Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde & andere phantastische Welten » Die Gaukler-Stube » Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel II

Hisimir

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel II [Re: DerDunkelgraue]

Amüsiert verfolgte Naín die Unterhaltung vor ihm. Der Zauberer wirkte unfreiwillig komisch, was einerseits moralsteigernd war, andererseits er damit aber auch Gefahr lief, sich lächerlich zu machen, wodurch andere das Vertrauen in ihn verlieren konnte. Doch immer wieder bewieß er auch, dass er ein durchaus mächtiges Wesen war. Wie er den Waldbrand überstanden hatte, war dem weißhaarigen Zwerg ein Rätsel. Seine Laune sank merklich, sobald sie in den Düsterwald ritten. Er war schon oft in Wäldern gewesen, hatten in den riesigen, uralten Wäldern des fernen Osten gegen Orks und Menschen gekämpft, doch dieser Wald hier war ihm einfach nicht geheuer. Es war schummrig, auch wenn auf dem Weg direkt keine Bäume wuchsen, so standen die Bäume ringsum hoch und ihre Kronen streckten sich auch über den Weg aus, sodass kaum Licht hindurch kam. Zwar waren viele Blätter noch zart und hellgrün, hatte der Frühling doch erst begonnen, doch blockten sie das meiste Sonnenlicht heraus. Naín freute sich ganz und gar nicht auf die Nacht. "Sind die Wälder bei euch im Süden auch so düster, Herr Waldläufer?" fragte er.

Ehre das Gimp!
아미
Sie hören gern, zum Schaden froh gewandt,
Gehorchen gern, weil sie uns gern betrügen;
Sie stellen wie vom Himmel sich gesandt,
Und lispeln englisch, wenn sie lügen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aryamiril

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel II [Re: Hisimir]

Emiras schielte zu Naín rüber, als dieser ihn auf seine Heimat ansprach.
Der junge Waldläufer hatte bisher kaum an seine Heimat zurück gedacht, war er doch froh gewesen sie nach Jahren endlich mal wieder verlassen zu haben. Doch die Kälte und die Dunkelheit des Düsterwaldes machte ihm zu schaffen und so begann er Naín von seiner Heinat zu erzählen.
"Nein, die Wälder im Süden sind alles andere als dunkel. Gerade im Frühling, wenn die Vögel singen und die ersten warmen Sonnenstrahlen ihren Weg durch die Baumkronen bahnen... dann möchte man eigentlich nirgends anders hin."
Amon warf den Kopf hoch und schnaubte. Der Rappe war angespannt und Emiras hatte ihn schon lange nicht mehr so gesehen. Der Waldläufer strich ihm über den Hals und versuchte ihn zu beruhigen, ehe er sich wieder dem Zwerg zuwandte.
"Am besten wir bleiben wachsam. Wer weiß, wer oder was uns hier noch begegnen wird."

•°• •°• •°♡°• •°• •°♡°• •°• •°♡°• •°• •°•
people are making apocalypse jokes like there's no tomorrow.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DerDunkelgraue

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel II [Re: Aryamiril]

''Das stimmt. Ich war schon oft in den Wäldern Gondors und Ithilien zählt für mich zu den schönsten Ecken Mittelerdes. Wenn du dort noch keine Vollmondnacht mitgemacht hast, dann hast du wahrlich etwas verpasst!'', sagte Ardagast mit einem Glänzen in den Augen und setzte nachdenklich hinzu. ''Leider war ich schon eine ganze Weile nicht mehr dort. Wer weiß, vielleicht, wenn diese Reise vorüber ist. Wenn wir alle überleben und Moria erfolgreich zurückerobert ist. Vielleicht gehe ich dann mal wieder in den Süden. Ich habe das Gefühl, die letzten Jahrzehnte nur hier im Norden verbracht zu haben!''



Et Eärello Endorenna utúlien. Sinome maruvan ar Hildinyar tenn' Ambar-metta.

P.S.: Ardagast trägt keinen Hut

R.I.P. Ian Holm
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Svafnir

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel II [Re: DerDunkelgraue]

Sváfnir hörte neugierig zu. Von Gondor hatte er schon gehört, aber es klang unerreichbar weit weit und er hatte keine echte Vorstellung von diesem Ort.
"Wälder, Vogelzwitschern... das klingt nett. Aber gibt es dort auch Berge?" fragte er Emiras und Ardagast. Er konnte sich nicht entsinnen, jemals von Zwergenvölkern im Süden gehört zu haben, aber er musste zugeben, dass das nicht allzu viel zu bedeuten hatte. Länderkunde und Geschichte waren nie seine Vorlieben gewesen, er arbeitete lieber mit den Händen als mit dem Kopf.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ilumiel

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel II [Re: Svafnir]

Ilumiel war tief in Gedanken versunken, während sie durch den Wald ritten. Hin und wieder lauschte sie auf das Flüstern der Bäume und das Säuseln des Windes. Das Feuer war mittlerweile aus, wie sie erfuhr. Der Wald aber... er litt noch immer und würde es noch eine Weile. Ein schlechtes Gewissen erfasste ihren Geist, und doch wusste sie, dass ein Wald, besonders dieser Wald, alles überdauern konnte. Er benötigte nur ein wenig Zeit.
Plötzlich aber riss Amon seinen Kopf hoch und tippelte einige Schritte hierhin und dorthin. Ilumiel schreckte, wie auch Emiras auf.
"Was hat er?"
"Keine Ahnung."
Ilumiel spitzte die Ohren (immer wieder lustig, die Redensart in dem Zusammenhang) und lauschte in die Umgebung. Der Weg vor ihnen war nicht besonders breit und rechts und links wechselten hohe Bäume und dichtes Buschwerk einander ab. Sie konnten nicht sehr weit in den Wald hinein sehen.
Aber da.... war da ein Rascheln zu hören gewesen, das nicht hierher gehörte? Und dort... ein Knacken?
Alarmiert hob die Elbin eine Hand und rief, sodass die Gruppe es hören konnte: "Ich glaube, wir sind nicht mehr allein!"

-------------------------------------------------------------------
Ilumiel
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DerDunkelgraue

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel II [Re: Ilumiel]

''Oh nein, wir wurden entdeckt!'', hallte es auf einmal ziemlich laut aus dem Gebüsch. Trotz der Lautstärke, war es unüberhörbar, dass es die sanfte Stimme eines Elben war. ''Gute Arbeit Elrohir! Du bist auch wirklich der tollpatschigste Elb, der mir je untergekommen ist!'', hallte auf einmal eine andere, ebenso laute Stimme. Ebenfalls handelte es sich eindeutig um einen Elben. ''Nimm das sofort zurück, Galathil!'', rief Elrohir gereizt, während es immer mehr und lauter im Gebüsch raschelte. Ardagast warf Ilumiel einen fragenden Blick mit hochgezogener Augenbraue zu. ''Oder was?'', fragte Galathil provozierend. Danach brach allem Anschein nach eine Rangelei aus, die jeder zwar hören, aber niemand so richtig sehen konnte, mit Ausnahme der wackelnden Büsche. ''Ja, wir haben euch entdeckt. Kommt raus, und es geschieht euch nichts, versprochen!'', rief Ardagast ihnen zu, doch der Zauberer wurde ignoriert. ''Du Sohn einer Zwergin!'', wütete Elrohir. ''JETZT nimmst du das zurück, du Orkbrut!'', schnauzte Galathil zurück. Ardagast sah erneut zu Ilumiel rüber und gab ihr mit seinem Blick zu verstehen, dass sie wohl etwas unternehmen sollte.



Et Eärello Endorenna utúlien. Sinome maruvan ar Hildinyar tenn' Ambar-metta.

P.S.: Ardagast trägt keinen Hut

R.I.P. Ian Holm
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ilumiel

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel II [Re: DerDunkelgraue]

Ilumiel hatte tatsächlich ein kleines Schmunzeln auf den Lippen. Elrohir und Galathil - das waren zwei der wohl kindischsten und streitsüchtigsten Elben, die sie je kennengelernt hatte. Sollte der König wirklich diese beiden ausgesandt haben, um ihre Unternehmung zu überwachen, dann war dieser Plan von Anfang an zum Scheitern verurteilt gewesen.
Seufzend legte sie zwei Finger an die Lippen und stieß einen schrillen Pfiff aus, den auch die beiden Zeterköpfe hören mussten.
"Pssst! Was war das?" fragte Elrohir und bekam dafür eine Kopfnuss von Galathil.
"Kommt raus, ihr beiden." rief Ilumiel in der kurzen Pause, in der einmal keiner etwas sagte. "Wir haben euch erwischt."
Ganz kurz war noch Getuschel zu hören, dann aber wurden schließlich zwei der Büsche am Wegesrand auseinander gedrückt und zwei ziemlich struppig aussehende Elben traten hervor. Ihre langen Haare hatten sich in Geäst und Blattwerk verfangen und ihre Kleidung war ungeordnet. Ilumiel, deren Äußeres tadellos war, lachte los. "Nun, wie es aussieht, haben wir nicht die ehrenvolle Wache König Thranduils auf unseren Versen, sondern zwei verirrte Waldschrate, was?"

-------------------------------------------------------------------
Ilumiel
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aidean

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel II [Re: Ilumiel]

Auch Bragi konnte nicht anders, als laut zu lachen.
"Und ich dachte immer, das Elbenvolk wäre für seine Gazilität und Heimlichkeit berühmt. Es scheint, dass die alten Geschichten doch in so einigen Details übertrieben haben..."
Amüsiert sah er sich die beiden peinlich berührten Elben an.
"Also, was treibt ihr beiden hier? Warum verfolgt ihr uns?"

____________________________________________________

May the force be with you.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DerDunkelgraue

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel II [Re: Aidean]

''Wen nennst du hier Waldschrat?'', meckerte Galathil erbost, bevor er erkannte, um wen es sich handelte. ''Ilumiel? Was bei Eru treibst du denn hier? Und warum hast du was mit Zwergen am Hut?'' Vor lauter Verwunderung überhörte er beinahe die Frage von einem der Kurzbeine. ''Euch verfolgen? Wir haben nichts dergleichen getan! Wir haben nur mitbekommen, dass sich uns eine fremde Truppe nähert und uns dann hier im Gebüsch versteckt!''



Et Eärello Endorenna utúlien. Sinome maruvan ar Hildinyar tenn' Ambar-metta.

P.S.: Ardagast trägt keinen Hut

R.I.P. Ian Holm
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ilumiel

Gefährte

Re: Die Straße gleitet fort und fort: Die Reise nach Moria - Return to Middle-Earth - Kapitel II [Re: DerDunkelgraue]

"Ja sicher!"
Ilumiel hatte sich ja bereits zuvor gedacht, dass Thranduil diese Zwergen-Expedition nicht unbeobachtet durch den Wald würde laufen lassen, von daher glaubte sie dem Kollegen kein Wort.
"Wir haben jedes Recht, diese Straße zu nutzen und diesen Wald zu durchqueren!"
Wie zufällig holte sie nun den zerbrochenen Pfeil aus Alaric's Arm aus ihrem Köcher. Sie hatte ihn extra aufgehoben, ehe sie das Camp verlassen hatten, um weiterzuziehen.
"Sag mir, Galathil," rief sie. "Erkennst du diesen Pfeil, mein Freund?"

-------------------------------------------------------------------
Ilumiel
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken