreunden/Kommentatoren: Terry Gilliam, Alfonso Cuarón, Spike Jonze und Sam Raimi)




Ich hab im Moment den Gedanken, dass es noch die Variante mit, Regisseur mit sehr viel Geld übernimmt das Ganze, gibt.

Steven Spielberg (3,1 Mrd. Dollar Privatvermögen), der ja mit Peter Jackson an dem Tim und Struppi Dreiteiler arbeitet. Wer weiß vielleicht könnte sich da ein Dreamteam entwickeln ...
Ein Hacken an der Sache, der 1. Tim und Struppi ist vermutlich noch in Arbeit und wird vermutlich erst 2011 in die Kinos kommen. Bleiben noch Teil 2, bei dem PJ die Regie übernimmt und der 3. Teil und bis die fertig sind...

Ich hoffe mal dass entweder MGM die Rechte abtritt, um damit ihre 3,7 Mrd. Doller Schullen auszugleichen. Die Frage ist, was wird Der Hobbit kosten/Wert sein?
Oder die Gläubiger beraten sich und entschließen sich das Projekt weiterzuführen.


mohrchen schrieb:
In Bezug auf:
Günstigerweise spielen keine Kinder mit, die dann irgendwann für irgendwelche Sequels zu alt wären

Also, das Alter von Ian McKellen gibt mir schon zu denken. Der Worst Case wäre, dass er vor den Dreharbeiten das Zeitliche segnet.


Oder mittendrin und man müsste dann einen neuen casten und alle schon fertigen Gandalf-Szenen neudrehen, was das bedeutet kann sich jeder vorstellen.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Celdír

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Ash_Nazg_Thrakatuluk]

Damit rückt der Hobbit wieder 3+ Jahre in die Ferne. Ich denke mal nicht, dass die einfach einen Auftragsregisseur wollen. Dafür ist das Projekt zu presigeträchtig.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Für schielende Augen hat die Wahrheit auch ein schiefes Gesicht. -Gandalf
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Stich

Schwertmeister

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Sannyu]

Sannyu schrieb:
@Stich...



Hallo Sannyu, ich meinte nicht Dich sondern den großen Hobbit und mohrchen - ich war nur zu langsam mit dem Tippen ;-)

Ich kann die Bedenken verstehen, die davon ausgehen, daß ein neuer Regisseur sich auch in das Wesen des Filmes einbringen will und daß ein guter Regisseur natürlich seine eigene Handschrift hat. Ich glaube aber nicht, daß es auf der Welt nur zwei geeignete Regisseure gibt, wie das in so manchem Beitrag anklingt. Und wenn ich es richtig verstanden habe, so stehen bis jetzt die beiden Drehbücher, die von vier (!) Personen geschrieben wurden, nur eine davon ist der Regisseur. Ein neuer Regisseur hätte an dieser Stelle also immer noch alle Möglichkeiten, seine Vision der Filme umzusetzen - zumal die Streitigkeiten bei MGM noch eine ganze Weile dauern dürften und somit genügend Zeit ist, auch die Drehbücher nochmals zu überarbeiten.

Der Vergleich mit Bond zieht in meinen Augen nicht, ich halte den Hobbit da für ein ganz anderes Kaliber. Die HdR-Filme belegen die Plätze 3, 11 und 19, die letzten beiden Bondstreifen finden sich auf den Plätzen 52 und 55 der Liste bei boxofficemojo mit einem Bruchteil des eingespielten Geldes. Den Hobbit halte ich aufgrund der weltweiten großen und aktiven Fangemeinde für einen hundertprozentigen Erfolg (gibt es eigentlich die Möglichkeit, sich selbst finanziell an dem Film zu beteiligen? ;-)


Viele Grüße,

Stich

P.S.: Was ich hingegen nachvollziehen kann, ist die Sorge um das hohe Alter einiger Schauspieler - auch wenn ich diesbezügliche Kommentare immer als sehr taktlos empfinde.


Ich bin traurig.....
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Sannyu

Fee von Hohensolms

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Stich]

@Stich Scho' recht, passiert mir auch oft genug

“Courage is found in unlikely places.”

Gildor Inglorion

Ring*Choir
Freshman 2015/2016
Sophomore 2016/2017


  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

mohrchen

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Stich]

In Bezug auf:
Was ich hingegen nachvollziehen kann, ist die Sorge um das hohe Alter einiger Schauspieler - auch wenn ich diesbezügliche Kommentare immer als sehr taktlos empfinde.

Ich wüsste nicht, wie man diese Sorge taktvoll ausdrücken könnte.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Sannyu

Fee von Hohensolms

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: mohrchen]

Ich meine auch schon gehört zu haben, dass diverse Leute aus der Zunft eher flapsig mit dem Thema umgehen. In etwa so :"Klar kann's passieren, dass ich vorher abtrete von der Bühne, wenn es aber noch geht bin ich da." Wenn ich bedenke wie lange Christopher Lee im Vergleich schon im Business ist.

“Courage is found in unlikely places.”

Gildor Inglorion

Ring*Choir
Freshman 2015/2016
Sophomore 2016/2017


Geändert durch Sannyu (31.05.2010 16:01)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Stich

Schwertmeister

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: mohrchen]

Wüßte ich auch nicht, daher behalte ich diese Gedanken auch üblicherweise für mich, wenn sie mir denn kommen.

Es gibt das gleiche Thema bei George R. R. Martin mit seiner Eis-und-Feuer-Geschichte, für die er elend lange braucht. Er hat bereits Emails von Fans erhalten, die ihm eine höhere Schreibgeschwindigkeit nahelegen, damit er den Zyklus noch vor seinem Tode fertigstellen kann (teilweise auch mit Hinweis auf sein Übergewicht). Ich weiß, daß ich selbst Emails dieser Art nicht bekommen möchte und finde dementsprechende Hinweise in Foren oder Mails unangemessen.

Viele Grüße,

Stich


Ich bin traurig.....
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Stich]

Ich wette Sean Astin giert jetzt auf den Regiestuhl.

‎---

TRY GETTING A RESERVATION AT DORSIA NOW YOU FUCKING STUPID BASTARD
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

mohrchen

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: SackheimBeutlin]

Ich wette, Sean Astin weiß, dass der Regiestuhl für ihn ein paar Nummern zu groß ist. Er würde sich das trotzdem wünschen bzw. sich darüber freuen, keine Frage.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Sir_Gawain

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: mohrchen]

Negativ: Erst die MGM-Zerschlagung, nun der von Bord gehende Del Toro. Besser als wenn er den Hobbit nur noch nebenher gedreht hätte, ist es. Allerdings wirkt das auch nicht unbedingt positiv, wenn man noch mit einer Veröffentlichung des Films rechnen will.

Positiv: Möglich, dass ein besserer Regisseur übernimmt. Alfonso Cuaron hätte bestimmt Zeit.. ;-) Jedenfalls wäre das mein Wunschkandidat. Er ist in seiner Arbeitsweise Del Toro und PJ nicht ganz unähnlich. Ich denke, dass PJ keinen Amateur heranlassen wird, dafür ist ihm sein Tolkien-Projekt zu wichtig; dafür ist es zu wichtig, dass jemand mit echter Begeisterung UND großem Können daran arbeitet. Wenn ein "Underdog", dann der District 9-Regisseur.. schauen wir mal.

Sehr positiv: Das beste an LotR war die Wartezeit, die Zeit mit dieser Homepage, jedem Bildschnipsel, jeder News, jedem Gerücht.. und davon kriegen wir jetzt noch viiiiiiiiiiiiiel mehr


"Rather than love, than money, than fame, give me truth."
Henry David Thoreau
-----
Eorl87 schrieb:
Wie, Gollum spielt im HOBBIT mit?! Und warum sollte er nicht "Precious" sagen... wäre dir "Honey" lieber, als Neuinterpretation?! ^^
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Stich

Schwertmeister

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Sir_Gawain]

Sir_Gawain schrieb:
Sehr positiv: Das beste an LotR war die Wartezeit, die Zeit mit dieser Homepage, jedem Bildschnipsel, jeder News, jedem Gerücht.. und davon kriegen wir jetzt noch viiiiiiiiiiiiiel mehr



Good Posting!

Unter DEM Aspekt habe ich die ganze Angelegenheit bislang noch gar nicht betrachtet

Viele Grüße,

Stich


Ich bin traurig.....
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Jocky

Herald of the King

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Ash_Nazg_Thrakatuluk]

Ash_Nazg_Thrakatuluk schrieb:
Ich hab im Moment den Gedanken, dass es noch die Variante mit, Regisseur mit sehr viel Geld übernimmt das Ganze, gibt.


Meinst du damit, dass der Regisseur mit viel Geld sich an der Finanzierung des Films beteiligt oder dass er viel Geld verlangen wird, um jetzt noch aufzuspringen?

Die zweite Variante wird wohl flach fallen, weil sie ja eh schon Finanzierungsschwierigkeiten haben. Ein Regissuert mit viel Geld, der ganze noch unterstützt könnte ich mir auch gut vorstellen. Nur werden die kaum grade Kapazitäten haben.

Also so oder so - es wird dauern bis sie endlich anfangen zu drehen...

Allerdings kann ich mich noch gut an einen gewissen Brief von PJ erinnern, dass er draußen ist und nichts mehr mit der Hobbitverfilmung zu tun haben wird. Und jetzt ist er trotzdem noch im Boot. Vielleicht hat sein Ausstieg tatsächlich beides: Einmal der Termindruck, dass er sich seinen andern Projekten widmen muss. Aber vielleicht auch die Hoffnung, dass sie ihn doch im Boot behalten wollen und schneller mit dem Hickhack weitermachen...


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
...said Theoden and his voice was grim. Yet he looked at Gandalf and smiled.
And as he did so many lines of care were smoothed away and did not return.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Celebne

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Jocky]

Das ist wirklich eine schlimme Neuigkeit.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

starlighting

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Celebne]

Viele Köche verderben den Brei; meine Meinung. Und ob Peter Jackson der Hobbit wirklich noch so wichtig ist?
Del Toros Entscheidung kann ich verstehen. Es hieß für ihn wohl nach den 3 Jahren, Vertrag auf ungewisse Zeit verlängern ja oder nein. Mit wem hätte er ihn in der momentanen Situation auch ausgehandelt? Das wirft die Frage auf, wer nimmt den neuen Regiseur unter Vetrag


.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

BelegLangbogen

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Stich]

Ich zähle mich jetzt auch zu denen, die Del Toro sehr sehr gerne auf dem Regiestuhl für den Hobbit gesehen hätten, von daher sehr schade die Sache. Aber - nicht zu vergessen, dass Del Toro weiterhin am Drehbuch beteiligt bleibt. Ich glaube, bei einem Projekt, wo alle Requisiten und Kreaturen schon in Arbeit sind, ein ganzes alteingesessenes Team feststeht und ein starker Produzent (Jackson) den Ton angibt, ist das Drehbuch für den schlussendlichen Film ausschlaggebender als die Besetzung des eigentlichen Regiepostens. Und da vertraue ich weiterhin auf Del Toro.

Jetzt ist halt die Frage, wer für seine Nachfolge in Frage kommt.

Stich schrieb:
Del Toro ist ja schließlich nicht der einzige Regisseur, der für die Verfilmung des Hobbits infrage kommt (Vorschläge von den fünf Filmfreunden/Kommentatoren: Terry Gilliam, Alfonso Cuarón, Spike Jonze und Sam Raimi)


Terry Gilliam ist ein enfant terrible und wird für die Studiobosse auf keinen Fall in Frage kommen.
Spike Jonze hat sich sein Blockbuster-Marktwert mit "Where the Wild Things Are" ebenfalls verspielt und wird in nächster Zeit kaum wieder mit einem solchen Budget betraut werden.

Alfonso Cuaron und Sam Raimi halte ich für durchaus möglich, allerdings halte ich persönlich letzteren für keine ideale Wahl.

Thompson on Hollywood nennt ausserdem David Fincher, Bill Condon, Neill Blomkamp, David Slade, Danny Boyle, Julie Taymor, David Cronenberg, Robert Rodriquez, Peter Weir und "someone from Pixar".


Harmonica: So, you found out you're not a businessman after all.
Frank: Just a man.
Harmonica: An ancient race.


Mein Filmblog
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: BelegLangbogen]

In Bezug auf:
das Drehbuch für den schlussendlichen Film ausschlaggebender als die Besetzung des eigentlichen Regiepostens


Halte ich für Unsinn. Das beste Drehbuch hat keine Chance gegen die Kräfte, die in Regie und Schneideraum sitzen. Diese können wiederum auch aus einem miesen Script einen großartigen Film machen.

Script, Schauspieler und alle anderen Künstler liefern in erster Linie mal einen großen Klumpen Rohmasse. Die Regie entscheidet über die Form, in der diese Masse in den Schneideraum geht, und dort wird entschieden, welches Element wann wie benutzt wird.

Diese beiden Entscheidungsinstanzen sind sehr, sehr mächtig. Und für beide fällt GDT jetzt weg. Ob er seinen Editor mitnimmt, weiß ich nicht, aber ich nehme es mal an.


Da wird ein ganz, ganz anderer Film bei rauskommen.


‎---

TRY GETTING A RESERVATION AT DORSIA NOW YOU FUCKING STUPID BASTARD
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Eluchil_Peredhel

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: SackheimBeutlin]

@SackheimBeutlin: *zustimm*

Ich frag micheher ob den noch ein guter Film rauskommt der sich einigermaßen an das Buch hält.

@Cirdan: Ich bin die die Sonntag beim Tolkien Tag in Geldern das gleiche T-Shirt anhatte...
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lancelot

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Eluchil_Peredhel]

@Cirdan
Und ich dachte, du kennst die Film-Industrie.

lol @ HDRF-News:
"...Das hieße ja zum Beispiel, dass in den nächsten Wochen ein Regisseur gefunden werden müsste, der schon komplett mit J.R.R. Tolkiens Kosmos vertraut ist."

Ich glaube, dass genau DAS nicht das Kriterium ist. Vgl. die widersprüchlichen Aussagen von GdT, wann er zum ersten mal den Hobbit gelesen habe und (ab wann) er "blown away" war.


I went to the woods because I wished to live deliberately, to front only the essential facts of life, and see if I could not learn what it had to teach, and not, when I came to die, discover that I had not lived

If I repent of anything, it is very likely to be of my good behavior

KRIEGERHERZEN

Geändert durch Lancelot (31.05.2010 22:02)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Auron

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Lancelot]

Ihr macht euch bereits Sorgen um McKellen? Ich war (bin?) immer noch voller Hoffnung, dass sie es irgendwie schaffen, C. Lee als Saruman einzubauen! Das wäre für noch einmal ein Highlight gewesen! Lee als Saruman beim weißen Rat. *träum* Aber davon sollte ich mich wohl endgültig verabschieden, wäre ja wahrscheinlich eh nicht gegangen, weil sie in GB hätten drehen müssen.
Aber ein Hobbit ohne McKellen wäre wirklich momentan von allen Vorstellungen der Worstcase. Daran mag ich gar nicht denken, nein nein, McKellen wirkt noch sehr fidel auch mich!
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

=Radagast=

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Auron]

Mmh, keiner hat bisher C. Nolan als möglichen Nachfolger genannt. Das wäre echt spannend, was da an Charakterentwicklung herauskommen würde.

Außerdem biete ich mich an, ich brauche mich kaum/wenig/gar nicht in den Stoff einarbeiten.


Not idly do the leaves of Lórien fall.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lostinreverie

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: =Radagast=]

PJ würde die regie übernehmen wenn es keinen anderen ausweg gibt, hat aber selbst auch einige andere verpflichtungen:

http://www.stuff.co.nz/entertainment/film/3760208/Peter-Jackson-may-direct-Hobbit
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Lostinreverie]

Der Horror.

‎---

TRY GETTING A RESERVATION AT DORSIA NOW YOU FUCKING STUPID BASTARD
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Treofan

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: SackheimBeutlin]

Das stand heute bei uns in der Tageszeitung:

Los Angeles/Wellington. Der geplante «Hobbit»-Film braucht einen neuen Regisseur. Wegen zahlreicher Verzögerungen beim Drehstart ist der Mexikaner Guillermo del Toro («Pan's Labyrinth», «Hellboy») überraschend abgesprungen, wie das US-Branchenblatt «Variety» berichtete.

Der neuseeländische Produzent Peter Jackson («Herr der Ringe») betonte aber, das Projekt gehe weiter. Die Dreharbeiten könnten im November beginnen.

«Wir wollen nicht, dass der Prozess (durch den Abgang Toros) behindert wird», sagte der Oscar-Gewinner seiner Heimatzeitung «The Dominion Post» in Neuseeland. Er schließe nicht aus, selbst die Regie zu übernehmen. Allerdings sei er bereits anderen Projekten verpflichtet, und könne aus den Verträgen möglicherweise nicht raus.

Die Planungen für die Verfilmung von J.R.R. Tolkiens Roman «The Hobbit» laufen seit zwei Jahren und haben sich mehrfach verzögert. Die zuständigen Studios New Line und das zum Verkauf stehende MGM hätten noch immer kein grünes Licht für die Dreharbeiten gegeben, hieß es in Hollywood. Toro bleibe dem Film verbunden. Er werde die Arbeiten mit Jackson am Drehbuch fortsetzen.

Tolkien erzählt in der 1937 veröffentlichten Vorgeschichte zu «Herr der Ringe» die Abenteuer des Hobbits Bilbo Beutlin. Er gehört einem kleinwüchsigen, friedfertigen Völkchen an, das die Fantasiewelt Mittelerde bevölkert.


~~~~~~~~RingChoir-Mama~~~~~~~~~~
Das Elbenchorps - Jeder Ton ein Ork
Beim Singen chronisch atmen!
Chor-WE 2013: Tante Treo tanzt mit Thorin Tango, Twist und Tarantella

Stolzes Mitglied der Souverein-Segel-Crew!

Elenwe und Treofan - Der exclusive Club der Ge'fallen'en Frauen
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

CirdanAdministrator

Herr von Mithlond

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Lancelot]

Lancelot schrieb:

lol @ HDRF-News:
"...Das hieße ja zum Beispiel, dass in den nächsten Wochen ein Regisseur gefunden werden müsste, der schon komplett mit J.R.R. Tolkiens Kosmos vertraut ist."




Ich meinte, dass diese Bedingung erfüllt seine müsste, damit es nahtlos weitergehen kann und die Dreharbeiten in Kürze beginnen. Weil sonst muss der neue Regisseur ja erstmal seine Hausaufgaben machen... Lies du mal die HoMe in einer Woche
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Der große Hobbit

Gefährt

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Cirdan]

Ich finds gut, dass PJ zumindest sich selbst in der Hinterhand hält. Jetzt jemand neuen zu finden ist sicher nicht einfach.
Das Projekt muss ja irgendwann mal beginnen, es kann nicht auf ewig verzögert werden.

Weiter oben fiel der Satz vom "Regisseur mit viel Geld", ich hatte da eigentlich auch an Jackson selbst gedacht, aber soviel Kohle hat er wohl nicht, um sich von MGM mit eigenen Mitteln loszueisen?

Ich denke auch, dass der Hobbit nicht mehr so ein Kassenknüller wird wie die LotR-Trilogie und das denken vielleicht einige andere Leute auch noch?

Ein Teil des LotR-Fandom ist bis der Hobbit mal kommt, dem Thema entwachsen fürchte ich, und evtl. Nachwuchs fehlt die direkte Verbindung zu den LotR-Filmen.



Es ist halt schade, man hatte sich an GdT gewöhnt und ich hätte gerne seine Hobbit-Version gesehen. Diese stelle ich mir sehr düster vor in den einschlägigen Szenen in Düsterwald etc.

Auch wenn vielleicht das Artwork und das Script noch mit GdTs Beteiligung entsteht, so ist es dann doch nicht mehr er selber, der das Gesamtkunstwerk bestimmt, denn wie SB schon anmerkte viel vom Schnitt etc. abhängt.


schee wars!
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Thranduil

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Der große Hobbit]

Eigentlich ist es schade. Trotzdem bin ich froh drum.

Francis Ford Coppola: "My father had always told me: Steal from the best!"
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lancelot

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Thranduil]

@Cirdan & allgemein
Ich glaube nicht, dass z. B. PJ die ganze HoMe gelesen hat. Es bräuchte ja Jahre, um in Tolkiens Welt ein Experte zu werden.
Ich glaube schon, dass alle Regisseure eine Art "Zusammenfassung" bzw. eine "Zusammenfass-Technik" haben, wenn sie "ge-brieft" werden.
Daher machte mich dein oben geschriebener Satz etwas stutzig.


I went to the woods because I wished to live deliberately, to front only the essential facts of life, and see if I could not learn what it had to teach, and not, when I came to die, discover that I had not lived

If I repent of anything, it is very likely to be of my good behavior

KRIEGERHERZEN
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Lancelot]

Man muss den Hobbit nicht gelesen haben, um einen fantastischen Hobbit-Film zu machen.

‎---

TRY GETTING A RESERVATION AT DORSIA NOW YOU FUCKING STUPID BASTARD
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

mohrchen

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: SackheimBeutlin]

Aber es hilft ungemein, möchte man meinen.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: mohrchen]

Würde ich nicht sagen. Wenn ich aus einem Drehbuch keinen tollen Film machen kann ohne die literarische Vorlage zu lesen, dann taugt das Drehbuch nichts.

Wenn die Abteilungen Kostüm, Kulisse, Soundtrack und Special Effects dieses Material benutzen ist das natürlich toll. Aber bei Regisseur, Schauspieler und Editor halte ich das für nicht zwingend notwendig bzw. eventuell sogar schädlich.

Szenen oder Charaktere mit dem Hintergrundwissen aus ihrer Inszenierung in einem komplett anderen Medium inszenieren zu wollen geht sehr schnell in die Hose und ist in der Vergangenheit auch regelmäßig in die Hose gegangen.


‎---

TRY GETTING A RESERVATION AT DORSIA NOW YOU FUCKING STUPID BASTARD
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lostinreverie

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: SackheimBeutlin]

http://www.variety.com/article/VR1118020031.html?categoryid=13&cs=1&ref=ssp

"A New Line spokeswoman denied the helmer's assertion, saying, "The impending MGM sale has nothing to do with the status of this project."

???
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

LúthienModerator

Tinúviel o Doriath

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Lostinreverie]

Also ich finde das schon irgendwie sehr schade.
Und frage mich, ob Del Toro auch alles 'mitnimmt' was er bis jetzt damit zu tun hatte, sprich Design etc. Dafür hat er ja eigentlich schon ein gutes Händchen.





Trägerin des Falkenaugenordens


Forse nè del vostro l'una per l'altro

The last enemy that shall be destroyed is death
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

CirdanAdministrator

Herr von Mithlond

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Lostinreverie]

Emperor schrieb:

"A New Line spokeswoman denied the helmer's assertion, saying, "The impending MGM sale has nothing to do with the status of this project."

???



Pressesprecher-Gelaber
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Thingol_ll

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Cirdan]

Nein, nein, nein....jetzt hatte ich mich gerade an GdT gewöhnt.

Naja, weiter warten.
Aber ich wart ja auch immer noch auf "Ancanar"..lol


Suilad,Thingol!
~~~~<

"Frauen sind wie Übersetzungen: Die schönen sind nicht treu, und die treuen sind nicht schön."
- George Bernard Shaw

~ Österreicher Nr. 100
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Berzelmayr

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Thingol_ll]

suppa, jetzt is da Weg frei für Werner Herzog.

-------------------
Wenn einer die Ernte eines anderen mit Zauberkünsten besprochen hat, was sie "Ernteschaden" nennen, dessen auch überführt wird, der büße es mit 12 Schillingen.Und soll des anderen Gesinde und seine ganze Wirtschaft und das Vieh bis übers Jahr verpflegen und, wenn jenem Menschen innerhalb dieses Jahres etwas von seinen Sachen zugrunde geht, soll er es erstatten.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Ash_Nazg_Thrakatuluk

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Jocky]

Jocky schrieb:
Ash_Nazg_Thrakatuluk schrieb:
Ich hab im Moment den Gedanken, dass es noch die Variante mit, Regisseur mit sehr viel Geld übernimmt das Ganze, gibt.


Meinst du damit, dass der Regisseur mit viel Geld sich an der Finanzierung des Films beteiligt oder dass er viel Geld verlangen wird, um jetzt noch aufzuspringen?


Ersteres ist gemeint (Steven Spielberg ist gleich dazu das Beispiel), zweiteres wäre ja noch schlimmer...

Ich hab da gleich an den Fall Star Wars und George Lucas gedacht, der beim 1. Film auf seine Garge verzichtet hat und dafür aber alle Merchendise-Rechte beanspruchte. Was damals völlig neu war und niemand damit gerechnet hat, dass das viel mehr Geld einbringt als die vorgesehende Garge.

Anderes Beispiel aus Deutschland, Michael Bully Herbig hatte, für den Schuh des Manitu (?), am Ende der Dreharbeiten auch ein Teil seines Vermögens reingesteckt, damit der Film fertig werden konnte.

Was jetzt beim HOBBIT noch eine Ecke kostspieliger wird, weil da noch das MGM Studio mit dran hängt.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Jakob

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Ash_Nazg_Thrakatuluk]

PJ hatte ja bei der Post-Production von King Kong auch in seine eigene Tasche gegriffen, damit der den Film eine halbe Stunde länger hat machen können.

"Jede spontane Zusammenkunft, jeder Abend in irgend einer Bar ist meistens besser als dieses Silvester, wo man im Prinzip immer schon 364 Tage vorher weiß, daß man da feiern muß." (Dirk im Interview mit Biest)

Geändert durch Jakob (03.06.2010 14:07)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Thranduil

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Berzelmayr]

Berzelmayr schrieb:
suppa, jetzt is da Weg frei für Werner Herzog.


oder Volker Schlöndorff

Die verlorene Ehre des Bilbo B. oder: Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann


Francis Ford Coppola: "My father had always told me: Steal from the best!"
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lancelot

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Thranduil]

Warner Herzog?
Ich dachte, Warner ist nur zu 50% dabei. Und wieso sollte sich Roman Herzog beteiligen?


I went to the woods because I wished to live deliberately, to front only the essential facts of life, and see if I could not learn what it had to teach, and not, when I came to die, discover that I had not lived

If I repent of anything, it is very likely to be of my good behavior

KRIEGERHERZEN
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Nazgul9

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Cirdan]

Ich mag Del Toro als Mensch, ein Geek, stets bescheiden und freundlich, der den direkten Kontakt mit den Fans pflegt, wenn mich auch keiner seiner Filme bis jetzt vermochte richtig vom Hocker zu reißen (ein paar sehr solide Streifen waren dennoch dabei), aber PJs Filmografie vor LOTR sah ja noch viel bescheidener aus. Von daher finde ich es schon ein bisschen schade dass er das Handtuch geworfen hat.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lostinreverie

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: Nazgul9]

http://newboards.theonering.net/forum/gforum/perl/gforum.cgi?do=post_view_threaded;post=261703;sb=post_time;so=DESC;

As promised...

So, here I am again. As promised, I am posting a longer message before the week's end.

I have to thank those of you that have supported me from the start as well as those that converted along the way. And even say farewell to those that never did convert or believed.

I will miss Mr. Crere, the faith of Compa and Sir DennisC, the wisdom of Voronwe, the joy of Grammaboodawg, the support of Kangi Ska and so many, many others

Now, Pasi, et al- that is what is quite uncommon even on big films. Pete and co stuck to LOTR for years, I've developed films for years and I have shot many a movie on location... but rarely do you relocate for such massive amount of time specially when you have to do major ironclad agreements to put in deep freeze other contractual obligations with multiple studios.

My commitment to the project demanded enormous sacrifices both in personal and professional terms. The consequences of which will ripple for years. I relocated my entire life and family to New Zealand and first came on board in 2008.

So- while the cited delays, contractual complexities or obstacles, cannot be attributed to a single event or entity - you will simply have to believe that they were of sufficient complexity and severity to lead to the current situation. Trust me on this, Pasi- leaving NZ and the Hobbit crew is extremely painful.

As stated before- a wealth of designs, animatics, boards and sculptures is left behind representing accurately my ideas for Mirkwood, Spiders, Wargs, Stone Trolls, etc, etc and everyone (PJ, FW, PB and myself) has the same goal in mind: to try and ensure the best possible transition of the movie to a new director.

I believe these films will happen. Preproduction continues as we speak. The writing team of PJ,FW,PB and myself will keep moving the screenplays forward.

Perhaps even sooner than we may anticipate we will all look at the finished film and then- I will tear up whenever I recognize a set or a creature or a quirk created under my supervision. Everyone on these boards will get two movies. Me? I will be watching filmic family albums. Photos of my children from far away.

I hope you will understand how delicate the subject is for me.

I will drop by now and then, I will read the boards with interest and do hope to see some of you around at SDCC and many other places.

I am not here, however, to provide a blow-by-blow of what happened, but to assure you, as I have, that it has been the toughest situation of my life.

Beyond that- I am simply no longer an official voice for these projects. Be good, be well- and I invite you all to follow me into the next phase of my filmmaking journey.

Sincerely

GDT
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

NerdoMiwon

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: Lostinreverie]

Mal schauen wer Als nächstes Vorgeschlagen wird von Peter Jackson.. mir wär es auch nicht ganz egal wenn er den Regiestuhl übernehmen würde!

Gimli : "Den Tod Als gewissheit? Geringe aussicht auf Erfolg? Worauf Warten wir noch?"
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

CirdanAdministrator

Herr von Mithlond

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: NerdoMiwon]

NerdoMiwon schrieb:
Mal schauen wer Als nächstes Vorgeschlagen wird von Peter Jackson.. mir wär es auch nicht ganz egal wenn er den Regiestuhl übernehmen würde!



Gerüchteweise soll David Yates es ja machen. Fände ich ehrlich gesagt ein ziemliches Desaster, da ich ihn nicht wirklich für einen guten Regisseur halte.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

RzwoDzwo

Droide

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: Cirdan]

Dito. Dann doch lieber Raimi.

Weltmeister des Bockenburger-Fähren-Wettrennens 2013
You can't just GO to Pigfarts, it's on MARS!
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

NerdoMiwon

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: Cirdan]

DAs fände ich auch ein ziemliches Desaster! Solange PJ nicht auf die Idee kommt Uwe Boll als Regiesseur zu verpflichten bin ich noch einigermaßen optimistisch was die wahl des Regiessuers angeht

Gimli : "Den Tod Als gewissheit? Geringe aussicht auf Erfolg? Worauf Warten wir noch?"
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Celdír

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: Cirdan]

Cirdan schrieb:
Gerüchteweise soll David Yates es ja machen. Fände ich ehrlich gesagt ein ziemliches Desaster, da ich ihn nicht wirklich für einen guten Regisseur halte.



Dito. Seinen Potter-Filmen fehlt die besondere artistische Vision. Sie fühlen sich wie reine Auftragswerke an. Sein kreatives Team lässt die Filme zum Glück noch gut aussehen.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Für schielende Augen hat die Wahrheit auch ein schiefes Gesicht. -Gandalf
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

CirdanAdministrator

Herr von Mithlond

Wer wird HOBBIT-Regisseur? [Re: Celdír]

Und jetzt soll es wohl Neill Blomkamp werden. Bin mir noch unsicher, was ich davon halten soll. Obwohl ich D-9 toll fand
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Celebne

Gefährte

Re: Wer wird HOBBIT-Regisseur? [Re: Cirdan]

Naja, vielleicht kann man Blomkamp die "Wackelkamera" abgewöhnen und ihm vorher noch die Tolkienbücher zum Lesen und die Jacksonfilme zum Gucken geben.
Ich hoffe, Peter Jackson übt genug Einfluss auf ihn aus.

Ich trauere Del Toro nicht unbedingt nach. Ich fand z.B. "Pan's Labyrinth" nicht so toll: zu wenig Fantasy, zu viel Brutalität.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Eorl87Team

Gefährte

Re: Wer wird HOBBIT-Regisseur? [Re: Celebne]

Hallo,

Celebne schrieb:
Ich trauere Del Toro nicht unbedingt nach. Ich fand z.B. "Pan's Labyrinth" nicht so toll: zu wenig Fantasy, zu viel Brutalität.


Das lag aber im Drehbuch, und demnach in der Moral der Geschichte. Die Verbindung zwischen Wirklichkeit (Krieg, Mord, Intrigen) und den Tagtraum war in diesem Film das Entscheidende, das im HOBBIT nicht existiert. Von daher denke ich, sollte man eher andere Werke, wie HELLBOY, zum Vergleich ziehen.

@ Bloomkamp: Ui... ich fand District 9 ein wenig, ehm, langweilig und teilweise irgendwie nicht ganz rund. Irgendwas fehlte dem Film, um wirklich toll zu sein. Die Medienkampagne hat mir da was anderes versprochen. Ich wuerde drei Kreuze machen, wenn sie Alfonso Cuaron ueberzeugen koennten. Aber ich denke, die suchen sich jetzt einen, der nix zu tun hat und billig ist. Durch das ganze hin und her haben sie schon genug Geld aus dem Fenster geschmissen.


  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Suuded

Gefährte

Re: Wer wird HOBBIT-Regisseur? [Re: Celebne]

Ich finds klasse! Er hat bewiesen, dass er innovativ und gut ist, er ist noch jung und motiviert und er kennt das HdR-Team, und er kann bestimmt noch mehr als den Style von District 9, den ich auch sehr geil fand, und das kann er jetzt beweisen *thumbs up*!

Hammaburg



"There are things in this world worth fighting and dying for."
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

RzwoDzwo

Droide

Re: Wer wird HOBBIT-Regisseur? [Re: Suuded]

Ich kenne District 9 nicht und lasse mich deshalb mal überraschen (falls er wirklich Regisseur wird). Wenn es nach mir ginge, sollte er nur seine wackelige Handkamera schnell in der Schublade verschwinden lassen.

Weltmeister des Bockenburger-Fähren-Wettrennens 2013
You can't just GO to Pigfarts, it's on MARS!
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lancelot

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: Celdír]

Celdír schrieb:
Cirdan schrieb:
Gerüchteweise soll David Yates es ja machen. Fände ich ehrlich gesagt ein ziemliches Desaster, da ich ihn nicht wirklich für einen guten Regisseur halte.



Dito. Seinen Potter-Filmen fehlt die besondere artistische Vision. Sie fühlen sich wie reine Auftragswerke an. Sein kreatives Team lässt die Filme zum Glück noch gut aussehen.


Woran machst du das fest?


I went to the woods because I wished to live deliberately, to front only the essential facts of life, and see if I could not learn what it had to teach, and not, when I came to die, discover that I had not lived

If I repent of anything, it is very likely to be of my good behavior

KRIEGERHERZEN
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

CirdanAdministrator

Herr von Mithlond

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: Lancelot]

Lancelot schrieb:
Celdír schrieb:

... Sie fühlen sich wie reine Auftragswerke an. ...


Woran machst du das fest?



Vermutlich am Gefühl
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Celdír

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: Cirdan]

Cirdan schrieb:
Lancelot schrieb:
Celdír schrieb:

... Sie fühlen sich wie reine Auftragswerke an. ...


Woran machst du das fest?



Vermutlich am Gefühl



Ich kann das auch begründen.
Yates hat jetzt zweimal gezeigt, dass er nicht das Selbstbewusstsein hat, seine eigene Vision der Potter-Geschichten zu verfilmen.
"The Order of the Phoenix" war ein totales Durcheinander, bei dem alle Szenen durchgehetzt wurden. Er legt keinen Wert auf starke Charakterszenen. Harrys Wut war ein zentrales Moment in Buch 5. Die fehlt im Film fast durchgehend. Genauso dünn sieht es mit Snapes Szenen aus der Vergangenheit aus. Dumbledore wird als brüllender alter Narr gezeigt.
Vor allem das Fehlen der meisten Voldemort-Szenen in Film 6 zeigt, wie egal es Yates ist, dass der Charakter Voldemort eine vernünftige Geschichte bekommt. Die Auswirkungen der Tode von Sirius und Dumbledore, interessieren Yates auch nicht, da er sie nicht thematisiert. Stattdessen malt er am Ende der beiden Filme zwanghaft alles mit dem Alles-Gut-Pinsel.

Yates versuchte auch immer, Humor und Gefahr gleichzeitig zu zeigen. Vor allem in Film 6 hat das überhaupt nicht mehr funktioniert. Das sieht man ganz deutlich im Mittelteil des Films, wie er amateurhaft versucht, die Gefahr von außen dadurch ins Gedächtnis zu rufen, dass er die Death Eaters in Form von Rauch gegen das Schutzschild von Hogwarts knallen lässt.
Auch Radcliffe hat er nicht richtig im Griff. In emotionalen Szenen zuckt er immer noch wie ein Amateur.
Seine ganze Inszenierung wirkt wie ein älterer Mann, der sich verklärt an seine Jugend erinnert, während z.B. Cuaróns Inszenierung sehr viel vitaler wirkt.

Jemand, der die Harry-Ginny-Kusszene wie einen Blowjob inszeniert, die Death Eaters zu Raudis auf Klingelpartie-Niveau bringt und aus Harry einen Feigling macht, ist einfach nicht ganz bei Trost meiner Meinung nach.

Die Nachricht, dass er auch bei den nächsten beiden Filmen am Steuer sitzen würde, hat mich also nicht sehr erfreut.
[bild]http://bit.ly/9Db80D[/bild]
Er hat sich mit Film 6 eine Suppe eingebrockt, die er selbst auslöffeln muss. HBP war vielleicht das wichtigste Buch der Reihe und sollte die Horcruxes einführen und Harry auf den Kampf vorbereiten. Beides hat die Verfilmung imho nicht erreicht.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Für schielende Augen hat die Wahrheit auch ein schiefes Gesicht. -Gandalf

Geändert durch Celdír (20.06.2010 12:06)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: Celdír]

Sowohl OotP als auch HBP waren großartig photographierte, eigenständig ganz hervorragend funktionierende Filme.

‎---

TRY GETTING A RESERVATION AT DORSIA NOW YOU FUCKING STUPID BASTARD
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

mohrchen

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: SackheimBeutlin]

SackheimBeutlin schrieb:
Sowohl OotP als auch HBP waren großartig photographierte, eigenständig ganz hervorragend funktionierende Filme.

Das gehört hier zwar nicht her, aber OotP war deutlich zu gehetzt. HBP hat als eigenständiger Film tatsächlich gut funktioniert, allerdings inenrhalb der Potter-Reihe war der Fokus völlig falsch gesetzt. Ein Nicht-Buchleser meinte zu mir anschließend, er hätte den Film nicht wirklich verstanden im Sinne der HP-Geschichte. Die Kritik kam auch schon im HP-Filmthread: Die Horcruxe gerieten zur Nebensache, und das halte (nicht nur) ich für einen ganz großen Fehler. Speziell, wenn man bedenkt, wie der (vorletzte) Horcrux beseitigt wird.
SPOILER
Ich meine Harrys Selbstopfer.
Ich wage die Behauptung, dass das keiner nur mit den Vorinformationen aus HBP verstehen wird.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: mohrchen]

Welche Rolle HBP in der Harry-Potter-Reihe spielt und welcher Fokus wie und wo gut gesetzt wird kannst du dann einschätzen, wenn du alle Potter-Filme gesehen hast, und erst dann.

Was auch immer in den letzten beiden Filmen unverständlich sein mag, ist allein und ausschließlich Schuld der letzten beiden Filme.


‎---

TRY GETTING A RESERVATION AT DORSIA NOW YOU FUCKING STUPID BASTARD
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Caddy

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: Celdír]

Celdír schrieb:

Yates hat jetzt zweimal gezeigt, dass er nicht das Selbstbewusstsein hat, seine eigene Vision der Potter-Geschichten zu verfilmen.
"The Order of the Phoenix" war ein totales Durcheinander, bei dem alle Szenen durchgehetzt wurden. Er legt keinen Wert auf starke Charakterszenen. Harrys Wut war ein zentrales Moment in Buch 5. Die fehlt im Film fast durchgehend. Genauso dünn sieht es mit Snapes Szenen aus der Vergangenheit aus. Dumbledore wird als brüllender alter Narr gezeigt.
Vor allem das Fehlen der meisten Voldemort-Szenen in Film 6 zeigt, wie egal es Yates ist, dass der Charakter Voldemort eine vernünftige Geschichte bekommt. Die Auswirkungen der Tode von Sirius und Dumbledore, interessieren Yates auch nicht, da er sie nicht thematisiert. Stattdessen malt er am Ende der beiden Filme zwanghaft alles mit dem Alles-Gut-Pinsel.


Alles Punkte, die eher am Drehbuchautor als am Regisseur liegen.

In Bezug auf:
Auch Radcliffe hat er nicht richtig im Griff. In emotionalen Szenen zuckt er immer noch wie ein Amateur.


Der Grund hierfür ist recht einfach: Radcliffe kann nicht schauspielern, er ist durch und durch Amateur. Das war von Anfang an so, nur hatte er anfangs noch Niedlichkeitsbonus, Teil 4 war sehr actionlastig und forderte kaum emotionale Szenen.
Im Gegenzug fällt mir aber auf, dass diejenigen, die tatsächlich in der Lage sind, zu schauspielern, dies unter allen Harry-Potter-Filmen im sechsten am besten gezeigt haben: Das hängt zum einen damit zusammen, dass die Jungschauspieler (von Ausnahmen wie Radcliffe einmal abgesehen) an jedem weiteren Film wachsen, zum anderen möchte ich behaupten, dass Yates daran nicht ganz unbeteiligt ist. Den Draco-Malfoy-Darsteller fand ich im sechsten Teil beispielsweise großartig, während er mir vorher nicht sonderlich aufgefallen ist.

Ich kann verstehen, wenn Dir die beiden letzten HP-Filme nicht gefallen. Yates jedoch für ein (aus Deiner Sicht) schlechtes Drehbuch und für schlechte Schauspieler (an deren Casting er nicht beteiligt war) verantwortlich zu machen, ist nicht ganz fair.

Ansonsten kann ich SackheimBeutlin nur zustimmen: Photographisch waren die letzten beiden Filme mit Abstand die besten, die ganze Inszenierung ist stimmig (was bis dahin imo nur beim dritten Teil bereits der Fall war).


Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lostinreverie

Gefährte

Re: Neill Blomkamp [Re: Caddy]

was haltet ihr von neill blomkamp als neuen regisseur? "district 9" ist was komplett anderes als "the hobbit". aber war das nicht auch "braindead" etc? mir ist es lieber ein genrefremder übernimmt die regie als dass der film ähnlich "harry potter" wird.

McKellen: Ich bin selbst ein großer Gandalf-Fan. Für mich ist dieser sanfte, freundliche, mutige Zauberer ein echtes Vorbild. Ich habe gar nichts dagegen, mit einer so wunderbaren Filmfigur assoziiert zu werden. Sauer reagiere ich nur, wenn man mich mit Michael Gambon verwechselt, dem Dumbledore-Darsteller aus den „Harry Potter“-Filmen. Dann sage ich: „Nein, ich spiele das Original von J. R. R. Tolkien, nicht die billige Kopie von Joanne K. Rowling!“

Quelle: F.A.Z.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Celdír

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: SackheimBeutlin]

SackheimBeutlin schrieb:
Sowohl OotP als auch HBP waren großartig photographierte, eigenständig ganz hervorragend funktionierende Filme.



Bei großartiger Cinematografie würde ich zustimmen. Ob sie funktionieren hängt schwer vom Publikum ab. Für wen funktionieren die Filme? Imho sind das Zwitter. Einerseits voll von Insider-Info und wertlosen Cameos, die Leuten nichts sagen, die das betr. Buch nicht gelesen haben, auf der anderen Seite zu viele Änderungen, die Fans vor den Kopf stoßen.
Vor allem bei HBP würde ich entscheiden mein Veto bei "funktioniert hervorragend" einlegen. What a mess!


Caddy schrieb:
Alles Punkte, die eher am Drehbuchautor als am Regisseur liegen.

So einfahc geht das nicht. Yates muss die Verantwortung für seinen Film übernehmen. Wenn er so einen schlechten Vertrag hat, dass er keine Klausel drin hat, dass er Veto einlegen oder aussteigen kann, sollte das Drehbuch Müll sein, dann ist er ein "moron".
Er ist der kreative Kopf. Punkt.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Für schielende Augen hat die Wahrheit auch ein schiefes Gesicht. -Gandalf

Geändert durch Celdír (21.06.2010 10:30)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

CirdanAdministrator

Herr von Mithlond

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: Celdír]

Celdír schrieb:
SackheimBeutlin schrieb:
Sowohl OotP als auch HBP waren großartig photographierte, eigenständig ganz hervorragend funktionierende Filme.





fotografiert war er vielleicht ganz schön, aber ich fand die gesamte Inszenierung von "Harry Potter und der Halbblutprinz" subjektiv ziemlich schlecht. Ich bin ganz unbefangen in den Film gegangen (hab den Roman nicht gelesen) und wusste nicht, was passiert. Ich fand den Film an wirklich keiner Stelle spannend und der Tod von Dumbeldore hat mich nur gelangweilt. Dabei hätte das eines der dramatischsten Szenen der ganzen Reihe werden können! Ehrlich gesagt erinnere ich mich kaum noch an die restliche Handlung. Einen bleibenden Eindruck hat der Film bei mir also nicht hinterlassen. Von daher: Bitte Yates nicht für den HOBBIT
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Weidenwindisch

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: Cirdan]

Cirdan schrieb:
Einen bleibenden Eindruck hat der Film bei mir also nicht hinterlassen. Von daher: Bitte Yates nicht für den HOBBIT



Dem kann ich mich nur anschhließen. der meinung sind mitlerweile sogar meine Kinder, nachdem sie diesen Winter endlich die Bücher gelesen haben!
Egal welches Buch, man sollte den Film nicht zu sehr dran messen - aber wir hoffen auf ein überzeugenderes Ergebniss
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Stich

Schwertmeister

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: Weidenwindisch]

Geht mir ganz genauso. Beim Lesen des Buches standen mir Tränen in den Augen, als Dumbledore starb, beim Film dachte ich nur "oh Mann, wie billig..." Die Szene hat mich nicht im geringsten berührt.
Ich denke, daß es sehr wichtig ist, wie groß der Einfluß der Drehbuchautoren auf den Film wird. Wenn PJ, Philippa und Fran ihr Mittelerde umsetzen, dann sollte ein guter Regisseur sich an diesem Faden entlanghangeln können und einen sehr guten Film machen.

Grüße,

Stich


Ich bin traurig.....
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Celdír

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro Message [Re: Stich]

Bei HDR wissen wir ungefähr, wie die Verantwortlichkeiten aufgeteilt waren. PJ hatte zum Beispiel das Recht auf den "Fnal Cut". Ich weiß nicht, ob die Potter-Regisseure das gleiche Privileg hatten. Auch wissen wir nicht, wie genau die Filme sich an das Drehbuch halten - zum Beispiel die Szene, in der das Weasley-Haus abgefackelt wird, riecht nicht nur nach Käse, sondern auch nach einem eingeschobenen Stück, das mit dem Rest soviel zu tun hat, wie ein Hippogriff mit Kaugummi.
Bei der Dumbledore-Szene ging es mir ähnlich. Die ersten zwei Drittel des Films fand ich teils haarsträubend, teils uninteressant, dass ich emotional auf Zimmertemperatur war. Ein Funke ist da nicht übergesprungen.

Zu Bloomkamp kann ich nicht viel sagen. District 9 habe ich zwar gesehen, aber diese Art Film ist sehr anders, als die Hobbit-Filme.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Für schielende Augen hat die Wahrheit auch ein schiefes Gesicht. -Gandalf

Geändert durch Celdír (22.06.2010 11:29)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lostinreverie

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Celdír]

Sir Ian Mckellen On The Hobbit:

“When we’re in Wellington with Godot next week I’m going to be staying at Seatoun with Guillermo del Toro, who was going to direct. He’s still around; he’ll be seeing Godot next week. I’ll be staying in his spare house and I’ll be able to tell you more then. All I know is what he’s said: The film has got behind, he’s got other jobs, and he can’t continue as director. He’s going to stay on as a co-writer.

“Much of the film is designed, much of the film’s settings have been built, they’re casting – PJ won’t be able to see Godot because he’s away in London with his wife casting. I hope this means by the end of the year the actual film will be started. But I don’t know. I haven’t been (contracted? contacted?) yet.”
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

GilgaladTeam

Kaufhauszombie

Re: Guillermo Del Toro [Re: Lostinreverie]

Angeblich macht es PJ doch nun selbst: Klick
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lancelot

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Gilgalad]

Die Frage ist dann, wann kommt der Hobbit?
Der Mann hat doch (immer) bis über beide Ohren etwas zu tun. Oder stellt er die anderen Projekte zurück?


I went to the woods because I wished to live deliberately, to front only the essential facts of life, and see if I could not learn what it had to teach, and not, when I came to die, discover that I had not lived

If I repent of anything, it is very likely to be of my good behavior

KRIEGERHERZEN
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Tricipitinus

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Lancelot]

IGN meint, dass sich die gerüchte nun verdichten, dass doch PJ selbst die regie übernimmt:
http://movies.ign.com/articles/110/1102074p1.html

wäre sicher besser als ein harry-potter regiesseur oder sonst wer...könnt mir abgesehen von guillermo del toro eig. keinen andren vorstellen..
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Eorl87Team

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Tricipitinus]

Tricipitinus schrieb:
wäre sicher besser als ein harry-potter regiesseur oder sonst wer...könnt mir abgesehen von guillermo del toro eig. keinen andren vorstellen..


Auch bei Del Toro gab es eine Menge Skeptiker am Anfang. Es musste eine Menge Überzeugungs- und Öffentlichkeitsarbeit leisten, damit ihm die Fans das glauben. Ich denke, es gibt noch ein paar Regisseure, denen das zuzutrauen ist. Allerdings finden sie sich alle inmitten anderer Projekte.

Sollte dies Stimmen und kein Scherz sein, mache ich den ganzen Sommer über Freudensprünge. Sicherlich wäre GDTs Interpretation toll geworden, aber unter den gegebenen Umständen ist mir Jackson lieber als Bloomkamp.

Interessant wird jetzt, ob PJ sich selbst 1:1 kopiert, oder in der Lage ist, der Welt etwas frisches zu geben. Immerhin ist auch er mitlerweile an Erfahrung gewachsen... und die Designs und das Drehbuch tragen ebenfalls GDT Handschrift.

Naja, wir schauen.

Hauptsache, Shore hat keine weiteren Pläne, die ihn davon abhalten, für den HOBBIT zu scoren

Gute Nacht!
Eorl


Geändert durch Eorl87 (26.06.2010 02:36)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Elf_of_deep_Shadow

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Eorl87]

Ich schließ mich Eorl vollkommen an.
Mit dem Zusatz: Ich hoffe PJ macht die Hobbithöhlen-Türen wieder rund!!!111einseinseins


~~~
In a world without walls and fences, who needs Windows or Gates.
~~~
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Celebne

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Elf_of_deep_Shadow]

Das wäre wirklich super, wenn PJ selbst die Regie übernehmen würde.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lancelot

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Elf_of_deep_Shadow]

Elf_of_deep_Shadow schrieb:
Ich schließ mich Eorl vollkommen an.
Mit dem Zusatz: Ich hoffe PJ macht die Hobbithöhlen-Türen wieder rund!!!111einseinseins


Sie bleiben rund. Schau mal die News durch. Da ist ein Bericht über die momentanen Vorbereitungen des Hobbingen-Sets. Die Türen schauen auch "neuer" und "bunter" aus.

@Eorl
Naja, Freundensprünge würde ich nicht machen. Ich bin noch 50/50 gespalten, ob ich Peter oder einen neuen Regisseur dafür hätte sehen wollen. Mir graut es jetzt zu sehr, ob es ein "Anschluss-Film" wird. Ich spreche von zu vielen trashigen Elementen in den HdR-Filmen, wie Kankras Lauer (der Horror-Regisseur lässt grüßen - Frodo mit "Milch" im Mund) oder Frodo auf dem Schicksalsberg (alles Bluescreen - schlechte Schauspielerei).
Ich würde genug Szenen kennen, in denen der Teufel wieder PJ reiten könnte, und wer weiss, wo es beim Hobbit Budget-Kürzungen geben wird?


I went to the woods because I wished to live deliberately, to front only the essential facts of life, and see if I could not learn what it had to teach, and not, when I came to die, discover that I had not lived

If I repent of anything, it is very likely to be of my good behavior

KRIEGERHERZEN

Geändert durch Lancelot (27.06.2010 00:18)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Schwarzherz

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Lancelot]

Also ich würde mich freuen wenn PJ die Regie übernimmt.Außerdem fand ich nicht das im Schicksalsberg schlecht geschauschpielert wurde noch das es aussah als ob es "Milch" wäre die aus Frodos Mund kommt.Ich fand das garnicht weiter schlimm.Schließlich hat sie ihn mit ihrem giftiegen Stachel gestochen.Das dann Speichel aus Frodos Mund kommt find ich sehr erklährlich.

"He is exactly the poem I wanted to write."
-Mary Oliver



Team Gondor!

Geändert durch Lij81 (27.06.2010 11:24)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

CirdanAdministrator

Herr von Mithlond

Re: Guillermo Del Toro [Re: Lancelot]

Lancelot schrieb:
... Ich spreche von zu vielen trashigen Elementen in den HdR-Filmen, wie Kankras Lauer (der Horror-Regisseur lässt grüßen - Frodo mit "Milch" im Mund) oder Frodo auf dem Schicksalsberg (alles Bluescreen - schlechte Schauspielerei).
Ich würde genug Szenen kennen, in denen der Teufel wieder PJ



Bei den Blue-Screen-Szenen am Schicksalsberg hat PJ übrigens nicht Regie geführt, sondern einer seiner Co-Regisseur .
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Celebne

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Cirdan]

Ich finde, dass es weitaus schlimmere Szenen gibt als "Schicksalberg" oder "Schaum vor dem Mund": ich sage nur "Schädellawine".
Vielleicht hat ja Peter Jackson aus seinen Fehlern gelernt. Und ich hoffe, dass es im "Hobbit" wenig Gelegenheiten gibt für Horror-Szenen, wenn man mal von den Spinnen im Düsterwald absieht.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Meroman

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Celebne]

Ich fand der Horror-Regisseur kam auch besonders am Anfang von die Gefährten, bevors "losgeht", raus und das führte zu saugenialen Momenten... Ich denke dass PJ den Hintergrund hatte tat dem Film unterm Strich (Schädellawine fand ich auch kacke) gut. Das floss in viel mehr ein. Natürlich gibts einige Kritikpunkte.

Excellent burglar material.

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Susie

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Meroman]

Ganz ehrlich: ich persönlich freue mich jetzt nicht mehr so sehr auf den Hobbit ...

Peter Jacksons Tolkien-Version kenne ich ja jetzt schon. Sie ist toll, aber ich hätte gerne gesehen, wie ein anderer Regisseur diese Welt umsetzt. Ich fand die Kombo delToro/Mignola super und hatte mich riesig darauf gefreut, eine Version vom Hobbit und von Mittelerde zu sehen, die ich noch nicht kenne.
Ich befürchte fast, jetzt gibt es nichts weiter als einen "Abklatsch" von etwas, das bereits bekannt ist.

Langweilig.


"You didn't think it was going to be THAT easy, did you?"
"Well... for a second there... - yeah, I kinda did!"
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

CirdanAdministrator

Herr von Mithlond

Re: Guillermo Del Toro [Re: Susie]

Susie schrieb:

Peter Jacksons Tolkien-Version kenne ich ja jetzt schon. Sie ist toll, aber ich hätte gerne gesehen, wie ein anderer Regisseur diese Welt umsetzt. Ich fand die Kombo delToro/Mignola super und hatte mich riesig darauf gefreut, eine Version vom Hobbit und von Mittelerde zu sehen, die ich noch nicht kenne.
Ich befürchte fast, jetzt gibt es nichts weiter als einen "Abklatsch" von etwas, das bereits bekannt ist.

Langweilig.



Ja genau das gleiche befürchtet ja auch Peter Jackson, weshalb er in den letzten Jahren die Regie immer und immer wieder abgelehnt hat. Zumindest kann man von einer Sache ausgehen: Wenn ers am Schluss doch macht, ist ihm dieses Problem auf jeden Fall bewußt.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Elemmakil

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Susie]

Susie schrieb:
Ganz ehrlich: ich persönlich freue mich jetzt nicht mehr so sehr auf den Hobbit ...

Peter Jacksons Tolkien-Version kenne ich ja jetzt schon. Sie ist toll, aber ich hätte gerne gesehen, wie ein anderer Regisseur diese Welt umsetzt.




“Nothing can cure the soul but the senses, just as nothing can cure the senses but the soul.“
The Picture of Dorian Gray
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lancelot

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Elemmakil]

Nicht, das wir es am Ende mit dem "Gerorge-Lucas"-Phänomen zu tun haben.
(Die alte vs. die neue SW-Trilogie ...) Das könnte 'Fans & Nationen' spalten ...


I went to the woods because I wished to live deliberately, to front only the essential facts of life, and see if I could not learn what it had to teach, and not, when I came to die, discover that I had not lived

If I repent of anything, it is very likely to be of my good behavior

KRIEGERHERZEN

Geändert durch Lancelot (01.07.2010 21:55)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Celebne

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Lancelot]

Ich verstehe jetzt echt nicht, dass hier plötzlich die Leute herummeckern, weil Peter Jackson evtl. selber die Regie übernimmt. Geht's noch?
Ich hätte bei jedem anderen Regisseur Bedenken, ob der in der Lage ist, die Stimmung von Mittelerde hinzukriegen, aber nicht bei PJ.
Ich will, dass Mittelerde im Hobbit so aussieht wie in HdR und nicht anders.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

coricelesti

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Celebne]

Gemeckert hat bisher eigentlich niemand.

Es sei Dir ja unbenommen, dass Du PJs Mittelerde so schön findest, dass Du ihn auch im Hobbit so wiedersehen willst. Ich halte es da mit Susie: das bisherige war schön. Aber ich bin neugierig, wie jemand anders Mittelerde sieht und darstellt, welche Prioritäten er setzt und welche Bilder er benutzt. Ob das Ergebnis dann besser, schlechter oder gleichwertig (aber eben anders) ist, kann man dann immer noch sehen.

Gruß, coricelesti

Edith korrigiert die Rechtschreibung


"Statt kuschelpädagogischer Aussteigerprogramme halte ich zur Bekämpfung von Nazis große militärische Verbände und schweres Kriegsgerät immer noch für das geeignete Mittel." Björn Högsdal

Geändert durch coricelesti (02.07.2010 15:37)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Baragund

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Celebne]

Celebne schrieb:
[...] Geht's noch?


Und selbst? Darf ja wohl jeder von PJ(s Arbeit) halten was er/sie will und seine/ihre eigenen Bedenken haben.

Unabhängig davon, wer am Ende den Hobbit macht, ist mir wichtig, dass man wieder nach Mittelerde entführt wird. Natürlich darf es anders aussehen, als PJs Darstellung im HdR - aber ich muss spüren, in einer vertrauten Umgebung zu sein. Nicht, dass man glaubt, völlig woanders zu sein. In Narnia [/tolles Beispiel] oder so...
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Celebne

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Baragund]

Ich sehe im Moment keine Alternative zu Peter Jackson. Wen würden denn die Zweifler als Regisseur vorschlagen?
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

coricelesti

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Celebne]

Wo nimmst Du denn die Zweifler her? Es sagt ja niemand, Peter Jackson soll es auf keinen Fall machen.

Ich für meinen Teil würde nur gerne die Vision von jemand anderem sehen, Terry Gilliam wäre dafür mein Traumkandidat, aber darauf lässt sich wohl kein Studio der Welt ein.

Gruß, coricelesti


"Statt kuschelpädagogischer Aussteigerprogramme halte ich zur Bekämpfung von Nazis große militärische Verbände und schweres Kriegsgerät immer noch für das geeignete Mittel." Björn Högsdal
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Re: Guillermo Del Toro [Re: Celebne]

Celebne schrieb:
Ich sehe im Moment keine Alternative zu Peter Jackson. Wen würden denn die Zweifler als Regisseur vorschlagen?


Regisseure, deren Version vom "Hobbit" ich lieber sehen würde als Peter Jacksons:

Terry Gilliam, Brad Silberling, Henry Selick, Alfonso Cuaron, Bryan Singer, Robert Zemeckis, Steven Spielberg, Brad Bird, Danny Boyle, Wolfgang Petersen, Neill Blomkamp(!) oder gerne auch ein völliger Neuling.

Und das ist eine Liste von bekannten, für den Job halbwegs naheliegenden Leuten und schließt größen wie Ridley Scott, Christopher Nolan, Sam Mendes, David Lynch oder David Fincher aus, die alle sicherlich ebenfalls einen besseren Job machen würden.


In Bezug auf:
Ich hätte bei jedem anderen Regisseur Bedenken, ob der in der Lage ist, die Stimmung von Mittelerde hinzukriegen, aber nicht bei PJ.


Was kann man sich langweiligeres und schrecklicheres vorstellen als eine Version der "Hobbit"-Geschichte, die inhaltlich, optisch und atmosphärisch in PJs LotR-Mittelerde passt?


‎---

TRY GETTING A RESERVATION AT DORSIA NOW YOU FUCKING STUPID BASTARD

Geändert durch SackheimBeutlin (03.07.2010 00:02)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

CirdanAdministrator

Herr von Mithlond

Re: Guillermo Del Toro [Re: SackheimBeutlin]

SackheimBeutlin schrieb:

Terry Gilliam, Brad Silberling, Henry Selick, Alfonso Cuaron, Bryan Singer, Robert Zemeckis, Steven Spielberg, Brad Bird, Danny Boyle, Wolfgang Petersen, Neill Blomkamp(!) oder gerne auch ein völliger Neuling.




du hast da jetzt nicht ernsthaft Petersen in einem Zuge mit Gilliam, Cuaron, Singer und Boyle genannt, oder????
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Re: Guillermo Del Toro [Re: Cirdan]

Diese Liste wurde nach dem Visuellen ausgewählt, also welchen Regisseuren ich zutraue, auf interessante Art und Weise Bilder zu produzieren. Petersen kann das ganz hervorragend und ich glaube, dass er mit einem guten Script auch mal wieder einen sehr guten Film hervorbringen kann.

‎---

TRY GETTING A RESERVATION AT DORSIA NOW YOU FUCKING STUPID BASTARD
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lancelot

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: SackheimBeutlin]

@SB

Petersen? Und Scott?

Wenn der Erstere den Film machen würde, wäre es gut, dann können die Republikaner einige Szenen vielleicht für ihre Wahlkampagne nutzen ... obwohl das vielleicht auch Spielberg hinkriegt (James Ryan). Warum hast du dann nicht gleich Emmerich genannt?

Scott?
Oh nein. Dann haben alle wieder Dreck im Gesicht und man müsste MINDESTENS einen Barbaren dazu erfinden, der mit dem Zweihand-Kriegshammer um sich schlägt.

Nolan?
Sehr gerne. Wenn es statt zwei, sechs Filme werden. Und nur unter der Vorraussetzung, dass er Smaug nicht 'realistisch' umsetzt. d. h. der Drache sollte bitte NICHT á la Eidechse mit der Zunge züngeln. (Nach Jokers Umsetzung wäre das die logische Folge).

Lynch?
Du willst noch mehr Trash-Szenen als in PJ's LOTR?


I went to the woods because I wished to live deliberately, to front only the essential facts of life, and see if I could not learn what it had to teach, and not, when I came to die, discover that I had not lived

If I repent of anything, it is very likely to be of my good behavior

KRIEGERHERZEN

Geändert durch Lancelot (03.07.2010 15:19)

  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Re: Guillermo Del Toro [Re: Lancelot]

@Lancelot:

dum?


‎---

TRY GETTING A RESERVATION AT DORSIA NOW YOU FUCKING STUPID BASTARD
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lancelot

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: SackheimBeutlin]

Jüppchen, anstatt persönlich zu werden, könntest du z. B. auf das Thema eingehen.

I went to the woods because I wished to live deliberately, to front only the essential facts of life, and see if I could not learn what it had to teach, and not, when I came to die, discover that I had not lived

If I repent of anything, it is very likely to be of my good behavior

KRIEGERHERZEN
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

CirdanAdministrator

Herr von Mithlond

Re: Guillermo Del Toro [Re: SackheimBeutlin]

SackheimBeutlin schrieb:
Diese Liste wurde nach dem Visuellen ausgewählt, also welchen Regisseuren ich zutraue, auf interessante Art und Weise Bilder zu produzieren. Petersen kann das ganz hervorragend und ich glaube, dass er mit einem guten Script auch mal wieder einen sehr guten Film hervorbringen kann.



Ja okay, obwohl ich selbst von Petersens visuellen Versionen eigentlich immer eher enttäuscht war. Gleiches gilt für seine Schauspielführung. Ansonsten wäre einer Umsetzung der anderen von Dir genannten Kandidaten äußerst interessant. Obwohl ich persönlich lieber einen HARRY POTTER als einen HOBBIT von Terry Gilliam gesehen hätte! Das wäre so toll geworden
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Wurst4President

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Cirdan]

Also so langsam wäre ich persönlich froh, wenn das ganze in trockene Tücher kommen bzw. endlich beginnen würde.

Allein die letzte News im Bezug auf McKellen find macht mir Sorgen...das muss jetzt schneller gehen.
Den Verantwortlichen sollte klar sein, dass die mit solchen Verzögerungen ziemlich großen Schaden anrichten könnnen.


Man soll den Arsch nicht höher hängen, als man scheissen kann!
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

BelegLangbogen

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro [Re: Lancelot]

Lancelot schrieb:
Lynch?
Du willst noch mehr Trash-Szenen als in PJ's LOTR?


Ich persönlich würde sehr viel dafür geben, eine Hobbit-Version des jungen David Lynch zu sehen. Schliesslich hat er mit Elephant Man bewiesen, dass er sowohl ein Gespür für unglaublich dichte Atmosphäre hat als auch sehr gut mit einer eminent britischen Geschichte umgehen kann. Dazu kommt dass er mit seinem Hang zum klassischen Gruselkino geradezu prädestiniert gewesen wäre für einen Fantasyfilm. Natürlich ist der heutige Lynch aber leider viel zu elitär für so etwas.


Harmonica: So, you found out you're not a businessman after all.
Frank: Just a man.
Harmonica: An ancient race.


Mein Filmblog
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lostinreverie

Gefährte

Re: ian mckellen [Re: BelegLangbogen]

eine hobbit verfilmung ohne ian mckellen ist unvorstellbar...hoffentlich passiert bald mal was positives. oder man lässt es ganz?
mir würde es gefallen wenn der hobbit auch unter der regie von PJ gedreht würde. die 5 teile sollten ein ganzes ergeben! dagegen spricht eigentlich für mich nur dass er es eigentlich gar nicht machen will/wollte.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Berzelmayr

Gefährte

Re: ian mckellen [Re: Lostinreverie]

Ich fänd's jetzt gar nicht mehr so wahnsinnig schlimm, wenn Gandalf von jemand anderen gespielt werden würde als von Ian McKellen, bin mir aber bewusst, dass viele Fans seine weitere Beteiligung am Film sehr ernst nehmen.

Was Terry Gilliam angeht, meine ich gehört zu haben, das er sich für Fantasy der tolkienschen Art eigentlich gar erwärmen kann. Oder irre ich mich da? Jedenfalls wäre jemand wie Peter Weir eine der logischsten Alternativen, der hat kaum einen Makel (außer dieser Castingsache damals mit Linda Hunt).


-------------------
Wenn einer die Ernte eines anderen mit Zauberkünsten besprochen hat, was sie "Ernteschaden" nennen, dessen auch überführt wird, der büße es mit 12 Schillingen.Und soll des anderen Gesinde und seine ganze Wirtschaft und das Vieh bis übers Jahr verpflegen und, wenn jenem Menschen innerhalb dieses Jahres etwas von seinen Sachen zugrunde geht, soll er es erstatten.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lostinreverie

Gefährte

GDT: MGM war nicht der alleinige Grund... [Re: Berzelmayr]
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lostinreverie

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: SackheimBeutlin]

"...I wlsh the production nothing but the very best of luck and I will be first in line to see the finished product..."
http://www.theonering.net/torwp/2010/05/30/36920-guillermo-del-toro-departs-the-hobbit/

Hat sich GDT jemals zu den fertigen Filmen geäußert?
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Belegost

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Lostinreverie]

Gute Frage!

"Die heißesten Orte der Hölle sind für jene reserviert, die in Zeiten moralischer Krisen nicht Partei ergreifen."
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Der FlammiferArdapedia-Admin

Gefahr

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Belegost]

Hmm, ich kann mich an nichts erinnern. Mich würd’s auch interessieren; und wenn ich mal was gelesen hätte, wüsste ich’s deshalb vielleicht noch …

Aiya Ëarendil elenïon ancalima, or Endórë leltana Quendin ar Atanin!
Aiya Ëarendil calë nó Anar Iþilyëo colindo! Elen mornïessë, mírë andúnessë, silmarillëa auressë!
Aiya Morinehtar, Eruhínïon alcarë!

· ~ • ~ · ~ • ~ · ~ × ~ · ~ • ~ · ~ • ~ ·
Träger des Falkenaugen-Ordens
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

CirdanAdministrator

Herr von Mithlond

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Lostinreverie]

Keleborn schrieb:
"

Hat sich GDT jemals zu den fertigen Filmen geäußert?



Naja, er wird vermutlich kein schlechtes Wort darüber verlieren.
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lostinreverie

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Cirdan]

Das sagte GDT 2015:
Ab 7:55 Min
https://www.youtube.com/watch?v=ln5xLDsNcGI
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen

Lostinreverie

Gefährte

Re: Guillermo Del Toro verlässt HOBBIT!! [Re: Lostinreverie]

“No, I didn’t see them [‘The Hobbit’ films], because I knew someone would ask me this,” explains Del Toro in our exclusive interview below.

“And there’s no possible great answer because I’m not objective. I’m the only person in the world that is not objective because I worked on them for so long. So I made the very Solomonic decision [that] I won’t see them, so that nobody can ask me if I like them or not.”

https://tom-i-butler.tumblr.com/post/131145353706/why-guillermo-del-toro-will-never-watch-the-hobbit
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
Zusatzinformationen