Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread.

sphnix

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Morion]

Ich hab das nichtmal gesehen.

Und vielleicht können dir ja freunliche Menschen einen Kopie der Stelle oder eine ausgemusterte Kapitalausgabe rüberwachsen lassen? Pyr, wie ist das?

Man liest nie mit dem Herzen gut.

Fake it while you can
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Ich hab das nichtmal gesehen.



Ich schon. Gesehen, nicht verstanden, vergessen, nachzufragen.
Also: Was soll es uns sagen?


In Bezug auf:

Und vielleicht können dir ja freunliche Menschen einen Kopie der Stelle oder eine ausgemusterte Kapitalausgabe rüberwachsen lassen? Pyr, wie ist das?



Natürlich wäre das empfehlenswert.
Ansonsten gibt's das aber auch online. Ich glaube, mindestens ein Dozent verwendet selbst diese Seite.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Erkenntnis [Re: Pyr]

Natürlich sollte man sich nichts von runden Geburtstagsfeiern der eigenen Eltern erhoffen. Außer guten Wodka von netten polnischen Freunden. Den gab's vor zehn Jahren, und er war bitter nötig. Heute gab's zwar wieder die netten Freunde & die bittere Wodka-Notwendigkeit, aber leider keinen polnischen Wodka. Ich musste also schnöden Allerweltswodka an der Bar bestellen.
Die Lokalität & das Essen waren gemäßigter Deutscher Wald: Dezente Hirschgeweihe im Eingangsbereich, ansonsten spießige 90er-Jahre-Modernität. Essen (obwohl mindestens zwei Vegetarier anwesend & angekündigt waren) bestand aus viererlei Fleisch, Lachs und Beilagen. Zugegebenermaßen alles sehr gut zubereitet. Jedoch: Der Caprese-Salat war mit dem (auch ansonsten als einzigem vorhandenen) Dressing vorverschmiert, welches mir verdächtig nach Senf-Honig-Joghurt-Zeug aussah. Ich habe das Dressing & den Pseudo-Caprese gemieden. Immerhin: Der Kaffee war ausgezeichnet.
Weshalb ich aber eigentlich hier bin:
Auf jeder Feier meiner Eltern ignorieren mich die DJs. Vor zehn Jahren habe ich dem entsprechenden Menschen mehrere CDs hingeschoben. Er hat sie ignoriert, wie auch die Vorstellungen meiner Eltern.
Der heutige war kooperativer & hielt sich an die Liste meiner Eltern. So weit, so gut, so lala (la). Bevor er eigentlich gespielt hat, liefen ein paar Songs in Dauerschleife. Darunter "Heroes" von Bowie, "Gambling Man" von den Overtones, "Imagine" von John & "My Sweet Lord" von George. Angesichts meiner Befürchtungen war ich positiv überrascht. Anschließend aber, neben den Liedern meiner Eltern, immer nur der kleinste gemeinsame Nenner, inklusive Tiefpunkten wie "Dancing Queen", "Rivers of Babylon", Udo-Jürgens-Medley, Roberto Blanco. Irgendjemand hatte sich sogar Gejodel von (glaube ich) Gabalier gewünscht und ist damit durchgekommen.
Einmal frage ich nach Sachen wie Jefferson Airplane, Janis Joplin, The Doors oder Jimy Hendrix. Nichts davon. Etwa zwei Stunden später frage ich beim Auftakt von "Highway to Hell", ob er im Anschluss "Sympathy for the Devil" spielen kann. Offenbar konnte er das nicht oder wollte er das nicht. "Highway to Hell" und "Satisfaction" blieben denn auch die einzigen Lichtblicke des Abends.
Meine Eltern waren waren 1968 neunzehn, respektive achtzehn. Was mache ich falsch, wenn ich nach so obskuren wie unpopulären Künstlern wie den Rolling Stones oder Jefferson Airplane frage???

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
sphnix schrieb:
Ich hab das nichtmal gesehen.



Ich schon. Gesehen, nicht verstanden, vergessen, nachzufragen.
Also: Was soll es uns sagen?



Bezieht sich das auf mich? Eins der beiden kein ist zu viel und ich bin zu faul nachzuschauen, welches.

In Bezug auf:
In Bezug auf:

Und vielleicht können dir ja freunliche Menschen einen Kopie der Stelle oder eine ausgemusterte Kapitalausgabe rüberwachsen lassen? Pyr, wie ist das?



Natürlich wäre das empfehlenswert.
Ansonsten gibt's das aber auch online. Ich glaube, mindestens ein Dozent verwendet selbst diese Seite.



Hm. Ich hab die Dinge ja lieber zum Anfassen. Sollte die Uni-Bib aber auch haben.

Ceterum censeo dass Tabu die bessere Alternative gewesen wäre.
Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Morion]

Morion schrieb:

---

Morion schrieb:
kein Fleisch als Alternative zu kein Fleisch


Um Himmels Willen, so ein Blödsinn.
Na, weiß eh jeder was ich meinte.


Und ich hielt das zunächst für eine hochphilosophische Aussage.

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Keliope]

Das war bestimmt mathematisch gemeint

.
.
Die dekorative Najade ist dekorativ! Die blonde Najade ist blond!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Najade]

Kein Fleisch ist auch keine Lösung.

Ceterum censeo dass Tabu die bessere Alternative gewesen wäre.
Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Morion]

Also meintest du es chemisch?

.
.
Die dekorative Najade ist dekorativ! Die blonde Najade ist blond!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Morion]

Morion schrieb:
Kein Fleisch ist auch keine Lösung.

Dinge die Najade noch zu sich nimmt, wenn Najade kein Fleisch mehr isst:
- Zucker
- Salz
- Cocktails


hab ich was vergessen?

Morion schrieb:
Ich hab die Dinge ja lieber zum Anfassen.

Das ist eine schön entkontextualisierbare Aussage, und das Eichhorn hat es nicht getan! Ist das Eichhorn kaputt?

Man liest nie mit dem Herzen gut.

Fake it while you can

Geändert durch sphnix (09.06.2019 22:53)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Erkenntnis [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Natürlich sollte man sich nichts von runden Geburtstagsfeiern der eigenen Eltern erhoffen.



Wahre, klare Worte.


In Bezug auf:
Die Lokalität & das Essen waren gemäßigter Deutscher Wald


Für Keks, und ohne Zecken!

In Bezug auf:
"Dancing Queen"



Ich finde übrigens, es sollte ein Lied namens "Dirty Dancing Queen" geben; das wäre eine so gelunge Schnittmenge.

In Bezug auf:
Gabalier


Ich mag Cohen ja gar nicht so ungern.

In Bezug auf:
Offenbar konnte er das nicht oder wollte er das nicht. "Highway to Hell" und "Satisfaction" blieben denn auch die einzigen Lichtblicke des Abends.





In Bezug auf:
Meine Eltern waren waren 1968 neunzehn, respektive achtzehn. Was mache ich falsch, wenn ich nach so obskuren wie unpopulären Künstlern wie den Rolling Stones oder Jefferson Airplane frage???



der DJ war zu jung

Man liest nie mit dem Herzen gut.

Fake it while you can
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken