Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

sphnix

Gefährte

Thomas Mann:

Wer kann, der kann.

Bitte hier weiter zauberbergen.



Thomas Mann:
Flüchtiger Bürger, Bürger gegen sich selbst, Gefühlswürger, Zauberer. Geboren 1875 unter gottverdammten Protestanten, gewachsen im Händlerungeist, Sehnsuchtsblick nach Süden und Norden, Leberleidender Rittmeister, Selbstmördervater, Teufelsspiegelsplitterversehrter, aufgefahren in den Sprachhimmel mit traurigem Spaltherzen im Jahre 1955.






no suicides permitted here, and no smoking in the parlor

(Moby Dick)

Geändert durch Sphinx (31.07.2012 02:14)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mibora

Gefährte

Re: Thomas Mann: [Re: sphnix]

... und Danke.
Brauch aber noch einen Moment.Ich dachte,dass ich eine Zigarette angemacht hätte... und nu ist hier keine...
Oh jetzt bin ich ganz verwirrt.Nicht das hier gleich die Bude abfackelt...
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Thomas Mann: [Re: Mibora]

Lass dir Zeit
...
und hol dir einen Eimer Wasser zum löschen


no suicides permitted here, and no smoking in the parlor

(Moby Dick)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mibora

Gefährte

Re: Thomas Mann: [Re: sphnix]

Also,wie war nochmal die letzte Frage ?
Ich bitte zu erst Mal um Nachsicht,ob der Uhrzeit und auch wegen der Weinigkeit,aber vor allem,weil ich über Thomas Mann bislang nur mit mir selbst gedacht/gefreut und gehadert habe.Und... ich bin " nur "Leserin" und habe kein Studium( Komplex).Also schreibe ich mit Herz und Leidenschaft,aber ohne "Gerüst".Das hätte ich natürlich gerne,ist aber nicht da...

Ich finde,den Joseph kann man nicht mit den anderen Büchern vergleichen.Wenn man schon von " Plot" reden will,dann ist es sicher die Geschichte aus der Bibel(also Joseph und seine Brüder),aber darum geht es nicht wirklich.Bei den anderen Büchern geht es oft um das "Bürgerliche Leben" und sehr oft auch, um den Künstler,der eigentlich das "normale" Leben bewundert aber durch sein anders sein,da nicht hin kommt.Und großen Schmerz eben darum erlebt.Das vermeintlich tolle Leben,ist unerreichbar und wird also beschrieben.
Beim Joseph ist der " Held" aber eben nicht so.Man erlebt seine starke Entwicklung( hasst und liebt ihn dann später) und so geht es einem mit allen Personen.Man möchte sich oft abwenden und urteilen und dann... ja dann passiert es.Es entsteht eine große Liebe und ein Verständnis für die Menschen.da kommt dann der große Humanist durch und man fühlt und erleidet eben diese große Menschlichkeit und wird gerne ein Teil davon.Und muss sich ständig wieder neu stellen und tut es gern.Und das ist ja nur eine Handlung. Man fühlt und erlebt,ja schmeckt die Wüste und das alte Wissen und fühlt sich getragen und erfrischt.
Kurze Pause.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Torshavn

Gefährte

Re: Thomas Mann: [Re: sphnix]

In Bezug auf:
Wer kann, der kann.
Bitte hier weiter zauberbergen.




Ein interessantes Thema. Ich beginne auch gerade Mann für mich zu entdecken.
Wo fing das Thema denn an, Sphinx?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Unarania

Gefährte

Re: Thomas Mann [Re: Torshavn]

Hier kam die Frage auf, welches Werk von Thomas Mann besonders empfehlenswert sei.




(\__/)
(°v° )
(,,_,,)\ Ein Uhu kommt selten allein
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Thomas Mann: [Re: Torshavn]

Torshavn Schön, Dich hier zu sehen!

@Sphinx: Wie würdest Du die Buddenbrooks denn dann bezeichnen, wenn die Handlung quasi nur "Mittel zum Zweck" und nicht das Ziel an sich ist? Als Milieustudie oder ähnliches?

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Thomas Mann: [Re: Caddy]

Auch, ja.
Hm.
Am ehesten würde ich aber sagen, dass es ein Buch ist, dass um das Verhältnis von Kunst/"Geist" und "praktischem", d.h., ökonomischem Leben kreist. Dieses Thema wirkt in den Buddenbrooks fast ein bisschen schematischer als in den anderen Romanen, gerade weil die Plothandlung näher am "Realismus" ist und nicht so literarisch-artifiziell wie die Handlung der späteren Bücher. Die Handlung dient dazu, Mentalität zu zeigen, und Mentalität ist natürlich Milieu, aber sie ist auch gewissermaßen Anti-Milieu: Die (unterschiedliche) Distanz der einzelnen Protagonisten zum Milieu. Es ist nicht nur das konkrete Milieu dargestellt, sondern über das konkrete Milieu hinaus die Lage des Menschen, der in ein Milieu geworfen ist und mit diesem nicht mehr identisch werden kann oder will, sprich: es ist ein Buch über die Möglichkeiten von Leben und Denken unter den Bedingungen der Bürgerlichkeit; aber so geschrieben, dass man das weitgehend ignorieren und auch nur eine historische Familiengeschichte lesen kann, wenn man mit Scheuklappen durch den Text rennt.


no suicides permitted here, and no smoking in the parlor

(Moby Dick)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Caddy

Gefährte

Re: Thomas Mann: [Re: sphnix]

Das klingt schon wesentlich interessanter als das Bild, das ich von dem Werk im Kopf hatte (und ich neige dazu, dem generellen Hang zur oberflächlichen "Inhaltsangabe" einen großen Teil der Schuld an diesem Bild zuzuschreiben). Danke!

Look at the octopus. Look into his great inhuman eyes.
~ William S. Burroughs, »Octopus«

E Caddy come corpo morto cade.
~ Dante Alighieri, Commedia
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

sphnix

Gefährte

Re: Thomas Mann: [Re: Caddy]

Ich hoffe nicht, dass du das Werlk dennoch und meine Urteilskraft dann gleich mit verwirfst



no suicides permitted here, and no smoking in the parlor

(Moby Dick)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken