Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Spiele-Forum » Was spielst Du grad? Nr. 8

Mr_Greenleaf

Captain Obvious

Re: Was spielst Du grad? Nr. 8 [Re: Danath_Alavye]

Wir haben letztes WE Donkey Kong III auf ZSNES mit unseren newly bought gamepads durchgespielt. *liebe*

Und seit einigen Wochen spielen wir ab und zu Titan Quest *nochmehrliebe*. Tolles Spiel. Wenn nur meine Grafikkarte so gut wär wie bei meinem Freund müsst ich die Aussichten nicht immer auf seinem Monitor genießen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Dhuma

Gefährte

Re: Was spielst Du grad? Nr. 8 [Re: Mr_Greenleaf]

Spore

Muss ich am Wochenende mal was drüber schreiben.

Edit: Wer auf die Uhrzeit dieser Änderung schaut wird feststellen, dass man auch durchaus lange daran spielen kann!

Geändert durch Dhuma (06.09.2008 05:01)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Saruman808

Gefährte

Re: Was spielst Du grad? Nr. 8 [Re: Dhuma]

Dhuma schrieb:
Spore
Edit: Wer auf die Uhrzeit dieser Änderung schaut wird feststellen, dass man auch durchaus lange daran spielen kann!



Na dann mal gute Nacht ;-)

Ich bin gespannt auf einen Bericht über dieses Spiel. Die Pressebewertungen fielen ja ziemlich unterschiedlich aus. Und die Frage ist dann auch: In wie fern spricht das Spiel dann einen Sims-Spieler an?


Ich selbst habe mich gerade auf Rettungstour mit Jack Bauer begeben und spiele "24" - das Spiel zur Serie. Ich muss sagen, dafür dass ich sonst keine Action-Spiele spiele, überrascht mich dieses Spiel positiv.

Hauptsächlich wird natürlich LOTRO gespielt, was auch schuld daran war, dass ich gestern nur zwei Stunden vor dir, Dhuma, im Bett war... ;-)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Dhuma

Gefährte

Re: Was spielst Du grad? Nr. 8 [Re: Saruman808]

SPORE

Spore zu bewerten ist so eine Sache. Ich habe mich seit seiner Ankündigung auf das Spiel gefreut, denn seien wir mal ehrlich: Will Wright ist eines der wahren Genies der Branche. Was der uns an Warum-ist-da-noch-niemand-drauf-gekommen?-Spielideen um die Ohren knallt ist wirklich bemerkenswert. Spore klang bei all diesen Ideen am ambitioniertesten: Ein Geschöpf von der Ursuppe über Millionen von Jahre bis in den Weltraum zu begleiten. Warum ist da noch niemand drauf gekommen? Nun, drauf gekommen vielleicht, getraut hat es sich aber nur einer.

Spore ist keine Simulation, das muss einem klar sein. Zwar simuliert es in einem sehr übersichtlichen Rahmen eine Galaxie, im Kern ist Spore aber ein Strategiespiel. Hält sich die Strategie in der Zellphase, in der man andere Kleintiere verspeist um zu wachsen und sich weiterzuentwickeln, noch in Grenzen, spielt sich die darauf folgende Kreaturenphase wie ein Warcraft 3, wo man teilweise nur seinen Helden durch die Gegend klickt, was ich vielen Action-RPGs und MMORPGs ebenso gut funktioniert. Ein waschechtes Strategiespiel wird es aber dann, wenn man mit der Gründung eines Stammes in die Stammesphase eintritt. Phasenwechsel vollziehen sich mit einem kurzen Nachladen; einen fließenden Übergang gibt es, wie in vielen Demos zuvor gezeigt, leider nicht. In der Stammesphase baut man sich, ähnlich wie in „C&C Generäle“ oder „Schlacht um Mittelerde“ mittels vorgegebener Bauplätze ein kleines Dorf auf und brütet fleißig Nachkommen aus, welche dann, je nach Wahl, mit friedlichem Handwerkszeug wie zum Beispiel Musikinstrumenten zum Beeindrucken anderer Stämme oder aber mit aggressiven Tötungswerkzeugen wie Äxten oder Speeren ausgestattet werden, einkleiden kann man seine Kreaturen nun ebenfalls. Hat man alle anderen Stämme auf nette oder fiese Art „bekehrt“, beginnt die Zivilisationsphase. Tatsächlich macht sie ihrem Namen alle Ehre: Sie spielt sich wie ein Civilization-Light. Light deshalb, weil dieser Part eigentlich ebenso anspruchslos ist wie die Vorherigen. Man baut seine Siedlung mit 3 verschiedenen Gebäuden aus, einem Wohnhaus, einer Fabrik und einem Vergnügungsetablissement sowie Verteidigungstürmen – das war es dann auch schon wieder, dementsprechend „langweilig“ sehen die Städte aus, selbst wenn man sie mit Dekorationen verziert. Das große Ziel dieser Phase besteht daran, die Weltherrschaft an sich zu reißen, nach wie vor friedliebend oder gewalttätig. Nach und nach lassen sich Boden-, Luft- und Wassereinheiten bauen, mit der man „Gewürz“-quellen anzapft – ein Augenzwinkern zu Frank Herberts Dune-Zyklus lässt sich hier wohl nicht abstreiten. Hierbei handelt es sich auch schon um zu einzige Ressource im Spiel, mit Dingen wie Holz, Stein, Stoff oder ähnlichem wird sich hier gar nicht aufgehalten. Das Gewürz wird sofort in Spore-Dollar umgewandelt, was also die Ressource in dieser Phase praktisch obsolet macht. Interessant wird das Gewürz dann, wenn man den Planeten erobert und sich seinen ganzen Stolz kreiert: Das eigene Raumschiff.

In der Weltraumphase deutet sich schließlich an, was für ein Kracher aus Spore hätte werden können. Zunächst erforscht man, mit einer Mission ausgestattet oder ohne, das Sonnensystem. Planeten werden in 4 Stufen eingeteilt. Auf Stufe 0 besitzt der Planet keine Atmosphäre und ist unbewohnbar. Auf Stufe 1 bildet sich schließlich eine Atmosphäre und erste Wasservorkommen, Stufe 2 zeigt davon die noch lebenswertere Version und bei Stufe 3 ist der Planet vorbehaltslos zu genießen. Die Zahl zeigt auch die Anzahl der möglichen Kolonien auf diesem Planeten an, bei einem Stufe 0 Planeten kann immerhin eine Kolonie unter einer Kuppel unterhalten werden. Bekommt man schließlich nach einigen Minuten den Interstellaren Antrieb – man wird bei Spore alle paar Minuten mit neuen Auszeichnungen und Erweiterungen belohnt - kann man sich zu den nächsten Sternen aufmachen. Zunächst kommt man mit der Reichweite des Antriebes noch nicht weit, nach und nach erschließt sich aber die ganze Galaxie, in der viele weitere Spezies wohlgesonnen oder angriffslustig auf eure Ankunft respektive den Handel von Gewürz warten. Auch in dieser Phase kann man friedlich oder feindselig vorgehen, Planeten erobern, zerstören oder Handelsrouten eröffnen. Dies führt man fort, bis man das Zentrum der Galaxis erreicht – quasi das Ziel des Spiels.

All das reißt einen nun vielleicht nicht vom Hocker, ich komme aber nicht umhin, vor der Innovation und Kreativität meinen nicht vorhandenen Hut zu ziehen. „Hä, Innovation? Wovon redet der?“, werden sich jetzt viele fragen, nachdem sie meine zahlreichen Spielvergleiche gelesen haben. Aber das Beste habe ich mir ja aufgehoben: Der Editor. Egal ob die eigene Kreatur, ihre Behausungen, ihre Vehikel und so weiter, so ziemlich jeder Bereich des Spiels lässt sich mit diesem intuitiven, einfachen und doch bärenstarken Tool bearbeiten. In der Weltraumphase lassen sich nach einer Weile sogar die Planeten mittels Terraforming nach eigenem Gusto gestalten, ob bei Schluchten, Flüssen, Plateaus, Flora oder Fauna. Natürlich lassen sich auch Zivilisationen wunderbar vernichten, indem man ihren Planeten in einen Eisklotz verwandelt, ihm die Atmosphäre klaut, einen Meteorit einschlagen lässt oder das ganze Ding zum kochen bringt. Diese persönliche Komponente, gepaart mit der Onlinefunktion, die im Hintergrund Kreationen von Spielern auf der ganzen Welt ins Spiel läd, macht Spore zu etwas ganz Besonderem.

Warum ist Spore aber nun nicht der erhoffte „Geniestreich“? Mir persönlich vergällen die grandiosen Ansätze so eine Äußerung. Denn mehr als Ansätze finden sich in Spore nur selten. Warum kann ich in der Weltraumphase nicht mehr in die Zivilisationsphase zurück und meine Städte detaillierter managen? Weshalb ist der Städtebau so eingeschränkt? Wieso kann ich in jener Phase so viele Fahrzeuge ohne große Probleme zusammenkaufen, wenn ich in der Weltraumphase nicht mal eine Flotte haben darf? Warum werde ich beim erforschen des Alls immer wieder mit den gleichen, aufgezwungenen Missionen wie einem feindlichen Angriff oder einer Ökokatastrophe gestresst? Warum gibt es keine Babysitterfunktion oder eine Art Fernsteuerung für entfernte Planeten? Wieso wird gerade die Kreatur, das Steckenpferd des Spiels, in den letzten und wichtigsten Spielphasen zum Nebendarsteller degradiert und es lassen sich nicht einmal Armeen und Kampfverbände auf Planeten absetzen? Es macht mich fuchsig, dass so viele Dinge angedeutet, aber schließlich nicht ausgeführt werden. Da seh ich gleich wieder den geldscheinbewehrten Teufel namens EA im Hintergrund, der all jene Features später für je 30 Euro in 16 Erweiterungspacks ans Spielervolk bringen will. In Kombination mit dem unverschämt hohen Preis und dem Kopierschutz samt Onlineaktivierung, die mir nach 3 Installationen auf verschiedenen PCs den Zugang verweigert, zeigt sich hier die hässliche Fratze der Publisher in nicht gekanntem Ausmaß. Eigentlich sollte man das Spiel wegen diesen Frechheiten boykottieren, wenn man damit keine Perle verpassen würde. Als Spiel bleibt Spore farblos, aber als Quelle der Inspiration und Kreativität ist es doch ein kleiner Meilenstein geworden. Nicht revolutionär, aber evolutionär. Und darum geht es doch auch.

Grafik: 7/10
Sehr eingängiger Stil bei mauen Effekten und matschigen Texturen. Da wäre mehr drin gewesen.

Sound: 7/10
Melodielose, unaufdringliche Musik, die jedoch nach einer Weile ein wenig nervt gepaart mit Sims-ähnlicher Brabbelsprache und schönem Raumklang.

Bedienung: 7/10
Alles andere als intuitiv, unter anderem weil sich die Steuerung in den ähnlichen Phasen teilweise sehr unterschiedlich steuert. Fummelige Menüs hätten auch nicht sein müssen.

Idee: 10/10
Eine Storywertung lasse ich mangels Story aus und erkenne nur nochmal den erfinderischen Geist an, der sich in Spore zeigt.

Spielwelt: 8/10
Planeten ähneln sich nach einer Weile, es gibt aber dennoch, besonders im Weltraum und seinen schwarzen Löchern, Supernovas und roten Riesen eine Menge zu entdecken. Außerdem kann man die Welt mit der eigenen Kreativität und dem Editor wunderbar seinen Vorstellungen anpassen.

Umfang: 9/10
Viele Belohnungen, viele Auszeichnungen, eine unendliche Kreaturenvielfalt, mehrere hundertausend Sterne in der Galaxie mit jeweils 0 bis 10 Himmelskörpern… Wie gesagt, es gibt eine Menge zu entdecken.

Gesamt: 8/10
Die Wertung dürfte bei den verschiedenen Präferenzen der Spieler unterschiedlich ausfallen. Fantasten, Weltraumfans und kreative Geister können gerne noch einen Punkt hinzufügen, bei detailverliebten Strategen sollte man 1-2 Punkte abziehen und sich lieber an Civilization oder der Total-War Reihe erfreuen.

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

AlcarinqueModerator

Flugdachs

Re: Was spielst Du grad? Nr. 8 [Re: Dhuma]

Hm, schön geschrieben, geht mir recth ähnlich, das Spiel ist zwar ganz nett, aber nicht wirkich der Kracher der Angekündigt war.
Allerdings ist man das ja gewöhnt, viele dieser neuartigen und alles-ist-mögliche Konzepte kommen nicht ganz so toll raus wie angekündigt.

Allerdings finde ich im Moment die Wiederspielmotivation recht groß, speziell nachdem ich in der letzten Phase von mehreren Feinden gleichzeitig komplett überrannt wurde, aber da bin ich wohl selbst schuld.
Die Möglichkeit eine ganze Galaxie zu erforschen finde ich schon sehr spannend, auch wenn es etwas seltsam ist, das man nur ein Schiff hat, während der Gegner mit ganzen Truppenverbänden einfallen kann. (Wobei ich da vielleicht einfach noch nicht alles gefunden habe, so intuitiv ist leicht auch nicht alles)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Dhuma

Gefährte

Re: Was spielst Du grad? Nr. 8 [Re: Alcarinque]

Genau dieser Weltraumkampf ärgert mich am meisten, wenn ich an die Möglichkeiten denke. Jetzt kann man doch so schön Dinge in sein Schiff hochbeamen... Warum nicht meine Kreaturen in ganzen Armeen, die ich dann auf den Planeten hinablasse, gepaart mit Fahr- und Flugzeugen? Und warum kann meine Zivilisation, die mittlerweile ungefähr 50 Sternensysteme erobert hat und bis zum Kern der Galaxis vorgedrungen ist, nicht einmal ein zweites Raumschiff bauen?

Naja... Warten wir halt auf die Addons, auf dass wir letzten Endes für das komplette Spore mit allen Erweiterungen 200€ bezahlt haben. Und da wundert sich noch jemand über Raubkopierer.

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Sir_TyrannModerator

Kampfmagier

Re: Was spielst Du grad? Nr. 8 [Re: Dhuma]

Da wird es doch bestimmt auch irgendwann die Gold- oder GotY-Edition geben, wo alles drin ist

Tee lässt sich am besten genießen, wenn man ihn direkt vor dem Verzehr durch einen Becher Kaffee ersetzt.
Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft. Ganz egal wie irre sie sind.
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!!!
Life is a skill tree.
Sheep-Shepherd - Wir schafen das.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

AkildareFotogalerie-Mod

Pooh Bär

Re: Was spielst Du grad? Nr. 8 [Re: Sir_Tyrann]

Amazon Kunden protestieren gegen "Spore"-Kopierschutz

Ladies and gentlemen, take my advice, pull down your pants and slide on the ice
Sid.Freedman M*A*S*H
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

AlcarinqueModerator

Flugdachs

Re: Was spielst Du grad? Nr. 8 [Re: Akildare]

Da hatte ich dann ja Glück, das das bei mir läuft.

Allerdings klappt dieses seltsame EA-Updatedingens nicht so wirklich, dabei scheint das Spiel noch so einige Bugs zu haben...


Aber finde ich sehr gut, das das mal so schön öffentlich gemacht wird. Eine gecrackte Version wird vermutlich trotz (oder vermutlich genau wegen) dieses Superschutzes auftauchen, und die Leidtragenden sind diejenigen die es legal gekauft haben und sich damit herumärgern dürfen, das leidige Problem seit ettlichen Jahren.
Der Grund wieso sich das Spiel dann vielleicht nicht so gut verkauft wie erwartet, wird aber sicher nicht dieser Kopierschutz sein, sondern die verbrecherischen Raubkopierer...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

SackheimBeutlin

Special Extended Edition

Re: Was spielst Du grad? Nr. 8 [Re: Alcarinque]

Alcarinque schrieb:
Eine gecrackte Version wird vermutlich trotz (oder vermutlich genau wegen) dieses Superschutzes auftauchen


Ist schon längst online und wird fleißig getauscht. All die Arbeit und das Generve für die Nicht-Piraten ist umsonst.

Edit Ich sehe gerade, eine funktionierende, gecrackte Version war bereits vier Tage vor dem offiziellen Release online. DRM versetzt den Piraten wirklich einen mächtigen, mächtigen Schlag...

‎---

TRY GETTING A RESERVATION AT DORSIA NOW YOU FUCKING STUPID BASTARD
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken