Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » Kreis Nr. 9 im sphnixiden Keller

sphnix

Gefährte

Wahrnehmungsbeobachtungen: [Re: sphnix]

Ich glaube, als Kind habe ich mich vor viel weniger geekelt, gleichzeitig habe ich meinen Ekel (vor allem oder ausschließlich vor physischen Dingen) als intensiver in Erinnerung. Aber das gilt generell für Eindrücke von physischen Objekten, taktil, olfaktorisch, atmosphärisch. Ich vermute, was am wenigsten gelitten hat, ist meine Fähigkeit zu visuellen Eindrücken; diese scheint mir immer noch sehr groß zu sein. Woran kann das liegen - Weil das Sehen eine Distanz-Sache ist? Bin ich ein Augenmensch, um mir die Welt fernhalten zu können, ohne völlig abzusterben (d.h., nur die Wahl zwischen tot oder erschüttert zu haben)?
Andererseits sehe ich rückblickend auch in meinen Kindheitseindrücken (möglicherweise eher den späteren? Ich kann das nicht gut datieren) schon die Tendenz zur Aufspaltung, Distanzierung usw., auch das auf den Raum hin ausgehende (Raum und Sehen als verwandt; die Verräumlichung der Zeit als Lebensstrategie). Auch: Die Unterteilung der sozialen Räume, die zugleich so und so riechen, die diese und jene Dinge, Farben, Lichtverhältnisse beinhalten; die die und die Verhaltensweise gestatten oder nicht gestatten (also: Verknüpfung von Eindruck und fataler Anpassungsleistung, real wie in der Ordnung der Gedanken).

Wie ist das bei anderen?

Man liest nie mit dem Herzen gut.

Fake it while you can
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Wahrnehmungsbeobachtungen (II): [Re: sphnix]

Gestern, kurz vor dem Zähneputzen, fiel mir eine Zeile aus einem Kinderbuch ein:

Bauer Per sagt: "Guten Morgen!"
Eine Sache macht ihn Sorgen:
"Zähl ich heute nicht mein Vieh"
sagt er plötzlich, "tu ich's nie!"
Am besten gebt ihr dabei acht,
weil Per womöglich Fehler macht.


(Ich verbürge mich nicht für die Richtigkeit des Zitates, ich hab das Buch grade nicht da, es liegt bei meinen Eltern. Aber so in etwa.)

Das Interessante ist, dass ich die (ja tatsächlich für Sprachanfänger nicht einfache) Folge "tu ich's nie" nicht verstanden habe; sie also zum Teil, glaube ich, einfach als Klangfolge wahrgenommen habe - "tuichsnie"; zu Teil (oder später?) als Aussage: "Ich tue es nie", also in dem Sinne: "Ich tue es normalerweise ja nie, also werde ich es heute mal tun".

Was ich interessant daran finde, ist zum ersten, dass ich bei solchen Sachen nicht nachgefragt habe, sondern dass ich das Irgendwie-Komische ganz natürlich akzeptiert und es mit eigenen Sinnzuschreibungen kompensiert habe - ich glaube, das ist etwas, was Kinder sehr oft tun (ich bin sicher, ich habe auch noch andere Fälle dieser Art erlebt).

Irgendwie scheint mir das mit der Tatsache verbunden, dass ich als Kind in einer sehr viel größeren Welt gelebt habe; und dass mir irgendwie (auch wenn ich diesen Prozess nicht zurücknehmen wollen kann) etwas dadurch verloren gegangen ist, dass ich irgendwann nicht mehr zur Wahrnehmung fähig war, dass andere in einem anderen als konkret-sachbezogenen Sinne "klüger" bzw. "wissender" wären als ich (dazu anderwann vielleicht mehr).

Kann sich jmd an ähnlich produktiven Als-Kind-Fehler erinnern?

Man liest nie mit dem Herzen gut.

Fake it while you can
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Wahrnehmungsbeobachtungen (II): [Re: sphnix]



"Safran macht den Kuchen gel."

Unter "Safran" konnte ich mir eh nichts vorstellen; die Information, dass es sich dabei um ein Gewürz handle, fügte sich perfekt in meine Assoziation zum seltsamen Wort "gel" ein: Wenn der Kuchen "gel" wird, ist er offenbar verdorben. "gel werdender" Kuchen war für mich etwa analog zu sauer werdender Milch. Und das passt ja, denn Gewürze gehören ja in würzig-salziges Essen, nicht in Kuchen, der ja süß ist.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

2 [Re: Pyr]

Auch schön


Tonerhaltungslied mit tiefen Wahrheiten

Man liest nie mit dem Herzen gut.

Fake it while you can
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: 2 [Re: sphnix]

https://www.youtube.com/watch?v=tCyPJOZ5QtE

Man liest nie mit dem Herzen gut.

Fake it while you can
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: 2 [Re: sphnix]

Sphinx! Ich bin eben nochmal auf die Idee gekommen, in den Postkasten zu schauen und habe was gefunden

Ich bin mir sicher, dass das Bild bei einigen sehr realistisch ist.

Danke!

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: 2 [Re: Amata]

Welches hab ich denn bei dir gleich nochmal; Rapunzel oder Nordpol?

Man liest nie mit dem Herzen gut.

Fake it while you can
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: 2 [Re: sphnix]

Zur Erbauung.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: 2 [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Welches hab ich denn bei dir gleich nochmal; Rapunzel oder Nordpol?


Ein gigantisches Brot mit der Überlegung, ob das vielleicht etwas zu viel Hefe war.

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: 2 [Re: Amata]

Nachdem deine Karte glaube ich die einzige mit unmittelbarer persönlicher Anspielung ist, muss ich im Nachhinein bekennen, dass meine Frage blöd und mein Vergessen unerklärlich war/ist

Man liest nie mit dem Herzen gut.

Fake it while you can
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken