Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » Zitate-Thread - hübsch ordentlich mit Quellenangaben

sphnix

Gefährte

Was ich ja längst noch zitieren wollte: [Re: sphnix]

"[...]
Liebste Bungie, willst du wirklich ein so unzulängliches Exemplar wie mich heiraten? Das ist ungeheuer mutig und lieb von Dir. Du wirst die Hölle auf Erden haben. [...] wenn ich nämlich sage, ich möchte, daß Du Deine Unabhängigkeit und vollkommene Eigenständigkeit behältst, meine ich das gar nicht so. Ich werde Dich tödlich und unabwendbar zu einem Spiegelbild meiner selbst zu pressen versuchen. Wenn ich sage, daß ich nicht eifersüchtig bin, weder auf Deine Arbeit noch auf Deine Freunde, lüge ich. [...] Ich werde verstockt, unlogisch, egoistisch und eifersüchtig sein. Ich werde immer meine Interessen vor die Deinen stellen, und wenn du nur leise andeutest, ich solle mich bitte verziehen, damit Du Ruhe und Frieden zum Arbeiten hast, wird es mein Selbstgefühl verletzen. Ich werde so tun, als ob ich Dir Freiheit gäbe, und mich dabei derart unheilig als Märtyrer gebärden, daß Du Dir freiwillig Ketten anlegen wirst. [...] Sag jetzt um Gottes Willen nicht zu mir, ich solle nur guten Mutes sein, und alles wird gut. Sei nicht lieb und verständnisvoll - sei brutal, wenn du willst - ich werde über nichts gekränkt sein, was Du mir sagen wirst, aber Du sollst wissen, worauf Du Dich einläßt.
Auf immer, Dein
Jack

P. S.: Das ist abgefeimte Heuchelei. Natürlich werde ich gekränkt sein, egal, was Du sagst, und dann werden wir uns schmerzlich und erbittert streiten. Sagst Du nichts, so werde ich auch darüber gekränkt sein. Aber laß mich um Himmels willen nicht sitzen, Bungie."


(John Munting in einem Brief in Sayers' "Die Akte Harrison")



Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

aus dem Kontext, aber zutreffend: [Re: sphnix]

""Die heftigen Menschenfrauen schärfen ihre Zungen und blitzen mit den Augen, die sanften Menschenfrauen lassen still ein paar Tränen laufen, die tun auch ihr Werk."

(aus: Bachmann, "Undinde geht")

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)

Geändert durch sphnix (03.03.2019 15:54)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: aus dem Kontext, aber zutreffend: [Re: sphnix]

In Bezug auf:
„Kinderfreie Frauen müssen von ihrem schlechten Ruf befreit werden“, fordert sie.
Das Hauptargument ihres „Manifestes“, wie sie das Buch untertitelt hat: Kinder sind schlecht für die Umwelt, die CO2-Bilanz.
Viele Leute in Deutschland wüssten gar nicht, „welche Belastung es für das Klima bedeutet, wenn wir so massig neue Leute produzieren“, sagt sie im Interview der Deutschen Presse-Agentur in Regensburg.



In Bezug auf:
Birgit Kelle, Autorin des Buches „Muttertier“ und vierfache Mutter, lästert in einem Gastbeitrag für focus.de über „Gebärstreik-Verena“ und schreibt, steile Thesen seien immer gut, wenn man ein Buch verkaufen wolle. „Wenn man dann noch im Vorbeilaufen ein paar Millionen Eltern beleidigen kann und das Ganze mit einer satten Portion moralischer Überhöhung untermauert, ist es fertig, das Buch für neurotische Frauen diesseits der Menopause.“



In Bezug auf:
Dabei haben Studien herausgefunden, dass Kinder tatsächlich kein Garant sind für das dauerhafte persönliche Glück.



In Bezug auf:
Und dazu kommt noch ein großer Druck von außen: Kaum ein Thema wird so heftig diskutiert wie das Muttersein. Kind oder Karriere? Da wird das Private schnell politisch.



(Quelle)

Ich kann mich einfach nicht entscheiden, was nun der bescheuerteste Satz ist:

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: aus dem Kontext, aber zutreffend: [Re: Pyr]

Naja, drücken wir es mal so aus: Umwelttechnisch ist aktuell jeder einzelne Mensch eigentlich das Schlimmste, was passieren kann. Deswegen die Abschaffung der Menschheit zu fordern, ist insofern konsequent. Aber für wirklich sinnvoll (oder alternativlos) halte ich das nicht.

Der Vorschlag geistert ja aktuell rauf und runter durch die Presse. Das ist unterhaltsam; nicht zielführend, aber unterhaltsam.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: aus dem Kontext, aber zutreffend: [Re: Pyr]

Pyr schrieb:


In Bezug auf:
Dabei haben Studien herausgefunden, dass Kinder tatsächlich kein Garant sind für das dauerhafte persönliche Glück.






Doch lieber ne Katze?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: aus dem Kontext, aber zutreffend: [Re: ratatoeskr]

In Bezug auf:
Weltweit demonstrieren Schüler für den Klimawandel


Wenn ich's nicht besser wüsste, würde ich das ja anders verstehen...

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: aus dem Kontext, aber zutreffend: [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
In Bezug auf:
Und dazu kommt noch ein großer Druck von außen: Kaum ein Thema wird so heftig diskutiert wie das Muttersein. Kind oder Karriere? Da wird das Private schnell politisch.






Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Corydoras

Gefährte

Re: aus dem Kontext, aber zutreffend: [Re: Amata]

Amata schrieb:
In Bezug auf:
Weltweit demonstrieren Schüler für den Klimawandel


Wenn ich's nicht besser wüsste, würde ich das ja anders verstehen...



Das erinnert mich an eine Benefizgala, die in der Zeitung als "Feier gegen Autismus" angepriesen wurde. Scheint als wärs der/die selbe Journalist/in wie in deinem Zitat.

___________________________________


Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?

Heirs of Durin
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: aus dem Kontext, aber zutreffend: [Re: Corydoras]

Corydoras schrieb:
Amata schrieb:
In Bezug auf:
Weltweit demonstrieren Schüler für den Klimawandel


Wenn ich's nicht besser wüsste, würde ich das ja anders verstehen...



Das erinnert mich an eine Benefizgala, die in der Zeitung als "Feier gegen Autismus" angepriesen wurde. Scheint als wärs der/die selbe Journalist/in wie in deinem Zitat.

Och, jedes Mal, wenn ich krank bin und gefragt werde, wie es denn meiner Krankheit ginge, antworte ich durchaus schon mal mit sowas wie "meiner Erkältung geht's blendend! [Symptome aufzähl] Einfach toll -- und mir geht's halt scheiße!"

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: aus dem Kontext, aber zutreffend: [Re: mohrchen]

mohrchen schrieb:
Naja, drücken wir es mal so aus: Umwelttechnisch ist aktuell jeder einzelne Mensch eigentlich das Schlimmste, was passieren kann. Deswegen die Abschaffung der Menschheit zu fordern, ist insofern konsequent. Aber für wirklich sinnvoll (oder alternativlos) halte ich das nicht.

Der Vorschlag geistert ja aktuell rauf und runter durch die Presse. Das ist unterhaltsam; nicht zielführend, aber unterhaltsam.

Für wen wären bestimmte Umweltbedingungen denn zu bewahren, wenn nicht für den Menschen?

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken