Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde & andere phantastische Welten » Die Gaukler-Stube » "Das wahre Ende" oder "Undank ist der Welten Lohn"

RzwoDzwo

Droide

Re: "Das wahre Ende" oder "Undank ist der Welten Lohn" [Re: RzwoDzwo]

Sie mußten alle zu demselben Stamm gehören, denn ihre Kleidung glich sich wie ein Ei dem anderen. Alle hatten rote Hosen, hellbraune Hemden und große, klobige Schuhe. Außerdem schien jeder auf dem Rücken seinen Namen geschrieben zu haben. Was waren das für Menschen? Konnten sie sich die eigenen Namen nicht merken, so daß sie sie aufschreiben mußten? Dies war Sam sehr sympathisch. Er entschloß sich, ein paar Schritte näher zu gehen. Vielleicht würden sie ihm ja etwas aus dem über dem Feuer köchelnden Topf abgeben. Nach dem Geruch zu urteilen mußte es eine würzige Suppe sein.

Vorsichtig trat der Hobbit hinter dem Farn hervor und ging ins Licht. Als die Camper ihn bemerkten, unterbrachen sie ihr Gespräch und schauten ihn verwundert an. Dann sprang ein grauhaariger Alter blitzartig auf, packte Sam am Kragen und zog ihn ins Lager.
“Wer bist du und was willst du hier?” fragte er und schüttelte ihn dabei.
“Ich.. b.. bin S... Sam und suche m... meinen Chef!” stammelte der Halbling.
“Waaas?” rief ein Mann mit dunklen Haaren und kam auf ihn zu. “Bullshit! Der ist bestimmt von denen! Die haben was rausbekommen und haben einen Spion geschickt!”
Der Alte schüttelte ihn erneut.
“Ist das wahr? Bist du von denen?”
“Ich w... weiß n... nicht, von w... wem ihr sprecht”, antwortete Sam verängstigt.
“Na von denen, die uns beobachten! Die über uns lästern! Die unseren Ruf ruinieren wollen!”
Der dunkelhaarige Mann griff sich mit beiden Händen an den Kopf und drehte sich ein paar mal um die eigene Achse, während er vor sich hin murmelte:
"Er lügt doch! Er lügt! Du bist ein elender Lügner, und ich wünsche dir, daß du Hilfe bekommst! Denn die hast du so was von bitter nötig, Sam!"
Der Hobbit konnte im flackernden Schein des Feuers erkennen, daß der Mann auf seinem Rücken "Dschäj" stehen hatte. Dschäj hatte schließlich seine Rotation beendet und sah ihn durchdringend an.
Außer einem dummen Gesicht wußte Sam nicht, was er machen sollte.


Weltmeister des Bockenburger-Fähren-Wettrennens 2013
You can't just GO to Pigfarts, it's on MARS!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RzwoDzwo

Droide

Re: "Das wahre Ende" oder "Undank ist der Welten Lohn" [Re: RzwoDzwo]

Wenigstens wurde er daraufhin losgelassen.
“Wir sollten ihn auf Mikrofone durchsuchen”, schlug Dschäj vor. “Machst du das bitte, Matti?”
Der Mann, der ihn festgehalten hatte, begann nun, ihn überall abzutasten, und schenkte speziell seinen Füßen besondere Aufmerksamkeit. Dem Hobbit war das recht.
“Keine Mikros, keine Sender”, sagte Matti schließlich. “Was jetzt?”
Sam nahm seinen ganzen Mut zusammen.
“Ich wollte nur fragen, ob ihr etwas von eurem Essen für einen hungrigen Wanderer übrig habt”, quiekte er.
Schlagartig legte sich eine bleierne Stille über das Lager. Sie senkte sich tief herab, kroch überall hinein, drückte auf Sams Herz und schien ihm bedrohlicher als jeder Ork, Faun oder Erich.
Es war Dschäj, der die Stille brach.
“Etwas zu essen? Einfach so?”
“Also, äh... Ich... Ich dachte...”
“Bullshit! Du hast wohl keine Ahnung, wer ich bin! Du hast keine Ahnung, wer hinter mir steht!”
Er könne froh sein, wenn es nicht der Faun wäre, dachte Sam, aber das sprach er nicht aus.
Aus dem Hintergrund trat eine blonde Frau ins Licht. Auf ihrem Hemd stand “Saraka”.
“Er muß erst das machen, was ich auch gemacht habe! Und wenn er dabei draufgeht!” rief sie.
Der Gärtner schluckte.
“Er muß die härteste Dschungelprüfung aller Zeiten und aller die noch kommen werden machen!”


Weltmeister des Bockenburger-Fähren-Wettrennens 2013
You can't just GO to Pigfarts, it's on MARS!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RzwoDzwo

Droide

Re: "Das wahre Ende" oder "Undank ist der Welten Lohn" [Re: RzwoDzwo]

Zustimmend nickten die anderen. Sam konnte nicht genau erkennen, wie viele es insgesamt waren, da wohl noch einige im Schatten versteckt waren.
“So soll es sein”, sagte Matti, “gleich morgen früh. Bis dahin setzt du dich auf diesen Baumstamm und rührst dich nicht von der Stelle!”
Mit zitternden Beinen ging der Hobbit zu dem Platz, auf den Matti gedeutet hatte. Wo war er hier nur wieder hineingeraten? Es kam ihm so vor, als wäre das alles noch schlimmer als in der Geschichte des alten Bilbo, der den Orks entkommen und direkt in die Arme der Warge gelaufen war. Warge wären ihm im Moment deutlich lieber als diese komischen Camper oder was sie auch waren, die er gegen Erichs Gesellschaft eingetauscht hatte.

Nachdem die Gruppe gespeist hatte, legte sich einer nach dem anderen schlafen. Wachen stellten sie keine auf, was den Halbling sehr wunderte. Sie waren mitten im Urwald, das Feuer brannte langsam herab, er war praktisch ihr Gefangener, und keine Wachen? Aber das konnte ihm nur recht sein.
Als alle leise oder auch laut vor sich hin schnarchten, stand er behutsam auf und schlich sich durch die Reihen der Schlafenden, bloß weg vom Lager. Doch wie er sich gerade ein paar Schritte entfernt hatte, stolperte er über etwas großes, weiches und fiel der Länge nach hin. Still blieb er liegen und horchte, aber anscheinend war keiner erwacht.
Vorsichtig drehte sich Sam um. Dann sah er, was ihn zu Fall gebracht hatte - und das Blut gefror in seinen Adern!


Weltmeister des Bockenburger-Fähren-Wettrennens 2013
You can't just GO to Pigfarts, it's on MARS!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RzwoDzwo

Droide

Re: "Das wahre Ende" oder "Undank ist der Welten Lohn" [Re: RzwoDzwo]

Im schwachen Feuerschein, gerade noch zu erkennen, lagen zwei Körper, beide in schrille Gewänder gekleidet. Der Mann war klein, dick und hatte eine Glatze, die Frau größer, mit blonden, kurzen Haaren. Und sie waren tot. Die Augen schreckgeweitet, die Münder klaffend. Kakerlaken, Maden und sonstiges Getier quoll daraus hervor, als wäre es ihnen absichtlich hineingestopft worden. Mit Mühe unterdrückte der Halbling einen Schrei. Was war das? Mordlust? Die Tat eines Geisteskranken? Oder etwa ein rituelles Opfer?
Er wußte nur eines sicher: Er mußte fort von hier, und zwar schnell!
Hastig rappelte er sich auf und wollte rennen, doch jemand hatte ihn am Arm gepackt und hielt ihn fest. Sam versucht verzweifelt, sich herauszuwinden. Ohne Erfolg.
“Niemand geht alleine aufs Klo”, sagte Matti, “auch nicht du!”
Dann schweifte sein Blick zu den Leichen.
“Und jetzt erst recht nicht”, fügte er flüsternd hinzu.

Der Gärtner ahnte schlimmes auf sich zukommen, als er wieder ins Lager gezerrt wurde. Dort wurde er jedoch gegen seine Erwartung erst einmal nur an einen Baum gefesselt, und Matti legte sich danach erneut schlafen. Mit der Zeit begann auch Sam zu dösen und nickte letztendlich ein.


Weltmeister des Bockenburger-Fähren-Wettrennens 2013
You can't just GO to Pigfarts, it's on MARS!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RzwoDzwo

Droide

Re: "Das wahre Ende" oder "Undank ist der Welten Lohn" [Re: RzwoDzwo]

Als er wieder erwachte, war die Sonne bereits über den Horizont geklettert. Matti saß ihm gegenüber und sah ihn an. Dann stand er auf, klatschte laut in die Hände und rief:
"Alle ums Lagerfeuer versammeln! Er ist wach!"
Die Camper wälzten sich teils noch verschlafen aus ihren Hängematten und von ihren Liegen und setzten sich im Kreis um das brennende Feuer.
"Was ist denn los?" fragte Saraka und gähnte laut.
"Er", sagte Matti und zeigte auf den Hobbit, "ist gefährlich! Er ist ein Virus!"
Die anderen schauten ihn verdutzt an. Nach einer theatralischen Pause fuhr Matti fort:
"Er hat gestern Nacht etwas gesehen, das uns alle..." Pause. "...aufs schwerste schädigt. Er..." Pause. "...hat die Moderatoren gesehen!"
Ein paar zogen bei dieser Nachricht merklich die Luft ein.
"Ich habe gleich gesagt, wir sollen sie komplett vernichten!" rief Dschäj. "Wieso mußten auch alle auf Per", er warf dem Mann neben ihm einen bösen Blick zu, "hören, er mit seinem esoterischen Bimbam, völlig an der falschen Stelle, voll realitätsfremd!"

Hier sprangen einige auf und es wurde wild durcheinander geredet und gestikuliert. Sam konnte nichts tun als zuschauen, und er hoffte inständig, daß diese Sache gut für ihn ausgehen würde.
Als sich alle wieder beruhigt hatten, ergriff Matti erneut das Wort.
"Wir müssen jetzt entscheiden, was wir mit ihm machen."

Der Halbling hielt den Atem an und harrte dem Urteil.


Weltmeister des Bockenburger-Fähren-Wettrennens 2013
You can't just GO to Pigfarts, it's on MARS!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RzwoDzwo

Droide

Re: "Das wahre Ende" oder "Undank ist der Welten Lohn" [Re: RzwoDzwo]

"Vernichten, sage ich!" schrie Dschäj.
"Jetzt hör doch mal auf!" sagte der Mann, der anscheinend Per war. "Das hast du doch gar nicht nötig, du bist doch ein erwachsener Mensch!"
Wieder entstand ein Tumult, bis Saraka sich in die Mitte stellte und die Hände in die Hüften stemmte:
"Ich sag jetzt einfach mal meine Meinung!" Sie ließ ihren Blick durch die Runde schweifen, bevor sie weitersprach.
"Ich habe es ja schon gestern gesagt. Er soll die härteste Dschungelprüfung aller Zeiten machen und aller die noch kommen werden! Wenn er die besteht, darf er, nein, muß er hier bleiben. Wenn nicht... erleidet er das Schicksal der Moderatoren!"
"Aber das hält er nicht durch!" warf Per ein. "Niemand hält das durch! Du hast es auch nicht geschafft, Saraka!"
"Es war ja auch die härteste Dschungelprüfung aller Zeiten und aller die noch kommen werden!" giftete sie schrill zurück.
"Eine gute Idee", nickte Matti, "so machen wir es, oder?"
Alle pflichteten ihm bei - bis auf Per. Der versuchte verzweifelt, dem ganzen Wahnsinn entgegenzuwirken:
"Aber wir haben doch auch noch den anderen, den großen, haarigen Typen im Dschungeltelefon!"
"Na und? Wenn sie dann beide da liegen, bringen wir das alles in einem Aufwasch hinter uns!" frohlockte Dschäj.
Per schüttelte resigniert den Kopf, ging zur Feuerstelle und kam mit einem Topf Reis mit Bohnen wieder, den er dem Halbling reichte, nachdem er dessen Fesseln gelöst hatte.
Meine Henkersmahlzeit, dachte Sam, aber trotzdem schlang er das Essen gierig hinunter. Er wollte gar nicht daran denken, was wohl die "schwierigste Dschungelprüfung aller Zeiten" war. Und er wollte nicht daran denken, was mit ihm gemacht würde, sollte er sie nicht bestehen. Am besten leerte er seinen Kopf komplett von allen Gedanken. Das sollte ihm nicht schwerfallen.


Weltmeister des Bockenburger-Fähren-Wettrennens 2013
You can't just GO to Pigfarts, it's on MARS!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RzwoDzwo

Droide

Re: "Das wahre Ende" oder "Undank ist der Welten Lohn" [Re: RzwoDzwo]

Kaum hatte er alles geleert, sowohl den Topf als auch seine Birne, wurde er von Dschäj ergriffen und einen Hang hinauf geführt. Oben befand sich ein kleiner Bretterverschlag, wo Matti schon bereit stand und die Tür aufhielt. Keine Sekunde später wurde Sam hineingeschubst.
"Autsch!" rief er, als er von der Wucht zu Boden stolperte.
Matti knallte die Tür wieder zu und verriegelte sie.
Jetzt saß er in der Falle. Da der Raum keine Fenster hatte, drang nur schummeriges Licht durch die kleinen Spalten im Holz.
"Ich mach euch fertig!" murmelte jemand.
Der Hobbit schreckte zusammen. Er hatte gar nicht gesehen, daß noch jemand hier war. War es das? War das die Prüfung? Mußte er hier gegen jemanden antreten? Ein Kampf? Langsam und möglichst leise kroch er in eine Ecke, zog die Knie an und wartete.
"He, da ist doch jemand!" sagte der andere.
Sams Herz hämmerte wild gegen seine Brust.
"Ich hab doch gesehen, daß da jemand ist! Los, zeige dich! Ich mach dich fertig, aber wenn du mich jetzt endlich hier rausläßt, überleg ich's mir vielleicht noch mal!"
Ungläubig blinzelte der Halbling in das fahle Licht. An der gegenüberliegen Wand konnte er einen großen schwarzen Umriß erkennen. Und je länger er dort hinstarrte und je mehr sich seine Augen an die Dunkelheit gewöhnten, desto sicherer war er. Nur wußte er nicht, ob das, was er vermutete, gut oder schlecht war.


Weltmeister des Bockenburger-Fähren-Wettrennens 2013
You can't just GO to Pigfarts, it's on MARS!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RzwoDzwo

Droide

Re: "Das wahre Ende" oder "Undank ist der Welten Lohn" [Re: RzwoDzwo]

“Erich?” fragte er vorsichtig.
Eine Zeitlang herrschte Stille. Dann antwortete dieser:
“Der bin ich.”
“Bist du... Bist du... Wie bist denn DU hier gelandet?”
Erich schlug sich mit der flachen Hand auf die Oberschenkel.
“Hab ich dich doch noch erwischt!” lachte er. “Und du hast sicher geglaubt, du wärst mir entkommen!”
Der Hobbit versuchte, sich seine aufkommende Panik in der Stimme nicht anmerken zu lassen.
“Wieso schlägst du nicht einfach die Tür ein und wir beide fliehen vor diesen Verrückten? Wir könnten gemeinsam den Faun suchen, das wär doch was, oder nicht? Was meinst du, mein Freund?”
“Freund?” sagte Erich. “Ich wüßte nicht, daß wir Freunde sind! Außerdem kommt man hier nicht raus, ich habe es schon versucht. Irgendeine dunkle Magie hält alles zusammen. Aber da du ja nun hier bist - du hast doch sicher nicht vergessen, was ich dir versprochen habe, oder?”
Sam schluckte. Natürlich hatte er es nicht vergessen. Rache hatte der Hüne geschworen, und angedeutet, daß er ihn umbringen würde, sollte dem Faun etwas geschehen sein.
"Und?" fragte Erich und erhob sich.
“Ich hab ihn gesehen, den Kapitän”, log der Hobbit verzweifelt, “ich hab ihn gesehen, und ich könnte dich zu ihm führen!”
“Dafür ist es jetzt zu spät - Freund!”
Bedrohlich kam der Hüne auf ihn zu.
“Bitte, bitte, tu das nicht!” flehte Sam.
Über ihm erhob sich schemenhaft eine große Faust, bereit, ihm den Schädel zu zertrümmern.


Weltmeister des Bockenburger-Fähren-Wettrennens 2013
You can't just GO to Pigfarts, it's on MARS!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RzwoDzwo

Droide

Re: "Das wahre Ende" oder "Undank ist der Welten Lohn" [Re: RzwoDzwo]

“HILFE!” schrie Sam und warf sich zur Seite, so daß der Schlag ihn nicht voll erwischte. Dennoch war es genug, um für einen kurzen Moment Sterne vor seinen Augen tanzen zu lassen.
“Ich habe übrigens DEINEN Freund gesehen”, sagte Erich völlig ruhig. “Und ich hätte ihm die Gurgel herumgedreht, wenn nicht diese Viecher bei ihm gewesen wären.”
“W..Was? F..Frodo... wo?” stammelte der Hobbit.
“Zu Schade, daß ihr euch nun nie mehr wiederseht.”

Gerade wollte die Faust ein weiteres Mal herniedersausen, als grausame Stimmen erklangen. Der Hüne sank gekrümmt vor Schmerzen neben dem Halbling zu Boden und hielt sich die Ohren zu. Sam tat es ihm gleich, doch die grausamen Stimmen drangen weiterhin gnadenlos in seinen Kopf.

Oh Mamacita, I‘m going crazy, oh Mamacita, she blows my mind...

Es hörte und hörte nicht auf, Stunde um Stunde, als wäre Melkor zurückgekehrt und würde seine Lieder singen, und irgendwann fielen beide geschwächt in ein Delirium, und dann in eine erlösende Ohnmacht.

Alles um ihn herum war strahlend hell, als er erwachte. Langsam hob Sam den Kopf. Er befand sich wieder im Lager, soviel konnte er erkennen. Er wollte aufstehen und sich umsehen, aber nach ein paar vergeblichen Versuchen stellte er fest, daß er an etwas gefesselt war und auch seine Hände gebunden waren.
Ruhig bleiben, dachte er sich, erst einmal genau herausfinden, was hier los ist. Er drehte den Kopf so weit es ging und erkannte letztlich, daß er Rücken an Rücken an Erich gefesselt war, der sich hinter ihm regte und etwas unverständliches grunzte.


Weltmeister des Bockenburger-Fähren-Wettrennens 2013
You can't just GO to Pigfarts, it's on MARS!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

RzwoDzwo

Droide

Re: "Das wahre Ende" oder "Undank ist der Welten Lohn" [Re: RzwoDzwo]

“Ihr habt die Prüfung nicht bestanden!” grinste Dschäj, der wie aus dem Nichts aufgetaucht war. “Keine Sterne, kein Essen für euch!”
“Sterne?” murmelte der Halbling verwirrt.
“Und ihr wißt ja, was die nicht bestandene Prüfung noch bedeutet”, fuhr Dschäj unbeirrt fort. “Ich freue mich schon darauf, daß bald wieder Fleisch auf der Speisekarte steht!”
Er lachte irre, während er mit einem langen, scharfen Messer vor Sams Gesicht herumfuchtelte.
Der Gärtner wand sich hin und her, doch die Stricke waren einfach zu fest, als daß er sich hätte befreien können.
“Aber... aber... aber...” stotterte er, und seine Gedanken überschlugen sich. Er mußte sich retten! Er mußte Frodo wiedersehen!
“Nein, ihr habt das Lied nicht ertragen, und damit ist die Prüfung nicht bestanden, da gibt es kein Aber!” frohlockte Dschäj.
Sams Kopf pochte, und das war nicht nur von dem Schlag, den er damit gebremst hatte, auch wenn er diese Stelle ganz besonders spürte. Moment mal... Das war es! Ein kleiner Strohhalm, aber einen Versuch war es wert:
“Das war Erichs Schuld, ich kann nichts dafür!”
“Wieso soll das meine Schuld gewesen sein?” meldete sich der Hüne.
“Er hat mich niedergeschlagen! Seht ihr nicht die Schwellung in meinem Gesicht? Ich hätte die Prüfung bestanden, ganz sicher! Laßt es mich einfach noch einmal versuchen, dann beweise ich es!”
"Was redet er da?"
Saraka kam dazu und betrachtete sich den Gärtner eingehend.


Weltmeister des Bockenburger-Fähren-Wettrennens 2013
You can't just GO to Pigfarts, it's on MARS!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken