Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread.

sphnix

Gefährte

Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread.

http://forum.herr-der-ringe-film.de/showflat.php/Cat/0/Board/mathom/Number/6020043/page/0/fpart/15

Erkenntnis für Keli:
Man muss das Niveau ja nicht halten.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Der tut's auch.

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Keliope]

Ich glaube, es gibt am 3. Potterband echt fast nichts, was nicht widersinnig/unlogisch ist

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Mir ist jetzt beim Lesen speziell noch mal das "wir müssen uns beeilen, wir haben keine Zeit, wenn wir es nicht rechtzeitig zurück schaffen, passiert was ganz schlimmes!"-Generve aufgefallen. Was spräche eigentlich dagegen, im Fall von "wir schaffen es nicht rechtzeitig zurück" noch mal eine Stunde zurückzureisen?

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Keks]

Keks schrieb:
Mir ist jetzt beim Lesen speziell noch mal das "wir müssen uns beeilen, wir haben keine Zeit, wenn wir es nicht rechtzeitig zurück schaffen, passiert was ganz schlimmes!"-Generve aufgefallen. Was spräche eigentlich dagegen, im Fall von "wir schaffen es nicht rechtzeitig zurück" noch mal eine Stunde zurückzureisen?

Fantastische Frage!

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Keks]

Keks schrieb:
Mir ist jetzt beim Lesen speziell noch mal das "wir müssen uns beeilen, wir haben keine Zeit, wenn wir es nicht rechtzeitig zurück schaffen, passiert was ganz schlimmes!"-Generve aufgefallen.



Was genau sollte da eigentlich nochmal warum passieren?

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Pyr]

Was SCHLIMMES!!!!!11einself!
Also, dass es ungut wäre, sich selbst in der Vergangenheit über den Weg zu laufen, kann ich auch noch nachvollziehen und begründet Rowling ja auch (man würde evtl. schwarze Magie vermuten, sich selbst angreifen etc.). Aber auf das "was passiert, wenn wir nicht rechtzeitig wieder zurückkommen, eh Dumbledore die Tür zumacht?" antwortet Hermione textintern nur sowas wie "ich mag es mir gar nicht vorstellen!", und mehr erfährt man darüber nicht. Hat Rowling sich vielleicht selber nicht überlegt.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Keks]

Keks schrieb:
Was SCHLIMMES!!!!!11einself!
Also, dass es ungut wäre, sich selbst in der Vergangenheit über den Weg zu laufen, kann ich auch noch nachvollziehen und begründet Rowling ja auch (man würde evtl. schwarze Magie vermuten, sich selbst angreifen etc.).



Eigentlich nicht. Zudem "schwarze Magie" bei ihr ohnehin alles und nichts bezeichnet.

In Bezug auf:
Aber auf das "was passiert, wenn wir nicht rechtzeitig wieder zurückkommen, eh Dumbledore die Tür zumacht?" antwortet Hermione textintern nur sowas wie "ich mag es mir gar nicht vorstellen!", und mehr erfährt man darüber nicht. Hat Rowling sich vielleicht selber nicht überlegt.



"Dumbledore müsste uns von außen reinlassen!!!!!!11"

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Keks schrieb:
Was SCHLIMMES!!!!!11einself!
Also, dass es ungut wäre, sich selbst in der Vergangenheit über den Weg zu laufen, kann ich auch noch nachvollziehen und begründet Rowling ja auch (man würde evtl. schwarze Magie vermuten, sich selbst angreifen etc.).



Eigentlich nicht. Zudem "schwarze Magie" bei ihr ohnehin alles und nichts bezeichnet.



Ich weiß nicht mehr, ob das ihre Formulierung war. Und doch, dass man in der Situation auf die Idee kommen könnte, dass einem jemand übel mitspielen will, finde ich absolut nachvollziehbar.
In Bezug auf:

In Bezug auf:
Aber auf das "was passiert, wenn wir nicht rechtzeitig wieder zurückkommen, eh Dumbledore die Tür zumacht?" antwortet Hermione textintern nur sowas wie "ich mag es mir gar nicht vorstellen!", und mehr erfährt man darüber nicht. Hat Rowling sich vielleicht selber nicht überlegt.



"Dumbledore müsste uns von außen reinlassen!!!!!!11"



NEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIN!

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Keks]

Aber doch!

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Die dionysischen Tendenzen der Pastorensöhne als doppelte Kompensation: Kompensieren den Sex, den sie nicht haben sollten, und den lieben Gott, ohne den sie nach erledigter Abschlachtung desselben doch irgendwie auch nicht können.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

- Andere Leute kaufen sich Schuhe aus ästhetischen Gründen. Ich unterlasse es meist aus ästhetischen Gründen, Schuhe zu kaufen. (:()
- Der New Yorker ist schön bunt geworden, leider aber besteht dort alles aus Gummi. Der H&M hingegen ist unbunt geworden in einem Maße, dass es echt krass ist.
Hab ich das Poem "Das letzte Gelb" eigentlich schon gepostet?

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)

Geändert durch sphnix (10.01.2019 22:59)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

! [Re: sphnix]

Höchst tadelnswert ist die olfaktorische Präsenz einer der visuellen Präsenz entzogenen Zitrusfrucht!

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: ! [Re: sphnix]

Keks und Morion sind die Faultiere des Forums. Sie hängen fast dauernd am Ast und schauen auf das Treiben hinab, doch nur selten finden sie den Weg auf den Boden der Tastaturen.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: ! [Re: sphnix]

Ich baue Möbel ab, da kann man relativ schlecht gleichzeitig tippen

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: ! [Re: Keks]

Es ist Wochenende!

Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: ! [Re: Morion]

Ich beschrieb einen allgemeinen Zustand, keinen akuten!

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: ! [Re: sphnix]

Aber du kannst doch nicht verlangen, dass ich unter der Woche im Forum schreibe!

Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: ! [Re: Morion]

Wenn man nur genug Zeit hat, kann man problemlos mit einem Polo umziehen

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: ! [Re: Keks]

Die Öffnungszeiten des Stadtbüros sind sehr arbeitnehmerfreundlich (für Arbeitnehmer des Stadtbüros).

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: ! [Re: Keks]

Das sollte nicht ueberraschen.

.
.
Die friedliche Najade ist friedlich! Die giftige Najade ist giftig!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: ! [Re: Najade]

Tut es auch nicht.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

astrolenni

Gefährte

Re: ! [Re: Keks]

Oh ja, wir sind extra am Tag vor dem Umzug, den wir beide schon frei hatten, da hingefahren. (Darf man dann aber nicht so sagen, wie geht denn das, sich umzumelden, obwohl man da noch nicht wohnt... )



Bildung kommt von Bildschirm und nicht von Buch, sonst hieße es ja Buchung.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: ! [Re: astrolenni]

Ich hab heute frei, meine Mitbewohnerin (die wo Hauptmieterin ist) kommt aber erst abends heim und deswegen hab ich noch keine Wohnungsgeberbestätigung.
Na ja, wart ich halt bis Freitag. Nur wegen dem Bewohnerparkausweis ist es nervig

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: ! [Re: Keks]

Oh, ich hab ja weiterhin Schlossblick

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: ! [Re: Keks]

Keks schrieb:
Wenn man nur genug Zeit hat, kann man problemlos mit einem Polo umziehen


Und wenn keine Einzelteile zu transportieren sind, die zu große Abmessungen haben...

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: ! [Re: Amata]

Amata schrieb:
Keks schrieb:
Wenn man nur genug Zeit hat, kann man problemlos mit einem Polo umziehen


Und wenn keine Einzelteile zu transportieren sind, die zu große Abmessungen haben...


Ich hab nur gut auseinandernehmbare Möbel.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: ! [Re: Keks]

In der neuen Wohnung hängt in der Küche eine Postkarte aus [Klinikkaff wo der Keks arbeiten tut]. Why.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: ! [Re: Keks]

Das klingt nach einem magischen Zusammenhang, den du allmählich aufdecken wirst und der dich nach und nach in eine unheimliche, aber glücklich endende Geschichte verflechten wird.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: ! [Re: sphnix]

Leider ist es einfach nur so, dass eine frühere Bewohnerin auch mal dort gearbeitet hat

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse zu mir! Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

F W Bernstein ist im Dezember gestorben.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse zu mir! Der Erkenntnisthread. [Re: Pyr]

Das meinte ich hier.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse zu mir! Der Erkenntnisthread. [Re: Caddy]

Dann wirkt mein Kommentar ja zynisch, und das wollte ich gar nicht; dieweil ich das auch nicht mitbekommen hab. :/

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse zu mir! Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Auf einer bestimmten Ebene - die nebenbei nichts mit ethischem Kram zu tun hat, bzw. ganz bestimmt kein Ausdruck davon ist - bin ich manchmal viel zu nett und freundlich zu Leuten. Ich glaube, das liegt daran, dass ich zu viel Sinn für Ironie habe und zu happig auf unterhaltsame Menschen bin.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse zu mir! Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

"Smirk" ist rückwärts gelesen "krims". Das gefällt mir. :smirksmark:

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse zu mir! Der Erkenntnisthread. [Re: Keks]

Wenn man Fontane liest, weiß man, wo Thomas Mann seine Ärtzefiguren herhat, glaube ich.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse zu mir! Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Ich glaube, jemand, der die Phrase "auf die Leinwand gezaubert" verwendet, kann in der Tiefe seiner Mördergrube nur ein ziemlich schauriger Charakter sein

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Sphinx, schau mal weg! [Re: sphnix]

Der neue Titanic-Chefredakteur ist (knapp) jünger als ich

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

MoosmutzelTeam

Guardian of Dreams

Re: Sphinx, schau mal weg! [Re: Keks]


(Als bei uns ein BA-Student anfing und der jünger als meine Tochter war ... )


Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.


Trägerin des Ehrenfalkenaugenordens
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Sphinx, schau mal weg! [Re: Keks]

Mein Chef ist jünger als ich...

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mibora

Gefährte

Re: Sphinx, schau mal weg! [Re: Der große Hobbit]

Mein Mann ist jünger als ich...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gorbag

Gefährte

Re: Sphinx, schau mal weg! [Re: Mibora]
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sphinx, schau mal weg! [Re: Mibora]

Mibora schrieb:
Mein Mann ist jünger als ich...

das zählt nicht, das ist eine andere Kategorie.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mibora

Gefährte

Re: Sphinx, schau mal weg! [Re: sphnix]

du sollst doch wegschauen!

Warum steht eigentlich seit kurzem (F) vor sphnix?
Was hast du gemacht?

Geändert durch Mibora (29.01.2019 19:57)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sphinx, schau mal weg! [Re: Mibora]

Das liegt mir nicht bei solchen Dingen!

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sphinx, schau mal weg! [Re: sphnix]

Heimatliebe ist eine Variante des Stockholm-Syndroms

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: Sphinx, schau mal weg! [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Heimatliebe ist eine Variante des Stockholm-Syndroms



Pfff, bei Schweden vielleicht...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sphinx, schau mal weg! [Re: ratatoeskr]

Du törigtes Eichhorn!

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Sphinx, schau mal weg! [Re: sphnix]

Sojapudding ist bedeutend genießbarer als Sojajoghurt.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sphinx, schau mal weg! [Re: Keks]

Die Abfolge der Silben so, ja und jo hingegen ist hinreißend und wird durch die spröde Reihung so-ja-pu keinesfalls aufgewogen.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Sphinx, schau mal weg! [Re: sphnix]

So, ja, jo, fa, sol, la, si, do

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sphinx, schau mal weg! [Re: Keks]

So la mi do no ho ho ho!

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Sphnix schaut mal doch hin: [Re: sphnix]

- Es ist krass, dass es meines Wissens keine Moderichtung des 20. Jahrhunderts gibt, in der bauchfreie Pullover oder T-Shirts für Männer etwas annähernd Gängiges waren.

- Dinge, von denen man immer zuviel hat, aber nie eines in der Nähe, wenn man es braucht: Pflaster, Zahnseide, Pinzetten, Scheren.

- Ich finde die Stimmen von Mamis (sic), die mit ihren Kinderlein quasseln, in der Regel unerträglich. Diese simulierte, unechte, dumme, zwangsinfantilisierte Stimme, die klingt, als habe man Klebstoff, gemischt mit Aprikosenmarmelade im Mund. Zum Kotzen.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: sphnix]

Es gibt daumengroße Monsterbienen...

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Wilferedh

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: Keliope]

Keliope schrieb:
Es gibt daumengroße Monsterbienen...



Warum auch nicht, es gibt ja auch das Mathomhaus.

A tiro nin,
Fanuilos!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: Wilferedh]

Zahl der Star Wars-Filme die ich Bislang gesehen habe: 2
Zahl der Star Wars-Filme, bei denen ich Teile verschlafen habe: 2
Zugegeben, den 2. hab ich geschaut, nachdem ich ziemlich spät aus dem Schwimmbad gekommen bin, aber dennoch ist das keine gute Quote.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Zahl der Star Wars-Filme die ich Bislang gesehen habe: 2
Zahl der Star Wars-Filme, bei denen ich Teile verschlafen habe: 2
Zugegeben, den 2. hab ich geschaut, nachdem ich ziemlich spät aus dem Schwimmbad gekommen bin, aber dennoch ist das keine gute Quote.

Bei insgesamt zehn Filmen und zwei Fernsehserien aus dem Star Wars Franchise, ist das erstaunlich unpräzise.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: mohrchen]

Du meinst, als Stichprobe reicht es nicht?


--------------------
Erkenntnis:
Die spärlichen Kontaktzuckungen von Menschen, die einem ohne Streit aus konventionell-dummen Gründen räumlich im Stich gelassen haben und zu denen man immer viel stärker in mündlichem denn schriftlichem Verhältnis stand: nehmen bald peinliche Züge an. Da man an schriftlichen Austausch nicht gewöhnt ist, vielmehr auch der mündliche Mühe machte, aber immerhin das Dreimal-Sagen und Korrigieren und Korrigieren und Korrigieren und die Rezeption-durch-den-Tonfall-Regulieren mit einschloss, weiß man selbst schriftlich auch nichts mehr zu formulieren. Wenn sowohl die Entfernung als auch die Rahmenbedingungen als auch die bis dahin gewohnte Interaktionsform gegen Besuche sprechen und man überdies die Befürchtung haben muss, das auch in seiner Single-Form latent problematisch-affirmative Leben der Person habe (via am Fernort gegebener Berufstätigkeit und Verpaarung mit einem Individuum, von dem Gutes zu denken man keinen Anlass hat) Formen angenommen, zu denen man schwer schweigen, die man in einer Besuchssituation aber auch nicht thematisieren kann, was soll man dann noch tun? (Dinge schriftlich ansprechen ist zusätzlich zu allem anderen auch deswegen schwer möglich, weil das, was man mitbekommt, auch eine Weise spärlich ist, die detaillierte Bezugnahme ausschließt.)

Das leitet mich zu einem anderen Problem (das mit der in den letzten Tagen gelegentlich angesprochenen Wirkungslosigkeit lose zusammenhängt):
Es ist sehr schwer, Menschen nicht zu belügen und nicht schlecht hinter ihrem Rücken über sie zu reden, wenn man zugleich den Eindruck hat, dass man ihnen gegenüber Probleme entweder nicht ansprechen kann, oder aber, dass dieses Ansprechen zwar formal möglich ist, dass aber das, was man sagt, einem Sonderraum landet, der von allen anderen Lebens- und seelischen Bereichen der jeweiligen Person vollkommen abgeschnitten ist.
Ich war noch zu mittleren Schulzeiten jemand, der sich dem rituellen Lästern über Dritte weitgehend entzogen, der bei zwischenmenschlichen Konflikten Standpunkte eher vermittelt hat, als Partei zu ergreifen usw.
Ich habe mich von dieser Haltung (die nicht nur mit gut-edlen Grundsätzen, sondern auch mit der relativen Gleichgültigkeit der Sphäre "Schule" für mich zu tun hatte) wegentwickelt. Ich tausche mich mit Personen häufig über abwesende Dritte aus, und dieser Austausch ist kein überwiegend positiver. Nun halte ich das, wo es darum geht, dass man seine eigene Einschätzung des Verhaltens/Denkens/der Disposition einer Person erst einmal mit einem anderen bespricht, um die Gegründetheit der eigenen Einschätzung zu prüfen, auch nicht für ein Problem. Es ist da ein Problem, wo man das Resultat dieser Hinterrücks-Absprachen nicht mehr kommunizieren kann.

Ein Faktor dieses Nicht-gut-Kommunizieren-Könnens besteht darin, dass ich in den meisten Fällen (der Vergangenheit wie der Gegenwart) den Eindruck habe, dass die Bereitschaft zur Kritik einseitig oder tendenziell einseitig ist/war. Dass also die andere Person einerseits zu ihren eigenen Überzeugungen in einem gleichgültigeren Verhältnis stand als ich und insofern kein Interesse daran hat/te, mich zu korrigieren/den Dissens auszutragen; und dass andererseits das Interesse der anderen Person an meiner Person geringer ist/war, weswegen die sich nicht die Mühe macht/e, mich zu korrigieren/den Dissens auszutragen. Damit korreliert vage eine bestimmte Beziehungs-Mentalität, die eher dahin drängt, Menschen so lange zu „akzeptieren, wie sie sind“, so lange die Kluft nicht allzu groß ist, und sie wegzuwerfen/auszutauschen, sobald man merkt, dass man „nicht mehr zueinander passt“, als dazu, Beziehungen als Projekt zu begreifen, das idealiter alle Beteiligten verändert. Kurz gesagt: In dem Maße, wie ich von anderen „hingenommen“ werde, ist meine Fähigkeit, sie zu kritisieren, zumindest teilweise blockiert. In jedem Fall bekommt es etwas ungut Einseitiges, und selbst wenn die (von mir kritisierte) Person die Kritik hinnimmt, annimmt, sogar irgendwie wünscht, warte ich doch innerlich immer darauf, zurückgepfiffen oder ausgeblendet zu werden; spätestens dann, wenn die Kritik mit irgendeiner Form von Praxisrelevanz behaftet ist oder wenn ich in irgendeiner Form auf ihr insistieren möchte.

Ich halte es sogar für möglich, dass in manchen Beziehungen eher die Funktion einer Instanz habe oder zumindest hatte (sofern ich das für gegenwärtige Verhältnisse nicht unbedingt annehmen muss, wenn ich es auch leider nicht mit völliger Sicherheit ausschließen kann): Also etwa wie ein Psychoanalytiker oder Beichtvater oder ein Orakel, von dem man sich vielleicht etwas verspricht, das zu konsultieren aber eher mit Pflicht verbunden denn irgend-libidinös besetzt ist, und das man absägt/ignoriert, sobald es das ihm zugewiesene Terrain verlässt, oder sobald man sich von dieser Instanz irgendwie „wegentwickelt“ (wobei sich dann die komplette Irrelevanz der Instanz für die Entwicklung selbst offenbart).

So dass ich in der paradoxen Situation bin, dass (von einer bis vielleicht zwei, allerhöchstens drei Ausnahmen abgesehen) die einzigen Menschen, die kritischen Aufwand mit mir betreiben, meine (weltanschaulichen) Feinde sind, von deren Kritik ich auf irgend-persönlicher sehr wenig bis nichts habe.

Ich beende den Reflexionsstrom hier mal, damit auch andere sich einklinken können - weil mich interessieren würde, wie das anderen geht, wo andere sich in solchen Dynamiken sehen. Ich finde das alles auch deshalb so widersinnig und zum Verrücktwerden absurd, weil es mir - anders als viele anderen Zumutungen, Einschränkungen und Leiden - nicht nur unnötig (das sind die anderen leiden usw. auch), sondern auch so leicht auf individueller Ebene zumindest zum Teil vermeidbar erscheint.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gorbag

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: sphnix]

Links ist da wo der Daumen rechts ist!

Wieso ist die Tür am Plan eine rechte wärend die bestehende eine linke ist



  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: Gorbag]

Beim Anziehen ist mir angesichts meiner Kleiderfarbe (& akutem Vergrabensein in Geschlechterdiskursen/-verhältnissen) gerade aufgefallen, dass die Groenemeyer-Zeile "Männer sind schon als Baby blau." doppeldeutig ist und gar nichts mit Alkohol zu tun haben muss.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Beim Anziehen ist mir angesichts meiner Kleiderfarbe (& akutem Vergrabensein in Geschlechterdiskursen/-verhältnissen) gerade aufgefallen, dass die Groenemeyer-Zeile "Männer sind schon als Baby blau." doppeldeutig ist und gar nichts mit Alkohol zu tun haben muss.

Das ist mir bisher noch gar nicht aufgefallen!

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: mohrchen]

Ja krass. Ich hab bis jetzt auch immer ausschließlich die Assoziation mit dem Alkohol gehabt...

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: Keliope]


Ich weiß das gar nicht so genau. Ich bin auch nciht so firm mit dem Lied.


Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: sphnix]

Es gibt einen amerikanischen Schauspieler, der Thomas Mann heißt...

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: Keliope]

Hat er bei den Buddenbrooks mitgespielt?


--------------


... Erkenntnis des getsrigen Tags: Die Rocky Horror Picture Show erinnert irgendwie an den Sommernachtstraum.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: sphnix]

Anlässlich eines mich etwas nervenden Romans und seiner in selbigem vor sich hindenkelnden Protagonisten:

Sofern man Abtreibung nicht als "Mord" oder dergl. begreift (also nicht von einer sinnvoll zu behauptenden Identität von Zellklumpen und hypothetisch-späterem Kind ausgeht), ist es Unsinn, zu sagen, dass jmd, der abtreibt, sich "gegen das Kind" (wahlweise "das werdende Leben" oder ähnliche Phrasen) entscheidet. Wogegen man sich de facto entscheidet, ist Elternschaft. Elternschaft ist das einzige in dieser Situation konkret Denkbare, dessen drohendes Herannahmen man abwehrt. "Das Kind" ist ein Abstraktum, ein Konstruktion.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Anlässlich eines mich etwas nervenden Romans und seiner in selbigem vor sich hindenkelnden Protagonisten:

Sofern man Abtreibung nicht als "Mord" oder dergl. begreift (also nicht von einer sinnvoll zu behauptenden Identität von Zellklumpen und hypothetisch-späterem Kind ausgeht), ist es Unsinn, zu sagen, dass jmd, der abtreibt, sich "gegen das Kind" (wahlweise "das werdende Leben" oder ähnliche Phrasen) entscheidet. Wogegen man sich de facto entscheidet, ist Elternschaft. Elternschaft ist das einzige in dieser Situation konkret Denkbare, dessen drohendes Herannahmen man abwehrt. "Das Kind" ist ein Abstraktum, ein Konstruktion.

OK, so gesehen...


Soll heißen -- den Gedankengang kann ich durchaus nachvollziehen.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Sphnix schaut mal doch hin: [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Hat er bei den Buddenbrooks mitgespielt?


Nee, aber vielleicht im Remake dann?

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Schauwert [Re: Keliope]

Sexismus abzulehnen bedeutet in der Praxis für Frauen immer auch, die Privilegien* des Unterlegenen abzulehnen (in gewisser Weise kann Emanzipation für Frauen sogar nur darin halbwegs konsequent praktiziert werden).
Die Aneignung der Privilegien des Überlegenen ist gänzlich ohne Affirmation der Gesamtstruktur nicht denkbar. Da also die Aneignung männlicher Privilegien keine echte Befreiung hervorbringen kann, und da umgekehrt der Verzicht darauf ebenfalls antiemazipatorische Elemente hat, ist das Verhalten jeder Frau in Bezug auf männliche Privilegien notwendig ambivalent. Halbwegs eindeutig kann sie sich nur hinsichtlich weiblicher Privilegien verhalten, den Verzicht auf diese praktizieren: Den Verzicht darauf, "angenehm" zu sein, geschont zu werden, sich als Pralinenschachtel zu generieren, süßen Nonsens zu quatschen, für den dummen Kullerblick begehrt und für unreflektierte Gefühle "geliebt" zu werden, sich durch die Welt zu schleimen, den oberflächlichen Affekten und auf die leere Zustimmung anderer Weibchen zu vertrauen. Dieser Verzicht ist halbwegs möglich, er ist notwendig, und er gehört notwendig zur Ablehnung der Zumutungen, die an den Unterlegenen gerichtet werden (Ablehnung der Zumutungen, emotionale und sexuelle Kloschüssel, Zustimmidiot, Putzlappen, unterschätzt, Zuspruch-, Trost- und Hoffnungsspender, Mamikuh usw. zu sein).


*Das gilt natürlich nur, insofern überhaupt sinnvoll von Privilegien geredet werden kann; ich stehe diesem Begriff ja notorisch misstrauisch gegenüber.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gorbag

Gefährte

Re: Schauwert [Re: sphnix]

Hochschwanger und der Vorabend der Hochzeit zehren ein ganz klein bisschen an den Nerven

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Schauwert [Re: Gorbag]

Gorbag schrieb:
Hochschwanger und der Vorabend der Hochzeit zehren ein ganz klein bisschen an den Nerven


du bist hochschwanger?

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gorbag

Gefährte

Re: Schauwert [Re: NaugrimNogrod]

Meine Schwester ist im Krankenhaus, sind aber nur die Nerven.

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Schauwert [Re: Gorbag]

dann wünsche ich ihr alles Gute

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gorbag

Gefährte

Re: Schauwert [Re: NaugrimNogrod]
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Unarania

Gefährte

Re: Schauwert [Re: Gorbag]

Gorbag schrieb:
Meine Schwester ist im Krankenhaus, sind aber nur die Nerven.



Ich wünsche ihr alles Gute, verständnisvolle Mitmenschen und einen guten Verlauf der letzten Schwangerschaftswoche(n).





(\__/)
(°v° )
(,,_,,)\ Ein Uhu kommt selten allein
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gorbag

Gefährte

Re: Schauwert [Re: Unarania]

Die Hochzeit ist ja schon mal bestens verlaufen

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Schauwert [Re: Gorbag]

ebay-Kontaktsuche schrieb:
Moin Moin, ich esse sehr gerne Königsberger Klopse aber leider mag keiner meiner Freunde diese deutsche Delikatesse..
Auf diesem Wege suche ich nun neue Bekanntschaften, die auch gerne mal zum Klopse verspeisen vorbeikommen würden! Meldet euch!




The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Schauwert [Re: Keliope]

Das finde ich eigentlich ganz sympathisch

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Schauwert [Re: Keks]

Ich auch. Aber ich mag gar keine Königsberger Klopse.

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Schauwert [Re: Keliope]

Es gibt ebay-Kontaktsuche?

Kann man da Leute ersteigern?
(Gibts da nicht andere Portale für...? )

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Schauwert [Re: Der große Hobbit]

Google spuckt jede Menge Seiten zum Kennenlernen neuer Leute aus. Das überfordert mich schon wieder.
Und nein, Tinder ist keine Alternative.

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Schauwert [Re: Keliope]

Ich bin da ja stark vorurteilsbelastet, was andere fremde "normale" Leute angeht, sowie selbst stark minderwertigkeitsbelastet (wer sollte mich kennenlernen wollen und warum eigentlich? Kann aber auch gut sein dass ich das ebenso auf andere projiziere (sprich: Vielleicht will ich gar niemanden wirklich kennenlernen/eigentlich interessiert mich ein anderer nicht so wirklich. Gut möglich.))

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis

Geändert durch Der große Hobbit (13.03.2019 21:41)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Schauwert [Re: Der große Hobbit]

Der große Hobbit schrieb:
Kann aber auch gut sein dass ich das ebenso auf andere projiziere (sprich: Vielleicht will ich gar niemanden wirklich kennenlernen/eigentlich interessiert mich ein anderer nicht so wirklich. Gut möglich.))



[Das soll jetzt keine Analyse von dir sein/werden.]

Ich halte es auch für gut möglich, dass abgewiesene Menschen aus Angst vor weiterem Zurückgewiesenwerden sowie aus Anpassung an den Schmerz der Einsamkeit sich von anderen (emotional) fernhalten und sich von ihnen nicht viel versprechen. (Zumal einen Erfahrungen des Ausgestoßen- oder Linksliegengelassenwerdens und die "abseits" verbrachte Zeit ja auch real anderen Menschen entfremden.)

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Betreffzeilenbanalitäten [Re: Pyr]

"Schauwert" ist ein Anagram von "Au! Schwert!".

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Sarwen

Gefährte

Re: Betreffzeilenbanalitäten [Re: Pyr]



Nin o Chithaeglir,lasto beth daer:
Rimmo nin Bruigen dan in Ulaer!
Nin o Chithaeglir,lasto bethe daer:
Rimmo nin Bruinen dan in Ulaer! ~ Arwen
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeilenbanalitäten [Re: Sarwen]

@Kennenlernungen:
Ich finde es tatsächlich schwierig, mich mit Menschen auszutauschen/anzufreunden, die nicht vorher Sachen, die ich geschrieben habe, gelesen haben, Diskussionen mitverfolgt haben usw.
Ich habe ja ersteinmal immer keine Veranlassung, davon auszugehen, dass ich mich Menschen, die diese Vorkenntnisse nicht haben, irgend-verständlich machen kann - zumindest nicht in der kurzen Redezeit, die einem in einer 08/15-Austauschsituation vergönnt ist. Das 08/15-Gespräch kennt natürlich "Meinungsvielfalt", aber fast immer nur als Set vorgegebener Alternativen. Wenn man zu Sachen so positioniert ist, dass man gerade die Basis dieser Alternativen angreift, ist die Chance, auch nur annähernd verstanden zu werden, sehr gering. Das ist schon in einem noch relativ vor-selektierten Terrain wie etwa einem Seminar (wo immerhin Menschen zusammensitzen, die bestimmte Kategorien und Interessen halbwegs teilen) ein Problem; auf freier Wildbahn ist es natürlich noch viel mehr eines.
Dazu kommt dann, was mich angeht, noch ein anderes Problem, nämlich, dass ich mich genötigt sehe, "Beruf" (in dem Fall: Uni) und "Privatleben" ein Stück weit getrennt zu halten, weil ich es mir nicht leisten kann, mich krass mit Menschen zu zerstreiten, mit denen ich universitär über Jahre hin zu tun habe. Und Freundschaften ohne dieses Risiko gibt es nicht, erst recht nicht, wenn es nicht über Jahre gefstigte, sondern beginnende sind. Was schade ist, weil es an der Uni ein, zwei Leute gäbe, mit denen ich evtl auch tiefer befreundet sein könnte, als ich es bin; weil ich im Uni-Kontext zwar nicht wirklich lüge, aber doch deutlich mehr schlechte Rücksichten nehme als im freien Umgang mit Menschen.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeilenbanalitäten [Re: sphnix]

In einem Text nach Alliterarionen suchen wirkt sich etwas, ehh, problematisch auf die Wahrnehmung aus.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Mit Eis oder ohne? [Re: sphnix]

Ich habe das ideale Lied für das Forum gefunden!
https://www.youtube.com/watch?v=3zgdxI7W_Q4

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Mit Eis oder ohne? [Re: sphnix]

Aber wrum?

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Mit Eis oder ohne? [Re: Keliope]

Weil Cola das mit Abstand beliebteste Thema des Forums ist.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Mit Eis oder ohne? [Re: sphnix]

Und ich dachte Kaffee und Milch...

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Mit Eis oder ohne? [Re: Keliope]

Das ist nur, laut Gotmok, mein Lieblingsthema.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Sarwen

Gefährte

Re: Mit Eis oder ohne? [Re: sphnix]

Manche Leute,die Spenden einsammeln.
Wollen immer,das man ihnen mehr Geld gibt.

Nin o Chithaeglir,lasto beth daer:
Rimmo nin Bruigen dan in Ulaer!
Nin o Chithaeglir,lasto bethe daer:
Rimmo nin Bruinen dan in Ulaer! ~ Arwen
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gorbag

Gefährte

Re: Mit Eis oder ohne? [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Weil Cola das mit Abstand beliebteste Thema des Forums ist.



Nur in Verbindung mit Mentos



aber Kaffee das Ambrosia des Sterblichen

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Ich glaube, ich habe den humorlosesten Thread des Forums gefunden.

Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Morion]

Der Witzethread?

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Morion]

Geh nochmal suchen, du bist noch nicht lang genug hier...

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Keks]

Keks schrieb:
Der Witzethread?



~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Der große Hobbit]

Der große Hobbit schrieb:
Geh nochmal suchen, du bist noch nicht lang genug hier...


Auch wieder wahr.

Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Morion]

Aber ich vermute evtl. welchen du meinst. Wobei der andere noch viel lustiger ist (so lustig wie Karneval...
Wobei wir uns ja hier eh in einem kompletten Karnevalsunterforum befinden...)

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis

Geändert durch Der große Hobbit (18.03.2019 18:41)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Der große Hobbit]

welcher andere?

-----

Erkenntnis:
Wenn ich nicht noch anerkältet wäre, würde ich jetzt nicht die hässlichen Schuhe der Vernunft anziehen. Bääh.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Der große Hobbit]

Der große Hobbit schrieb:
(so lustig wie Karneval...)


Vernichtendes Urteil; und so wahr.

Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Morion]

Erkenntnis: Forum ab 19 Uhr geschlossen.

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Der große Hobbit]

Gar nicht wahr! Ich möchte hier bitte noch einen Beitrag mit einer Albinokarnickelschorle bestellen.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gorbag

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Heut ist irgendwie nicht mein Tag

Erst dreht mir der Bub die Schutzkappe der Gasflasche für den Stapler ab, weil er nicht versteht wenn man ihm sagt dass da ein verkehrtes Gewinde dran ist ( Mit einer eisernen Rohrzange die Funken schlagen kann) und dann stellt sich der depperte DPT Fahrer ganz gemütlich mit der Tschick im Mund neben mich weil er eine Unterschrift braucht während ich die Gasflasche beim Stapler wechsle
Aber ich bin optimistisch!
das lässt sich sicher noch steigern

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Gorbag]

klingt nach explosiver Stimmung mit funkensprühend guter Laune

frei nach HB: Wer wird denn gleich in die Luft gehen?

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gorbag

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: NaugrimNogrod]

Verschreis nicht

Meine Stimmung mit dem Bub ist sowieso schon gereizt genug, greift er mir doch Gestern in den frisch lackierten Storch für meine Schwester.

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Gorbag]

"Wiedersehen in Howards End" ist ein geradezu schmerzhaft gutes Buch.
(Und dass es vermutlich von gar nicht Wenigen mit dem furchtbaren "Wiedersehen mit Brideshead" verwechselt wird, bzw., dass Letzeres vermutlich das bekanntere Werk ist, ist eine Schande.)

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Pyr]

Worum geht es in dem Buch?

---

Der Wunsch-Thread funktioniert nicht. Meine Schwester arbeitet seit kurzem Vollzeit und meine Freundin wurde einfach mal nach Hause geschickt, weil kein Platz mehr im KH für sie frei war, obwohl sie dort gerade niemanden hat, der sie mit Essen und so weiter versorgen kann. WTF.
Nächstes mal wieder Frust-Thread.

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Keliope]

Wenn man bei Youtube "Leonad Cohen" eingibt, kriegt man als 6. Ergebnis "Hallelujah" von Wainwright.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Das liegt daran, dass Du zu viel Rufus Wainwright über Youtube hörst. Bei mir kommt lange Zeit wirklich nur Leonard Cohen, als 18. Ergebnis dann die erste Hallelujah-Coverversion (allerdings nicht von Rufus Wainwright, sondern von Jeff Buckley), und der erste Wainwright-Treffer folgt erst auf Position 45 – und das ist dann nicht einmal Rufus, sondern seine Schwester Martha.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Caddy]

Caddy schrieb:
Das liegt daran, dass Du zu viel Rufus Wainwright über Youtube hörst.



Unterstellung & Spekulation!:p
(ich verstehe aber das Prinzip. Allerdings höre ich auch gar nicht soo wenig Cohen über Youtube. Hmmm.)

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Ich nutze Youtube halt fast gar nicht zum Musikhören, entsprechend sind da kaum Daten für mich hinterlegt. Dadurch kriege ich bei der Suchanfrage relativ zuverlässig ausschließlich Cohen angezeigt. Bei Dir weiß Youtube hingegen, dass Du auch Rufus Wainwright hörst, und spielt den entsprechend ebenfalls in die Liste ein. Dir wird ja jetzt auch nicht nur Wainwright angezeigt.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Caddy]

Caddy schrieb:
Ich nutze Youtube halt fast gar nicht zum Musikhören, :



Du hast ja auch mystischen Zugang zu allen verfügbaren Musikdateien auf Erden!

(zugegeben, ich schalte da auch gerne irgendwelche Liste ein, während ich anderweitig tippe oder so, um nicht genau zu wissen, was kommt; was ich ja wüsste, wenn ich eigene Dateien verwenden würde. Aber dennoch )

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Caddy schrieb:
Ich nutze Youtube halt fast gar nicht zum Musikhören, :



Du hast ja auch mystischen Zugang zu allen verfügbaren Musikdateien auf Erden!


Schön wär’s, bei Musik gehe ich aber davon aus, dass Du deutlich mehr hast als ich. Und dann kommt bei Dir ja auch noch Youtube dazu!

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Caddy]

Caddy schrieb:
sphnix schrieb:
Caddy schrieb:
Ich nutze Youtube halt fast gar nicht zum Musikhören, :



Du hast ja auch mystischen Zugang zu allen verfügbaren Musikdateien auf Erden!


Schön wär’s, bei Musik gehe ich aber davon aus, dass Du deutlich mehr hast als ich.




Echt? Ich dachte, du hättest mal was in die Richtung gesagt, dass dir CDs zu schenken an sich eher sinnlos ist, weil du eh relativ viel hast oder so. (mag aber auch falsch erinnert sein)

In Bezug auf:

Und dann kommt bei Dir ja auch noch Youtube dazu!


Youube hat jeder!

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Caddy schrieb:
sphnix schrieb:
Caddy schrieb:
Ich nutze Youtube halt fast gar nicht zum Musikhören, :



Du hast ja auch mystischen Zugang zu allen verfügbaren Musikdateien auf Erden!


Schön wär’s, bei Musik gehe ich aber davon aus, dass Du deutlich mehr hast als ich.




Echt? Ich dachte, du hättest mal was in die Richtung gesagt, dass dir CDs zu schenken an sich eher sinnlos ist, weil du eh relativ viel hast oder so. (mag aber auch falsch erinnert sein)


Falsch erinnert oder der falschen Person zugeordnet.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Caddy]

Dann ersteres; ich kenne keine Person, von der ich es auf dich hätte übertragen können. Hmmm.
Möglicherweise entspringt das einem Mißverständnis, das sich ums Faktum deiner Hörbuchfülle rankt.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Keliope]

Keliope schrieb:
Worum geht es in dem Buch?




Ich bin noch nicht ganz durch, erst bei ca. vier Fünfteln. Grob gesagt dürfte das Buch wohl unter die Kategorie fallen, die man "Gesellschaftsroman" nennt. Es spielt im England, vermutlich irgendwann um 1900/1910 herum. Die Plothandlung kann ich gar nicht besonders gut zusammenfassen, verzeihe mir also, wenn ich dazu Wikipedia bemühe:

Wikipedia schrieb:
Im Mittelpunkt der Handlung stehen zwei Familien: die progressiv-romantischen Schlegels und die nüchtern-konservativen Wilcox'. Während die drei Geschwister Schlegel – Margaret, Helen und Tibby – ein Leben in der Künstler- und Literatenbohème führen und von ihrem deutschstämmigen Vater zu eigenständigem und vorurteilsfreiem Denken erzogen wurden, stellen die (männlichen) Mitglieder der Familie Wilcox Prototypen des viktorianischen Biedermanns dar, der ohne künstlerische oder philosophische Neigungen sein Leben dem kaufmännischen Berufe widmet.

Diese beiden Welten treffen im Roman mehrfach aufeinander: Zunächst in einer überstürzten und eiligst wieder gelösten Verlobung von Helen Schlegel mit dem jungen Wilcox-Sohn, danach in einer zarten Freundschaft zwischen Margaret Schlegel und der Ehefrau Ruth Wilcox und schließlich nach dem Tod von Ruth in der Ehe von Margaret mit dem verwitweten Henry Wilcox.

Neben den beiden Familien spielt eine Zufallsbekanntschaft der Schlegels eine tragende Rolle: Leonard Bast, ein strebsamer intelligenter junger Mann aus kleinen Verhältnissen, wird von den Schlegels ohne Erfolg protegiert. Seine Armut kontrastiert augenfällig mit der materiellen Sorglosigkeit der Oberschichtsfamilien.

Der Titel des Romans leitet sich vom Landhaus der Wilcox' her, das der Familie Wilcox zu wenig repräsentativ und nützlich erscheint, für Ruth Wilcox aber große emotionale Bedeutung trägt. Margaret Schlegel kann als einzige diese Leidenschaft für das geschichtsträchtige Haus nachvollziehen, und so wird Howards End zum Berührungs- und Wendepunkt der Geschichte.



Das sagt nahezu gar nichts über das Buch aus (und der Rest des Wikipediaartikels ist von ausgesuchter Dämlichkeit und Beschränktheit). Vielleicht schreibe ich noch eine ausführlichere Rezension hier oder in der Bibliothek, wenn ich das Buch durch habe.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Pyr]

Hast Du Brideshead denn auch gelesen oder kennst Du da nur die Verfilmung(en)?

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Mich fragt das natürlich wieder keiner! Nur den kapriziösen Schweigepyr. Pfh. :( [Re: Caddy]

Erkenntnis: Undefinierbare Unwohlsymptome ohne Fieber (reisende Nasenraumschmerzen, Nackenspannung ohne entschlossenen Kopfschmerz usw.) machen mich viel grund-grantiger als vernüftiges Kranksein. Speziell dann, wenn ich tatsächlich keine Ahnung habe, welches Medikament ich dagegen nehmen könnte.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Mich fragt das natürlich wieder keiner! Nur den kapriziösen Schweigepyr. Pfh. :( [Re: sphnix]

Unsere Abteilung ist im Vergleich zu anderen ja echt noch ein Paradies.
Das fällt mir immer wieder auf, wenn ich die anderen Chefinnen so reden höre... Man kann nur hoffen, dass einige davon bald mal in Rente gehen und andere nicht weiter mit ihrer veralteten Arbeitsmoral belästigen. Aber selbst dann kommen sie uns wahrscheinlich noch regelmäßig nerven.

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Mich fragt das natürlich wieder keiner! Nur den kapriziösen Schweigepyr. Pfh. :( [Re: Keliope]

Was meinst du mit veralteter Arbeitsmoral?

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Mich fragt das natürlich wieder keiner! Nur den kapriziösen Schweigepyr. Pfh. :( [Re: sphnix]

Ich sitze grade im Bett und hefte sehr alte Fotos aus einem Karton in ein Album. Und dabei fällt mir auf, wie sehr meine sehr frühe Kindheit anscheinend vom Verzehr von Bananen bestimmt war.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Mich fragt das natürlich wieder keiner! Nur den kapriziösen Schweigepyr. Pfh. :( [Re: sphnix]

Das ist wohl wirklich so ein deutsches Trauma!

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Mich fragt das natürlich wieder keiner! Nur den kapriziösen Schweigepyr. Pfh. :( [Re: Pyr]

Oder eine deutsche Traumkindheit

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Caddy]

Caddy schrieb:
Hast Du Brideshead denn auch gelesen oder kennst Du da nur die Verfilmung(en)?



Ich kenne die Verfilmungen, besitze, glaube ich, das Buch und habe die Hörbuch-Lesung zweimal etwa bis zur Hälfte angehört. Soviel also zu meinem Lektürestand & dieser zur Erhellung von allem, was folgt:

"Wiedersehen in Brideshead" ist nach meinem Dafürhalten kein wirklich schlechtes Buch, zumindest nicht, wenn ich es allein mit den Lieblingen unter den deutschen Autoren der letzten Jahre wie Zeh, Wells oder Kirchhoff vergleiche. Einige Teile mag ich sogar ganz gern. Aber es scheint mir dann doch auch kein wirklich gutes Buch zu sein, insofern die Gesamtanlage (insbesondere zum Schluss hin) mir dann doch zu läppisch ist und vieles (vor allem die Liebesgeschichte des Protagonisten) bemüht wirkt: Die Weltanschauung des Protagonisten drückt durch den Stoff durch, und diese scheint mir auch für den Entstehungszeitraum schon anachronistisch und banal-versponnen. Er schwärmt, und diese katholisch-snobistisch-aristokratischen Schwärmereien sind letztlich von der Ironie (und wohl auch von der Gnade) ausgenommen, welcher der Text seine besseren Momente verdankt.
Und, zugegeben: Die ellenlangen (oder ellenlang wirkenden) Gegenwartspassagen über das Anlegen von Etappenlagern in der englischen Armee sind für mich einfach nur dröge und uninteressant, so, wie Armeekost es wohl vermutlich ist.

Wenn z.B. Zeh nur literarische Maulwurfshügel produziert, dann muss man Waugh zugestehen, dass er mit "Brideshead" im Vergleich dazu einen respektablen Berg etwa im Format des Vogelsberg aufgetürmt hat. Dagegen bewegt sich Forster mit "Wiedersehen in Howards End" allerdings auf der Höhe des Chimborazo, was ich hoffentlich demnächst näher ausführen können werde, da ich inzwischen das Buch zuendegelesen habe..

P.S.: Da ich kürzlich auf youtube noch einmal die Besprechung im Lesenswert-Quartett angehört habe, wo das Buch enthusiastisch gefeiert und, glaube ich, als "die englischen Buddenbrooks" bezeichnet wurde, ist mein Ärger teilweise wohl auch dieser (zudem völlig sachfremden) Überschätzung geschuldet.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Pyr]

soooooooo enthusiastisch war die doch auch nicht. Also, nur bei manchen. Oder?

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

In einer zunehmend unsicheren und verwirrenden Welt gibt es doch trotz allem noch Gewissheiten, die unzweifelhaft sind: Casper van Dien overacted immer. Der Film ist ja jetzt schon schnapsverdächtig, und es ist noch nicht halb 9 ... *freu*

#gepriesenseitele5
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: ratatoeskr]

Was schaust du denn?

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Pyr]

King tut- der Fluch des Pharao. (Mit gin tonic)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: ratatoeskr]

Gintrinken solltest du natürlich lieber in meiner Hütte stat vor dem Bildschrim. Dann könnte ich auch das Rewe-Teil an dir testen. Tierversuch an Eichhorn.
Aber wieso schaust du pharaonische Flüche?

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
soooooooo enthusiastisch war die doch auch nicht. Also, nur bei manchen. Oder?



Ich erinnere mich nur an positive Äußerungen.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Gintrinken solltest du natürlich lieber in meiner Hütte stat vor dem Bildschrim. Dann könnte ich auch das Rewe-Teil an dir testen. Tierversuch an Eichhorn.
Aber wieso schaust du pharaonische Flüche?



"Rewe-Teil"?

Ach, ich blieb bei den Flüchen eigentlich nur im Intro von teil 1 hängen - das CGI war so dermaßen peinlich daneben, da dachte ich mir, das wird sicher unterhaltsam.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: ratatoeskr]

ratatoeskr schrieb:
sphnix schrieb:
Gintrinken solltest du natürlich lieber in meiner Hütte stat vor dem Bildschrim. Dann könnte ich auch das Rewe-Teil an dir testen. Tierversuch an Eichhorn.
Aber wieso schaust du pharaonische Flüche?



"Rewe-Teil"?



Das, was finanziell unter den caddyschen Prada-Ansprüchen und ansonsten außerhalb des kekischen Horizontes ist.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Ich kauf quasi immer bei Rewe ein!

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
ratatoeskr schrieb:
sphnix schrieb:
Gintrinken solltest du natürlich lieber in meiner Hütte stat vor dem Bildschrim. Dann könnte ich auch das Rewe-Teil an dir testen. Tierversuch an Eichhorn.
Aber wieso schaust du pharaonische Flüche?



"Rewe-Teil"?



Das, was finanziell unter den caddyschen Prada-Ansprüchen und ansonsten außerhalb des kekischen Horizontes ist.


Prada ist mir zu billig.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Caddy]

Caddy schrieb:
sphnix schrieb:
ratatoeskr schrieb:
sphnix schrieb:
Gintrinken solltest du natürlich lieber in meiner Hütte stat vor dem Bildschrim. Dann könnte ich auch das Rewe-Teil an dir testen. Tierversuch an Eichhorn.
Aber wieso schaust du pharaonische Flüche?



"Rewe-Teil"?



Das, was finanziell unter den caddyschen Prada-Ansprüchen und ansonsten außerhalb des kekischen Horizontes ist.


Prada ist mir zu billig.

This!

.
.
Die friedliche Najade ist friedlich! Die giftige Najade ist giftig!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Najade]

Najade schrieb:
This!



Von allen Phrasen aus der guten alten Zeit ist mir auch diese nicht angegangen.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Apropos Phrasen. Es scheint tatsächlich Menschen zu geben, die auch nachdem sie das Schulaufsatzalter hinter sich gelassen haben die Wendung "Ein lang gehegter Wunsch ging in Erfüllung" als Einleitungsfloskel verwenden.
Das sind immer so Sachen, die mag ich gar nicht glauben, aber sie sind so.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Als Einleitungsfloskel von was genau?

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: NaugrimNogrod]

Einem Mami-Irgendwas-Blogbeitrag (einer mir unbekannten Person) über einen Besuch in einer Schokoladenfabrik, über welche natürlich im Folgenden auch im Tonfall naiv-hingerissenen Entzückens geschrieben wird ("die engagierten Mitarbeiter ...", ".. ein Traum, oder?" usw.).

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

In meinem Kühlschrank befinden sich gerade fünf verschiedene Sorten Käse.
Wenn mir das jemand vor 10 Jahren prophezeit hätte, wäre ich mir zu hundert Prozent sicher gewesen, dass er mich verarschen will

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

MoosmutzelTeam

Guardian of Dreams

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Keks]

So ein Käse!
(bei uns ist es meist mehr. Wir lieben Käse )


Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.


Trägerin des Ehrenfalkenaugenordens
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Moosmutzel]

Ich hab überall blaue Sprüh-Farbe, außer in den Haaren, wo sie eigentlich landen sollte.

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Moosmutzel]

Moosmutzel schrieb:
Wir lieben Käse )


EDEKA!

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Der große Hobbit]



Ich fand die Aussage gleich irgendwie komisch.

@Keks: Wieso komisch, eigentlich?

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Alle Erkäsnisse führen nach Rom. Der Erkäsnisthread. [Re: Keks]

Keks schrieb:
In meinem Kühlschrank befinden sich gerade fünf verschiedene Sorten Käse.
Wenn mir das jemand vor 10 Jahren prophezeit hätte, wäre ich mir zu hundert Prozent sicher gewesen, dass er mich verarschen will



Roccolo, Parmigiano, Scamorza, Caciocavallo, Alta Badia, Etorki, Halloumi, Manchego, Feta, Gouda, Mozzarella, Ricotta...

(Leider habe ich die nicht alle da. )

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkäsnisse führen nach Rom. Der Erkäsnisthread. [Re: Pyr]

Wer den öden Etorki zuungunsten von Montasio und Provolone nennt, ist des Pradaeichhorns!

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Alle Erkäsnisse führen nach Rom. Der Erkäsnisthread. [Re: sphnix]

Brauchen wir einen Käse-Thread?

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Alle Erkäsnisse führen nach Rom. Der Erkäsnisthread. [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Wer den öden Etorki zuungunsten von Montasio und Provolone nennt, ist des Pradaeichhorns!



Ich habe keine abgeschlossene Liste geschrieben, du Käsesegregationist*!


*Nicht zu verwechseln mit den Käsegratinisten!

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkäsnisse führen nach Rom. Der Erkäsnisthread. [Re: Amata]

Amata schrieb:
Brauchen wir einen Käse-Thread?


Tu was du kannst!

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Alle Erkäsnisse führen nach Rom. Der Erkäsnisthread. [Re: sphnix]

Ich konnte gestern gar nichts mehr. Und bin trotzdem bis fast 2 Uhr wach gewesen, weil ich noch auf einem Spieleabend war. Das sollte ich wohl in Zukunft freitags lassen.

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkäsnisse führen nach Rom. Der Erkäsnisthread. [Re: Amata]

Aber wieso denn lassen?
Das klingt doch soweit nach beneidenswerter Unterhaltung.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkäsnisse führen nach Rom. Der Erkäsnisthread. [Re: sphnix]

Ich habe heute Focaults "Schuld und Sühne", eh, "Verbrechen und Strafe".eh ...
... ihr wisst bestimmt wie der Titel geht, ich steh grad auf der Leitung.

... dieses Buch also gefunden, und zwar auf einem Stapel zu verschenkender Bücher.
Was folgt daraus
Du darfst nur eins auswählen
Sphnix muss das Buch jetzt lesen!
Sphnix kann das Buch ins Regal stellen und muss es also nicht mehr lesen!
Sphnix muss ins Gefängnis, und geht nicht über "Los" dorthin.
Sphnix muss ein Rätsel machen, um das Buch an den Sieger zu verschenken und es so wieder loszuwerden!
Sphinx ist eine hinreißende, geistreiche und liebreizende Person/ Ich esse gerne Chilischoten im Zuckermantel/ Es folgt gar nichts daraus. So.


Stimmenannahme von (14.04.2019 01:15) bis (Kein Ende angegeben)
Ergebnis anzeigen


Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Alle Erkäsnisse führen nach Rom. Der Erkäsnisthread. [Re: sphnix]

Überwachend reinlesen.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Sündlos Sühnen? Außen Sonne, innen Sahne? [Re: Caddy]

Ein vages Erinnern an den Titel steigt in mir auf.

... aber was soll ich überwachen? Oder soll ich überwacht werden?

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Sündlos Sühnen? Außen Sonne, innen Sahne? [Re: sphnix]

Du überwachst beim Reinlesen, ob Du weiterlesen willst.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sündlos Sühnen? Außen Sonne, innen Sahne? [Re: Caddy]

Ein schöner Plan.



... den ich glaube ich allerdings nicht in allernächster Zukunft umsetzen werde,dazu schwanke ich zwischen zuviel anderem zu lesendem Kram.
Andererseits WIRKT das Buch kurz ...

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Sündlos Sühnen? Außen Sonne, innen Sahne? [Re: sphnix]

Ich dachte, es wirkt lange.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sündlos Sühnen? Außen Sonne, innen Sahne? [Re: Caddy]

Das gehört zu den Raum-Mysterien. Das Buch wirkt von Innen länger als von Außen.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Sündlos Sühnen? Außen Sonne, innen Sahne? [Re: sphnix]

Es heißt "Über Wachen und Schlafen". Das weiß man doch.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Alle Erkäsnisse führen nach Rom. Der Erkäsnisthread. [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Aber wieso denn lassen?
Das klingt doch soweit nach beneidenswerter Unterhaltung.


Ja, an sich schon. Und dann ist es halt scheiße, wenn man dabei so müde ist, dass es eher anstrengend als Unterhaltung wird. Daher auch der

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Pyr]

Da ich das gerade sehe:

Pyr schrieb:
Die Weltanschauung des Protagonisten drückt durch den Stoff durch, und diese scheint mir auch für den Entstehungszeitraum schon anachronistisch und banal-versponnen. Er schwärmt, und diese katholisch-snobistisch-aristokratischen Schwärmereien sind letztlich von der Ironie (und wohl auch von der Gnade) ausgenommen, welcher der Text seine besseren Momente verdankt.



Es muss natürlich "des Verfassers" heißen.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Pyr]

Ich bin nicht geduldig, aber meistens beharrlich.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Pyr]

Meine Kusine (die echte, nicht die fragenstellende) scheint irgendwie nicht zu wissen, dass meine und ihre Weltanschauungen etc. sehr weit auseinanderliegen.Es fiel mir heute auf, und meine Ambition, den Irrtum zu korrigieren, war genauso niedrig, wie meine Ambition, ihn irgendwie zu unterstützen. Tja.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Themenkonstant:
Irgendwie hat mich der Blick auf diese Leute /der Ärger früher produktiver gemacht. Und es ist ja nicht so, dass ich mildergeworden wäre...

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Was meinst du mit veralteter Arbeitsmoral?


Ich hätte das "veraltet" eigentlich auch weglassen können, weil die heutige Arbeitsmoral nicht viel besser ist.
Ich meine diese Einstellung von Menschen etwa im Alter von über Mitte 60, die die emsige Tüchtigkeit der ehrlichen Arbeit (auch im eigenen Zuhause) für eine Tugend betrachten, die sie in die heiligen Gefilde des Paradieses befördern wird und jeden, der das anders sieht, irgendwie doof anzicken ("Man muss nur wollen").

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Keliope]

Erkenntnisse aus dem neuen Literaturclub:

1) Muschg lebt noch.
2) Manchmal habe ich den Verdacht, es gibt eine Form schweizerdeutscher Sprech-Umständlichkeit, die einerseits klangliche Qualitäten hat, andererseits wahnsinnig macht. Oder ist das ein falscher Eindruck? Vielleicht hat es auch mehr mit alten Männern zu tun. Hmmm.
3) Wie kommt man auf die Idee, Probleme von Frauen mit Schwangerschaften für etwas Unbesprochenes und wahnsinnig Neues zu halten?

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: sphnix]

Erkenntnis meiner Expedition aus dem MH heraus: Die Pinguin-Geschichte geht ja weiter!

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse führen nach Rom. Der Erkenntnisthread. [Re: Amata]

Amata schrieb:
Erkenntnis meiner Expedition aus dem MH heraus: Die Pinguin-Geschichte geht ja weiter!



Darauf kannst du dreifach konzentriertes Kugelfischgift nehmen!

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Lieb Vaterland ach weh! [Re: Pyr]

Ich muss Deutschland sein. Ich hatte eine Wende.

http://forum.herr-der-ringe-film.de/showflat.php/Number/6048967#Post6048967

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Indoor-Geographie [Re: sphnix]

Der Wandarm ist kälter als der wandabgewandte Arm.



Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Indoor-Geographie [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Der Wandarm ist kälter als der wandabgewandte Arm.

Ja. Und? Ist völlig logisch.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Outdoor-Biographie [Re: mohrchen]

Heute wäre eigentlich perfektes Wetter fürs Kino gewesen. Aber jetzt möchte ich auch nicht mehr raus in die Kälte.

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Talyn

Katze mit Hut

Re: Outdoor [Re: Keliope]

Der Mercedes mit eingebauter Vorfahrt wurde vom SUV mit eingebautem Arschloch also nicht abgelöst, sondern nur ergänzt.
Schade eigentlich.

    How much more do you really want to know?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Outdoor [Re: Talyn]

Talyn schrieb:
Der Mercedes mit eingebauter Vorfahrt wurde vom SUV mit eingebautem Arschloch also nicht abgelöst, sondern nur ergänzt.
Schade eigentlich.





Ich war heute völlig schockiert, weil ich auf der Landstraße einen sehr neu aussehenden Mercedes hinter mir hatte, der ausreichend Abstand gehalten hat!

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Talyn

Katze mit Hut

Re: Outdoor [Re: Keks]

Der hatte bestimmt aus Versehen den automatischen Abstandhalter drin und hat nicht gefunden, wie man ihn runterregelt.

    How much more do you really want to know?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Outdoor [Re: Talyn]

Es ist jetzt sicher nicht wahnsinnig originell, aber Guido Knopp ist schon...
...

... uninformativ, abgesehen von allem anderen.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Outdoor [Re: Keks]

Keks schrieb:
Ich war heute völlig schockiert, weil ich auf der Landstraße einen sehr neu aussehenden Mercedes hinter mir hatte, der ausreichend Abstand gehalten hat!

Vielleicht ein Fahranfänger, der sich Papis neuen Mercedes geliehen hatte und jetzt Schiss hatte, einen Kratzer reinzubekommen?

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Unarania

Gefährte

Re: Outdoor [Re: mohrchen]

mohrchen schrieb:
Keks schrieb:
Ich war heute völlig schockiert, weil ich auf der Landstraße einen sehr neu aussehenden Mercedes hinter mir hatte, der ausreichend Abstand gehalten hat!

Vielleicht ein Fahranfänger, der sich Papis neuen Mercedes geliehen hatte und jetzt Schiss hatte, einen Kratzer reinzubekommen?


Wie jetzt? Im Daimler saß kein Opa mit Hut?
Wenn wir über Landstraßen fahren (zumeist in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern), sind in 90% der Fälle die Fahrer der BMWs die Drängler und die Fahrer der Daimler die Schleicher.





(\__/)
(°v° )
(,,_,,)\ Ein Uhu kommt selten allein
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Outdoor [Re: Unarania]

Am drängelndsten empfinde ich immer die Sprinter.
Mit einem solchen Kleinlaster hat man es offensichtlich immer besonders eilig.

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gorbag

Gefährte

Re: Outdoor [Re: NaugrimNogrod]

drum heissen die ja auch so

vielleicht ist der Kekswagen ja auch soweit mittig gefahren dass man nicht überholen konnte

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Kaffeeenmärchen [Re: Gorbag]

- bescheidene Sparsamkeit eines Sphnix:
Nur für jeden zweiten Kaffee eine neue Tasse nehmen.

- Nudelpackungen sollten nicht dunkelbraun sein; sonst kommt man zu sehr in Gefahr, Nudeln in die Kaffeemühle zu schütten (konnte ich aber grade nicht vermeiden )

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Kaffeeenmärchen [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
- Nudelpackungen sollten nicht dunkelbraun sein; sonst kommt man zu sehr in Gefahr, Nudeln in die Kaffeemühle zu schütten (konnte ich aber grade nicht vermeiden )





Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Outdoor [Re: Unarania]

Unarania schrieb:
mohrchen schrieb:
Keks schrieb:
Ich war heute völlig schockiert, weil ich auf der Landstraße einen sehr neu aussehenden Mercedes hinter mir hatte, der ausreichend Abstand gehalten hat!

Vielleicht ein Fahranfänger, der sich Papis neuen Mercedes geliehen hatte und jetzt Schiss hatte, einen Kratzer reinzubekommen?


Wie jetzt? Im Daimler saß kein Opa mit Hut?
Wenn wir über Landstraßen fahren (zumeist in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern), sind in 90% der Fälle die Fahrer der BMWs die Drängler und die Fahrer der Daimler die Schleicher.




Die Opas mit Hut sind aber doch in den alten Mercedessen.

Jo, der Keks ist halt auf der mäßig übersichtlichen Landstraße, wo 100 erlaubt ist, 100 gefahren (also, na ja, laut Tacho 105, also real wohl knapp unter 100), das ist wirklich eine bodenlose Frechheit vom Keks, dass man ihn da nicht überholen konnte

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Outdoor [Re: Keks]

Man kann dem geschriebenen Wort "Wachstube" nicht ansehen, ob es als "Wach-Stube" oder als "Wachs-Tube" ausgesprochen & verstanden werden will.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Outdoor [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Man kann dem geschriebenen Wort "Wachstube" nicht ansehen, ob es als "Wach-Stube" oder als "Wachs-Tube" ausgesprochen & verstanden werden will.

Versuch's mal mit dem Wort "umfahren"

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Outdoor [Re: mohrchen]

Wer andere umfährt, kommt auf die Wachstube.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Outdoor [Re: sphnix]

Senfgelb ist offenbar der diesjährige Trend (bzw. das neue petrol)... Ich seh ihn überall.

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man

Geändert durch Keliope (26.05.2019 19:56)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Outdoor [Re: Keliope]

scheußliche Farbe...

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Outdoor [Re: NaugrimNogrod]

Senfgelb ist der kleine Bruder von Beige

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Was lehrten mich die letzten 2 Stunden? Das: [Re: sphnix]

Wir sagen, der Typ aus der Buchwissenschaft ist ein Schwein, das ist kein Denkender, und so haben wir uns mit ihm auseinanderzusetzen. Das heißt, wir haben nicht mit ihm in seiner Sprache zu reden, und es ist falsch überhaupt mit diesen Leuten zu reden, und natürlich kann man nichts gegen sie tun, aber sie sind egalwie im UNRECHT. Und wenn niemand anderes die Literatur komplett vernichtet, sie, mit ihrem verkommenen, das Denken unmöglich machenden Vokabular, werden es tun.



Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)

Geändert durch sphnix (27.05.2019 18:00)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse fliegen... Fliegen. [Re: sphnix]

Bis eben gerade habe ich elf Fliegen eingefangen & über den Flur ins Treppenhaus verbracht. Das heißt, ich habe zwei Türen zwischen die Fliege und die Wohnung gebracht und darauf geachtet, dass beim Rückweg keine zurückgeflogen ist. Jedesmal, wenn ich dachte: "So, jetzt ist es nur noch eine!" waren es... zwei. Irgendwann hatte ich es tatsächlich geschafft, die letzten beiden loszuwerden. Bei der Rückkehr vom allerletzten Transport, erwartete mich: Fliegenlose Stille. Bis ich zum Schrank sah. Dort krabbelten zwei Fliegen.
Ich gebe auf. Offenbar sind heute die Wohnungsparameter so eingestellt, dass der Stand an Stubenfliehen nie unter zwei sinken kann. Morgen werde ich versuchen, den entsprechenden Regler zu finden & ihn auf Null zu stellen.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse fliegen... Fliegen. [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Bis eben gerade habe ich elf Fliegen eingefangen & über den Flur ins Treppenhaus verbracht. Das heißt, ich habe zwei Türen zwischen die Fliege und die Wohnung gebracht und darauf geachtet, dass beim Rückweg keine zurückgeflogen ist. Jedesmal, wenn ich dachte: "So, jetzt ist es nur noch eine!" waren es... zwei. Irgendwann hatte ich es tatsächlich geschafft, die letzten beiden loszuwerden. Bei der Rückkehr vom allerletzten Transport, erwartete mich: Fliegenlose Stille. Bis ich zum Schrank sah. Dort krabbelten zwei Fliegen.
Ich gebe auf. Offenbar sind heute die Wohnungsparameter so eingestellt, dass der Stand an Stubenfliehen nie unter zwei sinken kann. Morgen werde ich versuchen, den entsprechenden Regler zu finden & ihn auf Null zu stellen.



...womit dann der zweite Wasserhahn erklärt wäre: Er regelt die Fliegenzahl.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse fliegen... Fliegen. [Re: ratatoeskr]



Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse fliegen... Fliegen. [Re: Caddy]

Ihr kundigen Menschen könnt dann auch sicher die fliegenreduzierende Richtung angeben.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Alle Erkenntnisse fliegen... Fliegen. [Re: sphnix]

Wenn ich früh morgens (nach einem Termin) durch die Stadt bummle, empfinde ich eine Art Mitleid, für die, die um diese Zeit schon lange am Arbeiten sind, aber auch Beklemmung ob der Geschäftigkeit und der Tatsache, dass ich früher auch solche Jobs machen musste. Die Vorstellung davon, wieder in eine solche Tätigkeit zurück zu müssen ist wahrscheinlich schlimmer als das tatsächliche Arbeiten müssen in solchen Jobs, aber die Angst davor bleibt immer bestehen.
In dem Café, in dem ich gerade sitze, hängt ein Schild an der Tür: "Wenn Sie uns helfen wollen, bitte hier lang". Ich denke nicht, dass die die Art Hilfe meinen, die ich gerne anbieten können würde.

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse fliegen... Fliegen. [Re: Keliope]

Ist das einfach ein Wegweiser, oder wie?

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gorbag

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse fliegen... Fliegen. [Re: sphnix]

BWL zu studieren scheint den Hausverstand wegzufegen.
"Das Kastl ist beim Ikea zu teuer , könnts das nicht billiger machen? vielleicht im Pfusch?"

Alleine die Zeit die er mich vollgetränzt hat ist teurer als das Kastl selbst,schon das Material ist im Einkauf teurer....

BWL:Studium, das einem erlaubt, in einem Betrieb Führungspositionen zu besetzen, ohne die geringste Ahnung von der Produktion zu haben

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse fliegen... Fliegen. [Re: Gorbag]

vielleicht war er vorher schon doof?
Immerhin scheint dein Arbeitsplatz eine gewisse Anziehungskraft auf Idioten zu haben, vor allem gehirnamputierte Lehrlinge und dämliche Kunden

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gorbag

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse fliegen... Fliegen. [Re: NaugrimNogrod]

Vor allem Kunden die sich den Weg übers Büro ersparen wollen und gleich hinten bei mir in die Maschinenhalle kommen
Und die lassen sich auch nicht abwimmeln, oder ich bin ein zu guter Lopsch

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Alle Erkenntnisse fliegen... Fliegen. [Re: Gorbag]

du solltest, wenn du mit ihnen diskutierst, etwas Scharfes zur Hand nehmen, ein Stemmeisen oder ein Cuttermesser und dann großzügig zu deinen Argumenten gestikulieren

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Blubb! [Re: NaugrimNogrod]

Eine kurze Zoologie der Tief-Chlorbeckenfauna,
geschrieben zur Bildung von Erstsemestern und anderen Unwürdigen


Krauler, der
(Animalum Desorientaris):
Eine spritzende Spezies, die Mutter Natur leider nicht hinreichend mit Orientierungssinn versehen hat. Der Krauler verfügt über eine starke Nackenmuskulatur und kann unter für ihn günstigen Bedingungen ein beachtliches Schwimmtempo erreichen. Er bewegt sich vor allem durch den Schlag seiner gut ausgebildeten vorderen Extremitäten fort, mit dem er zugleich andere Lebensformen von sich fernhält. Krauler sind Einzelgänger, über deren Paarungsverhalten nichts bekannt ist. Ebenfalls strittig ist, ob der Krauler über Augen verfügt, oder ob sich diese im Laufe der Evolution zurückgebildet haben. Sicher ist nur, dass der Krauler seine Augen nicht zum Auskundschaften seines Lebensraumes benutzt, sondern sich blind durch die Wasser wühlt. Krauler sind nicht ungefährlich: Schon manchen Forscher hat der Schlag seiner Pranke um seine wissenschaftliche Apparaturen oder die Gesundheit gebracht.

Brätling, der (Creaturis Siccumis Cubaris):
Der Brätling ist ein Bewohner der Beckenuferzonen. Hier liegt er stundenlang in der Sonne, die für ihn Quell lebenswichtiger Energie ist. Hypothesen, wonach der Brätling Photosynthese betreibt, konnten noch nicht verifiziert werden. Obwohl Brätlinge sich mit Vorliebe sehr nahe ans Wasser legen, ist dieses Element ihnen äußerst gefährlich: Brätlinge, die von Wassertropfen der beckenbewohnenden Tiere getroffen werden, reagieren mit einem arttypischen lauten Schrei, bisweilen gefolgt von aggressivem Kläffen. Die große Wasserscheu des Brätlings hat in früheren Zeiten dazu geführt, dass man ihn unter die Amerikanischen Hexen gerechnet hat, doch kann diese Annahme als widerlegt gelten.

Kühlfuß, der (Creaturis Siccumis Sedens):
Der Kühlfuß zählt ebenfalls zu den Uferbewohnern. Anders als der Brätling ist er jedoch ein Grenzgänger zwischen den Elementen, da es zu seiner Eigenart gehört, die Füße im Wasser zu haben, während der restliche Teil des Tieres sich der Sonne entgegenstreckt. Kühlfüße sind, anders als Brätlinge, im allgemeinen friedlich. Sie gelten als nicht besonders intelligente Herdentiere, die ihrer Umwelt allenfalls durch die Wahl ihrer Nistplätze lästig fallen, insofern sie aus noch nicht geklärten Gründen und zum Verdruss der Schwimmer meist nicht die Längsseiten eines Becken bevölkern, sondern die kurzen Seiten, die der Schwimmer eigentlich zum Wenden bräuchte.

Falscher Seehund, der (Idiotus Pila Pila):
Der Falsche Seehund verfügt über einen ausgesprochenen Herdentrieb. Er findet sich in Chlorbecken mit abfallendem Grund, welche sowohl über einen flachen wie einen tiefen Bereich verfügen. Hier besetzten Rudel Falscher Seehunde die flachen bis mittleren Beckenzonen, um sich stundenlang Bälle zuzuwerfen. Unterbrochen wird dieses der Klärung von Hackordnungen dienende Treiben nur durch Paarungsrituale, welche bei dieser Gattung sehr ausgeprägt sind. Zum Zweck der Balz verlassen männliche Falsche Seehunde sogar den Beckenbereich, um Weibchen vom Ufer ins Wasser zu stoßen. Ferner gehören zu den Paarungsritualen das Untertauchen der Weibchen, sowie das Bespritzen derselben. Auffällig am Falschen Seehund ist, dass er sich, obwohl er während des rudeltypischen Ballspiels ausschließlich die flachen Beckenbereiche nutzt, sich so gut wie nie im Flach-Chlorbecken niederlässt. Die Gründe dafür sind noch nicht gänzlich erforscht; manche Zoologen gehen indes einfach von einer generellen Schwachköpfigkeit der gesamten Spezies aus, die überdies als äußerst aggressiv zu betrachten ist.

Paarhühnchen, das (Gallus Enerviensis Geminiensis):
Beim Paarhühnchen handelt es sich um eine entartete Form der Brustschwimmer. Paarhühnchen treten niemals allein, sondern immer in Paaren auf. Im Vergleich zum Krauler ist ihre Muskulatur wenig ausgeprägt, ihre Fortbewegung träge, lahm und ungeschickt. Zwei Paarhühnchen, die einander gefunden haben, trennen sich nie wieder, was sich an ihren parallelen Schwimmbahnen zeigt. Im Vergleich zu den anderen Köperteilen sehr ausgeprägt ist der Schnabel des Paarhühnchens, das den Kontakt zu seinem Partner durch permanentes Schnattern aufrechterhält. Paarhühnchen greifen im Allgemeinen andere Tiere nicht an, können aber sehr aggressiv werden, wenn man sich in den meist ca. eineinhalb Meter breiten Zwischenraum zwischen ihnen drängt. In solchen Fällen produziert der Schnabel des Paarhühnchens zischende Warnlaute, die man nicht ignorieren darf.

Brustschwimmer, der (Creatruis Idealis Pulchrum):
Formschöne, friedliche Lebensform, die im tiefen Chlorbecken elegante Bahnen abschwömme, wenn man sie nur ließe.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Blubb! [Re: sphnix]



Wahr, wahr und noch wahrer!

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Merke: [Re: Pyr]

Die Tatsache, dass ein Laden Avocado für ein Euro pro Stück vertickt ist noch kein hinreichender Grund, 2 auf einmal zu kaufen, alldieweil dies dazu führen wird, dass man eine isst und eine nicht mehr essen kann, weil sie verfault ist, weswegen man dann doch wieder 2 Euro für eine Avocado bezahlt hat.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

astrolenni

Gefährte

Re: Merke: [Re: sphnix]

Avocados sind doch eh des Teufels.



Bildung kommt von Bildschirm und nicht von Buch, sonst hieße es ja Buchung.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Merke: [Re: astrolenni]

astrolenni schrieb:
Avocados sind doch eh des Teufels.



Avocati. Avocados dagegen sind nur Früchte.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Merke: [Re: astrolenni]

astrolenni schrieb:
Avocados sind doch eh des Teufels.


Avocadus diaboli?

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

astrolenni

Gefährte

Re: Merke: [Re: Caddy]

Caddy schrieb:
astrolenni schrieb:
Avocados sind doch eh des Teufels.


Avocadus diaboli?



Consumptio aquae avocadorum.



Bildung kommt von Bildschirm und nicht von Buch, sonst hieße es ja Buchung.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Merke: [Re: astrolenni]

Ich wollte ja jetzt erst nur was Zynisches a'la "Na und?" hinschreiben, aber das ist missverständlich, weil es so nach "Mülltrennen ist unsexy, und nach mir die Sintflut"-Haltung klingt, und die habe ich so nicht.
Konkret ist es mir nur tatsächlich in dem Sinne ziemlich egal, wie das, was ich kaufe, produziert wird, weil ich an keinerlei Weltrettung durch den Individualkonsum der Erstweltler glaube. Das scheint mir in etwa wie die Umverteilung von Wasser in den Binneräumen der Titanic (um motivisch beim Thema zu bleiben), noch dazu mit einem Teelöffel. Unter gegenwärtiger Produktionsbedingung/-organisation werden Ressourcen immer verpulvert und Lebensraum verwüstet werden. Insofern ist mir der Durst meiner Avocados dann halt auch Banane.



Vage anklingend ans Thema: der dieswöchige Stern ist anscheinend das Bekenntnisblättchen für reuige Greise, die in den Schoß einer rundum glückenden und unproblematischen Zivilisation zurückgefunden haben: Auf Seite 93 darf Vargas Llosa bekenne: "Ich war ein Kommunist. Das war ein riesengroßer Fehler, ein Irrweg.* [...] Mein neues Buch [...] ist durchaus autobiografisch. Es handelt von meiner Entdeckung der Demokratie, des Liberalismus anhand sehr konkreter Erfahrungen und wichtiger Autoren, von Adam Smith über Karl Popper bis Friedrich August von Hayek. Das war ein persönlicher Prozess: aus dem Kollektivismus heraus in eine freie, demokratische Gesellschaft, in den Rechtsstaat."
Und auf Seite 122 darf Ströbele nochmal ein bissl nachlegen mit ein bisschen Enthusiasmus für die parlamentarische Demokratie - "Wenn die Abgeordneten unabhängig sind".
Muss die berüchtigte Altersweisheit sein.



* Ganz bestimmt gibt es viele entsetzliche und debile Formen von Kommunismus; aber auch nach Charybdis stellt Scylla halt keinen heiter-rettenden Hafen und keine Alternative dar; sie ist bloß das passende gegenstück.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Merke: [Re: sphnix]

Keks, wie stehst du eigentlich zu den Avocados? Ich weiß gar nicht mehr, wie unser Debattenstand bezüglich solcher Dinge war.
(Morion/Keli, ihr dürft die Frage auch auf euch beziehen; ich meine bei beiden von euch, wir hätten uns dem Themenfeld schon genähert, ohne dass das irgendwie abgeschlossen gewesen wäre).

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Merke: [Re: sphnix]

*Beitrag bemerkzettel*

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Merke: [Re: Keks]

Du wirst jetzt sicher ein bissl grantig sein, wenn ich das sage, aber das ist zu 90% gleichbedeutend mit "vergiss es". Du kannst also auch gleich einfach sagen, "Hm, bin mir nicht sicher und hab auch keine Zeit und Lust, darüber nachzudenken".

Und um diese meine Gemeinheit mit ein bisschen Selbstkritik zu entschärfen (wie es meiner weiblichsanftsozialen Natur entspricht) merke ich hier auch gleich reuig an, dass ich Micah noch eine Antwort schulde.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Merke: [Re: sphnix]

Ich bin nicht grantig, weil ich verstehe, warum Du so reagierst. Gleichzeitig hab ich das auf den Merkzettel gesetzt und das auch mitgeteilt, gerade weil ich nicht will, dass es hinten runterfällt. Ich bin heute aber aller Voraussicht nach datumsbedingt nicht in der Lage, ernsthafte Diskussionen zu führen.
Und ja, doch, über die Unterstellung, dass ich keine Lust hab, drüber nachzudenken, bin ich ein bissl grantig. Auch wenn ich auch da wieder verstehe, wo sie herkommt, also wohl auch auf mich grantig bin.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Merke: [Re: Keks]

Das ist das schöne an weiblicher Kommunikation, man ist so verständnisvoll.


Ja, ich verstehe es in Teilen tatsächlich, ich komme nur in der Quintessenz halt dazu, dass es an meiner Lage nicht das geringste ändert; weil, wenn ich mit Verstehen-Verstehen-Verstehen erst einmal anfange, geht das über das noch relativ leichte und darum ujmso frustrierendere und zermürbende Keksverstehen weit hinaus, und dann bin ich dabei, auch jedes verblödete
Kulleraugenmädelchen, jedes Karriereschwein, jeden Gentlemansexistenarsch zu verstehen, und sogar mich selbst. Und am Ende verstehe ich dann sogar Hobbymamis und Buchwissenschaftlerinnen und CDUler und Fussballfaschisten. Und dann kann ich mir mein Verständnis auch schon wieder in den Arsch schieben, weil es so weit geht, dass es nicht, nichts, nichts zu ändern im Stande ist, und also für nichts gut. Nachstreichelndes Verstehen ist, glaube ich, gar nicht so empathisch, wie es aussieht.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Merke: [Re: sphnix]

Es geht mir nicht um "nachstreicheln". Es gibt ja wohl noch was zwischen "unterstellen, dass man eh keinen Bock hat" und "für den allergrößten Scheiß Verständnis haben und daher überhaupt gar nichts mehr fordern".

Und abgesehen davon ist es heut halt einfach blödes Timing, wofür Du nichts kannst.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Merke: [Re: Keks]

Ich weiß nicht. Ich habe des Eindruck, egal, welche Forderung ich an dich stelle, sofern dir ihre Erfüllung nicht eh leicht fällt, gleitet sie immer an deinen Gründen ab, und zwar ziemlich total. Insofern wird es in der Praxis für mich dann tatsächlich die Alternative zwischen verständnisvollem Nicken oder Vorwürfe machen (über deren genaue Gestalt/Berechtigung im einzelmnen kann man freilich streiten, da hast du recht).

Und ja, ich mag dich trotzdem. Du gehörst zu den ziemlich wenigen Menschen, die mich noch enttäuschen können. Das ist ja auch schon was.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Merke: [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Ich weiß nicht. Ich habe des Eindruck, egal, welche Forderung ich an dich stelle, sofern dir ihre Erfüllung nicht eh leicht fällt, gleitet sie immer an deinen Gründen ab, und zwar ziemlich total.




Ich glaube, dem kann ich einfach insofern nicht zustimmen, als ich erstens den Eindruck habe, dass ich mir vieles, was Du schreibst, sehr zu Herzen nehme, viel darüber nachdenke und es mich stark beeinflusst hat über die letzten zehn, fünfzehn Jahre, und zweitens bei mir selbst wahrnehme, dass es mir Stück für Stück leichter fällt, Konfrontationen und Konflikte auszuhalten und ihnen nicht mehr aus dem Weg zu gehen. Das ist vermutlich so graduell (oder vielleicht auch bisher ohne reale äußere Konsequenz, da bin ich mir nicht ganz sicher - es fühlt sich für mich aber wie eine Entwicklung in eine Richtung an, die ich gut finde), dass es Dir nicht auffällt, was nachvollziehbar ist.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Merke: [Re: Keks]

Ich empfinde es tatsächlich sogar eher umgekehrt (gerade was inhaltliche Auseinandersetzungen, und das nicht nur mit mir angeht); aber das mag wiederum auch daran liegen, dass man am Anfang einer Bekanntschaft natürlich stärker durch das geblendet wird, was die Person nach Außen trägt, und das sind ja in der Regel nicht die Konflikte und Unmöglichkeiten.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Merke: [Re: sphnix]

Ich könnte mir auch vorstellen, dass das schlicht an der Frequenz irgendwelcher Beiträge überhaupt liegt.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Merke: [Re: Keks]

Jein. Natürlich spielt das irgendwie rein, aber andererseits sehe ich eigentlich nicht, dass es so einen gravierenden Mangel an Gelegenheiten gäbe.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Merke: [Re: sphnix]

Das meinte ich damit auch nicht, aber muss jetzt erst mal weg.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Merke: [Re: Keks]

Fleuche mit Eleganz und Erleuchtnis!

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Merke: [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Keks, wie stehst du eigentlich zu den Avocados? Ich weiß gar nicht mehr, wie unser Debattenstand bezüglich solcher Dinge war.



So, mein Kopf ist nun etwas freier
Mal von den Avocados weg zu der grundsätzlichen Frage: ich glaube, ich verstehe die Argumente, warum es keinen "ethischen Konsum" gibt in einem Wirtschaftssystem, das unethisch ist. Insoweit ich das verstehe, stimme ich glaube ich auch zu.
Ich hänge aber immer wieder an einem Punkt, und zwar das gute alte Argument von "wenn das alle so machen". Also jetzt mal nicht in Bezug auf die Avocados, sondern meinetwegen auf Fleisch: wenn jetzt von heute auf morgen alle Menschen weltweit aufhören würden, Fleisch aus Massentierhaltung zu konsumieren, dann - ja, was dann? Ich bin dann schon geneigt, zu denken, dass Unternehmen gezwungen wären, ihre Produktionsbedingungen zu verändern, dass infolgedessen Resistenzen gegen Antibiotika nicht weiter zunehmen würden und vermutlich noch einige Effekte mehr. Mir ist bisher nicht klar, was in Bezug auf solche Gedanken Deine Argumentation ist. Interessiert mich aber sehr.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Merke: [Re: Keks]

Keks schrieb:
sphnix schrieb:
Ich weiß nicht. Ich habe des Eindruck, egal, welche Forderung ich an dich stelle, sofern dir ihre Erfüllung nicht eh leicht fällt, gleitet sie immer an deinen Gründen ab, und zwar ziemlich total.




Ich glaube, dem kann ich einfach insofern nicht zustimmen, als ich erstens den Eindruck habe, dass ich mir vieles, was Du schreibst, sehr zu Herzen nehme, viel darüber nachdenke und es mich stark beeinflusst hat über die letzten zehn, fünfzehn Jahre, und zweitens bei mir selbst wahrnehme, dass es mir Stück für Stück leichter fällt, Konfrontationen und Konflikte auszuhalten und ihnen nicht mehr aus dem Weg zu gehen. Das ist vermutlich so graduell (oder vielleicht auch bisher ohne reale äußere Konsequenz, da bin ich mir nicht ganz sicher - es fühlt sich für mich aber wie eine Entwicklung in eine Richtung an, die ich gut finde), dass es Dir nicht auffällt, was nachvollziehbar ist.



Ich (als semi-/anders-Betroffener) würde nur sagen, dass Einfluss, der sich nicht/kaum in Feedback, Austausch und Diskussion niederschlägt, für den Anderen kaum sicht- und außerdem gar nicht brauchbar ist, da man selber dadurch eben nicht beeinflusst wird. Spätestens an der Stelle weiß ich dann auch gar nicht, ob mir das Wort und das, was es bezeichnet, so gut gefallen.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Merke: [Re: Keks]

Ohne jetzt jede Verzahnung realer Ökonomie zu kennen (bekanntermaßen ist das ein Terrain, in dem es mir notorisch an Kenntnissen mangelt, aber dafür gibt es ja diesbezüglich kenntnisreichere Menschen, deren Texte z.B Pyr gelegentlich verlinkt, und die mich im großen und ganzen weit mehr überzeugen als das Mainstreamgeschwalle), wage ich es mal, den Propheten zu machen. Also:
Ich halte solche Gedankenspielerein generell für verfehlt, weil sie die Ausgangsbedingung für so etwas wie Handlungsentscheidungen verschleiern und diese ins Individuum verlagern. Nun ist der von dir geschilderte Fall ein zumindest abstrakt möglicher; und ich halte eine Wirkung in Teilbereichen wie dem von dir geschilderten zumindest für in Teilen abstrakt möglich (also so in etwa vergleichbar mit der Wirkung kirchlichen Protests gegen die Ermordung der geistig Behinderten ). Aber aufs Ganze gesehen gehe ich leider davon aus, dass die individuellen Handlungseinschränkungen der Masse, die durch die Struktur des Ganzen vorgegeben sind, immer weitaus bedeutsamer sind als die "Handlunsgoptionen" gutwilliger privilegierter Minderheiten. Ich werde das an einem anderen Beispiel machen, das mir in letzter Zeit stärker ins Auge gefallen ist, nämlich die Entstellung und Vernichtung städtischen Lebensraums durch Autos, Autostraßen, Parkkram usw.
Hier sehe ich es (die gegenwärtige Ökonomie vorausgesetzt) für eine große Zahl von Menschen schlicht nicht für möglich an, sich komplett gegen das Auto zu entscheiden und so den Stadtinnenraum in eine den öffentlichen Verkehrsmitteln und Menschen vorbehaltene Zone zu verwandeln. Und ebensowenig sehe ich für die Mehrheit der Menschen die realistische Option, das teuer produzierte Lebensmittel dem billigen vorzuziehen. Aber wie gesagt, über diese Themen haben mit den konkreten Verhältnissen vertrautere Menschen zuverlässiger geschrieben, als ich das könnte; ich werde mal schauen, was ich finde.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Merke: [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Aber aufs Ganze gesehen gehe ich leider davon aus, dass die individuellen Handlungseinschränkungen der Masse, die durch die Struktur des Ganzen vorgegeben sind, immer weitaus bedeutsamer sind als die "Handlunsgoptionen" gutwilliger privilegierter Minderheiten.



Ok, ja, das finde ich sehr einleuchtend.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Merke: [Re: Keks]

Keks schrieb:
sphnix schrieb:
Keks, wie stehst du eigentlich zu den Avocados? Ich weiß gar nicht mehr, wie unser Debattenstand bezüglich solcher Dinge war.



So, mein Kopf ist nun etwas freier
Mal von den Avocados weg zu der grundsätzlichen Frage: ich glaube, ich verstehe die Argumente, warum es keinen "ethischen Konsum" gibt in einem Wirtschaftssystem, das unethisch ist. Insoweit ich das verstehe, stimme ich glaube ich auch zu.
Ich hänge aber immer wieder an einem Punkt, und zwar das gute alte Argument von "wenn das alle so machen". Also jetzt mal nicht in Bezug auf die Avocados, sondern meinetwegen auf Fleisch: wenn jetzt von heute auf morgen alle Menschen weltweit aufhören würden, Fleisch aus Massentierhaltung zu konsumieren, dann - ja, was dann? Ich bin dann schon geneigt, zu denken, dass Unternehmen gezwungen wären, ihre Produktionsbedingungen zu verändern, dass infolgedessen Resistenzen gegen Antibiotika nicht weiter zunehmen würden und vermutlich noch einige Effekte mehr. Mir ist bisher nicht klar, was in Bezug auf solche Gedanken Deine Argumentation ist. Interessiert mich aber sehr.



Ganz kurz: Das wird grundsätzlich nicht passieren, weil es nicht geht. Der "grüne" Konsum kann aus mehreren Gründen immer nur Schaum auf der Oberfläche des Matktes sein, und sämtliche grundlegenden Funktionsweisen des Kapitalismus sperren sich gegen das, was ökologisch sinnvoll und geboten wäre.
Der Gedanke einer langsamen oder auch beschleunigten Umwandlung, bei welcher der "grüne" (oder auch der "faire") Konsum nach und nach das gesamte Warenangebot "infiziert", gleicht bildhaft gesprochen dem Versuch, einen Würfel auf lediglich eine ausgewählte Seite zu reduzieren, ohne seine dreidimensionale Form zu verändern. Es geht einfach nicht.

(Ich wollte zu der Thematik aber auch noch mehr schreiben, wozu ich zum Teil gestern auf der Zugfahrt schon was notiert habe.)

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Merke: [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Der Gedanke einer langsamen oder auch beschleunigten Umwandlung, bei welcher der "grüne" (oder auch der "faire") Konsum nach und nach das gesamte Warenangebot "infiziert", gleicht bildhaft gesprochen dem Versuch, einen Würfel auf lediglich eine ausgewählte Seite zu reduzieren, ohne seine dreidimensionale Form zu verändern. Es geht einfach nicht.



Nebenbei würde das auch so wundervolle Perversionen wie z.B. "grüne"/"fair produzierte" Bomben, Überwachungstechnologien oder Mattel-Spielzeuge hervorbringen (müssen).

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Keks]

Ein weiteres Problem wäre übrigens auch die relative Undurchsichtigkeit der Zusammenhänge; denn selbst auf der Ebene, wo ich, in Kenntnis der mir bekannten Tatsachen individuelle Konsumenstcheidungen treffe, weiß ich im grunde nie, ob der Verzicht auf Pest nicht Cholera heißt, also ob nicht durch die erhoffte Wirkung, wenn sie tatsächlich einträte, nicht noch schlimmeres Geschähe, ob ich also nicht die Insektenplage mit Aga-Kröten zu kurieren versuche. (Wie gesagt, dieser Gedanke setzt schon relativ viel Wirksamkeit voraus.)

Ich hab mich ja letztens ziemlich über den letzten Literaturclub geärgert, weil da anhand eines Buchs über Roboter usw. gar tiefe Fragen gewälzt wurden, wie zum Beispiel, welche Probleme auf uns zukommen, wenn Automatiken im Auto uns die Entscheidungen abnehmen, wer im Dilemmafall überfahren wird usw., also tiefe "moralsiche Entscheidungen" an Maschinen delegiert werden. Wenn man anschaut, wieviele Entscheidungen moralischen Zuschnittes immer schon an die abschnurrende irre Maschine der herrschenden Ökonomie delegiert sind, dann gerinnt diese tiefe Farge zu einem blöden und bösen Witz.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: sphnix]

Sowohl zum Thema Ökologie (indirekt) und zum Thema "Maschinen/Maschinenintelligenz" steht übrigens einiges und Entscheidendes im "Kapital". Dass das wohl etwa 97% der sich mit so etwas Beschäftigenden nicht wissen/lesen dürften, zeigt die Desolatheit der Lage und treibt sie weiter fort.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: Merke: [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Und ebensowenig sehe ich für die Mehrheit der Menschen die realistische Option, das teuer produzierte Lebensmittel dem billigen vorzuziehen.


...wobei ja z.B. kein Fleisch als Alternative zu kein Fleisch die günstigere ist.
Daher muss man an der Stelle, denke ich, etwas anders argumentieren, als strikt über direkt-ökonomische Zwänge. Mir fällt das aber tatsächlich eher schwer. Ich vermute, es lohnt sich, die sozialen oder öko-sozialen Strukturen zu studieren, die zu Fleischkonsum führen, also vielleicht Fleisch als Prestige-Obkjekt zu betrachten. Wobei mir das die Realität nicht komplett korrekt wiederzugeben scheint.

Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Sowohl zum Thema Ökologie (indirekt) und zum Thema "Maschinen/Maschinenintelligenz" steht übrigens einiges und Entscheidendes im "Kapital". Dass das wohl etwa 97% der sich mit so etwas Beschäftigenden nicht wissen/lesen dürften, zeigt die Desolatheit der Lage und treibt sie weiter fort.


Kann man das denn ohne viel Vorwissen lesen?

Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Morion]

Morion schrieb:
Pyr schrieb:
Sowohl zum Thema Ökologie (indirekt) und zum Thema "Maschinen/Maschinenintelligenz" steht übrigens einiges und Entscheidendes im "Kapital". Dass das wohl etwa 97% der sich mit so etwas Beschäftigenden nicht wissen/lesen dürften, zeigt die Desolatheit der Lage und treibt sie weiter fort.


Kann man das denn ohne viel Vorwissen lesen?



Ich würde sagen, ja. Allerdings ist das Buch nicht weniger als ein (z.T. kaum ausgearbeiteter, eher umrissener) umfassender Angriff auf das, was man nach gängiger Termininologie "das westliche Denken" nennt, was man gerade ob der vergleichsweise wenig "philosophischen" Sprache leicht überlesen kann. (Die Geschichte des Marxismus zeigt das nur zu deutlich.) Ein nicht zu unterschätzendes Problem dabei ist, dass Marx selbst immer wieder hinter diesen Anspruch zurückfällt und die These, dass es sich beim Kapitalismus um ein selbstwidersprüchliches, uneinheitliches (Welt-)Ganzes handelt, welches nicht über strenge wissenschaftlich-logische Ableitung exakt zu bestimmen, zu messen und zu berechnen ist*, durch strenge, wissenschaftlich-logische Ableitung, Messung und Berechnung zu belegen versucht.
Marx ist kein Ökonomieprofessor und bietet keine ökonomische Schule an. "Das Kapital" ist eben eine "Kritik der politischen Ökonomie", wie der Untertitel es sagt.

*Warum der Kapitalismus und das in ihn eingeschlossene (Aufklärungs-)Denken so besessen von gerade dieser Denkweise sind, lässt sich aus seiner eigenen Analyse wunderbar ersehen. Dass Marx selbst dem Horizont dieses Denkens angehört, ist ebenso klar wie problematisch wie leicht zu übersehen, weil das für uns Heutige in noch viel höherem Maße und Umfang gelten dürfte.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Merke: [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Keks schrieb:
sphnix schrieb:
Ich weiß nicht. Ich habe des Eindruck, egal, welche Forderung ich an dich stelle, sofern dir ihre Erfüllung nicht eh leicht fällt, gleitet sie immer an deinen Gründen ab, und zwar ziemlich total.




Ich glaube, dem kann ich einfach insofern nicht zustimmen, als ich erstens den Eindruck habe, dass ich mir vieles, was Du schreibst, sehr zu Herzen nehme, viel darüber nachdenke und es mich stark beeinflusst hat über die letzten zehn, fünfzehn Jahre, und zweitens bei mir selbst wahrnehme, dass es mir Stück für Stück leichter fällt, Konfrontationen und Konflikte auszuhalten und ihnen nicht mehr aus dem Weg zu gehen. Das ist vermutlich so graduell (oder vielleicht auch bisher ohne reale äußere Konsequenz, da bin ich mir nicht ganz sicher - es fühlt sich für mich aber wie eine Entwicklung in eine Richtung an, die ich gut finde), dass es Dir nicht auffällt, was nachvollziehbar ist.



Ich (als semi-/anders-Betroffener) würde nur sagen, dass Einfluss, der sich nicht/kaum in Feedback, Austausch und Diskussion niederschlägt, für den Anderen kaum sicht- und außerdem gar nicht brauchbar ist, da man selber dadurch eben nicht beeinflusst wird. Spätestens an der Stelle weiß ich dann auch gar nicht, ob mir das Wort und das, was es bezeichnet, so gut gefallen.



Kann ich nachvollziehen. Ich glaube, der Einfluss äußert sich unter anderem halt auch in dem, was ich nicht sage/schreibe - also, dass ich nicht durchs Forum tanze und verkünde "ich hab einen neuen Frooooiiiiind!" zum Beispiel. (Nicht weil ich mich da zensiere, damit Sphinx und Pyr mich weiter liebhaben, sondern weil ich selbst Probleme mit dem Konzept habe, die ich allerhöchstwahrscheinlich nicht hätte, wenn ich Euch nicht kennen würde.)
Dass es wünschenswert wäre, wenn sich dieser Einfluss stattdessen/zusätzlich in mehr Austausch äußert, ist natürlich klar

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Merke: [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Keks schrieb:
sphnix schrieb:
Keks, wie stehst du eigentlich zu den Avocados? Ich weiß gar nicht mehr, wie unser Debattenstand bezüglich solcher Dinge war.



So, mein Kopf ist nun etwas freier
Mal von den Avocados weg zu der grundsätzlichen Frage: ich glaube, ich verstehe die Argumente, warum es keinen "ethischen Konsum" gibt in einem Wirtschaftssystem, das unethisch ist. Insoweit ich das verstehe, stimme ich glaube ich auch zu.
Ich hänge aber immer wieder an einem Punkt, und zwar das gute alte Argument von "wenn das alle so machen". Also jetzt mal nicht in Bezug auf die Avocados, sondern meinetwegen auf Fleisch: wenn jetzt von heute auf morgen alle Menschen weltweit aufhören würden, Fleisch aus Massentierhaltung zu konsumieren, dann - ja, was dann? Ich bin dann schon geneigt, zu denken, dass Unternehmen gezwungen wären, ihre Produktionsbedingungen zu verändern, dass infolgedessen Resistenzen gegen Antibiotika nicht weiter zunehmen würden und vermutlich noch einige Effekte mehr. Mir ist bisher nicht klar, was in Bezug auf solche Gedanken Deine Argumentation ist. Interessiert mich aber sehr.



Ganz kurz: Das wird grundsätzlich nicht passieren, weil es nicht geht. Der "grüne" Konsum kann aus mehreren Gründen immer nur Schaum auf der Oberfläche des Matktes sein, und sämtliche grundlegenden Funktionsweisen des Kapitalismus sperren sich gegen das, was ökologisch sinnvoll und geboten wäre.
Der Gedanke einer langsamen oder auch beschleunigten Umwandlung, bei welcher der "grüne" (oder auch der "faire") Konsum nach und nach das gesamte Warenangebot "infiziert", gleicht bildhaft gesprochen dem Versuch, einen Würfel auf lediglich eine ausgewählte Seite zu reduzieren, ohne seine dreidimensionale Form zu verändern. Es geht einfach nicht.



Das glaube ich, fällt mir aber ohne weitere Erklärung schwer, wirklich nachzuvollziehen, deswegen wär's schön, wenn Du vielleicht dazu kommen würdest, mehr zu schreiben.
Fand ansonsten Deine und Sphingens weitere Ausführungen allerdings auch schon ziemlich erhellend.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Merke: [Re: Morion]

Morion schrieb:
sphnix schrieb:
Und ebensowenig sehe ich für die Mehrheit der Menschen die realistische Option, das teuer produzierte Lebensmittel dem billigen vorzuziehen.


...wobei ja z.B. kein Fleisch als Alternative zu kein Fleisch die günstigere ist.
Daher muss man an der Stelle, denke ich, etwas anders argumentieren, als strikt über direkt-ökonomische Zwänge. Mir fällt das aber tatsächlich eher schwer. Ich vermute, es lohnt sich, die sozialen oder öko-sozialen Strukturen zu studieren, die zu Fleischkonsum führen, also vielleicht Fleisch als Prestige-Obkjekt zu betrachten. Wobei mir das die Realität nicht komplett korrekt wiederzugeben scheint.



Naja, sagen wir so: Zum einen ging es Keks ja speziell um Fleisch aus Massentierhaltung, und das ist kann man natürlich durch (preisgünstigen) Vegetarismus vermeiden, aber auch durch den Konsum von teurem, weniger antibiotikaheischendem Luxusfleisch von Ökoviechern. Und nach meinem Kenntnisstand ist es mit Fleischverzicht eigentlich auch schon deshalb nicht getan, weil alle anderen tierischen Billigprodukte auch via Massentierhaltung erzeugt werden. Das heißt, jmd, der auf Produkte aus Massentierhaltung zu verzichten beabsichtigt, müsste auch Milch, Käse, Joghurt, Eier usw. streichen, ferner alle Produkte, irgendwie darauf basieren - bzw., müsste diese Produkte in der Teuer-Variante kaufen. Also sprich, er hätte vermutlich eher mehr Kosten, und tendeziell noch mehr Aufwand (je nach ökonomischem und sozialem Raum, in dem er sich bewegt, natürlich. In Kreisen, wo bei Besprechungen Himalayawässerchen gereicht werden, ist es, vermute ich fast, eher weniger aufwendig als in Kantinenbenutzerkreisen.)

Klar gibt es dann auch noch die Fleisch-Prestige-Ideologie (eher absterbend, habe ich den Eindruck) und die Fleisch-als-Ersatzschwanz-Ideologie sowie die Tristesse der Fleisch-mit-Beilage-Küche. Aber ich denke, selbst dem Binnenproblem Massentierhaltung kommt man mit idealistischen Beseitigung dieser Ideologien nicht wirklich bei.

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Merke: [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Morion/Keli, ihr dürft die Frage auch auf euch beziehen; ich meine bei beiden von euch, wir hätten uns dem Themenfeld schon genähert, ohne dass das irgendwie abgeschlossen gewesen wäre.


Das ist wirklich ein weites, schier unüberschaubares Feld...

Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich beim Einkaufen so gar nicht darauf achte, was für Mensch und Umwelt "besser" ist, wenn ich zwei oder drei Artikel zur Auswahl habe. Meistens nehme ich dann das - meiner Meinung nach - "bessere", sofern ich es mir leisten kann.

Nun habe ich früher immer darauf geachtet, Äpfel aus Deutschland (oder zumindest Europa) zu kaufen. Dann habe ich vor Kurzem gehört, dass die viel mehr Energie verbrauchen als der Transport aus Neuseeland, weil sie das Jahr über gekühlt werden müssen...
Wie man es macht, macht man es falsch.

Ich vermeide trotzdem - wo es geht - Plastikverpackungen und nehme dann lieber Mehrweg-Behälter und verwende z.B. Bio-Katzenstreu (weil es was taugt, wenn nicht, würde ich wahrscheinlich trotzdem die umwelt-unfreundliche Variante nehmen). Bestimmte Dinge halte ich also schon für sinnvoll.

In der Textilbranche machen wir uns natürlich auch Gedanken über die Herkunft und Qualität von den Stoffen, die wir verwenden.
Da gibt es eine Entwicklung hin zu abbaubaren Materialien.
Fakt ist, dass für Baumwolle jede Menge Wasser verwendet wird. Ebenso für Kaffee-Anbau oder Lithium-Abbau (das Zeug, was in Akkus verbaut wird). Also, ob man im Jahr ein paar Avocados isst, ist da eigentlich wurscht.

Bisher gibt es - meines Wissens nach - auch keine Energiequellen, die wirklich "grün" sind. Wenn man Deutschland nur über erneuerbare Energien versorgen wollen würde, müsste man das halbe Land damit zupflastern...

(Nur gerade mal so kurz umrissen, ich muss gerade mal die Katze reinholen. )

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Morion schrieb:
Pyr schrieb:
Sowohl zum Thema Ökologie (indirekt) und zum Thema "Maschinen/Maschinenintelligenz" steht übrigens einiges und Entscheidendes im "Kapital". Dass das wohl etwa 97% der sich mit so etwas Beschäftigenden nicht wissen/lesen dürften, zeigt die Desolatheit der Lage und treibt sie weiter fort.


Kann man das denn ohne viel Vorwissen lesen?



Ich würde sagen, ja. Allerdings ist das Buch nicht weniger als ein (z.T. kaum ausgearbeiteter, eher umrissener) umfassender Angriff auf das, was man nach gängiger Termininologie "das westliche Denken" nennt, was man gerade ob der vergleichsweise wenig "philosophischen" Sprache leicht überlesen kann. (Die Geschichte des Marxismus zeigt das nur zu deutlich.) Ein nicht zu unterschätzendes Problem dabei ist, dass Marx selbst immer wieder hinter diesen Anspruch zurückfällt und die These, dass es sich beim Kapitalismus um ein selbstwidersprüchliches, uneinheitliches (Welt-)Ganzes handelt, welches nicht über strenge wissenschaftlich-logische Ableitung exakt zu bestimmen, zu messen und zu berechnen ist*, durch strenge, wissenschaftlich-logische Ableitung, Messung und Berechnung zu belegen versucht.
Marx ist kein Ökonomieprofessor und bietet keine ökonomische Schule an. "Das Kapital" ist eben eine "Kritik der politischen Ökonomie", wie der Untertitel es sagt.

*Warum der Kapitalismus und das in ihn eingeschlossene (Aufklärungs-)Denken so besessen von gerade dieser Denkweise sind, lässt sich aus seiner eigenen Analyse wunderbar ersehen. Dass Marx selbst dem Horizont dieses Denkens angehört, ist ebenso klar wie problematisch wie leicht zu übersehen, weil das für uns Heutige in noch viel höherem Maße und Umfang gelten dürfte.


Ich werde versuchen, das im Hinterkopf zu behalten und mir irgendwie mal eine Ausgabe zu beschaffen.

---

Morion schrieb:
kein Fleisch als Alternative zu kein Fleisch


Um Himmels Willen, so ein Blödsinn.
Na, weiß eh jeder was ich meinte.

Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Morion]

Ich hab das nichtmal gesehen.

Und vielleicht können dir ja freunliche Menschen einen Kopie der Stelle oder eine ausgemusterte Kapitalausgabe rüberwachsen lassen? Pyr, wie ist das?

Das Leben, das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst
(Crevel)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Ich hab das nichtmal gesehen.



Ich schon. Gesehen, nicht verstanden, vergessen, nachzufragen.
Also: Was soll es uns sagen?


In Bezug auf:

Und vielleicht können dir ja freunliche Menschen einen Kopie der Stelle oder eine ausgemusterte Kapitalausgabe rüberwachsen lassen? Pyr, wie ist das?



Natürlich wäre das empfehlenswert.
Ansonsten gibt's das aber auch online. Ich glaube, mindestens ein Dozent verwendet selbst diese Seite.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Erkenntnis [Re: Pyr]

Natürlich sollte man sich nichts von runden Geburtstagsfeiern der eigenen Eltern erhoffen. Außer guten Wodka von netten polnischen Freunden. Den gab's vor zehn Jahren, und er war bitter nötig. Heute gab's zwar wieder die netten Freunde & die bittere Wodka-Notwendigkeit, aber leider keinen polnischen Wodka. Ich musste also schnöden Allerweltswodka an der Bar bestellen.
Die Lokalität & das Essen waren gemäßigter Deutscher Wald: Dezente Hirschgeweihe im Eingangsbereich, ansonsten spießige 90er-Jahre-Modernität. Essen (obwohl mindestens zwei Vegetarier anwesend & angekündigt waren) bestand aus viererlei Fleisch, Lachs und Beilagen. Zugegebenermaßen alles sehr gut zubereitet. Jedoch: Der Caprese-Salat war mit dem (auch ansonsten als einzigem vorhandenen) Dressing vorverschmiert, welches mir verdächtig nach Senf-Honig-Joghurt-Zeug aussah. Ich habe das Dressing & den Pseudo-Caprese gemieden. Immerhin: Der Kaffee war ausgezeichnet.
Weshalb ich aber eigentlich hier bin:
Auf jeder Feier meiner Eltern ignorieren mich die DJs. Vor zehn Jahren habe ich dem entsprechenden Menschen mehrere CDs hingeschoben. Er hat sie ignoriert, wie auch die Vorstellungen meiner Eltern.
Der heutige war kooperativer & hielt sich an die Liste meiner Eltern. So weit, so gut, so lala (la). Bevor er eigentlich gespielt hat, liefen ein paar Songs in Dauerschleife. Darunter "Heroes" von Bowie, "Gambling Man" von den Overtones, "Imagine" von John & "My Sweet Lord" von George. Angesichts meiner Befürchtungen war ich positiv überrascht. Anschließend aber, neben den Liedern meiner Eltern, immer nur der kleinste gemeinsame Nenner, inklusive Tiefpunkten wie "Dancing Queen", "Rivers of Babylon", Udo-Jürgens-Medley, Roberto Blanco. Irgendjemand hatte sich sogar Gejodel von (glaube ich) Gabalier gewünscht und ist damit durchgekommen.
Einmal frage ich nach Sachen wie Jefferson Airplane, Janis Joplin, The Doors oder Jimy Hendrix. Nichts davon. Etwa zwei Stunden später frage ich beim Auftakt von "Highway to Hell", ob er im Anschluss "Sympathy for the Devil" spielen kann. Offenbar konnte er das nicht oder wollte er das nicht. "Highway to Hell" und "Satisfaction" blieben denn auch die einzigen Lichtblicke des Abends.
Meine Eltern waren waren 1968 neunzehn, respektive achtzehn. Was mache ich falsch, wenn ich nach so obskuren wie unpopulären Künstlern wie den Rolling Stones oder Jefferson Airplane frage???

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
sphnix schrieb:
Ich hab das nichtmal gesehen.



Ich schon. Gesehen, nicht verstanden, vergessen, nachzufragen.
Also: Was soll es uns sagen?



Bezieht sich das auf mich? Eins der beiden kein ist zu viel und ich bin zu faul nachzuschauen, welches.

In Bezug auf:
In Bezug auf:

Und vielleicht können dir ja freunliche Menschen einen Kopie der Stelle oder eine ausgemusterte Kapitalausgabe rüberwachsen lassen? Pyr, wie ist das?



Natürlich wäre das empfehlenswert.
Ansonsten gibt's das aber auch online. Ich glaube, mindestens ein Dozent verwendet selbst diese Seite.



Hm. Ich hab die Dinge ja lieber zum Anfassen. Sollte die Uni-Bib aber auch haben.

Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Morion]

Morion schrieb:

---

Morion schrieb:
kein Fleisch als Alternative zu kein Fleisch


Um Himmels Willen, so ein Blödsinn.
Na, weiß eh jeder was ich meinte.


Und ich hielt das zunächst für eine hochphilosophische Aussage.

The rain goes on, on and on again
I'll blame it on the weather man
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Keliope]

Das war bestimmt mathematisch gemeint

.
.
Die friedliche Najade ist friedlich! Die giftige Najade ist giftig!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Najade]

Kein Fleisch ist auch keine Lösung.

Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Rechtschreibfehler liegen derzeit immer an einer scheußlichen Flachtastatur, nicht an mir! [Re: Morion]

Also meintest du es chemisch?

.
.
Die friedliche Najade ist friedlich! Die giftige Najade ist giftig!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht