Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread.

sphnix

Gefährte

Re: Erkenntnis von gestern: [Re: sphnix]

(Aber ich kann ja eh nicht gemeint gewesen sein)


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Erkenntnis von gestern: [Re: sphnix]

Ergebnis Nr 4, wenn man bei Youtube "selber machen" eingibt: Das


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

MoosmutzelTeam

Guardian of Dreams

Re: Erkenntnis von gestern: [Re: sphnix]

sphnix schrieb:


Deshalb gibt es das AOK-Gesundheitsmagazin ab sofort vier Mal im Jahr in vier verschiedenen Ausgaben:


AOK-Gesundheitsmagazin: Familie

AOK-Gesundheitsmagazin: Junge Frauen

AOK-Gesundheitsmagazin: Frauen

AOK-Gesundheitsmagazin: Senioren




Was ist denn da mit den Männern? Gibt es die nur als Teil von Familie und als Senioren?

Und dürfen sich über 49-jährige Frauen aussuchen, ob sie Frau oder Senior sind? Bzw. bis wann ist man Frau und ab wann Senior?
Fragen über Fragen ...


Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.


Trägerin des Ehrenfalkenaugenordens
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Erkenntnis von gestern: [Re: Moosmutzel]

Ich schätze mal, "Senioren" wird man ab dem Rentenalter sein; "Frauen" meint Frauen in den Wechseljahren, und "Familie" den Rest, sofern verkindert. Falls es nicht ein verstecktes Heft fpr normale Restmenschen gibt, dass ich übersehen habe, mutmaße ich fast, diese sonderbare Praxis ist das logische Resultat von Marktforschung und der einfühlsamen Untersuchung von Nutzerverhalten - also einer Studie, die befragte: "Wer liest überhaupt diesen Kram?". Mutmaßlich tut Otto Normalmännchen das nicht, weil er die Sorge für sein Körperbefinden an die Frau an seiner Seite delegiert hat - bis zum Rentenalter wenigstens.

Der Inhalt ist übrigens auch brechreizerregend; Zitate vielleicht später.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

MoosmutzelTeam

Guardian of Dreams

Re: Erkenntnis von gestern: [Re: sphnix]

Männer lesen das vermutlich tatsächlich nicht.
Bei uns wandert das IKK-Heft allerdings auch immer ungelesen in den Müll. Immerhin gibt es da nur die eine Ausgabe und inzwischen bekommen wir nur noch eins, statt jeder im Haushalt lebende sein eigenes.


Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.


Trägerin des Ehrenfalkenaugenordens
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Erkenntnis von gestern: [Re: Moosmutzel]

"Echte Kerle" meinst du


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Erkenntnis von gestern: [Re: sphnix]

Angeblich hat der Aldi Streichsachen, sagt das Gerücht


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Erkenntnis von gestern: [Re: sphnix]

Ich habe (aufgrund meiner bibliothekalen Lage aber auch so) letztens den alten ersten Hessen-Krimi gehört, und dabei fiel mir wieder auf, wie sehr mir Frauen (oder Menschen generell, es gibt dasPhänomen auch in männlich, aber seltener) auf die Nerven gehen, die darüber seiern, wie sie immer voll viele Schuldgefühle haben, und wie das ja ganz unnötig ist und sie das doch aber nicht sollten usw.* Nicht, weil ich der Ansicht bin, dass diese Weiber aber mal tatsächlich sowas von Schuldgefühle haben müssten, sondern weil die Alternativen von "Boah, ich habe voll SCHULDgefüüühle!!!", "Ich bin so schlächchttt!" etc. einerseits, und der dagegen gehaltenen Psychohygiene andererseits vollkommen verfehlt ist. "Ich lausche jetzt auf meine innere Stimme", "Ich tue jetzt mal etwas, was mir guttut", "Ich rechtfertige mich jetzt mal einfach nicht für alles, was ich tue" etc. sind keine adäquaten Verfahren, um sich irrationaler, aus der eigenen Biographie stammender schlechter Denkreflexe und Handlungsmuster zu entledigen. Wirklich nicht. Das sind idiotische Phrasen; im schlimmsten Falle (und der tritt wohl nicht selten ein) gerade dazu angetan, die notwendige Analyse zu unterbinden, Kritik abzuschmettern und weiter ein Funktionierender Idiot (aber mit jetzt Selbstreinigungsmechanismus) zu bleiben.


---
*Ich finde das im Text ganz gut dargestellt anhand der von der Ehefrau verfassten Passagen, auch wenn ich dir Befürchtung habe, dass der Text etwas zu sehr mit seinen Figuren, auch dieser, sympathisiert.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Erkenntnis von gestern: [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Ich habe (aufgrund meiner bibliothekalen Lage aber auch so) letztens den alten ersten Hessen-Krimi gehört, und dabei fiel mir wieder auf, wie sehr mir Frauen (oder Menschen generell, es gibt dasPhänomen auch in männlich, aber seltener) auf die Nerven gehen, die darüber seiern, wie sie immer voll viele Schuldgefühle haben, und wie das ja ganz unnötig ist und sie das doch aber nicht sollten usw.* Nicht, weil ich der Ansicht bin, dass diese Weiber aber mal tatsächlich sowas von Schuldgefühle haben müssten, sondern weil die Alternativen von "Boah, ich habe voll SCHULDgefüüühle!!!", "Ich bin so schlächchttt!" etc. einerseits, und der dagegen gehaltenen Psychohygiene andererseits vollkommen verfehlt ist. "Ich lausche jetzt auf meine innere Stimme", "Ich tue jetzt mal etwas, was mir guttut", "Ich rechtfertige mich jetzt mal einfach nicht für alles, was ich tue" etc. sind keine adäquaten Verfahren, um sich irrationaler, aus der eigenen Biographie stammender schlechter Denkreflexe und Handlungsmuster zu entledigen. Wirklich nicht. Das sind idiotische Phrasen; im schlimmsten Falle (und der tritt wohl nicht selten ein) gerade dazu angetan, die notwendige Analyse zu unterbinden, Kritik abzuschmettern und weiter ein Funktionierender Idiot (aber mit jetzt Selbstreinigungsmechanismus) zu bleiben.


---
*Ich finde das im Text ganz gut dargestellt anhand der von der Ehefrau verfassten Passagen, auch wenn ich dir Befürchtung habe, dass der Text etwas zu sehr mit seinen Figuren, auch dieser, sympathisiert.



Ich bilde mir ein, kürzlich auch etwas zur Unsinnigkeit und ethischen Unhaltbarkeit des Dualismus von "schlechtem" und "gutem Gewissen" (in Bezug auf individuelle "Entscheidungen" in Sachen Konsum, Ebgangement o.Ä.betrachtet) geschrieben zu haben, was ich jetzt gerne zitieren oder verlinken würde, aber ich finde es nicht mehr. :/


P.S.: Haha, doch, hier:

Pyr schrieb:
So gesehen möchte man sich den Vorwurf der Misanthropie fast schon wieder gefallen lassen, denn um sich sein Gewissen zu bewahren, ist es ratsam, im Alltag auf es zu verzichten, und damit auf den übermächtigen Drang, es durch Illusionen ungerechtfertigterweise zu beruhigen und sich vorzulügen, man würde nicht mit Steinen werfen.



Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.

Geändert durch Pyr (07.04.2020 20:13)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Erkenntnis von gestern: [Re: Pyr]

Meinst Du eventuell das hier?

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken