Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Actors Club » Serien - Staffel 5

Corydoras

Gefährte

Re: Serien – Staffel 5 [Re: NaugrimNogrod]

Moone Boy

Nachdem ich mal wieder IT Crowd geschaut habe und ich mich wieder erinnert habe, wie gern ich Chris O'Dowd beim schauspielern zuschaue (bzw. auch ihn selber gerne ansehe, *hust*) , hab ich mal gesucht was es von ihm noch so gibt und bin über diese nette Serienperle gestolpert.

Moone Boy ist autobiographisch, von O'Dowd selber geschrieben und produziert und basiert auf seiner eigenen Kindheit. Die drei Staffeln spielen in den Jahren 1989, 1990 und 1991 und sind im Prinzip eine Coming of Age Geschichte über den 12jährigen Martin Moone im ländlichen Irland. Aber nicht nur das - Martin hat einen imaginären Freund (gespielt von Chris O'Dowd selber), der ihm in sämtlichen Lebenslagen zur Seite steht.

Die Serie behandelt durchaus auch historische Ereignisse (Fall der Mauer zum Beispiel) und popkulturelle Themen der Zeit. Eine wirklich liebe Serie, die man relativ schnell durch hat (18 Folgen a 20 Minuten). Ich bin jetzt mit der ersten Staffel fertig und werde weiterschauen. Wer den irischen Dialekt so gerne hört wie ich, sollte sich das auf keinen Fall entgehen lassen.

Und danach werde ich weiter den Chris O'Dowd Fundus durchsuchen.

___________________________________


Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?

Heirs of Durin
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Sarwen

Gefährte

Re: Serien – Staffel 5 [Re: Corydoras]

Lucifer 3.Staffel
Nachdem Lucifer am Ende der 2.Staffel in der Wüste wieder aufwacht.
Hat ihm sein Entführer,die Engelsflügeln drangemacht.
Die Staffel war zum Teil lustig aber auch etwas langweilig,in den 10.Folgen.
Wird vom Sündenmann erwähnt der vielleicht an den neuen Mordfällen verantworlich ist.
Auch ein neuer Polizei-Chef kommt ins Amt,wo Cloe langsam Gefühle für ihn hegt.
Dafür das diese letzte Staffel relativ kurz war.
Läst das Ende sehr spannend zurück,da hätten die Macher ruhig noch mehr Folgen drehen können.

Nin o Chithaeglir,lasto beth daer:
Rimmo nin Bruigen dan in Ulaer!
Nin o Chithaeglir,lasto bethe daer:
Rimmo nin Bruinen dan in Ulaer! ~ Arwen
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DagorathSupport

Techno-Mage

Re: Serien – Staffel 5 [Re: Sarwen]
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Corydoras

Gefährte

Re: Serien – Staffel 5 [Re: Dagorath]

Ich habe jetzt The Last Man on Earth zu Ende geschaut, das mit der vierten Staffel eingestellt wurde.

Ich weiß schon, dass die Serie skurril ist und sicher den wenigsten gefällt, aber am Ende ist sie nochmal richtig gut geworden. Liegt vermutlich auch daran, dass Jason Sudeikis zurückgekommen ist.

Aber.... eine Serie mit mehreren Cliffhangern einstellen ist einfach zum kotzen. Bäh....

___________________________________


Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?

Heirs of Durin
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Corydoras

Gefährte

Re: Serien – Staffel 5 [Re: Corydoras]

Get Shorty

Die Kleinkriminellen Miles Daly (Chris O'Dowd) und Louis Darnell (Sean Bridgers) dienen der Mafia-Mama Amara (Lidia Porto) als Geldeintreiber. Bei solch einer Aktion erschießen sie einen Zahlungsunfähigen, bei dem sie ein Drehbuch finden. Völlig ahnungslos von der Filmbranche wird dennoch sofort beschlossen, diesen Film zu drehen. Man kommt mehr durch Zufall an den erfolglosen Produzenten Rick Moreweather (Ray Romano), der normalerweise nur Straight to DVD Filme macht und an ein Major Studio.
Und im Laufe der Zeit nähern sich die beiden unterschiedlichen Welten aneinander an...

Ich hätte von der Beschreibung her niemals gedacht, dass mir diese Serie so viel Spaß machen würde. Es ist aber - das muss auch gesagt werden - absolut keine Comedy, sondern alles durchaus sehr ernst. Dennoch wird die Story von skurrilen Charakteren und tollpatschigen Entscheidungen, die trotzdem irgendwie zum Erfolg führen, aufgelockert. Ich kenne weder den Vorlagenroman noch den Film aus den 90ern, kann also keine Vergleiche anstellen.
Auch interessant: Sowohl Chris O'Dowd (der zum Glück seinen irischen Akzent behalten darf) als auch Ray Romano spielen ausnahmsweise einmal ernste bzw. sogar verschlagene Rollen, das ist sehr erfrischend zu sehen.
Die zweite Staffel startet bald, ich freu mich schon.

___________________________________


Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?

Heirs of Durin

Geändert durch Corydoras (09.08.2018 10:32)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Elf_of_deep_Shadow

Gefährte

Re: Serien – Staffel 5 [Re: Dagorath]

Dagorath schrieb:
Patrick Stewart to reprise iconic Picard role in new "Star Trek" series


<3 <3 <3 <3

~~~
In a world without walls and fences, who needs Windows or Gates.
~~~
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

JulianRusch

Gefährte

Re: Serien – Staffel 5 [Re: Elf_of_deep_Shadow]

American Crime Story: The People vs. O.J. Simpson

Wow. Was für eine Serie. Manchmal hat man bei Mini-Serien ja das Gefühl dass die Geschichten auch in kürzerer Zeit abgehandelt werden können, eine eigentlich für einen Film geeignete Geschichte künstlich in die Länge gezogen wird, aber hier ist wirklich keine Minute verschwendet. Langeweile kommt während der 10 Folgen nie auf, obgleich man natürlich den Ausgang des Verfahrens kennt. Auch an der Schuld des Angeklagten wird zu keiner Zeit gezweifelt. Auch wenn die Tat selbst nicht gezeigt wird, so wird einem dennoch bewusst gemacht dass es nahezu unmöglich ist, dass Simpson die Morde nicht begangen hat. Simpsons Freispruch ist, obgleich man wusste dass es so kommt, wie ein Schlag in die Magengrube. Auch wenn man sich mit dem Fall auskennt, kann ich die Serie jedem empfehlen.

10 von 10 Punkten
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken