Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Spiel & Spaß » Das Mathom-Haus » Zitate-Thread - hübsch ordentlich mit Quellenangaben

Tamira

Gefährte

Zitate-Thread - hübsch ordentlich mit Quellenangaben

"Fyer! Fyer!"

~ Thomas Morley

Da alt.

~:~:~:~:~ ~:~:~:~:~ ~:~:~:~:~ ~:~:~:~:~ ~:~:~:~:~ ~:~:~:~:~

I am gonna make it through this year if it kills me.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Zitate-Thread - hübsch ordentlich mit Quellenangaben [Re: Tamira]

Auch hier ist der Name Programm:

http://sand-koerner.de

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Tamira

Gefährte

Re: Zitate-Thread - hübsch ordentlich mit Quellenangaben [Re: Der große Hobbit]

El schrieb:
Da ich normalerweise aus Praktikabilitätsgründen den alten erst schließe, wenn der Link zum neuen Thread dort gepostet wurde, erklärt sich zumindest letzteres.



Oh! Das hab ich in der Tat vergessen. Sorry!

Erklärt auch, warum der alte WIO-Thread noch offen ist. :lefa: (Und warum der alte UFU-Thread hingegen so schnell geschlossen wurde.)

~:~:~:~:~ ~:~:~:~:~ ~:~:~:~:~ ~:~:~:~:~ ~:~:~:~:~ ~:~:~:~:~

I am gonna make it through this year if it kills me.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Zitate-Thread walks into a bar [Re: Tamira]

Die Worte "ein Langzeitarbeitsloser, eine Rentnerin und eine junge Familie" heut früh auf WDR 3 waren leider nicht die Einleitung zu einem Witz, sondern nur die Ankündigung für irgendeine Sendung zum Thema Wahlkampf, Wahl, Blabla.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

/// [Re: Keks]

"Er blickte in den hellen Himmel und sagte sich: 'Ich bin noch jung, ich habe das Leben vor mir.' - 'Wie eine Wand', hatte er hinzugefügt und war eingeschlafen."
(Monnerat, Der Sänger)




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)

Geändert durch sphinx (09.09.2017 14:02)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Finde den Fehler! [Re: sphnix]

"Kontinuierliche Fortschritte in Anthropologie, Soziologie, Geschichte und Linguistik haben die Relativität des menschlichen Wissens unterstrichen."

Richard Tarnas, "Idee und Leidenschaft"




































Ich liebe postmoderne Ideologie




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: sphnix]

Facebook-Anzeige schrieb:
Du trägst gerne Pastellfarben? Dieser Schmuck passt am besten dazu!
Silber oder Roségold: So wählst du die richtige Schmuckfarbe zu deinem Outfit



Alles an dieser Anzeige ist in jeder Hinsicht perfekt auf mich abgestimmt (vor allem farblich)

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Keks]

»Diesen Hund wollte ich als Andenken mitnehmen. Ich konnte ihn aber nicht durch die vielen Pfützen voll dioxinverseuchtem Gelände mitschleppen, aber sein Fell. Das ging. Ich trennte ihm, nachdem ich ihn geschlachtet hatte, das Fell vom Fleisch, schabte es ordentlich sauber und verstaute dieses schöne Fell in meinem Gepäck. Noch heute überkommt mich ein Gefühl von echter Freundschaft, wenn ich an die Wand schaue, wo er hängt.«
~ Helge Schneider, Globus Dei

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Caddy]

Nico Semsrott schrieb:
Dann habe ich ueberlegt wie ich als einfacher Buerger meine Regierung destabilisieren kann. Im Revolutionsland Frankreich ist man ja von Massenprotesten auf Suizide umgestiegen.
Das ist Privatisierung.
Allein bei France Telekom haben sich in den vergangenen zwanzig Monaten fuenfundzwanzig Menschen das Leben genommen. Vive la Revolution!



.
.
Die friedliche Najade ist friedlich! Die giftige Najade ist giftig!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Najade]

Nico Semsrott schrieb:
Bisher haben erst zwei Comedians das Berliner Olyimpiastadion gefuellt: Mario Barth und Adolf Hitler.
Ich weiss, das ist ein heikler Vergleich. Wer will schon gerne in einem Atemzug mit Mario Barth genannt werden.



.
.
Die friedliche Najade ist friedlich! Die giftige Najade ist giftig!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Najade]






But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Finde den Fehler! [Re: sphnix]

In der Tat..

Und ich versuch mir grad eine Mischung aus beiden vorzustellen...

"Endsieg, kennste, kennste, wa?"


Oder so..

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Danath_Alavye

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Der große Hobbit]

Äntsiek!
Kännstä?!
Kännstä?
Wa?!?




Spalt.
Schaltet den Schmerz ab.
Schnell.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Danath_Alavye]

Da fände ich die Mischung aus Hitler und Gollum deutlich amüsanter, so wie sie das mit ein paar von Trumps Tweets neulich gemacht haben.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Vennolandua

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: mohrchen]

Gesprächige Mitreisende in der Bahn, immer ein Quell weiser Erkenntnis:

"Englisch ist ja eine einfache Sprache, nicht. Man muss nur die deutschen Wörter englisch aussprechen. Dann geht das. Ganz einfach, eigentlich."

---------------------------------------------
We are archaeologists. We are supposed to meddle with things we don't understand. If we hung around waiting till we understood things we'd never get anything done.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Vennolandua]

Ich dachte, so denken nur die Franzosen

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Vennolandua

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Keks]

Leider gab es kein konkretes Anwendungsbeispiel ...
Man müsste es mal pro - beer -en ... (wahrscheinlich mit fatalen Folgen)

---------------------------------------------
We are archaeologists. We are supposed to meddle with things we don't understand. If we hung around waiting till we understood things we'd never get anything done.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Finde den Fehler! [Re: Vennolandua]

In Bezug auf:
Sehr geehrter Herr xxx,
sichern Sie sich jetzt den stern


Wieso? Sind wieder irgendwelche Tagebücher aufgetaucht?

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gorbag

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Der große Hobbit]

vielleicht wirst Gefreiter beim Österreichischen Bundesheer

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mesalina

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Gorbag]

In Bezug auf:
Die Hilfserregermaschine ist selbsterregt, d. h., sie bezieht ihre Erregerleistung aus ihrem Ständerkreis.


*is.twelve*

Why is there never a big red button?

Try not to start a war before I get home, you know what it does for the traffic.

Hermits united.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: Finde den Fehler! [Re: Mesalina]

jaja die Freuden der E-Technik...

Ich hatte 4 Jahre mit permanent-erregten Maschinen zu tun.
Die brauchen kein Viagra.

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

thehole

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Mesalina]

Mesalina schrieb:
In Bezug auf:
Die Hilfserregermaschine ist selbsterregt, d. h., sie bezieht ihre Erregerleistung aus ihrem Ständerkreis.


*is.twelve*


Wo isset her?

"I got a fever and the only prescription is more cowbell!" ~ Bruce Dickinson
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Müller, "Reisende auf einem einem Bein", S. 162 [Re: thehole]

Vielleicht, sagte Irene, weil unsre Wünsche immer anders sind.
Meine und deine, fragte Thomas.
Nein, meine und meine. Unsere eigenen Wünsche: wenn wir ersticken, würden wir so gern ertrinken. Und wenn wir frieren, würden wir so gerne schwitzen.





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Müller, "Reisende auf einem einem Bein", S. 162 [Re: sphnix]

»Der Penis ist da!«
~ Mann auf dem Bahnsteig

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: sphnix]

    Gestern sah ich die fahrenden Ritter unserer Zeit. Nacht, ich saß mit Albina im Auto von Z., wir kamen aus Miskolc zurück. Beim Pester Brückenkopf der Árpád-Brücke, inmitten unbeweglicher Staubwolken, die sich im bläulichen, irrlichternden Schein der Straßenlampen zu Nebel ballten, blieben wir vor einer Verkehrsampel hängen. Da fiel uns die Horde auf, Nibelungen, die aus der Unterführung auftauchten, acht bis zehn schwerfällige, sich seltsam bewegende Gestalten in khakifarbener Kleidung, mit glattrasiertem Schädel, in der Hand des einen ein langer Holzknüppel (vielleicht der berühmte Baseballschläger). In stummem Gänsemarsch trotteten sie durch das jenseitige, neblige Licht, eine traurige, blutrünstige Gruppe mit geröteten Augen, die - wer weiß, was für Dünste ausströmend - Jagd auf Menschenfleisch machte. In ihren tarnfarbenen Hosen sahen sie wie gefleckte Hyänen aus, die mit trägem, doch ausdauerndem Haß nach einem Opfer suchen - ohne Gier, eher aus Langeweile, aus Gewohnheit, aus natürlichem Widerwillen gegen fremdes Leben. Ich gestehe: Mit eisiger Angst wartete ich darauf, daß die Ampel auf Grün geschaltet wird, bevor die Razziabande einen Blick ins Auto wirft und an mir das verhängnisvolle, untilgbare Zeichen entdeckt. Diese Menschengestalten verkörperten für mich den reinen Höllenspuk, das "wüste Land", wo nicht mehr geredet, nur gemordet wird, wo die Leichen gefleddert und am Straßenrand liegengelassen werden. Als wäre mir das nackte Naturgesetz erschienen, ein Naturgesetz ohne Schöpfung und Geburt; und ich dachte, da müsse sich ein furchtbarer Fehler in die Rechnung eingeschlichen haben, obwohl ich nicht zu sagen wüßte, welcher.


(Imre Kertész; Ich - ein anderer)

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Pyr]


@Caddy: das ist ohne den genauen Kontext so unlustig, und das ist schade, weil ich mir vorstellen kann, dass es situativ lustig ist.

@Pyr: Natur ist immer ein Fehler.
Und da fällt mir ein, dass ich dir das Zitat noch raussuchen muss, das mit der Zeit und so.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: sphnix]

@@Caddy: Es gab soweit keinen weiteren Kontext, der Mann rief die Worte ohne Einleitung pathetisch auf die Art, wie andere »Das Ende ist nah« sagen würden.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Caddy]

@@@Caddy (auch genannt: Caddyette): pathetisches Rufen ist eine Form von Kontext

Und jetzt schreiben wir alle einen Aufsatz über das Thema "Vergleich von Penis und Ende" und vergleichen dann die Resultate.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Benn, "Melancholie" [Re: sphnix]


Du mußt aus deiner Gegend alles holen,
Denn auch von Reisen kommst du leer zurück.


Ist natürlich auch schön tröstlich, wenn man auf Reisen eh keine wirkliche Chance hat; scheint mir aber dennoch zu stimmen.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Benn, "Melancholie" [Re: sphnix]

WDR-3-Ansager sagte, nicht schrieb:
Jetzt geht es um die Königin der Instrumente, die Bratsche.



Ich mag Menschen mit Humor

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aquilegia

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Der große Hobbit]

nicht amazon schrieb:

Bitte seien sie Aufmerksam bei der eingabe ihrer Informationen



Klar. Vor allem bin ich aufmerksam, wenn die Groß-Kleinschreibung nicht stimmt. Fahr zum Spam!

******* ****** ****** ****** ****** ****** ****** ******
Tread softly because you tread on my dreams
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Vennolandua

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Aquilegia]

die DB mal wieder - Durchsage im Zug, nachdem uns schon mitgeteilt wurde, der Zug sei leider: "20 minutes delay":

"We will arrive our next station, B., in fourteen hours."

(zum Glück blieb es bei 20 min und wir kamen so gegen 14.00 Uhr an ...)

---------------------------------------------
We are archaeologists. We are supposed to meddle with things we don't understand. If we hung around waiting till we understood things we'd never get anything done.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: Vennolandua]

Vennolandua schrieb:
die DB mal wieder - Durchsage im Zug, nachdem uns schon mitgeteilt wurde, der Zug sei leider: "20 minutes delay":

"We will arrive our next station, B., in fourteen hours."

(zum Glück blieb es bei 20 min und wir kamen so gegen 14.00 Uhr an ...)

Dann war das eigentlich die richtige Aussage, wenn auch mit etwas missglückten Worten.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Finde den Fehler! [Re: mohrchen]

Aus einem Youtube-Kommentar: »Übrigens: Der Windräderbau ist in den letzten Jahren exponentiell ansteigend, genauso wie die Hurricane bedingten Naturkatastrophen.«

Hm!

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DagorathSupport

Techno-Mage

Re: Finde den Fehler! [Re: Caddy]

Caddy schrieb:
Aus einem Youtube-Kommentar: »Übrigens: Der Windräderbau ist in den letzten Jahren exponentiell ansteigend, genauso wie die Hurricane bedingten Naturkatastrophen.«

Hm!





Quelle


   „ Praise Joko
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Fried Zitatoes [Re: Dagorath]

    Wer abstrakte "Selbsttätigkeit", "Selbstverwaltung", "Basisdemokratie" usw. unhistorisch-aufklärerisch einfordert, ohne die fetischistische Basisstruktur des warenproduzierenden Systems auch nur begrifflich anzutasten, der will immer noch den bürgerlichen Ideenhimmel von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit gegen die bürgerliche Realität geltend machen. Dieser Evergreen der bürgerlichen Subjektillusion hat seit den Tagen der Französischen Revolution nichts von seinem Zauber eingebüßt, und deshalb wird er bis heute unverdrossen weitergedudelt.*

    * Das Verhandeln von Geschichte als Nörgeln gegen die Vergangenheit, die es auf unbegreifliche Weise schlecht gemacht hat, wo sie es doch viel besser hätte machen können, ist überhaupt ein typisches Merkmal des Aufklärungsdenkens, wie auch das Messen der Vergangenheit an abstrakten Vernunftprinzipien, deren Konstitutionsgeschichte gar nicht reflektiert wird. Dieses Denken unterstellt immer schon ein bürgerliches Subjekt und projiziert dieses in die geschichtlichen Ereignisse zumindest der Moderne, ohne zu bemerken, daß diese ganze Moderne ja erst die Herausbildungsgeschichte dieser Form von Subjektivität ist.


(Robert Kurz: "Der Kollaps der Modernisierung")

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: Pyr]

Dropbox schrieb:
Ein grüner Kreis mit einem Häkchen ist etwas Wunderbares





Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: Keks]

Keks schrieb:
Dropbox schrieb:
Ein grüner Kreis mit einem Häkchen ist etwas Wunderbares






Das hab ich eben auch gelesen!

(Aber ich kapier die Neuerungen nicht. Den grünen Haken gab es doch so schon vorher. Aber jetzt ist da gar kein Symbol mehr dran und die Box ist angeblich aktualisiert... Und die Meldung, was neu ist, kann man ja nicht fertig lesen, sondern kommt nur zu diesen großartigen, nein, wunderbaren Aussagen und Beschreibungen...)

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
    Wer abstrakte "Selbsttätigkeit", "Selbstverwaltung", "Basisdemokratie" usw. unhistorisch-aufklärerisch einfordert, ohne die fetischistische Basisstruktur des warenproduzierenden Systems auch nur begrifflich anzutasten, der will immer noch den bürgerlichen Ideenhimmel von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit gegen die bürgerliche Realität geltend machen. Dieser Evergreen der bürgerlichen Subjektillusion hat seit den Tagen der Französischen Revolution nichts von seinem Zauber eingebüßt, und deshalb wird er bis heute unverdrossen weitergedudelt.*

    * Das Verhandeln von Geschichte als Nörgeln gegen die Vergangenheit, die es auf unbegreifliche Weise schlecht gemacht hat, wo sie es doch viel besser hätte machen können, ist überhaupt ein typisches Merkmal des Aufklärungsdenkens, wie auch das Messen der Vergangenheit an abstrakten Vernunftprinzipien, deren Konstitutionsgeschichte gar nicht reflektiert wird. Dieses Denken unterstellt immer schon ein bürgerliches Subjekt und projiziert dieses in die geschichtlichen Ereignisse zumindest der Moderne, ohne zu bemerken, daß diese ganze Moderne ja erst die Herausbildungsgeschichte dieser Form von Subjektivität ist.


(Robert Kurz: "Der Kollaps der Modernisierung")


Das ist gut (Speziell der erste Sternchensatz.)

Ich sollte mal wieder Kurz lesen

.
.
Die friedliche Najade ist friedlich! Die giftige Najade ist giftig!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: Najade]

»Gedenken an die gefallenen Soldaten & Opfer des Widerstandes gegen den Nationalsozialismus.«
~ Sebastian Kurz bei Twitter

Ist das Absicht?

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: Caddy]

U-Bahn-Gespräch, mitgehört:

"... Speckmarmelade und in Gin ertränkte Würst' ..."

?

Und das an einem Tag, an dem ich schon den Anblick von mit Gin-Cocktails gefüllten Schokoladendingern ertragen musste. Ich meine, ich hab ja nichts gegen Gin, aber als unser Herrgott dieses Getränk erschaffen hat, hatte er bestimmt nicht sowas im Sinn.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gyrdoin

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: sphnix]

In Bezug auf:
… ich habe die letzten Jahre in zerrissener Bettwäsche geschlafen u. wenn ich krank war, musste ich mir die Haferflocken allein durchs Sieb rühren –, ich mag nicht mehr! Soll ich nun hier ein Dienstmädchen nehmen, das nichts zu tun hat, oder eine Aufwartung, die stiehlt, u. daneben wieder die 2 – 3 Freundinnen, die doch auch alle geheiratet werden wollen, – da sagte ich mir, ich kombiniere das lieber alles u. nehme mir eine Frau, die gesellschaftlich sicher ist u. ausserdem arbeiten kann u. die – 21 Jahre jünger, – zu erziehen mir sogar Freude macht u. der dieser elende Staat sogar noch Pension zahlen muss, wenn ich tot bin, ja dieser letztere Gedanke war mir ein ganz besonderer Genuss in Anbetracht des Staates, in dem ich mir so schwer mein Brod verdienen musste und immer noch muss…


G.Benn, praktischer Arzt und Dichter an F.W. Oelze, 1938

Die Welt ist dazu da, um von uns kaputt gedacht zu werden.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: Gyrdoin]



Ich rüge mich ja immer, wenn ich ihn gut finde, aber ich muss es bisweilen.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gyrdoin

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: sphnix]

Aber wieso die Selbstrüge? (Nicht, dass man Benn nicht nichtmögen soll)

Die Welt ist dazu da, um von uns kaputt gedacht zu werden.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: Gyrdoin]

Signatur, wie ich sie eigentlich gerne hätte, was aber der Zeichenmenge wegen nicht geht:

Keine Forschung reicht bis heute in die Hölle hinab, in der die Deformationen geprägt werden, die später als Fröhlichkeit, Aufgeschlossenheit, Umgänglichkeit, als gelungene Einpassung ins Unvermeidliche und als unvergrübelt praktischer Sinn zutage kommen. Es ist Grund zur Annahme, daß sie in noch frühere Phasen der Kindheitsentwicklung fallen als der Ursprung der Neurosen: sind diese Resultate eines Konflikts, in dem der Trieb geschlagen ward, so resultiert der Zustand, der so normal ist wie die beschädigte Gesellschaft, der er gleicht, aus einem gleichsam prähistorischen Eingriff, der die Kräfte schon bricht, ehe es zum Konflikt überhaupt kommt, und die spätere Konfliktlosigkeit reflektiert das Vorentschiedensein, den apriorischen Triumph der kollektiven Instanz, nicht die Heilung durchs Erkennen.

(Minima Moralia, 36)




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: sphnix]

Ich gründe eine Kita für Harry Potter Fans und nenne sie "Voldehort".



Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Corydoras

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: mohrchen]

Kandidatin bei "Bauer sucht Frau" schrieb:
Ich bin Vegetarierin. Ich esse nur Huhn und Fisch.





___________________________________


Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?

Heirs of Durin
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

keh

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: Corydoras]

Die ist hoffentlich keine Bäuerin

>> deluded feminist <<

There was a loop-hole in my dreaming, so I got out of it.

"People mutht be amuthed." (Dickens, Hard Times)

Know your paradoxes.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Corydoras

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: keh]

Nein, hat sich für einen der Bauern beworben.

___________________________________


Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?

Heirs of Durin
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: sphnix]

nix schrieb:
Signatur, wie ich sie eigentlich gerne hätte, was aber der Zeichenmenge wegen nicht geht:

Keine Forschung reicht bis heute in die Hölle hinab, in der die Deformationen geprägt werden, die später als Fröhlichkeit, Aufgeschlossenheit, Umgänglichkeit, als gelungene Einpassung ins Unvermeidliche und als unvergrübelt praktischer Sinn zutage kommen. Es ist Grund zur Annahme, daß sie in noch frühere Phasen der Kindheitsentwicklung fallen als der Ursprung der Neurosen: sind diese Resultate eines Konflikts, in dem der Trieb geschlagen ward, so resultiert der Zustand, der so normal ist wie die beschädigte Gesellschaft, der er gleicht, aus einem gleichsam prähistorischen Eingriff, der die Kräfte schon bricht, ehe es zum Konflikt überhaupt kommt, und die spätere Konfliktlosigkeit reflektiert das Vorentschiedensein, den apriorischen Triumph der kollektiven Instanz, nicht die Heilung durchs Erkennen.

(Minima Moralia, 36)



Joy Division

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: Pyr]

Schild, was ich irgendwo am Straßenrand sah, schrieb:
Jeder kann glauben was er will, doch ohne Jesus Christus ist der Mensch verloren.



Liberalismus meets monotheistische Religion

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: Keks]

hm, ich finde ja den Zustand des Verloren-seins gar nicht so übel

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: NaugrimNogrod]

Lost in a Roman wilderness of pain?

https://www.youtube.com/watch?v=1ar27ChFKqA




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: sphnix]

gmx.de schrieb:
Rätsel um helles Licht gelöst: Das Himmelsphänomen hatte viele Menschen in Deutschland erstaunt.



Ich dachte erst, das ist der Postillon und gemeint sei die Sonne

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: Keks]

Als ich gerade das Zitat las, dachte ich das erst auch.

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: Amata]

Apropos: Wie ist gmx denn so? Ich erwäge Mailadressenwechel wegen diverser Nachteile von Yahoo, mag aber eigentlich die Vorteile von Yahoo nicht missen




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: sphnix]

Was sind die Vor- und Nachteile bei Yahoo? Ich kenn nur gmx.

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: Amata]

Man muss keine Mails löschen, und es zickt einen nicht wie Web an, wenn man sich nicht abgemeldet hat




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: Fried Zitatoes [Re: sphnix]

nix schrieb:
Man muss keine Mails löschen, und es zickt einen nicht wie Web an, wenn man sich nicht abgemeldet hat


gmx und web sind quasi gleich: Nicht nur der selbe Konzern, auch vom System: Man wird, wie du sagst, angezickt, man kriegt haufenweise Spam vom Anbieter, die Startseite ist furchtbar überladen.
Warum musst du Mails löschen?

Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

AlienorSupport

Ladyhawke

Re: Zitate [Re: Morion]

Morion schrieb:
[...] die Startseite ist furchtbar überladen. [...]


Deswegen nimmt man zum Anmelden bei gmx ja auch diese Seite!
(Keine Sorge: Die tut nur so, als wäre sie eine Fehlermeldung; leitet einen dann problemlos ins Postfach weiter. )

+++ Divide By Cucumber Error. Please Reinstall Universe And Reboot. +++
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aquilegia

Gefährte

Re: Zitate [Re: Alienor]

Alienor schrieb:
Morion schrieb:
[...] die Startseite ist furchtbar überladen. [...]


Deswegen nimmt man zum Anmelden bei gmx ja auch diese Seite!
(Keine Sorge: Die tut nur so, als wäre sie eine Fehlermeldung; leitet einen dann problemlos ins Postfach weiter. )



Interessant. Jedes Mal, wenn ich auf die "normale" gmx-Startseite gehe, könnte ich kotzen.

******* ****** ****** ****** ****** ****** ****** ******
Tread softly because you tread on my dreams
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: Zitate [Re: Alienor]

Alienor schrieb:
Morion schrieb:
[...] die Startseite ist furchtbar überladen. [...]


Deswegen nimmt man zum Anmelden bei gmx ja auch diese Seite!
(Keine Sorge: Die tut nur so, als wäre sie eine Fehlermeldung; leitet einen dann problemlos ins Postfach weiter. )


Ah, gut zu wissen. Zuhause nutze ich aber eh Thunderbird.

Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aquilegia

Gefährte

Re: Zitate [Re: Aquilegia]

Aquilegia schrieb:

Interessant. Jedes Mal, wenn ich auf die "normale" gmx-Startseite gehe, könnte ich kotzen.



Zum Thema, heute auf der Startseite der Link:
In Bezug auf:
Was tun bei Heißhunger?
Ihr Körper möchte Ihnen mit der Lust auf Essen etwas mitteilen.



Im Ernst jetzt? Er möchte mir mitteilen, dass ich was essen sollte. Wie wär es noch mit einem "Artikel" zu Harndrang und ähnlichem? Vielleicht weiß der durchschnittliche User auch da nicht, was ihm sein Körper sagen will...

******* ****** ****** ****** ****** ****** ****** ******
Tread softly because you tread on my dreams
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Zitate [Re: Aquilegia]

In Bezug auf:
Wohnungen sind in einigen Gebieten knapp.
Wie bekämpft man Knappheit?

Indem man entweder:
1. Das Angebot erhöht (mehr Wohnungen müssen gebaut werden)
2. Die Nachfrage senkt (die Preise müssen steigen)
Beides wird z. B. durch die Mietpreisbremse nicht erreicht, ganz im Gegenteil. Welcher privater Investor wird denn jetzt noch bauen wollen, wenn der Mietpreis gedeckelt ist?

Außerdem sind die Rechte der Mieter extrem ausgeweitet und diejenigen der Vermieter extrem beschnitten worden. Da ist der Anreiz, privater Investoren für andere zu bauen auch recht eingeschränkt.



Kommentar unter diesem Artikel.
Ich bin bisweilen ganz dankbar dafür, wenn sich der Irrsinn, der unsere Welt real bestimmt, ganz offen und im Brustton der Überzeugung ausspricht.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Zitate [Re: Pyr]

Ich habe ja letztens aus einer "zu verschenken"-Kiste ein paar Bücher mitgehen lassen, und zwar Kinder-Wissensbücher aus den 60er/70ern (Exemplare einer Reihe; "Kinderzeit. Wie und warum in 15 Bänden"). Vorhin blätterte ich gerade in Band 8 ("Woher die Dinge kommen"), und stieß dabei auf die Herstellung von Vanilleeis:
"Um Vanilleeis herzustellen, setzt man der Eismischung einen chemischen Aromastoff zu, der Vanillin heißt. Früher wurde das Vanillin aus den Früchten der Vanille gewonnen."
Es mag der traurigen Realität entsprechen. aber irgendwie fand ich es lustig.

...
Noch schöner sind natürlich die Kapitel "Unser Geld" und "Handel und Wirtschaft". Hier geht man unter anderem der existenziell-ahistorischen Frage nach: "Womit haben eigentlich die Menschen bezahlt, als es noch keine Banknoten und Münzen gab?", wird mit dem Quasi-Naturgesetzt von Angebot und Nachfrage vertraut gemacht und im Kapitel "Man muß etwas wagen" dahingehend indoktriniert, dass man im Leben immer wieder ein Risiko eingehen muss, zum Beispiel als Spielzeughersteller.
Und die Notwendigkeit der Reklame wird natürlich auch dargelegt:
"Die Werbung soll den Verkauf fördern. Sie hängt auch mit dem Angebot und der Nachfrage zusammen. [...] Die Werbung will auch auf neue Dinge aufmerksam machen. Durch das Werbefernsehen erfährt deine Mutter von einem neuen Waschmittel, das alle Flecken entfernen soll. Vielleicht hat deine Mutter mit den Flecken in der Wäsche Ärger. Sie probiert das neue Waschmittel aus und kauft es später wieder, wenn sie damit zufrieden war."





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Zitate [Re: sphnix]

„1920 starb seine Mutter, zu der er ein gutes Verhältnis hatte. Er ist somit in guten Verhältnissen aufgewachsen.“

(Blockseminarreferentin über B.B. )




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Zitate [Re: sphnix]

nix schrieb:
„1920 starb seine Mutter, zu der er ein gutes Verhältnis hatte. Er ist somit in guten Verhältnissen aufgewachsen.“

(Blockseminarreferentin über B.B. )

Benjamin Blümchen?


(Ich vermute, damit ist eigentlich Brecht gemeint.)

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Zitate [Re: mohrchen]

Dein Glaube, eh, nein, dein Wissen hat dir geholfen!




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: Zitate [Re: sphnix]

nix schrieb:
„1920 starb seine Mutter, zu der er ein gutes Verhältnis hatte. Er ist somit in guten Verhältnissen aufgewachsen.“

(Blockseminarreferentin über B.B. )




Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Zitate [Re: sphnix]

nix schrieb:
Dein Glaube, eh, nein, dein Wissen hat dir geholfen!

Das war reine Spekulation. Bin ich also ein guter Spekulant oder ein guter Spekulatius?

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Zitate [Re: Morion]

Nachtrag: Ich halte das "gute Verhältnis zur Mutter" in dieser Weise ja auch eher für eine Fiktion, ganz jenseits der schicken Wendung.

Wobei das ganze Referat insofern etwas leicht Quälendes hatte, weil das Mädel (glaube ich) ends-nervös war, sehr atemlos sprach, teilweise Sachen verschluckte usw.; was ich erst einmal alles gut verstehen kann - zu Schulzeiten ging mir das auch so; heute bei Referaten zwar nicht mehr, weil ich keine geschlossenen Vorträge mehr halte usw., trotzdem kenne ich aber diese Form von sich selbst potenzierender Vortrags-Hysterie immer noch sehr gut. Zugleich fand ich das Referat inhaltlich nicht wirklich gelungen und hätte gern Kritik geübt, musste das aber angesichts der seelischen Verfassung der Referentin etwas unsachlich taktvoll tun.

Generell war es bei erschreckend vielen Referaten in diesem (und nicht nur diesem) Kontext ja so, dass ich den Eindruck hatte, dass die meisten Referenten wenig Bezug zu ihrem Thema hatten. Sie haben sich, glaube ich, das meiste halt aus Büchern zusammengeklaubt, was ja an sich auch kein Problem ist. Nur merke ich eine bescheuerte Tendenz dazu, das Zusammengeklaubte in einem schein-eigenen "Ganzen" (das nicht existiert) geglättet zu präsentieren. Quellen werden zwar allgemein angebenen, aber nur am Ende, und einzelne Thesen oder Brocken zu einem komplett knautschigen Schein-Textgewebe vernäht, anstatt dass man einfach die diversen Sekundärtexte zu einer Art Werkzeugkasten zusammenstellt. Dabei kommen dann komplett alberne (weil willkürliche) Autorenbiografiedatenlisten heraus, funktionslose etymologische Worterklärungen, schlechte Epochendefinitionen und komplett dämliche (weil pseudo-geschlossene) "Interpretationen", die doch eigentlich eh während der Stunde zu leisten wären und ergo in keinem Handout vonnöten sind. Und das Quälendste dabei sind die unmarkierten Paraphrasen des Angelesenen, die in der Verschraubtheit ihrer Form das Gegenteil dessen enthüllen, was sie demonstrieren wollen, indem sie nämlich zeigen, dass das Gelesene nicht verstanden wurde.


@mohrchen: Letzteres




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)

Geändert durch nix (03.12.2017 10:47)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Sannyu

Fee von Hohensolms

Re: Zitate [Re: sphnix]

Man kann auch darstellen was man nicht ist oder gerne wäre.
Mit hin guck efeckt, wenn die Näte halten.

Zwillingsschwester


“Courage is found in unlikely places.”

Gildor Inglorion

Ring*Choir
Freshman 2015/2016
Sophomore 2016/2017


  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Zitate [Re: Sannyu]

Die oberhessische Presse schrieb:
Genozid hat auch kulturelle Dimension: Für Bischof und Ehren-Professor Wolfgang Huber ist Kultur ein unentbehrlicher Bestandteil des Lebens


Voll die gelungene Überschrift, liebe OP

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Zitate [Re: Keks]

In Bezug auf:

„Wir sind tatsächlich Sternenstaub“




https://www.uni-muenchen.de/forschung/news/2017/burkert_sternenstaub.html

Faszinierend! Wissenschaftler belegen, dass "Sophies Welt" recht hat. Isjaderwahnsinn.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Seminarisches: [Re: sphnix]

"Er verabscheute die Kriegsviren"
"In Straßburg liegen die Wurzeln seiner Poesie."
(Referentin)

"Das ist ein Begriff von Klassik für die 8. Klasse,"
[...]
"Vielen Dank für diese beiden [etwas zu lange Pause] Referate."
(Dozentin)

Irgendwie wars ja unfair




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Seminarisches: [Re: sphnix]

"Was man einmal versprochen hat, muß man halten - auch wenn es schwerfällt. Das ist der tiefere Sinn des Märchens vom Froschkönig. Damit ihr Kind diesen Sinn auch erfassen und bewältigen kann, ist es besonders wichtig, daß sie nach dem Erzählen an die gemeinsame "Auswertung" des Märchens gehen [...]"
(Uralt-Märchen-Bussibär)





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Seminarisches: [Re: sphnix]

nix schrieb:
"Was man einmal versprochen hat, muß man halten - auch wenn es schwerfällt. Das ist der tiefere Sinn des Märchens vom Froschkönig. Damit ihr Kind diesen Sinn auch erfassen und bewältigen kann, ist es besonders wichtig, daß sie nach dem Erzählen an die gemeinsame "Auswertung" des Märchens gehen [...]"
(Uralt-Märchen-Bussibär)



und deswegen wirft Prinzesschen den Frosch auch an die Wand, wodurch er dann zum Prinzen wird. Ich hab den angeblichen Sinn dahinter noch nie erfasst.
Es ist doch so gedacht: halte deine Versprechen, dann kriegst ein Prinzelchen
was drin steht: wenn dich deine Versprechen nerven, wirf den Andern an die Wand, dann löst sich das Versprechensproblem von selber

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Seminarisches: [Re: NaugrimNogrod]

NaugrimNogrod schrieb:
und deswegen wirft Prinzesschen den Frosch auch an die Wand, wodurch er dann zum Prinzen wird. Ich hab den angeblichen Sinn dahinter noch nie erfasst.
Es ist doch so gedacht: halte deine Versprechen, dann kriegst ein Prinzelchen
was drin steht: wenn dich deine Versprechen nerven, wirf den Andern an die Wand, dann löst sich das Versprechensproblem von selber



Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Seminarisches: [Re: mohrchen]

@NN: inwiefern nicht den Sinn erfasst (oder war das ironisch)?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Seminarisches: [Re: sphnix]

das war vielleicht unglücklich formuliert
der Sinn des Märchens sollte wohl sein, dass Mädchen brav einen hässlichen Kerle heiratet (Tisch und Bett teilen), und wenn man sich das dann feste einredet und ihn erst mal im Bett hatte, wird der hässliche Kerl zum Prinzen.
Zum anderen kann der lehrreiche Sinn auch sein, halte dich an dein Versprechen.
Aber ich kann das halt aus dem Märchen nicht so stimmig rauslesen, in anderen Märchen wird die Lehre ja oft direkt mit dem Holzhammer vermittelt. Bei Sterntaler zB kommt mir regelrecht das Kotzen.
Wenn es stimmig wäre, dann würde sie ihn nicht an die Wand werfen. Oder sie würde auf irgendeine Weise dafür büßen müssen, dass sie ihn eben nicht in ihr Bett gelassen, sondern an die Wand geschmissen hat.
Der Schluss passt nicht, um aus dem Märchen die von Uralt-Märchen-Bussibär gewünschte Lehre zu ziehen

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Seminarisches: [Re: NaugrimNogrod]

Ich sehe das Moment mit dem Sich-Was-Einreden überhaupt nicht. Abgesehen davon, dass Märchen Märchen und keine Fabeln sind (auch Sterntaler nicht), ist der Akt des Frosch-an-die-Wand-Schmeißens (und zwar nicht, nachdem man ihn im Bett hatte, sondern dieses abwehrend) schwer deutbar als Selbstbeschwörungsakt. Platt gesagt: In irgendeiner Form ist es die Aggression der Prinzessin, die die Verwandlung erzeugt; wie immer man das dann deutet.

Die BB-Deutung ist dämlich, aber vor allem ist die didaktische Ausrichtung (die das Märchen zur Quasi-Fabel macht) dämlich.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Seminarisches: [Re: sphnix]

Ich weiß nicht ganz genau warum, aber dieser Post hat mich ungemein amüsiert.

nix schrieb:
Das Spiel Hau den Keks geht so:
Man nimmt den Keks
und einen Lolli
und dann haut man den Keks
mit diesem Lolli




Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Zitate [Re: Pyr]

Pyr schrieb:

Ich bin bisweilen ganz dankbar dafür, wenn sich der Irrsinn, der unsere Welt real bestimmt, ganz offen und im Brustton der Überzeugung ausspricht.



Aus der gleichen Kategorie:

"Du bist anders als die Anderen. Du verdienst etwas besseres!" (yourfone-Werbung)

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit, wo man traditionell etwas Mitmenschlichkeit und Wärme in die Welt bringt, lohnt es sich, diese Worte zu bedenken.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Zitate [Re: Pyr]

Jetzt wollte ich das zitieren, habe es aber schon mal zitiert:
http://forum.herr-der-ringe-film.de/showflat.php/Number/3993718#Post3993718


Ich bin mir so elend ähnlich, bisweilen. Also, über die Zeiten hinweg. Synchron-gegenwärtig bin ich mir natürlich unähnlich.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Zitate [Re: sphnix]

»Es sollte eine Lehre aus der deutschen Geschichte sein, so etwas wie deutsche Geschichte nie wieder zuzulassen.«
~ Leo Fischer, »Kauft nicht bei Deutschen!«

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Zitate [Re: Caddy]

Albert Namatjira
1902-1959
------------------------
Albert Namatjira was a Western Arrente man who is known for his masterful outback paintings. He inspired the Hermannsburg art movement with watercolours depicting outback landscapes in contrast to more traditional Aboriginal style. In 1957 he became the first Aboriginal person to receive Australian citizenship.
(From the State Library of Queensland)

Sign at the Australian Museum in Sydney




.
.
Die friedliche Najade ist friedlich! Die giftige Najade ist giftig!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Zitate [Re: Najade]

Adorno, "Minima oralia! 138;
von hier kopiert:
http://www.copyriot.com/sinistra/reading/agnado/minima.html


"Who is who. - Die schmeichelhafte Überzeugung von der Naivetät und Reinheit des Künstlers oder Gelehrten lebt fort in seiner Neigung, Schwierigkeiten mit der verschlagenen Interessiertheit, dem praktisch berechnenden Geist der Kontrahenten zu erklären. Aber wie jede Konstruktion, in der man sich recht und der Welt unrecht gibt, jedes Bestehen auf dem eigenen Titel dahin tendiert, gerade der Welt in einem selber recht zu geben, so steht es auch um die Antithese von reinem Willen und Schlauheit. Reflektiert, von tausend politischen und taktischen Erwägungen geleitet, vorsichtig und argwöhnisch verhält sich heute gerade der intellektuelle Außenseiter, der weiß, was zu gewärtigen ist. Die Einverstandenen aber, deren Reich längst über die Parteigrenzen hinweg zum Lebensraum zusammenschoß, haben die Berechnung, deren man sie für fähig hielt, nicht mehr nötig. Sie sind so zuverlässig auf die Spielregeln der Vernunft verpflichtet, ihre Interessenlagen haben so selbstverständlich in ihrem Denken sich sedimentiert, daß sie wieder harmlos geworden sind. Forscht man nach ihren dunklen Plänen, so urteilt man zwar metaphysisch wahr, weil sie dem finsteren Weltlauf verwandt sind, psychologisch aber falsch: man gerät selber in den objektiv anwachsenden Verfolgungswahn. Die ihrer Funktion nach Verrat und Gemeinheit begehen und der Macht sich und ihre Freunde verkaufen, bedürfen dazu keiner List und keines Hintergedankens, keiner planenden Veranstaltungen des Ichs, sondern müssen sich umgekehrt nur ihren Reaktionen überlassen und der Forderung des Augenblicks bedenkenlos Genüge tun, um spielend zu vollbringen, was andere einzig durch abgründige Überlegungen leisten könnten. Sie erwecken Vertrauen, indem sie es bekunden. Sie sehen, was für sie abfällt, leben von der Hand in den Mund und empfehlen sich als unegoistisch zugleich und als Subskribenten eines Zustands, der es ihnen schon an nichts fehlen lassen wird. Weil alle ohne Konflikt einzig dem Sonderinteresse nachhängen, erscheint es gerade wiederum als allgemein und gleichsam uninteressiert. Ihre Gesten sind freimütig, spontan, entwaffnend. Sie sind nett und böse ihre Widersacher. Weil ihnen gar nicht mehr die Unabhängigkeit zu einer Handlung gelassen ist, die dem Interesse entgegengesetzt wäre, sind sie auf den guten Willen der anderen angewiesen und selber guten Willens. Das ganz Vermittelte, das abstrakte Interesse, schafft eine zweite Unmittelbarkeit, während der noch nicht vollends Erfaßte sich als unnatürlich kompromittiert. Um nicht unter die Räder zu kommen, muß er die Welt an Weltlichkeit umständlich überbieten und wird des ungeschickten Zuviel leicht überführt. Argwohn, Machtgier, Mangel an Kameradschaft, Falschheit, Eitelkeit und Inkonsequenz lassen sich zwingend ihm vorhalten. Gesellschaftliche Zauberei macht unausweichlich den, welcher nicht mitspielt, zum Eigennützigen, und der ohne Selbst dem Prinzip der Realität nachlebt, heißt selbstlos.
"




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Seminarisches: [Re: sphnix]

nix schrieb:
„1920 starb seine Mutter, zu der er ein gutes Verhältnis hatte. Er ist somit in guten Verhältnissen aufgewachsen.“

(Blockseminarreferentin über B.B. )



( http://forum.herr-der-ringe-film.de/showflat.php/Number/6015032#Post6015032 )

nix schrieb:
Die BB-Deutung ist dämlich, aber vor allem ist die didaktische Ausrichtung (die das Märchen zur Quasi-Fabel macht) dämlich.



( http://forum.herr-der-ringe-film.de/showflat.php/Number/6015815#Post6015815 )


Hm.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Seminarisches: [Re: Pyr]






But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Seminarisches: [Re: sphnix]

nix schrieb:
Minima oralia





.
.
Die friedliche Najade ist friedlich! Die giftige Najade ist giftig!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn

Geändert durch Najade (26.12.2017 05:48)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Seminarisches: [Re: Najade]

ja tipp du mal von diesem blöden Laptop aus!





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Seminarisches: [Re: sphnix]



Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Brehms Sozialzoologie. Heute: Der Nichtwähler [Re: Pyr]

    „In einigen Stadtbezirken war die Wahlbeteiligung bei den Kommunalwahlen im Jahr 2014 auffällig niedrig“, sagt Tomas Marttila. Am niedrigsten war die Wahlbeteiligung im Stadtteil Milbertshofen-Am Hart, wo nicht mal jeder Dritte zur Wahl ging. In ganz München wählten durchschnittlich 58 Prozent nicht. Die Zahl der Nichtwähler hat damit gegenüber den vorhergehenden Wahlen um 7,3 Prozent zugenommen. Was den Soziologen auffiel: In Stadtteilen, in denen es mehr Arbeitslose gibt als anderswo, und wo mehr Sozialhilfe empfangen, sank die Wahlbeteiligung überdurchschnittlich.

    Die beiden Soziologen haben für ihre Studie 38 Nichtwählerinnen und –wähler in München befragt. „Ein undifferenziertes und negatives Bild von Politik ist dafür entscheidend, ob Menschen wählen gehen oder nicht“, fasst Philipp Rhein das Ergebnis der Befragungen zusammen. „Die sind alle gleich“, ist eine der typischen Aussage über Politik, die die beiden dabei gehört haben. „Diese Menschen haben den Eindruck, bislang nur negative Erfahrungen mit Politik gemacht zu haben. Dabei legen sie etwa ihre Erfahrungen mit Behörden zugrunde“, sagt Marttila. Dies werde verbunden mit konkreten Schuldzuweisungen. Bestimmte Personen würden zum Sündenbock gemacht. „Die eigene Frustration wird auf jemanden abgeladen. Ein bestimmter Politiker ist dann schuld an den eigenen negativen Erfahrungen.“ Diese negativen Einstellungen würden sich über die Zeit akkumulieren und auf Jüngere im privaten Umfeld übertragen, auch wenn diese selbst noch gar keine konkreten persönlichen negativen Erfahrungen mit Politik gemacht hätten.

    Für Tomas Marttila und Philipp Rhein ist nach dem Projekt klar, dass man Nichtwählerinnen und -wähler „nicht mit Pauschalprogrammen“ erreichen könne. „Sie ignorieren allgemeine Informationskampagnen über die Politik“, sagt Rhein. Stattdessen müsse man gezielte Angebote entwickeln und die bisherigen Nichtwähler auf der Ebene ihrer Alltagserfahrung ansprechen.


(Quelle)


Bin nur ich das, oder liest sich das auch für andere mehr als nur ein wenig nach "Dieses Präkariat ist zu dumm und zu vorurteilsbeladen, um die Großartigkeit unserer Demokratie zu begreifen und als verantwortungsbewusster Bürger selbsttätig daran mitzuwirken. Deswegen sollten wir verstärkt auf spezialisierte Werbestrategien zurückgreifen, um diesen Minderbemittelten die Demokratie als Ware schmackhaft machen zu können."?

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Brehms Sozialzoologie. Heute: Der Nichtwähler [Re: Pyr]

ich les vor allem, dass sie echt denken, eine Studie mit 38 Befragten wäre irgendwie aussagekräftig. Das ist ja sogar schlimmer als die dämlichen Aussagen zu Pseudostudien in der Shampoowerbung

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Brehms Sozialzoologie. Heute: Der Nichtwähler [Re: NaugrimNogrod]

Die 38 Befregten sind mir auch aufgefallen; aber generell ist das natürlich schon der nicht sehr angenehme Querschnitt von Pädagogik und Reklame.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

- [Re: sphnix]

Die Liebe ist des Schöpfers und des Erlösers frohe Botschaft an die Menschheit; ein Buch, in Rosenblätter gebunden, mit Veilchenspangen verschlossen und von Kolibrischnäbeln mit Pfirsichsaft auf Lilienblätter geschrieben.


Aus Melvilles "Pierre". Auf eine nicht ganz leicht zu beschreibende Weise erinnert mich das Buch bislang ein bisschen an Thomas Mann.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: - [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Ich züchte schon seit langem fleischfressende Killerpflanzen in meiner Wohnung, in Blumentöpfen.



Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: - [Re: Keks]

löblich




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: - [Re: sphnix]

Jemand auf FB zu einem Artikel über Fatih Akin:
In Bezug auf:
Was für Filme hat der denn gemacht mir ist der bis jetzt total unbekannt und ich kenne viele Filme oder liegt das nur daran das er Türke ist und einen Film über den bösen Deutschen NAZI macht?



:uglymanwe:
(Sogar ich kenn Akin, und ich bin nun nicht besonders versiert in der Hinsicht )

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: - [Re: Keks]

"Armreifen sind das akustische Hitlerbärtchen der Frauen"
(Kommilitone B.; bebiert)




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: - [Re: sphnix]

"That is our Hitler!"?

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Vennolandua

Gefährte

Re: - [Re: Pyr]

Dümmliches Werbemagazin schrieb nur auf den ersten Blick:

"Für den perfekten Beachbody lohnt ein frühzeitiger Inzest."


Hmm, neue Erkenntnisse der Genetik ...?





Also tatsächlich stand da "Invest". Das macht es aber auch nicht besser ...

Das Heftchen "erfreute" mich auch mit weiteren ergötzlichen Denglish-Konstruktionen ...
schnell ab damit ins Altpapier.

edit: Wär eigentlich passender im Verleser-Thread gewesen ... Ist als Zitat an sich aber auch, hmmm, bemerkenswert ...

---------------------------------------------
We are archaeologists. We are supposed to meddle with things we don't understand. If we hung around waiting till we understood things we'd never get anything done.

Geändert durch Vennolandua (10.01.2018 15:20)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: - [Re: Vennolandua]

"When things are bad, we take a bit of comfort in the thought that they could be WORSE. And when they are, we find hope in the thought that things are so bad they have to get BETTER." - Malcolm S. Forbes (in the book Dork Diaries; Once upon a dork by Rachel Renee Russell)

Schoen wenn man so nen Scheiss schon den Kindern ins Hirn pflanzt.

Aber auch generell: Ich kotz im Strahl.

.
.
Die friedliche Najade ist friedlich! Die giftige Najade ist giftig!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: - [Re: Najade]

"Sie fallen ja auch nicht übereinander her wie die Hühnchen"
(Dozent, die literarische Vermitteltheit von Liebeskonzepten betreffend)




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Scheck, D. [Re: sphnix]

"Liebe im existenziellen Sinn", "zwei Menschen die fühlen sie sind füreinander bestimmt"
hnghhgnghnnghhhhh

warumwarumwarum?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Scheck, D. [Re: sphnix]

"Tief, tief, tiefer und noch tiefer müssen wir gehen, wenn wir das Herz eines Menschen ergründen wollen, in das man wie auf einer Wendeltreppe in einen Schacht ohne Ende hinabsteigt, dessen Endlosigkeit nur verborgen ist durch die Windungen der Treppe und die Schwärze des Schachts."
(Melville, Pierre)

Die Bildwelt ist an dieser Stelle zwar nicht sehr originell (von heute aus betrachtet), aber erstens entspricht das mit der Windung und der Schwärze gerade einem von mir momentan häufiger gebrauchten Bild (unausgeleuchte Winkel der Psyche, die durch reines, einfach vorhandenes Licht schwer zu erhellen sind und quasi "krummer" Beleuchtung bedürfen), und zweitens ist das wiederum pars pro toto für ein Buch, das mit seinen (oft auch schrägeren) Bildern meine Bildwelt häufug trifft, wobei ich nicht sagen kann, ob das nun für oder gegen mich, bzw. für oder gegen das Buch spricht .




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: My Heart Will Go On [Re: sphnix]

"Was für eine frechheit von euch deutschen einen ehrlichen Politiker als Baby hitler Zu bezeichnen.ihr deutsche seid einer der größten Verbrecher der geschichte.ihr seid die nazis und kriegstreiber.lasst bitte Österreich in Ruhe danke. Eure Merkel ist einer der grössten Dummkopf Europas mit wir schaffen daß!! Was haben die deutschen geschaffen raub mord vergewaltigung und diverse verbrechen Hauptsächlich von asylanten. Ich gratuliere dem nazimagazin"
W. Bauer aus Yahoo.de

Eine E-Mail an die Titanic, deren Argumentation mich ziemlich beeindruckt hat.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: My Heart Will Go On [Re: Caddy]

Mich beeindruckt die Orthographie. Oder ist das ein österreichischer Dialekt?

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: My Heart Will Go On [Re: Der große Hobbit]

Das ist schön.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: My Heart Will Go On [Re: Pyr]

Ich hab Frauenzeitschriften gelesen, in der Bahn. Was von all dem widerlichen Unsinn zitiert ich jetzt nur?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Re: My Heart Will Go On [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Das ist schön.


Das ist aber falsch, denn Söder ist bei der NSBAP!

Der einfachste Weg führt aufs Abstellgleis

Geändert durch Der große Hobbit (19.01.2018 02:36)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: My Heart Will Go On [Re: Der große Hobbit]

Dozent, im Seminar: "Jeder sollte eine Neurose haben..."
Sphnix: "Nur eine?"
Dozent: "Ihnen gestehe ich fünf zu."






But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: My Heart Will Go On [Re: sphnix]



Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: My Heart Will Go On [Re: Keks]

Was freut den Kex?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: My Heart Will Go On [Re: sphnix]

Der Humor des Dozenten.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: My Heart Will Go On [Re: Keks]






But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: My Heart Will Go On [Re: sphnix]

"Wer den Ring zerstören und das Auenland retten will, der sagt nein" zur GroKo
mir unbekanntes SPD-Mitglied beim SPD-Parteitag



~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: Fantasy is escapist, and that is its glory [Re: NaugrimNogrod]

Die vor drei Tagen verstorbene SF/Fantasy-Autorin Ursula K. Le Guin (Verfasserin des Erdsee-Zyklus) schrieb 1979 in The Language of the Night gegen den Vorwurf, SF und Fantasy sei eskapistisch:
In Bezug auf:
Diese Aussage ist oberflächlich, wenn sie von oberflächlichen Menschen gemacht wird. Wenn ein Versicherungskaufmann dir sagt, dass SF nichts mit der echten Welt zu tun habe, wenn dir ein Chemie-Erstsemester mitteilt, dass die Wissenschaft den Mythos längst ersetzt habe, wenn ein Zensor ein Buch indiziert, weil es nicht in die Maßstäbe des Sozialen Realismus passe, und so weiter, dann ist das nicht Kritik, sondern Engstirnigkeit. Falls diese Frage überhaupt eine Antwort verdient, dann die Tolkiens, des Autors, Kritikers und Wissenschaftlers. Ja, sagte er, Fantasy ist eskapistisch, und das ist ihre Stärke. Wenn ein Soldat vom Feind gefangen genommen wird, halten wir es dann nicht für seine Pflicht, auszubrechen? Die Geldleiher, die Ignoranten, die Autoritären haben uns alle eingesperrt; wenn unsere Freiheit in Geist und Seele uns etwas wert ist, wenn wir für diese Freiheit einstehen wollen, dann ist es auch unsere Pflicht, auszubrechen, und so viele Leute mitzunehmen wie nur möglich.



Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Fantasy is escapist, and that is its glory [Re: Buchfaramir]

problematische Alternativen.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Because er hatte Flair [Re: sphnix]

Und vollkommen die konkrete Realität eines Literaturmarktes ausblendend, sowie die Frage, was das mit Form und Inhalt von Literatur anstellt.

Ein Zitat:

    Ich erinnere mich an einen Besuch in Bamberg, in dem die Frage aufgeworfen wurde, ob der Anblick der unbeschreiblich schönen und intakten, teils mittelalterlichen und teils barocken Stadt nun die Menschen, die dort gelebt hätten, auch irgendwie geformt, auch irgendwie verändert hätte, wie man es sich wünschen möchte. Ich brauche nur das Wort Bamberg zu nennen, und ich glaube, eine Antwort auf diese Frage ist nicht nötig.

    (Adorno, "Metaphysik. Begriff und Probleme", 15. Vorlesung)


Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Because er hatte Flair [Re: Pyr]

Betthäschen: "Wann macht denn die Post zu? Du musst mal auf die Zeit schauen."
Mitbewohner: "Die Post macht zu, nachdem ich da war "

Sein Welt- und Selbstbild in einem Satz zusammengefasst

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Because er hatte Flair [Re: Keks]

Bad Boy & Bed-Bunny. Was für ein schöner Titel für ... einen Comic? Einen Film? Hmmm....




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Because er hatte Flair [Re: sphnix]



Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Nicht Thomas Mann. Aber! [Re: Keks]

Dozent: "Dann trittst du vielleicht in der Charaktermaske des Bürgers auf ..."
(Schaut mich an)
"Naja, Sie nicht ..."


Zu schmeichelhaft, fürchte ich, aber irgendwie wars nett.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Ich kann mir nicht helfen, aber dieser Satz ist doch REINE POESIE: [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Vermutlich die einzige Frau, die sowohl Bob Dylan als auch Steve Jobs nackt gesehen hat: die Folksängerin Joan Baez


https://www.welt.de/kultur/pop/article140800816/Hashtags-erleichtern-nur-unser-Gewissen.html







But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Betreffzeile [Re: sphnix]

Ich nehme an, du meintest "Dieser Satz ist doch reine Satire!".

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Pyr]

Das sagst du, dabei hast du keinen von den beiden nackt gesehen!




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

In Bezug auf:

Mit diesem bunten, glutenfreien Gemüsecurry sorgen wir für gute Laune auf Deinem Teller! Cremige Schärfe ist sowieso das beste Hilfsmittel gegen triste Stimmung, darum schwing den Kochlöffel, genieße den exotischen Duft, wenn Du die feine Currypaste anbrätst und gib Deinem Curry mit Limettensaft das gewisse Etwas. Und vergiss nicht, nur so viel Chili zuzufügen, wie Du auch vertragen kannst.



https://www.hellofresh.de/recipes/vegetarisches-thai-curry-597ed769ad1d6c1086035512

In Bezug auf:

Unsere asiatische Vitaminbombe, mit einer Gemüse-Kombi aus Paprika und Brokkoli. Bombig ist auch der Geschmack. Die vegetarische Version mit der extra Portion Gemüse macht das Curry zu einem Vitaminbooster, die extra Portion Hähnchen zu einem Proteinbooster. Was du auch wählst: es schmeckt fantastisch. Dazu gibt's Reis.



https://www.eatclever.de/bestellen/Aus-der-Pfanne/Thai-Curry-mit-Reis

In Bezug auf:

Rotes Thai Curry mit Zucchini.

Das bedeutet himmlisch dicke, blubbernde Sauce, die durch rote Currypaste, Ingwer, Knoblauch und Zwiebel unglaublich aromatisch wird. Dazu Kokosmilch, die das Ganze herrlich cremig macht. Zucchini versorgen uns mit ordentlich Gemüsepower und on top streuen wir noch ein wenig Koriander. Weil, äh, Koriander und Curry einfach LIEBE ist!?



https://kochkarussell.com/rotes-thai-curry-mit-zucchini/



Wieso kann man kein verficktes simples Curryrezepts fürs Abendessen suchen, ohne mit sprachlichen Abartigkeiten & Ekelgesabber behelligt zu werden?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Danath_Alavye

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

Die krassesten sprachlichen Verwurstungen habe ich immer noch bei den Soundbeschreibungen von Sportwagen in Autozeitschriften gelesen.



Spalt.
Schaltet den Schmerz ab.
Schnell.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Danath_Alavye]

So etwas pflege ich nicht zu lesen; indes wäre ich erfreut, wenn du mir die schönsten Kunstwerke kolportieren könntest




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Wieso kann man kein verficktes simples Curryrezepts fürs Abendessen suchen, ohne mit sprachlichen Abartigkeiten & Ekelgesabber behelligt zu werden?



So ähnlich geht es mir, wenn ich bei Edeka Orangen oder Mandarinen kaufen möchte und nur "Vitaminbomben" und "Süße Sonnenküsse" finde.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Pyr]






But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Danath_Alavye

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
So etwas pflege ich nicht zu lesen; indes wäre ich erfreut, wenn du mir die schönsten Kunstwerke kolportieren könntest


Da wurden mal ein paar Umschreibungen gesammelt:
http://stilmobile.de/2014/04/die-ohren-fahren-mit/



Spalt.
Schaltet den Schmerz ab.
Schnell.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Talyn

Katze mit Hut

Re: Betreffzeile [Re: Danath_Alavye]

In Bezug auf:
…Ein tief-breiter Klang-Flokati schwappt über den Asphalt und vermischt erdiges smallblock-Röhren mit dem herb-metallischen Sound moderner Motorentechnik…





    How much more do you really want to know?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Wieso kann man kein verficktes simples Curryrezepts fürs Abendessen suchen, ohne mit sprachlichen Abartigkeiten & Ekelgesabber behelligt zu werden?

Kauf dir ein indisches Kochbuch, da stehen Rezepte drin, keine Lifestyle-Argumentationen.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Danath_Alavye

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Talyn]

Talyn schrieb:
In Bezug auf:
…Ein tief-breiter Klang-Flokati schwappt über den Asphalt und vermischt erdiges smallblock-Röhren mit dem herb-metallischen Sound moderner Motorentechnik…






Japp. Großartig.



Spalt.
Schaltet den Schmerz ab.
Schnell.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: mohrchen]

mohrchen schrieb:
sphnix schrieb:
Wieso kann man kein verficktes simples Curryrezepts fürs Abendessen suchen, ohne mit sprachlichen Abartigkeiten & Ekelgesabber behelligt zu werden?

Kauf dir ein indisches Kochbuch, da stehen Rezepte drin, keine Lifestyle-Argumentationen.

Ich hab aber erstens eher keinen Platz an Kochbücher zu verschenken, und zweitens mag ich Thaicurrys noch etwas lieber




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Talyn]

Talyn schrieb:
In Bezug auf:
…Ein tief-breiter Klang-Flokati schwappt über den Asphalt und vermischt erdiges smallblock-Röhren mit dem herb-metallischen Sound moderner Motorentechnik…





das ist aber nicht so eklig wie das Kochbuchgeschwalle, das ist eher doof wie Weinkennerblabla




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Gamina

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
mohrchen schrieb:
sphnix schrieb:
Wieso kann man kein verficktes simples Curryrezepts fürs Abendessen suchen, ohne mit sprachlichen Abartigkeiten & Ekelgesabber behelligt zu werden?

Kauf dir ein indisches Kochbuch, da stehen Rezepte drin, keine Lifestyle-Argumentationen.

Ich hab aber erstens eher keinen Platz an Kochbücher zu verschenken, und zweitens mag ich Thaicurrys noch etwas lieber



Man nehme alles an Gemüse/Fleisch/Fisch/whatever, was man mag, dazu Kokosnussmilch und rote/grüne/gelbe Currypaste und fertig ist das Curry.

Mess me around until my heart breaks
I just need to feel it
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Gamina]



Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Gamina]

Gamina schrieb:
sphnix schrieb:
mohrchen schrieb:
sphnix schrieb:
Wieso kann man kein verficktes simples Curryrezepts fürs Abendessen suchen, ohne mit sprachlichen Abartigkeiten & Ekelgesabber behelligt zu werden?

Kauf dir ein indisches Kochbuch, da stehen Rezepte drin, keine Lifestyle-Argumentationen.

Ich hab aber erstens eher keinen Platz an Kochbücher zu verschenken, und zweitens mag ich Thaicurrys noch etwas lieber



Man nehme alles an Gemüse/Fleisch/Fisch/whatever, was man mag, dazu Kokosnussmilch und rote/grüne/gelbe Currypaste und fertig ist das Curry.



Ich brauche nicht für jedes Curry ein Rezept, ich kanns auch so (eher ohne Paste, nebenbei, sondern mit einer Mischung aus Knoblauch, Chili, Zitrone/Zitronengras, Ingwer, Honig, evtl Sojasoße und Honig und Koreander); aber ich war halt neugierig auf Varianten.

Die Pasten mag ich nur so mittel, und außerdem brauche ich sie dann ewig nicht auf und schmeiß die Hälfte weg, weil ich ihnen nimmer traue.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

"'Banane'? Man kann doch nicht ein Gedicht 'Banane' nennen und dann mit der 'Urne der Nacht' aufhören!" (sphnix)

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Pyr]

    Aber sie erwarten als Gegenleistung ihrer Willkommenskultur Unsichtbarkeit. Sie leisten sich Offenheit als ein weiteres Accessoire ihres Wohlstands. Und verlangen schnell, wenn etwas nicht so läuft, wie sie das wollen, harte Konsequenzen. Wer, wie die Frau mit den langen blonden Haaren sagt, unsere Gutmütigkeit ausnutzt, muss weg, ganz schnell und am besten innerhalb einer Woche.


(Quelle)

Wie lautet die klinische Bezeichnung dafür nochmal?

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Pyr]

Erziehung

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Keks]

Das wäre die Ursache. Ich meine das Syndrom, bei welchem man selbst die kleinsten Veränderungen in der gewohnten Umgebung nicht erträgt und daraufhin panisch/aggressiv wird.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Pyr]

Zwangscharakter (oder/auch Autismus? aber mit letzterem bin ich unvertrauter)




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

'Zwangscharakter' trifft die Eigenschaften des spätkapitalistische Bürgertums perfekt.
('Narzißtisch' gehört natürlich auch noch dazu, wie es ja auch das Zitat belegt.)

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.

Geändert durch Pyr (22.02.2018 15:08)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Pyr]

Ich fühle mich trotzdem diskriminiert!




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

FAZ schrieb:
Durchschnittlich 5000 Fahrzeuge am Tag rollen über dieses Bauwerk, dazu unzählige Fußgänger und Radfahrer. All dieser Verkehr hat der Brücke in den vergangenen Jahren immer mehr zugesetzt.



Das sieht auch immer total lustig aus, wenn die Fußgänger über die Brücke rollen.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Keks]

Hecht zufolge sei einer der großen Nachteile einer privaten Wasserversorgung, dass private Unternehmen Gewinne erwirtschaften müssten und dadurch die Versorgung teurer würde.
"Die Qualität könnte sinken", sagt Hecht. "Das sind jedenfalls die Erfahrungen weltweit."


(Quelle)




Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Pyr]

Eine Galerie. Ein alter Mann sitzt auf einem der wenigen Stühle. Eine alte Frau, offenbar mit ihm befreundet, trittt auf ihn zu: "Ja, du hast es bequem hier ... Ich setz mich auf deinen Schoß, hm?"
Er: "Just do! ... aber nicht, dass es dann heißt 'me too'!"
--
Vermutlich ist das schriftlich eher langweilig, aber in der Situation hatte es (vor allem wegen des unbeabsichtigten Reims) was sehr Komisches.

Übrigens isses ja immer interessant, wie man Kunst-Ältere-Leute von anderen Älteren-Leuten unterschieden kann, rein optisch. Besonders die Frauen. (gilt auch für die weniger älteren)




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

Jetzt geht's hier auch mit dem 'me too'-movement los?

.
.
Die friedliche Najade ist friedlich! Die giftige Najade ist giftig!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Najade]

Du meinst, in Germanien? Aber hallo, das wird doch alles üppg rezipiert & ist ein arger feministsiche Fortschritt, du Obernazi!




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

Immer diese Totschlagargumente, wo man mit Obern verglichen wird. Das finde ich echt gemein von dir

.
.
Die friedliche Najade ist friedlich! Die giftige Najade ist giftig!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn

Geändert durch Najade (26.02.2018 02:06)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Najade]

Lieber ein Unter?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

oh, das ist noch schöner
https://das-maennermagazin.de/blog/frauen-sind-begrenzt-sexuell-attraktiv-und-nutzbar




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

Wie findest du so nen Scheiß?

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Amata]

Talent, Hoffnungslosigkeit und Nihilismus!




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
oh, das ist noch schöner
https://das-maennermagazin.de/blog/frauen-sind-begrenzt-sexuell-attraktiv-und-nutzbar





Dasnesatireseiteoder?

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
sphnix schrieb:
oh, das ist noch schöner
https://das-maennermagazin.de/blog/frauen-sind-begrenzt-sexuell-attraktiv-und-nutzbar





Dasnesatireseiteoder?


Kann weg.

Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Morion]

aber wohin?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

Ah ne, ist anscheinend doch Satire.

Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Morion]

Was in dieser Welt der Besten, eh, besten Welt ist nicht Satire?


...
oh, ich hab letztens wirklich was gesehen, wo ich mir dachte, das muss doch ... was war das jetzt gleich wieder?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Danath_Alavye

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: sphnix]

Nachtrag zu den kürzlichen Motorsound-Beschreibungen:

In Bezug auf:
Bliebe noch der Sound, der selbstverständlich ebenfalls weitreichend "astonized" wurde: in Form einer Klappenanlage mit bildschönen Endrohr-Fontänen, die zwar durchaus andere, letztlich aber nicht völlig neue Frequenzen anstimmt. So tönt der Leerlauf etwas kehliger, nicht ganz so schnorchelig wie im GT; im Ausdrehen wurde mehr Wert auf eine markige Stimme als auf reine Lautstärke gelegt, und auch die ziemlich grenzwertige Lastwechselböllerei des Organspenders vollzieht sich in einem gesitteteren, wenngleich kaum weniger verruchten Rahmen. Dieses markante, rhythmische Schlabbern, das den M178-Motor seit jeher mit den dicken Hubraumsprotzlern aus Amerika klangverknüpft, konnten ihm aber auch die Aston-Stimmbildner nicht völlig austreiben.



(Ein Aston Martin hat einen Motor von AMG bekommen)



Spalt.
Schaltet den Schmerz ab.
Schnell.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Betreffzeile [Re: Danath_Alavye]

Kommentar auf Zeit Online, was sonst:
In Bezug auf:
Die Zahl der Personen mit Laktose Intoleranz ist sehr hoch. Und ohne Herrn Pasteur wäre die Zahl der Leute, die Milch nicht vertragen, sicherlich noch deutlich höher.



Ja, zum Beispiel weil Tuberkulose nicht sehr gut verträglich ist

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Frommsphnix [Re: Keks]

NichtKeks schrieb:
In Bezug auf:
Die Zahl der Pastoren mit Laktose Intoleranz ist sehr hoch. Und ohne Herrn Pastor wäre die Zahl der Leute, die Milch nicht vertragen, sicherlich noch deutlich höher.










But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Frommsphnix [Re: sphnix]

[...] parataktisches Erzählen verbildlicht die zeitlose Hauptentwicklungsaufgabe der Selbstvergewisserung.

(David Kröll: Rettungswege aus der Wirklichkeit? Perspektiven und Gefahren fantastischer Jugendliteratur.)

aha.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

xcnv xjcvvxjc [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Die Filmemacher hatten sich bewusst dafür entschieden, ihrer Prinzessin Vaiana keine Wespentaille zu verpassen und aus ihr keine Jungfrau in Nöten zu machen. Ihre Figur wurde so gestaltet, dass sie die Stunts und die Actionszenen des Films auch glaubhaft meistern kann.[5] Kritiker erkannten in der Darstellung einer mutigen, altruistischen jungen Frau vielfach ein positives Frauenbild, und auch die Darstellung von Vaianas Körper entspreche einer realistischen Figur, die für Mädchen Identifikationsmöglichkeiten zulasse, wodurch die Figur auch insgesamt eine Vorbildfunktion erfülle.


https://de.wikipedia.org/wiki/Vaiana



fast genauso hirntot:
In Bezug auf:



Immerhin eins ist Disney mit Vaiana gelungen. Anders als ihre Vorgängerinnen ist sie keine von Liebeskummer geplagte, schlafende Schönheit, sondern eine sich selbst verwirklichende Kämpfernatur.



http://www.taz.de/!5367557/




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)

Geändert durch sphnix (09.03.2018 02:18)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Herzlichen Glückwunsch Sannyu

Fee von Hohensolms

Der Wedekind [Re: sphnix]

"Das Leben hat es nicht gern und ist einem nicht gnädig und günstig, wenn man es zu ernst nimmt."

Brief an Beate Heine, 28. August 1900

“Courage is found in unlikely places.”

Gildor Inglorion

Ring*Choir
Freshman 2015/2016
Sophomore 2016/2017


  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: Sannyu]

In Bezug auf:
Eigentlich ein interessanter Ansatz...
....was aber schon mal überhaupt nicht passt: Eulenspiegel ist eine Figur des Spätmittelalters und hat im 17 Jhd nichts verloren.
[...]
Kehlmann verwendet viel Zeit und Raum darauf, die geschichtlichen Ereignisse in (schon wieder fiktiven) Gesprächen der Protagonisten zu erzählen. Dumm nur, dass die verwendete Sprache, Satzbau und Diktion so überhaupt nicht in die Zeit passen und die Erzählung natürlich auch absolut nichts mit real stattgefundenen Gesprächen zu tun hat. Klar, das Ganze ist ein Roman - aber wohl einer mit dem Anspruch auf historische Korrektheit und Seriosität. Das Ziel wurde klar verfehlt.



(Eine Amazon-Rezension zu "Tyll")

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: Pyr]

In einem Interview mit der Zeitschrift "New Scientist" sagte er auf die Frage, worüber er jeden Tag am meisten nachdenke: "Frauen. Sie sind ein komplettes Rätsel."

Ruhe in Frieden, Stephen Hawkins

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: NaugrimNogrod]

Als Nachruf ausgerechnet so ein Zitat zu bringen, ist irgendwie ziemlich fies.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: sphnix]

Finde ich nicht
es zeigt den Menschen hinter dem physikalischen Genie

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: NaugrimNogrod]

Abgesehen davon, dass ich nicht sehr zur Bewunderung physikalischer "Genies" neige:
Die von dir zitierte Äußerung ist halt eine, die nichts anderes zeigt als den 08/15-Sexismus eines männlich sozialisierten Durchschnittsdenkers, der 08/15-sexistische Denkmuster nicht hinterfragt. Wenn es also den "Menschen" zeigt, dann den Menschen von seiner inhumansten Seite, nämlich als jemanden, der die Zwänge und Dummheiten, in denen er lebt, selbst reproduziert. Insofern hätte ich gesagt, das ist in etwa so, als wenn man zur Würdigung der Menschlichkeit von Picasso die Muttertagsgedichte zitiert, die er mit 7 Jahren verbrochen hat.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: sphnix]

oder es zeigt den Menschen von seiner humorvollen Seite

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: NaugrimNogrod]

Was soll daran humorvoll sein?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: sphnix]

mei, ich finds humorvoll
vielleicht ist das ja Geschmackssache

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: NaugrimNogrod]

lass es mich anders fragen: worin siehst du das Humorvolle/Witzige?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: sphnix]

es ist der Kontrast von extremen Wissen in einem hochkomplizierten und hochkomlpexen Thema wie Astrophysik zu extremen Unwissen in einem Gebiet, das zumindest mir eher einfach vorkommt.
Hätte ein Medizingenie oder eine Philosophiekoryphäe erzählt, dass er zu doof zum Kochen ist und ihm jedesmal das Teewasser anbrennt, dann hätte ich das auch witzig gefunden.

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: NaugrimNogrod]

Die Gedankenfigur vom genialen Mann, der in Alltagsdingen ein Trottel ist, ist ein komplett gängiges Stereotyp. Aber gut, das kann man meinetwegen tatsächlich zur Not noch unter Geschmackssache rechnen.
Indes: Abgesehen davon sehe ich einen gravierenden Unterschied zwischen irgendwelchen Alltagswissensgebieten und "Frauen". Sich auf "Frauen" als gesonderte Spezies voller Geheimnisse und (für das Genie) sonderbaren Gewohnheiten aufzufassen, ist ein spezifisch sexistisches Klischee. Wer Frauen als mysteriöse Gattung beschreibt (wie augenzwinkernd auch immer), der bestätigt und verhärtet damit ein bein- und steinhartes Denkmuster, das dem Mann die Rationalität, die Wissenschaft, die Logik usw., der Frau die Körperlichkeit, Emotionalität und Irrationalität zuschreibt. Ein Wissenschaftler, dem die Frauen ein Rätsel sind, riskiert nicht nur in keiner Weise seinen Ruf als Genius-des-Logos, sondern festigt ihn, indem er "die Frauen" als das ihm andere, konträre beschreibt und sich dadurch als Mann (= rational Denkender) bestätigt. Und das ist so wenig harmlos, dass ich es auch jenseits aller Geschmacksfragen nicht für besonders witzig ansehen mag.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: sphnix]

ich kann nachvollziehen, was du meinst
nur erkenne ich die beinharte Trennung von Mann/Logik und Frau/Emotion in diesem Satz nicht
Dass es oft zwischen verschiedenen Gruppen von Menschen Schwierigkeiten gibt, einander zu verstehen, ist eher normal.
Diese Grenzen ziehen sich oft, aber nicht immer, zwischen den Geschlechtern, ebenso zwischen Generationen oder Angehörigen von verschiedenen Ethnien.
Klischees sind eine verbreitete Grundlage für Witze.

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Sich auf "Frauen" als gesonderte Spezies voller Geheimnisse und (für das Genie) sonderbaren Gewohnheiten aufzufassen, ist ein spezifisch sexistisches Klischee. Wer Frauen als mysteriöse Gattung beschreibt (wie augenzwinkernd auch immer), der bestätigt und verhärtet damit ein bein- und steinhartes Denkmuster, das dem Mann die Rationalität, die Wissenschaft, die Logik usw., der Frau die Körperlichkeit, Emotionalität und Irrationalität zuschreibt. Ein Wissenschaftler, dem die Frauen ein Rätsel sind, riskiert nicht nur in keiner Weise seinen Ruf als Genius-des-Logos, sondern festigt ihn, indem er "die Frauen" als das ihm andere, konträre beschreibt und sich dadurch als Mann (= rational Denkender) bestätigt. Und das ist so wenig harmlos, dass ich es auch jenseits aller Geschmacksfragen nicht für besonders witzig ansehen mag.



Richtig. Dem wäre noch hinzuzufügen, dass gerade die Naturwissenschaften in ihrer Konstitution(sgeschichte) mit dem Thema Sexismus auf das Engste verknüpft sind. Die Aufspaltung von naturbeherschendem, rationalem Geist einerseits und zu beherschender, nicht-rationaler Natur andererseits geht (historisch-materiell) einher mit der Abspaltung von "Natur", "Irrationalität", "Körperlichkeit", "(zu bearbeitendem/zuzurichtendem) Material", "Objekt" aus der (männlichen) Form von Subjektivität an/in "das Weibliche". Der denkende Mann und die "unausdenkliche Natur/Frau" als "Mysterium" erwachsen aus diesem Schema:

In Bezug auf:
Bei der vom Experimentator in der Durchführung des Experiments an sich selbst vorzunehmenden Abspaltung individueller Besonderheiten, des 'subjektiven Faktors', ebenso wie in denen der mathematischen Abstraktion handelt es sich um die bewusste Anstrengung zur Abspaltung des privaten / weiblichen Anteils, und genau hierdurch ist die objektive Erkenntnis qua Methode geprägt. In der Metaphorik Bacons ausgedrückt: Der Experimentator muss sich im Experiment erst zum Manne zurichten, um die ''eheliche Zusammenkunft von Geist und Natur'' vollziehen zu können.

Es ist klar, dass Frauen damit ihre Probleme haben, oder anders formuliert: Der Frauenanteil unter den naturwissenschaftlich Tätigen ist (auch) deshalb so gering, weil Frauen beim Betreiben von Naturwissenschaft in Konflikt mit der ihnen zugeschriebenen Rolle geraten, Männer dagegen in der ihren noch bestätigt werden.



(Dieses 'Abspaltungstheorem' wurde von Roswitha Scholz entwickelt; das Zitat kommt von Claus Peter Ortlieb und findet sich hier.)

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.

Geändert durch Pyr (15.03.2018 15:26)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: Pyr]

Ich wollte ja seinerzeit (noch ehe Pyr dazu kam) was dazu posten und habs dann abzuschicken vergessen:

NaugrimNogrod schrieb:
ich kann nachvollziehen, was du meinst
nur erkenne ich die beinharte Trennung von Mann/Logik und Frau/Emotion in diesem Satz nicht
Dass es oft zwischen verschiedenen Gruppen von Menschen Schwierigkeiten gibt, einander zu verstehen, ist eher normal.
Diese Grenzen ziehen sich oft, aber nicht immer, zwischen den Geschlechtern, ebenso zwischen Generationen oder Angehörigen von verschiedenen Ethnien.
Klischees sind eine verbreitete Grundlage für Witze.



Zur männlich-weiblich-Logik der Wissenschaften hat Pyr ja nun schon was gesagt; aber vielleicht nochmal, was das Übrige angeht:
Ein Witz kann ein Klischee bejahend aufgreifen oder aber dieses Klischee selbst ironisieren, und hier sehe ich eher ersteres. Ein Mann, der von sich sagt, dass er Frauen nicht versteht, kokettiert mit dieser Tatsache. Er bezieht sich auf Frauen als "das Andere" und setzt dieses "Andere" als Gegenstand seines (irgend-erotischen) Interesse: Das ist die Ausgangslage für solche Sprüche. es ist die Mario-Barth-Komik. Und die ist affirmativ von der ganzen Tonlage her. Ein Mann, der auf diese Weise von Frauen spricht, will nicht ernsthaft, dass Frauen anders SIND. Ihr konkretes So-Sein (ihre weibliche, andere "Weisheit", ebenso ihre weibliche Blödheit) ist nichts, was ihn verletzt, sondern was ihn anzieht, ihm aber pragmatische Schwierigkeiten bereitet. Ein Mensch, der ernsthaft darunter leidet (ob nun emotional oder intellektuell), dass menschliche Beziehungen durch das Auseinanderfallen von Menschen in verschiedene, einander in Teilen unverständliche Gruppen entstellt werden, hätte für solche Scherze keine Basis.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: sphnix]

Titanic schrieb:
Es mutet fast wie eine Verschwörung an. Jahrhundertelang war Deutschland Exportweltmeister in Sachen Antisemitismus, doch seit einer Weile sprechen die Zahlen, laut Experten, eine ganz andere Sprache. Nämlich Arabisch. Von überall aus dem Ausland kommen Billigimporte des weltweit beliebten Gedankenprodukts nach Deutschland und verwässern den Markt, klagen die Arbeitnehmervertreter der deutschen Haßarbeiter. Folge ist ein gesteigerter Konkurrenzkampf unter ehrlichen Antisemiten, die immer weniger von den verdorbenen Früchten ihrer Arbeit leben können. Eine Bedrohung für einen ganzen Industriezweig. Schuld sind laut Ökonomen die steuerrechtlichen Einschnitte der letzten Jahre, die Einführung des Euros, die Gewerkschaften und die Juden.



Ich mag vor allem den letzten Satz <3

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: Keks]

Mein Papa über das Phänomen, dass die Studenten, die er kennt, die Mathematik und Theologie studiert haben, meistens in beidem sehr gut waren: "Beides sind axiomatische Fächer über Dinge, die kein Mensch je gesehen hat."


Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: Keks]



Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Morion

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: Keks]

Keks schrieb:
Mein Papa über das Phänomen, dass die Studenten, die er kennt, die Mathematik und Theologie studiert haben, meistens in beidem sehr gut waren: "Beides sind axiomatische Fächer über Dinge, die kein Mensch je gesehen hat."



Troppo vero.

Quiek! Quiek! Quiek!
Ist das Satire oder kann das weg?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: Morion]

"EUROPA
Geistiges Zentrum der Welt - so nannte der französische Phlilosoph Montesquieu Europa. Obwohl nur der zweitkleinste Kontinent, obwohl ein Rassengemisch von Germanen und Slawen,Romanen, Griechen, Balten: Europas Ideen prägten die Welt. Zum Beispiel: Daß sich die Erde um die Sonne bewegt. Von hier aus enthüllten Entdecker fernste Länder, fremde Kulturen, setzten das Bild des Globus mosaikartiig zusammen. [...]

ASIEN
[...]
In Asien blühten schon Hochkulturen, als Europa noch im Steinzeitalter dahindämmerten. [...] Einige wenige [...] leben in unvorstellbarem Luxus, Hunderte von Millionen vegetieren in unbeschreiblicher Armut. [...] Das industrielle Zeitalter hat Einzug gehalten, aber auch Steinzeitmenschen leben noch dort.

AFRIKA
Afrika - den dunklen Erdteil nennt man es noch immer. Zu Unrecht; denn der Lebensraum der vielfältigen Negerstämme beginnt erst südlich von der Sahara, der größten Wüste der Welt. Im Norden leben hellhäutige Völker [...] Sklaverei und Ausbeutung waren viele Jahrhunderte hindurch das Schicksal Schwarzafrikas. Erst nach dem 2. Weltkrieg errangen viele afrikanische Staaten Selbstständigkeit. Nur tief im Süden [...] liegen noch weiße Bastionen. Doch auch ihr Ende ist unaufhaltsam."

(Reise- und Verkehrsatlas
RV Reise- und Verkehrsverlag
1982/83)






But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Najade

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: sphnix]

Alles ganz unideologisch

.
.
Die friedliche Najade ist friedlich! Die giftige Najade ist giftig!
.
.
"And what good is it to me that you're here now? Where were you twenty years ago, ten years ago? How dare you, how dare you come to me now, when I am this?[...] I wish you had never come. Why did you come now?"
― Peter S. Beagle, The Last Unicorn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: Najade]

Komplett.


"Das war schon in der Steinzeit so"
Anmerkung einer Familienangehörigen zu den Arbeitsbedingungen der Paketzusteller; mit Bezug auf Ausbeuterverhalten generell.





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: xcnv xjcvvxjc, durchaus. [Re: sphnix]

"Die Welt braucht dich wach!"


Inschrift auf meinem Wach-Kakao, den ich neugierdehalber mal testen wollte.

Alles klar. Und Uncle Sam braucht mich auch. Fickt euch doch alle.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: Strache, durchaus. [Re: sphnix]

David Schalko (Regisseur, Autor und Raucher) über die Rücknahme des Rauchverbots in Österreich:
In Bezug auf:
Das hat nur einen einzigen Grund: Der Strache, der Vizekanzler, raucht halt gern. Es geht ihm gegen den Strich, dass er das nicht überall darf. Diese direkte Abkürzung des eigenen Nutzens ist ein Zeichen für undemokratische Verhältnisse.



Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Wasser, durchaus. [Re: Buchfaramir]

"das Schwebebecken mit Totem Meerwasser"

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Wasser, durchaus. [Re: ratatoeskr]



Heute, Seminar.
Ich: "Gibt es diese Illustrationen auch in einem halbwegs vollständigen Bildband?"
Dozentin: "Ja ... ich glaub schon. Doch, sicher." (fährt mit was anderem fort)

Rede ich zu denzent, oder war das ein unelegantes Überspielen von Unwissenheit, wie es für junge Dozenten nicht untypisch ist?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)

Geändert durch sphnix (16.04.2018 15:11)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Wasser, durchaus. [Re: ratatoeskr]

ratatoeskr schrieb:
"das Schwebebecken mit Totem Meerwasser"





Das Totem des Schwebebeckens ist das Meerwasser.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: Wasser, durchaus. [Re: Pyr]

...das schlimme daran ist ja, dass ich mehrere bezahlte Texter kenne, bei denen ich sicher bin, dass sie das entweder im Kundenentwurf nicht gesehen hätten, oder durch die Kompositascheu in "Totem-Meer-Wasser" geändert hätten, dann allerdings wäre die "Bindestriche lesen sich nicht gut"-Axiomatik dazwischen gekommen und hätte "...mit Totes Meer Wasser" daraus gemacht. Der Hinweis auf die Varianten "... mit Wasser des Toten Meeres", "...aus dem Toten Meer", ...nach Art des Toten Meeres" würde mit "ja, das ist richtig, aber das sieht doof aus, das Falsche kommt beim Leser besser an" beantwortet.

Die einzig irgend humane Lösung, den verkorksten Satz (ich nehme nämlich nicht an, dass mehrere Hektoliter Wasser aus dem Toten Meer eingeflogen werden) komplett zu eliminieren und neu zu starten ("In unserem Schwebebecken baden sie bei einem Salzgehalt von x % wie im Toten Meer. Die [technesoterischer Fachausdruck] in unseren Salzen aus [exotorientalischer Ortsname] werden ihre Chakren beleben) geht nicht, "weil das Template damit nicht harmonisiert (sic)".
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Wasser, durchaus. [Re: ratatoeskr]

    Setzt man den Kapitalismus als »Naturtatsache« voraus, stimmt es ja in der Tat, dass »wir« nicht »allen« helfen können. Eine erfolgreiche Hilfe setzt unter den Bedingungen des Kapitalismus Finanzierbarkeit und erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt voraus. Und zweifellos sind dem – zumal in Zeiten des Zerfalls nationalstaatlicher Souveränität – immanente Grenzen gesetzt. »Naive Gutmenschenrhetorik« allein wird das wohl kaum ändern können. Aber diese Naivität hat ihren Ursprung nicht in dem Anspruch, kein rassistisches Arschloch zu sein, sondern in einer unzureichenden Kritik der diese Flüchtlingsströme verursachenden Verhältnisse.
    Die neuen bzw. neusten Rechten dagegen unterwerfen sich dieser Realität und sind auch noch stolz darauf, dass sie die »Realität« auf ihrer Seite haben, als eine »Verbündete« [...] Der Gestus neuer Rechter besteht genau darin, sich auf die vermeintlichen Fakten zu besinnen, ohne dass diese Fakten (sofern es denn welche sind!) auf die kapitalistische Verwertungsdynamik bezogen werden. Die neuen Rechten mit ihrem Anspruch auf »neue Sachlichkeit«, als Antipoden zur postmodernen Beliebigkeit, sind gewissermaßen politisch und rassistisch agitierende Positivisten. Die Vorlage dazu gab bekanntermaßen vor einigen Jahren der »Tabu brechende« Thilo Sarrazin.


EXIT-Editorial

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.

Geändert durch Pyr (17.04.2018 15:31)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Wasser, durchaus. [Re: Pyr]

Leserbrief aus der Zeitschrift "Natürlich" vom April:
"Als regelmäßige Leserin muslimischen Glaubens habe ich mich sehr gefreut, in der März-Ausgabe einen Ausspruch des Propheten Mohammed bezüglich der Vorteile des Schwarzkümmels zu lesen. Ich bin Ihnen sehr dankbar, dass Sie [...] so die Diversität der deutschen Gesellschaft ein Stück weit widerspiegeln."

...
Irgendwie ...




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Wasser, durchaus. [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Sich den Sonnenaufgang draußen anzusehen erhöht statistisch gesehen die Chance einen guten Tag zu erwischen. Genauso wie ein Nickerchen nach dem Mittagessen.



Firefox soll das lassen.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Bei der Durchsicht der Lektüre meiner lieben Frau Oma: [Re: sphnix]

"Denn, mal ehrlich: Was will eine schöne, erfolgreiche Vierfach-Mama von einem 'Jüngelchen'?"
(aus: Die Aktuelle, 31.3. 2018)






But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Bei der Durchsicht der Lektüre meiner lieben Frau Oma: [Re: sphnix]

Sex & Gras?

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Bei der Durchsicht der Lektüre meiner lieben Frau Oma: [Re: Pyr]

Ich finde die Frage so geil.
Abgesehen von vielem, würde man die bei einem 44jährigen und einer 28jährigen jemals ernstlich stellen?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Bei der Durchsicht der Lektüre meiner lieben Frau Oma: [Re: sphnix]

Pyrs Frage?

( )

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Bei der Durchsicht der Lektüre meiner lieben Frau Oma: [Re: Amata]






But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Hatte ich das schon mal? Bestimmt. Egal! [Re: sphnix]

"... bei den Müttern, diesem beliebten deutschen Aufenthaltsort" (ca 24, 25)

https://www.youtube.com/watch?v=kDu4POOV5KA

Ich gebe ihm nicht überall recht, aber ich höre ihm so verdammt gerne zu.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Hatte ich das schon mal? Bestimmt. Egal! [Re: sphnix]

Im Radio vorhin:
"Direkt vor dem Regierungspräsidium steht ein silberner Caddy und macht Fotos."

Caddy!

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Hatte ich das schon mal? Bestimmt. Egal! [Re: Keks]

versilbert?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Hatte ich das schon mal? Bestimmt. Egal! [Re: sphnix]

"Neben ständiger Kontrolle hat der Professor deshalb für das Bamf noch einen weiteren Rat: 'Man sollte keine Leute mit allzu starken Meinungen und ideologische Triebtäter beschäftigen.'"
(Frankfurter Sonntagszeitung, S. 8)´

Schöner kann man das ideale Zahnrädchen kaum beschreiben.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Hatte ich das schon mal? Bestimmt. Egal! [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
"Neben ständiger Kontrolle hat der Professor deshalb für das Bamf noch einen weiteren Rat: 'Man sollte keine Leute mit allzu starken Meinungen und ideologische Triebtäter beschäftigen.'"
(Frankfurter Sonntagszeitung, S. 8)´

Schöner kann man das ideale Zahnrädchen kaum beschreiben.



    Na, und hier in Ihrer Akte -
    das gibt's jetzt in jeder Akte - die Bewertungskarte PPD;
    das ist die politische Personaldatei.
    Haben wir uns ausgedacht.
    Echter Fortschritt, Punktbewertung, Lochkartensystem und
    Praktisch wie die Verkehrssünderdatei.
    Das objektiviert die Sache ganz enorm.
    Damit ist der Gleichheitsgrundsatz
    bestens garantiert und ist alles demokratisch, haha.
    Und so funktioniert das:
    Jeder Minuspunkt ein Loch, und ist die Minuspunktzahl von 45
    dann erreicht, dann: Juppdika und ratata:
    der Datenspeicher wirft die Karte aus,
    und wir wissen: Wieder mal ein Radikaler,
    Bietet nicht Gewähr, voll einzutreten jederzeit
    für diese freiheitliche und so weiter, na Sie wissen schon!


(Degenhardt, "Belehrung nach Punkten")

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Hatte ich das schon mal? Bestimmt. Egal! [Re: sphnix]

"Fakten: Müdigkeit kann angeboren sein. Manche Menschen besitzen ein Gen, weshalb sie mehr schlafen."

Und, liebes U-Bahn-Fernsehen, manche Menschen besitzen zwei Gene, weshalb sie Wörter wie "dessentwegen" oder "aufgrund dessen" kennen. Menschen mit drei Genen sagen auch schon gar nichts mehr zum Ideologiecharakter dieses tollen Faktums.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Hatte ich das schon mal? Bestimmt. Egal! [Re: Pyr]

Thema Familiennachzug. Typ von extra3: "Ich frag mich als kleiner Mann: warum möchte denn die CSU das so unbedingt begrenzen, dass Familien nachkommen? Familie ist doch so ein urkonservativer Wert."
Julia Klöckner: "Absolut. Und deswegen freu ich [mich], wenn ich mich am Freitag wieder in den Flieger setzen kann, um zu meiner Familie zu kommen."

... wow.

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Hatte ich das schon mal? Bestimmt. Egal! [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
"Fakten: Müdigkeit kann angeboren sein. Manche Menschen besitzen ein Gen, weshalb sie mehr schlafen."

Und, liebes U-Bahn-Fernsehen, manche Menschen besitzen zwei Gene, weshalb sie Wörter wie "dessentwegen" oder "aufgrund dessen" kennen. Menschen mit drei Genen sagen auch schon gar nichts mehr zum Ideologiecharakter dieses tollen Faktums.


Dann hat die Studie jetzt wohl rausgefunden, dass ich nur ein Gen hab.

Wobei, nach Pyrs weitergeführter Studie scheine ich doch mehr zu haben... Was denn nun?

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Amata

Gefährte

Re: Hatte ich das schon mal? Bestimmt. Egal! [Re: Keks]

Keks schrieb:
Thema Familiennachzug. Typ von extra3: "Ich frag mich als kleiner Mann: warum möchte denn die CSU das so unbedingt begrenzen, dass Familien nachkommen? Familie ist doch so ein urkonservativer Wert."
Julia Klöckner: "Absolut. Und deswegen freu ich [mich], wenn ich mich am Freitag wieder in den Flieger setzen kann, um zu meiner Familie zu kommen."

... wow.


Oh ja, das hab ich auch gesehen. Da weiß man wirklich nicht mehr, was man sagen soll.

"It's all in Hogwarts: A History."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: Hatte ich das schon mal? Bestimmt. Egal! [Re: Amata]

Berit Uhlmann schrieb:
Nur mal nüchtern betrachtet: Welcher Mensch käme von sich aus auf die Idee, es bedeute Freiheit, sich ein Papierröllchen voll mit 250 Giften in den Mund zu stecken, um nur ein eklatantes Beispiel zu nennen. In der Realität zünden sich die meisten Raucher ihre Zigarette an, weil sie eben nicht frei, sondern abhängig von Nikotin sind. Diese alberne Idee der Freiheit ist nicht im Kopf des Rauchers entstanden, sondern in den Marketingabteilungen der Zigarettenindustrie: "Liberté toujours", der Marlboro-Mann in endloser Weite, die junge Frau, die mit der Fluppe im Mund aus gesellschaftlichen Zwängen ausbricht, all das ist eine von Big Tobacco sorgfältig und mit viel Geld inszenierte Vorstellung, mit der die Branche ihre Kunden manipuliert.

Lesenwerte Quelle

Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

zum Einstieg: [Re: Buchfaramir]

Facebook schrieb:

Feiere am Muttertag jemand ganz Besonderen
Wir feiern heute die Frauen, die einen ganz besonderen Platz in unseren Herzen einnehmen.



so schön wischiwaschi und gleichzeitig zum kotzen




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Vennolandua

Gefährte

Re: zum Einstieg: [Re: sphnix]

Beitrag im Internet über archäologischen Fundplatz in Dänemark, etwa um das Jahr 0, mit Nachweis von Gewaltausübung ("Schlachtfeld!") und ggf. weiteren violenten Akten nach dem Kampf (Verstümmelungen, etc.
Wen's interesiert: http://www.iflscience.com/editors-blog/b...ome-war-ritual/


Über diesen Satz musste ich gerade herzlich lachen:

"As these bones show, it's easy to see why the Roman saw them as war-obsessed brutes."

Jaja, die friedlichen römischen Blumenkindchen, die waren so leicht zu erschrecken ...!

---------------------------------------------
We are archaeologists. We are supposed to meddle with things we don't understand. If we hung around waiting till we understood things we'd never get anything done.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: zum Einstieg: [Re: Vennolandua]

"Bislang bahnte sich Günther Jauch nur über die Fernsehbildschirme einen Weg in die Wohnzimmer. Jetzt können sie sogar gemeinsam mit ihm genießen!"
(Aldi-Heft)
...
Das klingt alles so falsch.
SPOILER

(es geht um den Jauchwein)





But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: zum Einstieg: [Re: sphnix]

Jauchwein klingt auch ausgesprochen falsch

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: zum Einstieg: [Re: Keks]






But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: zum Einstieg: [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Im Jahr 1975 wurde er Vizepräsident der in Columbus (Ohio) ansässigen Lufttaxigesellschaft Executive Jet Aviation. Die US-Regierung entschuldigte sich 1976 bei Japan, nachdem Tibbets die Bombardierung bei einer Air Show in Texas nachspielte. Tibbets sagte, dass er Japan nicht beleidigen wollte.[2]



https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Tibbets

Das hat irgendwie seine ganze eigene Schönheit.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: zum Einstieg: [Re: sphnix]

Der promovierte Germanist Alexander Pschera über Schaufensterpuppen, die mit Sensoren zur Erfassung von Augenbewegungen ausgestattet sind: »Die Daten werden ausgewertet. Die Produktplatzierungen im Schaufenster werden verändert. Der durch das Schaufenster induzierte Tagesumsatz betrug vor der Entscheidung für eine neue Gestaltung 2000 Euro. Danach belief er sich auf 5000. Das Aufzeichnen, Zusammenfassen und Auswerten der Daten hat die Wirklichkeit positiv verändert«.

Die Notwendigkeit des Marketings als Mittel, die Wirklichkeit positiv zu verändern.

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: zum Einstieg: [Re: Caddy]

Und man bekommt auch gleich was von den positiven Auswirkungen des Germanistikstudiums mit.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: zum Einstieg: [Re: Caddy]

Caddy schrieb:
Der promovierte Germanist Alexander Pschera über Schaufensterpuppen, die mit Sensoren zur Erfassung von Augenbewegungen ausgestattet sind: »Die Daten werden ausgewertet. Die Produktplatzierungen im Schaufenster werden verändert. Der durch das Schaufenster induzierte Tagesumsatz betrug vor der Entscheidung für eine neue Gestaltung 2000 Euro. Danach belief er sich auf 5000. Das Aufzeichnen, Zusammenfassen und Auswerten der Daten hat die Wirklichkeit positiv verändert«.

Die Notwendigkeit des Marketings als Mittel, die Wirklichkeit positiv zu verändern.





»For the first time, we will have the data required to really know ourselves and understand how our society evolves. By better understanding ourselves, we can potentially build a world without war or financial crashes (!), in which infectious disease is quickly detected and stopped, in which energy, water, and other resources are no longer wasted, and in which government are part of the solution rather than part of the problem.« (von hier)

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: zum Einstieg: [Re: Pyr]

"das typische Wetter in Mitteleuropa ist eigentlich das sogenannte Westwetter, das in schneller Folge durchzieht und wechselhaft ist, so Meteorologe Christian Herold. `Jetzt aber sind Hoch und Tief eingekeilt.` Und deshalb bleibt es warm und schwül."
Mittelbayrische Zeitung heute

na toll

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: zum Einstieg: [Re: NaugrimNogrod]

Das hat vor allem den verwerflichen Nebeneffekt, dass es immer gerade dann gewittert, wenn ich ins Schwimmbad will.




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: zum Einstieg: [Re: NaugrimNogrod]

NaugrimNogrod schrieb:
"das typische Wetter in Mitteleuropa ist eigentlich das sogenannte Westwetter, das in schneller Folge durchzieht und wechselhaft ist, so Meteorologe Christian Herold. `Jetzt aber sind Hoch und Tief eingekeilt.` Und deshalb bleibt es warm und schwül."



Wir sollen nicht nur als Bevölkerung ausgetauscht werden, die wollen sogar unser natürliches Klima ersetzen!!!!1111elf
Wacht endlich auf!!!1elf

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: zum Einstieg: [Re: Pyr]



Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Tucholsky des Tages: [Re: mohrchen]

In Bezug auf:
»Denkerstirn? Schütteln Sie nicht an diesem Wort. Er denkt wahrscheinlich nach, wozu er eigentlich in Berlin ist, Schau, schau! Auch eine Künstlerin pfom Pfilm! Wie sieht sie aus?«

»Sie sieht aus wie die Weinabteilung eines Bierrestaurants. Jüngst sah ich ihrer vier Stück auf einem Rout. Auch eine ungarische Chansonniere war dortselbst anwesend. Sie bewies mit unerhörter Raffinesse ihre bravouröse Charmanz.«

»Ja, ja ... die schönen Künste ... Und Sie selbst? Sie sind sportsausüblich?«

»Ich laufe ein wenig Gummi-Ski. Sie sprechen heute so ein schräges Deutsch?«

»Ich muß es wohl. Es ist der Stil unserer Zeit. Vorbei die karge Sachlichkeit; wir haben die neue Romantik entdeckt, sie bringt unsern Schriftstellern viel Geldes; es füllt die Spalten, mit Verlaub zu sagen. Was macht Francesco?«

»Gestern brachte mir ein Telegrafenbube seinen fernmündlichen Brief. Nun also will er es ernstlich tun. Er will Kinder gründen.«

»Er war Ihr Freund?«

»Er war es. Vorbei. Ich hin eine Wolke von Zartheit und Hilfsbedürftigkeit, aber wenn mir dieses Stückchen Modder noch einmal in die Quere kommt ... «

(Sie tritt sich in den Tüll)



https://www.textlog.de/tucholsky-gespraech.html






But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: Tucholsky des Tages: [Re: sphnix]

Ikone zum Verkauf stehend:

"Ist das orthodox?"

"Nein, aus dem Rheinland"

...ich mag "bares für rares"
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Tucholsky des Tages: [Re: ratatoeskr]

Facebook schrieb:
TOOOOOOR!
Die Welt ist im Fußballfieber! Sei auch du bereit für die Weltmeisterschaft und schmücke dein Profilbild mit einem Rahmen.



Na sicher doch




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: Tucholsky des Tages: [Re: sphnix]

du wirst doch nicht etwa aus dem Rahmen fallen wollen
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Tucholsky des Tages: [Re: ratatoeskr]

Ich würde lieber den Rahmen aufessen




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Auch schön: [Re: sphnix]

Nachdem wir Sex ruhigen Gewissens zu einem Workout zählen können, gilt das Gleiche wie nach dem Sport: ausreichend trinken!

https://www.freundin.de/sex-rituale-danach






But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Auch schön: [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Nachdem wir Sex ruhigen Gewissens zu einem Workout zählen können, gilt das Gleiche wie nach dem Sport: ausreichend trinken!

https://www.freundin.de/sex-rituale-danach



Das ist prinzipiell nicht verkehrt.

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Auch schön: [Re: mohrchen]

mohrchen schrieb:
sphnix schrieb:
Nachdem wir Sex ruhigen Gewissens zu einem Workout zählen können, gilt das Gleiche wie nach dem Sport: ausreichend trinken!

https://www.freundin.de/sex-rituale-danach



Das ist prinzipiell nicht verkehrt.



Als Gebrauchswerte sind die Waren vor allem verschiedner Qualität, als Tauschwerte können sie nur verschiedner Quantität sein, enthalten also kein Atom Gebrauchswert.

Sieht man nun vom Gebrauchswert der Warenkörper ab, so bleibt ihnen nur noch eine Eigenschaft, die von Arbeitsprodukten. Jedoch ist uns auch das Arbeitsprodukt bereits in der Hand verwandelt. Abstrahieren wir von seinem Gebrauchswert, so abstrahieren wir auch von den körperlichen Bestandteilen und Formen, die es zum Gebrauchswert machen. Es ist nicht länger Tisch oder Haus oder Garn oder sonst ein nützlich Ding. Alle seine sinnlichen Beschaffenheiten sind ausgelöscht. Es ist auch nicht länger das Produkt der Tischlerarbeit oder der Bauarbeit oder der Spinnarbeit oder sonst einer bestimmten produktiven Arbeit. Mit dem nützlichen Charakter der Arbeitsprodukte verschwindet der nützlicher Charakter der in ihnen dargestellten Arbeiten, es verschwinden also auch die verschiedenen konkreten Formen dieser Arbeiten, sie unterscheiden sich nicht länger, sondern sind allzusamt reduziert auf gleiche menschliche Arbeit, abstrakt menschliche Arbeit.


Karl Marx - "Das Kapital"; 1. Band

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.

Geändert durch Pyr (13.06.2018 21:23)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Auch schön: [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
Nachdem wir Sex ruhigen Gewissens zu einem Workout zählen können, gilt das Gleiche wie nach dem Sport: ausreichend trinken!

https://www.freundin.de/sex-rituale-danach





Schnaps?

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Auch schön: [Re: Keks]

Gerne!

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

mohrchen

Gefährte

Re: Auch schön: [Re: Pyr]

Pyr, was soll mir deine Antwort sagen?

Gruß, Thilo.

Never take your liberty for granted, and be careful whom you vote for because it may be the last election you'll ever have.
-- Garry Kasparov

Terroristen sind NIEMALS Gläubige. Terroristen sind IMMER kranke Arschlöcher!
-- Ralf Ruthe
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Auch schön: [Re: mohrchen]

Dass ich den keks'schen Schnaps anzunehmen geneigt bin.

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Auch schön: [Re: Pyr]

In Bezug auf:
Welche Verkehrsmittel sind von dem Warnstreik betroffen?
Verdi bestreikt die MVG komplett. Am Donnerstag, 14. Juni, soll der Fahrdienst bei U-Bahn, Tram und Bus von Betriebsbeginn um 4 Uhr bis ca. 8 Uhr lahmgelegt werden. Die Beschäftigten in Werkstätten, Verwaltung, Infrastruktur und Vertrieb werden von Verdi aufgerufen, ihre Arbeit von 6 Uhr bis 10 Uhr ruhen lassen. Der Warnstreik trifft die Münchnerinnen und Münchner zur Unzeit, nämlich im morgendlichen Berufsverkehr. Der Warnstreik wird damit auch auf dem Rücken der Schülerinnen und Schüler ausgetragen. Die S-Bahn (Betreiber: Deutsche Bahn AG) verkehrt planmäßig. Auch der Regionalbusverkehr ist nicht betroffen.



https://www.mvg.de/ueber/presse-print/pressemeldungen/2018/juni/2018-06-13-streik.html

Die werden bestimmt weinen




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Auch schön: [Re: sphnix]

Boah, ich hasse Menschen (Nicht die Streikenden.)

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Auch schön: [Re: Keks]

warum hier?




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Auch schön: [Re: sphnix]

Es wird "auf dem Rücken der Schüler ausgetragen" usw. Meine Güte.
Da fällt mir immer das hier zu ein

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Pyr

Gefährte

Re: Auch schön: [Re: Keks]

Keks schrieb:
Es wird "auf dem Rücken der Schüler ausgetragen" usw. Meine Güte.
Da fällt mir immer das hier zu ein



Nicht ich?

Der Inhaber dieser Signatur ist ehrenamtlicher Junior-Held und Chef der Polizeidirektion von Rocky Beach. Die Behörde befürwortet jegliche Unterstützung von dritter, vierter und fünfter Seite.
Gezeichnet
Batman


In ihrem Schweigen gegen die Erlebnisberichte der Individuen wird die Totalität das letzte Wort behalten.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Auch schön: [Re: Pyr]

Pyr schrieb:
Keks schrieb:
Es wird "auf dem Rücken der Schüler ausgetragen" usw. Meine Güte.
Da fällt mir immer das hier zu ein



Nicht ich?



Du natürlich eh immer

Pero este no es el mundo que yo quiero.

Ich finde tackern super. Ich finde, man sollte viel mehr tackern.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Auch schön: [Re: Keks]

Keks schrieb:
Es wird "auf dem Rücken der Schüler ausgetragen" usw. Meine Güte.
Da fällt mir immer das hier zu ein


---
mir fiel auch die Simpsons-Frau ein, mit "Denkt denn niemand an die Kinder?"




But if you could just see the beauty,
These things I could never describe,
These pleasures a wayward distraction,
This is my one lucky prize.
(Joy Division)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keks

Gefährte

Re: Auch schön: [Re: sphnix]

sphnix schrieb:
mir fiel auch die Simpsons-Frau ein, mit "Denkt denn niemand an die Kinder?"



Oh ja, das hab ich mal bei einer entsprechenden Diskussion auf der ver.di-Seite gepostet