Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Spiele-Forum » Assassin's Creed ~ Nothing is true. Everything is permitted.
Re: Assassin's Creed ~ Nothing is true. Everything is permitted. [Re: Berzelmayr]

In dem ersten abegefilmten Filmmaterial (nun gelöscht) fing es mit "1354 BC THEBEN" an.

Amenophis/Amenhotep III. regiert bis 1351 v.Chr., auf ihn folgte Amenophis/Amenhotep IV., der sich dann in Echnaton umbenennt.

Nun, dass Echnaton noch eine Rolle spielen könnte, währe naheliegend, da er nun mal in die Zeit von 1354 v.Chr. fällt und dann mal eben "just for fun" den Monotheismus erfindet. Wo wir dann auch schon den religösen Aspekt hätten, der in AC ein wichtigen Teil ausmacht.

Vieles aus der altägyptischen Religion wurde später ins Christentum übernommen. Im neuen Trailer hat es den Anschein, als hätten die Templer dort sogar ihren Ursprung, da die Assassinen als die Feinde der vorherrschenden Macht (und dass waren nun mal die Priester in den Tempeln) dargestellt werden.

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Berzelmayr

Gefährte

Re: Assassin's Creed ~ Nothing is true. Everything is permitted. [Re: Ash_Nazg_Thrakatuluk]

Vielleicht gibt es ja eine Art Rückblende wie bei Unity mit dem kurzen Ausflug ins Mittelalter. Die Zeit von gut 2.000 Jahren dürfte für so ein Spiel jedoch mehr Möglichkeiten bieten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

astrolenni

Gefährte

Re: Assassin's Creed ~ Nothing is true. Everything is permitted. [Re: Berzelmayr]

Laut diesem Video wird AC:Origins weeesentlich RPG-ähnlicher, inkl. längerer Nebenquests, Erfahrungspunkten, einem Charakterbaum (ausgereifter als bei Syndicate, wo der Unterschied zwischen Evie und Jacob ja nur in 2-3 Fähigkeiten bestand) und einer fehlenden Minimap, die Skyrim-analog durch einen Kompass am oberen Bildrand ersetzt wird.
Dafür verdient die Adlersicht ihren Namen...



Pfingsten 07 - Mehldieb!

I'm not afraid of dying, but I'm afraid of losing you

Silvester 07: Wer hat da Wasser in meinen Becher getan?

Wo ist meine Kuh?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Schatzzz

Gefährte

Re: Assassin's Creed ~ Nothing is true. Everything is permitted. [Re: astrolenni]

Nachdem der neueste Trailer mich wieder angefixt hat, habe ich mich in den letzten Wochen endlich mal "Assassin's Creed III" gewidmet - und es heute beendet! Es folgen logischerweise Spoiler, also weiterlesen auf eigene Gefahr (aber viele Fans werden es ja eh kennen, es ist ja schon fünf Jahre alt).



Nachdem ich von "Brotherhood" und "Revelations" (vor drei Jahren) ziemlich begeistert war, habe ich zum Nachfolger in Kolonial-Amerika ja nicht so recht Zugang gefunden. Leider ist das so geblieben. Das Setting fand ich eher langweilig (obwohl ich gehofft hatte, als "Hamilton"-Fan inzwischen doch Spaß daran zu haben), die meisten Charaktere waren so austauschbar, dass ich mir viele gar nicht gemerkt habe, die Kämpfe so unspannend, dass ich die meisten Hilfsmittel gar nicht benutzt und erst kurz vor dem Finale mal in eine neue Waffe investiert habe, und dass die Desmond-Handlung in der Gegenwart eher stört, hat sich leider auch nicht verändert. Wobei ich da das Ende mochte.

SPOILER
Wenn Desmond jetzt wirklich tot ist, bin ich ja gespannt, wer ab dem nächsten Teil dafür genutzt wird, in Erinnerungen von Vorfahren einzutauchen. Und was genau Juno jetzt mit der Welt anstellt, ist natürlich auch interessant.


Beim Reiten durch nett animierte, aber für mich wenig atmosphärische Landschaften musste ich vor allem daran denken, wie viel Spaß das bei z.B. "Red Dead Redemption" macht, während ich hier meist eher genervt war, dass man zwischen manchen Missionen erst mal zwei Städte und zwei Waldstücke passieren musste, bis mal wieder was Handlungsrelevantes passiert. Dass die "Fast Travel"-Option einen nur bis zum Rand der jeweiligen Karte bringt statt zum Reiseziel, hat es nicht besonders besser gemacht.

Natürlich war auch vieles gut und spielenswert – an den Seeschlachten habe ich gegen Ende noch Gefallen gefunden, der Twist, dass man den Charakter vom Anfang gar nicht bis zum Schluss spielt, hat was, an der Grafik hätte ich nichts auszusetzen, und altbewährte Konzepte wie klettern und aus dem Hinterhalt erdolchen sind noch immer einwandfrei. Aber im Gegensatz zu den Vorgängerteilen habe ich hier weder Lust, noch Zeit mit Nebenmissionen und Sammeln zu verbringen, noch glaube ich, dass mich irgendwann die Lust überkommen wird, es noch mal zu spielen.

Dafür freue ich mich nun sehr auf "Black Flag" - Piraten und Karibik reizen mich auf jeden Fall mehr als die Entstehung der Vereinigten Staaten. Noch besser wird’s dann mit der Französischen Revolution in "Unity" und Ägypten in "Origins". Sieht so aus, als wäre nur jeder zweite Teil der Reihe was für meinen Geschmack. Aber ich finde sehr gern raus, was da noch so alles kommt!



i go through all this before you wake up
so i can feel happier to be safe up here with you...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Schatzzz

Gefährte

Re: Assassin's Creed ~ Nothing is true. Everything is permitted. [Re: Schatzzz]

Es gibt einen neuen "Assassin's Creed Origins"-Trailer!
Zeigt zwar kein Gameplay, ist aber trotzdem ganz atmosphärisch.



i go through all this before you wake up
so i can feel happier to be safe up here with you...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken