Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde & andere phantastische Welten » Die Gaukler-Stube » Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VII

DerDunkelgraue

Gefährte

Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VII

Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time



Kapitel I
Kapitel II
Kapitel III
Kapitel IV
Kapitel V
Kapitel VI

I. RPG Grundregeln:

- Vorlage sind die Filme. Wir müssen uns aber nicht streng daran halten, sondern können nach Bedarf abweichen
- Alles muss Tolkiens und Jacksons Canon entsprechen, also keine übernatürlichen Dinge ausdenken, die nicht zu Mittelerde passen
- Unsere Charas stehen immer an erster Stelle vor den Tolkien-Charakteren

II. Charaktere:

Hauptcharaktere:
Ardagast der Dunkelgraue - Zauberer
Ailin - Zwergin
Finbar - Zwerg
Kára - Zwergin
Frótha - Zwergin
Padogas Tuk - Hobbit
Grimm - Mensch (männlich)
Elva - Mensch (weiblich)
Ascarion - Elb

Nebencharaktere:
Úrondur - Unbekannt (männlich)
Isengar - Hobbit
Borin - Zwerg

Temporär/Permanent ausgestiegen:
Faron - Mensch (männlich)
Arika - Dunadan (weiblich)
Rayne - Dunadan (weiblich)
Arrin - Mensch (männlich)

III. Plot:

"Und so geschah es eines Tages, dass 13 Zwerge und der Zauberer Gandalf vor Bilbos Tür standen und ihn mit in ein Abenteuer voller Elben, Orks, Trolle, Riesenspinnen und Drachen zogen. Doch unsere Geschichte beleuchtet die Ereignisse des kleinen Hobbits aus der Sicht anderer Charaktere, deren Interesse ebenfalls darin bestand den Erebor aufzusuchen und den Schatz zurück zu erobern. Geführt von Ardagast, einem anderen Zauberer, bildete sich eine weitere Gruppe, die mit in das Abenteuer hineingezogen wird..." - Damaris

IV. Tolkien-Charaktere:

Bain - Aerlinn
Bard - Aidean
Bilbo - Aerlinn, Damaris
Dwalin - Melian
Elrond - DerDunkelgraue, Kayley
Fili - Aidean, RoisinDubh
Kili - Kayley
Legolas - Damaris
Smaug - Melian, DerDunkelgraue
Thorin - Kayley
Thranduil - Elendorie
Gandalf, Radagast, Saruman, Sauron, Beorn - DerDunkelgraue

Der Herr der Ringe-RPG
Der Herr der Ringe-RPG - Diskussionen

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VII [Re: DerDunkelgraue]

Pado drehte sich zu Borin um und warf auch Elva einen kritischen Blick zu: „Ihr könnt auch gerne schwimmen, wenn Euch das lieber ist, aber gerade du – ehm, Frau, weißt bestimmt, wie weit es bis zum See ist! Und selbst dann müsst ihr erstmal hier die Treppe runter, also los jetzt!“

Er wandte sich wieder zum Gehen und hörte, gerade als sie an den aufgestapelten Weinfässern vorbeikamen, Kili mit nur mühsam unterdrückter Stimme schimpfen: „Das gibt’s doch nicht, wir sind im Keller!“. Und Bofur schloss sich an: „Du solltest uns hier rausführen, nicht noch tiefer rein!“
Bilbo verdrehte entnervt die Augen: „Wir wissen, was wir tun, wir haben dies hier auskundschaftet. Einen anderen Weg gibt es wirklich nicht. Also, wer in die Freiheit will, ist jetzt leise, wir müssen am Kellermeister und unserem Gefängniswärter vorbei!“ Und tatsächlich lagen diese beiden schnarchend auf dem Tisch. Pado grinste, die hatten dem Wein aber ordentlich zugesprochen. Doch dann schreckte er zusammen, weil einer der beiden Elben mit einem tiefen Schnarcher aufschreckte. Alle erstarrten in der Bewegung. Glücklicherweise ließ er den Kopf direkt wieder auf die Tischplatte sinken. Sofort deutete Bilbo tiefer in den Keller: „Hierüber!“

Die Zwerge versammelten sich alle völlig irritiert vor dem aufgestapelten Berg leerer Fässer: „Los, alle in die Fässer!“, kommandierte Bilbo. Pado musste sich sehr das Lachen verbeißen, als er die völlig entgeisterten Gesichter der Zwerge sah. Und wenn es nur dafür war, für Finbars Gesichtsausdruck und Ailins aufstehenden Mund, war die Reise alle Mühen wert gewesen. Und die anderen schauten nicht besser aus der Wäsche.

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RoisinDubh

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VII [Re: PadogasTook]

"Das ist doch nicht dein Ernst?!"
Fassungslos schaute Kára erst Bilbo an, dann fragend zu Pado. Der schmunzelte zwar, machte aber keine Anstalten, Kára zuzustimmen. Offensichtlich war diese verrückte - um nicht zu sagen bescheuerte - Idee tatsächlich die Lösung der Hobbits.
"Wir werden wie Steine zu Boden sinken und ertrinken!" meinte Kára und bekam direkt Bilder in den Kopf von sich über ihrem Kopf schließenden Wassermassen.
"Und wie sollen wir Bombur da hinein kriegen?" meldete sich Bofur, während Bifur wild gestikulierte und Doris Frustration ihm überdeutlich ins Gesicht geschrieben stand.
"Keine zehn Widder kriegen mich da rein!" erklärte der graue Zwerg und verschränkte demonstrativ die Arme vor der Brust.

"Mahal hat uns Zwerge hart und ausdauernd gemacht. Unsere Knochen sind wie der Fels, aus dem er unsere Väter formte, und in unseren Adern fließt das Blut heißer als flüssiges Gold.“ - Kára

~~~

"I belong with my brother!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aidean

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VII [Re: RoisinDubh]

"Nein, sinken werdet ihr in den Fässern nicht", sagte Elva bestimmt und zog die Blicke der Zwerge auf sich.
Sie zuckte mit den Schultern. "Als Kinder sind wir in den Dingern über den Langen See geschippert, wenn niemand aufgepasst hat... Ihr dürft nur nicht umkippen..."
Sie seufzte. "Die beiden bartlosen Zwerge haben wohl oder übel recht, das hier ist unser bester Weg hier raus, es sei denn, ihr wollt versuchen, am Festsaal vorbeizuschleichen..."

____________________________________________________

May the force be with you.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VII [Re: Aidean]

Pado warf der Menschenfrau einen dankbaren Blick zu. "Ja, genau, so haben wir uns das gedacht und am Festsaal vorbeischleichen, ehrlich, ich hab euch Zwerge oft genug schleichen hören. Das ist ganz sicher keine Lösung. Also schnell und leise in die Fässer." Pado ging hinüber zu der Frau und meinte leise zu ihr: "Seid Ihr da wirklich früher drin geschwommen? Und kennst du den Fluss?" Dann musterte er sie lange von oben nach unten, "und glaubst du, du passt noch in ein Fass?" Etwas skeptisch sah er zu den Fässern. "und nebenbei gesagt, ich bin kein bartloser Zwerg, ich bin ein Hobbit!"

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ailin

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VII [Re: PadogasTook]

Ailin schaute immer wieder ungläubig von Pado zu Bilbo und zurück. Und auf die Fässer.
Das musste ein garstiger Scherz sein, das konnte nie und nimmer klappen.
Dazu kam, dass Ailin auf dieser Reise schon Bekanntschaft mit schnell fließendem Wasser geschlossen hatte, die sie keinesfalls wiederholen wollte. Mit Grausen erinnerte sich die Zwergin in den Brandywein, die Brücke und den Unfall mit dem Pony, der sie fast das Leben gekostet hatte.
Und jetzt sollte sie sich erneut einem reißenden Fluss anvertrauen, noch dazu in einem FASS???
Das konnte nicht Bilbos Ernst sein!
Während Ailin noch darüber nachsann, ob dieses Ansinnen der Hobbits ein böser Scherz war und sie ihnen gleich einen Geheimgang aus dem Berg hinaus zeigen würden, deutete Bilbo wieder mit Nachdruck auf die Fässer und machte deutlich, dass sie da wirklich hinein sollten.
Ailin schüttelte schockiert und sprachlos den Kopf, während neben ihr Dwalins gedämpftes Grummeln Richtung Bilbo ertönte: "Bist du wahnsinnig? Die finden uns!"
Vor lauter Schreck hatte Ailin diesen Aspekt außer Acht gelassen, aber der Krieger hatte Recht. Mahal mochte wissen, wo genau die Fässer lang schwimmen würden, womöglich genau unter der Nase irgendwelcher Torwachen vorbei...und unter ihren Bögen!
Aber andererseits, viel Auswahl an Fluchtmöglichkeiten hatten sie nicht.
Ailin beobachtete Bilbo, welcher einen verzweifelten Blick in Richtung des Königs warf, in der Hoffnung, Thorin würde den aufkommenden Widerstand der Zwerge im Keim ersticken.

******************************************

Ni ikrît fund!!! Trau nie einem Elben!!!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aidean

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VII [Re: Ailin]

"Die Fässer liegen tief im Wasser, da ist es nicht allzu schwer, das Gleichgewicht zu halten", erklärte Elva dem bartlosen Nicht-Zwerg. Was ein Hobbit sein sollte, war ihr unbekannt und in diesem Moment auch reichlich egal.
"Den Fluss kenne ich nur von der anderen Seite aus, von der Mündung in den Langen See. Ein paar Jungs aus der Stadt haben mal versucht, ihn in Richtung Waldlandreich zu verfolgen. Sind aber nicht weit gekommen, die Strömung ist nicht zu unterschätzen... Aber von dieser Seite aus könnte sich alles Mögliche auf dem Weg befinden, oder auch gar nichts. Die Fässer schaffen es zumindest immer größtenteils unbeschadet nach unten..."
Sie warf einen abschätzenden Blick zu den Zwergen, die murrend und leise fluchend in die Fässer zu steigen begannen.
"Vielleicht.... solltest du das aber nicht deinen Freunden sagen, kleiner Mann. Die schaffen das schon irgendwie..."
Ein Lächeln huschte über ihre Lippen. "Aber mich kriegst du nicht in so ein Ding rein, nicht mal, wenn es passen würde. Ich reise mit Stil."
Damit klopfte Elva dem kleinen Nicht-Zwerg auf die Schulter und verschwand in den hinteren Teil des Kellers. Einen Augenblick später kehrte sie mit einem der Länge nach in der Mitte zerbrochenen Fass in den Händen und einem triumphierenden Lächeln auf den Lippen zurück.
"Wusste ichs doch, dass die Spitzohren die hier irgendwo aufbewahren müssen. Wenn ein Fass auf dem Weg kaputt geht, schicken sie es mit den anderen zurück und stellen es den Seestädtern in Rechnung."
Sie legte das halbe Fass hinter die aufgestapelten Fässer, in die die Zwerge krochen und kniete sich hinein wie in ein kleines Boot.
"Kann losgehen, kleiner Mann!"

____________________________________________________

May the force be with you.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aerlinn2

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VII [Re: Aidean]

Mit skeptischem Blick war Frótha in Richtung der Keller gegangen, sie war gespannt, was die Hobbits geplant hatten. Doch dann, als sie die Fässer sah entglitten ihr fast die Gesichtszüge. Sie sollten damit zum langen See kommen? Nach ein paar Sekunden hatte sich die Zwergin wieder gefangen, nur um resigniert festzustellen, dass die Hobbits wohl recht hatten. Einen anderen Ausweg schien es wohl wirklich nicht zu geben. Die Zwergin musste ja bereits selbst feststellen, dass es oben wohl kaum einen weiteren Weg nach draußen gab, zumindest hatte sie das bei ihrem Weg in die Kerker und dem Gespräch mit Bifur schlussfolgern können.
Während sich die anderen immer noch aufregten, musterte die Zwergin die Fässer nochmals genauer, um sich schon mal zu überlegen, wie sie sich dort am besten rein setzten sollte.




»Und dann hob sich der graue Schleier über der Welt...und alles verwandelte sich in silbernes Glas..... und ein fernes, weiches Licht spiegelte sich auf dunklen Wassern....«
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DerDunkelgraue

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VII [Re: Aerlinn2]

Borin wand sich schließlich genervt an ihren Anführer. Mit noch immer blutrotem Gesicht stellte er sich vor den Hünen unter den Zwergen. "Das kann ja wohl nicht deren Ernst sein! Thorin, sag den Burschen, dass sie sich nochmal ihre Ohren waschen sollen! Und ihre grünen Schnäbel gleich dazu!", knurrte der Greis aufgebracht und sah den Anführer mit erwartungsvollem Blick am.

Geändert durch DerDunkelgraue (08.04.2017 12:46)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RoisinDubh

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VII [Re: DerDunkelgraue]

Kára inspizierte das Fass vor ihr. Groß genug war es, wenngleich sie sich nicht vorstellen konnte, dass ein Zwerg von Bomburs Statur hineinpassen würde. Aber mit diesem Holzboot den Fluss hinunterfahren? Bei dem Glück, dass sie bisher gehabt hatten, würde es bestimmt keine geruhsame Fahrt werden. Sie dachte an Stromschnellen und Wasserfälle und zählte gedanklich schon die blauen Flecken, die sich zu den schon vorhanden dazugesellen würden.
Hatten sie denn eine Wahl? Ihr Verschwinden musste längst bemerkt worden sein, der Weg zurück würde sie direkt in die Arme der Wachen treiben. Vorsichtig setzte sie einen Fuß in das Fass, doch noch zögerte sie. Das ganze war einfach zu verrückt!

"Mahal hat uns Zwerge hart und ausdauernd gemacht. Unsere Knochen sind wie der Fels, aus dem er unsere Väter formte, und in unseren Adern fließt das Blut heißer als flüssiges Gold.“ - Kára

~~~

"I belong with my brother!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken