Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » Doof ist das neue Dumm - der Doofheitenthread

Keks

Gefährte

Re: Bernstein weiß: [Re: sphnix]



Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DagorathSupport

Techno-Mage

Re: Bernstein weiß: [Re: Keks]

In Bezug auf:

“Well the laws of Australia prevail in Australia, I can assure you of that. The laws of mathematics are very commendable, but the only law that applies in Australia is the law of Australia,"


Malcolm Turnbull - Australischer Premierminister




   „ Praise Joko
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: Menschheit abschaffen - Klima retten [Re: Dagorath]

Klimaschutz durch Verzicht auf Kinder

Toll, dann habe ich als Kinderloser schon genug fürs Klima getan und darf deshalb ordentlich Gas geben!

Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Bernstein weiß: [Re: Keks]

Keks schrieb:



Welche Seite wäre denn am relevantesten, wenn man da wichtige Auszüge lesen will? Mir ist der Text zu lang und Mangold neigt etwas zum Schwafeln. :/

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Bernstein weiß: [Re: Caddy]

Ich kann nur soviel sagen, er hat seinerzeit auch was Lobendes zu dem Blumenbergroman geschrieben. Und ein kleines Expertenteam hat herausgefunden, dass hier ein Lob verfehlt ist.


In Bezug auf:
Ist der Kapitalismus das schlechthin Böse? Oder ist er einfach eine Wirtschaftsform, die sich aufgrund ihrer enormen Leistungskraft, was Erzeugung und Verteilung von Gütern angeht, durchgesetzt hat, die allerdings – wie alle bekannten Wirtschafts- und Herrschaftsformen – krisenanfällig ist und Ungerechtigkeiten hervorbringt, in Summe aber eben auch große Teile der Welt aus der tiefsten Armut herausgeholt hat, die Kindersterblichkeit eindrucksvoll reduziert und in den westlichen Gesellschaften ein allgemeines Wohlstandsniveau herbeigeführt hat, das historisch einzigartig ist – und in dessen Schutz und Schatten nie gekannte Emanzipationsgewinne zu beobachten sind, von der rechtlichen Gleichstellung der Frau bis zur Ehe für alle? Neigt man zur zweiten Ansicht, wird man den Kapitalismus für seine schreiendsten Absurditäten und Unmenschlichkeiten kritisieren, aber nicht mit Gewalt sprengen wollen.

Interessanterweise jedoch pflegt unsere handelsübliche Kapitalismuskritik eine umfassende Dämonisierung. So gut wie alles, was irgendwie unschön ist, wird dem Kapitalismus in die Schuhe geschoben: nicht nur die Ungleichverteilung des Wohlstands (wobei sich die Menschen an der Einkommensschere mehr stören, als sie sich an den absoluten Zugewinnen erfreuen), sondern ebenso die Leere unserer Liebesbeziehungen, die seelische Einsamkeit, ganz besonders – in jedem zweiten Feuilletonartikel – der Zwang zur Selbstoptimierung, der Mangel an Glück und sogar die Langeweile und der Grad der Selbstsedierung, mit dem wir unser wohlabgehangenes, aber sinnentleertes Leben angeblich klaglos hinnehmen. Man könnte den Eindruck gewinnen, es läge nur am Kapitalismus, dass die Menschen statt großer Gefühle so schmählich prosaisch Geld und Waren austauschen.





Das klingt doch schon mal ganz sinnvoll.
...



(Ich werds jetzt aber auch nimmer ganz lesen; vielleicht wird es ja besser )


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Bernstein weiß: [Re: sphnix]

Ja gut, aber es gibt ja auch noch die ze.tt, die Mangolds vergleichsweise noch irgendwie tiefgehende Analyse auszugleichen vermag:

In Bezug auf:
Immer wieder gibt es Diskussionen über Kleidervorschriften an Schulen. […] Bei sommerlichen Temperaturen sei deshalb auf „übertiefe Dekolletés, bauchfreie Shirts, pofreie Shorts, zu kurze Röcke etc.“ zu verzichten.

Dass diese Regeln in den meisten Fällen natürlich die Kleiderwahl von Mädchen betreffen, liegt auf der Hand. Dennoch findet dieser Sexismus in den meisten Berichten und Kommentaren kaum Beachtung.


Text von hier, Hervorhebung von mir

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Bernstein weiß: [Re: Caddy]

Addendum: Oha, die Autorin studiert Gender Studies. Das macht das Ganze gleich noch viel trauriger.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Das Wir gewinnt [Re: Caddy]


Diese schöne Seite wirbt in München unter anderem mit einem Plakat, auf welchem in etwa steht: "Als wir bei uns die Kunst erfanden, gab es in Ägypten die nächsten 35.000 Jahre nur Sand."

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Das Wir gewinnt [Re: Pyr]

In Bezug auf:
Dort, wo sich die Schwäbische Alb dem Alpenvorland zuneigt, hat sich vor 40.000 Jahren ein gewaltiger Sprung in der Entwicklung hin zum modernen Menschen ereignet. In der Region nahe Ulm, im Alb-Donau-Kreis und im Landkreis Heidenheim fing der eiszeitliche Mensch an, figürliche Darstellungen von Tieren und Menschen sowie die weltweit ersten Musikinstrumente zu erdenken und zu erschaffen. Damit ist diese Region der „welt-kult-ur-sprung“ für Kunst und Musik.



ALTER


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Nutteninfos: [Re: sphnix]

http://www.cosmopolitan.de/heiraten-2017-das-sind-die-brautschuhe-unserer-traeume-80587.html


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken