Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Actors Club » Zuletzt gesehene Filme - 36

Corydoras

Gefährte

Re: Filme [Re: Sarwen]

Bad Moms 2

Zugegebenermaßen fühlte ich mich beim ersten Teil recht gut unterhalten, aber der hier war mir dann doch zu derb. Weiß nicht warum Komödien immer meinen sie müssten die Peniswitze auspacken....

___________________________________


Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?

Heirs of Durin
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

nix

Gefährte

Re: Filme [Re: Corydoras]

Mord im Orientexpress, aktuelle Variante:

Dadurch schwer erträglich, dass man (wie auch z.B. in der Verfilmung mit Suchet) versucht, den Stoff ins Moralisierende, Tiiiief-Philosophische zu wenden und daran die Frage nach Selbstjustiz, Gerechtigkeit usw. zu erläutern.
Christie schreibt aber Spieltexte, vollkommen künstliche Rätsel, deren Lösungen nur in der fiktiven Welt mit ihrer fiktiven Psychologie/Psycho-Logik (Psycho-Metaphysik, könnte man auch sagen) zwingend und glatt scheinen (und das auch nur, so lange man keinen Milimeter aus der Bahn gerät, die einem die Autorin hinabführt; diese Eigenschaft teilt Christie mit Rowling). Solche ideologisch zahnschmerznahen Spieluhrtexte vertragen es schlecht, wenn man sie ernst nimmt. Der Film macht den Fehler, die Story teilweise ernstzunehmen; und insofern er dies tut, wird er zum Sprachrohr von Todesstrafe/Selbstjustiz und zum Sprachrohr der These, es gäbe einerseits Menschen, die Mörder SIND, andererseits Menschen, die töten, ohne Mörder zu sein, und das ist ziemlich ekelhaft.
Was insofern alles etwas schade ist, weil die Hochglanz-Machart des Films, seine streckenweise Selbstironie, seine überdrehten und überladenen Momente zeigen, dass man auch die Chance gehabt hätte, aus dem ganzen eine bunte, ästhetizistische Film-Graphic-Novel, eine Art filmischen Sherlock-Holmes-Comic zu machen: Ein zwar unnötiges, aber vergnügliches und in sich stimmiges Spiel-Filmchen, zynisch, ausgestellt amoralisch, bunt. Warum nicht ein Poirot, der, anstatt tiefe Krisen ("Soll ich sie laufen lassen? Oh weh ---! Moral! Wahrheit! Gott!") durchzustehen, das Mörderkollektiv einfach deswegen laufen lässt, weil er die Inszenierung der Tat gut findet, die es ihm liefert? Warum stattdessen Grübeleien von einer Gedankenkomplexität, die sogar ein Precht überbieten könnte?
Ich verstehs nicht.

I tried walking backwards to get less confused.
Working off a theory I could never prove
That it was life itself to blame.
And time ruined the world
like a failed revolution.

(Bright Eyes, Cartoon Blues)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mittelerde93

Gefährte

Re: Filme [Re: nix]

The Good Dinosaur

Höchst begeistert war ich von der Animations-Qualität des Hintergrunds (!). Das Wasser, die Bäume, die Blätter, Landschaft - manchmal hat das alles verblüffend echt gewirkt. Die Dinos hingegen waren nicht so toll, was für mich manchmal so wirkte, als hätte man vergessen die Dinos zu rendern...
Die Geschichte fand ich okay, nicht so hoch qualititiv wie ich es von Pixar gewohnt bin (aber besser als Cars!).
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RzwoDzwo

Droide

Re: Filme [Re: mittelerde93]

Jigsaw

Ein weiterer Saw-Teil, von denen ich aber nur die ersten beiden kenne.
Habe das bekommen, was ich erwartet hatte, bis auf eine Wendung keine Überraschungen. Blut und Ekel, wobei ich es sooo erklig gar nicht fand. Wegen meiner nicht gerade hochgesteckten Erwartungen an den Film wurde ich gut unterhalten.


Weltmeister des Bockenburger-Fähren-Wettrennens 2013
You can't just GO to Pigfarts, it's on MARS!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Filme [Re: RzwoDzwo]

Blade Runner 2049

Dr. Strange

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Thranduil

Gefährte

Re: Filme [Re: Der große Hobbit]

Der große Hobbit schrieb:
Blade Runner 2049

Dr. Strange


und wie fandeste die? Stehen beide noch auf meiner to-do-Liste, obwohl ich den original Bladerunner schrecklich einschläfernd fand.

//offtopic// War letzthin auf ner Messe in Augsburg, da musste ich an dich denken und an unseren ersten Bayern-ST *Nostalgie*

Francis Ford Coppola: "My father had always told me: Steal from the best!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Corydoras

Gefährte

Re: Filme [Re: Thranduil]

Justice League

Ich würde mir unter normalen Umständen solche Filme niemals anschauen, aber das Kino hat uns eingeladen, dann sagt man auch nicht nein.

Ich glaub ich hab noch nie einen DC Film gesehen, dementsprechend war ich an mehreren Stellen recht verwirrt. Flash war irgendwie putzig, Cyborg recht farblos und Aquaman sah halt nett aus, aber der war bei weitem nicht so cool, wie es die Trailer vermuten ließen.

Insgesamt fand ich das eher blöd, trashig und fad. Muss man wirklich nicht gesehen haben. Hatte nichtmal optisch viel zu bieten.

___________________________________


Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?

Heirs of Durin
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Filme [Re: Thranduil]

Thranduil schrieb:
Der große Hobbit schrieb:
Blade Runner 2049

Dr. Strange


und wie fandeste die? Stehen beide noch auf meiner to-do-Liste, obwohl ich den original Bladerunner schrecklich einschläfernd fand.

//offtopic// War letzthin auf ner Messe in Augsburg, da musste ich an dich denken und an unseren ersten Bayern-ST *Nostalgie*


Ich fand beide ganz gut. Dr. Strange ist mal wieder erfrischend eine Originstory zu sehen bei all den MCU-Verstrickungen in den restlichen Filmen.

Blade-Runner 2049: Muss ich nochmal sehen wenn er auf BD rauskommt. Kommt nicht ans Original ran (wie kann man den nicht mögen?) aber auf jeden Fall sehenswert.

Aber mich darf man nicht fragen, ich bin kein guter Kritiker.

Und bin normalerweise auch reht hollywood- und klischeeresistent, aber ich hab eben Passengers gesehen, und ich sag sowas nicht oft, aber ich möchte meine 2 Stunden Lebenszeit zurück!
Der ist dermaßen schlecht... und Jennifer Lawrence spielt da besonders mies.


Sonstso: Oh Augsburg, was gabs da für ne Messe?

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Thranduil

Gefährte

Re: Filme [Re: Der große Hobbit]

Habe mich damals auch über mich selber gewundert dass ich den original BR nicht mochte ...aber er war gar so langatmig. ich kam da irgendwie nicht mit und hab mich auch dramaturgisch nicht abgeholt gefühlt.

Passengers - laut imdb soll der ja gut sein, hmmm... JL mag ich ja auch überhaupt nicht. Total überbewertet.

Messe - Interlift, Aufzugsmesse. Für unsere Firma eher ein Randaspekt aber wir wollten uns mal informieren. Achja, auf FB gibt es mittlerweile ein event für ein Bayern ST revival... Hat dich schon jemand eingeladen?

Francis Ford Coppola: "My father had always told me: Steal from the best!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Filme [Re: Thranduil]

Ich bin nicht bei FB


@ Blade Runner und "langatmig": dann brauchst den 2. Teil eigtl. gar nicht anschauen... der ist schon von der Lauflänge her deutlich länger als der erste und nimmt sich eigtl. noch viel mehr Zeit.

Wir, und damit nehm ich mich nicht aus, sind "versaut" von Hollywood-Action-Feuerwerken wo man keine Sekunde zum Nachdenken hat und halten es in der Zeit der durch Internet mitbegründeten kurzen Aufmerksamkeitsspanne oft kaum aus wenn mal etwas mehr Ruhe einkehrt...

@Passengers und imdb: es ist mir auch ein Rätsel wie der da eine 7,0 erreichen kann, aber danach kann man oft nicht gehen.
Nicht nur dass der Film Logiklöcher ohne Ende hat, er nimmt auch so jedes Klischee mit und walzt es auch noch aus bis zur Würgegrenze. Allein die lovestory fand ich nahezu ebenso unerträglich wie Anakin und Padme in Ep. 2 ( und das sage ich, der z.b. Titanic nicht abgeneigt ist...). Nach dem "Twist" (eher Twistchen) hoffte ich es wird nun etwas besser aber nein es ging mit den unglaublichsten Klischees weiter bis zum "bitteren" Ende (für den noch mit letzten Resten an Intelligenz ausgestatteten Zuschauer).

Vom Setting her erinnert mich der Film sehr an den wohl einzigen Schweizer SciFi-Film "Cargo" wo es auch um Aussiedler auf einem Raumschiff auf der Reise zu einer neuen Welt geht, nur nimmt der Film dann eine ganz andere Wendung...
Den muss ich jetzt unbedingt mal wieder anschauen. Ich fand den durchaus empfehlenswert wenn man auch bedenkt wo der gemacht wurde und mit welchen Budgets. Tricktechnik und auch den Ton fand ich recht ansehnlich. Das Schauspiel war bisweilen etwas hölzern glaube ich. Es sind kaum bekannte Schauspieler dabei bis auf ein oder zwei Ausnahmen.

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken