Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde & andere phantastische Welten » Die Gaukler-Stube » Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I [Re: Svafnir]

Balin nickte. Er hatte sowohl Pados als auch Svafnirs Kommentare gehört: „Ich denke, Padogas hat Recht. Zauberer sind ein wenig wie der Wind. Mal hier, mal dort und meist in der Lage sich sehr gut selbst zu helfen.“ Er ließ seinen Blick über die Runde schweifen. „Stellt eine Nachtwache auf, Wechsel alle Stunde. Und der letzte weckt uns kurz vor dem Morgengrauen. Falls unser Zauberer dann immer noch nicht zurück ist, starten wir eine Suchaktion.“ Er sah alle noch einmal genau an. „Und vergesst nicht, wir haben Nachbarn, deren Absichten wir noch nicht kennen. Also Augen auf!“

Der Hobbit nickte: „Dann fang ich mal mit der Nachtwache an! Ich wecke dann dich, Svafnir! Dann schlaft mal schön und etwas schneller, denn die Nacht ist schon recht weit vorgedrungen!“

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

AlaricSkaldorson

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I [Re: PadogasTook]

Alaric lehnte an seinem Sattel und betrachtete noch immer nachdenklich die Reste des Pfeiles, der ihn getroffen hatte. Absichtlich oder aus Versehen? Das war die Frage, da es sich nun offenbar nicht um Illumiels Pfeil handelte. Es wurde ihm leicht mulmig bei dem Gedanken an einen unsichtbaren Feind, der einen aus dem Hinterhalt lautlos töten könnte..
Das Brennen in seinem Arm war zu einem Ziehen und dumpfen Pochen abgeklungen, auch ohne wie ein Ziegenbock irgendwelche Blätter zu kauen. Das bewies, dass nichts nennenswert beschädigt war. Die leichte Verletzung beeinträchtigte ihn kaum, darum zog er seine Pfeife hervor und steckte sie sich an, während seine Kameraden beratschlagten, was sie nun unternehmen würden wegen Ardagasts Verschwinden. Hoffentlich blieb der Rest der Nacht ruhiger als ihr Beginn.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Svafnir

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I [Re: AlaricSkaldorson]

Sváfnir hatte das Gefühl, kaum geschlafen zu haben, als Pado ihn zur Nachtwache weckte. Gähnend gab er dem Hobbit einen Klaps auf die Schulter.
"Ich hoffe, du schläfst besser als ich!"
Er hüllte sich in seinen Umhang und ließ den Blick über das Lager schweifen. Vereinzelt war leichtes Schnarchen zu hören. Der ein oder andere Gefährte bewegte sich im Schlaf. Aber ringsherum war alles ruhig. Leider kam allerdings auch kein Ardagast aus dem Gebüsch hervor.
Irgendwann war es Zeit für die Ablöse. Sváfnir weckte Ori, der sich die verschlafenen Augen rieb.
"Alles ruhig bisher."
"Dann wollen wir hoffen, dass es so bleibt."
Damit legte Sváfnir sich noch einmal schlafen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DerDunkelgraue

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I [Re: Svafnir]

Ende Kapitel I

Anfang Kapitel II



Et Eärello Endorenna utúlien. Sinome maruvan ar Hildinyar tenn' Ambar-metta.

P.S.: Ardagast trägt keinen Hut

R.I.P. Ian Holm
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken