Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde & andere phantastische Welten » Tolkiens Werke » Fragen die beim Lesen kommen #18

Falkenlover

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: Fuchsfell]

Das ist eine komplizierte Frage!
Ich glaube sam meint damit, dass galadriel einem nicht bösartig begegnet (wie zb.sauron etc.)
Aber sie kann bei jemanden (zb. Boromir) eine unruhe im herzen und geiste verursachen!
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Inken

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: SirBedevere]

Im Film-Forum ist eine Frage aufgetaucht:

Ist es Waldelben - und anderen Elben, die nie in Aman waren - erlaubt, Mittelerde mit den Schiffen zu verlassen? Oder gilt das nur für die Hochelben?
Gibt es dafür irgendwo eine Textquelle?
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

athameg

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: Inken]

Also, ob's dafür irgendwo eine "richtige" Erklärung gibt, weiß ich auch nicht. Tatsache ist aber jedenfalls, dass Legolas in den Westen fährt, und der ist ein Waldelb.

Früher suchten die Hexen ihre Alraunen unterm Galgen, heute suchen sie sie im Internet. "Die Welt ist im Wandel", in der Tat.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

SirBedevere

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: Inken]

Inken schrieb:
Im Film-Forum ist eine Frage aufgetaucht:

Ist es Waldelben - und anderen Elben, die nie in Aman waren - erlaubt, Mittelerde mit den Schiffen zu verlassen? Oder gilt das nur für die Hochelben?
Gibt es dafür irgendwo eine Textquelle?



Es gibt in den Nachrichten aus Mittelerde einen kurzen Text über Amroth von Lórien und seine Geliebte, Nimrodel. Leider habe ich den Text momentan nicht zur Hand und kann daher keine Zitate liefern. Daher fasse ich die relevante Textstelle aus dem Gedächtnis zusammen: Nimrodel will Amroth nur dann zum Mann nehmen, wenn er sie in ein friedliches Land bringt. Da es ein solches Land in Mittelerde nicht gibt, schlägt Amroth vor, dass sie zusammen nach Valinor segeln.

Nimrodel ist von nandorischer Herkunft und somit eine Waldelbin. Die Nandor wiederum gehören zu dem Stamm der Teleri. Sie spalteten sich einst während der großen Wanderung von den Teleri ab, da sie das Nebelgebirge nicht überschreiten wollten. Amroth erklärt Nimrodel, dass nun alle Elben, welche an der großen Wanderung teilgenommen haben, nach Valinor segeln dürfen. Das schließt die Elben der Nandor und Sindar mit ein, da sie den Aufruf der Valar zunächst gefolgt sind. Die Elben Düsterwalds und Lothlóriens dürfen also über das Meer gen Westen segeln. Es gibt aber auch noch die Avari (die Widerstrebenden), welche die große Wanderung gar nicht begannen. Ob diese Elben auch nach Valinor segeln dürfen, weiß ich nicht.

Sir Bedevere: ...and that, my liege, is how we know the Earth to be banana shaped.
King Arthur: This new learning amazes me, Sir Bedevere. Explain again how sheep's bladders may be employed to prevent earthquakes.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Beren_fox

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: SirBedevere]

Das prominenteste Beispiel für einen Nicht-Noldo, der gen Westen fährt, ist wohl Círdan der Schiffbauer selbst, der die Überfahrten quasi organisiert, aber zum Stamm der Teleri gehört.

Gruß
BEREN

Elen Rusco caluva tiëlyanna!
Elbenstammbaum
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Papierdrache

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: Beren_fox]

Nach dem das Ziel der Valar beim Erwachen der Elben darin bestand, alle Elben zu sich nach Aman zu holen und sie darin dann zunächst nur halb erfolgreich blieben, wäre eine solche spätere "Einreiseverweigerung" widersinnig; zwischendurch galt sowas nur für die unter Faeanor rückgewanderten Noldor - aber die wurde am Ende des Kriegs des Zorns aufgehoben.

Im Silmarillion-Kapitel "III Vom Erwachen der Elben und Melkor's Gefangenschaft" treffen die Vala mehrere Entscheidungen, nach dem Orome die Quendi (Elben) gefunden hatte:
1) Arda und die Quendi sollen von Melkor's Schatten befreit werden
2) Die Quendi wurden aufgerufen, sie MÖCHTEN nach Valinor kommen

Im Ergebnis wurde Utumno erobert, Melkor gefesselt eingekerkert, Sauron mal wieder übersehen und die Quendi nach Valinor gebeten - nicht befohlen.
Die Bereitwilligkeit, mit der dieser Aufforderung dann nachgekommen wurde, besorgte nur die Unterteilung der Elben in ihre diversen Gruppen.

Geändert durch Papierdrache (21.12.2014 11:28)

  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Corydoras

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: Papierdrache]

Eine Frage, ich denke vor allem an die Leute, die die HOME gelesen haben (scheitert bei mir leider nach wie vor am Preis...)

Also wir wissen, dass Tolkien beinahe schon seit seiner Jugend am Silmarillion gebastelt hat. Wir wissen auch, dass er den Hobbit zunächst nicht für diese Welt geplant hatte und ihn erst nach und nach damit in Verbindung gebracht hat. Auch ist bekannt, dass er sich über die Bedeutung des Rings erstmal nicht im Klaren war.

Ich habe gestern im Silmarillion den letzten Teil (Of the Rings of Power and the Third Age) gelesen und habe mich dabei gefragt: Wann genau hat eigentlich Tolkien das ganze Konzept rund um die Ringe geschaffen? Also dass es die Ringe überhaupt gibt, welche Macht die haben, etc....

War das erst nach Vollendung des Hobbits und der Ring in dem Buch auch für ihn sowas wie ein Zufallsfund? Und hat er das ganze Gerüst darum erst gebaut, um die Begebenheiten im Hobbit plausibel zu machen?
Oder lag das Konzept vorher schon vage vor?

Denn im Prinzip ist ja dann vieles im globalen Weltgeschehen damit verknüpft, also vieles rund um Elendil/Isildur, die Last Alliance, der Auftrag der Istari, die besonderen Bedingungen in Lorien und Rivendell, etc etc...

___________________________________


Isn't it enough to see that a garden is beautiful without having to believe that there are fairies at the bottom of it too?

Heirs of Durin
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Beren_fox

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: Corydoras]

Ich versuche das mangels Zeit kurz und knapp zu beantworten, vielleicht ergänzen andere das noch.

Zur Zeit des "Hobbit" war Tolkiens "Silmarillion" im Prinzip fertig. Es bestand aber nur aus dem, was wir heute als das Erste Zeitalter kennen, mehr war nie geplant. Der "Hobbit" nahm lose Bezug auf einzelne Namen und Elemente daraus, gehörte aber nicht wirklich dazu, und so etwas wie ein Drittes Zeitalter gab es noch nicht.
Dann kam der Verlag und wollte eine Fortsetzung des "Hobbit" haben. Nachdem das "Silmarillion" abgelehnt worden war machte sich Tolkien auf Druck des Verlages an den "Herrn der Ringe". Erst im Laufe des Schreibprozesses verwuchs die Welt des "Hobbit" und des HdR mit dem älteren "Silmarillion" und anderen älteren Elementen, die später dann als Zweites und Drittes Zeitalter mit dem "Silmarillion" verbunden wurden. Ursprünglich sollte das Sil auch als Anhang in "The Return of the King" veröffentlicht werden, aber das wurde abgelehnt. Zumal nach der Fertigstellung des HdR auch eine tiefgreifende Überarbeitung des Sil nötig war, die Tolkien zeitlebens nicht mehr zustande brachte.

Gruß
BEREN

Elen Rusco caluva tiëlyanna!
Elbenstammbaum
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

NaugrimNogrod

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: Beren_fox]

ich habe auch eine Frage
wenn Elben sterben, kommen sie in Mandos Hallen und danach nach Aman
die Elben, die Mittelerde verlassen, segeln auch nach Aman
wo genau ist da der Unterschied zwischen den lebenden und toten Elben in Aman?
wäre es nicht reisetechnisch günstiger sich in sein Schwert zu stürzen, um sich die lange Seereise zu sparen?

~~**~~**~~**~~
Wenn du fliegen willst, musst du loslassen, was dich runterzieht
~~°°~~°°~~°°~~
Und was wir heute nicht gesehn, das ruft uns morgen, fortzugehn
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Eiliane

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: NaugrimNogrod]

Wenn Elben sterben kommt ihre Fear (Geist, Seele) nach Mandos. Sie bleiben in den Hallen bis sie einen neuen Körper (Hroa) bekommen. Darauf kannst du sicher ein paar hundert Jahre warten.
Ich würde die Seereise bevorzugen.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken