Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde & andere phantastische Welten » Die Gaukler-Stube » Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel IX

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel IX [Re: Finbar]

Nachdem sie Bilbo verabschiedet hatten und auch Gandalf seiner Wege gezogen war, machten sich die Übriggebliebenen auf den weiteren Weg Richtung Westen. Hobbingen ließen sie rechts liegen, Michelbinge links, während sie der großen Oststraße weiter nach Westen folgten.

Pado spürte langsam eine gewisse Wehmut. Wie weit war er mit Ardagast, Finbar und Kara gereist. Was hatten sie alles erlebt. Und nun führte jeder Schritt näher an den Abschied heran. Hatte er bisher viel vorher vermisste Zeit mit seinem Vater verbracht, hielt er sich doch nun mehr an die beiden Zwerge. Oft ritten sie zusammen und saßen auch abends am Lagerfeuer zusammen.
So kam Pado nicht umhin zu bemerken, dass unterschwellige Schwingungen bei seinen beiden Freunden wirkten. Finbar, der beim Aufbruch vom Erebor sehr still gewesen war, war über die Reise wieder etwas lebhafter geworden und hatte auch wieder angefangen Kara in altbekannter Art zu necken. Doch seit einiger Zeit, Pado wusste nicht ganz genau seit wann, hatten diese kleinen Geplänkel zwischen den beiden aufgehört. Und mehr als einmal hatte Pado abends gesehen, dass Finbars Blick nachdenklich auf Kara ruhte – aber nur so lange bis Karas Blick den seinen kreuzte. Dann blickte er nachdrücklich woanders hin. Und Pado konnte sehen, dass nun Kara Finbar abwesend musterte.
Nun, ihre Heimat kam nahe. Und Finbar hatte die denkbar undankbarste Aufgabe vor sich: Dem Vater von Ailins Tod zu berichten. Kein Wunder, dass er wieder stiller war.

Mittlerweile hatte die Truppe schon die Weißen Türme hinter sich gelassen und erahnten schon in der Ferne den Golf von Lhûn. Hier war nun der letzte gemeinsame Abend angebrochen. Ardagast und die Hobbits würden am nächsten Morgen hinunter nach Mithlond gehen, während die Zwerge in die nördlichen Ered Luin weiterreisen würden. Pado war ein letztes Mal bei den Zwergen. Finbar saß wieder in sich gekehrt neben ihm. Der Junge reichte dem Freund eine Flasche Zwergenschnaps, die er von Dwalin zur Feier des letzten Abends weitergegeben bekommen hatte. „Hier, Finn! Auf unsere Reise!“ Dann sah er den Zwerg lange an. Schließlich gab er sich einen Ruck: „Finbar, ich weiß, du hast einen schweren Weg vor dir…Ich weiß nicht, wie ihr Zwerge…“, er stockte kurz. Er wollte Finbar nicht bedrängen, aber zumindest das Angebot machen, „Also, ich weiß nicht, wenn es für dich leichter ist, ich kann auch mit euch in die Ered Luin kommen, zu deinem Vater … und so…“

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RoisinDubh

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel IX [Re: PadogasTook]

Kára wurde warm ums Herz bei Pados Angebot. Dieser Hobbit war wahrlich ein wunderbarer Freund geworden über die Zeit. Sie konnte sich noch nicht wirklich vorstellen, sich bald von ihm verabschieden zu müssen. So viel hatten sie erlebt! Kára hätte nichts dagegen, wenn Pado sie noch ein bisschen länger begleiten würde. Die Reise war zum Teil sehr still gewesen und Kára ahnte, dass sie einen Anteil daran hatte. Finbar beachtete sie nicht mehr. Ab und zu schaute sie zu ihm herüber, doch sein Blick war immer von ihr weggekehrt. Kára war sich durchaus im Klaren darüber, dass Finbar sich mit jedem Meter, den sie der Heimat näher kamen, mehr daran erinnerte, dass er bald vor seinen Vater treten musste. Die Aufgabe schien unvorstellbar für Kára. Sie selber freute sich auf das Wiedersehen mit ihrem Vater und ihrem Bruder, auch wenn sie nicht vollständig einschätzen konnte, wie ihr Vater reagieren würde. Dennoch - sie war zurückgekehrt. Und sie dankte Mahal jeden Tag dafür, dass Sváf ihr nicht gefolgt war.

"Mahal hat uns Zwerge hart und ausdauernd gemacht. Unsere Knochen sind wie der Fels, aus dem er unsere Väter formte, und in unseren Adern fließt das Blut heißer als flüssiges Gold.“ - Kára

~~~

"I belong with my brother!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Finbar

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel IX [Re: RoisinDubh]

Finbar lächelte ein nachdenkliches Lächeln. Dann nahm er die Flasche an sich, nahm einen großen Schluck und schüttelte den Kopf.
„Nein Pado, das ist etwas, was ich ganz allrine machen muss.“ erklärte er. „Trotzdem Danke für dein Angebot.“
Finbar war wirklich dankbar. Pado war ein guter Freund geworden, nein, er war mehr als ein Freund geworden in der Zeit, die sie miteinander verbracht hatten, und der Gedanke, ihn nun auch gehen zu lassen, schmerzte.
„Werden wir dich irgendwann nochmal wiedersehen, irgendwo? Oder gehst du mit deinem Vater auf Reisen kreuz und quer durch das Land?“ fragte er, um die unangenehme Stille zu füllen.

- . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
Khagam menu penu shirumund!

Finbar
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel IX [Re: Finbar]

"Nun," Pado sah hinüber zu Isengar, der im Gespräch mit Ardagast war, "wenn wir von den Grauen Anfurten zurück sind, werden wir wohl erst einmal nach Hause gehen. ICH bin ja nicht ganz so lange weggewesen, aber Vater hat nach vier Jahren wohl einiges zu Hause zu tun!" Fragend sah er den Freund an: "Werdet ihr, du und dein Vater zum Erebor gehen? Wenn ja, kommt auf dem Weg auf jeden Fall bei uns vorbei. Und falls ihr in den Ered Luin bleibt - nun, so weit ist das ja nicht!"

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Finbar

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel IX [Re: PadogasTook]

„Nein, wir bleiben nicht. Sein ganzes Leben lang hat mein Vater vom Erebor erzählt. Meine Schwester gab ihr Leben für diesen Traum! Wir gehen dorthin zurück! Auf jeden Fall!“
Finbar war so sicher, dass es das war, was sein Vater würde tun wollen, dass er gar keine anderen Optionen in Erwägung zog.
Lächelnd sah er Pado an. „Dann ist es also abgemacht. Wir kommen vorbei und du bewirtest uns, wie Bilbo es mit Thorins Gemeinschaft getan hat.“

- . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
Khagam menu penu shirumund!

Finbar
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel IX [Re: Finbar]

"Oh, da kannst du drauf wetten! Wenn wir erst einmal unsere Speisekammer auf Vordermann gebracht haben, kann uns eine ganze Horde Zwerge nicht in Verlegenheit bringen!", grinste Pado. Dann wandte er sich an Kara: "Und du und deine Familie werdet im gleichen Zug mitgehen, vermute ich? Dann kommt ihr natürlich auch bei uns vorbei!" Er legte eine Hand auf ihren Arm: "Dann lerne ich endlich deinen Bruder kennen. Ich habe den Verdacht, dass ich für ihn einen von den Knallbonbons hätte aufheben müssen!" Der Schalk stand dem Jungen im Gesicht. "Vielleicht hat ja Arda...!"

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DerDunkelgraue

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel IX [Re: PadogasTook]

''Das klingt gut, ich denke, dass ich dann auch demnächst mal vorbeikommen werde'', sagte Ardagast lachend und schlug Pado auf die Schulter, ehe er einen kräftigen Zug von seiner Pfeife nahm. 'Was hab ich? Einen Knall?? Bonbons?'' Daraufhin packte er den Jungen und schüttelte ihn kräftig durch. ''WILLST DU DAMIT ETWA SAGEN ICH WÄRE VERRÜCKT???? Die Bonbons als Belohnung kannst du mal schön vergessen, junger Mann!''

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel IX [Re: DerDunkelgraue]

Pado war außer Puste, als Ardagast ihn endlich los ließ. Keuchend versuchte er zu erklären: "Nein,...nicht du hast den...Knall, ....sondern die Dinger, die du...damals dabei hattest! ....Als du in Hobbingen im Grünen Drachen.... ankamst, hattest du offen...sichtlich ein paar kleine Dinger verloren, die...aussahen wie Bonbons, aber explodieren, ....wenn man sie wirft. Tja, ich hatte welche davon bei deinem Wagen gefunden... und etwas Unheil bei meiner Tante angerichtet..." Er zog zu Kara hin eine Grimasse, die besagte, dass er den Zauberer durchaus mal wieder für verrückt hielt. Vorsichtig sah er dann wieder zu dem Zauberer: "Du kannst nicht zufällig welche mitbringen, wenn du einmal in Hobbingen vorbeikommst? Du bekommst auch ein leckeres Essen und eine gute Pfeife voll Alten Tobi!"

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!

Geändert durch PadogasTook (18.11.2018 22:38)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DerDunkelgraue

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel IX [Re: PadogasTook]

Nachdem er sich Pados Erklärung anhörte, beruhigte sich der Zauberer sichtlich wieder und auch sein Gesichtsausdruck nahm wieder normale Züge an. ''Ach, na sag das doch gleich'', antwortete er und kramte ein wenig in seiner Tasche herum. Es war dunkel und im blassen Schein des Feuers und Mondes war es nicht so einfach, irgendetwas vernünftig zu sehen. Nach einer Weile kramte er ein paar heraus und warf einen davon ins Feuer. Es machte einen lauten Knall und einige bunte Funken sprühten in alle Richtungen. Erschrocken suchten die übergebliebenen Schutz vor den ''Bonbons''. Lachend überreichte er Pado ein paar. ''Die sind aber nicht zum Erschrecken von Leuten da. Gut, auch wenn ich gerade die anderen erschreckt habe...aber ganz generell sind die eigentlich dazu da, die Leute zu unterhalten, verstehst du?'', erklärte er und setzte dann noch eilig hinzu: ''Auf das Essen und das Pfeifenkraut bestehe ich aber!''

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel IX [Re: DerDunkelgraue]

Pado steckte die Knallbonbons begeistert ein: „Na, da kannst du dich drauf verlassen, Arda! Danke!“ Dann wandte er sich wieder an Kara: „Jetzt, kann dein Bruder kommen!“

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken