Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde & andere phantastische Welten » Die Gaukler-Stube » Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI

Finbar

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: Ailin]

Finbar schnaubte. Ailins Geschichte machte so viel oder so wenig Sinn wie alles andere, was hier geschah, auch. Vielleicht war es besser, sie einfach hinzunehmen, wie sie war.
"Du bist nicht aufgewacht, als ich dich rief, Ailin. Du..." Er zögerte. "Es schien als wolltest du nicht zurückkommen."
Endlich hob er den Kopf und sah die Zwergin an. Sie sah noch immer müde und mitgenommen aus. "Ich habe mitbekommen, was du im Wasser gesehen hast. Wen du sahst. Du wolltest bei ihnen bleiben, hab ich Recht?"

- . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
Khagam menu penu shirumund!

Finbar

Geändert durch Finbar (27.12.2016 22:44)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RoisinDubh

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: Ailin]

Kára schaute unschlüssig zwischen dem Dickicht, in dem Finbar und Ailin verschwunden waren, und Pado hin und her.
"Nein, Pado, ich habe nicht vor auf jemanden loszugehen. Noch nicht. Du hast Recht, wir sollten hier so schnell wie möglich verschwinden. Aber die beiden..."
Sie hob die Schultern.
"Mahal weiß, wie lange sie brauchen, um das zu klären. Ich werde sie nicht zurückholen."
Frustriert ging sie zu ihrer Schlafstätte zurück. Erst jetz fiel ihr auf, dass sie bei ihrem raschen Aufstehen glatt ihr Schwert vergessen hatte. Es lag immer noch auf dem Boden. Was für ein Anfängerfehler! Das durfte ihr kein zweites Mal passieren. Mit grimmigen Blick ließ sie sich zu Boden sinken und fing an, ihre Sachen zu packen.

"Mahal hat uns Zwerge hart und ausdauernd gemacht. Unsere Knochen sind wie der Fels, aus dem er unsere Väter formte, und in unseren Adern fließt das Blut heißer als flüssiges Gold.“ - Kára

~~~

"I belong with my brother!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: RoisinDubh]

"Na, ich ganz sicher auch nicht!", murmelte Pado. Die Beiden mochte holen, wer wollte. Er würde erst einmal einen großen Bogen um Finins Kinder machen. Vorsichtig befühlte er sein Kinn. Der eine Treffer hatte ganz fies gesessen. Bestimmt würde sein Kinn blau anlaufen. Nun, ein bisschen Tarnung konnte nichts schaden. Nachdem er alles gepackt hatte, setzte er sich auf seinen Rucksack und kaute auf einigen Trockenfrüchten herum. Wann sie aufbrechen würden, stand wohl in den Sternen.

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ailin

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: PadogasTook]

"NEIN!" Ailin schüttelte vehement den Kopf. "Das ist nicht wahr! Ja, ich hab sie gesehen, und sie rief nach mir. Und ich hab sie versucht festzuhalten. Genau wie damals. Ich wollte sie nicht loslassen, sie nicht verlieren!" Die Zwergin starrte ins Leere. "Aber ich konnte nichts tun... Doch ich wollte ihnen nicht folgen! Damals nicht und heute nicht... " Ailin wandte den Blick wieder ihrem Bruder zu. "Du und Vater, ihr seid alles, was ich noch habe. Ich werde dich nicht verlassen.... Nadadith... niemals..." Mit diesen Worten kniete sich Ailin vor Finbar auf den Boden und legte ihre Stirn an seine, in einer zärtlichen und verstehenden Geste, die nicht für fremde Augen bestimmt war. Einen Moment verharrten die Zwillinge so, fernab des Lagers, im grauen Zwielicht eines düsteren Morgens..

******************************************

Ni ikrît fund!!! Trau nie einem Elben!!!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Finbar

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: Ailin]

Finbar blieb für einen Moment still. Verloren in seinen eigenen Gedanken. Und wissend, dass ihr dieselben waren. Nach all der Zeit, die seither vergangen war, hatten sie die schrecklichen Geschehnisse von damals offenbar noch immer nicht überwunden. Gedankenverloren zupfte er am Bernsteinanhänger seiner Kette. Wenn er doch nur schneller gewesen wäre. Wenn er doch nur... Aber es war nicht so! Er hatte versagt und sie hatten das Wertvollste verloren.
Sanft strich er Ailin über das Haar. "Es tut mir leid, Ailin. Ich werde dich beschützen, das weißt du. Ich werde dich immer beschützen!"

- . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
Khagam menu penu shirumund!

Finbar
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ailin

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: Finbar]

"Das weiß ich doch, nadadith, das weiß ich!" Ailin schlang die Arme um ihren Bruder und drückte ihn fest.
Erschrocken spürte sie, wie Finbar zusammenzuckte. Sie löste sich von ihm und schob ihn ein Stück von sich weg, um ihn anzusehen. Mittlerweile war es richtig hell geworden, und das Licht offenbarte, dass es mit Finn offenbar nicht ganz zum Besten stand: Ein Auge war zugeschwollen und schillerte in allen grünen, blauen und schwarzen Schattierungen eines Labradorits. Ein Bluterguss zierte seine andere Wange und auf der Stirn prangte eine dicke Beule. Mahal, Pado konnte doch unmöglich SO zugeschlagen haben!!!!
Ailin betastete Finbars Ohr, welches ebenfalls rot und merklich größer als gewöhnlich war, was diesen erneut zusammenzucken ließ.
Bis eben hatte die Zwergin noch vermutet, die Entführung durch die Orks sei am Ende bloß ein Traum gewesen, doch der Anblick ihres Bruders belehrte sie eines Besseren. Augenscheinlich hatte er gekämpft wie ein Berserker, um sie aus den Händen der Bestien zu befreien.
"Bei Durins langem Barte, diese verdammten Orks haben dich ja zugerichtet, nadadith!" Vorsichtig strich sie ihm über die geschwollene Wange. "Und wie immer hast du mich gerettet und nicht an dich gedacht! Was würde ich nur ohne dich machen?"

******************************************

Ni ikrît fund!!! Trau nie einem Elben!!!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Finbar

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: Ailin]

Die wohltuende Wärme und Geborgenheit, die Finbar eben noch in der Umarmung seiner Schwester genossen hatte, verwandelten sich bei ihren nächsten Worten schnell in Unbehagen.
"Orks? Äh ja... die Orks."
Wie sollte er Ailin nur erklären, dass ein kindischer Streit mit Borin der Grund für sein Aussehen war? Aber er wollte sie auch nicht in falschem Glauben lassen.
"Ach, weißt du, wenn es nur Orks gewesen wären, Schwesterchen! Aber komm, lass uns ins Lager zurückgehen, oder?"
Schnell versuchte er, das Thema zu wechseln, und Ailin von den blauen Flecken abzulenken.

- . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
Khagam menu penu shirumund!

Finbar
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ailin

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: Finbar]

"NUR ORKS??? Was bei Mahal soll das heißen, Bruder?" Prüfend fasste Ailin Finbar am Kinn, nur um zu merken, dass sie schon wieder eine malträtierte Stelle erwischt hatte. Von der Lippe ganz zu schweigen, wie sie nun sah.
"Hat dich ein Troll vermöbelt? Wenn ich mir dich so ansehe, glaube ich das fast. Es ist vermutlich einfacher, eine Stelle an dir aufzuzählen, die NICHT grün und blau ist!" fügte sie leicht vorwurfsvoll hinzu.
"Was machst du nur für Sachen, Finn?"
Offenbar konnte man ihren Bruder nicht aus den Augen lassen, sonst geschah ihm ein Unglück...

******************************************

Ni ikrît fund!!! Trau nie einem Elben!!!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Finbar

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: Ailin]

Langsam ein wenig von der eingehenden Befragung genervt zog Finbar einen Kopf zurück und aus Ailins Griff.
"Nein, es war kein Troll, es war... hmmm.... Du solltest den anderen mal sehen!"
Ein tiefes Seufzen folgte und Finbar beschloss, dass er wenigstens einen Teil der Wahrheit sagen wollte.
"Es ist dieser Wald, Ailin. Ich glaube, er macht mich wahnsinnig! Jemand muss nur etwas Falsches sagen und schon explodiere ich. Du hast ja gesehen, was ich mit Pado angestellt habe."
Ein wenig beschämt ließ der Zwerg den Kopf hängen.
"Was ist mit dir? Spürst du es nicht? Diese.... Boshaftigkeit? Diesen Zorn, der hier auf allem zu liegen scheint?"

- . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
Khagam menu penu shirumund!

Finbar
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ailin

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: Finbar]

Welchen anderen?
Ailin war verwirrt, ließ es aber auf sich beruhen.
Stattdessen dachte sie über Finbars andere Frage nach.
"Naja, ich bin ja noch nicht lange genug wieder wach Finn, um hier im Wald viel gespürt zu haben. Der Fluss, er gaukelte mir Dinge vor, die nicht da waren. Und offenbar nicht nur mir!" Sie dachte kurz an die seltsamen Reaktionen mancher Gefährten. "Ich fühle mich beobachtet und ich fühle mich unwohl. Aber Bosheit spüre ich keine hier..." Sie sah um sich. " Eher habe ich das Gefühl, etwas lauert auf uns. Komm, Finn, lass uns zurück zum Lager gehen! Ich will hier weg!"
Mit diesen Worten ergriff sie ihren Bruder am Arm und zog ihn Richtung Lagerplatz.

******************************************

Ni ikrît fund!!! Trau nie einem Elben!!!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken