Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Actors Club » Zuletzt gesehene Filme - 36

sphinx

Gefährte

Re: Zuletzt gesehene Filme - 36 [Re: Aquilegia]

Aquilegia schrieb:
Thara schrieb:
Hier eine sehr launige SZ-Kritik zu dem Film .



Ja, die fand ich auch gut.
Besonders: "Man will es eigentlich nicht denken, aber irgendein tief vergrabener Teil in einem fände es toll, sehr gut auszusehen und mit den Augen Tiere lenken zu könnte. "




Das ist ein sehr, sehr dämlicher und gefährlicher Satz, weil er irgendwelchen angeblich allgemeinen "tiefen Bedürfnissen" den Kopf tätschelt, anstatt deren Bedingungen zu analysieren oder wenigstens als analysewürdig herauszustellen.


Das Leben das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst.
(Crevel)

All you need in order to break the silence is a second life
(InspiroBot)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphinx

Gefährte

... nach Lektüre: [Re: sphinx]

Der Artikel insgesamt ist auch dämlich; so richtig schön die kaltschnäuzige Total-Bejahung der Welt-wie-sie-ist, und zwar durch einen Feuilettonisten, der Fracksausen hat, weil ja jmd von ihm denken könnte, er sei ein verkopfter, lustfeindlicher Intellektueller, wenn er zu Unsinn und Müll sagt, dass es Unsinn und Müll ist. Damit er aber auch zeigen kann, dass er nicht Lieschen Müller mit Popcorntüte ist, muss er natürlich betonen, dass er darauf nicht reinfällt, aber anschließend kann er es dann auch wieder schön geil finden, ohne noch irgendwas zu denken.


Ich halte den Film übrigens ideologisch auch nicht für ganz so schlimm wie "Snowhite" oder ähnlichen Mist, eben gerade weil sich in ihm kein Ganzes mehr bildet, aber das ist eine sehr, sehr graduelle Frage; und richtig ironisch wird der Film nie, er zerfällt einfach, weil sein Stoff nicht die Sage und auch keine auf der Sage aufbauende Geschichte (ob ironisch oder ernst oder sonstwie ist); sein Stoff ist fast nur das Herzeigen seines Materials, und das Material ist der Wühltisch der Filmgeschichte.


Das Leben das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst.
(Crevel)

All you need in order to break the silence is a second life
(InspiroBot)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Corydoras

Gefährte

Re: Zuletzt gesehene Filme - 36 [Re: Aquilegia]

Aquilegia schrieb:

Besonders: "Man will es eigentlich nicht denken, aber irgendein tief vergrabener Teil in einem fände es toll, sehr gut auszusehen und mit den Augen Tiere lenken zu könnte. "




Das ist interessant. Ich empfand die Dame als erfrischende Erscheinung, weil sie eben nicht das typische "Superkriegerin-Supermodel-Mary-Sue"-Püppchen war, das sonst so klischeehaft in diesen Filmen auftaucht.

Ich fand sie weder besonders "sexy" hergerichtet, noch überaus selbstsicher dargestellt.

___________________________________


Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?

Heirs of Durin
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eorl87Team

Gefährte

Re: Zuletzt gesehene Filme - 36 [Re: Corydoras]

Alien: Covenant

Es gibt schöne Landschaftsaufnahmen (Neuseeland <3 ). Schöne Ruinenstädte. Schöne Zitate aus der Kunstgeschichte. Zwei, drei Schocker.

SPOILER
Die Verbindung zwischen den beiden Fassbenders ist interessant aufgebaut. Aber am Ende zu offensichtlich und zu unspannend gestaltet.


Ansonsten: Es gibt halt n paar Aliens, die aber leider meistens eher ideenlos dargestellt werden. Der Anfang während der ersten Expedition ist großartig. Danach wird der Film leider sehr schwach. Und eine dermaßen unfähige Kolonisations-Crew und bescheuerte Forscher geben dem Film dann den Rest. Keine Klaustrophobie. Keine überlegenen Außerirdischen. Und ein vorhersehbares Fast-and-the-Furious-Finale. Da hätte mehr rauskommen können... die David-Walter-Szenen zum Beispiel hätten noch mehr Potenzial gehabt. Und die Alien-Jagt im Raumschiff ebenfalls. Schade.

5 von 10 Sporen

Geändert durch Eorl87 (16.05.2017 15:25)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Corydoras

Gefährte

Re: Zuletzt gesehene Filme - 36 [Re: Eorl87]

Pirates of the Caribbean - Salazar's Revenge

Ich habe irgendwann vor Urzeiten den ersten Teil gesehen und verdrängt, also ging ich da völlig unbedarft ran.

Ja gut, einige Zusammenhänge hab ich wohl nicht kapiert, aber man konnte trotzdem folgen. Ich mag halt Johnny Depp immer noch nicht und mit diesem klamaukigen Humor fange ich rein gar nichts an.

ABER ich liebe die Musik dieser Filme! Und er hatte interessante Ideen. Vor allem aber ist die Optik einfach bestechend. Ich würde mir einen "vernünftigen" Piratenfilm mit dieser Bildqualität so sehr wünschen. Denn prinzipiell steh ich total auf das Seefahrer-Piraten-Genre. Aber ich brauchs nicht als Komödie.

Und
SPOILER
keine Ahnung, ob sie Johnny Depp mit Maske oder CGI 30 Jahre jünger gemacht haben, aber es war absolut überzeugend!


PS: Imax nervt. Kopf nur geringfügig schief halten, schon hat man Farbenmatsch...

___________________________________


Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?

Heirs of Durin

Geändert durch Corydoras (23.05.2017 23:07)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Baumi92

Gefährte

Re: Zuletzt gesehene Filme - 36 [Re: Eorl87]

Eorl87 schrieb:
Alien: Covenant

Es gibt schöne Landschaftsaufnahmen (Neuseeland <3 ). Schöne Ruinenstädte. Schöne Zitate aus der Kunstgeschichte. Zwei, drei Schocker.

SPOILER
Die Verbindung zwischen den beiden Fassbenders ist interessant aufgebaut. Aber am Ende zu offensichtlich und zu unspannend gestaltet.


Ansonsten: Es gibt halt n paar Aliens, die aber leider meistens eher ideenlos dargestellt werden. Der Anfang während der ersten Expedition ist großartig. Danach wird der Film leider sehr schwach. Und eine dermaßen unfähige Kolonisations-Crew und bescheuerte Forscher geben dem Film dann den Rest. Keine Klaustrophobie. Keine überlegenen Außerirdischen. Und ein vorhersehbares Fast-and-the-Furious-Finale. Da hätte mehr rauskommen können... die David-Walter-Szenen zum Beispiel hätten noch mehr Potenzial gehabt. Und die Alien-Jagt im Raumschiff ebenfalls. Schade.

5 von 10 Sporen



Sehe ich sehr ähnlich.
Wenn man 2000 Menschen für die Kolonisieren an Bord hat, warum muss dann die Crew aus Pärchen bestehen, die im Ernstfall natürlich NIE rational handeln werden?
Wenn man sich während des schauens solche Fragen stellt, ist das selten ein gutes Zeichen.

In diesem Film waren nicht die Aliens die Antagonisten, sondern die Screenwriter

__• I will not say do not weep, for not all tears are an evil •__
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eorl87Team

Gefährte

Re: Zuletzt gesehene Filme - 36 [Re: Baumi92]

(sorry... ist doppelt, aber wegen Zucht und Ordnung jetzt auch hier...)

Kong - Scull Island (2017)

Eine Effektrevue, in dem das Monster-ökologische Gleichgewicht kurz gestört wird, es dazu zur Apotheose des Stars kommt, die Heldin leider (weil sie halt ne Frau ist) auch zu allem übel noch gerettet werden muss (taugen zu nix, diese Frauen in Männer-Action-Filmen...), und es eigentlich kein Ende gibt... was auch nicht schlimm ist, weil es eh keine Handlung oder nennenswerte Charaktere gibt, die es sich lohnt, würdig abzuschließen. Und was soll dieses gestelzte Oxford English vom Hiddleston? Bäh...

Ich hatte ne Flasche Doctor Pepper dabei. Die hat sich mehr gelohnt, als der Film.

2 von 10 auf dem Schmerz-Index der Wirbelsäulenrausziehbehandlungen

PS. PJ's KING KONG von 2005 halte ich seit diesem Film noch mehr in Ehren als vorher schon.

Geändert durch Eorl87 (28.05.2017 03:28)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RzwoDzwo

Droide

Re: Zuletzt gesehene Filme - 36 [Re: Eorl87]

Pirates of the Caribbean - Salazars Rache

Also optisch war der Film top. Ansonsten... Eher so... Sehr durchschnittlich. Nichts überraschendes. Das übliche halt.
Ich habe mich damit unterhalten, Adam Brown zu suchen und habe mich gefreut, Bruce Spence erkannt zu haben. Und habe mich am Ende geärgert, daß ich David Wenham nicht erkannt habe.

5 von 10 Digital Artists


Weltmeister des Bockenburger-Fähren-Wettrennens 2013
You can't just GO to Pigfarts, it's on MARS!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Corydoras

Gefährte

Re: Zuletzt gesehene Filme - 36 [Re: RzwoDzwo]

RzwoDzwo schrieb:
Und habe mich am Ende geärgert, daß ich David Wenham nicht erkannt habe.




Den hab ich sogar noch vor Adam Brown gefunden. Wie ich dann nach dem Film bei meinen POTC-kundigen Freundinnen nachgefragt habe, ob "Faramir das erste Mal dabei war", wurde ich erst mal gefragt "Welcher war der denn?"

Huch...

___________________________________


Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?

Heirs of Durin
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphinx

Gefährte

Re: Zuletzt gesehene Filme - 36 [Re: RzwoDzwo]

RzwoDzwo schrieb:
Pirates of the Caribbean - Salazars Rache

Also optisch war der Film top. Ansonsten... Eher so... Sehr durchschnittlich. Nichts überraschendes. Das übliche halt.
Ich habe mich damit unterhalten, Adam Brown zu suchen und habe mich gefreut, Bruce Spence erkannt zu haben. Und habe mich am Ende geärgert, daß ich David Wenham nicht erkannt habe.

5 von 10 Digital Artists



Ich hätte eher gesagt: So ohne Inhalt, dass man sich über den Klischeekram auch schon kaum mehr ärgert.
..
Aber ich hab tatsächlich McCartney gleich erkannt, was mich noch immer erstaunt


Das Leben das ich akzeptiere, ist das schlimmste Argument gegen mich selbst.
(Crevel)

All you need in order to break the silence is a second life
(InspiroBot)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken