Zum Inhalt springen

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren

herr-der-ringe-film.de

Belegorn

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Belegost]

Ist das nicht ein bisschen früh?

--------------------------
I take my paranoia seriously
Behind the wallow waits the snow
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Wiedzmin

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Belegorn]

Ja finde auch, dass das zu früh ist.. da ist ja gerade die Vorgeschichte und seine Jugend drin.
und nargathrond finde ich zu spät:)

_______________________________________
so you say you're under a curse?
so what? so's the whole damn world.
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Belegost

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Wiedzmin]

Deswegen ja, man sollte das ruhig aufbauen und alle Kleinigkeiten miteinbeziehen. So versteht man am Ende seine Wandlung besser.

"Die heißesten Orte der Hölle sind für jene reserviert, die in Zeiten moralischer Krisen nicht Partei ergreifen."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Milya

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Belegost]

Um nachzuschauen, wo ungefähr sich die Mitte befindet, habe ich mir gerade mal das Inhaltsverzeichnis von „Die Kinder Húrins“ angeschaut und dabei ist mir folgendes aufgefallen: Tolkien scheint einen Hang dazu gehabt zu haben, in Kapitelüberschriften bereits zu verraten, wer im folgenden Kapitel sterben wird.
Während z.B. im Hobbit durch „Feuer und Wasser“ lediglich auf Smaugs Tod angespielt, dieser aber nicht vorweggenommen wird, finden sich in „Die Kinder Húrins“ gleich drei Kapitelüberschriften (Belegs Tod, Glaurungs Tod, Túrins Tod) und im „Herr der Ringe“ immerhin eine (Boromirs Tod) dieser Art.
Wobei es sein mag, dass, was „Die Kinder Húrins“ betrifft, Christopher Tolkien (zum Teil) für die Titel verantwortlich ist.

______________________
„Es geht nichts über das Suchen, wenn man etwas finden will. Zwar findet man bestimmt etwas, aber gewöhnlich ist es durchaus nicht das, was man gesucht hat.“ - Thorin Eichenschild
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Rog

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Milya]

Also wenn man sich Die Kinder Hurins zur Hand nimmt und sich die Kapitelübersicht ansieht, erkennt man, dass es 18 Kapitel (19 mit den Ältesten Tagen) gibt, davon wäre die Hälfte 9 also "Belegs Tod".
Wenn man aber von den Seitenzahlen ausgeht (hier ohne die Ältesten Tage) und davon die Hälfte nimmt landet man bei Kapitel 6 "Turin bei den Geächteten" oder Kapitel 7 "Von dem Zwerg Mim".
Eine Teilung in der Mitte halte ich aber für nicht sinnvoll, wenn man dem breiten Publikum ein bisschen Action biete will.
Wenn man natürlich die Phase der Grenzkriege ausbaut (einschließlich der Hetzjagd nach Saeros) oder die Kriegszüge der Geächteten (inklusive des Verrates des Verstecks der Geächteten) hat man genug Action für einen Film mit mind. 1 Schlacht/Kampf und einer deutlichen Charakterentwicklung (Kind Turin -> Erwachsener Turin -> Verbannter Turin / Grimmiger Turin).
Also könnte man die Grenze in meinen Augen nach der Gefangennahme von Turin setzen.
Und jetzt eine Gute Nacht euch allen.

Chaos is a ladder - Petyr Littlefinger Baelish (ASOIAF)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Belegorn

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Rog]

Aber Belegs Tod wäre schon ein guter Schluss für einen 1. Film. Siehe FotR, es ist immer gut, am Schluss einen sterben zu lassen ^^

--------------------------
I take my paranoia seriously
Behind the wallow waits the snow
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Rog

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Belegorn]

Oder ein Cliffhanger: Turin in Gefangenschaft, Beleg schwer verwundet, die Geächteten tot, Melkor hat scheinbar gesiegt. Macht doch Lust auf mehr.

Chaos is a ladder - Petyr Littlefinger Baelish (ASOIAF)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Belegorn

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Rog]

Stimmt, das wär auch eine gute Möglichkeit.

--------------------------
I take my paranoia seriously
Behind the wallow waits the snow
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Rog

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Belegorn]

Beleg´s Tod wäre dann eher ein tragisches Ende, dann müsste man aber auf jeden Fall noch erwähnen, dass Gwindor Turin nach Nargothrond bringt, damit man eine Überleitung zum nächsten Teil hat.

Würdet ihr eigentlich die Gefechte auch so wie Sir Jackson wie in TTT (Helms Klamm) oder AUJ (Orkstollen) ausbauen oder es er ein bisschen sachter und buchgetreuer nehmen?

Chaos is a ladder - Petyr Littlefinger Baelish (ASOIAF)
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht

Belegost

Gefährte

Re: Die Kinder Hurins [Re: Rog]

Ich würde es zurückhaltender gestalten und mich wirklich mehr auf die Rolle Geschichte fokussieren. Ausnahme kann allerdings die Schlacht zu Beginn vor den Toren Melkors sein, z.B. im Prolog zeigbar ähnlich wie im Prolog von FOTR.

"Die heißesten Orte der Hölle sind für jene reserviert, die in Zeiten moralischer Krisen nicht Partei ergreifen."
  • Extras: Nachricht drucken
  • Auf den Merkzettel
  • Moderator benachrichtigen
  • Sende diesem Benutzer eine private Nachricht
Zusatzinformationen
Thread drucken