Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde & andere phantastische Welten » Die Gaukler-Stube » Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI

DerDunkelgraue

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel V [Re: Eruanne]

Mit einer gräulichen Wolke über sich, sammelte Borin seine Sachen zusammen. Durch das Hin und Her war alles überall verteilt. Er befestigte seine Spitzhacke an seinem Rücksack, packte schlussendlich seine große, doppelseitige Streitaxt und hielt sie sicher in den Händen. ''Das wäre erledigt. Allerdings kommt es mir so vor als hätte jemand mit meiner Axt rumgespielt. Wer das wohl gewesen sein könnte...'', grunzte er genervt und stapfte dann zum Holzhaufen, der sich langsam, aber sicher häufte. ''Eigentlich keine allzu clevere Idee, aber was muss, das muss und da der Junge keinen letzten Wunsch äussern konnte, muss das dann eben für ihn gemacht werden. Mandos möge ihm Gnädig sein'', erklärte er und wartete darauf, dass sie mit der Feuerbestattung anfingen.

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RoisinDubh

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel V [Re: DerDunkelgraue]

Kára half schweigend bei der Suche nach Feuerholz. Sie fand nicht die richtigen Worte für das, was geschehen war. Sie sah aus den Augenwinkeln, wie Grimm etwas aus Arrins Rucksack zog, aber sie fragte nicht. Sie wusste, dass Grimm und Arrin gute Freunde gewesen waren und wenn es für sie schon schwer war, wie mochte es dann dem Menschen gehen?
Sie schluckte, um den Kloß im Hals loszuwerden, doch es gelang ihr nicht. Nie hatte sie sich mehr gewünscht, einen kräftigen Schluck von Ailins starkem Zwergenschnaps zu nehmen. Doch sie kannte sich mit den Ritualen der Menschen nicht aus. Sie wollte nichts falsch machen, nicht heute, nicht jetzt, nicht nach dem unfassbaren Fehler, Arrin allein zu lassen.
Der Holzhaufen war rasch angewachsen und bald schien er ausreichend, um den Feuerfinger auf seine Reise in die Hallen von Mandos zu führen.

"Mahal hat uns Zwerge hart und ausdauernd gemacht. Unsere Knochen sind wie der Fels, aus dem er unsere Väter formte, und in unseren Adern fließt das Blut heißer als flüssiges Gold.“ - Kára

~~~

"I belong with my brother!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eruanne

Ranger of Ithilien

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel V [Re: RoisinDubh]

Als der Holzhaufen groß genug und so aufgestapelt wie es für eine Feuerbestattung nötig war, trat Grimm seinen bisher schwersten Gang an. Er nahm seine Decke und breitete diese auf dem Boden aus. Danach ging er begleitet von Pado zurück in die Höhle. Arrin sah aus als würde er schlafen. Doch dies war ein ewiger Schlaf. Vorsichtig hob Grimm den Jungen auf seine Arme und trug ihn nach draußen. Dann legte er ihn vorsichtig ab und wickelte Arrin in die Decke ein. Ein lauter Seufzer entfuhr ihm als er den eingewickelten Arrin wieder auf seine Arme nahm und zur Feuerstelle trug. Sanft bettete er ihn auf das Holz. Dann sah er zu Pado und nickte dem Hobbit zu. "Du kannst das Holz entzünden."

Freundschaft
ist wie eine Spur,
die im Sand verwischt,
wenn man sie nicht beständig erneuert.


Gründungsmitglied des Clubs der "langhaarige, bärtige Männer-Bevorzugerinnen"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel V [Re: Eruanne]

Pado hatte Grimm nicht alleine gehen lassen wollen, Arrin zu holen. Der große Mann schien so niedergedrückt. Daher gingen sie gemeinsam in die Ruine zurück. Als Grimm schließlich den toten Körper des Freundes auf den Holzstapel legte, lief dem Hobbit ein Schauder über den Rücken. Dies schien nun so endgültig zu sein. In der zunehmenden Dunkelheit des frühen Abends standen alle Gefährten hier um den Gaukler auf seinen letzten Weg zu begleiten. Als Grimm ihm das Zeichen gab, streifte er zögernd Arrins Handschuh über und kniete sich vor einen kleinen Stapel Moos, den er extra zum Anzünden bereit gelegt hatte. Noch zu zaghaft schnippte er beim ersten Versuch. Doch dann riss er sich zusammen und wirklich, beim nächsten Schnippen fiel ein Funke auf das trockene Moos, das sofort Feuer fing. Nicht lang und die Flammen hatten den gesamten Holzstapel erfasst. Der Feuerschein erhellte die Lichtung. Als das Feuer schließlich Arrins Körper erfasste, sagte Pado mit rauer Stimme: "So spielt der Künstler ein letztes Mal mit seinem Feuer. Ihr Flammen gebt ihm einen würdiges Geleit!" Dann trat er mit gesenktem Kopf zurück und streifte den Handschuh ab. Ja, diesen würde er als Andenken in Ehren halten.

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Damaris

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel V [Re: PadogasTook]

Als sich die Gefährten um den Holzhaufen kümmerten, sah sich Ascarion die toten Orks genauer an. Wieder waren es welche aus Gundabad, wahrscheinlich hatten sie zur selben Brut gehört, die bei Beorn schon für Ärger gesorgt hatte und mit Azog in den Süden gezogen war. Seine Gedanken waren kurz bei Ardagast und er fragte sich, wo er gerade war und mit was er sich beschäftigte und ob Arrins Tod hätte verhindert werden können, wenn der Zauberer bei ihnen gewesen wäre. Als Grimm den Leichnam vorsichtig auf das Holzbett legte, zog Pado den Handschuh des Gauklers an und entzündete nach kurzem Zögern den Stapel. Erst tanzten nur zaghaft winzige Flammen durch die Äste und glitten zu Arrins Leinenhemd, doch schon bald schossen sie rasch und unruhig nach oben, bis sie seinen ganzen Körper umhüllten. Die Gefährten traten ein paar Schritte vor der Hitze zurück und beobachteten schweigend, wie sich das Feuer ausbreitete. Das Holz knackte und knisterte lauter und immer lauter. Die Flammen wirbelten umher und Arrin war nun von kräuselndem Rauch gehüllt. Ascarion wisperte zum Abschied ein elbisches Gedicht, bevor die anderen Gefährten noch ein paar Worte sagen würden.

—(•· To be forgotten is worse than death ·•)—
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ailin

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel V [Re: Damaris]

Nachdenklich und mehr als nur melancholisch starrte Ailin in die Flammen des Scheiterhaufens.
Wie mochte es sich anfühlen, wenn ein Verwandter oder guter Freund dem Feuer übergeben wurde?
Dwalin und Balin fielen ihr ein. Sie hatten ihren Vater in Azanulbizar so bestatten müssen. Und Thorin Bruder und Großvater... Keine Familie war damals verschont geblieben, auch nicht ihre eigene...
"Vater Mahal, Herr des Feuers, geleite Arrin sicher in die jenseitigen Hallen!" flüsterte die Zwergin leise.
Der Wunsch schien angemessen, denn Mahal war zwar der Schöpfer der Zwerge und nicht der Menschen, jedoch war er der Schmied der Valar und Arrin sein Leben lang dem feurigen Element zugetan gewesen.
Gern hätte Ailin die ganze Geschichte des Gauklers gekannt. Ein düsteres Geheimnis hatte ihn immer umgeben. Bestimmt wäre es die Geschichte seines Lebens wert gewesen, erzählt zu werden.
Doch nun würde sie niemand mehr hören. Noch die Kunststücke des Feuerfingers bewundern.
Er war fort und sie hatten einen ihrer Gefährten verloren.
Wie viele von ihnen würden den Berg lebend erreichen?

******************************************

Ni ikrît fund!!! Trau nie einem Elben!!!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Finbar

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel V [Re: Ailin]

Finbar war noch immer durcheinander. Was war nur in den letzten 30 Minuten alles geschehen? Wie benebelt stand er im Rauch der aufleckenden Flammen und war sich nicht sicher, was er fühlen sollte.
Arrin. Der Gaukler. Der Nichtsnutz. Der Gefährte. Der Tote.
Finbar wusste, dass er Trauer empfinden sollte. Oder wenigstens Bedauern. Aber alles, was sein Hirn zustande brachte, war ein: "Warum bist du auch allein draussen geblieben?" und "Warum bist du nicht gleich in Bree geblieben?"
Er fühlte sich schäbig für diese Gedanken. Und er war nicht sicher, ob er hierher gehörte. Auf dieses Begräbnis. Zu dieser Ehrerweisung.
Er hatte den Gaukler kaum gekannt - und ihn auch nicht näher kennenlernen wollen. Er fühlte sich fehl am Platze.
Ungeduldig sah er dem aufsteigendem Rauch nach und zählte im Kopf die Augenblicke, bis sie endlich weitergehen würden.

- . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
Khagam menu penu shirumund!

Finbar
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RoisinDubh

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel V [Re: Finbar]

Kára schaute geradeaus in die züngelnden Flammen. Das Feuer hatte den Körper des Gauklers komplett eingeschlossen. Es knisterte und knackte. Der Geruch brannte in Káras Nase und sie wusste, dass sie ihn nie vergessen würde. Sie kannte die Geschichte der verbrannten Zwerge nach der Schlacht von Azanulbizar, doch erst jetzt hatte sie eine leise Ahnung davon, wie es gewesen sein musste, danach...
Sie schloss kurz die Augen.
"Mukhuh samkihi khal, madkh'urs."

"Mahal hat uns Zwerge hart und ausdauernd gemacht. Unsere Knochen sind wie der Fels, aus dem er unsere Väter formte, und in unseren Adern fließt das Blut heißer als flüssiges Gold.“ - Kára

~~~

"I belong with my brother!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eruanne

Ranger of Ithilien

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel V [Re: RoisinDubh]

Grimm interessierte sich nicht für die leisen Abschiedsbekundungen der Zwerge. Leise sang er ein altes gondorianisches Abschiedslied, welches damals zur Beerdigung seines geliebten Großvaters gesungen wurde. Sein Mund formte die Worte wie von allein. Doch in seinem Inneren flehte er seinen Freund um Vergebung an. Vergebung dafür dass er ihn auf die Reise mitgenommen hatte, Vergebung dafür dass er ihn nicht beschützt hatte und Vergebung dafür dass er ihn hier draußen allein gelassen hatte. Doch es kam nichts zurück und so blieben Schmerz und Schuld in seinem Herzen. Als dass Feuer hoch und hell brannte und Grimm sich sicher sein konnte, dass sein Körper nach erlöschen nicht mehr für Andere interessant sein würde, sah er zu seinen Gefährten. "Wir sollten weiter und endlich aus diesem verfluchten Wald heraus kommen."

Freundschaft
ist wie eine Spur,
die im Sand verwischt,
wenn man sie nicht beständig erneuert.


Gründungsmitglied des Clubs der "langhaarige, bärtige Männer-Bevorzugerinnen"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Finbar

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel V [Re: Eruanne]

Das war Finbars Stichwort. Ihm hatte das alles ohnehin zu lange gedauert und vielleicht nahm er etwas zu hektisch Abstand von dem rauchenden Haufen vor ihnen.
Grimm warf ihm einen mißbilligenden Blick zu. Ach richtig. Grimm war mit Arrin gut befreundet gewesen. Ein wenig Mitgefühl war hier angebracht.
Ungelenk ging der Zwerg zu dem Menschen hinüber und murmelte ein kurzes: "Tut mir leid um deinen Freund."

- . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
Khagam menu penu shirumund!

Finbar
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken