Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Re: Fragen zum Film # 15 [Re: Papierdrache]

Gollum verabscheut ja das Tageslicht, im Gebirge wäre er ihm ständig ausgesetzt, zu mal es da oben dann nur noch Schnee gibt. (und keine Tiere gibt, die er fangen könnte)
Vom dahinterliegenden Bruchtal wird er wohl nichts gewusst haben, oder gar wo genau dessen Lage ist und wo der Pass ist, der dorthin führt. Komischer Weise müsste das in der Nähe der Stelle sein, wo die Orkstadt liegt
Das Osttor von Moria ist nicht zu übersehen, liegt aber sehr weit südlich von dem Ort wo er geflohen war und von der Orkstadt, die er vorher bewohnt hat.
Es sieht sehr konstruiert aus.
Er wollte ja am Nebegebirge vorbei, um dahinter das Auenland zu suchen und den finden der Beutlin heißt.
Der kürzeste Weg wäre also vom Düsterwald weg und in Richtung Orkstadt und dort in den geheimen Tunneln rüber auf die andere Seite.
Auch wenn er sich nun nicht mehr unsichtbar machen konnte, so wird er trotzdem noch geschickt genung gewesen sein an den Orks vorbei zu kommen.

Warum sollte er ausgerechnet so weit im Süden das Nebelgebirge passieren wollen?
Nur um dann festzustecken und auf die Gefährten zu stoßen?

Mir war so als sei Durins Tür so gebaut gewesen, dass es von innen ganz leicht zu öffnen war...

edit

In Bezug auf:
Hallo erstmal,
also mal so ne Frage zu Gollum:
Wie und wo kommt Gollum auf die Spur der Gefährten und woher weiß er das Frodo den Ring hat, weil als die Gefährten sich aufteilen folgt Gollum ja Frodo und greift ja speziell ihn dann an in der Nacht.
Eine Idee von mir war das er den Ring spürt und deswegen Gollum so gut Frodo folgen kann, aber dann müssten ja die Ringgeister den Ring ja mindestens genauso gut spüren können oder? Und die haben ja Frodo bei der ersten "Begegnung" ja nicht entdeckt...

Freu mich auf Antworten



Nun im Buch erfährt man auch, dass er sie bis nach Lothlorien verfolgt und dass die Orks in den Wald einfallen und von den Elben erledigt werden. Und dass sie Gollum nicht erwischen konnten.
In der SEE kommt eine Szene am Fluss vor, bei der Boromir einen merkwürdigen Baumstamm beobachtet und Aragorn erklärt ihm, dass es Gollum ist, der sie verfolgt.

Geändert durch Ash_Nazg_Thrakatuluk (25.08.2015 12:27)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Nemesis01

Gefährte

Re: Fragen zum Film # 15 [Re: Ash_Nazg_Thrakatuluk]

Was die Sache angeht, warum Gollum gerade Frodo folgt ist der Gedanke, dass er den Ring spürt schon richtig. Das die Ringgeister den Ring nur registrieren, wenn er benutz wird und ihn im ungebrauchten Zustand nicht finden können hat damit zu tun, dass keiner von ihnen (ganz im Gegensatz zu Gollum) den Ring jemals selbst getragen hat. Gollum hat den Ring immerhin eine unglaublich lange Zeit getragen und häufig benutzt.

I'm running out of time, but I will have my revenge.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eddard

Gefährte

Re: Fragen zum Film # 15 [Re: Nemesis01]

Nicht ganz Schüssig die Thoerie...

Wie Gollum hat auch Sauron selbst den Ring sehr lange getragen - und auch er kann den Ring - so wie die Ringgeister nur spüren, wenn Frodo ihn am Finger trägt.

------
Anstatt dem Gegenüber genüsslich ein Arschloch entgegenzuschleudern – wie es einem das eigene „Es“ empfiehlt, wird zunächst geprüft (Über-Ich) inwieweit eine freundschaftliche Bindung zum eigenen Vorteil gereicht. So hat es sich ergeben, dass Grüppchen in unserem Land wie Pilze aus dem Boden schossen – die scheinbar nur aus Arschlöchern zu bestehen scheinen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Fragen zum Film # 15 [Re: Eddard]

aber Sauron ist auch ein ganzes Stück weiter weg als Gollum
stünde Frodo mit dem Ring, ohne ihn zu tragen, nur 100m von Sauron weg, würde er ihn vielleicht auch spüren

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eddard

Gefährte

Re: Fragen zum Film # 15 [Re: NaugrimNogrod]

also in Mordor ahnte er noch nichts von seinem Glück - sie bewegten sich immer noch unerkannt.

------
Anstatt dem Gegenüber genüsslich ein Arschloch entgegenzuschleudern – wie es einem das eigene „Es“ empfiehlt, wird zunächst geprüft (Über-Ich) inwieweit eine freundschaftliche Bindung zum eigenen Vorteil gereicht. So hat es sich ergeben, dass Grüppchen in unserem Land wie Pilze aus dem Boden schossen – die scheinbar nur aus Arschlöchern zu bestehen scheinen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Fragen zum Film # 15 [Re: Eddard]

ja, 100m nah kam Frodo Sauron zum Glück nie

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Nemesis01

Gefährte

Re: Fragen zum Film # 15 [Re: NaugrimNogrod]

Zugegeben; Sauron hatte den Ring 2441 Jahre, aber wie NaugrimNogrod richtig geschrieben hat ist Frodo nie so nah an Sauron rangekommen. Der Schicksalsberg liegt etwa 30 Meilen westlich von Barad-dûr. Die Straße dorthin läuft vom westlichen Eingang des Turms über einen Abgrund, der von einer Eisenbrücke überspannt wird, und dann weiter über die Gorgoroth-Ebene zur Ostseite des Schicksalsberges. => Nie 100m. ^.~

I'm running out of time, but I will have my revenge.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ThalionII

Gefährte

Re: Fragen zum Film # 15 [Re: Nemesis01]

Wurde bestimmt schon irgendwo diskutiert, aber ich finde nichts dazu.

Ist das Elbenheer in Botfa eigentlich komplett computeranimiert? Ich kann keinen Unterschied zwischen den animierten und möglichen realen Schauspielern erkennen. Und zwar im negativen Sinne, für mich sehen nicht alle real sondern alle animiert aus

Schon traurig dass das Elbenheer in der Prologszene von FotR von 2001 echter aussieht als in Botfa 2014...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

athameg

Gefährte

Re: Fragen zum Film # 15 [Re: ThalionII]

Ich vermute, die sind wirklich komplett computeranimiert (lediglich beim ersten Auftritt des Elbenheeres in Thal bin ich nicht ganz sicher). Und zwar sind sie, zumindest beim Aufmarsch des Elbenheeres vor Erebor, nicht mal gut computeranimiert. Es stimmt schon, das Elbenheer in FotR sieht tatsächlich echter aus. Und das ist genaugenommen ein Armutszeugnis.

Früher suchten die Hexen ihre Alraunen unterm Galgen, heute suchen sie sie im Internet. "Die Welt ist im Wandel", in der Tat.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Aranel1308

Gefährte

Re: Fragen zum Film # 15 [Re: athameg]

Hat P.J. nicht mal gesagt, dass es nun mal der Lauf der Zeit ist und das von Hollywood erwartet wird?

"Nai tiruvantel ar varyuvantel i Valar tielyanna nu vilya!" - Elrond

"Deine Heimat sind die sanften Hügel des Auenlandes. Aber Daheim verblasst, und die Welt rückt nah." - Gandalf

Geändert durch Aranel1308 (27.08.2015 17:59)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken