Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde & andere phantastische Welten » Hobbit-Filme & Herr-der-Ringe-Filmtrilogie » Hobbit- bzw Mittelerde-Filme: Gesamteindruck und Fazit

Gargrim

Gefährte

Re: Hobbit- bzw Mittelerde-Filme: Gesamteindruck und Fazit [Re: Fleuz]

Fleuz schrieb:
An den Hobbitfilmen gibt es viel auszusetzen.
Aber die Mehrheit hier (Laut Umfrage) fand die Hobbit-Trilogie gut. Das Forum täuscht darüber etwas hinweg, weil man oft versucht andere davon zu überzeugen, das MEINE MEINUNG doch eigentlich die korrektere ist. Den Fehler hab ich auch gemacht.
Die Frage ist eben immer, wie viel einem die übertriebene Action oder hinzuerfundene Handlungsstränge stören oder gefallen. Man kann niemanden vorwerfen, er hätte keinen Geschmack oder ist blind, nur weil man eine andere Auffassung hat.
Die Feindseligkeit gegenüber Peter Jackson macht mich jedoch krank und zeugt davon, dass viele hier einen persönlichen Groll haben. Man ignoriert Studio-Entscheidungen und walzt vieles auf seine Person ab, was ich nicht verstehen kann.
Mir gefallen beide Trilogien aus unterschiedlichen Gründen und ich schaue sie jedes Jahr.
Und für mich ist Herr Der Ringe - Das Buch - besser. Beim Hobbit ist es umgekehrt. Hier finde ich die Trilogie besser.




Kann ich dir nur zustimmen bei deinem letzten Satz .
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Thranduil

Gefährte

Re: Hobbit- bzw Mittelerde-Filme: Gesamteindruck und Fazit [Re: Gargrim]

hab es jetzt drei mal gelesen. Dewegen: Wirklich? Diese Schrotttrilogie besser als "The Hobbit" als Buch? Was mögt ihr sonst für Filme? Transformers, fast & The Furious, Saw, Kuck mal wer da pricht?

Francis Ford Coppola: "My father had always told me: Steal from the best!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

AZ3oS

Gefährte

Re: Hobbit- bzw Mittelerde-Filme: Gesamteindruck und Fazit [Re: Thranduil]

Ich würde der Aussage, dass die Hobbitfilme besser als das Hobbitbuch ist, zwar nicht zustimmen, aber jeder darf ja wohl eine eigene Meinung haben und für die sollte man nicht so "doofe" (nicht persönlich gemeint) Kommentare bekommen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Fleuz

~*Fea én Târa*~

Re: Hobbit- bzw Mittelerde-Filme: Gesamteindruck und Fazit [Re: AZ3oS]

Kannst ruhig "doof" schreiben, AZ3oS. Hast ja recht.
Was ist eine Schrotttilogie?

---------
HOBBIT EXTENDED EDITION || Booklets
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Thranduil

Gefährte

Re: Hobbit- bzw Mittelerde-Filme: Gesamteindruck und Fazit [Re: AZ3oS]

AZ3oS schrieb:
Ich würde der Aussage, dass die Hobbitfilme besser als das Hobbitbuch ist, zwar nicht zustimmen, aber jeder darf ja wohl eine eigene Meinung haben und für die sollte man nicht so "doofe" (nicht persönlich gemeint) Kommentare bekommen.


Ja klar, man kann auch "Highschool Musical 2" für ein filmisches Meisterwerk halten. Meine Frage war insofern also ernst gemeint.

Francis Ford Coppola: "My father had always told me: Steal from the best!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Fleuz

~*Fea én Târa*~

Re: Hobbit- bzw Mittelerde-Filme: Gesamteindruck und Fazit [Re: Thranduil]

Jeder hat verstanden, dass deine Frage eine versteckte Beleidigung war. Must jetzt nicht hinterher so tun als wärst du ehrlich daran interessiert, was jemand an der Hobbit-Trilogie gut finden könnte. Du musst wohl oder übel damit leben, dass jemand einer anderen Auffassung ist als du. Ich kann nämlich gut verstehen, dass jemand die Hobbitfilme nicht ausstehen kann. Mir sind die Fehler und Unterschiede zum Buch wohl bekannt.

---------
HOBBIT EXTENDED EDITION || Booklets
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Thranduil

Gefährte

Re: Hobbit- bzw Mittelerde-Filme: Gesamteindruck und Fazit [Re: Fleuz]

Und du wirst damit leben müssen dass es Menschen gibt die nicht verstehen können wie man diese jump n runs gut finden kann, verglichen mit Tolkiens Mythologie.

Wenn du dich dadurch beleidigt fühlst wenn ich feststelle, dass ihr einen massenkompatiblen Filmgeschmack habt, tut es mir leid. Wirklich. Ich bin nur ehrlich entsetzt darüber, dass Vergleiche zu den Büchern gezogen werden und die Bücher als "schlechter" durchfallen. So und nicht anders war das gemeint. Genauso könnte man behaupten Willem DaFoe hätte Jesus besser gespielt als der echte in der Bibel war.

Beleidigt hast du mich ("doof").

Francis Ford Coppola: "My father had always told me: Steal from the best!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Fleuz

~*Fea én Târa*~

Re: Hobbit- bzw Mittelerde-Filme: Gesamteindruck und Fazit [Re: Thranduil]

Wie gesagt. Ich kann die Kritiken gut nachvollziehen. Alles bestens.
Dich wird aber sicherlich überraschen, dass es keinen Beweis für einen "echten" Jesus gibt. Aber in dieses Wespennest will ich lieber nicht stechen.

PS:
Du findest also jeder SOLLTE dumme Kommentare bekommen, weil er/sie eine andere Meinung hat als bspw. du? Nichts anderes habe ich geschrieben.

---------
HOBBIT EXTENDED EDITION || Booklets
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

JulianRusch

Gefährte

Re: Hobbit- bzw Mittelerde-Filme: Gesamteindruck und Fazit [Re: Fleuz]

Natürlich hat jeder das Recht auf seine eigene Meinung, allerdings kann ich durchaus nachvollziehen was Thranduil meint. Schließlich haben die Hobbitfilme sehr viel mehr mit Transformers oder Fast and the Furious gemein als mit der eigentlichen Intention des Autors, auch wenn mehrere Schlüsselszenen sehr gut umgesetzt wurden. Beispielsweise war es sicher nicht die Intention von Tolkien, dass die Schlachten cool, lustig oder "awesome" sein sollten.
Übrigens, um nochmal verschiedene Sichtweisen zu verdeutlichen:
Ein Bekannter aus der Schule (damals übrigens schon vom Alter erwachsen), meinte mal, dass Fast and the Furious eines der größten Filmmeisterwerke aller Zeiten wäre, da für ihn der amerikanische Traum in diesem Film so hervorragend dargestellt ist. Ohne jetzt näher auf diese Aussage eingehen zu wollen, verdeutlicht dies nochmal deutlich, wie subjektiv Filme wahrgenommen werden.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ancalagon

Gefährte

Re: Hobbit- bzw Mittelerde-Filme: Gesamteindruck und Fazit [Re: JulianRusch]

Möchte mal was zum Schlagabtausch sagen, auch wenn's OT ist:
Ich finde diesen in dieser Form völlig okay. Manchmal etwas aggressiv, ein wenig arrogant, schnoddrig und dadurch ehrlich.
In anderen Threads anderer Unterforen, in welchen Meinungen widergegeben werden, wird ein ganz anderes Maß von Arroganz an den Tag gelegt; das ist unterträglich.
Hier finde ich es bisher ganz erfrischend.

Ja, Der Hobbit (Film) ist in einem Satz zu nennen mit Transformers und all den anderen seichten, actiongeladenen Filmen. Ich mag die Hobbitfilme auch nicht.
Trotzdem fand ich einige Sache im Kino ganz ansehnlich. Und obwohl einige Gags einfach nicht zum Hobbit passten und ein Grund waren, warum ich die Filme nicht mochte, brachten sie mich in der jeweiligen Situation zum Lachen. Seltsam.

Die Hobbit-Filme sind sehr inhaltsschwach und wurden nur in Sachen Schlachten, Action und Effekte ausgebaut. Das, was man als Inhalt bezeichnen könnte, dient nur als schlechtes Vehikel.

Ich kann solche Filme nicht gut finden, und es ist immer schwer zu tolerieren, wenn andere dies aber tun; aber tolerierbar ist es trotzdem.

Ich liebe schnelle Karussells und aufwändige Achterbahnen in Freizeitparks. Da möchte ich keine Handlung (ja, so etwas gibt es, während der Wartezeit in der Schlange wird man bei einigen mit so etwas unterhalten). Da ist es egal, ob sie schlecht ist oder nicht. Es kommt da auf den Kick an. Völlig anspruchslos, man kann seinen Kopf abschalten, aber es ist spaßig.
Vermutlich funktionieren Filme so für einige Leute, und das ist völlig okay. Wenn man sein Hirn abschalten will, Kamerafahrten genießen will, "coole" Aktionen sehen will - warum nicht.
Für micht ist das nix, bzw. vielleicht schon.
Einige Flüge mit der Kamera versetzten mich in den Film, über einige Gags konnte ich zumindest für den Moment lachen, einige, wenn auch billige Action- und Kampfsequenzen erzeugten Adrenalin. Aber leider wirkt das bei mir nicht sehr nachhaltig. Am Ende kann der Film, hier insbesondere die Hobbitfilme, bei mir nicht punkten

Ich hätte mir Filme gewünscht, die auf Computer-Spiel-Action verzichten, keine billligen, schnellen Gags einbringen und vor allem reduzierte Schlachten. Das gilt auch für den HdR.
Gerade die Schlachten sind nicht Hauptteil der Bücher. Tolkien ging es nie darum; er sagte selbst, wenn man schon kürzen müsse bei einer Verfilmung, dann am ehesten zB die Schlacht um Helms Klamm.

Daher finde ich es schade, dass wir bei der kommenden Serie keine Neuinterpretation des HdR und Hobbit bekommen.
Ich hatte darauf gehofft, aber eigentlich auch nicht damit gerechnet.
Viele sagen: Die Filme, vor allem HdR, seien doch perfekt, die muss niemand noch mal umsetzen.
Für einige Leute waren die aber nicht perfektm und es ist egal, ob die Leute in der Minderzahl sind. Eine Gruppe wünscht sich halt eine getreuere Umsetzung, sowohl was die Änderungen als die Auslassungen betrifft.
Es ist ja schön, dass die eine Gruppe ihre perfekte Verfilmung bekommen hat, soll die andere nicht auch "zu ihrem Recht kommen"?
Zumindest wird man ja doch als Betroffener seinen Wunsch danach äußern dürfen, ohne gleich von der anderen Gruppe nur Kopfschütteln zu ernten.

"Immer wenn ich glaube, dass du unmöglich und auf gar keinen Fall noch dümmer sein kannst... dann ziehst du so ein Ding ab... und beweist, dass du wirklich was auf dem Kasten hast!"
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise
Thorin Eichenschild zu Bilbo

Tauriel: If this is love I do not want it. Why does it hurt so much?
Thranduil: Because it wasn't in the books.

Geändert durch Ancalagon (06.12.2017 11:27)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken