Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Bibliothek » Buchbesprechung Harry Potter, Band 6

athameg

Gefährte

Re: Buchbesprechung Harry Potter, Band 6 [Re: athameg]

Diesmal ist es einfach nur ein Teenie-Kapitel:

Felix Felicis

Hermione gehört mittlerweile zum Slug Club, und sie ist sicher dass Harry der Einladung zur Weihnachtsparty des Clubs nicht entgehen kann. Die Clubmitglieder dürfen Gäste mitbringen. Hermione hat daran gedacht Ron einzuladen, aber Ron ist auf den Slug Club nicht gut zu sprechen weil Slughorn ihn nach wie vor total ignoriert.

Da Kate Bell bis zum ersten Quidditchspiel der Saison nicht wieder gesund ist, muss Harry sie ersetzen. Dean Thomas springt für sie ein. Ron hat im Training wieder das alte Problem zu schnell unsicher zu werden. - Nach dem Training treffen Harry und Ron in einem verlassenen Korridor auf Ginny und Dean die knutschen. Es kommt zu einem heftigen Streit zwischen Ron und Ginny, denn Ron will nicht dass seine Schwester in aller Öffentlichkeit herumknutscht. Ginny wirft ihm vor, seinerseits von Mädchen keinerlei Ahnung zu haben.

Harry hat gegriffen dass er in Ginny verliebt ist, aber er traut sich nicht an sie heran, weil er den dann absehbaren Streit mit Ron nicht riskieren will.

Am Morgen vor dem Quidditchspiel ist Ron wie üblich fürchterlich nervös. Harry täuscht vor Felix Felicis in sein Glas zu mischen, , und Ron fällt darauf herein. Nun ist er überzeugt, dass alles gut gehen wird. Es läuft auch tatsächlich alles gut (Draco Malfoy fällt zum Beispiel als Spieler aus), und Ron spielt ausgezeichnet. Die Gryffindormannschaft gewinnt.

Bei der Siegesfeier knutscht Ron mit Lavender Brown, die schon eine Weile an ihm interessiert ist. Hermione verlässt den Raum, und Harry findet sie später in einem leeren Klassenzimmer, wo sie einen Zauber übt, bei dem man gelbe Vögel heraufbeschwört. Als Ron und Lavender an dem Raum vorbei kommen, hetzt Hermione die Vögel auf ihn.

Früher suchten die Hexen ihre Alraunen unterm Galgen, heute suchen sie sie im Internet. "Die Welt ist im Wandel", in der Tat.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Sarwen

Gefährte

Re: Buchbesprechung Harry Potter, Band 6 [Re: athameg]

Ab diesem Kapitel, beim ersten Mal dieses Buches.
Habe ich es nur noch verschlungen, wollte unbedingt wissen wann Ron und Hermine sich wieder vertragen und ob die zwei sich küssen.
Hermine tut mir,sehr leid.

Nin o Chithaeglir,lasto beth daer:
Rimmo nin Bruigen dan in Ulaer!
Nin o Chithaeglir,lasto bethe daer:
Rimmo nin Bruinen dan in Ulaer! ~ Arwen
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

athameg

Gefährte

Re: Buchbesprechung Harry Potter, Band 6 [Re: Sarwen]

Und, nicht zu vergessen, bitte: während dieser ganzen Geschichte sind Hermione und Lavender im gleichen Schlafsaal untergebracht. Auch keine ganz ideale Situation...

Früher suchten die Hexen ihre Alraunen unterm Galgen, heute suchen sie sie im Internet. "Die Welt ist im Wandel", in der Tat.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eiliane

Gefährte

Re: Buchbesprechung Harry Potter, Band 6 [Re: athameg]

Harry erzählt Ron und Hermine von der Unterrichtsstunde bei Dumbledore. Diese Informationen über Voldemort sind interessant, aber wie diese Harry helfen sollen, ist ihnen unklar.

Während Kräuterkunde kommt es zwischen Ron und Hermine zu einem Streit wegen der Weihnachtsfeier des Slug-Klubs. Hermine wollte eigentlich Ron fragen ob er mitgehen will.
Harry macht sich Gedanken darüber wie es für ihn sein würde, wenn Ron und Hermine miteinander gehen und sich dann wieder trennen. Würde das ihre Freundschaft überleben?

Um Ron Selbstvertrauen für das Spiel gegen Slytherin zu geben, tut Harry so, als würde er etwas in Rons Glas tun.
Hermine, die gerade hinzugekommen war, will Ron daran hindern es zu trinken. Hermine beschuldigt Harry zu betrügen, er sollte dafür hinausgeworfen werden.
Das Wetter war gut, der Slytherin Jäger Vaisey und auch Draco Malfoy können nicht mitspielen. Als Ron das hört, ist er plötzlich aufgeregt, hatte Harry ihm etwas in den Kürbissaft getan?

Wieso glaubt Hermine, dass Harry Ron mit Felix Felicis „dopt“ und damit betrügt? Ist es, weil sie selber bei den Auswahlspielen zu Gunsten von Ron einen Verwechslungszauber gewirkt hat, also selber geschummelt hatte?

Nach dem Spiel klärt Harry Ron und Hermine auf, er zeigt ihnen das noch versigelte Fläschchen Felix Felicis, Harry hat es nur vorgetäuscht.
Daraufhin kommt es zu einem neuen Streit, Ron ist beleidigt, weil Hermine geglaubt hat, er hätte es ohne Hilfe nicht geschafft.

Hermine weiß nicht warum Ron sie in letzter Zeit so behandelt, was sie ihm eigentlich getan hat. Aber Harry kann ihr nicht erklären, dass Ron gekränkt ist, weil sie Viktor Krum vor Jahren geküsst hatte.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Sarwen

Gefährte

Re: Buchbesprechung Harry Potter, Band 6 [Re: athameg]

athameg schrieb:
Und, nicht zu vergessen, bitte: während dieser ganzen Geschichte sind Hermione und Lavender im gleichen Schlafsaal untergebracht. Auch keine ganz ideale Situation...



Stimmt,Lavender hat bestimmt im Schlafsaal rum erzählt,wie toll Ron küssen kann oder so was Ähnliches.
Was Hermine schmerzen würde.

Nin o Chithaeglir,lasto beth daer:
Rimmo nin Bruigen dan in Ulaer!
Nin o Chithaeglir,lasto bethe daer:
Rimmo nin Bruinen dan in Ulaer! ~ Arwen
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

athameg

Gefährte

Re: Buchbesprechung Harry Potter, Band 6 [Re: Sarwen]

@ Eiliane

Ja, wieso traut Hermione es Harry zu dass er verbotenerweise Felix Felicis anwendet? Eine Rolle spielt sicher, dass sie mit ihrem Confunduszauber ja auch schon betrogen hat. Aber noch etwas spielt eine Rolle denke ich. Hermione weiß genau wie furchtbar wichtig Harry und Ron diese Quidditchspielerei nehmen. Und dieses Spiel ist nicht nur für Ron wichtig sondern auch für Harry. Es ist sein erstes Spiel als Teamchef, und das will er natürlich auf jeden Fall gewinnen. Und dabei könnte er halt darauf angewiesen sein dass Ron gut spielt.

Früher suchten die Hexen ihre Alraunen unterm Galgen, heute suchen sie sie im Internet. "Die Welt ist im Wandel", in der Tat.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

athameg

Gefährte

Re: Buchbesprechung Harry Potter, Band 6 [Re: athameg]

Im Umkreis von Slughorns Weihnachtsparty tut sich so einiges:

The Unbreakable Vow

Ron und Lavender gehen jetzt miteinander, definitiv und sehr demonstrativ, was natürlich zu erheblichen Spannungen zwischen Ron und Hermione führt. Ron meint, er habe Hermione nie irgendetwas versprochen, und sie sei ja auch mit Viktor Krum gegangen. Hermione ist offenbar äußerst unglücklich.

Hermione warnt Harry, als es im Vorfeld der Slugclub-Weihnachtsparty.darum geht sich zu verabreden und Gäste einzuladen. Sie weist darauf hin dass etliche Mädchen, insbesondere Romilda Vane, Liebestränke in die Schule schmuggeln und versuchen werden Harry au diesem Weg dazu zu bringen, sie einzuladen. Harry lädt schließlich Luna ein mit ihm zu gehen, "just as friends"; Luna freut sich sehr darüber. Hermione verabredet sich für die Party mit Cormac McLaggen weil sie sicher ist dass Ron sich darüber ärgern wird. Romilda Vane schenkt Harry Schokokessel, die sie angeblich selbst geschenkt bekommen hat und nicht mag. Harry nimmt sie zwar an,,kümmert sich aber weiter nicht darum.

Auf Slughorns Party ist der Vampir Sanguini unter den Gästen, gemeinsam mit Slughorns ehemaligem Schüler Eldred Worple, der Harry anbietet seine Biografie für ihn zu schreiben; Harry lehnt ab. Auch die Professoren Trelawney und Snape sind unter den Gästen. Hermione muss vor dem immer zudringlicheren Cormac fliehen.

Filch erwischt Draco Malfoy auf einem Gang in der Nähe und bringt ihn zu Slughorn. Draco behauptet er habe sich bei der Party einschleichen wollen. Slughorn erlaubt ihm zu bleiben, aber Snape fordert ihn auf ihm nach draußen zu folgen da er mit ihm reden will. Harry folgt den beiden unter dem Unsichtbarkeitsumhang und belauscht ihr Gespräch in einem leeren Klassenzimmer. Harry hört dass Snape offenbar genau darüber informiert ist was Draco vorhat. Snape bietet an ihm zu helfen, und er sagt er habe den unbrechbaren Schwur darauf geleistet. Draco allerdings lehnt jegliche Hilfe ab.

Früher suchten die Hexen ihre Alraunen unterm Galgen, heute suchen sie sie im Internet. "Die Welt ist im Wandel", in der Tat.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eiliane

Gefährte

Re: Buchbesprechung Harry Potter, Band 6 [Re: athameg]

Ron und Hermine reden immer noch nicht mit einander, Hermine weigert sich sogar im Gemeinschaftsraum zu sein solange Ron dort ist. Das ist für Harry eine schwierige Zeit, da er mit beiden befreundet bleiben will.

Hermine warnt Harry, dass etwa ein Dutzend Mädchen um Romilda Vane sich den Kopf zerrbrechen wie sie ihm einen Liebestrank unterjubeln könnten. Sie haben den Trank bei den Weasley Zwillingen gekauft und der ist wahrscheinlich tatsächlich wirksam. Die Zwillinge schicken sie getarnt als Parfüm oder Hustensaft, damit sie Filch nicht aufspüren kann.
Wenn Filch dies nicht erkennen kann, dann hätte auch Malfoy das Halsband in die Schule schmuggeln können, überlegt Harry. Aber Geheimnis-Detektoren spüren Flüche, Verbergungszauber und schwarzmagische Objekte auf, das Halsband wäre sofort erkannt worden, erinnert ihn Hermine.

Romilda Vane gibt Harry tatsächlich eine Schachtel mit Schokokessel, die nimmt Harry an und legt sie dann ungeöffnet in seinen Koffer.

Harry lädt Luna zur Slughorn Party ein, Peeves bekommt das mit und verkündigt dies in der ganzen Schule.

Der Romanautor Eldred Worple würde gerne eine Harry-Potter-Biographie schreiben, Harry lehnt dies aber ab.
Hermine hatte, um Ron zu ärgern, Cormac McLaggen eingeladen, und versucht nun alles um von ihm wegzukommen.
Harry ist besorgt, dass Hermine Ron erzählt, wie sie die Hüter-Auswahl manipuliert hat und Ron beim nächsten Spiel wieder das große Flattern kriegt.

Filch schleppt plötzlich Draco Malfoy an, er hat ihn in einem der oberen Schulgänge erwischt und er behauptete zur Party eingeladen worden zu sein.

Harry fällt auf, dass Draco dunkle Ringe unter den Augen hat und seine Haut einen gräulichen Ton aufweist.

Snape will mit Draco reden und verlässt die Party mit ihm. Harry folgt ihnen unter seinem Tarnumhang und kann ihr Gespräch teilweise belauschen:
Snape wirft Draco vor ungeschickt und töricht vorzugehen, er wird wegen dem Vorfall mit Katie Bell verdächtigt.
Draco bemerkt, dass Snape Legilimentik gegen ihn einsetzt, aber er kann ihn aufhalten, seine Tante Bellatrix hat ihm Okklumentik beigebracht, wie Snape erkennt. Snape wirft Draco vor seine Gedanken vor dem Meister verbergen zu wollen. Aber Draco will nichts vor „ihm“ verbergen sondern nur verhindern, dass sich Snape einmischt.

Draco geht Snape aus dem Weg, er hat sogar wiederholt eine Vorladung in Snapes Büro ignoriert.

Snape will Draco helfen, er hat dies seiner Mutter mit einem Unbrechbaren Schwur versprochen. Draco weißt jede Hilfe von Snape zurück, es ist sein Auftrag, er hat diesen von ihm bekommen und er führt ihn auch aus. Draco hat einen Plan und er wird funktionieren, es dauert nur etwas länger als er dachte.

Nicht nur Crabbe und Goyle helfen Draco, er hat noch andere Leute auf seiner Seite, bessere.
Snape will Draco nur den Ruhm stehlen.

Crabbe und Goyle wollen dieses Jahr ihre ZAGs in Verteidigung gegen die dunklen Künste bestehen. Es ist also möglich ZAG-Prüfungen, die nicht bestanden worden sind, im nächsten Jahr zu wiederholen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Buchbesprechung Harry Potter, Band 6 [Re: Eiliane]

Was mich gerade ein bisschen nachdenklich macht: Eigentlich müssten die Weasleyzwillinge doch wissen, wie gefährlich so ein Liebestrank sein kann, auch wenn er keine dunkle Magie im eigentlichen Sinne darstellt. Warum verkaufen sie ihn dann trotzdem? Ich meine, das ist nicht wirklich ein Scherzartikel.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

athameg

Gefährte

Re: Buchbesprechung Harry Potter, Band 6 [Re: mohrchen]

Stimmt schon, diese Liebestränke sind zwar weder schwarze Magie noch lebensgefährlich, aber da sie ja offenbar wirken wie wir noch sehen werden würde ich die eigentlich auch nicht als "Scherzartikel" einstufen. Was allerdings für einige andere Dinge aus dem Weasley-Sortiment ebenfalls zutrifft. Fred und Geoge haben da schon tatsächlich manchmal eine sehr eigenwillige Vorstellung davon, was noch als "Scherz" durchgeht.

Früher suchten die Hexen ihre Alraunen unterm Galgen, heute suchen sie sie im Internet. "Die Welt ist im Wandel", in der Tat.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken