Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread.

mohrchen

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Beim Anziehen ist mir angesichts meiner Kleiderfarbe (& akutem Vergrabensein in Geschlechterdiskursen/-verhältnissen) gerade aufgefallen, dass die Groenemeyer-Zeile "Männer sind schon als Baby blau." doppeldeutig ist und gar nichts mit Alkohol zu tun haben muss.

Das ist mir bisher noch gar nicht aufgefallen!

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: mohrchen]

Ja krass. Ich hab bis jetzt auch immer ausschließlich die Assoziation mit dem Alkohol gehabt...

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: Keliope]


Ich weiß das gar nicht so genau. Ich bin auch nciht so firm mit dem Lied.


Man liest nie mit dem Herzen gut.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: sphnix]

Es gibt einen amerikanischen Schauspieler, der Thomas Mann heißt...

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: Keliope]

Hat er bei den Buddenbrooks mitgespielt?


--------------


... Erkenntnis des getsrigen Tags: Die Rocky Horror Picture Show erinnert irgendwie an den Sommernachtstraum.

Man liest nie mit dem Herzen gut.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: sphnix]

Anlässlich eines mich etwas nervenden Romans und seiner in selbigem vor sich hindenkelnden Protagonisten:

Sofern man Abtreibung nicht als "Mord" oder dergl. begreift (also nicht von einer sinnvoll zu behauptenden Identität von Zellklumpen und hypothetisch-späterem Kind ausgeht), ist es Unsinn, zu sagen, dass jmd, der abtreibt, sich "gegen das Kind" (wahlweise "das werdende Leben" oder ähnliche Phrasen) entscheidet. Wogegen man sich de facto entscheidet, ist Elternschaft. Elternschaft ist das einzige in dieser Situation konkret Denkbare, dessen drohendes Herannahmen man abwehrt. "Das Kind" ist ein Abstraktum, ein Konstruktion.

Man liest nie mit dem Herzen gut.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Anlässlich eines mich etwas nervenden Romans und seiner in selbigem vor sich hindenkelnden Protagonisten:

Sofern man Abtreibung nicht als "Mord" oder dergl. begreift (also nicht von einer sinnvoll zu behauptenden Identität von Zellklumpen und hypothetisch-späterem Kind ausgeht), ist es Unsinn, zu sagen, dass jmd, der abtreibt, sich "gegen das Kind" (wahlweise "das werdende Leben" oder ähnliche Phrasen) entscheidet. Wogegen man sich de facto entscheidet, ist Elternschaft. Elternschaft ist das einzige in dieser Situation konkret Denkbare, dessen drohendes Herannahmen man abwehrt. "Das Kind" ist ein Abstraktum, ein Konstruktion.

OK, so gesehen...


Soll heißen -- den Gedankengang kann ich durchaus nachvollziehen.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Hat er bei den Buddenbrooks mitgespielt?


Nee, aber vielleicht im Remake dann?

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Schauwert [Re: Keliope]

Sexismus abzulehnen bedeutet in der Praxis für Frauen immer auch, die Privilegien* des Unterlegenen abzulehnen (in gewisser Weise kann Emanzipation für Frauen sogar nur darin halbwegs konsequent praktiziert werden).
Die Aneignung der Privilegien des Überlegenen ist gänzlich ohne Affirmation der Gesamtstruktur nicht denkbar. Da also die Aneignung männlicher Privilegien keine echte Befreiung hervorbringen kann, und da umgekehrt der Verzicht darauf ebenfalls antiemazipatorische Elemente hat, ist das Verhalten jeder Frau in Bezug auf männliche Privilegien notwendig ambivalent. Halbwegs eindeutig kann sie sich nur hinsichtlich weiblicher Privilegien verhalten, den Verzicht auf diese praktizieren: Den Verzicht darauf, "angenehm" zu sein, geschont zu werden, sich als Pralinenschachtel zu generieren, süßen Nonsens zu quatschen, für den dummen Kullerblick begehrt und für unreflektierte Gefühle "geliebt" zu werden, sich durch die Welt zu schleimen, den oberflächlichen Affekten und auf die leere Zustimmung anderer Weibchen zu vertrauen. Dieser Verzicht ist halbwegs möglich, er ist notwendig, und er gehört notwendig zur Ablehnung der Zumutungen, die an den Unterlegenen gerichtet werden (Ablehnung der Zumutungen, emotionale und sexuelle Kloschüssel, Zustimmidiot, Putzlappen, unterschätzt, Zuspruch-, Trost- und Hoffnungsspender, Mamikuh usw. zu sein).


*Das gilt natürlich nur, insofern überhaupt sinnvoll von Privilegien geredet werden kann; ich stehe diesem Begriff ja notorisch misstrauisch gegenüber.

Man liest nie mit dem Herzen gut.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gorbag

Gefährte

Re: Schauwert [Re: sphnix]

Hochschwanger und der Vorabend der Hochzeit zehren ein ganz klein bisschen an den Nerven

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken