Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Off Topic » Wahlen und Abstimmungen

Ancalagon

Gefährte

Re: Wahlen und Abstimmungen [Re: mohrchen]

Oh, es war Schröder?
Hatte jetzt auf Helmut Schmidtchen getippt.

Hätte auch von ihm kommen können.
Als es Strauß damals nicht zum Kanzler geschafft hat, war bei einigen Politikern der CSU(!) der Tenor: egal, der Schmidt ist ja eigentlich eher einer von uns.

So war's beim Schröder. Vor allem Sozial war seine Politik nicht. Beide waren falsch aufgehoben in den Parteien und haben es trotzdem weit gebracht.

Und ich finde nicht, dass das (insbesondere das Zitat) ein Pro-Argument für die entgegengesetzte politische Strömung ist, noch ein Argument gegen soziale und tolerante Politik.
Den Grundgedanken dahinter finde ich wichtig, und es ist nun mal kein Geheimnis, dass die SPD und auch andere Parteien den schon seit Jahren mit Füßen treten.
Nein, das ist zu pauschal. Es tun leider einige (zu viele) Leute, die leider in zu hohen Positionen stecken.
Gysi ist/war für mich nicht tragbar. Schröder und Schmidt auch nicht. So viele andere auch nicht. Das wirkt sich dann auf das Ansehen der ganzen Partei (sicher auch nicht immer zu Unrecht) aus und bringt auch die politische Agenda und den gesamten Grundgedanken (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit... Miteinander, Demokratie, (Soziale) Verantwortung etc.) in Verruf.

Umgekehrt sehen wir das an der CDU.
Eine rechte, konservative und unsoziale Partei hat nun in bestimmten Kreisen den Ruf, wegen einer bestimmten Person einen Linksruck erlebt zu haben.

Aber eins muss ich noch loswerden: Man mag über die Sinnhaftigkeit von Schröders Zitat streiten, aber wenigstens ist es so vorgetragen, dass es zu sachlicher Diskussion ermutigt und ist in einer Art und Weise formuliert, wie es heute leider nur noch selten üblich ist.
Ich finde die Aussage auch nicht zwingend "rechts", ob sie nun begründet oder unbegründet ist.
Einwanderung in dieser Größenordnung bringt immer (politische) Probleme mit sich, denen es sich zu stellen gilt. Man kann aber auch resignieren, wie der Schröder mit seinem Zitat; das muss nicht zwingend eine rechte Haltung sein. Oder man kann Lösungen finden, die die Menschlichkeit in den Vordergrund stellen und Perspektiven für alle aufweisen.
Nur weil die Integration so dilettantisch (dies auch teils bewusst) durchgeführt wurde, wird dies teils als falscher Weg betrachtet. Das ist sehr bedauerlich.

"Immer wenn ich glaube, dass du unmöglich und auf gar keinen Fall noch dümmer sein kannst... dann ziehst du so ein Ding ab... und beweist, dass du wirklich was auf dem Kasten hast!"
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise
Thorin Eichenschild zu Bilbo

Tauriel: If this is love I do not want it. Why does it hurt so much?
Thranduil: Because it wasn't in the books.

Geändert durch Ancalagon (11.09.2019 08:26)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Wahlen und Abstimmungen [Re: Ancalagon]

Ancalagon schrieb:
Oh, es war Schröder?
Hatte jetzt auf Helmut Schmidtchen getippt.

Keine Ahnung, das war geraten.


Aber du hast Recht: Schwarzafrika ist ein Begriff der in den 90ern/00ern nicht mehr von Politikern verwendet wurde. Insofern war es vermutlich eher Schmidt als Schröder.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

disneyfan5002

Gefährte

Re: Wahlen und Abstimmungen [Re: mohrchen]

Na der Mann der das gesagt hat, hat ja auch recht behalten. All diejenigen die sich Fragen, woher die Sentiments gegen den Islam oder Flüchtlinge aus islamischen Staaten kommen, sollten sich mal in Erinnerungen rufen, was für ein Datum wir heute haben und was am 11. September 2001 passiert ist. Für sehr vieles, nicht für alle,lässt sich auf dieses Datum zurückführen. Und der 11. September war zwar der Schlimmste Terroranschlag der islamistischen Verbrecher, aber leider nicht der letzte. Immer daran denken, wenn man sich fragt, woher die Resentiments kommen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Wahlen und Abstimmungen [Re: disneyfan5002]

disneyfan5002 schrieb:
Na der Mann der das gesagt hat, hat ja auch recht behalten. All diejenigen die sich Fragen, woher die Sentiments gegen den Islam oder Flüchtlinge aus islamischen Staaten kommen, sollten sich mal in Erinnerungen rufen, was für ein Datum wir heute haben und was am 11. September 2001 passiert ist. Für sehr vieles, nicht für alle,lässt sich auf dieses Datum zurückführen. Und der 11. September war zwar der Schlimmste Terroranschlag der islamistischen Verbrecher, aber leider nicht der letzte. Immer daran denken, wenn man sich fragt, woher die Resentiments kommen.



"Die Oberfläche wird zum Wesen des Systems imaginiert. In diesem ideologischen Prozess werden die äußeren, öffentlich wahrnehmbaren Phänomene zu deren Ursachen halluziniert. Es findet in der Öffentlichkeit keine Unterscheidung zwischen gesellschaftlichen Prozessen und den Ursachen statt, die zu diesen Entwicklungen geführt haben."

Gommorah is a nursery rhyme
You won't find in the book
It's written on your city's face
Just stop and take a look

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ancalagon

Gefährte

Re: Wahlen und Abstimmungen [Re: disneyfan5002]

disneyfan5002 schrieb:
All diejenigen die sich Fragen, woher die Sentiments gegen den Islam oder Flüchtlinge aus islamischen Staaten kommen, sollten sich mal in Erinnerungen rufen, was für ein Datum wir heute haben und was am 11. September 2001 passiert ist. Für sehr vieles, nicht für alle,lässt sich auf dieses Datum zurückführen. Und der 11. September war zwar der Schlimmste Terroranschlag der islamistischen Verbrecher, aber leider nicht der letzte. Immer daran denken, wenn man sich fragt, woher die Resentiments kommen.



Aus dieser Aussage deinerseits lässt dich nun ableiten, dass du der Meinung bist, der islamischen Bevölkerung wurde auf Grund einiger Verbrecher nun kollektiv Unrecht getan.

Ich meine, wie kann man einer ganzen Religionsgemeinschaft, oder generell einer masse an Menschen, die Schuld für etwas geben, was eine Minderheit verbrochen hat?

Und ja, dies wird leider nicht der letzte Anschlag von Islamisten bleiben, genauso wie es weiterhin Anschläge christlicher Terroristen geben wird.
Ohne eine Wertung in Sachen "schlimmster Anschlag" vornehmen zu wollen, so war der von 2001 sicherlich der medienwirksamste und derjenige mit den weitreichendsten Folgen für fast die gesamte Weltbevölkerung.

Kleiner Seitenfakt und auch OT: Ich erinnere mich, dass im gleichen Jahr oder aber 2002, noch lange bevor der Klimawandel das mediale Interesse erreichte, ich davon erfuhr, dass man rege darüber sprach, dass in Folge des für einen gewissen Zeitraum sehr reduzierten Flugverkehrs und der damit verbundener Reduzierung der Kondensstreifen in der Atmosphäre, es zu signifikanten Absenkungen der Durchschnittstemperatur weltweit gekommen ist.

"Immer wenn ich glaube, dass du unmöglich und auf gar keinen Fall noch dümmer sein kannst... dann ziehst du so ein Ding ab... und beweist, dass du wirklich was auf dem Kasten hast!"
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise
Thorin Eichenschild zu Bilbo

Tauriel: If this is love I do not want it. Why does it hurt so much?
Thranduil: Because it wasn't in the books.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

disneyfan5002

Gefährte

Re: Wahlen und Abstimmungen [Re: Ancalagon]

Ancalagon schrieb:
disneyfan5002 schrieb:
All diejenigen die sich Fragen, woher die Sentiments gegen den Islam oder Flüchtlinge aus islamischen Staaten kommen, sollten sich mal in Erinnerungen rufen, was für ein Datum wir heute haben und was am 11. September 2001 passiert ist. Für sehr vieles, nicht für alle,lässt sich auf dieses Datum zurückführen. Und der 11. September war zwar der Schlimmste Terroranschlag der islamistischen Verbrecher, aber leider nicht der letzte. Immer daran denken, wenn man sich fragt, woher die Resentiments kommen.



Aus dieser Aussage deinerseits lässt dich nun ableiten, dass du der Meinung bist, der islamischen Bevölkerung wurde auf Grund einiger Verbrecher nun kollektiv Unrecht getan.

Ich meine, wie kann man einer ganzen Religionsgemeinschaft, oder generell einer masse an Menschen, die Schuld für etwas geben, was eine Minderheit verbrochen hat?

Und ja, dies wird leider nicht der letzte Anschlag von Islamisten bleiben, genauso wie es weiterhin Anschläge christlicher Terroristen geben wird.
Ohne eine Wertung in Sachen "schlimmster Anschlag" vornehmen zu wollen, so war der von 2001 sicherlich der medienwirksamste und derjenige mit den weitreichendsten Folgen für fast die gesamte Weltbevölkerung.

Kleiner Seitenfakt und auch OT: Ich erinnere mich, dass im gleichen Jahr oder aber 2002, noch lange bevor der Klimawandel das mediale Interesse erreichte, ich davon erfuhr, dass man rege darüber sprach, dass in Folge des für einen gewissen Zeitraum sehr reduzierten Flugverkehrs und der damit verbundener Reduzierung der Kondensstreifen in der Atmosphäre, es zu signifikanten Absenkungen der Durchschnittstemperatur weltweit gekommen ist.




Du bist wohl auch der Ansicht, das der Islamismus und die Terroristen zum Islam gehört. Aber das ist Quatsch. Wenn man sich die Ideologie des Islams ansieht, sieht man das er der Quell allen Übels ist. Die Islamisten berufen sich auf den Islam. Durch Vorfälle in den letzten Jahren konnte man doch sehen, wie tief der Fanatismus der Muslimgläubigen drinn sind. (Mohammedkarrikaturen, Islamvideoparodie). Es gibt derzeit kein islamisches Land, das eine Demokratie ist. Ich denke das, fast 3000 Tote Menschen bei den Anschlägen 2001 ist schon sehr schlimm. Ich meine auch damit, das es vor 2001 nicht diesen Zuwachs an Rechtspopulisten gegeben hat. In Deutschland waren rechtsradikale Parteien ohne jegliche Bedeutung. Einen Zuwachs gab es erst nach den Ereignissen von 2001 und den Jahren danach. Schade das die Medien und gewisse linke Kreise das immer gern vergessen. Ein Trump wäre ohne die Ereignisse von 2001 nicht möglich gewesen, auch Pegida und die Afd wäre ohne die Ereignisse von 2001 so sicherlich nicht passiert. Ich finde das die Menschen Angst vor dem Islam haben, ist doch vollkommen legitim. Im Namen des Islams wurde ja schon genug Leid verbreitet. Nur der Mensch vergisst halt schnell und gewisse Menschenkreise vergessen aus ideologischen Gründe besonders gerne.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

disneyfan5002

Gefährte

Re: Wahlen und Abstimmungen [Re: disneyfan5002]

disneyfan5002 schrieb:
Ancalagon schrieb:
disneyfan5002 schrieb:
All diejenigen die sich Fragen, woher die Sentiments gegen den Islam oder Flüchtlinge aus islamischen Staaten kommen, sollten sich mal in Erinnerungen rufen, was für ein Datum wir heute haben und was am 11. September 2001 passiert ist. Für sehr vieles, nicht für alle,lässt sich auf dieses Datum zurückführen. Und der 11. September war zwar der Schlimmste Terroranschlag der islamistischen Verbrecher, aber leider nicht der letzte. Immer daran denken, wenn man sich fragt, woher die Resentiments kommen.



Aus dieser Aussage deinerseits lässt dich nun ableiten, dass du der Meinung bist, der islamischen Bevölkerung wurde auf Grund einiger Verbrecher nun kollektiv Unrecht getan.

Ich meine, wie kann man einer ganzen Religionsgemeinschaft, oder generell einer masse an Menschen, die Schuld für etwas geben, was eine Minderheit verbrochen hat?

Und ja, dies wird leider nicht der letzte Anschlag von Islamisten bleiben, genauso wie es weiterhin Anschläge christlicher Terroristen geben wird.
Ohne eine Wertung in Sachen "schlimmster Anschlag" vornehmen zu wollen, so war der von 2001 sicherlich der medienwirksamste und derjenige mit den weitreichendsten Folgen für fast die gesamte Weltbevölkerung.

Kleiner Seitenfakt und auch OT: Ich erinnere mich, dass im gleichen Jahr oder aber 2002, noch lange bevor der Klimawandel das mediale Interesse erreichte, ich davon erfuhr, dass man rege darüber sprach, dass in Folge des für einen gewissen Zeitraum sehr reduzierten Flugverkehrs und der damit verbundener Reduzierung der Kondensstreifen in der Atmosphäre, es zu signifikanten Absenkungen der Durchschnittstemperatur weltweit gekommen ist.




Du bist wohl auch der Ansicht, das der Islamismus und die Terroristen nicht zum Islam gehören. Aber das ist Quatsch. Wenn man sich die Ideologie des Islams ansieht, sieht man das er der Quell allen Übels ist. Die Islamisten berufen sich auf den Islam. Durch Vorfälle in den letzten Jahren konnte man doch sehen, wie tief der Fanatismus der Muslimgläubigen drinn sind. (Mohammedkarrikaturen, Islamvideoparodie). Es gibt derzeit kein islamisches Land, das eine Demokratie ist. Ich denke das, fast 3000 Tote Menschen bei den Anschlägen 2001 ist schon sehr schlimm. Ich meine auch damit, das es vor 2001 nicht diesen Zuwachs an Rechtspopulisten gegeben hat. In Deutschland waren rechtsradikale Parteien ohne jegliche Bedeutung. Einen Zuwachs gab es erst nach den Ereignissen von 2001 und den Jahren danach. Schade das die Medien und gewisse linke Kreise das immer gern vergessen. Ein Trump wäre ohne die Ereignisse von 2001 nicht möglich gewesen, auch Pegida und die Afd wäre ohne die Ereignisse von 2001 so sicherlich nicht passiert. Ich finde das die Menschen Angst vor dem Islam haben, ist doch vollkommen legitim. Im Namen des Islams wurde ja schon genug Leid verbreitet. Nur der Mensch vergisst halt schnell und gewisse Menschenkreise vergessen aus ideologischen Gründe besonders gerne.

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Wahlen und Abstimmungen [Re: disneyfan5002]

Oh Gott, jetzt sind ›die Muslime‹ auch noch Schuld am Rechtsextremismus und an der Gründung und Erstarkung der NSDAP. Und dafür gibt es selbstredend keine politischen Ursachen, sondern das liegt am ›Wesen des Islam‹. Hat das nicht erst letztes Jahr ein rechtsextremer Troll hier im Forum herumposaunt?

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

disneyfan5002

Gefährte

Re: Wahlen und Abstimmungen [Re: Caddy]

Caddy schrieb:
Oh Gott, jetzt sind ›die Muslime‹ auch noch Schuld am Rechtsextremismus und an der Gründung und Erstarkung der NSDAP. Und dafür gibt es selbstredend keine politischen Ursachen, sondern das liegt am ›Wesen des Islam‹. Hat das nicht erst letztes Jahr ein rechtsextremer Troll hier im Forum herumposaunt?




NSDAP? Die ist verboten. Hier geht es um die AfD.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Wahlen und Abstimmungen [Re: disneyfan5002]

disneyfan5002 schrieb:
Caddy schrieb:
Oh Gott, jetzt sind ›die Muslime‹ auch noch Schuld am Rechtsextremismus und an der Gründung und Erstarkung der NSDAP. Und dafür gibt es selbstredend keine politischen Ursachen, sondern das liegt am ›Wesen des Islam‹. Hat das nicht erst letztes Jahr ein rechtsextremer Troll hier im Forum herumposaunt?




NSDAP? Die ist verboten. Hier geht es um die AfD.


disneyfan5002 schrieb:
In Deutschland waren rechtsradikale Parteien ohne jegliche Bedeutung. Einen Zuwachs gab es erst nach den Ereignissen von 2001 und den Jahren danach.


Das Problem an Deinen einfachen, monokausalen Erklärungen ist ja unter anderem, dass sie nicht stimmen.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken