Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Belegorn

Gefährte

Die Kinder Hurins

Um das Off-Topic im Hobbit-Fragen zum Film-Thread zu beenden:
Hier der Thread zu "Die Kinder Hurins"

Wie Belegost bin auch ich der Meinung, dass es eines der besten Stückchen Fiktion ever ist.

Was hält ihr davon? Welche Stellen gefallen euch am besten? Ist das Buch verfilmbar und wenn ja, sollte mans machen?

Fragen über Fragen!

--------------------------
I take my paranoia seriously
Behind the wallow waits the snow

Geändert durch Belegorn (27.06.2013 14:29)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Wiedzmin

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Belegorn]

Wie man meinem Namen und Avatar entnehmen kann, ist 'die Kinder Hurins' mein liebstes Buch.

Dabei ist es vor allem die unglaubliche Tragik die in dieser Geschichte steckt, die es für mich so besonders macht..
Daher haben mir auch die schrecklichsten Szenen, am besten gefallen:
SPOILER
Als Turin Beleg tötet und als er sich zum Schluss selbst in sein Schwert stürzt..

Zudem gefällt mir das Kapitel Turin bei den Geächteten extrem gut.

Ich denke eine Verfilmung wird es vorläufig eher nicht geben.. da die Geschichte nicht so in das bisherige filmische Mittelerde Universum passt (Kein Bezug).. und auch sonst ist es nicht so eine typische Hollywood-Story..
Verfilmbar wäre das Buch grundsätzlich schon- mit den nötigen Ressourcen- man müsste sich halt trauen, wie bei hdr.. wer weiss.

Anm.: Die Illustrationen im Buch sind auch sehr schön..

_______________________________________
so you say you're under a curse?
so what? so's the whole damn world.

Geändert durch Adanedhel23 (27.06.2013 15:00)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Belegorn

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Wiedzmin]

Ja, die beiden Szenen in den Spoilertags nehmen ein richtig mit, am berührendsten find ich jedoch als
SPOILER
Hurin Morwen an den Fels gekauert findet und sie dann mit der untergehenden Sonne stirbt.


Höre gerade das Silmarillion als Hörbuch beim Autofahren und hätte fast nen Unfall gebaut bei diesem Abschnitt vor Tränen in den Augen...

--------------------------
I take my paranoia seriously
Behind the wallow waits the snow
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Belegost

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Belegorn]

Wurde wirklich Zeit der Thread.
Beim 1. Lesen war ich hin und weg. In diesem Werk zeigt Tolkien in meinen Augen alles, was er drauf hat. Tolle Beschreibungen der Landschafte, tragische Wendungen, unglaubliche Spannungsbögen und fanatastische Züge, die dennoch realitätsnah wirken.

Einfach ein tolles Buch mit tollen Bildern:
http://www.amazon.de/Die-Kinder-H%C3%BAr...s=kinder+Hurins

Sollte sich jeder zulegen, der sich nur ein bisschen mit Tolkien beschäftigen will und tolle Sprache zu schätzen weiß.

Meine Lieblingsszene ist ganz klar die, in der Turin sich der Räuberbande anschließt, hier spürt man seine ganze Verzweiflung. Auch toll ist die Szene auf dem steinigen Berg, in dem der Zwerg seine Wohnung mit tollen Rundumblick eingerichtet hat. Weckt bei mir vor dem geistigen Auge tolle Bilder. Dei Geschichte erwacht wirklich zum Leben

"Die heißesten Orte der Hölle sind für jene reserviert, die in Zeiten moralischer Krisen nicht Partei ergreifen."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Schattenfluegel

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Belegost]

Ich hab nen Dreifachschuber..Kinder Hurins un noch zwei andere kleine Bücher..noch nie gelesen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Rog

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Belegost]

Die beste Szene ist für mich Turin´s erste Gespräch mit Glaurung.

Verfilmbar halte ich es nur bedingt:
Womöglich müsste man einen Zweiteiler draußmachen oder das Silmarillion (zumindest betreffend die Juwelenkriege) als Serien verfilmen.

Das Problem bei vielen dieser Geschichten sind die "handlungslosen" Zeiträume. Sie sind im eigentlich Sinne nicht handlungslos aber es werden hier größere Zeiträume zusammengefasst.
Bezogen auf den Thread wären hier zu nennen:
- Turin´s Erziehung in Menegroth
- Beleg´s und Turin´s Kämpfe an den Grenzen von Doriath
- der Zug der Geächteten gen Süden
- der Kampf der Geächteten unter Bogen und Helm
- der Aufenthalt von Turin in Nargothrond (abgesehen von seiner Aufnahme durch Orodreth, das Gespräch mit Cirdan´s Boten, das mit Finduilas, sowie das oben erwähnte Gespräch mit dem Drachen)
- und zum Schluss der friedliche Aufenthalt von Turin (und später Nienor Niniel) in Brethil

Diese Aspekte müsste man durch Erfinden füllen oder zeitlich sehr stark raffen.

Ein weiteres Problem ist die Rahmenhandlung. Wie will man dem großen Publikum beibringen, dass die Noldor ausgezogen sind nach Mittelerde und warum kämpfen sie gegen Melkor Morgoth? Man müsste einige an Hintergrundinformationen liefern, die den Film mehr oder weniger zu sehr dehnen.
Die Lösung wäre hier die bereits vorgetragene Serie.

Chaos is a ladder - Petyr Littlefinger Baelish (ASOIAF)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Belegorn

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Rog]

Rog schrieb:

Ein weiteres Problem ist die Rahmenhandlung. Wie will man dem großen Publikum beibringen, dass die Noldor ausgezogen sind nach Mittelerde und warum kämpfen sie gegen Melkor Morgoth? Man müsste einige an Hintergrundinformationen liefern, die den Film mehr oder weniger zu sehr dehnen.
Die Lösung wäre hier die bereits vorgetragene Serie.



Oder einfach ein halbwegs langer Prolog. Man muss ja im Endeffekt nur erklären, wer die Valar sind und was die Noldor getan haben und wie die Menschen gekommen sind und was sie damit zu tun haben.

--------------------------
I take my paranoia seriously
Behind the wallow waits the snow
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Rog

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Belegorn]

Einen Prolog wie im Hobbit I? Bitte nicht, der hat sich so in die Länge gezogen.
Ich finde nicht, dass man die Geschehnisse des Juwelenkrieges trennen sollte und dann denkt man kann jedes Werk für sich verfilmen, denn alles ist miteinander verwoben, z.B. die Begründung über Beren, warum Elwe Turin aufnimmt oder die desolate Lage des Elben-Menschen-Bundes gegen Melkor im Norden.

Die Valar braucht man doch nicht, den die einzigen nichtmittelirdische Gestalten sind Melkor und Melian und die sehen wir ja kaum. Melian redet glaube ich noch nicht mal in Die Kinder Hurins.

Chaos is a ladder - Petyr Littlefinger Baelish (ASOIAF)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aratirion

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Rog]

Ich fände es auch durchaus interessant, "nur" die Geschichte zu verfilmen, und auf einigermaßen viel Hintergrundinformation zu verzichten.

Aber das wird's natürlich nicht spielen, denn wenn etwas in Mittelerde spielt, würde es auch als Teil des Mittelerde-Franchise ausgeschlachtet, und die Film-Kenner wünschen sich dann wohl eine Einbettung in das "Große Ganze" mit dem Holzhammer (oder zumindest scheinen die Produzenten davon auszugehen; erfolgreicher wird's freilich sein, wenn dadurch zugänglicher).

HC SVNT DRACONES
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Rog

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Aratirion]

Ich hab jetzt mal drüber geschlafen und ich finde die einzige Anspielung auf die Silmaril finde sich nur in der Nirnaeth Arnoediad, da Maedhros ja Beren und Luthien eine Schwäche in Melkors Verteidigung sieht.
Aber für Franchise wüde sich sicher eine Serie oder mehrere Filme lohnen. Die Einnahmen werden auch schön angekurbelt, wenn es mehrere Filme gibt

EDIT: D.h. ein langer Prolog über Noldor, Silmaril (Valar usw.) wäre nicht unbedingt nötig.

Aber auch die Nirnaeth müsste man etwas ausbauen, denn wir wissen nur vom Ansturm von Gwindor, oder aber man nimmt dies als Eingangsszene und vielleicht noch den Verrat der Ostlinge und macht dann mit Hurin´s Gefangennahme sofort weiter.

Würdet ihr eigentlich versuchen alle Handlung von Die Kinder Hurins in einen Film zuquetschen?

Chaos is a ladder - Petyr Littlefinger Baelish (ASOIAF)

Geändert durch Rog (28.06.2013 09:25)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken