Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » Der Geist ist willig - des Users Geisteszustände

Keks

Gefährte

Re: MagMagMag [Re: Keks]

(Und ich muss tanken und gerade ist alles so teuer und überhaupt )

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: MagMagMag [Re: Keks]

Autobahn.

Bei mir wird das ja langsam besser, aber ich bin immer noch froh, wenn ich nicht drauf muss.

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: MagMagMag [Re: Amata]

Mir macht das Fahren auf der Autobahn eigentlich gar nix aus (gut, im Stockfinstern am Donnerstag war's unangenehm, weil zwar so viel (Gegen-)Verkehr unterwegs war, dass man das Fernlicht nicht anmachen konnte, aber trotzdem so wenig, dass man nicht einfach das Licht der anderen mitnutzen konnte); ich hab auf dem Heimweg von der Arbeit immer ein Stück, wo ich aber halt bequem drauffahren kann, weil der Beschleunigungsstreifen zur rechten Spur wird. Da, wo das nicht der Fall ist, find ich aber das Auffahren extrem gruselig und trau mich das bisher nur, wenn ich weiß, dass sehr wenig los ist

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: MagMagMag [Re: Keks]

bei uns gibt es eine Auffahrt, die nur etwa 100m lang ist, weil dann der Tunnel kommt.
Man muss also sehr Gas geben und hoffen, dass man zum einfädeln Platz hat, oder, wenn nicht, schnell genug wieder runterbremsen kann.
Die finde ich auch gruselig

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: MagMagMag [Re: Keks]

Keks schrieb:
Mir macht das Fahren auf der Autobahn eigentlich gar nix aus (gut, im Stockfinstern am Donnerstag war's unangenehm, weil zwar so viel (Gegen-)Verkehr unterwegs war, dass man das Fernlicht nicht anmachen konnte, aber trotzdem so wenig, dass man nicht einfach das Licht der anderen mitnutzen konnte); ich hab auf dem Heimweg von der Arbeit immer ein Stück, wo ich aber halt bequem drauffahren kann, weil der Beschleunigungsstreifen zur rechten Spur wird. Da, wo das nicht der Fall ist, find ich aber das Auffahren extrem gruselig und trau mich das bisher nur, wenn ich weiß, dass sehr wenig los ist


Vollstes Verständnis. Das war (und ist eben noch immer ein bisschen) auch mein Problem. Das sich aber natürlich nicht nur beim ersten Auffahren, sondern auch bei irgendwelchen Autobahnkreuzen, wo man gezwungen ist, die Spur zu wechseln, wiederholt.

Und ich find es gruselig, wenn ich auf der rechten Spur fahre und vor mir eine Auffahrt sehe, von der sehr viele gerade kommen und dann entsprechend auf meine Spur auffahren wollen. Wenn wirklich nicht so viel los ist, schaff ich es dann auch inzwischen, nach links zu fahren und Platz zu machen. Aber meist ist dann ja auch insgesamt viel Verkehr.

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: MagMagMag [Re: Amata]

Amata schrieb:
Keks schrieb:
Mir macht das Fahren auf der Autobahn eigentlich gar nix aus (gut, im Stockfinstern am Donnerstag war's unangenehm, weil zwar so viel (Gegen-)Verkehr unterwegs war, dass man das Fernlicht nicht anmachen konnte, aber trotzdem so wenig, dass man nicht einfach das Licht der anderen mitnutzen konnte); ich hab auf dem Heimweg von der Arbeit immer ein Stück, wo ich aber halt bequem drauffahren kann, weil der Beschleunigungsstreifen zur rechten Spur wird. Da, wo das nicht der Fall ist, find ich aber das Auffahren extrem gruselig und trau mich das bisher nur, wenn ich weiß, dass sehr wenig los ist


Vollstes Verständnis. Das war (und ist eben noch immer ein bisschen) auch mein Problem. Das sich aber natürlich nicht nur beim ersten Auffahren, sondern auch bei irgendwelchen Autobahnkreuzen, wo man gezwungen ist, die Spur zu wechseln, wiederholt.

Und ich find es gruselig, wenn ich auf der rechten Spur fahre und vor mir eine Auffahrt sehe, von der sehr viele gerade kommen und dann entsprechend auf meine Spur auffahren wollen. Wenn wirklich nicht so viel los ist, schaff ich es dann auch inzwischen, nach links zu fahren und Platz zu machen. Aber meist ist dann ja auch insgesamt viel Verkehr.


Ja, letzteres versteh ich auch, wobei ich da inzwischen relativ gut mit umgehen kann. Also da kann ich halbwegs einschätzen, ob ich kurz etwas vom Gas gehen kann, damit vor mir noch einer reinkann, oder lieber ein bißchen beschleunigen sollte.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: MagMagMag [Re: Keks]

Keks schrieb:
Amata schrieb:
Keks schrieb:
Mir macht das Fahren auf der Autobahn eigentlich gar nix aus (gut, im Stockfinstern am Donnerstag war's unangenehm, weil zwar so viel (Gegen-)Verkehr unterwegs war, dass man das Fernlicht nicht anmachen konnte, aber trotzdem so wenig, dass man nicht einfach das Licht der anderen mitnutzen konnte); ich hab auf dem Heimweg von der Arbeit immer ein Stück, wo ich aber halt bequem drauffahren kann, weil der Beschleunigungsstreifen zur rechten Spur wird. Da, wo das nicht der Fall ist, find ich aber das Auffahren extrem gruselig und trau mich das bisher nur, wenn ich weiß, dass sehr wenig los ist


Vollstes Verständnis. Das war (und ist eben noch immer ein bisschen) auch mein Problem. Das sich aber natürlich nicht nur beim ersten Auffahren, sondern auch bei irgendwelchen Autobahnkreuzen, wo man gezwungen ist, die Spur zu wechseln, wiederholt.

Und ich find es gruselig, wenn ich auf der rechten Spur fahre und vor mir eine Auffahrt sehe, von der sehr viele gerade kommen und dann entsprechend auf meine Spur auffahren wollen. Wenn wirklich nicht so viel los ist, schaff ich es dann auch inzwischen, nach links zu fahren und Platz zu machen. Aber meist ist dann ja auch insgesamt viel Verkehr.


Ja, letzteres versteh ich auch, wobei ich da inzwischen relativ gut mit umgehen kann. Also da kann ich halbwegs einschätzen, ob ich kurz etwas vom Gas gehen kann, damit vor mir noch einer reinkann, oder lieber ein bißchen beschleunigen sollte.


Mit einem einzelnen Auto krieg ich das auch noch irgendwie auf die Reihe. Aber sobald ich ganz viele Autos sehe und am besten noch nen LKW hört es komplett auf.

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: MagMagMag [Re: Amata]

Amata schrieb:
Keks schrieb:
Amata schrieb:
Keks schrieb:
Mir macht das Fahren auf der Autobahn eigentlich gar nix aus (gut, im Stockfinstern am Donnerstag war's unangenehm, weil zwar so viel (Gegen-)Verkehr unterwegs war, dass man das Fernlicht nicht anmachen konnte, aber trotzdem so wenig, dass man nicht einfach das Licht der anderen mitnutzen konnte); ich hab auf dem Heimweg von der Arbeit immer ein Stück, wo ich aber halt bequem drauffahren kann, weil der Beschleunigungsstreifen zur rechten Spur wird. Da, wo das nicht der Fall ist, find ich aber das Auffahren extrem gruselig und trau mich das bisher nur, wenn ich weiß, dass sehr wenig los ist


Vollstes Verständnis. Das war (und ist eben noch immer ein bisschen) auch mein Problem. Das sich aber natürlich nicht nur beim ersten Auffahren, sondern auch bei irgendwelchen Autobahnkreuzen, wo man gezwungen ist, die Spur zu wechseln, wiederholt.

Und ich find es gruselig, wenn ich auf der rechten Spur fahre und vor mir eine Auffahrt sehe, von der sehr viele gerade kommen und dann entsprechend auf meine Spur auffahren wollen. Wenn wirklich nicht so viel los ist, schaff ich es dann auch inzwischen, nach links zu fahren und Platz zu machen. Aber meist ist dann ja auch insgesamt viel Verkehr.


Ja, letzteres versteh ich auch, wobei ich da inzwischen relativ gut mit umgehen kann. Also da kann ich halbwegs einschätzen, ob ich kurz etwas vom Gas gehen kann, damit vor mir noch einer reinkann, oder lieber ein bißchen beschleunigen sollte.


Mit einem einzelnen Auto krieg ich das auch noch irgendwie auf die Reihe. Aber sobald ich ganz viele Autos sehe und am besten noch nen LKW hört es komplett auf.



Ich hab gerade rausgefunden, dass das bei mir dran liegt, dass da die Orientierung nach vorne wichtiger ist als die nach hinten, und nach vorne gucken kann ich ja

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: MagMagMag [Re: Keks]

Ich glaub, ich mag kein Abschätzen von Geschwindigkeiten. Ich stelle voll oft im normalen Straßenverkehr fest, dass wenn ich auf eine Straße abbiegen will, ich das erste Auto am Horizont als "da kommt was, ich fahr nicht" wahrnehme und dann feststelle, dass man an der Stelle halt nur recht weit verglichen mit der gefahrenen Geschwindigkeit gucken kann und es noch dauert, bis das Auto wirklich da ist. Entsprechend kann ich dann beim zweiten sich an gleicher Stelle befindenden Auto doch davor abbiegen.

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: MagMagMag [Re: Amata]

Und das geht mir halt vor allem so, wenn ich die Geschwindigkeit eines von hinten nahenden Autos abschätzen soll und ich feststelle, dass ich immer noch hinten keine Augen hab, sondern nur die blöden Spiegel zur Verfügung hab, wo ich das wahnsinnig schlecht erkennen kann

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken