Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Actors Club » Zuletzt gesehene Filme - 36

mohrchen

Gefährte

Re: Aus der Serie "Sphinx bildet sich": [Re: Aquilegia]

Aquilegia schrieb:
Gyrdoin schrieb:


Ich für meinen Teil finde Rutger Hauers Darbietung toll. Es ist sicher alles andere als kontrovers, wenn ich sage, dass er der eigentliche Star des Films ist.

Tears in Rain


Ich finde ihn auch gut gecastet. Mein Problem ist nur, dass er danach so schlechte Filme gemacht hat, dass ich das nicht einfach ausblenden kann.

Ähnlich geht es auch umgekehrt: Wenn man mit einem Blödel-Didi-Hallervorden aufgewachsen ist, lernt man in so einer Rolle wie in "Sein letztes Rennen" einen ernsthaften, feinsinnigen Schauspieler kennen und muss auch erst mal "ausblenden", was man an schlechten Erinnerungen an ihn hat.

In Honig im Kopf ist er auch großartig!

Gruß, Thilo.

Umfrage: Wer Waffenexporte verdoppelt hat, sollte in Flüchtlingsdebatte besser das Maul halten
-- Der Postillon

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe

Mein Weg zum Triathleten
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aquilegia

Gefährte

Re: Aus der Serie "Sphinx bildet sich": [Re: mohrchen]

mohrchen schrieb:
Aquilegia schrieb:


Ähnlich geht es auch umgekehrt: Wenn man mit einem Blödel-Didi-Hallervorden aufgewachsen ist, lernt man in so einer Rolle wie in "Sein letztes Rennen" einen ernsthaften, feinsinnigen Schauspieler kennen und muss auch erst mal "ausblenden", was man an schlechten Erinnerungen an ihn hat.

In Honig im Kopf ist er auch großartig!


Ja, da war er auch gut (das erste Mal, dass ich ihn als ernstzunehmenden Schauspieler gesehen habe), aber als Film war "Sein letztes Rennen", wenn auch als Tragikomödie angelegt, doch noch ernsthafter und hat ihm eine größere Bandbreite abverlangt. Da hatte ich öfter Tränen in den Augen.

******* ****** ****** ****** ****** ****** ****** ******
Tread softly because you tread on my dreams
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Kirinki

Gefährte

Re: Aus der Serie "Sphinx bildet sich": [Re: mohrchen]

mohrchen schrieb:
Aquilegia schrieb:
Gyrdoin schrieb:


Ich für meinen Teil finde Rutger Hauers Darbietung toll. Es ist sicher alles andere als kontrovers, wenn ich sage, dass er der eigentliche Star des Films ist.

Tears in Rain


Ich finde ihn auch gut gecastet. Mein Problem ist nur, dass er danach so schlechte Filme gemacht hat, dass ich das nicht einfach ausblenden kann.

Ähnlich geht es auch umgekehrt: Wenn man mit einem Blödel-Didi-Hallervorden aufgewachsen ist, lernt man in so einer Rolle wie in "Sein letztes Rennen" einen ernsthaften, feinsinnigen Schauspieler kennen und muss auch erst mal "ausblenden", was man an schlechten Erinnerungen an ihn hat.

In Honig im Kopf ist er auch großartig!


Dafür ist dann "Ostfriesisch für Anfänger" wieder unterirdisch.
Dagegen ist er in "Rock My Heart" wieder OK.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gwein

Happy Hour Pirat

Re: Aus der Serie "Sphinx bildet sich": [Re: Aquilegia]

In “Rock my Heart“ war er ebenfalls sehr gut.

Gruß
Gwein



* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Übernachtung im Maritim 276,-EUR, Essen im Maritim 39,-EUR. Ein Foto mit Mark... Unbezahlbar!!!

Nachtaktive Lebensform

Gedächtnisschaf
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphinx

Gefährte

Aber was hat das mit Sphinx zu tun? [Re: Gwein]

"Der Fall Barschel" ist erwartbar schlecht.

I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home
(Bright Eyes)

All you need in order to break the silence is a second life
(InspiroBot)

Das Leben das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst.
(Crevel)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Elf_of_deep_Shadow

Gefährte

Re: Aber was hat das mit Sphinx zu tun? [Re: sphinx]

Das Leben der Anderen

Ich hatte den Film nie gesehen und gestern stand er auf einmal in meiner Netflixübersicht.

Ohne Inhaltsbewertung:
Ich mag deutsche Filme in der Regel nicht. Die Schauspieler sind schlecht, der Schnitt ist schlecht, die Kamerafahrten ganz anders als gewohnt und auch die Drehbücher sind vorhersagbar. (also bei den meisten deutschen Produktionen, die ich bisher gesehen habe..)
Hier war es anders.
Die Schauspieler waren, interessanterweise bis auf die, die eine Schauspielerin gespielt hat , in meinen Augen recht gut.

Inhaltlich:
Das Einfühlen in den Stasiapperat und die DDR kam meines Erachtens auch gut zum Ausdruck. Die Wandlung vom linientreuen Verhörspezialisten mit super Abschluss an der Stasi-Hochschule hin zum quasi Landesverräter ging ein wenig zu schnell, aber Mühe schaffte das gut zu überspielen.

Zusammen mit der Serie Weissensee zeigt der Film auch mal die ernste Seite der DDR.

Alles in allem: Doch. Gefiel mir. Es gibt bessere Filme. Klar. Aber für einen Deutschen Film war er echt gut!

~~~
In a world without walls and fences, who needs Windows or Gates.
~~~
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Corydoras

Gefährte

Filme [Re: Elf_of_deep_Shadow]

Blade Runner

Ja also ich schließe mich obigen Meinungen an: Der Film ist mühsam und träge, die Musik nervig. Ich glaube es hängt wirklich sehr davon ab, wann man ihn das erste Mal gesehen hat, denn ich behaupte der ist überhaupt nicht gut gealtert und wirkt aus der heutigen Zeit betrachtet geradezu skurril. Der Film ist älter als ich, also habe ich ihn natürlich nicht im Kino gesehen und wie ich alt genug für solche Filme war, war der vermutlich schon ZU alt, als dass er mich interessiert hätte. Ich habe allerdings das Computerspiel in den 90ern gespielt, das mochte ich sehr gern. Da wirkte die dargestellte Welt aber auch schon viel moderner.

Ich habe übrigens eine ähnliche Erfahrung mit "Das letzte Einhorn" gemacht. Den Film habe ich in meiner Kindheit oft gesehen und vergöttere ihn. Dann habe ich ihn einmal einer polnischen Freundin in meinem Alter gezeigt, die ihn aus offensichtlichen politisch-historischen Gründen in den 80ern natürlich nie gesehen hat, und sie ist dabei eingeschlafen, weil sie ihn so langweilig fand. Da war ich zunächst auch schockiert, aber... es ist eben nicht ihre Kindheitserinnerung.

Noch etwas zu Blade Runner: Die Technologie wirkt hier wesentlich älter als alles, was BTTF in 2015 macht (aber gut, der Film kam ja auch sieben Jahre später...). Was mir auch auffiel: Einmal wird eine Bar besucht. In Zukunftsfilmen wird in der Regel in Bars irgendeine elektronische Musik gespielt, sei es Techno, Industrial Metal, Trip Hop oder ähnliches. Und hier fällt das Alter des Filmes so richtig auf. All diese elektronischen Musikstile gab es damals praktisch noch nicht, selbst der Synthiepop stand noch in den Startlöchern. Daher klingt selbst die Barmusik extrem altbacken.

Wie auch immer, ich überlege noch, ob ich mir BR 2049 trotzdem ansehe. Der sieht im Trailer auch wesentlich organischer aus.

___________________________________


Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?

Heirs of Durin
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

JulianRusch

Gefährte

Re: Filme [Re: Corydoras]

Corydoras:

Also ich hab Blade Runner ebenfalls sehr viel später geschaut. Fand ihn ebenfalls nicht so besonders, allerdings aus anderen Gründen. Für mich wirkte er immer sehr schwerfällig und (trotz der geringen Länge) sehr langatmig. Bin aber der Meinung dass er dennoch gut gealtert ist, was die Effekte oder Kulissen angeht. Blade Runner 2049 ist zwar länger, aber es kommt einem bei weitem nicht so lange vor, obwohl er nicht gerade viele Actionszenen hat. Er ist einfach durchweg spannend, ohne große Explosionen zeigen zu müssen. Der Film ist, gerade im Vergleich zu dem ganzen Einheitsbrei von heute oder den schwachen Fortsetzungen alter Klassiker (Alien: Covenant, Terminator: Genisis), einfach sehr gut.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Corydoras

Gefährte

Re: Filme [Re: JulianRusch]

JulianRusch schrieb:
im Vergleich zu dem ganzen Einheitsbrei von heute oder den schwachen Fortsetzungen alter Klassiker



Das kann ich ehrlich gesagt nicht mehr hören... es gibt so viele originelle, eigenständige Filme, sie werden nur von allen Seiten gepflegt ignoriert.

___________________________________


Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?

Heirs of Durin
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphinx

Gefährte

Re: Filme [Re: Corydoras]

Ich weiß nicht, wer jetzt was zu welcher Kategorie rechnet, möchte aber einwerfen, dass ein Großstadtbewohner es hier deutlich leichter als als ein Kleindstadtbewohner. Ein Kleinstadtbewohnern kann unter Umständen den zehn aktuellen Mainstreamfilme plus ein, zwei Ein-bissl-"anders"-Mainstreamfilmen im Sonderprogramm ausgeliefert sein, wenn er ins Kino möchte.

I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home
(Bright Eyes)

All you need in order to break the silence is a second life
(InspiroBot)

Das Leben das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst.
(Crevel)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken