Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » Doof ist das neue Dumm - der Doofheitenthread

Najade

Gefährte

Doof ist das neue Dumm - der Doofheitenthread

Altes Doofes



.
.
Die langweilige Najade ist langweilig! Die coole Najade ist cool!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm - der Doofheitenthread [Re: Najade]

Hm, irgendwie doof.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm - der Doofheitenthread [Re: Caddy]

Hm, also ich finde vorhersehbare Posts irgendwie doof.

.
.
Die langweilige Najade ist langweilig! Die coole Najade ist cool!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm - der Doofheitenthread [Re: Najade]

Die Wüstenblume ist die Staatsblume Südaustraliens.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm - der Doofheitenthread [Re: Caddy]

Ein Verliebter sieht eine Blume anders als ein Kamel.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm - der Doofheitenthread [Re: Keks]



Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Der FlammiferArdapedia-Admin

Gefahr

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Keks]

Ich fände es romantisch zum Valentinstag ein Kamel geschenkt zu bekommen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

keh

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Der Flammifer]

Ich nicht. Ich bekäme eher den Eindruck, dass jemand eine Anzahlung leisten möchte.

>> deluded feminist <<

There was a loop-hole in my dreaming, so I got out of it.

"People mutht be amuthed." (Dickens, Hard Times)

Know your paradoxes.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Der FlammiferArdapedia-Admin

Gefahr

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: keh]

Aber wenn du das Kamel selbst bekommst? Ist doch besser als wenn es deinem Vater übereignet wird. Und wenn es eine Stute ist, hast du sowohl Milch wie auch ein Transportmittel. Und wenn sich die oder der Schenkende als unzufriedenstellend herausstellt, kannst du direkt auf deinem neu gewonnenen Kamel flüchten (in den Sonnenuntergang reiten). Und wenn ihr viele Jahre miteinander verbracht habt, kannst du es verspeisen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Der Flammifer]

Aber vorher mit Schafen füllen.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

keh

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Der Flammifer]

Der Flammifer schrieb:
Aber wenn du das Kamel selbst bekommst? Ist doch besser als wenn es deinem Vater übereignet wird. Und wenn es eine Stute ist, hast du sowohl Milch wie auch ein Transportmittel. Und wenn sich die oder der Schenkende als unzufriedenstellend herausstellt, kannst du direkt auf deinem neu gewonnenen Kamel flüchten (in den Sonnenuntergang reiten). Und wenn ihr viele Jahre miteinander verbracht habt, kannst du es verspeisen.




Aber da ist noch die Parkthematik, die Futterthematik, Pflege etc. ... Ich könnte allerdings den ersten Kamelfiaker in Wien machen.

>> deluded feminist <<

There was a loop-hole in my dreaming, so I got out of it.

"People mutht be amuthed." (Dickens, Hard Times)

Know your paradoxes.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

El_TardisCo-Moderator

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: keh]

keh schrieb:
den ersten Kamelfiaker in Wien


Eine Marktlücke! Ich bin dafür!

Hoppi ist immer schuld.

Fred - Psycho Weasley Number One

"Emotion is a lonely hunter."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

grashopperCo-Moderator

Haariger Buchling

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: El_Tardis]

El_Tardis schrieb:
keh schrieb:
den ersten Kamelfiaker in Wien


Eine Marktlücke! Ich bin dafür!



Das hat ja durchaus auch Verlesepotential.

Das ist noch gar nichts. Wenn ich mit ihm fertig bin, kann der Shredder fliegen.

There's no room for demons when you're self-possessed


Hoppi ist schuld.

George - Psycho Weasley Number Two
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: grashopper]

Man könnte es leicht zu Ziegenfiaker verlesen

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Keks]

In Bezug auf:
Ein Bützchen gehört zum Brauchtum und gilt nicht als sexuelle Belästigung. Im Karneval geht es locker zu. Was während des übrigen Jahres die Grenze überschreitet, ist an den tollen Ta-gen hinzunehmen. Im Karneval gehört ein Bützchen dazu. Wer dies als sexuelle Belästigung versteht, der sollte den Karneval meiden.



Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Mesalina]

ALLE sollten den Karneval meiden!

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Keks]

was ist ein Bützchen?


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: sphnix]

Ein Küsschen.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Keks]

Ein Achselküsschen?


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: sphnix]

Bei aller Doofheit scheint mir das doch die Grundidee des Karnevals zu treffen: die zeitlich beschränkte Etablierung des nicht der allgemeinen Ordnung entsprechenden als Ordnung.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Caddy]

Ich dachte, im Patriarchat ist der kollektive Gebrauch des weiblichen Volkskörpers durch den männlichen etabliertes Alltagsbrauchtum!


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: sphnix]

Vollkörper!

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Caddy]

geistlos!


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

gwen

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: sphnix]

Ich weiß, wir hatten alle schon mal den Gedanken, aber seriously, Don't Put Wasp Nests In Your Vagina

Wenn jemand fragt, wofür du stehst, sag für Amore!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: gwen]

"Ein vollständiger Abschiebestopp wäre auch ein Sieg für die Terroristen"

Ich glaube, ich erfasse die hinter diesem Satz stehende Logik nicht ganz.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Pyr]

Ja, das hab ich vorhin auch gelesen
Sehr schön find ich aber auch die ganzen Kommentare, die meinen, wenn so ein popeliger Anschlag heißen soll, dass ein Land nicht mehr sicher ist, dann sei Deutschland doch auch schon längst nicht mehr sicher!!!11!einself!!

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Keks]

Für Leute, die nicht "deutsch" genug aussehen, soll das ja auch teilweise stimmen.

Trotzdem, die mayersche Argumentation beschäftigt mich weiterhin. Wenn Menschen, die in Afghanistan Gefahr laufen, Opfer von Anschlägen und dergleichen zu werden, in Deutschland in (relativer) Sicherheit sind, also dem Zugriff der Terroristen entzogen - dann ist das das, was die Terroristen beabsichtigen?
Ich glaube, das geht nur dann auf, wenn man die zusätzliche Prämisse "Terrorist ist der Muslim/Afghane/sonstige Ausländer, der sich in einem westlichen Staat befindet und dort potentiell Ärger machen könnte, nicht zuletzt durch seine Fremdheit/Ausländischkeit." einführt. Dann handelt es sich bei Anschlägen in Afghanistan/etc. ganz klar nicht mehr um Terrorismus, und die Terroristen (= die Anderen) bekommen, was sie wollen, nämlich die Möglichkeit, ungehemmt in Deutschland fremd zu sein.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.

Geändert durch Pyr (03.06.2017 13:46)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Pyr]

Auch schön: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-06/verfassungsschutz-joachim-herrmann-csu-kinder


Der Kommentarteil ist mindestens genauso gut: "Jeder (!) Weg um an Terroristen ranzukommen muß genutzt werden. Jeder!"

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Für Leute, die nicht "deutsch" genug aussehen, soll das ja auch teilweise stimmen.


Das meinen diese Kommentarschreiber bloß nicht

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Keks]

Erstaunlich!

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Pyr]

Ja!

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Keks]

Arbeit macht frei: Frei, sich "wieder in die Gesellschaft zu integrieren".

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Pyr]

Die deutschen Trumpler melden sich zu Wort
In Bezug auf:
Die Autoren des Textes, unter ihnen die Bundestagsabgeordneten Philipp Lengsfeld und Sylvia Pantel, bestreiten demnach eine "solitäre Rolle des Treibhauseffektes" und wenden sich gegen einen einseitig negativen Blick auf die Folgen der Erderwärmung.

So seien "die mit dem Schmelzen des polaren Meereises verbundenen Chancen (eisfreie Nordpassage, neue Fischfangmöglichkeiten, Rohstoffabbau) vermutlich sogar größer als mögliche negative ökologische Effekte", schreiben die CDU-Politiker. Den Weltklimarat IPCC bezeichneten sie als eine Art "Weltrettungszirkus", das Erneuerbare Energiengesetz solle abgeschafft werden.



Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Doof ist das neue Dumm – der Doofheitenthread [Re: Buchfaramir]

Buchfaramir schrieb:
Die deutschen Trumpler melden sich zu Wort
In Bezug auf:
Die Autoren des Textes, unter ihnen die Bundestagsabgeordneten Philipp Lengsfeld und Sylvia Pantel, bestreiten demnach eine "solitäre Rolle des Treibhauseffektes" und wenden sich gegen einen einseitig negativen Blick auf die Folgen der Erderwärmung.

So seien "die mit dem Schmelzen des polaren Meereises verbundenen Chancen (eisfreie Nordpassage, neue Fischfangmöglichkeiten, Rohstoffabbau) vermutlich sogar größer als mögliche negative ökologische Effekte", schreiben die CDU-Politiker. Den Weltklimarat IPCC bezeichneten sie als eine Art "Weltrettungszirkus", das Erneuerbare Energiengesetz solle abgeschafft werden.





"In diesem Kontext findet auch Trumps vermeintlich irrationale Leugnung des Klimawandels seine Erklärung. In der verqueren Logik konservativer Geschäftemacher, zu denen Trump ja selbst gehört, erscheinen alle Formen von Umweltschutz lediglich als lästige wettbewerbsverzerrende Kostenfaktoren, die einem ungebremsten Wirtschaftswachstum im Wege stehen: Kapitalismus ist ein Naturgesetz. Was geht es uns also an, wenn irgendwo Leute vergiftet werden, ertrinken oder verdursten…"

(Gerd Bedszent)

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Beliebig Perfekt-Dummes von einer komplettblöden Seite: [Re: Pyr]

http://www.wunderweib.de/anzeige-der-perfekte-mutter-tochter-tag-mit-essie-82658.html


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Beliebig Perfekt-Dummes von einer komplettblöden Seite: [Re: sphnix]

... ich meinte nicht Seite, sondern Zeitschrift.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Beliebig Perfekt-Dummes von einer komplettblöden Seite: [Re: sphnix]

Größtes Anzeichen von Dummheit: Das Reden von der "Intelligenz".

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Beliebig Perfekt-Dummes von einer komplettblöden Seite: [Re: Pyr]

"Unter den heutigen Schülern Freuds gibt es eine zunehmende Zahl, die das von ihrem Ahnvater verhängte Glücks- und Sinnverbot nicht länger hinzunehmen bereit sind."
Tilman Evers, "Mythos und Emanzipation"


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: Beliebig Perfekt-Dummes von einer komplettblöden Seite: [Re: sphnix]

sphinx schrieb:
"Unter den heutigen Schülern Freuds gibt es eine zunehmende Zahl, die das von ihrem Ahnvater verhängte Glücks- und Sinnverbot nicht länger hinzunehmen bereit sind."
Tilman Evers, "Mythos und Emanzipation"



"Wir hatten vielleicht die falschen Ideale, aber immerhin hatten wir noch Ideale!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ziva

Gefährte

Re: Beliebig Perfekt-Dummes von einer komplettblöden Seite: [Re: ratatoeskr]

"Sie ist feurig. Sie ist stark. Sie glaubt an ihre Möglichkeiten und sie gibt niemals auf und blickt immer positiv nach vorne! Sei auch du so ein Girl im neuen Always Ahead Sport-BH."

Bildunterschrift auf Instagram der exklusiven Sportswear-Marke Lorna Jane.

Ich sach ma so: Thanks, but no thanks.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

AlienorSupport

Ladyhawke

Re: Beliebig Perfekt-Dummes von einer komplettblöden Seite: [Re: Ziva]

Ziva schrieb:
"Sie ist feurig. Sie ist stark. Sie glaubt an ihre Möglichkeiten und sie gibt niemals auf und blickt immer positiv nach vorne! Sei auch du so ein Girl im neuen Always Ahead Sport-BH."

Bildunterschrift auf Instagram der exklusiven Sportswear-Marke Lorna Jane.

Ich sach ma so: Thanks, but no thanks.


Aber wieso, dann braucht man doch nur noch so ein Duschgel, das Cellulite weg- und eine perfekte Figur in Kleidergröße 36 hinzaubert, dazu eine Schachtel Toffifee (= jede Menge tolle Freunde) oder ein paar Tassen Melittakaffee (= glückliches Familienleben) - und schon ist alles geregelt!



+++ Divide By Cucumber Error. Please Reinstall Universe And Reboot. +++
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Beliebig Perfekt-Dummes von einer komplettblöden Seite: [Re: Alienor]

In Bezug auf:
Mein Bruder und viele meiner Cousins und Cousienen leiden seit Kindesalter an schwerer Neurodermitis und Asthma. Bei allen ging es im Impfalter los und bei den meisten ging es auch unmittelbar nach dem Impfen los. Als Kontrollgruppen sehe ich ältere Geschwister, welche nicht geimpft worden sind und hier liegt der Hund begraben.....Keiner der Nichtgeimpften Verwandten leidet unter Neurodermitis, Asthma oder Allergien! Aber eben alle die geimpft wurden!




In Bezug auf:
Ich würde der Zwangsimpfung zustimmen, wenn durch ein Zufalls- bzw. Losverfahren die Ampullen zugeteilt werden.
So dass niemand, egal welcher sozialen Herkunft, weiß, welche Ampulle er bekommt.
Ansonsten besteht Missbrauchsgefahr.
Wir sollten aus der Geschichte lernen!


Bitte was?

Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Mesalina]

In Bezug auf:
ZEIT Wissen: Wo sitzen diese Kraftquellen?

Zernikow: Das kann ein starkes eigenes Ich sein. Oder das Soziale: Auch wenn Kinder wenig Liebe und Unterstützung erlebt haben, kümmern sich manche von ihnen sehr gut um andere und nehmen Stimmungen wahr. Oder sie schöpfen Kraft aus der Musik, dem Sport.

ZEIT Wissen: Woher kommen diese Kräfte?

Zernikow: Sie sind von Anfang an da, vielleicht hat sie der liebe Gott mitgegeben? Wenn man Menschen kennenlernt, die gerade geboren sind und sie dann später im Leben wieder trifft, ist es erstaunlich, wie viel an Persönlichkeit schon bei der Geburt da war



http://www.zeit.de/zeit-wissen/2017/03/todkranke-kinder-paediatrie-jugendklinik-interview


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes

Geändert durch sphinx (22.06.2017 11:37)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: sphnix]

Immerhin:
In Bezug auf:
BORIS ZERNIKOW
wollte eigentlich Umweltschützer werden und gegen Atomkraftwerke kämpfen, blieb dann aber auf seiner Zivildienststelle hängen, der Kinderklinik in Datteln, und begann sich mit den Schmerzen zu beschäftigen, deren Ursache man nicht sieht. Inzwischen ist er der Chefarzt der Klinik, leitet das Schmerzzentrum sowie die Palliativstation und ist Inhaber des Lehrstuhls für Kinderpalliativmedizin an der Uni in Witten.


– erstaunlich, dass das ohne Medizinstudium, allein durch Ausharren mit Aufstiegschancen, aus dem Zivildienst heraus möglich ist.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Caddy]

Schon schön, wenn sich die Ideologie selbst ausspricht.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Pyr]




I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: sphnix]

In Bezug auf:
4. Achten Sie darauf, wer unterschreibt

Das Ergebnis der gemeinsam Untersuchung von SPIEGEL und Bayerischem Rundfunk zeigt: Männer mit arabisch oder türkisch klingendem Namen bekommen seltener Antworten als Frauen mit deutschem Namen. Sucht ein Paar eine Wohnung, könnte es also für die Erfolgsaussichten besser sein, wenn Hanna und nicht Ismail die Mail an den Makler schreibt - bei der Besichtigung können dann beide zusammen überzeugen.



Wie bitte?

Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Mesalina]

Wusstest Du das nicht?

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aquilegia

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Mesalina]

Ich hab auch schon öfter im Namen meiner peruanischen Nachbarn bei potentiellen Vermietern angerufen.

Wenn du z.B. Rentner hier im dörflichen Umland bist und einen starken Akzent und komische Satzdreher nicht mal verstehst, bist du wohl eher nicht so gewillt, an denjenigen zu vermieten.

******* ****** ****** ****** ****** ****** ****** ******
Tread softly because you tread on my dreams
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gamina

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Aquilegia]

Ein Kollege von mir - nennen wir ihn mal Artak Franz Schröder - hat sich jahrelang immer als Artak Schröder beworben und meist Absage auf Absage kassiert. Als Franz Schröder lief es dann geschmiert.

Mess me around until my heart breaks
I just need to feel it
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Keks]

Keks schrieb:
Wusstest Du das nicht?


... ich gebe zu, diese Frage war auch doof Ich hatte mich nur gewundert, weil ich dachte, das sei ziemlich allgemein bekannt.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Keks]

Keks schrieb:
Wusstest Du das nicht?


Doch. Aber das macht es nicht weniger dum oder ekelhaft.

Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Mesalina]

Mesalina schrieb:
Keks schrieb:
Wusstest Du das nicht?


Doch. Aber das macht es nicht weniger dum oder ekelhaft.


Nee, klar. Ich hatte Deine Reaktion nur als Erstaunen interpretiert, so als wäre das halt was neues für Dich.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Keks]

FB-Kommentar schrieb:
Nicht böse sein....aber Ramadan ist doch kein richtiger Fastenmonat.
Fasten heisst doch, sich "jeder" Nahrung zu enthalten.
Trinken kann erlaubt sein.
Am Abend dann anzufangen zu essen, ist kein Fasten im gläubigen Sinn.
Es gibt Christen die fasten (wie Jesus) 40 Tage ohne jedwede Nahrung.

Wenn man die Nacht über isst, bekommt der Körper alle Nährstoffe und Flüssigkeit.
Also können Muslime doch nicht so geschwächt sein.
Ok tagsüber nichts trinken kann natürlich bei Hitze schaden.

War das im Sinne Mohammeds?
Der kannte doch das Fasten wie es üblich war im orientalischem Raum.
Ist eine Feststellung und Frage.



Hä?

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Keks]

Damit wäre dann auch endlich bewiesen, dass es sich beim Islam nicht um eine Religion handelt, sondern um eine Ideologie. Und Ideologien sollten nicht den Schutz der Religionsfreiheit genießen!

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Pyr]

Ich habe noch jemanden gefunden, der das auch so sieht

In Bezug auf:
Weiß die SPD was sie da feiert ?
Der Ramadan ist das Fest an dem der Teufel dem Mohammed das Mordanweisungsbuch Koran aufzwang.
Die für die Muslime im Koran stehenden zeitlos gültigen Befehle Mohammeds befehlen alle Nichtmuslime der Welt, die das Verbrechen Islam und seine bestialischen Anweisungen ablehnen zu rauben, zu töten, ihnen Arme und Beine abzuhacken, ihre Frauen zu vergewaltigen. Das ist Islam und das feiert hier die SPD gemeinsam mit den Mohammeds.

Ich will mit solchen Verbrechern nichts aber auch gar nichts gemein haben.





Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Keks]



Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Mesalina]

Aber es gibt doch bessere Weisheiten!

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Mesalina]

Mesalina schrieb:


ich hoffe, das ist auch InspiroBot


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: sphnix]

Es ist viel zu einfach, das hier zu posten, aber...ich kann grad nicht anders

In Bezug auf:
"Krebs" ist ein Selbsthilfeprogramm des Körpers, dessen Mechanismus entweder von der Schulmedizin nicht verstanden wird oder nicht verstanden werden soll. Nichts ist für den Patienten so wichtig, wie in sich zu gehen und den diesbezüglichen Konfliktschock aufzulösen, der offensichtlich dahinter steckt. Dieser kann auch durchaus schon länger zurückliegen. Aber die Chemietortur an den Patienten ist definitiv nicht der richtige Weg[...]



In Bezug auf:
Es gibt beweisbar keine "Metastasen" - es gibt aber Zweitkrebse durch neue Konfliktschocks.




In Bezug auf:
Ich bin SEHR dankbar für dieses Buch, bringt es doch die Gewißheit, nicht allein und hilflos auf sich selbst gestellt zu sein, sollte einen einmal die Diagnose "Krebs" erwischen. Jeder sollte es lesen, denn man bekommt als Patient ganz andere Argumentations- und Verhaltensmöglichkeiten, wenn man sich dann mit den Ärzten unterhält. Wenn jeder entsprechend reagiert dürfte der Pharmaindustrie bald eine riesengroße Einkommensquelle abhanden kommen - und viele Menschen würden gerettet werden!



Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gwein

Happy Hour Pirat

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Mesalina]

Das ist wirklich ein käuflich zu erwerbenden Buch?



* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Übernachtung im Maritim 276,-EUR, Essen im Maritim 39,-EUR. Ein Foto mit Mark... Unbezahlbar!!!

Nachtaktive Lebensform

Gedächtnisschaf
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Gwein]

http://www.mein-wahres-ich.de/auf-welcher-evolutionsstufe-befindet-sich-dein-partner.html


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: sphnix]

Die CSU glänzt mal wieder

In Bezug auf:
Es ist keine reaktionäre Grundhaltung, wenn man sich Gedanken macht, welche Bezugspersonen für Kinder die bestmöglichen sind. Und da bin ich der Meinung: Kinder brauchen Vater und Mutter.



In Bezug auf:
Wir haben in der CSU nach langer Diskussion festgestellt: Die Ehe besteht nur zwischen Mann und Frau. Da niemand diskriminiert werden soll, wurden viele Rechte angeglichen. Aber bei der Adoption geht es mehr um die Kinder als um die Eltern.



In Bezug auf:
Es geht beim Kind ganz entscheidend darum, die bestmöglichen Voraussetzungen zu schaffen. Und das sind eben Vater und Mutter.



In Bezug auf:
Ehe ist ein Ort der Verlässlichkeit. Dazu gehört die christlich geprägte Gewissheit, dass sie ein Bund zwischen Mann und Frau ist. Man braucht gute Gründe, um solche Gewissheiten aufzugeben. Ich sehe diese Gründe nicht.





Artikel


... den Zwischentitel seh ich ja jetzt erst

Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Mesalina]

""Die Homoehe ist ein Schachzug des Teufels", so die objektiv wahre Erkenntnis seiner Heiligkeit, Papst Franiskus.
Und auch sein hochgeschätzter Vorgänger, Papst Benedikt XVI sprach die Wahrheit: "Die Homo-Ehe bedroht die Zukunft der Menschheit."
So ist doch die Ehe aus Mann und Frau der "einzige Ort, an dem Menschen auf natürliche Weise gezeugt und zur Welt gebracht werden", wie der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer klarstellt."

alle Kinder, die außerhalb einer Ehe gezeugt und geboren werden sind also "unnatürlich"...aha

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Mesalina]

Mesalina schrieb:
Die CSU glänzt mal wieder



Sobald die bürgerliche Form bedroht scheint, wähnt man sich auf einmal wieder "christlich". Sonst fällt das nirgendwo ins Gewicht.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: NaugrimNogrod]

NaugrimNogrod schrieb:


alle Kinder, die außerhalb einer Ehe gezeugt und geboren werden sind also "unnatürlich"...aha




das ist besonders schön, als da früher - also, damals eben , ganz grob, im "mittelalter" - gerade Kinder (Adliger/später Bürgerlicher), die unehelich gezeugt wurden, als "natürliche Kinder" firmierten. Gerade die Kirche unterschied also sehr wohl (und innerhalb ihres Denkmodells auch äußerst logisch) die ehelichen Kinder als genau nicht-natürlich entstanden. Ok, das ist ein deutlich veränderter Begriff von Natur, aaaber ein hochrangiges Kirchenmitglied sollte das eigentlich wissen
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Im Namen Iherr Mesalinität mit der Doppelungsscheu: Dieses stand in der ZEIT Wissen [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Mesalina schrieb:
Die CSU glänzt mal wieder



Sobald die bürgerliche Form bedroht scheint, wähnt man sich auf einmal wieder "christlich". Sonst fällt das nirgendwo ins Gewicht.


Die CSU kann das aber auch ohne Bezug auf »Christlichkeit«.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Ichfassesnicht :ugly: [Re: Caddy]

https://broadly.vice.com/de/article/ezjy...with-their-exes

Es gibt hier wirklich nichts, was NICHT dumm ist, glaube ich.

In Bezug auf:

Teilnehmer, bei denen „hohe dunkle Persönlichkeitsanteile" festgestellt wurden




...... dazu fällt mir auch nichts mehr ein


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Ichfassesnicht :ugly: [Re: sphnix]

Wie sind denn da die EU-Grenzwerte?

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Es gibt Dinge, die ich glaube. Und dann gibt es diese Kritik: [Re: Pyr]

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ki...n-13475178.html

In Bezug auf:

Branagh und Weitz haben mit dem „Cinderella“-Stoff und dem Disney-Animationsfilm von 1950 für ihre in Spektakeldingen durchaus anspruchsvolle Gegenwartsklientel dasselbe getan, was Joyce im „Ulysses“ mit Homers „Odyssee“ angestellt hat, nämlich das mythische Zeug eben nicht aktualisiert, sondern historisiert. Dublin war ja, als Joyce’ Buch erschien, schon nicht mehr so, wie er sich’s als Schauplatz für seinen modernen Odysseus eingerichtet hat, und die Welt, in die Branagh und Weitz ihr Aschenputtel setzen, ist ebenfalls Vergangenheit: das Ende des Mittelalters nämlich, der aufgeklärte Absolutismus, als die klügsten Fürsten sich mal mit dem Adel gegen die aufstrebenden Bürger, mal mit diesen gegen den zurückgefallenen Adel arrangierten, um selbst an der Macht zu bleiben. Der Staatsapparat, in „Cinderella“ vertreten durch Skarsgård, bevorzugt die adlige Option und will den Prinzen mit einer Blaublütigen von auswärts verkuppeln. Der junge Fürst aber erwählt das Mädchen aus dem tüchtigen und tugendhaften Volk, kurz: dem Bürgertum, das es heute so längst nicht mehr gibt.




Da kann nicht stehen, was ich gelesen habe. Das KANN nicht da stehen. Nein, nein, nein.
Von wem wird ein kritiker, der so etwas zusammenschmiert, bezahlt?


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes

Geändert durch sphinx (07.07.2017 11:33)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: Es gibt Dinge, die ich glaube. Und dann gibt es diesen Anwalt: [Re: sphnix]

Andreas Beuth über die Krawalle in Hamburg:
In Bezug auf:
Wir als Autonome und ich als Sprecher der Autonomen haben gewisse Sympathien für solche Aktionen, aber bitte doch nicht im eigenen Viertel, wo wir wohnen. Also warum nicht irgendwie in Pöseldorf oder Blankenese, also da gibt’s auch bei uns großes Unverständnis, dass man im Schanzenviertel die eigenen Geschäfte zerlegt.



Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Wie soll man mit dieser Alltagswirklichkeit eigentlich real noch kommunizieren? [Re: Buchfaramir]

Gerade wurde im Ubahn-Fernsehen ein Buch einer Verhaltensforscherin angepriesen, in welchem "wir" von Tieren in Sachen, Zitat: Partnerschaft, Beruf und innerer Balance lernen können.

Ich für meinen Teil möchte gerne meinen Austritt aus der Biologie wie aus der Gattung beantragen.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Wie soll man mit dieser Alltagswirklichkeit eigentlich real noch kommunizieren? [Re: Pyr]

Ach, wenn ich meine Schildkröte so betrachte, wie sie Baumstämme fickt & in Schlappen beißt, da kann man sicher was für den Beruf und so für sich privat mitnehmen.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Wie soll man mit dieser Alltagswirklichkeit eigentlich real noch kommunizieren? [Re: sphnix]

Ehe für alle

In Bezug auf:
Die neue Regelung definiere Ehe anders als das Grundgesetz, sagte der Erzbischof. "Für den Rechtsfrieden in Deutschland" wäre ein Urteil gut, unabhängig von seinem Ausgang.



:.pyr:

Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Wie soll man mit dieser Alltagswirklichkeit eigentlich real noch kommunizieren? [Re: Mesalina]

Ich möchte noch auf einen Punkt kommen, der mir ganz persönlich am Herzen liegt: Der linke Terror.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Wie soll man mit dieser Alltagswirklichkeit eigentlich real noch kommunizieren? [Re: Pyr]

Nachdem ich von Bosbach bei Maischberger gelernt habe, dass es eh keine Polizeigewalt geben kann, da die einzigen, die zu solchen Themen Sinnvolles und Richtiges sagen können, die Einsatzleiter der Polizei sind und diese nun einmal bisher keine Polizeigewalt festgestellt haben, ist die Kennzeichnung sowieso überflüssig.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Bernstein weiß: [Re: Caddy]

Die Gewalt im Allgemeinen
muß der Bürger strikt verneinen
sonst kriegt er eins auf den Hut
bis er sie verneinen tut



I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Bernstein weiß: [Re: sphnix]

sphinx schrieb:
Die Gewalt im Allgemeinen
muß der Bürger strikt verneinen
sonst kriegt er eins auf den Hut
bis er sie verneinen tut






Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Bernstein weiß: [Re: Keks]



Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Bernstein weiß: [Re: Keks]

Keks schrieb:
sphinx schrieb:
Die Gewalt im Allgemeinen
muß der Bürger strikt verneinen
sonst kriegt er eins auf den Hut
bis er sie verneinen tut






Ich finde leider gerade nirgendwo das vollständige.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Bernstein weiß: [Re: sphnix]



Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DagorathSupport

Techno-Mage

Re: Bernstein weiß: [Re: Keks]

In Bezug auf:

“Well the laws of Australia prevail in Australia, I can assure you of that. The laws of mathematics are very commendable, but the only law that applies in Australia is the law of Australia,"


Malcolm Turnbull - Australischer Premierminister




   „ Praise Joko
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: Menschheit abschaffen - Klima retten [Re: Dagorath]

Klimaschutz durch Verzicht auf Kinder

Toll, dann habe ich als Kinderloser schon genug fürs Klima getan und darf deshalb ordentlich Gas geben!

Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Bernstein weiß: [Re: Keks]

Keks schrieb:



Welche Seite wäre denn am relevantesten, wenn man da wichtige Auszüge lesen will? Mir ist der Text zu lang und Mangold neigt etwas zum Schwafeln. :/

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Bernstein weiß: [Re: Caddy]

Ich kann nur soviel sagen, er hat seinerzeit auch was Lobendes zu dem Blumenbergroman geschrieben. Und ein kleines Expertenteam hat herausgefunden, dass hier ein Lob verfehlt ist.


In Bezug auf:
Ist der Kapitalismus das schlechthin Böse? Oder ist er einfach eine Wirtschaftsform, die sich aufgrund ihrer enormen Leistungskraft, was Erzeugung und Verteilung von Gütern angeht, durchgesetzt hat, die allerdings – wie alle bekannten Wirtschafts- und Herrschaftsformen – krisenanfällig ist und Ungerechtigkeiten hervorbringt, in Summe aber eben auch große Teile der Welt aus der tiefsten Armut herausgeholt hat, die Kindersterblichkeit eindrucksvoll reduziert und in den westlichen Gesellschaften ein allgemeines Wohlstandsniveau herbeigeführt hat, das historisch einzigartig ist – und in dessen Schutz und Schatten nie gekannte Emanzipationsgewinne zu beobachten sind, von der rechtlichen Gleichstellung der Frau bis zur Ehe für alle? Neigt man zur zweiten Ansicht, wird man den Kapitalismus für seine schreiendsten Absurditäten und Unmenschlichkeiten kritisieren, aber nicht mit Gewalt sprengen wollen.

Interessanterweise jedoch pflegt unsere handelsübliche Kapitalismuskritik eine umfassende Dämonisierung. So gut wie alles, was irgendwie unschön ist, wird dem Kapitalismus in die Schuhe geschoben: nicht nur die Ungleichverteilung des Wohlstands (wobei sich die Menschen an der Einkommensschere mehr stören, als sie sich an den absoluten Zugewinnen erfreuen), sondern ebenso die Leere unserer Liebesbeziehungen, die seelische Einsamkeit, ganz besonders – in jedem zweiten Feuilletonartikel – der Zwang zur Selbstoptimierung, der Mangel an Glück und sogar die Langeweile und der Grad der Selbstsedierung, mit dem wir unser wohlabgehangenes, aber sinnentleertes Leben angeblich klaglos hinnehmen. Man könnte den Eindruck gewinnen, es läge nur am Kapitalismus, dass die Menschen statt großer Gefühle so schmählich prosaisch Geld und Waren austauschen.





Das klingt doch schon mal ganz sinnvoll.
...



(Ich werds jetzt aber auch nimmer ganz lesen; vielleicht wird es ja besser )


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Bernstein weiß: [Re: sphnix]

Ja gut, aber es gibt ja auch noch die ze.tt, die Mangolds vergleichsweise noch irgendwie tiefgehende Analyse auszugleichen vermag:

In Bezug auf:
Immer wieder gibt es Diskussionen über Kleidervorschriften an Schulen. […] Bei sommerlichen Temperaturen sei deshalb auf „übertiefe Dekolletés, bauchfreie Shirts, pofreie Shorts, zu kurze Röcke etc.“ zu verzichten.

Dass diese Regeln in den meisten Fällen natürlich die Kleiderwahl von Mädchen betreffen, liegt auf der Hand. Dennoch findet dieser Sexismus in den meisten Berichten und Kommentaren kaum Beachtung.


Text von hier, Hervorhebung von mir

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Bernstein weiß: [Re: Caddy]

Addendum: Oha, die Autorin studiert Gender Studies. Das macht das Ganze gleich noch viel trauriger.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Das Wir gewinnt [Re: Caddy]


Diese schöne Seite wirbt in München unter anderem mit einem Plakat, auf welchem in etwa steht: "Als wir bei uns die Kunst erfanden, gab es in Ägypten die nächsten 35.000 Jahre nur Sand."

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Das Wir gewinnt [Re: Pyr]

In Bezug auf:
Dort, wo sich die Schwäbische Alb dem Alpenvorland zuneigt, hat sich vor 40.000 Jahren ein gewaltiger Sprung in der Entwicklung hin zum modernen Menschen ereignet. In der Region nahe Ulm, im Alb-Donau-Kreis und im Landkreis Heidenheim fing der eiszeitliche Mensch an, figürliche Darstellungen von Tieren und Menschen sowie die weltweit ersten Musikinstrumente zu erdenken und zu erschaffen. Damit ist diese Region der „welt-kult-ur-sprung“ für Kunst und Musik.



ALTER


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Nutteninfos: [Re: sphnix]

http://www.cosmopolitan.de/heiraten-2017-das-sind-die-brautschuhe-unserer-traeume-80587.html


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Nutteninfos: [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Es gibt in der Tat sehr viele Männer, die niemals eine Frau verlassen würden. Weil es biologisch so aussieht, dass ein Mann, der seine Frau vor die Höhle setzt, ein Riesenars...loch ist. Schließlich wäre die Steinzeitfrau seinerzeit ohne seinen Schutz, die Höhle und die Versorgung verstorben.
Der biologische Weg einer Trennung sieht also vor, dass ein neues Männchen die Frau aus der Höhle verschleppt und mitnimmt. Dann ist der Weg auch für ihn wieder frei. Das ist der biologische Hintergrund, warum sich Männer mit Trennungen so schwer tun, dazu kommt noch oft der moralische/die Erziehung, wo Mann gelernt hat, Verantwortung zu übernehmen (z.B. für eine Familie).



...

Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Nutteninfos: [Re: Mesalina]



.
.
Die langweilige Najade ist langweilig! Die coole Najade ist cool!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Nutteninfos: [Re: Najade]

Zoltán Kovács schrieb:
Wie können Sie bei einem Plakatmotiv sagen, dass es sich um einen Juden handelt? Das ist doch eine umgedrehte Logik. Nur weil jemand Eigenschaften eines Juden hat, vermuten Sie, er ist ein Jude. Das ist Rassismus. Und Sie wollen uns Rassismus unterstellen?





Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Nutteninfos: [Re: Keks]

Schön.

Wer ist der Typ?

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Nutteninfos: [Re: Amata]

Órbans Presseminister, sagt Zeit Online.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Nutteninfos: [Re: Keks]

Bezogen auf George Soros?

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Nutteninfos: [Re: Caddy]

In Bezug auf:

Ahlers: Es scheint tatsächlich so zu sein, dass viele Männer eine gleichaltrige, starke Frau in Führungsposition, die womöglich mehr verdient als sie selbst, als Selbstwertbedrohung erleben und lieber jemanden wählen, der in sozioökonomischer Sicht unter ihnen steht. Was dazu führt, dass Frauen in Führungspositionen statistisch gesehen signifikant überdurchschnittlich häufiger Single sind.

ZEITmagazin ONLINE: Und Frauen fühlen sich weniger von einem Partner mit höherem sozioökonomischen Status bedroht als Männer?

Ahlers: Ja. Ich denke, dass Frauen an dieser Stelle weniger selbstwertschwach sind als Männer. Viele Frauen wünschen sich beinahe einen über ihnen stehenden Mann. Das beginnt mit der Körperhöhe und geht weiter mit dem Jahreseinkommen.




http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/20...terview/seite-2

Ja, genau, das wird es sein


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Nutteninfos: [Re: sphnix]



Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Nutteninfos: [Re: Keks]




I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Schnupfeninfos: Im Dummheitenthread wäre das OT, aber doof ist es halt schon [Re: sphnix]

Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Schnupfen, gnah.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Schnupfeninfos: Im Dummheitenthread wäre das OT, aber doof ist es halt schon [Re: Caddy]

Da hat man schon die Hoffnung, es würde endlich mal wer was inhaltlich Interessantes schreiben oder kommentieren, und dann kommt doch nur wieder lamoryantes Privatgeflenne.




Übrigens muss ich die Kopfschmerzen geahnt haben, denn ich habe sie ganz sinnlos und ohne persönliche Bezüge ins Sonntagsgereime eingebaut. Sehr schön, sehr schön.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Sowas gibt es echt? [Re: sphnix]

https://www.youtube.com/watch?v=B4O4e_4hkLU



I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Nun werden Gesetze verschärft, Bußgelder erhöht. Aber ob sich damit der menschliche Urtrieb bändigen lässt, sich am Leid der anderen zu weiden, der nun durch das Smartphone noch befeuert wird?


http://www.sueddeutsche.de/panorama/bade...teigt-1.3612569

------------------


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: sphnix]

NZZ laut Klappentext schrieb:
Milan Kunderas Roman mutet wie ein kühnes intellektuelles Feuerwerk an, in welches sich immer wieder auch die Raketen des Sentiments und der Sinnlichkeit mischen.


Klappentext weiterhin schrieb:
Die verschlungene Liebesgeschichte zwischen Tomas und Teresa gibt den Rahmen ab für einen der witzigsten und intelligentesten Romane der Gegenwart, der zugleich Leselust und höchste intellektuelle Ansprüche befriedigt.



Armer Kundera

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: Keks]

In Bezug auf:
Viele Ehefrauen sollten froh sein, dass es Prostituierte gibt, die ihre Ehemänner davor behüten, eine „echte“ Zweitbeziehung aufzubauen.


Wie bitte?

Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: Mesalina]

Woher ist das?

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Mein alter Freund C. G. Jung sagt: [Re: Amata]

„Die Tendenz zur Autonomie verrät sich vor allem in den Affektzuständen, auch in denen Normaler. Im Zustand eines heftigen Affektes sagt oder tut man Dinge, die das übliche Maß übersteigen. Es braucht nicht viel: Liebe und Haß, Freude und Trauer genügen oft, um eine Vertauschung des Ich gegen das Unbewußte herbeizuführen. Selbst sehr fremdartige Ideen können sich bei solcher Gelegenheit sonst gesunder Menschen bemächtigen. [...] sogar ganze Völker können auf solche Art gepackt werden in Form von geistigen Epidemien.
Die Autonomie des Unbewußten fängt dort an, wo Emotionen entstehen. Emotionen sind instinktive, unwillkürliche Reaktionen, welche die rationale Ordnung des Bewußtseins durch elementare Ausbrüche stören. Affekte werden nicht durch den Willen ‚gemacht‘, sondern sie entstehen. [...] Je heftiger ein Affekt ist, desto mehr nähert er sich dem Krankhaften, das heißt jenem Zustand, in dem das Ichbewußtsein von autonomen und öfters vorher unbewußten Inhalten auf die Seite geschoben wird.“


(aus: Bewußtsein, Unbewußtes und Individuation)


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Mein alter Freund C. G. Jung sagt: [Re: sphnix]

Das geht doch auch kürzer:

"Maybe feelings are feelings because we can't control them." (Gary Johnston)

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Mein alter Freund C. G. Jung sagt: [Re: Pyr]




I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: Amata]

Amata schrieb:
Woher ist das?


Internetforum.

Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: Mesalina]

CG, mein alter Freund ...
(Diesmal aus "Das symbolische Leben):

„Wir glauben an den Wohlfahrtsstaat, an den Weltfrieden, mehr oder weniger an die Gleichberechtigung aller Menschen, an die ewiggültigen Menschenrecht, an Gerechtigkeit und Wahrheit und (nicht zu laut) an das Reich Gottes auf Erden.
In Wirklichkeit ist es die traurige Wahrheit, daß unsere Welt und das Leben aus unerbittlichen Gegensätzen besteht, aus [...] Wohlergehen und Leid, Geburt und Tod, Gut und Böse. [...] Leben und Welt sind ein Schlachtfeld, waren es immer schon und werden es immer sein, und wäre dies nicht der Fall, so würde das Dasein bald ein Ende nehmen.“

Vortrefflich, wie hier Welterklärertonfall, Kuturpessimismus und ein feines kleines "Und das ist auch gut so" zur affirmativen Soße verrührt werden.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: sphnix]

selbiger:

„Warum sollten wir uns um Anschauungen bringen, die sich in Krisen als hilfreich erweisen und unser Dasein mit Sinn erfüllen würden? Wieso wissen wir, daß solche Ideen nicht wahr sind? [...]Die Entscheidung bleibt uns selbst überlassen. Wir sind völlig frei, unseren Standpunkt selber zu wählen. Er wird in jedem Fall willkürlich sein.“

Pastorenhaushalte scheinen wirklich zu Schwachsinn zu führen


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: sphnix]

Yahoo-Bildgalerie:
In Bezug auf:
Liegt ein Fluch auf Harry Potter? 9 Stars aus den Filmen sind bereits tot!



Ist jetzt nicht so irre verwunderlich, wenn man bedenkt, dass von diesen neun vier davon über 70 waren, nämlich 91, 77, 79 und 72 Jahre alt. Weitere zwei waren mit 69 Jahren knapp an der 70 dran. Das heißt grob zwei Drittel der Verstorbenen hatten bereits ein Alter erreicht, wo es tragisch aber nicht mehr allzu verwunderlich war. Da von Fluch zu sprechen, finde ich mal völlig bescheuert (zumal die Filmreihe ja 2011 endete, was auch schon wieder über ein halbes Jahrzehnt her ist)!

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: mohrchen]

Abgesehen natürlich von dem von dir Geschriebenen ist es auch einfach insgesamt dämlich, einen Film/Filmreihe als verflucht zu betrachten.

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: Sowas gibt es echt? [Re: Amata]

Leserkommentar auf Focus Online zur Attacke in Charlottesville:
In Bezug auf:
US-Stadt Charlottesville - Deutsche Medien

Lieber Focus, ich habe nichts dagegen das auch solche Artikel wie oben veröffentlicht werden! Allerdings finde ich es sehr seltsam, dass hier im Land Tag täglich Straftaten von Migranten und Flüchtlingen stattfinden und man liest sehr wenig bis gar nichts darüber! Wie kommt das nur und woran liegt das!? Ein Schelm der böses dabei denkt!



Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gyrdoin

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: Buchfaramir]

Wenn man bedenkt, dass darüber nicht berichtet wird, scheint der betreffende Leser über die Maße informiert zu sein. Wozu braucht es also noch Artikel von Focus Online in der Sache?

Die Welt ist dazu da, um von uns kaputt gedacht zu werden.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: Sowas gibt es echt? [Re: Gyrdoin]

Lt. CNN schrieb die rechtsextremistische Website "The Daily Stormer" über das Todesopfer von Charlottesville:
In Bezug auf:
Despite feigned outrage by the media, most people are glad she is dead, as she is the definition of uselessness... A 32-year-old woman without children is a burden on society and has no value."


Auf Nachfrage der Washington Post legte der Betreiber der Website nach:
In Bezug auf:
Women who don’t have children are abandoning their natural duty and breaking the social contract, and they should be ostracized for it.



Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: Buchfaramir]

Vielleicht schaffe ich es nachher noch, einzelne Punkte herauszugreifen; aber konkret denke ich mir einfach nur: Uni macht anscheinend blöd und leer. Oder ist es nur der Uni-Pseudojournalismus, quasi das Fazitbasteln für den zu verblödenden Nichtakademiker?
https://www.uni-muenchen.de/aktuelles/medien/mum/artikel_mum/partnerschaft.html


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Uial

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: Buchfaramir]

Buchfaramir schrieb:
Lt. CNN schrieb die rechtsextremistische Website "The Daily Stormer" über das Todesopfer von Charlottesville:
In Bezug auf:
Despite feigned outrage by the media, most people are glad she is dead, as she is the definition of uselessness... A 32-year-old woman without children is a burden on society and has no value."


Auf Nachfrage der Washington Post legte der Betreiber der Website nach:
In Bezug auf:
Women who don’t have children are abandoning their natural duty and breaking the social contract, and they should be ostracized for it.





Die "Highlights" alleine reichen nicht, die ganze Seite gehört hier rein!


Because you hold great power you gradually fail
to understand the importance of things that cannot be recovered.
If you give up on life, then I'll take it from you before you forget who you were.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: Uial]

Man möchte brechen

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: Keks]

...ja, Knochen

.
.
Die langweilige Najade ist langweilig! Die coole Najade ist cool!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: Najade]

...






...







...







Ich nehme an, die Formulierung ist so ausgesucht, dass eine Verleumdungsklage gerade umschifft wurde? Schade.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: Pyr]

Welche Formulierung? Die über die Leser des besagten Buches?


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: sphnix]

Eben jene.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: Pyr]

wo hast das denn her?


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: sphnix]

Neulich in irgendeinem Kaff gesehen: so Warnschilder mit "fahr vorsichtig, es könnte auch Dein Kind sein!". Ernsthaft, man sollte auch ohne den gedanklichen Umweg über das eigene Kind in der Lage sein, niemanden überfahren zu wollen

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Sowas gibt es echt? [Re: Keks]

nö ich nicht.

ich weiß ja warum ich keine Kinder will.

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Sowas gibt es echt? [Re: Keks]



.
.
Die langweilige Najade ist langweilig! Die coole Najade ist cool!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Anmerkung zu letztens: [Re: Najade]

Bei Dean&David haben sie Servietten, wo draufsteht, dass man seinen D&D-Fraß fotografieren und ihnen schicken soll. Ich nehme an, das ist kein ganz origineller Schritt zu noch mehr Debilität, aber grenzdebil isses schon.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

keh

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: sphnix]

Das habe ich anderswo auch schon gesehen und bin dann prompt nicht mehr hingegangen (was u.a. auch daran lag, dass die Qualität des Essens die furchtbare Hallenatmosphäre und Schwimmbadakustik, zu der all diese schmucklosen Hipsterlokale neigen, nicht aufwiegen konnte und ich nach 1/2 Stunde Aufenthalt Ohrenklingeln und Kopfweh hatte).

>> deluded feminist <<

There was a loop-hole in my dreaming, so I got out of it.

"People mutht be amuthed." (Dickens, Hard Times)

Know your paradoxes.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DagorathSupport

Techno-Mage

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: keh]

In Bezug auf:

NPD-Politiker will arabische Hausnummern abschaffen und wird zur Lachnummer

Uwe Faust vom saarländischen Ableger der Satire-Partei Die Partei stellte dem NPD-Politiker eine kleine Falle. Während der Diskussion fragte er: "Herr Best, laut Baugesetzbuch, Paragraph 126, ist jeder Eigentümer verpflichtet, sein Grundstück mit der durch die Gemeinde vorgegebene Nummer zu kennzeichnen. Jetzt ist mir erschreckend aufgefallen, dass in Völklingen viele Hausnummern mit arabischen Zahlen gekennzeichnet sind. Wie möchten Sie gegen die schleichende Überfremdung vorgehen?"

Die 600 Gäste der Veranstaltung brachen in schallendes Gelächter aus, wie auf einer Audio-Aufnahme des Saarländischen Rundfunks zu hören ist. Doch davon ließ sich Best nicht irritieren. Der Grund für das Amüsement des Publikums blieb ihm offenbar rätselhaft. "Da warten Sie mal ab, Herr Faust, bis ich Oberbürgermeister bin. Da werd ich das ändern. Da werden da mal normale Zahlen drankommen", antwortete er im vollen Ernst.





   „ Praise Joko
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

keh

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: Dagorath]



>> deluded feminist <<

There was a loop-hole in my dreaming, so I got out of it.

"People mutht be amuthed." (Dickens, Hard Times)

Know your paradoxes.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

keh

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: keh]

Ich hab mich auf YT zu Germany's Next Topmodel verirrt. Jetzt weiß ich, warum ich mir sowas nicht anschaue.

>> deluded feminist <<

There was a loop-hole in my dreaming, so I got out of it.

"People mutht be amuthed." (Dickens, Hard Times)

Know your paradoxes.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Anmerkung zu letztens: [Re: keh]

Weil du nicht in Germany wohnst?

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Uial

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: Der große Hobbit]

Wer nicht für uns ist, ist gegen uns!

Ich wünsche mir so sehr, daß die selbst ernannten Antifaschisten und die Nazis einander jetzt endlich mal gegenseitig in Vergessenheit terrorisieren. Aber die wissen schon warum sie sich meistens auf unbeteiligte stürzen.


Because you hold great power you gradually fail
to understand the importance of things that cannot be recovered.
If you give up on life, then I'll take it from you before you forget who you were.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: Uial]

Was sind selbsternannte Antifaschisten im Gegensatz zu nichtselbsternannten?


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Uial

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: sphnix]

Bist du eine Sphinx nur weil du dich so nennst?


Because you hold great power you gradually fail
to understand the importance of things that cannot be recovered.
If you give up on life, then I'll take it from you before you forget who you were.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: Uial]

Ich nenne mich selbstvertändlich so, weil ich eine bin.

Nein, aber mal im Ernst: Ich kann mit diesem "selbsternannt" tatsächlich wenig anfangen (egal, worum es geht). Natürlich kann man auch einem Antifaschisten je-nachdem ideologische Widersprüche nachweisen (also z.B. faschistische Logiken); aber in dem Begriff "selbsternannt" schwingt immer irgendwie mit, dass einem die jeweiligen Dinge nur von außen bescheinigt werden können. Und das fände ich seltsam. Sich zum Antifaschisten erklären kann natürlich jeder selbst. Er kann den Begriff dann idiotisch füllen, falsch verstehen oder schlecht umsetzen; aber daran, dass er sich selbst zum Antifaschisten ernennt, ist erstmal doch nichts problematisches.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Uial

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: sphnix]

Primär stimme ich dir zu. Allerdings kannst du dich auch wirklich zu allem selbst ernennen. Wenn du dann typische und historische Taktiken faschistischer Gruppierungen einsetzt bleibt vom Antifaschisten aber nicht mehr viel über, nech?


Because you hold great power you gradually fail
to understand the importance of things that cannot be recovered.
If you give up on life, then I'll take it from you before you forget who you were.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: Uial]

Wie gesagt: Ich meine damit nicht, dass man dem nicht widersprechen kann, es fehlerhaft finden kann etc.

(Wobei ich hier nicht konkret weiß, von welchen "Taktiken" usw. du sprichst; und dass diese Begriffe je nach politischer Position umstritten sind, ist eh klar.)


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes

Geändert durch sphinx (04.09.2017 00:33)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Sich zur Grippezeit ohne Schutzimpfung im öffentlichen Raum zu bewegen ist vergleichbar mit ungeschütztem Geschlechtsverkehr. Je nach Art der Geschlechtskrankheit vielleicht sogar gefährlicher.


... what?

Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: Mesalina]

AfD will aus Klimaschutz aussteigen

In Bezug auf:
Die AfD hält es mit ihren Ansichten zur Erderwärmung wie US-Präsident Donald Trump: Die Partei glaubt nicht an die von führenden Forschern vertretene Auffassung von dem vom Menschen verursachten Klimawandel. Das machte Spitzenkandidat Alexander Gauland am Montag in Berlin auf einer Pressekonferenz deutlich. „Auch vor der Industrialisierung gab es Warm- und Kaltzeiten“, sagte er. Es sei eine Erfindung, dass der durch die Industrialisierung erhöhte CO2-Gehalt in der Luft für den Temperaturanstieg auf der Erde verantwortlich ist, heißt es außerdem in einem AfD-Konzeptpapier zum Thema.
...
AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel forderte eine Bestandsgarantie bis 2050 für alle Verbrennungsmotoren. Die erhöhte Stickoxid-Belastung durch Diesel-Fahrzeuge ist nach Ansicht der AfD ein „von den Grünen aufgeblasenes Wahlkampfthema“. Kanzlerin Angela Merkel, die sich zuvor für das Ende des Verbrennungsmotors offen gezeigt hatte, wirft Weidel vor, sie betreibe ohne Not die „De-Industrialisierung Deutschlands“



Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: Buchfaramir]

Richtig geil, wenn bei einem Artikel über eine Studie, die zu dem Ergebnis gekommen ist, dass Menschen mit ausländisch klingenden Namen (unabhängig von anderen Faktoren) bei Jobcentern im Schnitt schlechtere Auskünfte per Mail kriegen als Menschen mit deutsch klingenden Namen, gefühlt jeder zweite Kommentar ist "ich bin biodeutsch und bin beim Jobcenter auch schlecht beraten worden, das hat also damit gar nichts zu tun!!!!!"

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Lavater LEBT! :) [Re: Keks]

In Bezug auf:
Doch auch für viele Homosexuelle steht seit langem fest: Ihre Sexualität sei keine Entscheidung, sondern eine natürliche Neigung. Die Studie bestätigt das, indem sie Indikatoren aufzählt, die man unmöglich selbst wählen kann. Laut Bildanalyse tendieren homosexuelle Männer dazu, ein schmaleres Kinn, längere Nasen und größere Stirnpartien zu haben als heterosexuelle Männer. Bei den Frauen seien es ein tendenziell breiteres Kinn und eine kleinere Stirnpartie. Das lasse homosexuelle Männer leicht "weiblicher" erscheinen und homosexuelle Frauen leicht "männlicher".


http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...-a-1166971.html

Und ich dachte, die mit den langen Nasen waren die Juden?
Dass sie weiblich sind, war mir jedenfalls neu. Aber jetzt weiß ich ja, woher meine ästhetische Vorliebe für flachnasige Jungsgesichter kommt. Also doch ein Männlichkeitsfetisch!


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Lavater LEBT! :) [Re: sphnix]

Ich liebe ja auch immer diese Dichotomie von "freie Entscheidung" und "natürlich/genetisch/angeboren" <3

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Lavater LEBT! :) [Re: Keks]

Und inwiefern beweisen jetzt angeborene Gesichtszuege die Natuuuuuerlichkeit von Homosexualitaet?
Da fehlt mir jetzt irgendwie sowas wie n Kausalzusammenhang


Der ahistorische Gebrauch von "maennlich" und "weiblich" ist auch immer wieder schoen

--------------------------------------------------------------------
Ansonsten sagte das Gebaeck schon anno dazumal alles* was es zu dem Thema zu sagen gab...


*(abgesehen von der Daemlichkeit von sexuellen Identitaeten als solchen)

.
.
Die langweilige Najade ist langweilig! Die coole Najade ist cool!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn

Geändert durch Najade (11.09.2017 13:07)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keligone

Nebelläuferin

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: Keks]

Keks schrieb:
Richtig geil, wenn bei einem Artikel über eine Studie, die zu dem Ergebnis gekommen ist, dass Menschen mit ausländisch klingenden Namen (unabhängig von anderen Faktoren) bei Jobcentern im Schnitt schlechtere Auskünfte per Mail kriegen als Menschen mit deutsch klingenden Namen, gefühlt jeder zweite Kommentar ist "ich bin biodeutsch und bin beim Jobcenter auch schlecht beraten worden, das hat also damit gar nichts zu tun!!!!!"


Ich habe das auch schon live erlebt, dass Menschen mit Migrationshintergrund am Empfang richtig scheiße behandelt wurden. Zu mir dagegen war man scheißnett. *kotzwürg*

I'm so sorry to interrupt your scrolling
but I just wanted to let you know that in all of my 900 years of travelling through space and time
I have never met anyone who wasn't important.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: Keligone]

https://www.srf.ch/sendungen/literaturclub/sendungen

1. Buch.
UNsäglich.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: sphnix]

Bei welcher Ausgabe des Literaturclubs?

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: Caddy]

Gnah, hat das wieder nur die Seite verlinkt? :/


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: sphnix]

... werde suchen und sagen.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: sphnix]

26.6.2012!

...
schlimm.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: sphnix]

Ich erinnere mich noch daran.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: Caddy]

Abgesehen von der Idiotie des ganzen Ansatzes fand ichs auch noch mal sehr unheiter, wie sämtliche Anwesende dem Autor zugespielt und ihm eine Plattform gegeben haben.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: sphnix]

Das war zu Radischs Zeiten ja leider generell so üblich.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: Caddy]

Ich kenne aus dieser Zeit zu wenige, um da was aussagekräftiges darüber zu sagen (Ich glaube, auf der Seite findet man ja nur die der letzten 5 Jahre).

Mir fällt bei den neueren nur immer wieder auf, dass Heidenreich immer dazwischenquatscht, wenn ein anderer was sagt.
Und dass Safranski nicht reden kann, und Keller auch nicht (und das liegt nicht nur am Schweizerischen).
Man möchte ja irgendwie immer den Job dieser Leute haben. (man=ich, in diesem Fall)


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: sphnix]

Hier kommst Du zumindest noch bis 2010 zurück.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gyrdoin

Gefährte

Re: Lavater LEBT! :) [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Oder füllt die Seele den Körper etwa wie ein elastisches Flüssige, das allzeit die Form des Gefäßes annimmt: so daß, wenn eine platte Nase Schadenfreude bedeutet, der schadenfroh wird, dem man die Nase platt drückt? Ein rohes Beispiel, aber mit Fleiß gewählt.


Ob sich das auch auf sexuelle Präferenzen übertragen lässt? Wäre für viele religiöse Familien sicher eine akzeptable Lösung.
Aber andererseits konnte der bekennende Atheist als Kleinwüchsiger mit Buckel natürlich auch nie unparteiisch sein, wenns um Physiognomik ging.

Die Welt ist dazu da, um von uns kaputt gedacht zu werden.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Anmerkung zu letztens: [Re: Caddy]

Caddy schrieb:
Hier kommst Du zumindest noch bis 2010 zurück.

Ah, danke!


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Richard Tarnas: "Idee und Leidenschaft. Die Wege des westlichen Denkens" [Re: sphnix]

"Das Wissen von der Welt wird zwar vom Geist subjektiv strukturiert, aber dieser subjektive Beitrag wird vom Universum zu seiner Selbstoffenbarung hervorgebracht." (546)

"Das Streben nach Wissen vollzieht sich immer innerhalb eines gegebenen Paradigmas, wie in einer Gebärmutter, die eine geistig nährende Struktur zur Verfügung stellt, die für Wachstum, zunehmende Komplexität und Differenzierung sorgt - bis diese Struktur nach und nach als Einschränkung, als Gefängnis empfunden wird, was zu unauflöslichen Widersprüchen und schließlich zur Krise führt. Dann taucht ein inspirierter, prometheischer Genius auf, dem der innere Durchbruch zu einer neuen Vision geglückt ist, die dem wissenschaftlichen Geist wieder das Gefühl gibt, mit der Welt erkenntnismäßig verbunden zu sein: [...]." (550)

"Während der Einfluß der institutionalisierten Religion immer weiter abgenommen hat, scheint die religiöse Sensibilität nun, vor dem Hintergrund der intellektuellen Ambivalenz der Postmoderne, zu neuem Leben erwacht zu sein. Die zeitgenössische Religion hat die alte Starre überwunden durch ihre Vielgestaltigkeit, ihr Öffnung für neue Ausdrucksformen und neue Quellen der Inspiration und Erleuchtung - von östlicher Mystik und psychedelischer Selbsterfahrung über die Theologie der Befreiung bis zur ökofeministischen Spiritualität." (507)




Nichts ist ekliger als postreligiöse Naturmetaphysik


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Richard Tarnas: "Idee und Leidenschaft. Die Wege des westlichen Denkens" [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Für Unternehmen könnte eine Lehre aus den Studienergebnissen sein, auf solche möglichen unerwünschten Teamprozesse besonders zu achten. „Es ist auffallend, dass in den großen Wirtschaftsskandalen meist Gruppen unrecht gehandelt haben“, sagt Spantig. So ist etwa von einem Analysten des US-Energieriesen Enron, der durch Bilanzbetrug seiner Manager sogar pleite ging, das Zitat überliefert: „It was no great secret what we were doing“. Um dem vorbeugen, empfehlen die Forscher etwa, einen Ethik-Kodex einzuführen: „Um die Erosion wesentlicher Normvorstellungen und ehrlichen Verhaltens in Gruppen zu verhindern, sollte Firmen starke Verhaltensregeln aufstellen und überprüfen“, sagt Assistenzprofessor Simeon Schudy



Gut, dass solche elementar wichtigen Forschungsprojekte sich im klaren darüber sind, wofür sie forschen
http://www.uni-muenchen.de/forschung/news/2017/schudy_dishonesty.html


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Alternative für youtube [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Deshalb engagiert er sich unter anderem für die Initiative „Wir wählen 2017“. „Wir versuchen zum Beispiel die jungen Wähler mit viralen Videos auf einer emotionalen Ebene anzusprechen“, erzählt der Student. „Aber natürlich ist es auch an den Parteien, Themen zu besetzen, die für junge Leute interessant sind.“

Im Juni hört er von dem Projekt „WahlSwiper“. Die App soll ähnlich funktionieren wie der Wahl-O-Mat, der Benutzer muss zu verschiedenen Wahlkampfthesen Stellung beziehen. Die Unterschiede liegen zum einen in der Handhabung: Um zuzustimmen, wischt man nach rechts, um abzulehnen, nach links – ähnlich wie bei der Dating-App Tinder. Zum anderen kann der Nutzer sich zu jeder These ein kurzes Erklärvideo mit Informationen ansehen. Wer dann immer noch unentschlossen ist, kann die These durch ein Wischen nach oben mit „neutral“ beantworten. Am Ende vergleicht die App die Position mit denen aller 42 Parteien. „Da ist für jeden etwas dabei“, ist der Student überzeugt. „Es gibt auch spannende Ein-Themen-Parteien, die ein Zeichen setzen. Mit dem WahlSwiper wollen zeigen, dass Wählen Spaß machen kann.”



http://www.uni-muenchen.de/studium/news/2017/wahlswiper.html

Ich erwarte mir nichts vom Wahlrecht. Die Verfasstheit dieser Gesellschaft, die ich ablehne, steht innerhalb dieser Demokratie nie zur Debatte. Und natürlich ist es so, dass ich real nur diejenigen "Rechte" ausüben darf, die den Ablauf des Betriebes nicht wirklich bedrohen. Geschenkt.
Nur: Angeblich gibt es doch die "engagierten Demokraten" und "mündigen Bürger", für die das Wählen elementarer Ausdruck ihres freiheitlichen Wesens, mithin etwas ihnen nicht ohne Gewalt veräußerliches ist. Daher folgende Gedanken.

1. Manchmal frage ich mich, was in den Köpfen von Leuten kaputt ist, die vom "Privileg" sprechen, welches "nicht selbstverständlich sei" und für welches "man dankbar sein müsse", wo es um Rechte geht, von denen man, dem demokratischen Weltverständnis nach, als demjenigen sprechen müsste, was einem verdammt noch einmal zusteht, und wo es jeden Menschen und jede Konstellation ins Unrecht setzt, die einem an der Ausübung dieser Rechte hindern. Der - nach diesem Verständnis - freie Mensch hätte ganz selbstverständlich das Recht, sich mit seinen Wahlunterlagen den Hintern abzuwischen und trotzdem Zeter und Mordio zu schreien, wollte daraus jemand ableiten wollen, dass er auch gut auf sein Wahlrecht verzichten könne. Wenn ein solches Recht wirklich zwingend, nach älterer Aufklärungsterminologie: ein Naturrecht wäre, könnte es keineswegs etwas sein, was man dankbar und demütig in Empfang nimmt, sondern nur etwas, das man mit den Worten "Das gehört mir!" an sich nimmt und nicht wieder hergibt. Man fragt nicht (außer in Deutschland) beim König nach, ob es in seiner Gnade liegt, die Revolution zu erlauben.
Das wären das Pathos & der Kampfgeist, welche einem überzeugten bürgerlichen Demokraten gut anstünden.
Natürlich entspricht dem nichts in der bürgerlichen Demokratie. Real handelt es sich um gewährte Gnadengaben unglaublich geringer Gewichtigkeit, tatsächlich wenig bedeutsamer als Klopapier.
Allein: Dem Kritiker des Ganzen steht diese Haltung als Konsequenz zu. Der Apologet dagegen kann nicht das Pathos der Freiheitsideologie abrufen wollen, indem er mahnt "Sei artig und erweise dich würdig, sonst wird dir dieses Privileg gleich wieder entzogen!".
(Nicht, dass dieselbe Argumentation nicht im Zeitgeist läge: Bekanntermaßen muss ja jeder Flüchtling & Zuwanderer erst einmal glaubhaft seine Begeisterung, hier sein zu dürfen und dafür alles zu tun, unter Beweis stellen, bevor man auch nur erwägen kann, ihn tatsächlich hier sein zu lassen. Und real entscheidet ohnehin die Systemlogik bzgl. seiner Verwertbarkeit, ob er bleiben darf oder nicht.)

2. Die Kombination dieses Doppeldenks, welcher die Verhältnisse unverschleiert ausspricht und sie für das nimmt, was sie nicht sind (oder umgekehrt), mit der Logik von Tinder, mit Apps, mit der Unfähigkeit, Freiheit anders denn als Freiheit des Kunden zu denken, und in dieser Freiheit immer schon die "Überforderung" durch das unglaublich generöse "Angebot" mitzudenken, aus der einem die Belehrung darüber hinausführt, was dem "eigenen Typ wirklich entspricht" - das zeigt an, wie es wirklich um uns steht. Wir sind nicht frei, wir können nur wählen.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.

Geändert durch Pyr (21.09.2017 19:58)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: Pyr]

Pyr schrieb:

Ich erwarte mir nichts vom Wahlrecht. Die Verfasstheit dieser Gesellschaft, die ich ablehne, steht innerhalb dieser Demokratie nie zur Debatte.



Das ist so natürlich viel zu privatistisch formuliert. Wer sich von/in dieser Gesellschaftsordnung & Gesellschaft, Wahlen inklusive, z.B. ernstlich die Überwindung von Sexismus, Armut, Rassismus, etc. erhofft, ist objektiv als naiv (oder zynisch, sofern das überhaupt zu unterscheiden ist, siehe den oben verlinkten Artikel) zu bezeichnen.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: Pyr]

In Bezug auf:
Wir bekennen uns zu unseren Treppen!
Zwar sind Treppen weder behindertengerecht noch barrierefrei.
Aber für die Barrieren in unseren Köpfen sind sie die passenden Stolpersteine.


Wow

Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

keh

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: Mesalina]

das kann ja nicht ernstgemeint sein

>> deluded feminist <<

There was a loop-hole in my dreaming, so I got out of it.

"People mutht be amuthed." (Dickens, Hard Times)

Know your paradoxes.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: keh]

Ich hoffe es ...

Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: Mesalina]

Caddy, du als Experte, was sagst du dazu?

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: Pyr]

Ich bin heute ganz lang hinter Caddy hergefahren! Er war rot und langsam.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: Pyr]

Der Text beruht auf einem Irrtum – spätestens seit Böhringer und Stemshorn sollte allgemein bekannt sein, dass der Bau barrierefreier Treppen durchaus möglich und sinnvoll ist, auch wenn der ›Neo-Treppen-Liberalismus‹, den ich auch im zitierten Text zu erkennen meine, dagegen anzuarbeiten versucht.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: Keks]

Keks schrieb:
Ich bin heute ganz lang hinter Caddy hergefahren! Er war rot und langsam.


Das sollte hinkommen.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: Caddy]

Wieso rot?


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: sphnix]

Weil er ein Oktopus ist.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: Pyr]



Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: Alternative für youtube [Re: Caddy]

Zeit Online fragte: Warum haben Sie die AfD gewählt?

Einige Antworten:
In Bezug auf:
- Weil ich den Islam für faschistische Ideologie halte (Wir und die Ungläubigen), deren Einfluss bekämpft werden muss.

-Weil rotgrüne Politiker Gruppenvergewaltigungen relativieren wenn sie von der falschen Tätergruppe kommen

- weil die Kosten für die Unterbringung und Verpflegung der Asylbewerber einen Großteil des staatlichen Haushaltsbudget ausmachen

Wir haben in unserem eigenen Land weniger Rechte als Ausländer!

Weil sie den Klimawandel leugnen und voll vernünftig auf fossile Energie und Atomenergie setzen

Weil sie den nötigen Druck aufbauen wollen dass die Geburtenrate der Deutschen wieder steigt und das Volk wächst.

1. ich bin - im Gegensatz zu manchem Politiker - ein Demokrat. Daher ist für mich grundsätzlich jede Partei wählbar, die nicht verboten ist.

Fast alle Flüchtlinge kommen aus muslimischen Ländern. Ich sehe immer mehr Kopftuchfrauen und fühle mich duch dies exzessive Zurschaustellen der Religion belästigt.Es herrscht ein viel zu unkritischer Umgang mit dem Islam, die AfD ist die einzige Partei, die die unangenehmen Wahrheiten ausspricht und verändern will.

Wir nähern uns einer DDR 2.0. Früher durfte man nicht über den Staat lästern. Heute darf man das zwar (noch), aber dafür wird man anderweitig abgestraft, wenn die eigene Meinung nicht der herrschenden Meinung entspricht.

Warum ich die AfD gewählt habe:
- die AfD ist die einzige Partei die NICHT das Märchen vom menschengemachten Klimawandel unterstützt



Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Weil er ein Oktopus ist.

achso. Schade, ich dachte, es steckt vielleicht was Interessantes dahinter.


------

Ich stieß ja in den letzten Tagen auf wunderbar viel Füllmaterial für diesen Thread; schade, dass das grade mit ungünstigem Internetzugang kollidiert.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes

Geändert durch sphinx (27.09.2017 21:04)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: sphnix]

Caddy ist Communist.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: sphnix]

sphinx schrieb:
Pyr schrieb:
Weil er ein Oktopus ist.

achso. Schade, ich dachte, es steckt vielleicht was Interessantes dahinter.


Oktopūs sind interessant.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

Aber nein, das tut Caddy nicht. Natürlich tut Caddy das nicht.
~ William Faulkner, Schall und Wahn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: Caddy]

Das ist auch wieder wahr. Ich habe gestern einen Playmobil-Oktopus gesehen, der, wenn ich das richtig wahrgenommen habe, die Farbe wechseln kann, wenn man ihn in Wasser tunkt. Ein sympathisches Vieh.


---

Um diesem Thread gerecht zu werden: Ich habe auch ein unsagbar ekelhaftes Buch zum "achtsamen" Leben gesehen, außerdem haufenweise sexistischen Kinder-Müll.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Bei umwerfendem, heißen, regelmäßigem Sex und jeder Menge purer Lust entsteht ganz natürlich ein Kind, weil die Pille dann einfach nicht mehr wirkt.




Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Elf_of_deep_Shadow

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: Mesalina]

Ne eher weil sie verpeilt wann sie die mal einwerfen sollte..

~~~
In a world without walls and fences, who needs Windows or Gates.
~~~
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: Elf_of_deep_Shadow]

Kommentar bei Zeit Online:
In Bezug auf:
Es ist schlimm, dass man noch nicht mal sagen darf, dass die deutsche Sprache schön ist. Dann ist man bereits ein Nazi oder AfD Wähler.



Ja, dann wird man sofort vom linksgrünversifften Fascho-PC-Mob gejagt. Bald darf man sicher nicht mal mehr Goethe lesen.
Was man aber glücklicherweise sagen darf (und worauf dieser kluge Kommentar eine Antwort ist): dass die Opfer des Münchner Amokläufers selbst schuld waren, weil, das waren ja Ausländer, und der Täter wurde von Ausländern gemobbt

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Alternative für youtube [Re: Keks]




I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Facebook sagt: [Re: sphnix]

In Bezug auf:

Mädchen sind unsere Zukunft
Am heutigen Internationalen Mädchentag feiern wir das Potential jeder jungen Frau, ein einflussreiches Mitglied ihrer Gemeinschaft zu werden. Wir wünschen allen Mädchen eine strahlende Zukunft!





I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Gestriger Geistesdings: [Re: sphnix]

Mir ist im Rahmen der Nachbesprechung eines öffentlichen Vortrages eine Frau untergekommen, deren Äußerungen von so einer unerträglichen Blödsinnigkeit waren, dass ich das mit der Menschheit teilen muss, auch wenn die ganze wirre Penetranz ihres Gelabers schwer zu transportieren ist.
Thema der Publikumsmeldungen/-"debatte" war im grunde, wie man das eigene Leben ändert und zu einem gelingenden solchen macht und bla. Demtentsprechend waren auch die Meldungen der anderen Leute eher dämlich, und Phrasen des Zuschnitts "ich habe für mich herausgefunden" wucherten eh schon in bedrückender Üppigkeit. Nun aber die Dame: Erzählte mit der schrillen Stimme der Selbstfinder, sie habe für sich erkannt, wie wichtig es sei, achtsam durchs Leben zu gehen - dankbar zu sein für das Leben, dass man leben dürfe. Aus dieser Perspektive sei dann schon ein Spaziergang ein "großes Geschenk" und man habe mit einem solchen dann schon ein "Highlight des Tages". Ihre Familie sei eine gewesen, in der viel gejammert worden sei, sie habe dort nie "die Wertschätzung" bekommen, die sie sich gewünscht hätte. Dann kam die wunderbare Erkenntnis: "Letztendlich ist man allein, man muss sich selbst helfen". Dann wieder Gesabbel über das Tolle im Leben, wie etwa Zeit zu haben, "Das ist keine Selbstverständlichkeit". - "Für mich ist das alles ein geschenk, diese Optionen zu haben", die Entscheidungen muss sie "für mich treffen", wenn man dankbar und achtsam sei, werde auch ein ganz normales Leben sehr sehr schön; aber es gebe "nur ein Bruchteil von Menschen, die dieses Geschenk haben" (das, so achtsam und erkennend zu sein, dazu gehöre auch Bildung), und wichtig sei außerdem die Erkenntnis, dass man sich nicht selbst zu sehr ins Zentrum stellen und nicht so wichtig nehmen soll.

Beim unmittelbaren Hören war mir das alles einfach widerwärtig, und ich sehnte mich nach simplem Katholenmissionarstum oder ähnlichem. Aber im Grunde ist dieser Sermon, rational betrachtet, mehr als das: Er steht für eine Bedrohung, die ich am ehesten mit "Verlust der Möglichkeit, klar zu Denken" umschreiben möchte. In den verwaschenen Begriffen dieses Denkens (das ja nicht aus der Frau persönlich kommt, sondern Resultat zeittypischer Ideologie ist) wird aus 2 und 2 ganz schmerzlos 5. In dieser hysterischen Hausfrauenpositivität manifestiert sich eine irgend-säkulare, Pseudo-Privat-Metaphysik, die selbst die Winz-Widerstände der Individuen gegen ihre Lebensbedingungen in Jargon und Logik total rückbindet auf den Status Quo, auf die Verhältnisse, wie sie sind. Es ist trist, es ist ekelhaft, und ich fühle mich dagegen sehr machtlos.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Gestriger Geistesdings: [Re: sphnix]

sphinx schrieb:
Aus dieser Perspektive sei dann schon ein Spaziergang ein "großes Geschenk" und man habe mit einem solchen dann schon ein "Highlight des Tages".



Hierzulande würde man das wohl "LWP" nennen.

"Achtsamkeit" scheint ein Synonym für "Selbstbefriedigung und -verblödung des Kunden[sic!]" zu sein.

In Bezug auf:
"Das ist keine Selbstverständlichkeit". - "Für mich ist das alles ein geschenk, diese Optionen zu haben", die Entscheidungen muss sie "für mich treffen", wenn man dankbar und achtsam sei, werde auch ein ganz normales Leben sehr sehr schön; aber es gebe "nur ein Bruchteil von Menschen, die dieses Geschenk haben" (das, so achtsam und erkennend zu sein, dazu gehöre auch Bildung), und wichtig sei außerdem die Erkenntnis, dass man sich nicht selbst zu sehr ins Zentrum stellen und nicht so wichtig nehmen soll.



Aufklärung ist die Einsicht des Menschen in seine selbst zu verschuldende Unmündigkeit.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Gestriger Geistesdings: [Re: Pyr]

Als Kommentar dazu gut geeignet: https://www.youtube.com/watch?v=buqtdpuZxvk

(Und die Kommentare zum Video wiederum qualifizieren sich gut für diesen Thread. Offenbar schaffen es nicht mal Holzhammer, bzw., holzhammernarkoselose Lebendleberentnahme, den nihilistisch-optimistischen Grinseblödsinn zu durchdringen. "...give me Stalin and St Paul.")

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: Selber schuld, ihr Opfer! [Re: Pyr]

Donna Karan defends Harvey Weinstein, blames victims
In Bezug auf:
'You look at everything all over the world today and how women are dressing and what they are asking by just presenting themselves the way they do. What are they asking for? Trouble,' she said.
...

'How do we present ourselves as women? What are we asking? Are we asking for it by presenting all the sensuality and all the sexuality?

'And what are we throwing out to our children today about how to dance and how to perform and what to wear? How much should they show?'

Yo klar, Frauen, die sich freizügig "präsentieren", sind selber schuld, wenn sie belästigt werden, da sie "trouble" mit Männern geradezu herausfordern, denn Männer sind schließlich triebgesteuerte Sexmonster, die gar nicht anders können als freizügig gekleidete Frauen zu begrapschen.

Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Selber schuld, ihr Opfer! [Re: Buchfaramir]

Die ewige Leier halt

Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Lutz Müller:(oder hab ich das schon mal zitiert? egal :ugly:) [Re: Mesalina]

"Welcher Mann kann schon der Versuchung widerstehen, die Rolle des Retters und Erlösers einer Frau zu spielen?" (S. 152)


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Lutz Müller:(oder hab ich das schon mal zitiert? egal :ugly:) [Re: sphnix]



Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Uial

Gefährte

Re: Lutz Müller:(oder hab ich das schon mal zitiert? egal :ugly:) [Re: Keks]

Utopia!


Because you hold great power you gradually fail
to understand the importance of things that cannot be recovered.
If you give up on life, then I'll take it from you before you forget who you were.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gyrdoin

Gefährte

Re: Lutz Müller:(oder hab ich das schon mal zitiert? egal :ugly:) [Re: Uial]
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Lutz Müller:(oder hab ich das schon mal zitiert? egal :ugly:) [Re: Gyrdoin]

Ich hätte gern die Probleme dieser Leute.
... wobei, nein, wenn ich's mir recht überlege, lieber doch nicht

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Der FlammiferArdapedia-Admin

Gefahr

Re: Lutz Müller:(oder hab ich das schon mal zitiert? egal :ugly:) [Re: Keks]

In Bezug auf:
»Das macht mich krank. Als wäre mir all die Magie einfach weggenommen worden.«


Ich hoffe, ein/e Ethnolog/in aus der ›Dritten Welt‹ findet das und beschreibt das westliche Magiesystem.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Lutz Müller:(oder hab ich das schon mal zitiert? egal :ugly:) [Re: Der Flammifer]

Der Flammifer schrieb:
In Bezug auf:
»Das macht mich krank. Als wäre mir all die Magie einfach weggenommen worden.«


Ich hoffe, ein/e Ethnolog/in aus der ›Dritten Welt‹ findet das und beschreibt das westliche Magiesystem.




Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Lutz Müller:(oder hab ich das schon mal zitiert? egal :ugly:) [Re: Keks]

Keks schrieb:
Ich hätte gern die Probleme dieser Leute.
... wobei, nein, wenn ich's mir recht überlege, lieber doch nicht



Ich weiß nicht, ich finde das jetzt auch nicht irrationaler als jede beliebige kirchliche Eheschließung nichtgläaubiger Individuen und als jedes weiße Brautkleid von Leuten, die keine bekennenden Sexisten sind.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Lutz Müller:(oder hab ich das schon mal zitiert? egal :ugly:) [Re: sphnix]

Stimmt.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Rejdszukg fdugudf hk dfidpp vo !!3423"!§! [Re: Keks]

Immer hab ich recht, und auf die Betreffzeile achtet keiner


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Rejdszukg fdugudf hk dfidpp vo !!3423"!§! [Re: sphnix]

Nassehi: Ob es um Kultur, die wirtschaftliche Situation oder Bildungschancen ging, die Zahl der Freiheitsgrade hat sich deutlich erhöht. Ich möchte es eine Abweichungsverstärkung nennen. Es setzte damals eine starke gesellschaftliche Pluralisierung ein, die nicht nur ein normatives Bekenntnis war, sondern tatsächlich die Realitäten in der Gesellschaft abbildete – eine Pluralisierung von Lebenswegen, ja auch Berufsbiografien, von Familienformen und sozialem Aufstieg. Es gab auf einmal die Möglichkeiten zur Abweichung, zur Gestaltung, zur freien Entscheidung. Mit dem Boom des Pop, der ja von der Idee der Abweichung lebt und aus ihr seine Kraft bezieht, entstand eine neue kulturelle Vielfalt.

https://www.uni-muenchen.de/aktuelles/medien/einsichten/artikel_einsichten/wirsching_nassehi_68.html


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

ein bisschen leichte Auflockerungsidiotie zur Entspannung zwischen Frühstück & Kaffee: [Re: sphnix]

Bio-Bengelchen Schneeballschlacht Tee
Wieder gut! Reine Nervensache
Freier Atem Tee Hildegard
Kaminknistern Tee
Weiße Inspirationsquelle Tee
Starker Wille Tee Hildegard
Tapferes Bio-Bengelchen
Chai Schwarzteekuss
Wieder gut! Fürs Bauchgefühl


---------
Zitiert nach meiner Packung mit Adventskalendertee (nicht gekauft wg Advent, sonder wg Teemischung)

Was muss man konsumieren, um sich derartigen hirnerweichten Scheiß auszudenken?


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: ein bisschen leichte Auflockerungsidiotie zur Entspannung zwischen Frühstück & Kaffee: [Re: sphnix]

sphinx schrieb:
Was muss man konsumieren, um sich derartigen hirnerweichten Scheiß auszudenken?



Weiße Inspirationsquellen?

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: ein bisschen leichte Auflockerungsidiotie zur Entspannung zwischen Frühstück & Kaffee: [Re: Pyr]




I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: ein bisschen leichte Auflockerungsidiotie zur Entspannung zwischen Frühstück & Kaffee: [Re: sphnix]

Tee?

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: ein bisschen leichte Auflockerungsidiotie zur Entspannung zwischen Frühstück & Kaffee: [Re: Keks]

In Bezug auf:
profil: Erziehung scheint ja eher aus der Mode gekommen zu sein. Wie halten Sie es damit?
Hörbiger: Ich glaube, sie ist essenziell wichtig. Mein ehemaliger Schuldirektor hat einmal gesagt: Kinder werden böse geboren, und deine Aufgabe ist es, aus ihnen Menschen zu machen.

profil: Ein verklärtes Kinderbild haben Sie nicht gerade.
Hörbiger: Es stimmt doch, Kinder sind kleine, egomanische Monster. Deine Aufgabe ist, sie sozial so weit einzugliedern, dass sie keine Mörder und Verbrecher werden.



https://www.profil.at/home/mavie-hoerbiger-ich-playboy-material-355491


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: ein bisschen leichte Auflockerungsidiotie zur Entspannung zwischen Frühstück & Kaffee: [Re: sphnix]

In Kombination mir den restlichen Antworten doppelt bedenkenswert.
Wer ist die Dame eigentlich?

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: ein bisschen leichte Auflockerungsidiotie zur Entspannung zwischen Frühstück & Kaffee: [Re: Pyr]

ein Schaugespiel.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: US-Rechte und ihre Moral [Re: sphnix]

Kommentar zum Skandal um Roy Moore
Carroll Bryant schrieb:
I'd rather have a pedophile in office rather than a democrat any day of the week and twice on Sunday. Pedophiles only screw kids while democrats screw everyone.



Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: ein bisschen leichte Auflockerungsidiotie zur Entspannung zwischen Frühstück & Kaffee: [Re: sphnix]

Ahahahahaha!

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: ein bisschen leichte Auflockerungsidiotie zur Entspannung zwischen Frühstück & Kaffee: [Re: Pyr]

Wo treibst du dich denn rum?


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: ein bisschen leichte Auflockerungsidiotie zur Entspannung zwischen Frühstück & Kaffee: [Re: sphnix]

Das läuft momentan im Ubahn-Fernsehen.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: ein bisschen leichte Focus-Online-Idiotie zur Entspannung zwischen Frühstück & Kaffee: [Re: Pyr]

Kommentar auf Focus Online:
In Bezug auf:
Wo ist das Problem?
Warum soll ein "Neo-Nazi" kein Polizist sein dürfen? Hätte er lange Haare, kommunistische Äußerungen von sich gegeben und eine Stalin-Tätowierung auf seinem Körper, dann würde es niemand stören. In Berlin werden Clan-Mitglieder mit kriminellem Hintergrund zu Polizisten ausgebildet, von dessen Verfassungstreue wohl wirklich nicht auszugehen ist. Der Polizist soll endlich wieder in den aktiven Dienst, damit er uns beschützen kann.



Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Emotion 10/2017 (2) [Re: Buchfaramir]

Seite 14:

"Teilen macht happy!

Das Geben gute Gefühle macht, weiß jeder. Jetzt zeigt eine Studie an der Universität Tsinghua, Peking: Schon Kleinkinder empfinden dieses Glück - allerdings nur, wenn sie freiwillig teilen. Werden sie dazu aufgefordert, verschwindet auch das gute Gefühl. [...]"
Das ist ...
Du darfst nur eins auswählen
Leserverblödung
schlechte Orthokrapfie
schlechte Orthokrapfie UND vor allem Leserverblödung
nichts von alledem
was weiß ich?


Stimmenannahme von (23.11.2017 12:39) bis (Kein Ende angegeben)
Ergebnis anzeigen



I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Bitte kratzt mir das Hirn raus. BITTE. [Re: sphnix]

... denn offenbar ist es eh nur im Wege.
In Bezug auf:

Sie beraten an Ihrem Center akademische Führungskräfte. Was macht gute Führung in der Wissenschaft aus?

Frey: Es geht um Qualität und Exzellenz in der Forschung auf der einen und respektvollen Umgang miteinander auf der anderen Seite. Dafür brauchen Führungskräfte gewisse Kompetenzen. Sie müssen zum Beispiel Sinn vermitteln können, gut kommunizieren, Wertschätzung transportieren sowie für Transparenz, klare Ziele und Fairness sorgen. Es geht letztlich um eine innere Haltung und ein positives Menschenbild, das ich als Professor, als Professorin haben muss, um eine Exzellenzkultur umzusetzen, die von gegenseitigem Respekt getragen ist. Wissenschaftliche Exzellenz ist nur mithilfe der Menschen und ihrer Kreativität zu gewährleisten. Für diese Führungsaufgaben wurden Wissenschaftler früher nicht ausgebildet. Unsere Einrichtung soll dieses Knowhow vermitteln.
[...]
Wir versuchen in unseren Trainings den Wissenschaftlern zu vermitteln, dass die Welt eigentlich einfach ist: Es geht um Exzellenz und eine faire Behandlung von Menschen. Und da ist jeder Vorbild. Dort, wo entsprechend diesen Prinzipien geführt wird, ist der Output höher. Es lässt sich empirisch nachweisen, dass es sich lohnt, gut zu führen.
[...]
Es gibt sehr viele Methoden aus der Psychologie, mit denen wir vorhersagen können, ob jemand für eine bestimmte Stelle geeignet ist.



https://www.uni-muenchen.de/aktuelles/news/2017/center_leadership.html

Ich würde mich gerne weigern, das zu glauben; aber ich habe keine Gründe, es nicht zu glauben.




I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes

Geändert durch nix (26.11.2017 14:00)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: Bitte kratzt mir das Hirn raus. BITTE. [Re: sphnix]

EU verlängert Glyphosat-Zulassung um fünf Jahre - ermöglicht hat dies die Zustimmung des deutschen Landwirtschaftsministers Schmidt (CSU).

Artensterben? Egal!

Krebsrisiko? Unklar, daher: In dubio pro Monsanto.

Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Spaßbremse summt [Re: Buchfaramir]

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/bi...ht-1712550.html


In Bezug auf:
Jetzt träumt der Sohn einer Opernsängerin von einer Karriere als Komponist. Doch in Wien geraten seine Musikprojekte ins Stocken. Affären? Liebeskummer? Selbstzweifel? Normal für einen Studenten Anfang 20, der gerade zu Hause ausgezogen ist. Aber auch für Theodor W. Adorno? Immerhin wird er später in seinem berühmten Kulturindustrie-Essay über Hollywood, Jazz und leichte Unterhaltung schimpfen. In seiner Ästhetischen Theorie wird er von der Kunst fordern, sie solle eine »gesellschaftliche Antithesis zur Gesellschaft« sein. Und viele seiner späteren Leser werden ihn als notorischen Pessimisten und Kultursnob kennenlernen, als Glatzkopf und Hornbrillenträger, der auf Autorenfotos stets schlecht gelaunt aussieht.
Doch in den zwanziger Jahren führt Adorno ein hedonistisches Boheme-Leben in Frankfurt, Wien und Berlin.




Ich liebe diesen Schulterklopf-Jargon.



In Bezug auf:
Er verurteilt das, was die Mehrheit mag

Höflich, gesellig, dandyhaft und hochbegabt, so beschreiben ihn seine Freunde. Charmant und gut aussehend, sagen die Frauen. Im Sommer macht Adorno wochenlang Urlaub in Italien. Um Geld muss er sich nicht sorgen: Die Rechnungen zahlt sein Vater Oscar Alexander Wiesengrund, von Beruf Weinhändler.

Adorno schreibt als Student Texte, in denen seine elitäre Haltung anklingt. Im Jahr 1923 lobt er das Programm der Frankfurter Kammermusikwoche, weil es sich »auf ernsthaft künstlerischen Diskussionsstoff beschränkte, ohne an die grob genießerische Musikauffassung eines großen Publikumteils« Konzessionen zu machen.




Das kann man natürlich nur verfechten, wenn einem das Geld in den Arsch geschoben wird.


In Bezug auf:
Sicher hätte Adorno auch im 21. Jahrhundert Philosophie studiert – obwohl seine Essays unter Kulturwissenschaftlern heute beliebter sind als unter Philosophen. Doch wo würde er dieser Tage Frauen aufreißen? In Kellerclubs, in denen Indierock oder Minimal Techno dröhnt? Kaum vorstellbar, denn schon der Swing-Jazz der Ballhäuser war Theodor Adorno zu schlagerhaft und stumpfsinnig. Trost würde er bei älteren Freunden suchen – und lange E-Mails an Feuilletonredakteure schreiben, die seine Artikel nie veröffentlichen.



Ahja. Gut zu wissen.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Spaßbremse summt [Re: sphnix]

[bild]https://cache.pressmailing.net/content/f28fbb68-9651-4337-8d53-3488af562bef/image-x?attachment=false.jpg[/bild]

Ich muss mir jetzt ständig, wenn ich auf die U-Bahn warte, dieses Bild angucken.

Soll bestimmt ein Suchbild für Nicht-Geschlechterklischees sein...




Und irgendwie funktionert das Bild-Einfügen gerade nicht.

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Spaßbremse summt [Re: Amata]

Der Junge mit den Zöpfen und der rosa Hose ganz vorn ist doch total unkonventionell!


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Spaßbremse summt [Re: sphnix]



"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Emotion 10/2017 (4?) [Re: sphnix]

Diese Zeitschrift ist wirklich ein unerschöpflicher Quell des Irrewerdens. Heute Seite 75/76:

"Kommt mal alle wieder runter!"

Im Artikel geht es darum, dass wir armen, von unsere Gefühle so arg wichtig nehmenden Eltern großgepäppelten Kinderleyn zwischen 18 und 35 jetzt arge Probleme haben, weil wir außerdem in einer Welt von Facebook etc. einerseits ("Jedes Like [...] sorgt dafür, dass bestimmte Neuronenverbände [...] zu feuern beginnen"), und beruflichen Hetz-Anforderungen andererseits ("sei exzellent, unterscheide dich") leben müssen und nu nich mehr zu sogenannter "Selbstregulation" fähig sind. Was wir ergo brauchen tun, ist "vor allem die Kompetenz der Selbstbegrenzung":

"Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt der ... Paartherapeut Tobias Ruland in 'Die Psychologie der Intimität'. Er ist überzeugt, dass uns vor allem Selbstberuhigung dabei hilft, schwierige Phasen zu bewältigen. Das ist die Fähigkeit, spontane Impulse zu kontrollieren und Halt in sich selbst zu suchen [...]. Zum Beispiel Kränkungen [...] nicht sofort mit [...] emotionalen Ausbruch zu beantworten, sondern erst einmal innezuhalten und die Balance in sich wiederherzustellen. 'Das Schönste, was man für die Menschen tun kann, die man vorgeblich liebt, ist zu lernen, seine eigenen Emotionen zu regulieren', schreibt Ruland [...]. ... Selbstberuhigung ist auch im Job, in Freundschaften [...] eine hilfreiche, angemessene und erwachsene Fähigkeit [...].
Denn Selbstregulierung ist [...] auch das Beste, das wir für uns selbst tun können. In einem ZUstand mittlerer Erregung [...] verarbeiten [wir] Informationen effektiver und sind bereit für Kreativität. [...]. [...] der Neurobiologe Gerald Hüther: 'Wenn der Erregungszustand im Gehirn weder zu hoch noch zu niedrig ist - nur dann können in den unterschiedlichen neuronalen Netzwerken verankerte Wissensinhalte [...] und Erfahrungen auf eine andere, neuartige Weise miteinander verknüpft werden.'"
(S. 76)

Hm. Gibt es IRGENDetwas an dieser Passage, das nicht manipulativ, verdummend, ekelhaft ist? Ich suche noch.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: Sieg für H.C. Strache [Re: sphnix]

Österreich kippt das generelle Rauchverbot

Wieder zeigt sich, wie "segensreich" das Wirken von Rechtspopulisten ist. Im "Beisl" wurde schließlich schon immer geraucht! Und dank Strache und der FPÖ bleibt das auch so! Wer braucht schon gesunde Atemluft?

Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Sieg für H.C. Strache [Re: Buchfaramir]

Kommentar auf Zeit Online schrieb:
Man darf auf Demos auch keine Hakenkreuz-Flaggen verbrennen, weil das Zeigen dieser Symbole verboten ist.
Dann sollte es auch verboten sein, den Davidstern zu verbrennen.



... ach so.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Aus der Reihe "Dinge, die man sich nicht ausdenken kann". Heute: [Re: Keks]

... live aus dem Vollkorntussiblättchen "Schrot und Korn" vom September 2017, aus dem Artikel "Die Haltung macht's", welcher allen Ernstes beschwört, dass es bei Wahlen um das Beziehen von Positionen geht; der Schluss des Artikels:

Klar, das Leben ist kein Wunschkonzert. Aber jetzt haben wir wieder die Chance: Zeigen wir Haltung! Lassen Sie uns politisch sein! Mit dem Wahlzettel in der einen Hand und unseren Einkaufskörben in der anderen.


Ichhabmirdasnichtausgedacht--------

[der Systemverbesserungskonsument ist die aktuelle Form des Gesundbeters. Der Gesundkaufer, gewissermaßen.]


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes

Geändert durch nix (18.12.2017 09:41)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Sannyu

Fee von Hohensolms

Re: Selber schuld, ihr Opfer! [Re: Buchfaramir]

Buchfaramir schrieb:
Donna Karan defends Harvey Weinstein, blames victims
In Bezug auf:
'You look at everything all over the world today and how women are dressing and what they are asking by just presenting themselves the way they do. What are they asking for? Trouble,' she said.
...

'How do we present ourselves as women? What are we asking? Are we asking for it by presenting all the sensuality and all the sexuality?

'And what are we throwing out to our children today about how to dance and how to perform and what to wear? How much should they show?'

Yo klar, Frauen, die sich freizügig "präsentieren", sind selber schuld, wenn sie belästigt werden, da sie "trouble" mit Männern geradezu herausfordern, denn Männer sind schließlich triebgesteuerte Sexmonster, die gar nicht anders können als freizügig gekleidete Frauen zu begrapschen.



Nochmal zum Thema:
Peter Jackson bestätigt : Wie Weinstein die Karrieren dieser Schauspielerinnen zerstörte FAZ vom 16.12.17

Peter Jackson hat beide Darstellerinnen für seine Filme einbeziehen wollen, Weinstein macht sie wohl nach Strich und Faden schlecht.
In Bezug auf:
“I recall Miramax telling us they were a nightmare to work with and we should avoid them at all costs,” Jackson said, referencing the production company Weinstein ran with his brother Bob. As a direct result, he said, both women fell out of the running for parts in his Lord of the Rings series.
“At the time, we had no reason to question what these guys were telling us. But in hindsight, I realize that this was very likely the Miramax smear campaign in full swing. I now suspect we were fed false information about both of these talented women.”



Mia Sorvino & Ashley Judd bedankten sich auf Twitter

Hier noch ein Artikel aus "The Guardian"

Ich war mir nicht sicher wo man das hinposten konnte. Im Filmthread, im Actors Club oder im Off Topic unter "News of the Day" Beides kam 16.12. raus.

“Courage is found in unlikely places.”

Gildor Inglorion

Ring*Choir
Freshman 2015/2016
Sophomore 2016/2017


  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Weitaus Schlimmeres: [Re: Sannyu]

https://www.uni-muenchen.de/aktuelles/medien/einsichten/artikel_einsichten/betzler.html

Ich hoffe, ich komme nachher dazu, das zu kommentieren, aber natürlich steht es auch jedem anderen frei, dies zu tun


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Re: Weitaus Schlimmeres: [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Daraus ließe sich schließen, dass Obdachlosigkeit in vielen Fällen ein Symptom für ein therapiebedürftiges neurologisches Problem wäre. Anders gesagt: Obdachlosigkeit wäre unter Umständen durch rechtzeitig einsetzende neurologische Therapie vermeidbar.
[...]
Relevant ist all das vor allem, weil es Konsequenzen für die Behandlung von Obdachlosen hat - wie auch für Versuche ihrer Wiedereingliederung in die Gesellschaft. Obdachlose gelten häufig als "schwierige Patienten", laut Topolovec-Vranic liegt das aber oft an neurologischen Problemen - entsprechend müssten solche Patienten behandelt werden. Frühzeitige Therapie könnte zudem mittelfristig helfen, Obdachlosigkeit zu verhindern.



(Quelle)


















Dazu fällt mir nichts mehr ein.



nix schrieb:
https://www.uni-muenchen.de/aktuelles/medien/einsichten/artikel_einsichten/betzler.html

Ich hoffe, ich komme nachher dazu, das zu kommentieren, aber natürlich steht es auch jedem anderen frei, dies zu tun



Tu das, bitte.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Weitaus Schlimmeres: [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
In Bezug auf:
Daraus ließe sich schließen, dass Obdachlosigkeit in vielen Fällen ein Symptom für ein therapiebedürftiges neurologisches Problem wäre. Anders gesagt: Obdachlosigkeit wäre unter Umständen durch rechtzeitig einsetzende neurologische Therapie vermeidbar.
[...]
Relevant ist all das vor allem, weil es Konsequenzen für die Behandlung von Obdachlosen hat - wie auch für Versuche ihrer Wiedereingliederung in die Gesellschaft. Obdachlose gelten häufig als "schwierige Patienten", laut Topolovec-Vranic liegt das aber oft an neurologischen Problemen - entsprechend müssten solche Patienten behandelt werden. Frühzeitige Therapie könnte zudem mittelfristig helfen, Obdachlosigkeit zu verhindern.



(Quelle)




Na dann gibt es ja einen wunderbaren neuen Forschungszweig!











.......................

























...................................................................................







































-


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Was wäre dieser Thread ohne die EMMA? [Re: sphnix]

Die EMMA also, Ausgabe September/Oktober 2017; erste Seite (das Geschreibe an die LeserInnen):

"Werbung in der EMMA. Ein ganz besonderes Kapitel.* Es gab Zeiten, da hat EMMA vom ganz hohen Ross auch schon mal Werbung abgelehnt, weil sich manche Leserinnen davon 'getriggert' fühlten [...] Das war 1978, als Marlboro für seinen Cowboy drei Anzeigen in drei Ausgaben hintereinander gebucht hatte. Aufschrei! Kein Macho in unserer EMMA!² [...] Sie [Alice Schwarzer] ist bis heute der Meinung: Anzeige ist Anzeige und hat nichts mit mit dem redaktionellen Teil des Heftes zu tun (zumindes so lange nicht, wie die Anzeige nicht offen sexistisch ist)."


* Abgesehen von allem anderen nervt mich auch das sinnfreie Stilmittel der Überpunktung, auf das ich zumindest gefühlt immer häufiger stoße, letztens in einem auch sonst nicht wirklich erfreulichen Artikel von Ulrike Draesner: http://www.zeit.de/freitext/2017/12/21/heinrich-boell-geburstag-draesner/
Aber. Das. Nur nebenbei.

² Ich glaube, die Fettsetzungen fallen auch unter nervende Stilmarotten; sie stammen aus dem Original, nicht von mir


Dieser kurze Abschnitt ist auf eine unerfreuliche Art und Weise paradigmatisch für die EMMA, ihre sonderbaren Formen von Doppel-und-dreifach-Moral und ihr Wegleugnen aller Situationen, die eine einfache Beurteilung nach dem Schema "a ist gut, b ist bös" nich gestatten.

Erstens ist die Aussage "Werbung ist inhaltlich egal, außer..." unsinnig oder zumindest erklärungsbedürftig. Es wäre völlig verständlich, wenn der Herausgeber eines Blattes sagte oder dächte: Um das Blatt zu finanzieren, müssen wir es ein wenig prostituieren. Ungern, aber notgedungen müssen wir das; und da wir es nur der Not gehorchend tun, verhalten wir uns indifferent gegen die Inhalte der Werbung.
Nun ist allerdings die EMMA ein Blättchen, das Werbung stets in gute und böse aufteilt (halt, nein: in "in" und "out"), und in jedem Exemplar 3 Fallbeispiele abbildet ("out" ist in der Regel alles, was Titten hat, und jede herumliegende Nackte auf einem Teppich wird gewöhnlich als Opfer, jede irgend-sexuelle Handlung als Einleitung zur Vergewaltigung interpretiert. Ich komme darauf zurück). Daher kann man nicht von einer grundsätzlichen ideologischen Abneigung gegen Werbung ausgehen. Unter dieser Voraussetzung wäre sowohl eine Haltung logisch, die Werbung tatsächlich selektiert und nur Sachen abdruckt, die auf Blattlinie liegen; es wäre ebenso auch die beschriebene Indifferenz nicht unlogisch. Unlogisch ist indes eine Haltung, die behauptet, Inhalte wären egal, außer...
Ich meine damit nicht einmal, dass ich mir nichts unter einem Kompromissdenken vorstellen kann, das Anzeigen in "miese, die man aber ertragen kann" und "ideologisch komplett unerträgliche" einteilt. Ich kann mir sehr wohl darunter etwas vorstellen und verstehe, warum jmd, der ein Magazin gestaltet, so verfährt. Nur wird das alles hier eben gerade nicht als aus einer suboptimalen Situation erwachsender Kompromiss geschildert, sondern als im Grunde akzeptables Verfahren.

Dann aber, zweitens, zu den der EMMA "ideologisch komplett unerträglichen", also "sexistischen" Anzeigen, und damit zum Sexismusverständnis (nicht nur) der EMMA. Was ist am Marlboro-Mann, dem der Geschmack von Freiheit und Abenteuer aus dem Maule qualmt, weniger sexistisch als an irgendwelchen nuttig hindrapierten Frauen oder diesen Bierdeckeln:
https://www.chiemgau24.de/chiemgau/traun...ma-8288241.html * ?
Die Western-Inkarnation maskuliner Tugenden und Untugenden ist passgenau der Typ, für den all die Titten und menschlichen Barbiepuppen maßgeschneidert sind. Um "offen sexistisch" zu sein, muss man nicht Frauenkörper entblößen; und nicht jeder entblößte, auch nicht jeder irgend auf Sex hin inszenierte Frauenkörper, fällt mit der Schema "Frau-als-Sexobjekt" zusammen. Umgekehrt ist eine Frau nicht deshalb plötzlich kein (Sex)Objekt, weil sie nicht Nuttenunterwäsche sondern ein "schönes Kleid" trägt.



* Randbemerkung: Die hemdsärmlige Reaktion der heiteren Bayern, von der der Artikel handelt, ist mir genauso widerlich wie das gedanklich kurzatmige EMMA-Getue. Das ist eine aus dem Common Sense und der schlechten Selbstverständlichkeit erwachsende "Stärke" der eigenen Position, die es gestattet, einen unverbissenen Tonfall anzugschlagen, weil man seiner Sache eh sicher ist, gell, *Rippenstoß*, höhö?



I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Selbe Zeitschrift, anderer Artikel (ich wollte den Beitrag nicht zu lang machen): [Re: sphnix]

Der Artikel ist online, was dem Kritiker viel Arbeit abnimmt:
https://www.emma.de/artikel/naehen-fuer-den-ausstieg-334729

Bemerkenswert scheinen mir besonders 2 Komponenten dieses Artikels:

Erstens ist es beängstigend, wie schafbrav hier die gesellschaftlich vermittelte Verkoppeltung vom "eigenen Wert" eines Menschen und Warenproduktion akzeptiert und propagiert wird: „Wir bieten den Frauen soziale Unterstützung und Therapien, aber es ist der Prozess des Schaffens, der ihnen ihren eigenen Wert und ihre Möglichkeiten außerhalb der Prostitution klarmacht: Sie kommen hierher und entdecken ihre eigene Stärke, ihre Fähigkeiten, ihre Stimme.“
Der humoristische Gehalt dieser Phrase wird offenkundig, wenn es an anderer Stelle, bei der Biografie der Fallbeispiel-Ex-Hure, heißt: Und die Komplimente einiger Kunden halfen ihrem angeschlagenen Selbstwertgefühl.
- offenkundig zwar anscheinend nicht für den Autor des Artikels, aber eigentlich knallem einem hier die Parallelen doch ins Gesicht.

Zweitens hat die EMMA die unschöne Marotte, in ihrem Feldzug gegen Prostitution zentral damit zu argumentieren, dass es keine seelisch gesunden Nutten gibt, dass vielmehr nahezu alle Prostituierten auch in ihrer Vor-Prostitutions-Vita Missbrauchsopfer waren*. So wird aus einem Phänomen mit einer ziemlich klar ökonomischen Komponente ein Phänomen, das unmittelbar auf individualpsychische Macken zurückzuführen ist; so ganz nach dem Motto: Wenn die Frau nur seelisch intakt gewesen wäre, hätte sie sich nicht prostituiert; sie hätte nicht ihren Körper als Ware benutzt, denn seelisch intakte Frauen produzieren Waren. Was im Fallbeispiel selbst auftaucht, nämlich der Wunsch oder die Notwendigkeit, an Geld zu kommen, wird von der psychisierenden Argumentationsfigur wieder halb zugedeckt. Und ein Projekt, das de facto Frauen in den "normalen" Arbeitsmarkt befördert, wird zur Seelenkuschelinstitition, denn bekanntermaßen ist nur der Sexmarkt böse, und der Normalmarkt ein Ort, wo wir uns als seelisch Gesunde auf Augenhöhe begegnen und voll liebhaben. Wirklich wahr.


* Ich möchte hier nicht darüber urteilen, inwieweit die Daten, die die EMMA hier verwendet, stimmen oder nicht. Wichtig ist mir hier nur
a) auf welche Felder die Argumentation quasi ausgelagert wird
und
b) die Überblendung von Korrelation und Kausalität, die die EMMA unter der Hand immer wieder betreibt



I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Selbe Zeitschrift, anderer Artikel (ich wollte den Beitrag nicht zu lang machen): [Re: sphnix]

In Bezug auf:


„Was kann man in einem Hochtechnologieland wie dem unseren ohne profunde Sprachkenntnisse werden? Vogelwart auf der Hallig vielleicht.“

Selbst in diesem Fall setzte ich ohne massiver Fortbildung eher ein dickes Fragezeichen. Im Hessischen hat sich vor einigen Monaten eine Flüchtlingsfamilie (4 Personen) mit einigen Knollenblätterpilzen vergiftet. Ein in Syrien wachsender Speisepilz sieht sehr ähnlich aus.
Ende: Intensivstation.




Ich finde gerade alles an diesem Kommentar lustig (Bis auf die vergiftete Familie vielleicht )
Denn natürlich gibt es in Deutschland keinen Speisepilz, der so ähnlich aussieht wie der Knollenblätterpilz, und Deutsche essen auch nie ausversehen giftige Pilze (Außerdem können Deutsche auch ohne "massiver Fortbildung" problemlos jede Art von Vögeln bestimmen. Qua Geburt. )

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Selbe Zeitschrift, anderer Artikel (ich wollte den Beitrag nicht zu lang machen): [Re: Keks]

Ich finde die Logik, wie man von Vögeln auf Pilze kommt, sehr überzeugend. Wenn ich vom Ende des Beitrags dann wieder zurück zu den Vögeln will, heißt das, dass der Beitragsschreiber dann davon ausgeht, dass ohne die "massive Fortbildung" die dann auch beim Vögelgucken auf der Hallig auf der Intensivstation landen?

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Selbe Zeitschrift, anderer Artikel (ich wollte den Beitrag nicht zu lang machen): [Re: Amata]

Nee, aber vielleicht die Vögel! In jedem Fall reicht die Logik, um festzustellen, dass Flüchtlinge sehr dumm und Deutsche sehr klug sind

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Erkenntnisüberschuss: [Re: Keks]

Kastenzeitung vorgestern, sinngemäß:
"Neue Studien beweisen: Wer arm ist, stirbt früher"


Heute, sinngemäß: "Kassenpatienten sind die Dummen"

--


Der Januar der Erkenntnisse


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Erkenntnisüberschuss: [Re: sphnix]

Ich wiederhole mich möglicherweise, wenn ich sage: crazy shit!

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Erkenntnisüberschuss: [Re: Keks]




I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

xnnghsgnh [Re: sphnix]

https://www.youtube.com/watch?v=DWtKbh9ej0M

Wenn diese Frau politisch ausgeschlafen ist, dann möchte ich bitte lieber die Tiefschlafautoren


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes

Geändert durch sphnix (23.01.2018 10:18)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Herzendoofstrohblondheit [Re: sphnix]

In Bezug auf:
[...]
Wann waren Sie am glücklichsten?

Am Tag meiner Hochzeit. Und in den beiden Momenten, als ich realisierte, dass ein gesundes Kind in meinen Armen liegt.
[...]
Was kommt nach dem Tod?

Vermutlich nichts, am ehesten lebt mein Geist durch meine Nachkommen weiter.
[...]
Der Bücherbranche geht es schlecht. Was rechtfertigt 75 Minuten «Literaturclub» zu guter Sendezeit?

Ich glaube fest daran, dass Bildung das Leben erst lebenswert macht. Die Literatur schafft es, auf einer emotionalen Ebene Informationen zu übermitteln und das Mitgefühl für andere zu schärfen. Das ist Herzensbildung. Dass im deutschen Sprachraum einzig bei SRF in einer eigenen Sendung zu dieser Uhrzeit über Bücher diskutiert wird, ist der eigentliche Skandal.
[...]
Vermissen Sie etwas?

Bis auf die vielen kleinen Wünsche, die ich mir jeden Tag gedanklich notiere, nichts. Ich bin dankbar für das tolle Leben, das wir hier führen. Könnte man die Zeit anhalten, würde ich das jetzt tun.




https://style-magazin.ch/lifestyle/prive-nicola-steiner-literaturclub-srf-moderatorin

Da bleibt doch nur das Rätsel, ob die Fragen dümmer sind oder die Antworten.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Pyr

Gefährte

Erwartbares [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Warum tut sich Deutschland sowas an?
Warum füttern wir so ein Pack hier durch?
Warum wird so ein Dreck hier gehalten obwohl er polizeibekannt war?
Warum müssen immer wieder Menschen sterben weil so ein Dreckstück sich in seine Ehre verletzt fühlt?

Fragen über Fragen, auf die niemand von uns die Antwort kennt!



Kommentar unter diesem Artikel.
Nicht neu. Nicht überraschend. Aber in seiner Konsequenz/Vehemenz, in der hier (im Namen des menschenliebenden Anstandes und dem Recht auf Leben) nach Vernichtungslagern geschrien wird, dennoch einfach nicht etwas, an dem man ungerührt vorübergehen könnte. Letzlich spricht sich nur die absurde Logik unseres sicheren Normalzustandes offen aus.

Gommorah is a nursery rhyme
you won't find in the book.
It's written on your city's face,
just stop and take a look.

(Sixto Rodriguez)


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Erwartbares [Re: Pyr]

Kurzer Nachtrag zu Zeh: Leute, die ihren Stil zwar für nicht so gut halten, ihre politischen Reflexionen aber für toll und sie darum auch für toll, die erinnern mich etwas an Leute, die den Playboy wegen der Artikel konsultieren.
Im Ernst: Ihre ganzen Fragestellungen scheinen mir irgendwie an wahnsinnig anachronistischen Weltsicht zu kleben, d.h., an wahnsinnig anachronistischen oder auch einfach tendenziell dämlichen Kategorien. Ihre Figuren sind ja in der Regel nicht nur Schablonen, sondern auch Schablonen von ziemlich bedeutungslosen (obsoleten) Haltungen. (Der ideallose Pragmatiker, der aber in sich vielleicht doch ein bissl ein prinzip hat. Der Erfolglose. Die auf Wattewolken gehende, beschützenswerte, irgendwie doofe. aber irgendwie auch rührendliebenswerte Frau. etc.) Die Oppositionen Erfolgsmensch vs. Misserfolgsmensch hängt hartnäckig der Fiktion an, wir lebten in einer Welt, in der irgendetwas "Inneres" Erfolg garantiert. Die Fragen nach dem richtigen Handeln in der falschen Welt verschmurgelt komisch zur Frage nach der Möglichkeit von ethischen Bewertungskriterien angesichts einer wirren Realpolitik (was einfach verschiedene Ebenen sind). Und andauernd ist jmd repräsentativ für einen angeblichen Typus, der komplett ungebrochen ist (bis auf eine von der Autorin wiederum krass schematisch ausgestanzte Sollbruchstelle).
Teilt jmd diese meine Leseerfahrung?


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Erwartbares [Re: sphnix]

Weiterer Nachtrag nach vollendeter Lektüre:
Wenn ich mich nicht täusche, dann ist sie jetzt auf dem Pausewang-Level angekommen.
(ob ich noch ausführlicher werde oder nicht, hängt von den Ausgießungen des unheiligen Geistes in mein heiliges Haupt ab )


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Erwartbares [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Ja, man kann etwas dagegen [dass syrische Wehrdienstverweigerer Asyl kriegen] tun, aber leider nicht kurzfristig. Bis zur nächsten Wahl kann man aber sein Umfeld so bearbeiten, daß dieses nicht wieder (aus Tradition und Angst davor in die rechte Ecke gestellt zu werden) Parteien an die Macht verhelfen, die das Wohl wild- und kulturfremder Menschen vor das Wohl der eigenen Bevölkerung stellen. Außerdem kann man in der Zwischenzeit die hier Eingedrungenen mit dem entsprechenden Maß an Unfreundlichkeit und Ablehnung behandeln, damit ihnen zumindest schon mal klar wird, daß wir sie mehrheitlich hier nicht wollen, und unsere Laune nicht besser wird wenn sie auch noch die Zweitfrau, ein halbes Dutzend Kinder und die Großeltern nachholen.



So herzerfrischend offen liest man das dann doch selten.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

ALTER! [Re: Keks]

https://www.youtube.com/watch?v=_ErDdw5jowA

Ich fass es net.


I've grown tired of holding this pose
I feel more like a stranger each time I come home

Bright Eyes
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: ALTER! [Re: sphnix]