Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Gesellschaft, Kultur, Freizeit » Bibliothek » Das Lied von Eis und Feuer – Band 4

Buchfaramir

Fürst von Ithilien

Re: Das Lied von Eis und Feuer – Band 4 [Re: Corydoras]

Ist der Planet, auf dem sich Westeros befindet, unsere Erde?

GRRM hat im Kommentarbereich zu diesem Blogeintrag über die geplanten GoT-Spinoffs auf die Frage, wie ein Maester den Planeten nennen würde, geantwortet:
George R.R. Martin schrieb:
He would probably call it Earth.

Of course, it would not be that word, since he'd be speaking the Common Tongue, not English.

But it would mean Earth.


Kann man daraus schließen, dass die Ereignisse in Westeros auf unserer Erde in einer weit entfernten Zukunft spielen?

Gondor hilft Westeros

"Ich würde dieses Ding nicht nehmen, und wenn ich es auf der Straße fände."


- Heermeister von Gondor
- Vorleser des Roten Buches
- Zitatewerfer der krassen Herde
- Facebook-Verweigerer
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Corydoras

Gefährte

Re: Das Lied von Eis und Feuer – Band 4 [Re: Buchfaramir]

Nein.

Der Name praktisch jedes Naturvolks bedeutet "Mensch" in deren Sprache und ihre Heimat heißt fast immer einfach "Land".

So ähnlich meinte er das wohl auch.

___________________________________


Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?

Heirs of Durin
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Rog

Gefährte

Re: Das Lied von Eis und Feuer – Band 4 [Re: Corydoras]

Ich kenne nur die Fanbezeichnung Planetos in Anlehnung an WesterOS, EssOS, etc.


Rot als Farbe für Feuer und die Rote Frau des Spieles halte ich für sehr weit hergeholt. Insgesamt auch der Gegensatz Eis vs. Feuer.
Ebenso Prophezeiungen. Die kommen in fast jedem Mythos der antiken Welt vor.

Chaos is a ladder - Petyr Littlefinger Baelish (ASOIAF)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

ratatoeskr

Gefährte

Re: Das Lied von Eis und Feuer – Band 4 [Re: Rog]

Rog schrieb:
Ich kenne nur die Fanbezeichnung Planetos in Anlehnung an WesterOS, EssOS, etc



Ich finde die Frage auch falsch gestellt oder besser gesagt unbeantwortbar.

Wenn das Märchen mit "hinter den sieben Bergen" anfängt, fragt man ja auch nicht, wo die sieben Berge liegen und welche sieben Berge das genau sind und wo dann vor den sieben Bergen ist. Die Frage, wann und wo Westeros existiert, hat innerhalb des Textes keine Antwort. Das ist dann aber auch die Antwort: Die Frage stellt sich nicht.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Der FlammiferArdapedia-Admin

Gefahr

Re: Das Lied von Eis und Feuer – Band 4 [Re: ratatoeskr]

Es ist wohl etwas beliebig, wie oft man Neuigkeiten zu Winds of Winter weiterträgt – es gibt ja keine bahnbrechenden. Aber da ich gerade Lust drauf hab:
GRRM schrieb:
I know you all want to know about THE WINDS OF WINTER too. […] I am still working on it, I am still months away (how many? good question), I still have good days and bad days, and that's all I care to say. Whether WINDS or the first volume of FIRE AND BLOOD will be the first to hit the bookstores is hard to say at this juncture, but I do think you will have a Westeros book from me in 2018... and who knows, maybe two. A boy can dream...


Quelle
Falls wem Fire and Blood nichts sagt: Es war schon länger geplant, dass GRRMs Geschichte der Targaryen-Herrschaft veröffentlicht wird. Die Texte hat er ursprünglich für Die Welt von Eis und Feuer (falls das auf Deutsch so heißt) geschrieben, aber sie sind ihm viel zu lang geraten und quasi nur Schnipsel und Zusammenfassungen wurden in dem Buch verwendet. Anschließend hat er Abschnitte aus diesem Manuskript als Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht, zumindest teilweise auch gekürzt. Zusätzlich hat er schon lange auf seinem Blog von Plänen gesprochen, das Manuskript als eigenständiges Buch namens Fire and Blood zu veröffentlichen; meiner Erinnerung nach war allerdings immer die Rede von einem Erscheinen nach Fertigstellung von aSoIaF. Das ist jetzt über den Haufen geworfen, die erste Hälfte von Fire and Blood soll relativ bald erscheinen, und die zweite Hälfte ist größtenteils noch nicht geschrieben. GRRM meint der zweite Band ist “a few more years in coming”. Berühmte letzte Worte

Interpretationen grenzen wie gehabt an Hellseherei. Trotzdem neige ich immer noch zu verhaltenem Optimismus – wenn er ankündigt, die Fertigstellung sei ›in Monaten‹ möglich, halte ich es für möglich, dass er das Ende vor Augen hat und mehr oder weniger in der Nähe ist. Auch wenn die letzten Meter sich ziehen wie blöd. Oder er hat wirklich nichts gelernt und steckt in der Mitte der Geschichte und ist verknotet

Aiya Ëarendil elenïon ancalima, or Endórë leltana Quendin ar Atanin!
Aiya Ëarendil calë nó Anar Iþilyëo colindo! Elen mornïessë, mírë andúnessë, silmarillëa auressë!
Aiya Morinehtar, Eruhínïon alcarë!

· ~ • ~ · ~ • ~ · ~ × ~ · ~ • ~ · ~ • ~ ·
Träger des Falkenaugen-Ordens
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ridcully

Erzkanzler

Re: Das Lied von Eis und Feuer – Band 4 [Re: Der Flammifer]

Der Flammifer schrieb:

Interpretationen grenzen wie gehabt an Hellseherei. Trotzdem neige ich immer noch zu verhaltenem Optimismus – wenn er ankündigt, die Fertigstellung sei ›in Monaten‹ möglich, halte ich es für möglich, dass er das Ende vor Augen hat und mehr oder weniger in der Nähe ist. Auch wenn die letzten Meter sich ziehen wie blöd. Oder er hat wirklich nichts gelernt und steckt in der Mitte der Geschichte und ist verknotet



Erlich gesagt "months away" kling für mich nicht nach "in Monaten möglich", sondern nach "ich bin noch ziemlich weit weg vom Ende".
Und soweit ich mich erinnere hat er das vor 2 Jahren auch schon gesagt.
Ich denke, er hat sich komplett in der Handlung verzettelt und findet nicht mehr raus - ähnlich wie Tolkien beim Silmarillion.

Tolkien-Rittermahl-Veteran Burg Gleiberg 2000
Diplom-Muschelschubbser & Fußgänger der Riddermark
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Das Lied von Eis und Feuer – Band 4 [Re: Ridcully]

Für mich klingt es so, als wäre die Luft ein bisschen raus bei GoT und er hat den Schreibfluss in Winds of winter verloren.
Aber die story von Fire and blood hat ihn noch und deswegen konzentriert er sich eher auf das.
Ich hab die ersten Bände von GoT schon vor etwa zwölf Jahren gelesen und kenne die Warterei lange genug um die Hoffnung auf eine fertige Reihe zu Lebzeiten aufgegeben zu haben ugly:

~~**~~**~~**~~
Like gravity, karma is so basic we often don’t even notice it
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Der FlammiferArdapedia-Admin

Gefahr

Re: Das Lied von Eis und Feuer – Band 4 [Re: Ridcully]

Ridcully schrieb:
Erlich gesagt "months away" kling für mich nicht nach "in Monaten möglich", sondern nach "ich bin noch ziemlich weit weg vom Ende".


Nach 6 Jahren ziemlich weit weg vom Ende zu sein und dann zu sagen »in ein paar Monaten bin ich fertig« – ja, das hat er schon gemacht, ich würde also auch nicht ganz ausschließen, dass er in alte Angewohnheiten zurückfällt.
Andererseits hat er andere Lehren, die er aus der Verzögerung von DwD gezogen hat, konsequent umgesetzt – weniger Reisen, keine laufenden Statusupdates.
Wenn ich von A nach Z muss, kündige ich bei W auch manchmal an, gleich fertig zu sein. Nur um dann festzustellen, dass X, Y und Z mehr Zeit brauchen als gedacht. Nicht weil ein spezifischer Stolperstein auftaucht, nicht weil ich am Ende langsamer werde. Einfach weil das Klein-klein abgearbeitet werden muss. Diese eigene Erfahrung projiziere ich hier
Ridcully schrieb:
Ich denke, er hat sich komplett in der Handlung verzettelt und findet nicht mehr raus - ähnlich wie Tolkien beim Silmarillion.


Soweit ich die Entstehung des Silmarillion im Sinn habe, hat sich Tolkien nicht in der Handlung verzettelt.

Aiya Ëarendil elenïon ancalima, or Endórë leltana Quendin ar Atanin!
Aiya Ëarendil calë nó Anar Iþilyëo colindo! Elen mornïessë, mírë andúnessë, silmarillëa auressë!
Aiya Morinehtar, Eruhínïon alcarë!

· ~ • ~ · ~ • ~ · ~ × ~ · ~ • ~ · ~ • ~ ·
Träger des Falkenaugen-Ordens
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Ridcully

Erzkanzler

Re: Das Lied von Eis und Feuer – Band 4 [Re: Der Flammifer]

Der Flammifer schrieb:

Soweit ich die Entstehung des Silmarillion im Sinn habe, hat sich Tolkien nicht in der Handlung verzettelt.



Na ja, sein Problem war halt, daß er ein Perfektionist war und versucht hat, Sachen noch umzuschreiben und neu zu machen, aber ich denke, im ist das ganze über den Kopf gewachsen.
Er hatte das Problem, daß er nicht mehr sagen konnte: "So jetzt ist gut, jetzt wird da nichts mehr verändert".
Leaf by Niggle halt

Tolkien-Rittermahl-Veteran Burg Gleiberg 2000
Diplom-Muschelschubbser & Fußgänger der Riddermark
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Der FlammiferArdapedia-Admin

Gefahr

Re: Das Lied von Eis und Feuer – Band 4 [Re: Ridcully]

@Ridcully: Ja, so ungefähr würde ich das auch sehen.

Zu Fire & Blood: Die Autor&innen von Welt von Eis und Feuer haben sich dazu geäußert. Sie kennen das Material um das es geht ja. Ungefähr zwei Punkte, vor allem im Zusammenhang mit Winds of Winter, finde ich relevant:
Von der Menge her, meinen sie, reichen die existierenden Texte locker für ein Buch, und decken die geplante Zeitspanne von Band 1 schon weitestgehend vollständig ab. Das Lektorat ist noch zu tun (oder jetzt in Arbeit, wie auch immer) und vielleicht könnte die Geschichte der Targaryens vor ihrer Flucht nach Drachenstein noch etwas ausgebaut werden.
Zweitens sagen sie, dass GRRM diese Geschichtstexte viel zügiger schreibt, weil sie nicht so detailliert sind wie die Haupt-Bücher.

Also ich persönlich finde – die Texte lagen jetzt seit drei–vier Jahren fast fertig und fast unbenutzt rum. Selbst wenn der Arbeitsaufwand, das Buch jetzt zu finalisieren, ein bisschen Zeit von WoW abzweigt, macht mir das wenig.

Aiya Ëarendil elenïon ancalima, or Endórë leltana Quendin ar Atanin!
Aiya Ëarendil calë nó Anar Iþilyëo colindo! Elen mornïessë, mírë andúnessë, silmarillëa auressë!
Aiya Morinehtar, Eruhínïon alcarë!

· ~ • ~ · ~ • ~ · ~ × ~ · ~ • ~ · ~ • ~ ·
Träger des Falkenaugen-Ordens
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken