Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread.

sphnix

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur [Re: NaugrimNogrod]

Dinge, die man lernt, wenn man Zeitzwischenräume mit dem Konsum suggestiv-hirnentleerender DIY-Videos wie diesem
https://www.youtube.com/watch?v=h3zs_BlgJ6I
verbringt:
Es gibt eine hohe Klientel von absolut Nutella- und Käsefixierten Leuten.
Ist das Diät-Kompensation, oder wie ist das zu erklären? Ich meine, ich mag Käse ja echt, aber das ist in 9 von 10 Fällen einfach so ein Overkill-Ding ...


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Beren_Erchamion

Gefährte

Jetzt mal eine Erkenntnis AUS Rom! [Re: Pyr]

Und das ging am gerade zuende gegangenen Tag so: im Radio erinnerte "ZeitZeichen" daran, daß ein einst (und für Kenner sicherlich immer noch) berühmter Fotograf namens Erwin Blumenfeld ( einen Tag vor) heute vor 50 Jahren gestorben ist, und das passierte in – Rom. Nachdem er 1897 in Berlin geboren worden war.

Er hatte Deutschland zwar schon deutlich vor der Machtergreifung der Nazis in Richtung Niederlande verlassen, aber in der Zeit "Europas unterm Hakenkreuz" wurde es für ihn, der inzwischen in Frankreich lebte, doch noch knapp auf der Flucht vor den SS-Schergen...

Meine Erkenntnis – davon abgesehen, daß ich ihn und seine Vita (er wurde dann mit seiner späten Berufung als Fotograf in Amerika für eine Weile einer der bestbezahlten Fotografen der Welt) – betrifft aber einen (fast doppelten) Namensvetter, an den ich dann dachte, einen CDU-Politiker meines Hamburger Stadtteils, dessen Wahlplakate von vor gut 30-40 Jahren mir immer noch im optischen Gedächtnis präsent sind:

Erik Blumenfeld

Ich hatte über seine familiäre Herkunft und sein Leben während der Nazizeit – Auschwitz- und Buchenwald-Häftling (aber nicht wegen seines jüdischen Vaters, sondern wegen "Wehrkraftzersetzung") – NICHTS gewußt.
Haste Töne!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Welt ist eine Geltungsbedürfnisanstalt.
Erwin Blumenfeld (1897–1969)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Sarwen

Gefährte

Re: Jetzt mal eine Erkenntnis AUS Rom! [Re: Beren_Erchamion]

Heute wieder eine Radtour gemacht, an jenem Ort.
Wo ich meine Kindheit und Jugend, verbrachte.
Mit der Erkenntnis,nie wieder da zu wohnen.

Nin o Chithaeglir,lasto beth daer:
Rimmo nin Bruigen dan in Ulaer!
Nin o Chithaeglir,lasto bethe daer:
Rimmo nin Bruinen dan in Ulaer! ~ Arwen
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Jetzt mal eine Erkenntnis AUS Rom! [Re: Sarwen]

Wenn es ums Rezipieren von Texten, Liedern, Bildern oder Filmen: von Kunstwerken geht, bin ich denkfaul: Ich bin viel zu faul, die Anstrengung zu leisten, nicht denkend zu interpretieren, analysieren, assoziieren, kritisieren.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Jetzt mal eine Erkenntnis AUS Rom! [Re: Pyr]

Die Wendung “Ich mag keine Frauen” mag ihre prekären Seiten haben, aber auf den alten Gatsby-Film ist sie wirklich anwendbar, wie ich feststellen durfte. Denn da sind „Frauen“ tatsächlich nur Varianten ein und desselben Prototyps, nämlich mehr oder minder sentimentale Huren, die einen mit ihren belanglos-blinden Gefühlchen nerven und mit ihrer Beeindruckbarkeit durch männliches Vermögen und männlichen Glanz anekeln.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Jetzt mal eine Erkenntnis AUS Rom! [Re: sphnix]

Ich bin ja immer wieder erstaunt, WIE schlecht Juli Zeh ist. Also, wirklich so umfassend schlecht. Gudrun-Pausewang-schlecht & primitiv, aber aufgedonnert wie ... achweißauchnicht. Habe aber einen Neologismus geprägt, für Gesülze wie "Die Erde gerät auf ihrer Umlaufbahn in ein Schlagloch" [Corpus Delicti, S. 32 TB]: Zehtapher.
Abstoßend, ideologisch, ist neben vielem anderen auch ihr stumpfer Idealismus, also die fixe Idee, gesellschaftliche Fragestellungen wären als Ideen-Abgleich zu verhandeln; und dann sind aber die Ideen so simplifiziert & dämlich wie Zeitungsschlagworte.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Jetzt mal eine Erkenntnis AUS Rom! [Re: sphnix]

Fast die Hälfte aller (wenigen) konkret anwesenden Gedichtbände deutschsprachiger Dichter in der Stadtteilbibliothek sind Rilke-Bände.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Jetzt mal eine Erkenntnis AUS Rom! [Re: Pyr]

Das ist schlimm. Aber ist es so schlimm wie 3 Bände Maronmunin in einer verdammten Bibliothek?


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Jetzt mal eine Erkenntnis AUS Rom! [Re: sphnix]

1. "Dumbo" ist auch ein richtig schlimmer Film. Besonders die Lieder. Etwa das mit dem Storch.
2. Wieso ist es jetzt doch wieder halb 2?


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Jetzt mal eine Erkenntnis AUS Rom! [Re: sphnix]

Kulturelle Studie:
Gemüsevergleiche für Farben gelten anscheinend als wahnsinnig unsexy, denn es gibt sie fast nicht. Während sich das eitle Obst ohne Weiteres als Vergleichsgröße für Lippenstifte und Kleidung gebrauchen lässt - Kirschrot. Erdbeerrot, Apfelgrün, Zitronengelb, Melonenrosa, Pflaumenblau usw. - und während sogar der stinkende Lachs es in die Eleganz-Liga gebracht hat, dümpeln Brokkoli und Spinat, Rüben und Mohrrüben, Kohlrabi, Gurken und Kartoffeln im tristen Aschenputteleck, ohen dass jemand Kosmetika oder Serviettenfarben nach ihnen benennt. Welches Unrecht! Wie konnte es dazu nur kommen?


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken