Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » caddys gesammelte werte, band #3

Caddy

Gefährte

Re: Beantwortung der mündlichen Anfrage des Users sphnix vom 02.03.2019 [Re: Der große Hobbit]

sphinx, Du wolltest den offenen Brief der Buchhändler bzgl. des ›Falls Würger‹ verlinkt bekommen: https://www.boersenblatt.net/2019-02-27-artikel-debatte_um____stella___.1613841.html

Inzwischen hat auf diesen Brief auch schon David Hugendick von der Zeit sinnvoll reagiert: https://www.zeit.de/kultur/literatur/201...rkritik-debatte

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Beantwortung der mündlichen Anfrage des Users sphnix vom 02.03.2019 [Re: Caddy]

Löblich! Ich werde lesen.

--


Unlöbliches: Du hast mein Vergessen der Bildschirmangelegenheit nicht durch die Erinnerungsüberlegenheit deines Gedächtnisses kompensiert.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Beantwortung der mündlichen Anfrage des Users sphnix vom 02.03.2019 [Re: Caddy]

Caddy schrieb:
sphinx, Du wolltest den offenen Brief der Buchhändler bzgl. des ›Falls Würger‹ verlinkt bekommen: https://www.boersenblatt.net/2019-02-27-artikel-debatte_um____stella___.1613841.html




1. Ich finde es faszinierend, wie schlecht-phrasenhaft die Sprache der Buchhändler ist.
("Lufthoheit", "Brandrodungskritiken")

2. "nicht alle muss man mögen, aber sie alle stellen Fragen, treiben uns um, lassen uns nicht kalt, verlangen eine eigene Auseinandersetzung, und das ist doch das beste, was erzählende Literatur leisten kann."
Die Konsequenz daraus ist, das jede Buch ganz toll ist, sofern es nur ein irgendwie bedeutendes, "Fragen" aufwerfendes Thema hat. Aber sicher.

3. Über die Logik muss man eh nicht reden.
Allein die hier aufgebaute Fiktion, dass die Kritiker an Skandalen usw, ein Interesse haben, die Autoren und Verlage aber nicht. --- ach, egal.



Was die Antwort angeht:
Einerseits hat die natürlich in den wesentlichen Punkten recht (vielleicht abgesehen davon, dass es je einen Zustand gab, mit dem alle gut leben konnten); aber irgendwie ist es schon traurig, dass so etwas:

In Bezug auf:
Allerdings ist der Kauf eines Buchs noch kein Urteil über dessen Qualität. Wer dies denkt, erhebt den kommerziellen Erfolg zum letztgültigen Maßstab: Was sich gut verkauft, kann doch nicht schlecht sein. Literaturkritik, die nicht bereit ist, sich der Einfalt dieser Annahme zu unterwerfen und auch nicht der opportunistischen Verblödungsbereitschaft, die dieser Annahme wohl zugrunde liegt, hat jetzt schlechte Karten. In dieser Konstellation ist sie immerzu im Unrecht und wird wie ein feudaler Restbestand behandelt, als Störenfried des reinen, unschuldigen Leseglücks, das von Überlegungen zu Ästhetik, Form und Stil bitte verschont bleiben möchte.

Glücklicherweise muss sich die Triftigkeit der Literaturkritik nicht an Verkaufszahlen messen lassen, sondern an ihren Argumenten.



ausgesprochen werden muss.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)

Geändert durch sphnix (05.03.2019 18:29)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Ah! Dings. Das eine Englische, das ich kenne: [Re: sphnix]

https://www.youtube.com/watch?v=Cj3EMypyWyA


Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Beantwortung der mündlichen Anfrage des Users sphnix vom 02.03.2019 [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
1. Ich finde es faszinierend, wie schlecht-phrasenhaft die Sprache der Buchhändler ist.
("Lufthoheit", "Brandrodungskritiken")

2. "nicht alle muss man mögen, aber sie alle stellen Fragen, treiben uns um, lassen uns nicht kalt, verlangen eine eigene Auseinandersetzung, und das ist doch das beste, was erzählende Literatur leisten kann."
Die Konsequenz daraus ist, das jede Buch ganz toll ist, sofern es nur ein irgendwie bedeutendes, "Fragen" aufwerfendes Thema hat. Aber sicher.




Wieso liest sich das wie eine Sarrazin-Debatte?

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Anmerkung 1 zu m/s: [Re: Pyr]

Beim eingehenden Durchblättern des Textes hab ich ja den Eindruck, dass da bei der Aufführung die Komponenten Irrenhaus/Wahnsinn und Sex* ziemlich vernachlässigt wurden.
(zum Beispiel ruft der Chor am Schluss nicht nur "Napoleon", "Nation" und "Revolution", sondern auch "Charenton" und "Kopulation"; und wenn ich mich recht erinnere, kam das ja nicht vor.)

[*eine Focault-Ausklammerung, gewissermaßen? ]

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)

Geändert durch sphnix (19.03.2019 20:19)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Anmerkung 1 zu m/s: [Re: sphnix]

Du sprichst vom Marat-Stück, nehme ich an.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Anmerkung 1 zu m/s: [Re: Pyr]

Vom Mado-Saso-Stück

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Anmerkung 1 zu m/s: [Re: sphnix]

Caddy, du hattest mir doch mal irgendwo irgendwie so nen Königderlöwen-Youtuberezensenten verlinkt (oder mich auf ihn hingewiesen). Weißt du noch, wo der Link ist, bzw. wie der Typ heißt?

(Ich wollte das nochmal daraufhin durchgehen, inwiefern es für den Filmthreadkram passt).

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Anmerkung 1 zu m/s: [Re: sphnix]

Dorten.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken