Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Mittelerde & andere phantastische Welten » Tolkiens Werke » Fragen die beim Lesen kommen #18

LúthienModerator

Tinúviel o Doriath

Fragen die beim Lesen kommen #18

Hier geht es bitte weiter um Fragen, die sich beim Lesen stellen.

Und hier ist die Liste der alten Threads:

Fragen, die beim Lesen kommen # 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 -
16-
17



Die Filmdetails
Trägerin des Falkenaugenordens


Forse nè del vostro l'una per l'altro

The last enemy that shall be destroyed is death
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mirathel

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: Lúthien]

Enthalten die History of Middle-Earth Bücher auch die Kinder Hurins? (und alle weiteren Bücher Tolkiens? also ich mein, dass wenn man die liest quasi alles von Tolkien bezüglich Mittelerde gelesen hat, versteht ihr was ich meine?)

So comes snow after fire, and even dragons have their ending. ~ J.R.R.Tolkien
Legends don't burn down villages. ~ Darkness rises when silence dies.
`-`,~*~,´-´ Live together, die alone. `-`,~*~,´-´
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Beren_fox

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: Mirathel]

Ganz so einfach ist es mit der "History of Middle-earth" nicht. Das ist kein chronologischer Abriss der mittelirdischen Geschichte vom Ersten bis zum Vierten Zeitalter. Sie ist eher aufgebaut wie die "Nachrichten aus Mittelerde" und umfasst chronologisch Tolkiens Mittelerde-Schriften von der Zeit des Ersten Weltkriegs bis zu seinem Tod. Hauptsächlich sind das Fragmente. Die "Geschichte der Kinder Húrins" ist in mehreren verschiedenen Entwicklungsstufen vorhanden, aber nicht an einem Stück wie im gleichnamigen Buch. In den Bänden 6-9 wird die Entwicklung des "Herrn der Ringe" thematisiert. Insgesamt geht es um die Entwicklung von Tolkiens Schriften von den "Lost Tales" bis zu seinen letzten Versuchen, das "Silmarillion" fertigzustellen.

Es gibt im Internet Zusammenfassungen, in denen du machlesen kannst, worum es in den einzelnen Büchern genau geht (die ersten beiden enthalten die "Lost Tales", die früheste Fassung des "Silmarillion", der dritte Band enthält lange Gedichte über die Kinder Húrins und über Beren und Lúthien etc.). Leih dir am besten mal ein paar Bände aus und schau sie dir selbst an.

Gruß
BEREN

Elen Rusco caluva tiëlyanna!
Elbenstammbaum
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mirathel

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: Beren_fox]

also ist das keine zusammengesetzte geschichte sondern eher ergänzungen?

So comes snow after fire, and even dragons have their ending. ~ J.R.R.Tolkien
Legends don't burn down villages. ~ Darkness rises when silence dies.
`-`,~*~,´-´ Live together, die alone. `-`,~*~,´-´
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

SirBedevere

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: Mirathel]

Nein, es ist keine zusammenhängende Geschichte, oder etwa eine Chronik. Es Christopher Tolkiens Versuch (unveröffentlichte) Texte seines Vaters in Beziehung zu setzen, um eine Entwicklungsgeschichte kritisch zu rekonstruieren. Daher besteht ein großer Teil der HoMe auch aus Anmerkungen und Erläuterungen von Christopher Tolkien. Sprich es ist in erster Linie ein Werk von literaturwissenschaftlicher Natur. Natürlich findest du in der HoMe auch reichlich längere, von Tolkien verfasste, zusammenhängende Texte. Aber eben nicht als einheitliche Erzählung.

Sir Bedevere: ...and that, my liege, is how we know the Earth to be banana shaped.
King Arthur: This new learning amazes me, Sir Bedevere. Explain again how sheep's bladders may be employed to prevent earthquakes.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mirathel

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: SirBedevere]

ok, danke

So comes snow after fire, and even dragons have their ending. ~ J.R.R.Tolkien
Legends don't burn down villages. ~ Darkness rises when silence dies.
`-`,~*~,´-´ Live together, die alone. `-`,~*~,´-´
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Papierdrache

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: Mirathel]

TaurielMirkwood schrieb:
also ist das keine zusammengesetzte geschichte sondern eher ergänzungen?


... dazu kommt noch, daß es sich um "Vorversionen" handelt, die gemäß Autor nicht zur Veröffentlichung vorgesehen waren.
Daher bringt sie sein Sohn auch mit langen Anmerkungen und Vergleichen zu autorisiert veröffentlichtem Material.

So ein typischer Fall ist für mich die 46 Seiten lange Erzählung "Von Tuor und seiner Ankunft in Gondolin", die in den "Nachrichten aus Mittelerde" enthalten ist.
Dieses nicht abgeschlossene Textfragment entstammt in seinem Kern dem inhaltlich viel ausgreifenderen Text "Der Fall von Gondolin" von 1917 und war von Tolkien in 1951 begonnen worden, auf den HdR und Hobbit stilistisch und inhaltlich anzupassen.
Bloß wurde Tolkien sen. damit nie fertig und der Text bricht an der Stelle ab, an welcher Tuor auf die Ebene von Gondolin blickt.

Damit sind aber inhaltlich nur etwa die ersten 11 Seiten der insgesamt etwa 58 Seiten langen älteren Erzählung von 1917 abgedeckt, die inzwischen durch Tolkien jr. in der History of Middle-Earth bzw. im auf Deutsch herausgegebenen "Buch der verschollenen Geschichten Teil 2" enthalten sind.
Dazu kommt noch, daß der ältere Text nicht nur in einem archaischen Stil gehalten sondern auch viel weniger spannend zu lesen ist, weil der Handlungsablauf viel vorhersehbarer und holzschnittartiger ist.

Für mich taugt die "History of Middle-Earth" nur für den wehmütigen Ausblick, was hätte sein können, wenn Tolkien sen. länger gelebt, zielführender geschrieben und vor allem fertig geworden wäre.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Der FlammiferArdapedia-Admin

Gefahr

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: Papierdrache]

Papierdrache schrieb:
Für mich taugt die "History of Middle-Earth" nur für den wehmütigen Ausblick, was hätte sein können, wenn Tolkien sen. länger gelebt, zielführender geschrieben und vor allem fertig geworden wäre.


(Das sehe ich sehr ähnlich, wenn ich »taugt nur« streiche. Andererseits sind wehmütige Ausblicke ein wichtiger Teil von Tolkiens Ästhetik, von daher …)

Aiya Ëarendil elenïon ancalima, or Endórë leltana Quendin ar Atanin!
Aiya Ëarendil calë nó Anar Iþilyëo colindo! Elen mornïessë, mírë andúnessë, silmarillëa auressë!
Aiya Morinehtar, Eruhínïon alcarë!

· ~ • ~ · ~ • ~ · ~ × ~ · ~ • ~ · ~ • ~ ·
Träger des Falkenaugen-Ordens
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Beren_fox

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: Papierdrache]

Oha, in der HoMe steckt trotzdem dermaßen viel an interessantem Material, dass ich selbst sie wesentlich öfter aufschlage als das "Silmarillion" oder den "Herrn der Ringe". Im Vergleich zu der von Christopher unter großen Kompromissen zusammengebastelten Übersicht namens "Silmarillion" haben wir nämlich in der "HoMe" das Quellenmaterial selbst vor uns, das durch seine Komplexität nicht nur einen viel spannenderen Umgang mit Mittelerde bietet, sondern auch den Blick auf Tolkien und sein Werk klärt. Und wenn ich an das "Lay of Leithian" denke, an die "Lost Road", an die "Notion Club Papers", an Gedichte wie "King Sheave" oder "Imram" und an die "Athrabeth Finrod ah Andreth" (um nur einige Texte zu nennen)... nein, die möchte ich nicht mehr missen. Wehmut, was hätte sein können wenn Tolkien länger gelebt hätte, ist auch dabei. Aber die ist noch viel größer, wenn ich dem Reichtum der HoMe den dünnen Kompromiss des veröffentlichten "Silmarillion" gegenüber stelle.

Gruß
BEREN

Elen Rusco caluva tiëlyanna!
Elbenstammbaum
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Mirathel

Gefährte

Re: Fragen die beim Lesen kommen #18 [Re: Beren_fox]

wo gibts denn ne Liste von allen Tolkien-Mittelerde/Arda Büchern?

So comes snow after fire, and even dragons have their ending. ~ J.R.R.Tolkien
Legends don't burn down villages. ~ Darkness rises when silence dies.
`-`,~*~,´-´ Live together, die alone. `-`,~*~,´-´
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken