Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » Ich habe (immer noch)

sphnix

Gefährte

Ich habe (immer noch)

http://forum.herr-der-ringe-film.de/showflat.php/Number/6044835#Post6044835




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Ich habe (immer noch) [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Es ist fraglich, ob der Begriff "psychisch krank", wenn man ihn denn schon gebraucht, nicht weit eher auf diejenigen anzuwenden wäre, für die es eine mit Pseudoethik gefüllte, unhinterfragte Selbstverständlichkeit darstellt, eigene Lebenszeit an die Zwänge der asozialen Marktgesetze zu verheizen.


Das ist so ziemlich genau das, was meine Kollegen und ich uns täglich denken.
Und gerade mit der Hinterfragung und direkter Kritisierung dieser Selbstverständlichkeit ecke ich regelmäßig eben bei diesen Leuten an. Natürlich habe ich da kaum eine Chance gehört zu werden, denn die Chefinnen halten natürlich untereinander zusammen und wenn ich mal besonders pampig werde, wird mir als Alternative zur Arbeit dort z.B. eine Therapie vorgeschlagen.

-----
humanity ver one
Status: FAIL
RESET
LOAD SEQ:
humanity program:
ver two...
ABORT
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Ich habe (immer noch) [Re: Keliope]

Keliope schrieb:
sphnix schrieb:
Es ist fraglich, ob der Begriff "psychisch krank", wenn man ihn denn schon gebraucht, nicht weit eher auf diejenigen anzuwenden wäre, für die es eine mit Pseudoethik gefüllte, unhinterfragte Selbstverständlichkeit darstellt, eigene Lebenszeit an die Zwänge der asozialen Marktgesetze zu verheizen.


Das ist so ziemlich genau das, was meine Kollegen und ich uns täglich denken.
Und gerade mit der Hinterfragung und direkter Kritisierung dieser Selbstverständlichkeit ecke ich regelmäßig eben bei diesen Leuten an. Natürlich habe ich da kaum eine Chance gehört zu werden, denn die Chefinnen halten natürlich untereinander zusammen und wenn ich mal besonders pampig werde, wird mir als Alternative zur Arbeit dort z.B. eine Therapie vorgeschlagen.



Arbeit als Verhaltensstörung der Moderne

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Ich habe (immer noch) [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Keliope schrieb:
sphnix schrieb:
Es ist fraglich, ob der Begriff "psychisch krank", wenn man ihn denn schon gebraucht, nicht weit eher auf diejenigen anzuwenden wäre, für die es eine mit Pseudoethik gefüllte, unhinterfragte Selbstverständlichkeit darstellt, eigene Lebenszeit an die Zwänge der asozialen Marktgesetze zu verheizen.


Das ist so ziemlich genau das, was meine Kollegen und ich uns täglich denken.
Und gerade mit der Hinterfragung und direkter Kritisierung dieser Selbstverständlichkeit ecke ich regelmäßig eben bei diesen Leuten an. Natürlich habe ich da kaum eine Chance gehört zu werden, denn die Chefinnen halten natürlich untereinander zusammen und wenn ich mal besonders pampig werde, wird mir als Alternative zur Arbeit dort z.B. eine Therapie vorgeschlagen.



Arbeit als Verhaltensstörung der Moderne


Ich glaub, den drucke ich mal aus und leg ihn der entsprechenden Person bei nächster Gelegenheit vor.

-----
humanity ver one
Status: FAIL
RESET
LOAD SEQ:
humanity program:
ver two...
ABORT
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Ich habe (immer noch) [Re: Keliope]

Du hast das in 4 Minuten gelesen???


Mir ist das zu viel. Das artet ja in Arbeit aus...

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis

Geändert durch Der große Hobbit (15.03.2019 18:49)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Ich habe (immer noch) [Re: Der große Hobbit]

Nur die ersten beiden Absätze.
Den Rest habe ich eben zu Ende gelesen.

-----
humanity ver one
Status: FAIL
RESET
LOAD SEQ:
humanity program:
ver two...
ABORT
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Ich habe (immer noch) [Re: Keliope]

sphnix schrieb:
Kopier deine Beiträge am besten nochmal in den neuen Thread, sonst geht das wieder unter.



Zugegeben.
Hier sind sie:

Pyr schrieb:
Gorbag schrieb:
was, ich geh gern arbeiten



Du könntest dafür bezahlen!



Pyr schrieb:
Gorbag schrieb:
Pyr schrieb:
. Das ist nicht der Fall; konkret wie allgemein ist der Zweck eines jeden Unternehmens Profit für dessen Besitzer. (Auch, wenn diese als Personen, bzw. deren Reichtum nicht Zweck der ganzen Sache ist.)



Sein Lohn dafür dass er einem den Arbeitsplatz zur Verfügung stellt.Absolut nichts Verwerfliches.



Angesichts der Geschichte kapitalistischer Arbeit (von keiner anderen war hier die Rede) ist das objektiv zynische Lüge.*
Angesichts der heutigen Welt und deren realer Bedingungen ist es fast von rührender Naivität. Fast.


*(Vorkapitalistische Produktionsweisen wurden gewaltsam zerschlagen, Menschen enteignet, bis ihnen tatsächlich nur noch ihr leibliches Leben, also ihre "physische Arbeitskraft" blieb, welche sie dann - als freie Bürger, von Gleich zu Gleich - den neuen Grund- oder Fabrikbesitzern im Tausch gegen gerade genug Geld, um dieselbe Arbeitskraft zu erhalten und auch am nächsten Tag wieder einbringen zu können, verkauften, wogegen besagte Besitzende mit der geleisteten Arbeit, d.h. ihren Produkten, Profite erwirtschafteten. Folgen/Bedingung dieses Wandels waren Hunger, Verelendung, polizeiliche Zwangsmaßnahmen, Gewalt, massenhafte Obdachlosigkeit und Tod. An dieser Form von "Arbeit" hat sich im Grunde bis heute nichts geändert, auch wenn die Zusammenhänge und Prozesse Geschichte gemacht haben und von dieser Geschichte selbst modifiziert wurden. Im letzten Teil des ersten Bandes von Marx' "Kapital" gibt es eine gut dokumentierte und recht verständlich formulierte Abhandlung über diese "ursprüngliche Akkumulation" des Kapitals. Das "Kapital" sollte es auf diversen Seiten im Internet frei zugänglich geben. Ansonsten wäre auch das "Schwarzbuch Kapitalismus" eine Informationsquelle, insofern es auch die weitere historische Entwicklung mit anreißt. Nur für den Fall, dass irgendjemand mir überhaupt irgendeine Form von Aussagefähigkeit zubilligt und Weiteres wissen will.)


Gorbag schrieb:
Pyr schrieb:
Gorbag schrieb:

Nur eins muss ich loswerden.
Pünktlichkeit sollte eine Selbstverständlichkeit sein, da gibts eigentlich nichts zu diskutieren.



Pragmatische Notwendigkeit, keine moralische Pflicht. Schließlich ist Erwerbsarbeit keine Selbstverständlichkeit.



Pünktlichkeit gilt genauso fürs Privatleben.



Ach so, es geht um voraussetzungslose Tugenden "an sich", die man einfach zu haben hat, ganz unabhängig, wie der konkrete Gegenstand** aussieht? Von Kant bis Wilhelm II. höre ich das Preußentum jubeln.

**gesellschaftlich-struktureller Zwang, Geld zu verdienen oder mangels Geld nicht in der Lage sein, Bedingungen eines erträglichen oder auch nur überhaupt eines Lebens erwerben zu können vs. konkrete Verhältnisse zu konkreten Menschen



Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Ich habe (immer noch) [Re: Pyr]

.. ein neues Themometer (und 37,0. Na das geht ja halbwegs). :nick;




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Ich habe (immer noch) [Re: sphnix]

Halbwegs? Das ist nicht mal erhöhte Temperatur.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Ich habe (immer noch) [Re: Caddy]

Jein.
Ich glaube, in komplett gesundem Zustand komme ich tendenziell so gut wie nie in den 37er-Bereich, und pendle eher so um 36,5. Ich hab auch heute noch gespürt, dass mir bei Bewegung usw. rascher heiß wird als normal. Aber ich würde durchaus auch hoffnungsvoll sagen, dass ich kein Fieber mehr habe.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken