Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread.

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Der große Hobbit]

Es gibt den Bergdoktor noch??


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Rosenkohl im ganzen zu schlucken ist eine schlechte Idee

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: NaugrimNogrod]

Klingt danach! Aber ist es je eine gute Idee, Rosenkohl überhaupt zu schlucken?

(allein die völlig disharmonischen Wortbestandteile Rose und Kohl!)


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes

Geändert durch sphnix (25.01.2020 20:38)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Rosenkohl!

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Keks]

Das ist ein Wort wie Lauchkeks!


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Oscar ist für alle blond! [Re: sphnix]

Weil man, so lange man sich vor Tätigkeiten drückt, nichts anderes zu tun hat, als sich vor Tätigkeiten zu drücken, habe ich jetzt mal spontan, unter zuhilfenahme der Droge Roibushtee-Vanille*, die Durchschnittsalter der als beste Hauptdarsteller nominierten Schauspieler und -innen errechnet, und zwar für die Jahre 2020, 2019, 2017, 2016, 2015, 2010, 2000, 1990 und 1991.
Ergebnis (vorausgesetzt, ich habe mich nicht verrechnet, was allerdings sein kann; und der Einfachheit halber habe ich mich immer an die Formel Oscarjahr-Geburtsjahr gehalten):

1990
m: 36,6
w**: 49,8***

1991
m: 46,2
w: 44

2000
m: 48,6
w: 39,6

2010
m: 54,4

w: 44,8

2015
m: 45,8
w: 40,4

2016

m: 44,2
w: 38,4

2017

m: 47,0
w: 46,4

2018
m: 49,4
w: 44,8

2019
m:50,4
w:45,0

2020

m: 52,4
w: 36,2




Aufgefallen ist mir (speziell in bezug auf den Zeitraum der letzten 5 Jahre), dass der Unterschied weniger darin zu bestehen scheint, dass ältere/alte Frauen nicht nominiert würden, sondern dass die Zahl der Unter-30-jährigen nominierten auffallend höher ist.
Ausgedrückt im Alter der jüngsten Nominierten (auf Wikipedia vertrauend und wie oben gerundet nach Jahren):

16:
m: 34
w: 22

17:
m: 34

w: 29

18:
m: 23****
(und noch ein weiterer 29)
w: 24

19:
m:44
w: 26

20:
m: 37
w: 26


--
Ja, jetzt geh ich wieder was Sinnvolles tun. Frühstücken.


---------------
*Ich habe, nebenbei, in meinem Fraßregal noch eine ganze, seinerzeit verramschte Packung Schwarztee-Vanille von Messmer gefunden.
Deutet aber wohl darauf hin, dass es den tatsächlich nicht mehr gibt. :/

** steht natürlich für "Weiber".

*** Dieses ungewöhnliche Ergebnis verdankt sich vor allem Miss Daisy. Der mit dem Chauffeur.

**** hier hat der im Filmthread beliebte Chalamet seine Hand im Spiel


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes

Geändert durch sphnix (26.01.2020 15:19)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mibora

Gefährte

Re: schützt vor Torheit nicht [Re: sphnix]

mal wieder: Biopics sind nix für mich!
Wann werde ich das endlich mal kapieren?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: schützt vor Torheit nicht [Re: Mibora]

welche, welche?


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

äußerst diverses Erkanntes [Re: sphnix]

1. Die Kombination von permanent nach oben rutschendem Unterhemd & Nagellack ist suboptimal.

2. Angehörs von frühstücksbegleitendem Alt-Literatursendungsgequatsche:
Mehr und mehr fällt mir die Selbstverständlichkeit auf, mit der Leute bei Kindheitsgeschichten Kinderleiden (also "schlimmes Widerfahrenes") mit der "normalen Kindheit" kontrastieren. Durchschnittskindheit (mit Mami und Papi und Schule und Barbiehaus und Hausaufgaben und Fußballverein) gerät diesem Blick zur "Soll-Kindheit" (ob nun als ideal oder real-bestmöglich gedacht). Dadurch wird die Unmöglichkeit, wird das radikal Abzulehnende an und von "Elternschaft" nicht mehr wirklich denkbar; und darüberhinaus (damit zusammenhängend) wird die real existierende Gesellschaft als Sphäre vorausgesetzt, in die halbwegs heil hinüberzuwachsen natürlich irgendwie möglich ist ("das Böse" kommt dann später, von außen und als Sonderfall; man faselt von ihm allenfalls als von etwas, an das man das Kind langsam heranführt, damit es dagegen gewappnet ist, und derleich Unsinn). Ich will nicht darauf hinaus, dass es keine graduellen Unterschiede gibt, was in der Kindheit erlittene Katastrophen angeht. Ich beharre aber darauf, dass unter den Bedingungen dieser Gesellschaft Kindheit nicht anders als ein Prozess von Beschädigung und Zerstörung zu denken ist (der mit "Wir sind aber ganz nett und lieb und urvertraulich zu unseren lieben Kindern" nicht aufzuhalten ist); dass in diesen Prozess involviert zu sein alle Beteiligten korrumpiert, und dass das Phantasma von der schlechten Sonderfall-Kindheit, der der gute Normalfall gegenübersteht, eine Propagandalüge ist, die dem Phantasma vom Vergewaltiger hinterm dunklen Parkbaum in nichts nachsteht.

3. Ichkanndasdochallesnicht

4. Kann es eigentlich sein, dass montags hier prinzipiell weniger los ist als Dienstags? Wenn ja, wie käme das? Ich dachte, gerade montags drückt der Mensch sich noch vor der Arbeit.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mibora

Gefährte

Re: schützt vor Torheit nicht [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
welche, welche?


Tolkien
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken