Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

MoosmutzelCo-Moderator

Guardian of Dreams

Hobbit | Trailer & Previews #15

Der alte Thread ist schon wieder überfüllt, hier geht es weiter.


Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.


Trägerin des Ehrenfalkenaugenordens
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

HelmsDeep

Dúnadan

Re: Hobbit | Trailer & Previews #15 [Re: Moosmutzel]

Papierdrache in #14 schrieb:
... ... womit wir bei "voll cooler CGI-Aktschn" und kanonenfutter-mäßigen Orks angekommen wären


Ich greif mal nur diesen Aspekt deines Beitrages heraus. In den Büchern sind die Orks aber auch nur Kanonenfutter, oder wie sonst erklärt ihr euch, dass die zahlenmäßig immer haushoch überlegen sind, aber nix auf die Reihe kriegen. Das hat auch im Buch schon Videospielcharakter, wenn da beschrieben steht, wie XY sich ohne Kratzer durch die Reihen der Orks metzelt. Von daher ist dieses Gewusel in der Orkstadt schon recht buchgetreu. Dass PJs Spieltrieb dank der CGI-Möglichkeiten mit ihm im gestreckten Galopp spazieren geht, ist natürlich auch klar, aber ähnliche Dinge haben wir schon in HdR gesehen. Alles nur damit zu begründen, dass es in HdR gut und im Hobbit schlecht war, oder dass die Buchvorlage ja so toll ist und PJ so mies umgesetzt hat, finde ich etwas zu kurz gesprungen.

In dem Punkt der Streckung auf drei Filme und dem inhaltlich dünnen Repertoire, aus dem PJ da schöpfen konnte, muss ich dir aber uneingeschränkt recht geben. Das Pacing ist meines Erachtens schrecklich, ständig passiert zwar etwas, aber die Geschichte bleibt stecken.

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

athameg

Gefährte

Re: Hobbit | Trailer & Previews #15 [Re: Moosmutzel]

Also, Remakes von HdR und "Hobbit" wird es zweifellos irgendwann geben, aber es wird eine ziemliche Zeit dauern, vermute ich, und ich werde das wohl nicht mehr erleben. Keine Ahnung, ob das ein Vorteil oder ein Nachteil ist...

@ Papierdrache

Danke für deine Hinweise auf die "verbrannen Zwerge" von Azanulbizar und auf die mitgenommenen Waffen und Rüstungen! - Übrigens: die Zwerge haben doch mit wahrer Begeisterung solche Sachen hergestellt. Warum sollen da im Besitz des Königs eigentlich nicht mehrere sehr ähnliche Stücke existieren? Und dass sich davon dann noch etwas im Erebor findet, halte ich für durchaus vorstellbar. - Und ja, ich weiß, Kronen sind Einzelstücke, und dass Thorin im dritten Film Thrors Krone trägt, sieht schon ein bisschen nach Filmfehler um des Effektes willen aus. - Und, ja, PJs "spielerische Technikverliebtheit" ärgert mich auch. Sogar sehr heftig gelegentlich.

@ ChrisBaggins

Danke für den ausführlichen Beitrag, insbesondere für die Auflistung der Änderungen im "Hobbit"! - Du hast vollkommen Recht: PJ hat ein ziemlich gutes Gefühl dafür, was an den Büchern unverfilmbar ist und wie man es ändern kann. Und, nein, ich widerspreche mir da nicht gerade selbst. PJs "spielerische Technikverliebtheit" ärgert mich immer noch und sie führt zu den schwächsten Szenen der Filme (die Fässerflucht ist da ein ziemlich gutes Beispiel). Aber: PJ hat auch ein Grundproblem des "Hobbit"-Buches hervorragend gelöst. In diesem Buch ist nämlich Bilbo die einzige halbwegs ausgearbeitete Figur, und dem fehlen dann logischerweise interessante Mit- und Gegenspieler. Nach dem Lesen des Buchs hatte ich von der Mehrzahl der Zwerge keinerlei Vorstellung, und über Bard wusste ich eigentlich auch nur, dass er ein Bogenschütze und "grimmig" war. Und jetzt hat Bard eine vernünftige Einführung und einen Hintergrund, der ihn verständlich macht, und wir haben diese wunderbare Zwergentruppe aus dreizehn absolut unverwechselbaren Persönlichkeiten, die ihre Interaktion viel spannender macht. Natürlich musste man da heftig dazu erfinden, um reinen Namen wie Bofur, Bifur oder Nori überhaupt erst ein Gesicht und einen Charakter zu geben, aber das Ergebnis ist mehr als gelungen, finde ich. Und jetzt haben wir einen wunderbar bösen und undurchsichtigen Thranduil, fern von allen Elbenklischees. Und einen nicht nur simpel über "Goldgier" definierten Thorin, eine getriebene, tragische Figur mit einem soliden PTBS-Schaden (und den hat er, damit kenn' ich mich aus). - Wenn ich das alles betrachte, dann kann ich mich mit solchen Entgleisungen wie Bombur als Kampf-Fass durchaus abfinden.

@ Hobbiton

- Das heißt, darauf brauche ich eigentlich nicht zu antworten, denn besser kann man das sowieso nicht sagen:

"Viele machen die Hobbit Filme schlechter als sie sind, konzentrieren sich auf "zuviel CGI" und sind blind gegenüber den positiven Aspekten der Produktion. Das find ich schade."

Ich auch.

Früher suchten die Hexen ihre Alraunen unterm Galgen, heute suchen sie sie im Internet. "Die Welt ist im Wandel", in der Tat.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Smugan

Gefährte

Re: Hobbit | Trailer & Previews #15 [Re: athameg]

Peter Jackson hat tatsächlich ein recht feinfühliges Gespür was Charakterisierung und Aktentuierung bestimmter wichtiger Facetten einer Geschichte anbelangt. Auch würde es ihm gelingen eine Geschichte fals schwer umsetzbar, gut umzustrukturieren (siehe HdR) und das schätze ich auch sehr an ihm, doch durchdringt manchmal stärker, manchmal schwächer und fast immerfort ein Schatten diese Wertschätzung und meine Euphorie in den Hobbitfilmen, welcher schlicht von der Übermacht der Action ausströmt und an den schönen Seiten des Hobbits drückt und zieht und einiger dieser Seiten auch schlicht zerreißt. Wie ein zerfetztes Spinnenetz in welches so viel Mühe geflossen und doch durch eigene Wucht der Spinne geschädigt wurde....
Ok jetzt mal ohne diesen Hauch von Poesie ,
Peter Jacksons Hobbit hätte nicht diesen faden irgendwie losen Beigeschmack wenn diese übertriebene und lächerliche Action nicht gewesen wäre.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keleborn

Gefährte

Re: Hobbit | Trailer & Previews #15 [Re: Smugan]

Smugan schrieb:
Peter Jacksons Hobbit hätte nicht diesen faden irgendwie losen Beigeschmack wenn diese übertriebene und lächerliche Action nicht gewesen wäre.



Da muss ich dir leider recht geben. Auch wenn ich die Filme trotzdem liebe.

['keleborn]: "Without Gandalf, hope is lost."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Duchesse

Gefährte

Re: Hobbit | Trailer & Previews #15 [Re: Keleborn]

Das schiebe ich halt auf seine Art, das zu interpretieren. Für mich ist PJ diesbezüglich ein Spielkind, dass hier frei Schnauze mit seinen Bauklötzen um sich werfen darf. Ihm gefällt das so und er setzt das dann natürlich auch so um. Natürlich muss man nicht der gleichen Meinung sein. Bei einem anderen Regisseur hätte ich mit Sicherheit ganz andere Dinge auszusetzen.

We see the light at the end of the tunnel. We thought for a second, "Ooh, it might be a train" but it turns out it's a dragon.

https://www.facebook.com/CataleaCosplay/
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

flowseven

Gefährte

Re: Hobbit | Trailer & Previews #15 [Re: Duchesse]

Wenn man die Rankin & Bass Interpretation (besonders die Szenen zu Teil 1) anguckt dann wird schnell klar wo sich Jackson und co vieles abgeguckt haben

Und beim Hobbit hat er was Drehbuch und Pacing angeht einfach vieles falsch gemacht und eben dieses Fingerspitzengefühl welches er bei HDR hatte nicht bewiesen.

Auch bei HDR 3 gabs schon Entscheidungen die nicht ganz so gut waren. Die Interpretation der Arme der Toten ist schrecklich und falsch...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Hobbiton

Gefährte

Re: Hobbit | Trailer & Previews #15 [Re: flowseven]

Das ist nicht abgeguckt, das ist ne Hommage. Bin sicher er findet den Rankin Film toll. Es handelt sich auch nur um die Baumwurzel Szene, sonst seh ich keine Ähnlichkeiten zu PJs Version.

Armee der Toten gefiel mir auch nicht, ist aber Geschmackssache, nicht "falsch", auch hier -> seine Entscheidung, seine Vision einer Umsetzung/Adaption der Story.

****************************************

"Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind.
Unsere tiefste Angst ist, über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, das uns erschreckt.
Wir fragen uns, wer bin ich, mich brillant, großartig, talentiert, phantastisch zu nennen?
Aber wer bist Du, Dich nicht so zu nennen?"
Nelson Mandela
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

flowseven

Gefährte

Re: Hobbit | Trailer & Previews #15 [Re: Hobbiton]

Hobbiton schrieb:
Das ist nicht abgeguckt, das ist ne Hommage. Bin sicher er findet den Rankin Film toll. Es handelt sich auch nur um die Baumwurzel Szene, sonst seh ich keine Ähnlichkeiten zu PJs Version.




Eine Szene??? Es sind teilweise sogar Kameraeinstellungen gleich
Es gibt auch in der Struktur einige Gemeinsamkeiten...

Und nur weil es seine Vision ist muss es richtig oder gut sein? Jackson hat sich nach HDR an einem ernsthaften Film gewagt und wurde von den Kritikern sowie Publikum komplett verrissen....man hat das Gefühl Jackson kann in Mittelerde machen was er will...die Leute/Fans feiern es sowieso weil sie in ihm einen Gott sehen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Hobbiton

Gefährte

Re: Hobbit | Trailer & Previews #15 [Re: flowseven]

Nein. Visionär trifft es wohl eher. Ich hüte mich einfach zu sagen dass dies und jenes "falsch" ist. Wer sagt dass es falsch ist? Nur weil ers anders verfilmt? Die Armee der Toten Story wurde erheblich gestreckt, ich sehen ein WARUM ers geändert hat, das kann einem gefallen oder nicht. Warum findest du dies "falsch"? Er musste die Mittel nutzen und die Story in 160 min. unterbringen.

****************************************

"Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind.
Unsere tiefste Angst ist, über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, das uns erschreckt.
Wir fragen uns, wer bin ich, mich brillant, großartig, talentiert, phantastisch zu nennen?
Aber wer bist Du, Dich nicht so zu nennen?"
Nelson Mandela
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken