Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde & andere phantastische Welten » Die Gaukler-Stube » Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI

Finbar

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: DerDunkelgraue]

Finbar war noch hin und her gerissen von dem Wunsch, weiterzugehen und der Einsicht, dass sie hier langsam nichts mehr sehen konnten, da erregte ein dumpfes Poltern seine Aufmerksamkeit. Gerade noch konnte er seine Schwester auf dem Boden aufschlagen und Kára sofort zu ihr eilen sehen.
Verärgert warf er den Rucksack auf den Boden und stapfte zu Borin hinüber, der schon wieder so eine alberne Grube ausheben wollte. Kurzerhand packte er den nichts ahnenden Alten am Kragen, zog ihn erst zu sich heran und drückte ihn dann mit ganzer Kraft mit dem Rücken gegen den Baum, den er sich dieses Mal zum Buddeln ausgesucht hatte.
"Jetzt pass mal auf, Borin, ich schätze es nicht, wenn man meine Schwester auf den Boden schmeißt wie einen Sack Getreide, ist das klar!?" zischte er.

- . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
Khagam menu penu shirumund!

Finbar

Geändert durch Finbar (14.12.2016 00:15)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ailin

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: Finbar]

Schon wieder dieser verdammte Ork!
Oder war es ein anderer?
Aber eigentlich war das völlig egal, wer sie da davonschleppte, zu welch gräulichem Schicksal auch immer. Und dass es kein Freund war, der sie davontrug, war schnell klar, wurde sie doch unsanft über die Schulter geworfen wie ein erlegtes Wildbret und hing kopfunter. Zudem knallte sie öfter mit dem Arm oder Kopf gegen überhängende Zweige und Äste, Brombeerranken verhakten sich in ihren Haaren und rissen sie am Bart und Brennesseln streiften ihr Gesicht. Der Traum war so real, dass Ailin sich eigentlich sicher war, sie wäre wach...zumindest halbwegs. Hatte ihr Bruder sie dem widerlichen Ork überlassen? Das konnte doch nicht sein?
Doch der Alptraum nahm kein Ende, die Widrigkeiten des Weges ebensowenig und Ailin taumelte zwischen Wachtraum und Schlaf hin und her.
Gerade tauchte sie langsam wieder auf aus den grauen Traumschwaden, da ließ der Ork sein Opfer gnadenlos fallen und mit dem Kopf zuerst knallte die Zwergin auf eine Wurzel, die aus dem weichen Waldboden ragte.
Die Welt um sie herum, deren sie sich gerade langsam bewusst zu werden begann, versank erneut in Dunkelheit.

******************************************

Ni ikrît fund!!! Trau nie einem Elben!!!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RoisinDubh

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: Ailin]

"Ailin? Ailin!"
Kára kniete neben der Zwergin und hob vorsichtig ihren Kopf ein wenig an. Doch zu ihrer Erleichterung sah sie keine Verletzungen, auch wenn das dichte Zwergenhaar natürlich einiges verdecken konnte. Aber vorerst sah es aus, als sei der Aufprall weniger hart gewesen als das laute Rumpsen hatte vermuten lassen.
Sie zupfte ein paar Blätter aus Ailins Bart und seufzte, während im Hintergrund Finbar dem alten Borin zur Seite gezogen hatte. Hoffentlich bedankte er sich bei ihm dafür, dass er Ailin die ganze Zeit ohne zu murren getragen hatte! Doch der grimmige Blick, den Kára noch sah, bevor sie sich Ailin zuwandte, sagte etwas anderes.
"Besonders rücksichtsvoll war Borin allerdings tatsächlich nicht", sagte sie mit einem leichten Grinsen und pflückte eine armlange Ranke aus Ailins Haaren. "Verdammt, Ailin, sieh zu, dass du aufwachst, dein Bruder macht sich Sorgen!"
Für einen kurzen Moment wurde Ailins blasses Gesicht zu Sváfnirs, und Kára erschauderte bei dem Gedanken, dass ihr kleiner Bruder hier liegen würde, wenn er damals - wie lang war ihre Abreise her? - stur gewesen und mitgekommen wäre.
"Bitte, Ailin, es reicht!"

"Mahal hat uns Zwerge hart und ausdauernd gemacht. Unsere Knochen sind wie der Fels, aus dem er unsere Väter formte, und in unseren Adern fließt das Blut heißer als flüssiges Gold.“ - Kára

~~~

"I belong with my brother!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DerDunkelgraue

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: Finbar]

''Vielleicht hättest du sie lieber tragen sollen. Als ihr Bruder'', entgegnete Borin mit einem grimmigen Gesichtsausdruck. ''Aber du warst ja mehr damit beschäftigt dich von deiner schwierigen Brückenüberquerung zu erholen'', fügte der alte Zwerg spöttisch hinzu. ''Und sowas will ein Zwerg und ein Anführer sein. Nun, ich bin nicht beeindruckt'', sagte der Alte, riss sich von den Griffen des jungen Zwergen los, drehte sich wieder um und begann weiter an seiner Grube zu graben. ''Du könntest dich ja nützlich machen und mir helfen. Oder dich um das Essen kümmern. Oder um deine Schwester. Oder du stehst weiter hier rum und machst einen auf dicke Hose! Deine Entscheidung, Finbar...''

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Finbar

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: DerDunkelgraue]

Unwillkürlich zuckte Finbar ein wenig zusammen bei den harschen Worten des Alten. Tatsächlich war er unterwegs so sehr mit sich selbst beschäftigt gewesen, dass er nicht einmal auf die Idee gekommen war, Borin abzulösen. Aber das Tragen schien dem Alten auch nicht schwergefallen zu sein und war es denn so schwer, ein wenig sanfter mit seinen Mitzwergen umzugehen? Finbars Stolz und Zorn gewannen die Überhand und ärgerlich antwortete er:
"Weißt du was, Borin? Du wirst sie nicht mehr anfassen! Und deine blöde Grube kannst du alleine bauen! Wahrscheinlich fällst du morgen dann auch selbst wieder hinein!"
Borin setzte schon zu einer Antwort an, doch Finbar ließ ihn gar nicht zu Wort kommen.
"Nur weil du niemanden mehr hast, der sich um dein Wohl schert, heißt das nicht, dass wir alle so kalt und rücksichtslos sein müssen!"
Damit drehte er sich herum und rief laut: "Baut ein Lager auf! Macht ein Feuer! Ailin soll heute Nacht nicht frie...!"
Zu mehr kam er nicht....

- . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
Khagam menu penu shirumund!

Finbar

Geändert durch Finbar (14.12.2016 09:59)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DerDunkelgraue

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: Finbar]

Als Finbar sich mit den Worten, der alte Zwerg hätte niemanden mehr, der sich um ihn scherte, umdrehte, sah Borin rot. Seine Stirn dampfte und Rauch stieg von seinen Ohren auf. Mit seinen Stiefeln schabte er den Boden auf und innerlich bereitete er sich bereits auf einen Angriff auf Finbar vor. Dann warf er seine Schaufel zur Seite. ''LANGSAM HABE ICH GENUG VON DEINER RESPEKTLOSIGKEIT!!!!!'', schnauzte er wütend, rannte auf Finbar zu und packte den Zwerg von hinten. Beide knallten daraufhin auf den Boden. Der alte Zwerg drehte den jüngeren Zwerg um und schlug ihm dann zuerst mit der Faust ins Gesicht und dann gab er ihm noch eine, für Borins Verhältnisse, ''leichte'' Kopfnuss. Über Finbar gebeugt, packte er diesen am Kragen: ''Nimm das zurück oder du kriegst die Tracht Prügel deines Lebens!'', knurrte der Greis.

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Finbar

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: DerDunkelgraue]

Finbar sah rot! War er eben noch zu überrascht gewesen, um sich zu verteidigen, stürzte er nun mit einem unartikulierten Schrei vor, packte seinerseits den alten Borin und versuchte, ihn kurzerhand von sich herunter zu schubsen. Borin aber hielt fest und so rollten die beiden Zwerge hin und her, während jeder versuchte, die Oberhand zu gewinnen. Schließlich rappelten sie sich auf und das Ganze verwandelte sich von einer Rauferei in einen Faustkampf. Einige Male traf Finbars Faust Kopf und Schultern des Älteren und nicht weniger häufig musste er dessen überraschend zielgenaue Treffer einstecken, doch beide schienen in ihrer Wut den Schmerz kaum zu spüren. Keuchend, blutend und einander beleidigend kämpften sie verbissen miteinander, und trotz Finbars Jugend und seiner Kraft war er dem alten Borin an Erfahrung und Kampfgeschick unterlegen, sodass sich sobald kein Sieger ermitteln ließ.
Langsam wurde es dunkler.

- . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
Khagam menu penu shirumund!

Finbar

Geändert durch Finbar (14.12.2016 11:48)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

PadogasTook

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: Finbar]

Pado wünschte sich er hätte Wasser dabei, um es den beiden Streithähnen über die blutenden Schädel zu schütten. Was war nur in diese Zwerge gefahren? Hatten sie nicht so schon genug Probleme? Da sah er zwischen den Bäumen im schwindenden Licht etwas glitzern. "Kara, komm mal mit!" Eindringlich schüttelte er die Zwergin am Arm, die sich noch über Ailin beugte. Als diese ihren ungläubigen Blick von den Kämpfenden abwandte, deutete er zwischen die Bäume: "Da sieht es nach Wasser aus. Das können wir in mehrfacher Hinsicht brauchen!" Kara grinste und gemeinsam liefen sie auf das Glitzern zu. Es handelte sich tatsächlich um eine Quelle. Pado näherte sich dem Wasser vorsichtig und schnüffelte kurz daran. Es roch in Ordnung und er bekam auch keine seltsamen Halluzinationen davon.

Gemeinsam füllten die beiden die Wasserschläuche bis zum Rand und hasteten zurück auf die Lichtung. Der Kampf hatte etwas von seiner Spritzigkeit verloren und an Verbissenheit gewonnen. Pado schüttelte nur wieder den Kopf: "Also wirklich, ihr seid doch alles Zwerge auf einer gemeinsamen Mission, wie kann man sich da so den Schädel blutig schlagen. Ihr braucht wahrlich keine Feinde mehr!" Er sagte es zu niemand im speziellen, war sich aber sicher, dass es nur die unbeteiligten Zwerge gehört hatten. Also ging er jetzt so nah er sich wagte an die beiden Kämpfenden heran, die sich derzeit verbissen umklammert hielten. Das lieferte Pado sie Gelegenheit, die er brauchte. Er spritzte den Beiden das Wasser aus seinem Schlach mit scharfem Strahl direkt ins Gesicht und bekam aus den Augenwinleln mit, wie Kara neben ihm dasselbe machte. prustend ließen die beiden Hitzköpfe von einander ab.

"Sagt mal geht's noch?" Pado ließ seinem ganz Zorn über diese idiotische Balgerei in seine Stimme fließen.

___________________________________________
Ein Hobbit tut sowas nicht, ha!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Finbar

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: PadogasTook]

Erschrocken fuhr Finbar auf, als das kühle Wasser ihn traf. Böse funkelte er Pado, der ihn wohl erwischt hatte, an. Borin, der ebenso überrascht war, ließ von ihm ab und für einen Moment senkten beide Streithähne die Fäuste und wischten sich das Wasser, gemischt mit Blut und Schweiß, aus dem Gesicht. Finbar spürte jeden Muskel in seinem Körper - und jeden blauen Fleck, den er morgen haben würde! Seine Lippe war aufgeplatzt und sein rechtes Auge schwoll langsam zu. Keuchend sah er zu Borin auf. Der Alte sah aus wie eine Vogelscheuche, mit zersaustem Haar, einer blutigen Nase und etlichen Schrammen im Gesicht, die ihm wohl der Waldboden beim Raufen zugefügt hatte. Auch er keuchte erschöpft.
Sich der Sinnlosigkeit dieses Kampfes langsam bewusst werdend, nickte Finbar ihm zu und gab zu: "Für einen alten Greis schlägst du ganz schön zu!"
Borin schien das zu freuen, denn er begann zu grinsen und kommentierte: "Und du hast einen ziemlichen Wumms auf der rechten Geraden!"
Beinahe hätten die Zwerge sich auch die Hand gegeben und den Kampf damit beendet, da setzte Borin hinzu: "Für einen nichtsnutzigen Zwergling!"
...
Es dauerte ganze zwei Sekunden, da lagen sich beide erneut in den Haaren, schlugen und traten, kniffen und stießen, taumelten gegen Bäume und fielen in das dichte Unterholz...

- . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . - . -
Khagam menu penu shirumund!

Finbar
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RoisinDubh

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise durch Mittelerde - One Last Time - Kapitel VI [Re: PadogasTook]

Kára hatte entgeistert zugesehen, wie Finbar und Borin sich gegenseitig an die Gurgel gingen. Als wenn sie gerade keine anderen Probleme hatten! Besonders von Finbar hatte sie mehr Besonnenheit erwartet. Deshalb folgte sie Pado nur zu gerne und konnte sich ein zufriedenes Grinsen nicht verkneifen, als die beiden Streithähne triefend nass vor ihnen standen.
Fast hätte sie gelacht, als Pado die beiden gestandenen Zwerge zusammenfaltete. Das war den beiden garantiert noch nie passiert!
Das Lachen verging ihr allerdings, als die beiden Zwerge es nur für einen Augenblick schafften, Frieden zu schließen, nur um sich im nächsten Moment weiter zu prügeln.
"Männer!" entfuhr es ihr wütend. Sie hatte nicht die geringste Lust, sich weiter um Finbar und Borin zu kümmern. Hauptsache, die beiden fielen nicht auch noch in irgendeinen Fluss!
"Herzlichen Glückwunsch" sagte sie an Ailin gewandt, die sie natürlich nicht hören konnte. "Deine männliche Verwandtschaft hat offensichtlich den Verstand verloren."

"Mahal hat uns Zwerge hart und ausdauernd gemacht. Unsere Knochen sind wie der Fels, aus dem er unsere Väter formte, und in unseren Adern fließt das Blut heißer als flüssiges Gold.“ - Kára

~~~

"I belong with my brother!"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken