Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » Besingt Bänke! Lyrisiert Lampen! Der Trend geht zum Möbelgedicht.

sphnix

Gefährte

Besingt Bänke! Lyrisiert Lampen! Der Trend geht zum Möbelgedicht.

Und "Die Ernte der Gegenwart" garantiert eh einen Treffer, wo immer man sie aufschlägt. Nämlich, zum Beispiel, Josef Weinheber:

"Das Bett

Heiliger Hausrat Bett!
Still wird, wer dich bedenkt.
Du, der unendlichen Kett'
unsres Geschlechtes geschenkt.

[...]"





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Besingt Bänke! Lyrisiert Lampen! Der Trend geht zum Möbelgedicht. [Re: sphnix]

Ein weiteres Möbelgedicht; diesmal von einem etwas schätzenswerteren Verfasser, nämlich dem (keinesfalls tadellosen) Erich Kästner. Es geht ins Badezimmer, in dem ein gerade zu Winterszeiten vergleichsweise verständlicher Regressionswunsch formuliert wird:

„ [...]
Der nackte Mensch kennt keine Klassenfrage.
Man könnte, falls man Tinte hätte, schreiben:
»Ich kündige. Auf meine alten Tage
will ich in meiner Badewanne bleiben.«

Da klingelt es. Das ist die Morgenzeitung.
Und weil man nicht, was nach dem Tod kommt, kennt,
schreibt man am besten in sein Testament:
»Legt mir ins kühle Grab Warmwasserleitung!«“

(Kästner, aus: „Monolog in der Badewanne“)




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Besingt Bänke! Lyrisiert Lampen! Der Trend geht zum Möbelgedicht. [Re: sphnix]

Es ist nicht ganz ein Möbel, aber immerhin!

Der Lattenzaun
Es war einmal ein Lattenzaun,
mit Zwischenraum, hindurchzuschaun.
Ein Architekt, der dieses sah,
stand eines Abends plötzlich da -
und nahm den Zwischenraum heraus
und baute draus ein großes Haus.
Der Zaun indessen stand ganz dumm,
mit Latten ohne was herum,
Ein Anblick gräßlich und gemein.
Drum zog ihn der Senat auch ein.
Der Architekt jedoch entfloh
nach Afri- od- Ameriko.

(Christian Morgenstern)

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Bernstein, verspnixt [Re: Keks]

Huch, ein Schrank horcht in die Nacht!
Wonach horcht der greise
Kasten bloß? Der Alte wacht
auf das tückisch leise
Klagen, das der Abendwind
durch die Gassen weht:
Von Hemden, die am Trocknen sind.
Jetzt noch! Viel zu spät ...





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Morgenmöbel [Re: sphnix]

Die Sonne scheint, es glänzt der Tag-
oh Zeit, ich muss dich hassen!
Mein Bett, mein Bett, mein gutes Bett:
Was hab ich dich verlassen?





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gorbag

Gefährte

Re: Morgenmöbel [Re: sphnix]

In der alten Tischlerei,
standen einst der Bretter zwei.
ziemlich unbeachtet rum,
eins gerade, eines krumm.
Das aus Fichte war sehr weich,
außerdem nicht Rudis Reich.
Nein, der Holzwurm, gar nicht nett,
fraß sich durch das Buchenbrett.
Durch der Buche Splint, wir ahnen,
zog er lang schon seine Bahnen-
schon als Jüngling, noch im Wald,
Ihr seht, Rudi wahr sehr alt,
klapprig auch und hungrig sehr.
Er sah ein: „Bald geht`s nicht mehr
mit den stumpfen Beißerchen.
Schluss und aus mein Rudi. Denn
fällt dir nix Gescheites ein,
wird’s das wohl gewesen sein…“
Traurig blickte er dann doch,
schon halbtot, aus seinem Loch,
als sein Blick zur linken Hand
jene Fichtentafel fand.
Rudi seufzte sehnsuchtsvoll:
Weichholz speisen wäre toll…
Mühsam und mit letzter Kraft
kroch er, hätt`es fast geschafft,
bis aus Schwäche kurz vor`m Ziel
er dann doch herunterfiel.
Da hat sich der alte Knochen
Rudi das Genick gebrochen

© Jens Kadner

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Möbelknigge [Re: Gorbag]

Nur ein Rüpel sagt zur Lampe:
Ey du Schlampe!
Nur ein Unmensch sagt zum Kissen:
Alter, du bist echt beschissen!

Nur ein Flegel sagt zur Bank:
Alte, du bist echt voll krank!




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

verlassend das Bernsteinzimmer: [Re: sphnix]

Horch – ein Schrank geht durch die Nacht, /
voll mit nassen Hemden
den hab ich mir ausgedacht,
um euch zu befremden.

(F.W: Bernstein)




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: verlassend das Bernsteinzimmer: [Re: sphnix]

Jetzt müsste das Bimssteinzimmer folgen. Aber das ist lang und findet sich nicht. :/

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: verlassend das Bernsteinzimmer: [Re: Pyr]

aus aktuellem Anlass:

Mein Herd, der hat drei Ecken
drei Ecken hat mein Herd
und hätte er vier Ecken
dann wär er noch was wert.

Mein Herd, mein Herd ist traurig
er wird ersetzt im Mai
und ich, wie ich das finde?
bavarostoisch: Ja mei.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: verlassend das Bernsteinzimmer: [Re: ratatoeskr]




Meine arme Scheibe
hat einen Großen Riss,
und hat ihn noch bis Juni,
das ist das Ärgernis.

Mühsam ernährt sich das Eichhorn,
und langsam der Handwerker meist ...
Ich zügle geduldlosen Scheibzorn,
hoff, dass es die Scheibe nicht schmeißt

in meine verräumte Kammer
mit falschem Schreibtísch, Regal ...
Das Handwerk erbarmt kein Jammer,
den Deppen ist das egal.





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: verlassend das Bernsteinzimmer: [Re: sphnix]

Mir hat das Gedicht gefallen. Besonders mit Zeile 5 kann ich mich lebensweltlich identifizieren.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: verlassend das Bernsteinzimmer: [Re: ratatoeskr]



---

Mir gefällt das Gedicht besser als mein Fenster. Aber kennst du zufällig jmd, der vernünftige Innenrollos installieren kann, nciht nur so Lamellenmist?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: verlassend das Bernsteinzimmer: [Re: sphnix]

Ich hab das jetzt nicht mehr so genau im Kopf, wie das bei dir aussieht (und: das wäre doch eigentlich Vermietersache, oder? ), aber grundsätzlich: Du suchst das Wort Raffstore-Jalousie

Eigentlich gibts die in Standardgrößen zu kaufen; jetzt ist dein Fenster halt saugroß, insofern ist die Montage da schon ne kleine Herausforderung.An der Glasleiste bringt da nix, das musste dann schon über die komplette Öffnung machen, das hält sonst nur bei sehr feinmotorischem Umgang damit.

Eine grade und maßgerechte Wand vorausgesetzt*, brauchst du nur einen Innenraumgeeigneten Jalousiekasten der entsprechenden Länge sowie zwei passende Schienen. Montieren kann ich dir das schon.


*wenn nicht, dann brauchste da schon nen Fachmann, sonst klemmt das zeug dauernd.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: verlassend das Bernsteinzimmer: [Re: ratatoeskr]

...es ist mir ein klein bisschen peinlich und ich finde es etwas beunrihigend, dass ich das weiß
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

: [Re: ratatoeskr]

Krisenselbstgespräch eines Sofakissens

In meiner Rolle
aus Wolle -
In meiner Funktion
als Dekoration -
In meinem Amt
gekleidet in Samt:

... Wer bin ich? Was soll ich?
Verdammt! Verdammt!





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: : [Re: sphnix]

An der Wand
hängt der Schrank.

Hängt noch immer.

Gottseidank.





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Zum schweren Schicksal der Schreibtische [Re: sphnix]

An dem Schreibttisch sitzt man oft
weil man auf Erleuchtung hofft.
Findet sie sich dann nicht ein
drischt man auf den Schreibtisch ein.





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Zum schweren Schicksal der Schreibtische, 2 [Re: sphnix]

An dem Schreibtisch sitzt man oft,
wenn man auch nichts zu hoffen hat.
Man denkt dann:
Unverhofft kommt oft!
Und hofft, obwohl man doch nicht hofft,
und stellt Erhofftes sich nicht ein
drischt man auf seinen Schreibtisch ein,
ganz wie gehabt.





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Zum schweren Schicksal der Schreibtische, 2 [Re: sphnix]

Der Schrank
hängt noch (Gottseidank).

Die Küche verrottet still
wie Gott will.

Die Lampe schaut zu:
Zwischen den Trümmern sitzt du,

und suchst immerfort einen Hammer.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

hgsdhcjasg! [Re: sphnix]

Wenn dich jedes Möbel schmerzt
willst du, Mensch, die Welt vermöbeln!
Reimlos! Keine Harmonie!
Grimmes End der Poesie!





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

: [Re: sphnix]

Mein Hocker ist mir untertan
wogegen er nichts machen kann.
Er leidet still. Doch rächt er sich:
Kantig am Hintern schmerzt er mich.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Kleines Idyll [Re: sphnix]

Die Äpfel liegen auf dem Tischtuch,
die Mango liegt im Langosschrank.
Die Köchin aber liest das Fischbuch
und schuppt Bananen. Gott, wie krank!

Der Schrank, ein sehr frustriertes Möbel
erträgt den Anblick nimmermehr:
Er greift (vom Küchenbord) den Säbel,
und macht ein Ende - bittesehr.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Kleines Idyll [Re: sphnix]

Stehen wie in UBahnraum die Möbel
dicht gedrängt, wird dies ein Laden sein,
oder aber nur ein Zimmer
und das Zimmer ist zu klein.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Kleines Idyll [Re: sphnix]

Seht!
Das ist der Tisch
auf dem so manches steht.

Der Computer und die Kanne,
eine Vase, eine Tanne
(noch vom Christfest); und ein Tischtuch
liegt da auch, dazu ein Kochbuch,
eine Zeitschrift, deine Brille,
und drei Handys, deine schrille
Mütze und dein öder Schal
(bloß der Handschuh im Regal).
Auch den Obstkorb trägt geduldig
so ein Tisch (ist er's uns schuldig?) -
Taschentücher, Kekse, Bier-
flaschen und ein Kuscheltier;
Kaffeetassen, Würfel, Kettchen,
Gabeln und ein Dame-Brettchen -

Alles was da liegt und steht:
Seht!

Sichtbar ragt es ins Gedicht:
Nur den Tisch, den sieht man nicht.





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Morgenstimmung mit Möbelteil: [Re: sphnix]

Am Plafond
hängt das Licht
doch die Birnen
glühen nicht.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Konkretlebensnahe Poesie [Re: sphnix]

Den Schrank muss ich heute verrücken,
und will nicht verrücken den Schrank.
Der Vorgang, der wird mich bedrücken,
der Vorgang, der macht mich noch krank.

Weit lieber als Bücher zu tragen
(dass leichter der Schrank dann sei)
will ich mich darüber beklagen
und wünschen, es wär schon vorbei.






But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Konkretlebensnahe Poesie [Re: sphnix]

Der Wasserkocher ist ein Teil
das sorgt für deiner Seele Heil
weil nur, wenn er im Innern glüht
das Wasser deinen Kaffee brüht.

(Doch dass das sphnix von Kaffee spricht
und nicht von tieferm Wesen:
Das geht doch nicht, das soll doch nicht,
wer will das bitte lesen?)





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Sofa-Moral [Re: sphnix]

Das Sofa, das am Fenster steht
so dass man auch noch ziemlich spät
Buchstaben sieht bei Tageslicht:
Das tadelt nicht.

Das Sofa aber, das zerwühlt
sich nur noch klamm und knautsch anfühlt
und keinen Sitzplatz bietet mehr:
Das tadelt sehr.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Mofa-Moral [Re: sphnix]

Du hast doch gar kein Sofa mehr?
Das tadelte ich sehr,
wenn's so wär!

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis

Geändert durch Der große Hobbit (20.03.2019 16:02)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Mofa-Moral [Re: Der große Hobbit]

Eine Sofa ist sehr wohl mein eigen,
wenngleich nicht im ganz engen Sinn;
ich kann es jedem Menschen zeigen
(so er in meiner Wohnung drin).

Als Bettgestell ist es entstanden,
doch weil es selber sich erklimmt
ist bald ein Sofa dann vorhanden,
bei welchem Höh und Breite stimmt.

Zwei lange Kissen sind die Lehne,
Matratze das, worauf man sitzt:
Was - denn ein Sofa - wären jene
Gebilde, die man derart nützt?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keliope

Nebelläuferin

Re: Mofa-Moral [Re: sphnix]



-----
humanity ver one
Status: FAIL
RESET
LOAD SEQ:
humanity program:
ver two...
ABORT
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Gnirr [Re: Keliope]

Nicht mal die Dusche ist mein Freund
darin zu schlafen. Welt
feindet bös an mein Aug. Im Schatten ist
noch zuviel sichtbar. Und die Grantlertische:
Da stellt mir jeder gern ein Bein. Am Morgen
ist selbst der Gruß des Kaffeeautomaten
nur Salz des Hohns in müde Bettleraugen. Wüst
verstreut Bekleidung, flüchtig, sich am Boden. Glas
schaut, auch wenn es ganz ist, aus wie Scherben.
Was für ein Muskelkater wohnt in allem! Welt -
geh sterben.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Gnirr [Re: sphnix]

Das trifft es, das trifft es genau!

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Sein, Zeit und noch mehr Zeit [Re: Pyr]

An das unaufgestelle Regal in meiner Eltern Keller

Du, das du noch nicht bist. Und das zu sein
erstrebt, weil es des Seins noch nicht teilhaftig.
Doch WIRST du sein. (So sagt man. Ja, wahrhaftig...)
Und bist im WERDEN (Wirst im Werden sein).

Wenn einst das WERDEN nämlich dich ergreift
(doch das ist noch - noch lange - nicht so weit:
Allein: was ist dem, der nichts ist, die Zeit)
Sein WIRST du (wenn kein Schwein mehr danach pfeift).





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken