Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde & andere phantastische Welten » Die Gaukler-Stube » Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel II

DerDunkelgraue

Gefährte

Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel II

Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time



Kapitel I

I. RPG Grundregeln:

- Vorlage sind die Filme. Wir müssen uns aber nicht streng daran halten, sondern können nach Bedarf abweichen
- Alles muss Tolkiens und Jacksons Canon entsprechen, also keine übernatürlichen Dinge ausdenken, die nicht zu Mittelerde passen
- Unsere Charas stehen immer an erster Stelle vor den Tolkien-Charakteren

II. Charaktere:

Ardagast der Dunkelbraune - Zauberer
Ailin - Zwergin
Finbar - Zwerg
Kára - Zwergin
Frótha - Zwergin
Padogas Tuk - Hobbit
Arika - Dunadan (weiblich)
Grimm - Mensch (männlich)
Arrin - Mensch (männlich)
Faron - Mensch (männlich)
Ascarion - Elb
Gilwen - Elbin

III. Plot:

"Und so geschah es eines Tages, dass 13 Zwerge und der Zauberer Gandalf vor Bilbos Tür standen und ihn mit in ein Abenteuer voller Elben, Orks, Trolle, Riesenspinnen und Drachen zogen. Doch unsere Geschichte beleuchtet die Ereignisse des kleinen Hobbits aus der Sicht anderer Charaktere, deren Interesse ebenfalls darin bestand den Erebor aufzusuchen und den Schatz zurück zu erobern. Geführt von Ardagast, einem anderen Zauberer, bildete sich eine weitere Gruppe, die mit in das Abenteuer hineingezogen wird..." - Damaris

IV. Tolkien-Charaktere:

Bain - Aerlinn
Bard - Aidean
Beorn - DerDunkelgraue
Bilbo - Aerlinn, Damaris
Dwalin - Melian
Elrond - DerDunkelgraue, Kayley
Fili - Aidean, RoisinDubh
Gandalf, Radagast, Saruman, Sauron - DerDunkelgraue
Kili - Kayley
Legolas - Damaris
Smaug - Melian, DerDunkelgraue
Thorin - Kayley
Thranduil - Elendorie

Der Herr der Ringe-RPG
Der Herr der Ringe-RPG - Diskussionen

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel II [Re: DerDunkelgraue]

Nachdem er und Kara das Essen verteilt hatten, ging Pado zu Caraway und sattelte die Stute ab, zwei Möhren gab es zur Belohnung für das schwere Körbe schleppen, doch dann überließ er sie der saftigen Wiese.

Er sah sich um. Sie lagerten ja fast direkt am Brandywein. Weiter vorne konnte man den Abzweig sehen, wo die Straße ins Bockland abging. Er wandte sich Richtung Süden. Dort meinte er in der Dämmerung die Lichter von Bockenburg und Brandygut zu sehen. Er war hin und wieder mit seinem Vater dort bei den Brandybocks gewesen, da sie entfernte Cousins und Cousinen dort besucht hatten. Besonders mit Rorimac Brandybock hatte er sich gut vertragen.

Für ihn war es immer wieder merkwürdig in so einem riesigen Smial zu sein, wenn man es überhaupt noch Smial nennen konnte, denn eigentlich war es eine eigene kleine Stadt. Aber die Brandybocks fühlten sich wohl dort.

In der Ferne Richtung Osten erahnte er gerade noch so einen dunklen Strick. Dies war wohl der Hag, die Hecke, die die Brandybocks vor langen Jahren gegen den Alten Wald gepflanzt hatten. Und dahinter lauerte der Alte Wald, Pado seufzte, wenn er daran dachte, dass sie morgen dort hineinreiten würden. Aber sie hatten ja einen Zauberer dabei.

Da es langsam etwas frisch wurde, schnappte Pado sich seine Sachen und ging wieder zu den anderen in den Kreis des Feuers. Dort war es richtig angenehm. Als er sich jedoch den Zwergen näherte, meinte er eine angespannte Stimmung zwischen Frotha, Finbar und Ailin wahrzunehmen. Was war da los? Holla, da war ja irgendein kleines Tier auf Finbars Teller. Pado ging näher hin, das schien ja ein Wiesel oder Marder zu sein. Der Größe nach ein ganz junges Tier. Wo kam das denn her?

"Oh, Finbar, wo hast du das denn her?"

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!

Geändert durch PadogasTook (17.11.2015 21:34)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DerDunkelgraue

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel II [Re: PadogasTook]

Ardagast genoss seine Pfeife und schlürfte den Tee herunter, den Ascarion freundlicherweise gebraut hatte. Er war zwar nicht besonders schmackhaft, dafür aber sehr wohltuend. Zweifellos mit ein wenig elbischer Zauberei und Heilkunst gebraut. Ardagast verstand wenig von letzterem und war daher froh, dass es andere in der Gruppe gab, die dies taten.

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ailin

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel II [Re: DerDunkelgraue]

Fróthas bösen Blick auf ihr Adoptivbaby hatte Ailin gesehen, und auch die Frage des Halblings vernommen. Doch egal, was Finbar nun sagen würde, und was "Cousinchen" davon hielt, sie war fest entschlossen, den kleinen Marder zu beschützen. Sie setzte sich langsam auf die andere Seite des Tellers, an dem Beißer fraß, so dass sich das Tierchen zwischen ihnen beiden befand, ergriff ihren Teller mit dem mittlerweile wieder fast kalten Essen, den der Hobbit nahe am Feuer abgestellt hatte, riß demonstrativ ein Stück Fleisch ab und hielt es dem Marder hin, der von dem großen Batzen auf Finbars Teller abließ und das Stück gierig verschlang. Dann warf sie Frótha einen herausfordernden Blick zu, die immer noch mit angesäuertem Gesichtsausdruck dastand und das Schauspiel beobachtete.

******************************************

Ni ikrît fund!!! Trau nie einem Elben!!!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Finbar

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel II [Re: Ailin]

Finbar zuckte mit den Schultern.
Er hatte keine große Lust, den kleinen Kerl jetzt zu erklären. Frótha mochte böse schauen soviel sie wollte. Er hatte das Tier gerettet, er würde sich darum kümmern.
Und ganz offensichtlich fühlte Ailin sich ebenfalls verantwortlich.
"Beißer gehört zu mir." sagte er entschlossen, und damit war das Thema für ihn erledigt.

Das Feuer und die trockenen Klamotten hatten seine Glieder mittlerweile etwas erwärmt, während der Tee, den Ailin ihm in die Hand gedrückt hatte, ihn von innen heraus aufwärmte und scheinbar auch ein wenig einlullte. Finbar spürte, wie die Müdigkeit ihn erfasste.

- . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
Khagam menu penu shirumund!

Finbar
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RoisinDubh

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel II [Re: Finbar]

Kára beäugte das Nagetier ein wenig misstrauisch. Anscheinend wollten Finbar und Ailin es nun behalten. Hauptsache, der Kleine hielt seine scharfen Zähne von Káras Sachen fern. Sie schluckte die Bemerkung aber herunter. Die beiden hatten heute schon genug durchgemacht. Und eigentlich war Beißer ja ganz niedlich, musste Kára sich eingestehen.
"Wie fühlst du dich denn, Finbar?" fragte sie also stattdessen. Der junge Zwerg sah ziemlich mitgenommen aus und dass er zwischendurch nicht ansprechbar gewesen war machte Kára ein wenig Sorgen. "Meinst du, du kannst morgen reiten? Und du, Ailin?"

"Mahal hat uns Zwerge hart und ausdauernd gemacht. Unsere Knochen sind wie der Fels, aus dem er unsere Väter formte, und in unseren Adern fließt das Blut heißer als flüssiges Gold.“ - Kára

~~~

"I belong with my brother!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ailin

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel II [Re: RoisinDubh]

Ailin hatte sich ebenfalls über ihr Essen hergemacht, obwohl sie sich noch immer elend fühlte. Aber etwas im Magen konnte nicht schaden. Auf Káras Frage murmelte sie undeutlich zwischen zwei Bissen:
"Alles halb so wild..." Doch sobald sie fertig war mit essen, zog sie wieder das feuchte Tuch hervor und machte sich daran, die schmerzende Hand zu säubern. Vorsichtig wischte sie den Schlamm und Dreck ab. Dann starrte sie wütend auf ihre Handfläche und fluchte fast unhörbar.

******************************************

Ni ikrît fund!!! Trau nie einem Elben!!!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Finbar

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel II [Re: Ailin]

Finbar schaute auf. Da saß diese junge Zwergenmaid und sah ihn unter ihren braunen Locken hervor besorgt an. Jetzt erst fiel ihm auf, wie hübsch ihr leichter Bart sich um das anmutige Kinn legte und wie ihre klaren blauen Augen im Feuerschein funkelten.
Mit einem breiten Grinsen und einem süffisanten Lächeln fragte er:
"Du machst dir doch nicht etwa Sorgen um mich, Kára?" Und als er sah, dass die Zwergin ein wenig verlegen wurde, fügte er etwas leider hinzu: "Das finde ich sehr nett."
Er schaute Kára direkt in die Augen und amüsierte sich über die Unsicherheit, die er darin sah, doch bevor die Zwergin antworten konnte, begann Ailin neben ihm zu fluchen und zischend die Luft einzusaugen.
Alarmiert drehte Finbar sich ihr zu. "Was ist los?" Doch da sah er es schon: Ailins Hand war rot und blutig, die Haut an mehreren Stellen offen. Finbar nahm sie in die seine und hielt sie näher an das Feuer heran. In der Dämmerung, die eingesetzt hatte, konnte er zwei größere Splitter sehen, die sich in die Hand gebohrt hatten, und wie es aussah, waren wohl noch einige kleinere tiefer in das Fleisch eingedrungen. Sofort war die Spielerei mit Kára vergessen und er wurde wieder ernst:
"Alle mal herhören. Wir benötigen hier Hilfe. Wer von euch kann operieren?"

- . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
Khagam menu penu shirumund!

Finbar
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ailin

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel II [Re: Finbar]

Ailin schnappte empört nach Luft. Sie hatte angenommen, Finbar würde sich selber darum kümmern.
Es konnte doch nicht so schwierig sein, diese paar Holzsplitter rauszubekommen, oder? Andererseits war er ebenfalls ziemlich mitgenommen....
Dummerweise war es die rechte Hand, so dass Ailin selber nicht allzuviel ausrichten konnte als Rechtshänder. Die übelgelaunte Frótha mochte sie nicht fragen. Ob Kára vielleicht...??? Hilfesuchend schaute sie die Zwergin an... Von dem amüsierten Geplänkel davor hatte sie glücklicherweise nichts mitbekommen...

******************************************

Ni ikrît fund!!! Trau nie einem Elben!!!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RoisinDubh

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel II [Re: Ailin]

Kára war heilfroh, dass Ailin die kleine Plänkelei nicht mitbekommen hatte. Ein wenig verlegen hatte Finbar sie schon gemacht. Allerdings wusste sie, dass er nur seine Scherze getrieben hatte. Auch wenn Kára Finbar noch nicht lange kannte, glaubte sie ihn einschätzen zu können, was seine Loyalität und Treue anging. Und Kára besaß ihrerseits genug Anstand, um das zu respektieren.
Sie wurde aus ihren Gedanken gerissen als Finbar plötzlich um Hilfe bat. Irgendetwas stimmte mit Ailins Hand nicht. Kára beugte sich vor und verzog das Gesicht, als sie die Verletzung erblickte. Sie bemerkte Ailins hilfesuchenden Blick und hob leicht die Schultern.
"Ich kann Leder zusammennähen... aber für die Splitter hilft keine Nadel. Eine Pinzette vielleicht? Wen jemand so etwas dabei hat? Die Spitzohren haben doch bestimmt so etwas in ihren Taschen, um ihre Augenbrauen in Form zu bringen", fügte sie flüsternd hinzu, um Ailin etwas aufzumuntern.

"Mahal hat uns Zwerge hart und ausdauernd gemacht. Unsere Knochen sind wie der Fels, aus dem er unsere Väter formte, und in unseren Adern fließt das Blut heißer als flüssiges Gold.“ - Kára

~~~

"I belong with my brother!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken