Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde & andere phantastische Welten » Hobbit-Filme & Herr-der-Ringe-Filmtrilogie » Amazon-Mittelerde-TV-Serie - News, Fakten, Spekulationen - Thread II

Keleborn

Gefährte

Re: Breaking News! [Re: LuthiensTochter]

Kein Kommentar mehr...sinnlos.

['keleborn]: "Without Gandalf, hope is lost."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

athameg

Gefährte

Re: Breaking News! [Re: Keleborn]

"Sinnlos" stimmt schon in diesem Zusammenhang, zugegeben. Und so ganz neu ist diese ganze Diskussion ja nun auch nicht, das hatten wir doch alles schon mal. Ich habe mit Interesse mitgelesen in den letzten Tagen, bin aber selbst halt nicht zum Schreiben gekommen, deshalb hole ich das jetzt doch noch nach. "Lasst die Schlacht beginnen", schreibt Luthiens Tochter, und da es mir mittlerweile eben wieder gut genug geht für eine neue Schlacht, finde ich das eigentlich recht verheißungsvoll.

Erst mal, und das finde ich wichtig: ich bin über die Hobbit-Filme anderer Meinung als Keleborn, das ist bekannt, aber ich kann aus dem, was er hier in den letzten Tagen geschrieben hat, beim besten Willen nicht auf einen Hater oder einen Fanatiker schließen.
Gut, es stimmt, er bezeichnet da irgendwann die Hobbit-Filme als "eine Schande", aber das ist ja nun wirklich nicht seine erste Stellungnahme dazu, und dass man seine Meinung nun zum tausendsten Mal begründen muss,wenn das früher ja durchaus schon geschehen ist, das sehe ich halt auch nicht ein. Und, außerdem, der Satz hat mir gut gefallen: "Es geht hier nur um ein paar Filme und nicht um Politik." - Zugegeben, natürlich, Filme können Menschen durchaus heftig beeinflussen, und Inkens Beispiel von den radikalen Harry-Potter-Fans, die die Autorin mit dem Tod bedroht haben, weil sie da irgendein Tier sterben ließ, das stimmt zwar, ist aber doch mit Sicherheit eine extreme Ausnahme-Reaktion. Und, übrigens, ganz am Rande: wenn man so etwas schon anführt, dann sollte man etwas besser Bescheid wissen. Dieses irgendeine Tier ist eine Eule namens Hedwig, und diese Eule und auch ihr Tod spielen für den Aufbau der Geschichte eine ziemlich wichtige Rolle.

Und was die "Tauriel-Hasser" betrifft: da kann ich mich nur Melian anschließen; sie schrieb: "...die hat keiner manipuliert, und sie haben das Recht auf ihre Meinung ohne den Vorwurf des Fanatismus." Auch zum tausendsten Mal natürlich: zu Beginn der Rolle kann ich mit Tauriel durchaus leben, und diese Sternenlichtfest-Szene, das Gespräch mit Kili, finde ich immer noch schön, auch wenn es mit der Geschichte eigentlich überhaupt nichts zu tun hat. Zwei junge Leute aus sehr verschiedene Kulturen die einander zu verstehen versuchen eben. Aber die weitere Entwicklung der Rolle und insbesondere diese unsägliche Liebesgeschichte, die ja nun eindeutig reiner Fanservice ist, das ist halt schon extrem ärgerlich. Und ebenso ärgerlich (und ebenso Fanservice) ist es natürlich, die Rolle von Legolas derart auszuweiten. Dass er vorkommt, dagegen habe ich gar nichts, denn der Gedanke, dass Legolas zu dieser Zeit an diesem Ort anwesend war, ist prinzipiell ja durchaus logisch (auch wenn er, weil noch nicht erfunden, im "Hobbit"-Buch nicht vorkommt). Aber wenn schon, dann gehört er irgendwo an den Rand des Geschehens. - Ich habe damals vor ein paar Jahren, als die Filme gerade aktuell waren, einen "Hobbit"-Kalender geschenkt bekommen, und auf dem Titelblatt waren Legolas und Tauriel, also die einzigen zwei Rollen, die in der Geschichte eigentlich gar nicht vorkommen. Na ja.

Früher suchten die Hexen ihre Alraunen unterm Galgen, heute suchen sie sie im Internet. "Die Welt ist im Wandel", in der Tat.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

DerDunkelgraue

Gefährte

Re: Amazon-Mittelerde-TV-Serie - News, Fakten, Spekulationen - Thread II [Re: Keleborn]

Keleborn schrieb:
DerDunkelgraue schrieb:
Und nächste Woche lesen wir dann wieder, dass er gar nix mit der Serie zu tun hat, oder zu tun haben will

Ich weiß auch bis heute nicht so richtig, was mir lieber ist.



Zur letzten Meldung gibts immerhin einen Videobeweis.
https://metro.co.uk/video/peter-jackson-keen-scripts-lord-rings-1817202/?ito=vjs-link



Ja, stimmt. Danke für die Info. So genau hab ich nicht reingeschaut (hauptsächlich aus mangelndem Interesse). Aber nach Rücksprache mit dem VAR lasse ich es durchgehen.

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

LuthiensTochter

Gefährte

Re: Breaking News! [Re: athameg]

athameg schrieb:
: (...)...die hat keiner manipuliert, und sie haben das Recht auf ihre Meinung ohne den Vorwurf des Fanatismus." Auch zum tausendsten Mal natürlich: zu Beginn der Rolle kann ich mit Tauriel durchaus leben, und diese Sternenlichtfest-Szene, das Gespräch mit Kili, finde ich immer noch schön, auch wenn es mit der Geschichte eigentlich überhaupt nichts zu tun hat. (...) und insbesondere diese unsägliche Liebesgeschichte, die ja nun eindeutig reiner Fanservice ist, das ist halt schon extrem ärgerlich. Und ebenso ärgerlich (und ebenso Fanservice) (...)



Jaaa ....athameg auch zurück

zum Zitat oben - volle Zustimmung. Sternenfestszene auch eine meiner Lieblingsszenen Leider wurde da eine Chance verpasst, das Sternenfest zu zeigen. Auch sowas....die 5 Minuten Lovestory kürzen und dafür 5 Minuten Sternenfest, Perfekt!

~ * ~ Êleniel Tindome, hervess en aran e-daur e-Ndaedelos, ~ * ~ Waldlandkobold.

'...ein Vogel aus feingesponnenen Sphärenmetall oder wie silbriger Wein, der durch ein Raumschiff flutet, denn wo war hier noch Schwerkraft, erhob sich das Violinsolo."
In Gedenken an W.Krege/A Clockwork Orange by A. Burgess
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keleborn

Gefährte

Re: Breaking News! [Re: athameg]

athameg schrieb:
Gut, es stimmt, er bezeichnet da irgendwann die Hobbit-Filme als "eine Schande"..



HerrinGaladriel bezeichnete die GOT Serie als "Schande" und fand die Hobbitfilme dagegen super. Das fand ich skurril (auch wenn ich GOT nicht super finde, aber es gefällt mir weit besser als der Hobbit), deswegen meine Wortwahl. Ich habe nichts gegen PJ und auch nichts gegen Leute denen die Filme gefallen! Ich hoffe das ist somit klar.

HerrinGaladriel schrieb:
@AZ3oS

Hast du die Bücher gelesen?
Die sind wirklich gut...aber was in der Serie draus gemacht wurde, ist echt eine Schande.
Qualität sieht anders aus...
Und ich fände es schade, wenn Herr der Ringe auch so versaubeutelt werden würde.



['keleborn]: "Without Gandalf, hope is lost."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

athameg

Gefährte

Re: Breaking News! [Re: Keleborn]

Also, das war mir eigentlich sowieso klar. Einen Film, auch einen, den man schlecht findet, als "Schande" zu bezeichnen ist nicht dein Stil, soweit ich sehe, das beruht also schon darauf, dass das eine Antwort auf HerrinGaladriel war, die diesen Ausdruck zuerst benutzt hat.

@ Luthiens Tochter

Danke für den Willkommensgruß. - Und, stimmt: das Sternenfest zu sehen wäre nicht schlecht gewesen. Zumal die feiernden Elben ja auch noch buchkonform sind.

Früher suchten die Hexen ihre Alraunen unterm Galgen, heute suchen sie sie im Internet. "Die Welt ist im Wandel", in der Tat.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Inken

Gefährte

Re: Breaking News! [Re: Keleborn]

Keleborn schrieb:
athameg schrieb:
Gut, es stimmt, er bezeichnet da irgendwann die Hobbit-Filme als "eine Schande"..


HerrinGaladriel bezeichnete die GOT Serie als "Schande" und fand die Hobbitfilme dagegen super. Das fand ich skurril (auch wenn ich GOT nicht super finde, aber es gefällt mir weit besser als der Hobbit), deswegen meine Wortwahl. Ich habe nichts gegen PJ und auch nichts gegen Leute denen die Filme gefallen! Ich hoffe das ist somit klar.


Ja, zumindest mir ist es jetzt klar.
Aus Deinen Formulierungen konnte ich es bisher nicht herauslesen, aber Deine jetzige Erklärung verstehe ich.

Wir haben also völlig aneinander vorbeigeredet.
Das tut mir sehr Leid. Hoffe, Du bist nicht nachtragend, ich jedenfalls bin es nicht.

Und vielleicht kommt ja auch mal die Zeit, wo Du es konkret nachvollziehen kannst, aus welcher Perspektive ich die Hobbit-Filme betrachte.
Denn es ist meist die Perspektive, die unterschiedliche Ergebnisse bei den Usern zur Folge hat.

Und wenn ein Regisseur die und die Perspektive beim Drehen hatte und der Konsument den Maßstab einer anderen Perspektive anlegt, dann kann er zu der Meinung kommen, dass der Regisseur miserable Qualität geliefert hat.

Noch verrückter ist es, wenn der Regisseur - oder ein anderer Künstler - bewusst eine bestimmte Perspektive einnehmen wollte, die aber laut Mensch X misslungen ist und der Regisseur unbewusst eine andere Perspektive übernommen hat, die dann laut Mensch Y hervorragend gelungen ist.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Keleborn

Gefährte

Re: Breaking News! [Re: Inken]

Inken schrieb:

Wir haben also völlig aneinander vorbeigeredet.
Das tut mir sehr Leid. Hoffe, Du bist nicht nachtragend, ich jedenfalls bin es nicht.




Danke, alles ok! Ich kann einige Argumente durchaus nachvollziehen (das Heimat-Thema zB), aber es gibt einfach einige Szenen die bei mir die für mich gelungenen Parts total ruinieren. Ich war den Erweiterungen anfangs positiv eingestellt, aber was da gebastelt wurde wirkt für mich oft unpassend. Für mich passte das Realismus-Konzept von PJ einfach perfekt zu Mittelerde. Obwohl das Hobbit-Buch doch etwas anders ist, eine wirklich schwierige Aufgabe...

['keleborn]: "Without Gandalf, hope is lost."

Geändert durch Keleborn (20.12.2018 15:46)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Fleuz

~*Fea én Târa*~

Re: Breaking News! [Re: Keleborn]

Den Fehler, den viele (auch ich) machen, ist, die eigene subjektive Beurteilung der Filme als objektive Wahrheit auf andere drücken zu wollen. Da ist vor allem im Film extrem schwierig zu trennen.
Vom eigenen Standpunkt aus scheint es völlig unbegreiflich, wie man eine Szene herrlich finden kann und umgekehrt ist es schwachsinnig, wenn man diese Szene grottenschlecht findet.

Meisterhaft, peinlich, tiefgründig, flach-doof, übertrieben, subtil (Okay, subtil ist PJ selten)

Diese Einschätzungen sind fixiert und resultieren aus dem eigenen Empfinden heraus. Daher auch diese hitzigen (nicht hetzerischen) Diskussionen.


Nichts desto trotz muss ich dieses Forum loben. Wenn man sieht, wie Star Wars Nuts oder DC Dödel auf gewisse Charaktere in deren Universen reagieren, bin ich extrem glücklich und stolz in einem so vergleichsweise reflektierenden Forum unterwegs sein zu dürfen.


Frohe Festtag euch allen!

---------
HOBBIT EXTENDED EDITION || Booklets
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

LuthiensTochter

Gefährte

Re: Breaking News! [Re: Fleuz]

Fleuz schrieb:


Nichts desto trotz muss ich dieses Forum loben. Wenn man sieht, wie Star Wars Nuts oder DC Dödel auf gewisse Charaktere in deren Universen reagieren, bin ich extrem glücklich und stolz in einem so vergleichsweise reflektierenden Forum unterwegs sein zu dürfen.


Frohe Festtag euch allen!



Kann man nicht vergleichen, die Foren.Allein von den "Themen" her. Allerdings schon gruselig zu hören, dass der Standard hier, nicht überall gilt.
Das Beste sind an diesem Forum immer noch die völlig veralteten, aber immer allgemeingültigen und für alle Situationen passenden Emojis/Smilies. Ich vermisse die immer und überall.

In diesem Sinne auch Frohe Festtage an Alle.

~ * ~ Êleniel Tindome, hervess en aran e-daur e-Ndaedelos, ~ * ~ Waldlandkobold.

'...ein Vogel aus feingesponnenen Sphärenmetall oder wie silbriger Wein, der durch ein Raumschiff flutet, denn wo war hier noch Schwerkraft, erhob sich das Violinsolo."
In Gedenken an W.Krege/A Clockwork Orange by A. Burgess
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken