Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde & andere phantastische Welten » Die Gaukler-Stube » Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I

Aerlinn2

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I [Re: Aryamiril]

“Aber könnte es nicht dann schon zu spät sein für Ardagast? Ist es nicht sinnvoller jetzt nach seiner Spur zu suchen? Falls doch etwas passiert ist könnte es morgen doch schon zu spät sein.“
Fragend sah die Hobbitdame den Waldläufer an.
“Oder etwa nicht?“
Ihr Blick wanderte in die Runde, vielleicht hatte jemand anders ja auch noch ein Argument oder schlug sich mit auf Mirabellas und Illumiels Seite.




»Und dann hob sich der graue Schleier über der Welt...und alles verwandelte sich in silbernes Glas..... und ein fernes, weiches Licht spiegelte sich auf dunklen Wassern....«
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Hisimir

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I [Re: Aerlinn2]

"Falls doch etwas passiert ist, ist es jetzt eh zu spät. Dann macht es keinen Unterschied, wann wir ihn finden." brummte Naín.
"Wir mögen zwar im Dunkeln gut sehen können, aber nach dem Kampf, den die meisten hier gerade durchgestanden haben, ist ein erneutes Vorpreschen nicht unbedingt ratsam, nicht, wenn es nicht unbediingt sein muss. Das habe aber nicht ich zu entscheiden." Er stützte sich auf seinen Krähenschnabel und wartete gelassen darauf, dass die Gemeinschaft oder Balin eine Entscheidung traf.

Ehre das Gimp!
아미
Sie hören gern, zum Schaden froh gewandt,
Gehorchen gern, weil sie uns gern betrügen;
Sie stellen wie vom Himmel sich gesandt,
Und lispeln englisch, wenn sie lügen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I [Re: Hisimir]

Balin strich sich mit gerunzelter Stirn über den kahlen Kopf. Das Abwägen fiel ihm hier nicht leicht. Er wandte sich an Ilumiel: „Du kennst diesen Wald am besten. Du sagtest gerade, dass nicht jeder unserer Sache wohlgesonnen ist. Doch wer könnte überhaupt davon wissen?“ Er sah die Elbin durchdringend anm „Welche Gefahr vermutest du?“

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ilumiel

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I [Re: PadogasTook]

Überrascht davon, dass der alte Zwerg tatsächlich ausgerechnet nach ihrer Meinung fragte, sh Ilumiel in die Runde. Weil sie zuvor nicht dagewesen war, wusste sie nichts von den Verfolgern, die Emiras bereits entdeckt hatte. Was sie aber wusste, war, dass der Pfeil in Alaric's Arm ein Elbenpfeil war. Keiner von ihren, soviel war sicher, aber ein Elbenpfeil dennoch. Nur... sollte sie das in einem Lager voller Zwerge auch kundtun? Die Elbin zögerte.
"Nun..." begann sie schließlich leise. "Dieser Wald wird von den Bewohnern des Waldlandreiches genährt und beschützt, solange ich denken kann." Sie sah Balin eindringlich an. "Es wäre wohl töricht zu glauben, dass eine schwer gerüstete Zwergen-Unternehmung quer durch ihn hindurch unbeobachtet bliebe, nicht wahr?" fragt sie vorsichtig.

-------------------------------------------------------------------
Ilumiel

Geändert durch Ilumiel (21.03.2020 16:35)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I [Re: Ilumiel]

Balin hob eine seiner imposanten weißen Augenbrauen: „Und was glaubst du, wer uns beobachtet, ja, sogar auf einen der unseren schießt? Wohl kaum einer von deinen Leuten, sonst wärst du nicht bei uns?“

Er berührte die Elbin leicht am Arm und führte sie ein paar Schritte von den anderen weg: „Ich verstehe, wenn du in großer Runde keine Vermutungen aussprechen möchtest. Aber ich bitte dich sehr, wenn es etwas gibt, was wichtig ist zu wissen, sag es mir!“ Er zwinkerte ihr kurz zu: „Vielleicht ist dir schon aufgefallen, dass ich nicht zu der „traue nie einem Elb“-Fraktion gehöre!“

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ilumiel

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I [Re: PadogasTook]

Ilumiel nickte. Ein kleines Lächeln lag auf ihren Lippen, aber so ganz konnte sie sich noch nicht dazu durchringen, Balin komplett zu vertrauen.
„Es ist nur eine Ahnung.“ hab sie schließlich zu. „Du weißt natürlich um die Animositäten zwischen Elben und Zwergen.“
Balin nickte.
„Nun, es... es wäre vielleicht möglich, dass der eine oder andere meines Volkes das noch sehr ernst nimmt. Es ist möglich, dass es Elben waren, die uns bei den Spinnen halfen- und gleichzeitig Alaric verletzte. Ich.,,“
Wieder ein kurzer Blickkontakt.
„Ich bin sogar ziemlich sicher, dass es so war.“

-------------------------------------------------------------------
Ilumiel

Geändert durch Ilumiel (21.03.2020 22:04)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I [Re: Ilumiel]

Balin nickte: „Ja, diesen einen oder anderen gibt es auch in unserem Volk noch.“ Er sah die Elbin nachdenklich an: „Aber solch ein Elb sollte für Ardagast keine Gefahr darstellen, oder?“ Er strich sich nachdenklich den weißen Bart: „Für uns aber eventuell schon! Oder hast du die Möglichkeit, mit diesen Elben zu sprechen?“

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ilumiel

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I [Re: PadogasTook]

"Nein!" Ilumiel schüttelte den Kopf, aber es war nicht klar, welche der Fragen sie nun beantwortete.
"Nein, ich denke - oder ich hoffe -, dass Alaric's Verletzung ein Unfall war. Ich glaube nicht, dass er oder sie eine Gefahr für uns wäre."
Wieder sah sie in den Wald hinaus. "Welche Nachricht würdest du übermitteln wollen?"

-------------------------------------------------------------------
Ilumiel
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I [Re: Ilumiel]

Pado hatte gesehen, dass seine Gefährten unruhig waren, dass sie nicht wussten, wie sie Ardagasts Verschwinden einschätzen sollten. Gut, eine gewisse Unruhe war in ihm auch. Doch er hatte schon erlebt, wessen der Zauberer mächtig war. Da sollten ein paar Spinnen und ein Waldbrand kein Problem sein.

Er sah, wie Balin mit Ilumiel etwas abseits Rat hielt und erhob sich, um seine Überlegungen dem alten Zwerg mitzuteilen. Als er bei ihnen amkam, hörte er gerade, wie Balin sagte: „Nur, das wir für sie keine Bedrohung sind und sie uns bitte unbehelligt lassen, damit wir den Zauberer suchen können.“

Der Hobbit schaute von Balin zu Ilumiel und wieder zurück. Von wem sie da wohl redeten? Wohl kaum von den Spinnen. Er wandte sich an Balin: „Balin, du bist lange genug mit Gandalf gereist. Du weißt, wie Zauberer sind, mal sind sie da, mal sind sie weg und dann erscheinen sie in den unerwartetsten Momenten wieder, besonders gern in der Morgendämmerung des 5. Tages!“ Er grinste kurz. „Ich würde jetzt niemanden losschicken, ihn zu suchen. Denn mit allem, was da draußen im Wald ist, kommt er besser klar als irgendeiner von uns!“
Er sah zu Ilumiel: „Ich war schon auf einigen Reisen mit ihm, jenseits der legendären Reise zum Erebor. Ich habe gesehen, wie er vermeintlich gestorben ist, um zu erleben, wie er ein paar Tage später wiedergekehrt ist. Ich habe gesehen, dass er Wege in Höhlen gefunden hat, die kein Hobbit oder Zwerg gegangen wären und ich habe er lebt, dass er den Atem länger anhalten kann als ein Wal.“ Er zuckte mit den Schultern: „Ich würde erst einmal warten!“

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Svafnir

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel I [Re: PadogasTook]

Sváfnir war beeindruckt von Pado. Man merkte dem Hobbit an, dass dies nicht sein erstes Abenteuer war. Warten war nun nicht unbedingt Sváfnirs Lieblingsbeschäftigung. Aber letztendlich lag die Entscheidung bei Balin, dem Anführer der Unternehmung.
"Wie viel Zeit sollten wir ihm geben? Es dauert noch ziemlich lange bis zum Morgengrauen, was wenn es bis dahin zu spät ist? Er gehört immerhin zu uns."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken